Erich Paus
Das Wohl des Volkes ist das oberste Gesetz.
Erich Paus, Auf der Platt 15, 65307 Bad Schwalbach
Fon : 06124 721186,   Fax : 06124 721840
PausErich@PausErich.de   http://www.PausErich.de/
Vorspann Aktuelles Inhaltsverzeichnis Stichwortverzeichnis Impressum Nachricht an Erich Paus
Der EU-Vertrag verfaßt Europa als Despotie. Er ist Werk einer faschistischen Verschwörung hochgefährlicher antidemokratischer Zersetzer, Saboteure und Geisteskranker. Merkel, Sarkozy, Cohn-Bendit, Schulz, Pöttering,.... betätigen sich als Zuarbeiter dieser Verbrecherbande.

Ausland, Krieg und Frieden

Die deutsche Nation im Kräftefeld
der anderen Nationen der Welt:
ressourcengetrieben, ressourcenhungrig,
im Kampf um Vorteile und zur Vermeidung von
Nachteilen, mit Völkerrecht, Kriegsverbrechen,
Völkermord, Haager Landkriegsordnung,
Atom- und anderen Verbrecherwaffen.
Handlungen und Unterlassungen deutscher
Politiker gegen deutsche Interessen
zugunsten des Auslands

Bad Schwalbach, den 22.10.2012


_________________________________________________________________
                                                                 
                            Vorspann                             
_________________________________________________________________


Macht entartet. 
Absolute Macht entartet absolut.
                                         (Jean Bodin, 1529 - 1596)
d. h., Macht ohne Hemmung, entartet hemmungslos.
Macht in Wachstumszivilisationen entartet exponentiell.
                                                  (EP, 20.09.2009)
Das gilt für jede Macht, Finanzmacht, politische Macht, 
religiöse Macht, wirtschaftliche Macht, ....
Die Machtentartung wirkt bisher nur gegen die Besitzer der 
Ressourcenquellen und ihre unbotmäßigen Nachbarn, Iran, 
Irak, Libyen, Syrien, Arabien, Pakistan, ...
Aber sie wird sich sich zunehmend gegen die Konkurrenten 
dort wenden, Europa und seine Nationen, China, ...

Und absolute Weltherrschaft zerstört die Welt.
Unaufhaltsam. 
Unvermeidlich. 
                                                   (EP, 05.02.2012)


                          _______________


Frage Dich, was Du Angst hast zu sagen, dann weißt Du, 
welcher Macht Du gehorchst.
                                                 (EP, 09.05.2010)

                          _______________


Wenn auf den Führungspositionen einer Nation Idioten, Verbrecher 
und Wahnsinnige hocken, dann sinkt die Lebenserwartung der 
Bevölkerung.
Dann wird früher gestorben. 
Korrupte Staatsführung ist Massenmord.
                                                 (EP, 23.09.2009)

                          _______________


Die Macht-Blöcke der Welt : 

Der Westen : 
USA, 
Europa, 
Japan, 
Korea, 
Taiwan, 
Singapur; 
1 Mrd. Menschen

BRIC : 
Brasilien, 
Rußland, 
Indien, 
China; 
3 Mrd. Menschen

Islamische Welt : 
Naher Osten, 
Mittlerer Osten, 
Zentralasien, 
Nordafrika; 
1 Mrd. Menschen

Afrika : 

Rest von Südamerika : 
                                                 (EP, 16.05.2011)
                          _______________


Ein Politiker, der keinerlei Verschwörungstheorie anhängt,
ist kein Politiker sondern ein einfältiger, gefährlicher 
Traumtänzer. Hockt er in der Regierung ist er sogar 
hochgefährlich.
                                                 (EP, 21.03.2010)

                         _______________ 


Platon : Ich sehe den Untergang für jeden Staat kommen, in dem 
nicht das Gesetz über den Herrscher bestimmt, sondern dieser über 
das Gesetz.
(Q : http://blacksnacks13.spaces.live.com/blog/cns!BD779161601D08D0!7472.entry)

Diese Aussage gilt auf jeden Fall für Hochzivilisationen und je 
höher sie entwickelt sind, desto schneller schlägt dieser 
Sachverhalt zu.
Ganz besonders schnell dann, wenn sich ein Herrscher außerhalb 
des Volkes etabliert, wie z. B. die Kapitalbesitzer oder der 
Finanzadel.
Beispiel : Weltfinanzkatastrofe 2008.
Demokratie jetzt.
Volksbegehren und Volksentscheid in die EU-Verfassung.
                                                 (EP, 23.09.2009)

                          _______________


13.07.2009; Why do nations fight wars?
"...It can be said, with absolute certainty, that never in the 
history of humanity has a nation gone to war to bring a 
better standard of living to its enemies. However, that is 
exactly the context in which the West now sells its endless 
and countless wars. It sells this to three audiences: home 
front, the enemy and foreign neutrals/allies. The words the 
West, specifically, the Anglo-West uses are coached in 
terms of human rights, prosperity and freedom, though the 
results of those wars, both for the attacked victims (the 
West has not been directly attacked for 50 years by any 
military power, with the exception of Argentina) and the 
people on the home front, have proven far from it. Simply 
put, nations go to war to improve their own wealth and 
power, or at the very least to improve the wealth and power 
of the rulers....."
Zu Deutsch:
Warum führen Nationen Kriege?
"...Es kann mit absoluter Sicherheit gesagt werden, daß niemals 
in der Geschichte der Menschheit eine Nation in den Krieg 
gezogen ist, um ihren Feinden einen höhereren Lebensstandard 
zu bringen. Das ist jedoch der Kontext, mit dem der Westen seine 
endlosen und zahlreichen Kriege verkauft. Er verkauft das so an 
seine drei Adressaten : Die Heimatfront, den Feind, und an 
Neutrale Staaten bzw. Vebündete. Die Worte, die der Westen 
benutzt, sind mit Menschenrechten, Fortschritt und Freiheit 
bemäntelt, obwohl die Ergebnisse dieser Kriege sich sowohl für 
die angegriffenen Opfer (Der Westen wurde in den vergangenen 
50 Jahren nicht einmal von einer Militärmacht angegriffen, außer 
Argentinien 1982) als auch für die Menschen an der Heimatfront 
als weit entfernt davon erwiesen haben. Natonen führen Krieg, 
um eigenen Wohlstand und Macht zu mehren oder zumindest 
Reichtum und Macht ihrer Führer....."   

                          _______________


Palästina:
Bomben gegen Zivilbevölkerung?
Stoppt die Besetzung Palästinas.
Stoppt die Wahnsinnigen.
Stellt die jüdischen, zionistischen und israelischen Terroristen, 
Kriegsverbrecher und Völkermörder aus Regierung, Parlament 
und Armee vor Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal!
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Stellt Palästina unter UNO-Mandat.
Entwaffnet die israelische Armee.
Löst den Staat Israel auf.

                                                 (EP, 04.-07.01.2009)


                          _______________


 Der forsche Versuch, in Europa mit dem EU-Verfassungsvertrag,
 alias Vertrag von Lissabon, eine Rätediktatur einzuführen, zeigt
 von welch minderwertigem Personal Deutschland, die anderen
 EU-Staaten und die EU selbst regiert werden. Für dieses
 Politgesoxx sind Verfassungen ganz beliebig austauschbar. Ob
 Demokratie, Oligarchie, Plutokratie, Diktatur, Despotie oder
 feudal.
 Scheißegal.
 Dieser Mob ist genau der Pöbel, den er hier in Deutschland mit
 seinem Kampf gegen "Rechts" zu bekämpfen vorgibt.
 Diese Idioten wissen nicht, daß Verfassungen Dichtegetrieben
 sind und nicht dem Belieben irgendwelcher selbstgefälliger
 politischen Einfaltspinsel unterliegen. Zudem wurschteln sie
 gegen jede geschichtliche Erfahrung.
 Sie scheißen auf die Ideen der Aufklärung.
 Sie scheißen auf die jüngsten schrecklichen Lehren der
 sowjetischen Rätediktur mit ihren Satelliten-Systemen.
 Sie scheißen auf das Wohl des Volkes bzw. ihrer Völker.
 Stoppt diese Idioten.
 Stoppt diese Verbrecher.
 Stoppt diese Wahnsinnigen.                        (EP, 20080703)


                          _______________


22.09.2008; Das Völkerrecht beinhaltet zwei juristisch
gleichbedeutende Prinzipien, die in krassem Widerspruch zueinander stehen:
Das erste beinhaltet das Recht von Nationen auf Selbstbestimmung und 
das zweite die territoriale Einheit von Staaten.  

                          _______________


08. Mai 1945: 
Niederlage der Weltmacht Deutschland im Kampf gegen den Rest der Welt
Abtreten der Weltmacht Großbritannien
Aufstieg der Weltmächte USA und Sowjetunion.
Durchmarsch der Weltmacht Zionismus.

Die einzige  für Jedermann direkt einsehbare und deshalb
in natürlicher Weise unbestreitbare Wahrheit in Bezug auf
Hitler und den Nationalsozialismus ist, daß Deutschland
am 08. Mai 1945 einen Krieg verloren hat.
Alles andere ist bestreitbar.
Ja, es muß bestritten werden.
Denn der Sieger hat danach in Deutschland die Geschichte geschrieben.
Und den Besiegten ins Hirn geschissen.
Wer leben will oder wollte, muß Sieger-Scheiße fressen.

Nur die Niederlage macht Zustände und Ereignisse seitdem in Deutschland plausibel.

                        _______________  


Spiegel 26/23.06.2008; "Ich bin doch nicht CNN"; S. 160
Interview mit dem Musiker Neil Young von der Gruppe Crosby,
Stills, Nash  & Young
.....
Spiegel : Was kann wichtiger sein als Ihre Musik?
Young : Physik und Naturwissenschaften. Ich weiß heute, daß alles,
wovon wir seit Jahrzehnten singen, worum es uns geht, nämlich die
Kriege zwischen Menschen zu beenden, sich auf eine Frage
reduzieren läßt: Wo kommt unsere Energie her, und wie verteilen
wir sie gerecht? Darauf hat der Musiker leider keine  Antwort.
Der Wissenschaftler schon. Wir müssen das Öl vergessen, wir
müssen Benzin vergessen. Wir müssen Tankstellen am Straßenrand 
abschaffen. Und das sage ich als Autofan.
....

                        _______________  


Dichter Rudolf Binding, "Antworten eines Deutschen an die Welt",
Ende 1933, Schluß:

"....Die Welt kann diese (nationalsozialistische) Revolution gar 
nicht religiös genug auffassen mit Umzügen und Zeichen, mit 
Fahnen und Treuegelübden, mit Märtyrern und Fanatikern bei Groß 
und Klein bis zu den Kindern, mit Verkündigungen und Verheißungen,
mit einem unverrückbaren Glauben und einem tödlichen Ernst des 
Volkes. O, wir wissen sehr wohl um die Äußerlichkeiten, um den 
billigen Patriotismus, um den eitlen Uniform- und Ordensdünkel, 
um das Abgleiten in das Abgegriffene und Hergeholte des Kitsches.
Auch die Führer wissen davon; denn sie sind nicht blind. Aber das
ist nicht das Wesen, das ist nicht der Kern. Die Welt hat nicht 
erlebt, was wir erlebten. Noch ist alles Beginn. Aber ein Volk 
glaubt an sich, das nicht mehr an sich glaubte. Und sein Glaube 
macht es schön.
Wie da abseits stehen?"

(Quelle Aar-Bote 26.04.2008, S. 15,
 "Ein Lager für verwilderte Marxisten")

                         _______________  


 George Kennan, Director of the Policy Planning Staff of the U.S. Department of State, 1948: 
"We have about 50% of the world's wealth but only 6% of its population.
Our real task in the coming period is to devise a pattern of relationships
 which will permit us to maintain this position of disparity without
 positive detriment to our national security. To do so, we will have to
 dispense with all sentimentality and day-dreaming and our attention
 will have to be concentrated everywhere on our immediate national
 objectives. We should cease to talk about vague and unreal objectives
 such as human rights, the raising of the living standards, and
 democratization. The day is not far off when we are going to have to
 deal in straight power concepts. The less we are then hampered by
 idealistic slogans, the better".

Zu Deutsch:

"Wir besitzen ungfähr 50 % des Wohlstandes der Welt aber nur
 6 % ihrer Bevölkerung. Unsere eigentliche Aufgabe in der nächsten
 Zeit ist es, ein Muster von Beziehungen zu entwickeln, die uns
 erlaubt, diese Position der Ungleichheit ohne positiv Nachteil für
 unsere nationale Sicherheit zu erhalten. Um das zu tun, müssen
 wir auf alle Sentimentalität und Tag-Träumerei verzichten, und
 unsere Aufmerksamkeit muss überall auf unsere unmittelbaren
 nationalen Ziele konzentriert werden. Wir sollten aufhören, übe
r vage und unwirkliche Ziele zu sprechen wie Menschenrechte,
 die Erhöhung des Lebensstandards und der Demokratisierung.
 Der Tag ist nicht weit weg, daß wir mit Konzepten direkten
 Machteinsatzes zu tun haben. Je weniger wir dann durch
 idealistische Slogans behindert sind, desto besser". 


                         _______________  


 Wenn man sich die neuen separatistischen Bewegungen in Spanien,
 Großbritannien und auch hier betrachtet, dann wird man das Gefühl
 nicht los, daß diese von anti-europäischen Interessen gesteuert
 werden nach dem Prinzip von "teile und herrsche". Das gleiche
 gilt für die Umordnung und Unordnung auf dem Balkan.
 Und die Politiker, die das entgegen der zivilisatorischen
 Entwicklung unterstützen, können treffend nur als anti-nationale,
 anti-deutsche und anti-europäische Idioten, Rassisten und
 Hochverräter bezeichnet werden.                   (EP, 20080421)

                         _______________  


 Peter Gauweiler:
 "Deutschland wird nicht am Hindukusch verteidigt -
 Deutschland wird in der Münchner U-Bahn verteidigt, am Bahnhof
 Zoo in Berlin und in der Frankfurter Innenstadt!“

                         _______________  


 EP, 02.03.2007 :
 Die Benszinpreise steigen und
 die Dax-Kurse fallen dramatisch.
 Der Krieg gegen den Iran steht vor der Tür.

                         _______________  


 Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin. 
 Dann kommt der Krieg zu dir.         (Quelle unbekannt)

                         _______________  


 Die Barbarei kehrt zurück in die Kriegsführung.
 Zu Leid und Tod gesellt sich wieder die Grausamkeit.
                            (Erich Paus, 25.06.2004)
 Und alles nur deshalb, weil Bush glaubt einen gerechten Krieg
 zu führen, der die Soldaten des Gegners zu Verbrechern stempelt
 und ihnen dadurch Ehrerbietung und Menschenwürde versagt.

                         _______________  


 Wer Krieg führt für das Gute gegen das Böse und dabei gut und
 böse von anderen Nationen definieren läßt, darf sich nicht
 wundern, wenn er plötzlich Krieg gegen seine eigenen Interessen,
 gegen sich selbst, führt.                         (EP, 20060918)

                         _______________  


 Bush und seine Zionisten zerstören eine geniale Konstruktion
 europäischer  Kriegskultur, die sich aus den leidvollen
 Erfahrungen des 30-jährigen Krieges entwickelt hatte.
 Diese Kriegskultur praktizierte den Krieg als Kampf zwischen
 Nationen derart, daß der einzelne Soldat einer Nation den
 Soldaten der gegnerischen Nation nicht zu hassen brauchte.
 Die vergangenen europäischen Kriege ohne US-Einmischung waren
 Kriege im Felde mit dem Bestreben, die Zivilbevölkerungen
 unbehelligt zu lassen. Die "Polizeiaktionen" der Bush-Krieger
 praktizieren Krieg in der Form Nation gegen Individuen,
 einzelnen Menschen, aber mit Mitteln des klassischen Krieges,
 Bomben und Massenvernichtungswaffen, ohne Rücksicht auf
 Schädigung Unbeteiligter und mit barbarischer Grausamkeit
 gegenüber ihren Kriegsgefangenen. Die Folge dieses grenzenlos
 menschenverachtenden amerikanisch-zionistischen Kriegsterrors
 zwingt die betroffenen Individuen, alles zu hassen, was mit der
 amerikanischen Nation oder mit dem Zionismus zusammenhängt.
                                    (EP, 20060915)

                         _______________  


 An den Ressourcenquellen ist schon ganz schön was los.
                                         (EP, 20060620)

                         _______________  


 Deutschland ist bald überall auf der Welt an den
 "Problemlösungen" beteiligt. Nur unsere eigenen Probleme müssen
 sich ihre Lösungen selber suchen. 
                                         (EP, 20060404)

                         _______________ 

 Während Deutschland voll mit der Lösung seiner
 selbstgeschaffenen Probleme in Deutschland, Europa und der Welt
 beschäftigt ist, bereiten sich die USA konsequent auf die
 Lösung der systematischen Probleme der USA und der Welt vor.

 Sie rüsten.

 Gigantisch.

 Dann werden sie mit Hilfe ihrer Vasallen und der sonstigen
 Politdövchen der Welt die Herrschaft über die Ressourcen der
 Welt übernehmen.

 Und dann:
 Dann werden sie sich ihrer Vasallen und der sonstigen
 Politdövchen der Welt entledigen.
 Schließlich sind die unzureichenden Ressourcen der Welt für all
 diese Nichtsnutze und Taugenichtse viel zu schade. (EP, 20060323)
 Und außerdem ist ein nichtsnutziger Ressourcenfresser ein
 Terrorist.

                         _______________  


 Der amerikanische "Krieg gegen den Terror" kommt Deutschland
 ganz schön teuer. Und hier stehen nur die mir bekannt
 gewordenen Kosten:

 Truppen in Afghanistan
 Truppen im Kongo.
 Truppen auf dem Balkan.
  5 Mrd. Schuldenerlaß für Afghanistan.
  5 Mrd. Schuldenerlaß für den Irak.
 12 Mrd Exportverluste in den Irak.
 Wie sagen die antideutschen Rassisten so schön:
 Deutschland ist reich.

                           _______________  


 Niemals darf man sich mit einem Stärkeren gegen Schwächere 
 verbünden, oder, anders gesagt, der Fuchs, der mit dem 
 Bären auf Hasenjagd geht, wird entweder als Erster oder 
 als Zweiter gefressen. Der Hase hat dabei sogar eine dritte
 Option: Er wird gar nicht erwischt.

                           _______________




******************************************************************
                      Inhaltsverzeichnis                          
********************************+*********************************

Vorspann                                                         

Grundsätzliches                                                  

Attac                                                            

Auslaender                                                       

Abtreibung, Holocaust                                            

Aegypten                                                         

Afghanistan, Hindukusch                                          

Australien                                                       

Bolivien                                                         

Bomben-Terror, Holocaust                                         

Bundeswehr, Verteidigung                                         

Chile                                                            

China                                                            

Ecuador                                                          

EU                                                               

G8                                                              

Geheimdienste                                                   

Georgien, Abchasien, Modawien, GUS                               

Griechenland                                                         

Honduras                                                          

Holocaust, Auschwitz, Opferzahl und Opferschwund                 

Holocaust-Konferenz Theheran, 11.12.2006 - 12.12.2006            

Indonesien                                                       

Indien                                                           

Krieg gegen den Irak, Golfkrieg III                              

Iran                                                             

Japan                                                            

Juden, Zionismus, Israel, Holocaust                              

- Jüdische Einwanderung nach Deutschland, Vorbemerkungen, Holocaust

- Jüdisches Verschiedenes, Holocaust                             

Kasachstan                                                       

Kaukasusregion                                                   

Kolumbien                                                        

Kongo                                                            

Korea                                                            

- Korea-Nord                                                     

- Korea-Sued                                                     

 Krieg dem Terror                                                 

Kuba                                                             

Libanon                                                          

Libyen                                                           

Massaker                                                         

Mexico                                                           

Mexiko                                                           

Mongolei                                                         

Myanmar, Burma                                                   

Naher Osten, Öl, Gas                                             

Nato                                                             

Nigeria                                                          

Pakistan                                                         

Palästina                                                        

Palästina; Der alltägliche Terror                                

Palästina, Allgemeines                                           

Philippinen                                                      

Piraterie                                                        

Saudi_Arabien                                                    

Somalia                                                          

Sudan                                                            

Suedamerika                                                      

Syrien                                                           

Thailand                                                        

Tschad, Zentralafrika, ein neues erdölexportierendes Land        

UNO                                                              

USA                                                              

USA, Ron Paul for Revolution                                     

USA, Krieg gegen den Terror                                      

USA, Grundsätzliches                                             

USA, Alltägliches                                                

Usbekistan                                                       

Vatikan                                                         

Venezuela                                                        

Verschiedenes                                                    

Völkervielfalt                                                   

Vogelgrippe                                                      

Zionismus, Holocaust                                             



 Anfang Inhaltsverzeichnis                                        



******************************************************************
                        Grundsätzliches
********************************+*********************************


TOP; TOP; 17.08.2012; voltairenet.org; 
Das Projekt der neuen Weltordnung stolpert über 
geopolitische Realitäten
EP : Über die Ursprünge des modernen Völkerrechts und seinem 
Konflikt mit den strategischen Interessen der USA in unserer 
Zeit. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Krieg dem Terror, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 


                         _______________



21.04.2011; 
Die Prinzipien der Kriegspropaganda sind zum ersten Mal von dem 
1871 geborenen britischen Diplomaten Lord Ponsonby,
Arthur Ponsonby, 1. Baron Ponsonby of Shulbrede, 
in seinem Buch Falsehood in Wartime (1928) systematisch dargestellt 
worden. Er untersuchte und beschrieb er die Methoden der 
Kriegspropaganda der Kriegsbeteiligten im Ersten Weltkrieg. 
Es enthält den berühmten Zusammenhang : 
„When war is declared, truth is the first casualty“
deutsch, „Nach der Kriegserklärung ist die Wahrheit das erste Opfer.“
1. „Wir haben den Krieg nicht gewollt!“
2. Personifizierung des Feindes
3. „Unsere Zielsetzungen sind humanitärer Art.“
   „Man muss die Tatsache verschweigen, dass es wirtschaftliche 
   Ziele des Krieges gibt. Man stellt nur humanitäre Motive 
   in den Vordergrund…“
4. Berichte über die Grausamkeit des Gegners.
EP : Ja solche Gründe lassen selbst quasireligiöse Pazifisten zu 
fanatischen Kriegern werden. 
Um Menschenrechte zu erzwingen rotten die glatt das ganze 
Volk aus, das unter den Menschenrechtsverletzungen leidet. 
Und für den Frieden wird der gegnerische Soldat zu einem 
nichtswürdigen Schwerstverbrecher, der auf jeden Fall den 
Tod verdient, nach der Kapitulation jedenfalls als Mörder 
und als beteiligtter an Mordaktionen. 
Da bebt der ganze Pazifist in seinem fundamentalistischen 
gottgleichen Zorn.
Da tobt der Pöbel auf dem Durchmarsch zur Gerechtigkeit. 
und höhnt jeglicher Ethik und Moral. 
Und Alles aus so gutem Grund.
Alles so gut. 
Kotz. 
Stichwörter : Ausland, Libyen, Bahrain, Jemen, Yemen, 
Syrien, Saudi-Arabien, Frankreich, EU, UNO, USA, Erdöl, 
Ressourcen, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 



13.07.2009; Why do nations fight wars?
"...It can be said, with absolute certainty, that never in the 
history of humanity has a nation gone to war to bring a 
better standard of living to its enemies. However, that is 
exactly the context in which the West now sells its endless 
and countless wars. It sells this to three audiences: home 
front, the enemy and foreign neutrals/allies. The words the 
West, specifically, the Anglo-West uses are coached in 
terms of human rights, prosperity and freedom, though the 
results of those wars, both for the attacked victims (the 
West has not been directly attacked for 50 years by any 
military power, with the exception of Argentina) and the 
people on the home front, have proven far from it. Simply 
put, nations go to war to improve their own wealth and 
power, or at the very least to improve the wealth and power 
of the rulers....."
Zu Deutsch:
Warum führen Nationen Kriege?
"...Es kann mit absoluter Sicherheit gesagt werden, daß niemals 
in der Geschichte der Menschheit eine Nation in den Krieg 
gezogen ist, um ihren Feinden einen höhereren Lebensstandard 
zu bringen. Das ist jedoch der Kontext, mit dem der Westen seine 
endlosen und zahlreichen Kriege verkauft. Er verkauft das so an 
seine drei Adressaten : Die Heimatfront, den Feind, und an 
Neutrale Staaten bzw. Vebündete. Die Worte, die der Westen 
benutzt, sind mit Menschenrechten, Fortschritt und Freiheit 
bemäntelt, obwohl die Ergebnisse dieser Kriege sich sowohl für 
die angegriffenen Opfer (Der Westen wurde in den vergangenen 
50 Jahren nicht einmal von einer Militärmacht angegriffen, außer 
Argentinien 1982) als auch für die Menschen an der Heimatfront 
als weit entfernt davon erwiesen haben. Natonen führen Krieg, 
um eigenen Wohlstand und Macht zu mehren oder zumindest 
Reichtum und Macht ihrer Führer....."   



15.10.2008; Zeit_ONline_Interview mit dem 
britischen Historiker Paul Kennedy über seine alte Lieblingsthese 
und die Folgen der KriseWeltfinanzkrise; "USA verlieren 
Weltmacht-Status"
EP : Die Sicht von Kennedy kann man nur für Jahrzehnt- oder 
Jahrhundert-Konzepte nutzen. Für eine Katastrofen eignet sie 
sich nur ganz wenig, auch wenn diese den Prozess, um den es 
Paul Kennedy geht, beschleunigen können. Es ist aber auf kurze 
Sicht von 1 - 20 Jahren auch das Gegenteil, ein relativer 
Machtzuwachs der USA denkbar. Die derzeitigen Geldflüsse 
in die USA sind jedenfalls gigantisch. Desgleichen die 
Abflüsse von Geld aus Europa (EP, 23.20.2008).  



 
14.08.08; Ermittler kapitulieren in Babyfon-Affäre im Zusammenhang 
mit Porsche-Chef Wendelin Wiedeking  
EP : Das Werk von Profis.

                         _______________ 


 29.05.08; Einigung über Verbot von Streubomben
Auf einer in Dublin stattfindenden internationale Konferenz zum
Verbot von Streubomben verständigen sich über 100 Länder.  
USA und Russland auch China, Indien, Pakistan und Israel hatten
sich nicht an den Verhandlungen beteiligt. 
EP : Der Frieden darf durch Waffen und Handlungen im 
vorangegangenen Krieg nicht behindert werden.


 Wer Kriegstechniken verwendet, die den Lebensraum der Menschen
 zerstören, ist ein Kriegsverbrecher, ein Schwerstverbrecher.
 Der gehört nach DenHaag.


 Tod aus der Erde; Uwe H. Sattler 23.09.2006
 Während in Genf über die Ächtung von
 Landminen beraten wurde, starben Zivilisten
 durch diese Waffen - auch an der EU-Außengrenze 
 EP : Die Folgen des Krieges müssen bei Eintritt des Friedens
 umgehend verheilen können.


                         _______________ 


Die Thesen des Konteradmirals und
Forschungsdirektors der Ecole Militaire Jean Dufourcq: 
"...
1. Die nukleare Proliferation ist auf Dauer nicht aufzuhalten
und wird das seit 40 jahren bestehende Sicherheitssystem
radikal und besorgniserreegend verändern.
2. Der "Demokratismus" (...) besitzt nicht jene universalen
Tugenden, die für die Wahrung von Freiheit und Recht
in einem sich ständig erweiternden Umfeld von Korruption
und Clan-Wirtschaft unentbehrlich wären.
3. Die vielgepriesene "Multiethnizität", das Nebeneinander 
unterschiedlicher, ja konträrer Völkerschaften und Kulturen,
bietet keinen geeigneten Nährboden für irgendwelche
politischen Lösungen.
4. Von der liberalen wirtschaft kann man nicht die Überwindung
von Elend oder Unterentwicklung erwarten.
5. Die Vereinten Nationen verfügen über keine magischen
Auswege auss verschiedenen Krisensituationen.
6. Die Verteidigung der menschenrechte kann nicht als 
Religionsersatz herhalten.
7. Zur Ausübung seiner Verantwortung soll sich der Kontinent
nicht auf die Struktur der Europäischen Nation beschränken. ..."

Quelle : Peter Scholl-Latour, Zwischen den Fronten, S. 343-344;
                                               (EP, 21.08.2008)


                         _______________ 


 Die Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Nationen
 ist Agression.
                                                    (EP, 20060324)


 Wenn die eigenen Probleme unlösbar werden, befaßt man sich mit
 den Problemen anderer Länder.
 Da findet sich so manche Lösung der eigenen Probleme.
                                                    (EP, 20060330)


 Politische Systeme sind wie kleine Kinder.
 Sie suchen ständig ihre Grenzen.
 Wenn ihnen keine Grenzen gesetzt werden, suchen sie weiter.
                                                    (EP 20060612)

                         _______________ 


 04.09.2008; Paul Craig Roberts, stellvertretender US-Finanzminister a.D.
unter US-Präsident Ronald Reagan, 1980 - 1988:  

«Die USA sind keine Supermacht, sondern eine bankrotte Farce» 
"...Das von den Neokons eingenommene Bush-Regime und die 
von den Israeli besetzten Medien führen die ahnungslose Welt 
Richtung Atomkrieg...."
EP : Die Abrechnung mit den Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen
in den Institutionen Deutschlands, Europas, USA, Israel und sonstwo 
in der Welt.
Stoppt diesen Mob.
Stellt sie vor Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal in 
Den Haag:
1. Die Deutsche Bundesregierung
2. Das Deutsche Parlament und seine Kriegstreiber, also die jetzige 
   SPD-, CDU- als  auch Grünen-Fraktion.
3. Die Verbrecher aus den EU-Institutionen.
4. Das NATO-Putschisten.
5. Die Mitglieder der Bush-Regierung.
6. Die Mitglieder der US- und sonstiger Institutionen weltweit, 
   die die Welt an den Abgrund geführt haben.
7. Vor allem aber die Mitglieder der Israel-Lobby in Israel als 
   auch weltweit aus allen Institutionen, in denen sie sich 
   eingenistet haben.

Der amerikanische Originaltext dazu vom 13.08.2008;
Two Morons: Bush and Saakashvili; "President Bush, Will You Please Shut Up?"  
EP : Auf  Deutsch: 
Zwei Idioten: Bush und Saakashvili;
"Präsident Bush, Würden Sie bitte ihre Klappe halten?"



 Der Spatz im Gebälk: Der Krug geht so lange zum Brunnen bis… Der Henkel bricht (29.10.06) 


 Jürgen Schwab; Die Ursachen des internationalen Terrorismus


 Steinmeier: Sperrvertrag muss für alle gelten; 26.06.2006 17:42 
 ....Außenminister Steinmeier hat auch Indien, Pakistan
 und Israel dazu aufgefordert, dem Atomwaffen- Sperrvertrag
 beizutreten. Viel Hoffnung darauf macht er sich aber nicht....
 EP : Er versäumte, die USA, Rußland, China, Frankreich und
 England zu erwähnen.


  Haben die Uranwaffen des Irak-Kriegs auch Europa
 kontaminiert? Florian Rötzer 20.02.2006 
 Wissenschaftler glauben, einen steilen Anstieg
 der Uran-Konzentration in der Luft in
 britischen Messstellen auf die
 Bombardierungswelle mit DU-Munition Ende
 März 2003 zurückführen zu können


 Trojanisches Pferd der Atomkriege;  Birgit Gärtner 22.10.2003
 Auf der ersten internationalen Uranwaffenkonferenz
 wurde die Anerkennung von DU-Munition als
 Massenvernichtungswaffe und deren weltweite Ächtung
 gefordert 



 Anfang Thema Grundsätzliches



******************************************************************
                             Attac
********************************+*********************************


 Attac, Geißler, G8-Gipfel 2007:

 Die meisten derjenigen die heute so eifrig gegen die
 Globalisierung kämpfen, sind genau die Gleichen, die in allen
 politischen Zusammenhängen die Zersetzung des Nationalstaates
 betreiben und betrieben haben und so die Voraussetzungen für
 enteignende Globalisierung und Manchester-Kapitalismus 
 geschaffen haben.

 Sie gehören einer Politmafia an, die vorsätzlich die Zustände
 schafft, an deren angestrebter Beseitigung sich ihre
 Mitglieder profilieren, stärken und Einfluß gewinnen können, um
 die Zustände zum eigenen Vorteil weiter verschärfen können.
 Diesen Banden geht es bei der G8-Demonstration um Heiligendamm
 um Herrschaft und Heerschau, nicht um die Lösung von Problemen,
 die der G8-Gipfel verursacht. Denn dann würden sie eine
 Stärkung des Staates bzw. der Nation und ihrer
 Handlungsfähigkeit fordern, die schließlich die größten und
 mächtigsten Einheiten gegen die Auswirkungen von
 Globalisierungsschäden und -Verbrechen wären. Stattdessen
 setzen sie der Globalisierung die Krone auf und fordern die
 Verteilung des noch übrigen hier mit harter Arbeit
 erwirtschafteten und lebensnotwendigen Kapitals über die ganze
 Welt. Und konsequenterweise diffamieren, diskriminieren und
 bekämpfen sie gewaltbereit und gewalttätig all jene, die den
 Hebel an der Ursache des Problems ansetzen wollen.

 Abschreckendes Beispiel aus Deutschland:
 Herr Geißler, einer der eifrigsten Globalisierer und
 Zuwanderungszersetzer Deutschlands und der Welt, wurde jetzt
 Mitglied beim Globalisierungsgegner attac:
 Zorniger alter Geißler streitet für Attac; 31.05.2007  14:03 

 Geißlers Globalisierungs-Sülze, Nachschlag

 Er hat in führender Position in Deutschland die
 Zuwanderungs-, Multikulti-, Massenverarmungs- und 
 Globalisierungsprobleme mitgeschaffen, gegen die er jetzt
 bei und mit attac so öffentlichkeitswirksam "kämpft". Und
 wie die beiden Textbeispiele zeigen, macht er auch jetzt wieder
 genau das, was er auch bisher schon gemacht hat:

 "...Also: «Was tun?», fragt Geißler mit Lenin. Für ihn hält
 Attac einige Antworten parat, um die Balance zwischen Ökonomie
 und Politik wieder herzustellen, die mit der globalen
 Ausdehnung der Wirtschaft bei gleichzeitigem Verbleib der
 Politik in nationalen Entscheidungsrahmen verloren gegangen
 sei. Ziel müsse eine «globale öko-soziale Marktwirtschaft»
 sein, eine «Welt-Innenpolitik», die einen «Welt-Marshallplan»
 auflegt und finanziert. Dazu sei zunächst einmal die Reform
 von Weltbank und WTO erforderlich, doziert Geißler. Die
 nördlichen Industriestaaten sollten zugunsten des benachteiligten
 Südens auf Wachstum verzichten und statt dessen verstärkt in
 Zukunftstechnologien investieren. Die «internationale
 Mobilität» - vulgo: der Flugverkehr - müsse dafür besteuert
 werden. Und da gibt es ja noch die Tobin-Tax, eine Steuer auf
 internationale Finanz-Transaktionen, für deren Einführung «Attac
 ja gegründet wurde»...."

 "... Öffentliche Aufgaben gehörten auch in öffentliche Hände -
 nicht unbedingt in die des Staates, betont Geißler..."

 Das erste Zitat zeigt, daß er in Deutschland und der Welt
 ein führender Kopf der Globalisierung ist. Nebenbei zeigt es,
 daß er die Paradigmen einer Wachstumszivilisation nicht kennt.
 Die letzte Äußerung zeigt, daß er als Mitglied der CDU
 nicht einmal den Zweck eines Staates begriffen hat.
 Mit seinem Eintritt bei attac hat er nun einen neuen
 Auftrag und kann sein natürliches "Talent" zu nationaler
 Zersetzung wieder in eine führende Position einbringen.

 Und attac? Vielleicht wurde es von den Globalisierern selbst
 geschaffen. Zur Einbindung und Kontrolle all der Dummköpfe
 und Idioten, die nun agressiv die Probleme der "Globalisierung"
 bekämpfen wollen, die sie durch ihren eigenen Geisteszustand
 selbst geschaffen, zugelassen oder nicht verhindert haben.
 attac, das sind jedenfalls genau die Leute, vor denen uns attac
 immer warnt: Globalisierer.

 Wir werden grenzenlos verarscht.

 Stoppt die Wahnsinnigen.                        (EP, 01.06.2007)

                          _______________


 Geißlers Globalisierungs-Sülze, Nachschlag


 04.06.07, 16:03; CDU; Polizeigewerkschaft für Parteiausschluss von Geißler 
 Geißler Ende der vergangenen Woche: "Wenn mich einer anfasst, dann
 schlage ich zurück - und wenn es ein Polizist ist, dann schlage ich zurück.
 Wenn ich demonstriere, dann übe ich ein Grundrecht aus, dann lasse
 ich mich nicht anfassen - von niemandem."

 Stoppt die Wahnsinnigen.

                          _______________


attac sind genau die Leute, vor denen uns attac immer warnt:
 Globalisierer.

 Während die plutokratischen Globalisierer wegen ihrer Gier ihr
 Geld ab und zu auch zur Kapitalbildung verwenden, denken die
 sozialistischen Globalisierer nur daran, daß das aus Deutschland
 globalisierte Geld weltweit gerecht verteilt verkonsumiert werden
 soll.

 Ob gerecht oder gierig, Globalisierer sind Schädlinge: Heuschrecken,
 Haie, Geier, Piranas.

                          _______________


 Nachdem nun der G8-Gipfel vorbei ist, bleibt der tiefe
 Eindruck, daß das alles eine riesige Theateraufführung mit
 zentraler Regie war, bei der Pro und Contra nur zu den zu
 spielenden Rollen gehörten, und die Krawalle mit ihren
 Brutalitäten mit Pflastersteinwürfen und gebrochenen Knochen
 nur die Ausdruckskraft erhöhen und zum Genuß der Zuschauer
 beitragen sollten. Tote werden dabei billigend in Kauf genommen.

 Alle Ergebnisse stehen ohnehin vorher fest und das, was zu sagen
 wäre, könnte man in Telefongesprächen, Videokonferenzen oder
 Internetdiskussionsforen klären.
 Eine derart perverse Show gehört jedenfalls zu den Dingen, die
 die Welt nicht braucht.                  (EP, 08.06.2007  19:30)

                         _______________


 Anfang Thema Attac                                              



******************************************************************
                             Ägypten                              
********************************+*********************************


TOP; gef. 09.05.2012; youtube.com; Video; 
Julian Assange's The World Tomorrow: 
Nabeel Rajab & Alaa Abd El-Fattah Teil1 Ägypten, Bahrein, 
Saudi-Arabien, ...
http://www.youtube.com/watch?v=pIxI6UxCJSE&feature=youtu.be
STICHWÖRTER : Ausland, Arabischer Frühling, Bahrein, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



23.04.2012; bazonline.ch; 
Ägypten: Israel hat seit Monaten Rechnungen nicht bezahlt
EP : Das sieht zusammen mit den "Raketeneinschlägen" aus wie 
das Teil einer gut geplanten Eskalationskette für einen Krieg 
Israels gegen Ägypten. 
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



15.02.2012; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
USA versuchten die Revolution in Ägypten zu kapern
Es handelt sich um drei amerikanische NGOs, wie das 
International Republican Institute, welches die "rechte 
konservative" Agenda der Republikanischen Partei vertritt, 
sagte Abul Naga. Während das National Democratic Institute 
den Interessen der Demokratischen Partei dient. 
Freedom House sei ein Werkzeug der "jüdischen Lobby und 
ihren Kreisen in den USA", sagte Fayza Abul Naga, Ministerin 
für Internationale Kooperation und Planung
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



29.12.2011; 
Militärrat lässt Organisationen befreundeter Staaten stürmen
EP : Wenn eine Revolution nicht aus eigner Kraft zum Erfolg 
kommen kann, ist sie gescheitert.
Eine vom Ausland gestützte Revolution kann keine stabilen 
Verhältnisse für das Volk schaffen. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



21.12.2011; 
Ägyptens Militärrat entschuldigt sich
Protestmarsch von zehntausenden Ägypterinnen zeigt Wirkung
EP : Auch das Militär kann der Macht des Volkes nicht widerstehen.
Beeindruckend. 
Hoffentlich kann das ägyptische Volk seine Revolution 
vor Entführung und Mißbrauch durch das Ausland schützen. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Iran, Irak, Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, 
Côte d´Ivoire, Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, 
Ressourcen, Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, 
Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



10.07.2011; nzz.ch; 
Demonstranten blockieren Zugänge zu Regierungsgebäude in Kairo
Ägyptische Regierung macht Zugeständnisse
EP : Es gab während des Volksaufstandes erstaunlich viele Tote.
Das war so bisher nicht allgemein bekannt.
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



TOP; 15.06.2011; nzz.ch; 
Ehrgeizige Männer klauen am meisten
Der typische Wirtschaftsbetrüger ist gut ausgebildet und extrovertiert
EP : Und bei Aufstieg zu einem Führer von One World mit ihrer 
neuen Weltordnung, z. B. Bilderberger, wird es hochgefährlich. 
Diese Sorte Leute läßt seine Kinder für eigene Interessen 
nötigenfalls Scheiße fressen oder verheitzt sie gar. 
Erst recht tun sie das mit fremden Leuten. 
Überall wird nicht nach Ethos und Rechtschaffenheit, sondern 
nach Nützlichkeit und  Skrupellosigkeit selektiert. 
Unternehmen, Wirtschaft und Nation schaffen sich ihre eigenen 
Probleme selber. 
Deshalb ist One World mit ihrer neuen Weltordnung ein 
Untergangskonzept für die ganze Menschheit.
Stichwörter : Abwanderung, Korruption, Kriminalität, 



13.03.2011; tlaxcala-int.org; 
Gewaltsame Räumung des Tahrir-Platzes am 9. März 2011
EP : Möge den Ägyptern der Übergang zu angemessenen und 
stabilen zivilisatorischen Verhältnissen ohne fremde Einflußnehme 
gelingen.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Naher Osten, Mittlerer Osten, 



TOP; 09.03.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Mubaraks Söhne kassierten Millionen für Gasgeschäft mit Israel
EP : Ein Artikel über das, was geht.
Das Konzept des "Selbstmordattentäters" : 
"...Und wir verständigten uns, daß niemand sonst über die 
Mission etwas weis, ausser die Leute die hier waren, wobei 
sie selber in den Autos sein werden wenn sie explodieren 
und durch diesen Plan für immer verschwinden werden. ...". 
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Korruption, Hochverrat, 
Al-Kaida, Staatsterror, Massenmord, 



27.02.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Die CIA hat NICHT die Revolutionen ausgelöst
EP : Auslöser waren die Preissteigerungen der Lebensmittel. 
Es stellt sich nur die Frage, inwieweit die CIA sich in 
die Aufstände einbringt und damit eine rein ägyptische 
Lösung verunmöglicht. 
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Naher Osten, Mittlerer Osten, 



20.02.2011; nzz.ch; 
Jetzt kommen die Wendehälse
Polizei und Staatsmedien in Ägypten stellen sich nun in den 
Dienst der Revolution
Eine Woche nach dem Sturz von Präsident Mubarak normalisiert 
sich das Leben in Kairo.
EP : Wendehälse?
Die einfältige Journaille begreift nicht, daß ohne Wendehälse 
Revolutionen blutiger verlaufen würden.
Außerdem hat sie nach den vielen Umwälzungen der letzten 
40 Jahre immer noch nicht verstanden, daß Systeme auch gegen
den Willen aller(!) Beteiligten und betroffenen funktionieren, wenn 
die Kommuikation zwischen den Beteiligten behindert und 
Abweichler von drakonischen Strafen bedroht sind. 
Nach einer Revolution muß die Vergangenheit perfekt 
begraben werden. 
Hochstens eine Woche der langen Messer zur Stabilisierung 
der neuen Zustände könnte in Betracht gezogen werden. Das 
hätte aber wieder stabilisieende Wirkung auch auf 
unangemessene Folgesysteme und ist insofern ebenfalls 
unzweckmäßig. 
Am besten ist es, wenn sich politische Systeme leicht gemäß
am Wohle des Volkes ausgerichteter Vernunft, Logik und 
Ethik ändern. 
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



19.02.2011; german.irib.ir; 
Muslimbruderschaft: 
„Bürger können über Camp-David-Abkommen sprechen
EP : Es war hier nicht bekannt, daß das Reden darüber den 
Ägyptern verboten war. 
Was für Machenschaften.
Unglaublich.  
30 Jahre lang gelebter Hochverrat in Ägypten.
30 Jahre lang Vollverarschung der Welt. 
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



14.02.2011; 
War ägyptisches Innenministerium in Terroranschlag auf 
die koptische Kathedrale in Alexandria verwickelt?
Ägyptische Generalstaatsanwaltschaft leitet Ermittlungen gegen 
früheren Innenminister ein 	
EP : Ja, was gestern noch völlig richtig war,
kann heute schon total falsch sein. 
Mitglieder von Willkürregimes scheinen dafür völlig blind zu sein. 
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



16.02.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Interview mit Noam Chomsky
EP :Chomsky über die jetzigen Hungeraufstände in Nordafrika 
und dem nahen Osten.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Tunesien, Jordanien, 
Jemen, Yemen, Libyen, Algerien, 



13.02.2011; radio-utopie.de; Uri Avnery; 
Home
Tsunami in Ägypten
Stichwörter :  Ausland, Ägypten, USA, Zionismus, Palästina, 
Terror, 



13.02.2011; radio-utopie.de; 
Neue Republik Ägypten auf dem Weg in die Verfassungs-Demokratie
EP : Auf ein gutes Gelingen. 
Die vorgesehene Volksabstimmung über die neue 
Verfassung ist Vorbild sowohl für Deutschland, als 
auch EU-Europa mit seiner gefährlichen Verfaßtheit als 
Räte-Diktatur. 
Ägypten entwickelt Vorbildcharakter.
Hoffentlich sind sie in der Lage die Einmischungen 
des Auslands fernzuhalten.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



 12.02.2011; spiegel.de;  
Mubarak-Rücktritt
Israels Regierung in Schockstarre
EP : Die Abdankung des ägyptischen Pharao und die 
Entarnung palästinensischer Hochverräter läuten vielleicht 
das Ende des zionistischen Machtmißbruchs und Völkermords 
gegen die Palästinenser ein.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Israel, Zionismus, Palästina, 
Terror, 



12.02.2011; sueddeutsche.de; 
Ägypten: Hussein Tantawi "Mubaraks Pudel" tritt nach vorn
EP : Als Soldat hat er gehorchen gelernt. 
Wenn er zukünftig dem Volk gehorcht statt Mubarak, und 
seinen Dienst mit aller Kraft auf das ägyptische Volk 
fokussiert, dann hat das ägyptische Volk einen wertvollen 
Diener seiner Herrschaft und hervorragenden Lobbyisten 
seiner Interessen. 
Das wäre eine gute Voraussetzung für die Schaffung einer 
demokratischen Verfassung. 
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



12.02.2011; nzz.ch; 
Ägypter erwachen in einem neuen Land
Feiern nach Mubaraks Rücktritt dauern bis tief in die Nacht
Echo der Geschichte
Die Sonne geht auf über einem neuen Ägypten.
EP : 1789 König Louis, Frankreich, 
..., 
..., 
2010 Pharao Mubarak, Ägypten. 
Hoffentlich verhindern die internationalen Einmischungen
nicht die optimale Lösung für das ägyptische Volk.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



11.02.2011; http://info.kopp-verlag.de; Wolfgang Effenberger; 
Die Angst vor dem Gespenst am Mittelmeer
EP : Ja die arabischen Völker machen jetzt ernst mit dem, was 
die westliche Welt als wichtigen Wert propagierte aber in der 
Realität nie so ganz ernst meinte.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Medien, 



11.02.2011; israelnetz.com; 
Wie Israel zu Ägypten schweigt
JERUSALEM (inn) - Das offizielle Israel hüllt sich zu den 
Entwicklungen im Nachbarland Ägypten weiterhin in 
Schweigen. Premierminister Benjamin Netanjahu wünscht 
lediglich, dass Ägypten weiterhin am Friedensvertrag mit 
Israel festhalten möge. 30 Jahre lang hielt dieser kalte 
Frieden mit minimalen Handelsbeziehungen und keinerlei 
kulturellen Kontakten, zumal die ägyptischen 
Berufsvereinigungen ihre Mitglieder verpflichten, jegliche 
"Normalisierung" mit Israel zu unterlassen.
EP : Wenn die zionistische  Zentraldreckschleuder die 
Fresse hält, darf das aber nicht auf einen Gesinnungswandel 
zurückgeführt werden.
Der Terror in Palästina, jedenfalls, geht hemmungslos weiter. 
Und die Arschlöcher vom Zentralrat in Deutschland sudeln 
ihren zivilisatorischen Giftmüll immer noch in die Sozilologie.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Zionismus, Palästina, 
Machterntartung,Terror, 



10.02.2011; info.kopp-verlag.de; 
Ägypten vor Militärputsch: Amerikanische Kriegsschiffe im Suezkanal
"...Die amerikanischen Militärkräfte haben an einem 
strategisch wichtigen Punkt, in der Nähe der Stadt 
Ismailia (120 Kilometer nordöstlich von Kairo) auf halbem 
Weg zwischen Mittelmeer und rotem Meer zwischen dem 
Westufer des Suezkanals und dem an die Sinai-Halbinsel 
grenzenden Ostufer, Position bezogen. Sie steht dort zum 
sofortigen Einsatz bereit, sollte die Durchfahrt durch den 
Suezkanal bedroht werden. Durch den Suezkanal werden 
40 Prozent des weltweiten Seegüterverkehrs abgewickelt...."
40 Prozent. Unglaublich.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, USA, Suez-Kanal,  



09.02.2011; islamische-zeitung.de; Alexandria: 
War Innenminister an dem blutigen Anschlag gegen eine 
koptische Kirche beteiligt? 
Schwere Vorwürfe gegen ehemaliges Kabinettsmitglied
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



09.02.2011; presstv.ir; 
Israel openly opposes democracy in ME
EP : Deutsch : Israel bekämpft Demokratie in Mittelost.  
Faschismus trifft Despotie.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Zionismus, Palästina, Terror, 



07.02.2011; scusi.twoday.net; 
Kairo, Tahrirplatz: gemeinsam betende Muslime und 
Christen trotzen den Räumversuchen der Armee
EP : Im Kommentar : Direkte Korruption : 
Springer stiftet und Merkels Ehemann wird oberster Kurator.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Politk, Bundeskanzler, 



05.02.2011; news.yahoo.com; 
US-Regierung erwägt Ausreise Mubaraks nach Deutschland
EP : Und was erwägt Deutschland?
Die Arschlöcher in Bundesregierung und Parlament 
erwägen nichts.
Sie schweigen.
Mubarak ist willfähriger Potentat von USA und Israel. 
Mubarak soll gefälligst nach Israel oder in die USAausreisen.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



06.02.2011; iranopoly.wordpress.com; 
Während sich die sich in einer schweren Legitimitätskrise 
befindende ägyptische Regierung jegliche Einmischung 
seitens des Iran verbittet, prescht der deutsche Zentralrat 
der Juden erneut in Gefilde ausserhalb ihres 
Zuständigkeitsbereiches und warnt vor der 
Muslimbruderschaft.
EP : Sympathie für den zionistischen Faschismus und Völkermord 
hofiert natürlich auch willfährige Despoten.
Der Zentralrat der Juden in Deutschland gehört wegen 
seiner Unterstützung antidemokratischer Despoten  und 
seiner Sympathie für das zionistische Verbrecherregme mit 
dem Völkermord an den Palästinensern  verboten.
Der Inhalt des Textes verdeutlicht seine Beteiligung am 
antiislamischen Großmobbing in Deutschland.
Stichwörter : Ausland, Zionismus, Zentralrat der Juden in 
Deutschland,   



30.01.2011; scusi.twoday.net; 
Kairo, Tahrir: Platz des Himmlischen Friedens Nr. 2 ? 
Diktator Mubarak wankt, Obama zögert, Netanyahu zittert, 
EU zeigt sich machtlos
Stichwörter : Ausland, Aegypten, Zionismus, Palästina, 
Terror, 



05.02.2011; info.kopp-verlag.de; Prof. Michel Chossudovsky; 
Die ägyptische Protestbewegung: »Diktatoren« herrschen nicht 
uneingeschränkt, sie gehorchen Befehlen
"...Darüber hinaus will die amerikanische Regierung die 
politische Krise dazu nutzen, Frankreich zu schwächen und 
die eigene amerikanische Position in Nordafrika zu festigen:..."
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Tunesien, 



04.02.2011; de.rian.ru; 
Ägyptische Armee nimmt ausländische Reporter in Schutz
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



05.02.2011; nzz.ch; 
Gaspipeline auf der Halbinsel Sinai explodiert
Gouverneur spricht von Sabotage - Ursache noch unklar
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Israel, Umwelt, Energie, Gas,  



04.02.2011; de.rian.ru; 
Ägyptens Justiz dehnt Ausreiseverbot auf Handelsminister aus
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



01.02.2011; de.rian.ru; 
Aufruhr in Ägypten: Wie geht es weiter?
"...Die ganze Welt ist besorgt um die mögliche 
Schließung des Suez-Kanals. ..."
EP : Hoffentlich wird das Streben der Ägypter nach einer
zivilisatorisch angemessenen politischen Verfassung nicht 
nur mißbraucht, um den Ölpreis nach oben zu treiben. 
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



04.02.2011; nzz.ch; 
USA verhandeln über sofortigen Rückzugs Mubaraks
Angespannte Ruhe in Kairo in der Nacht auf Freitag
Rund 10'000 Demonstranten verbrachten die Nacht auf dem 
zentralen Tahrir-Platz in Kairo
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



02.02.2011; de.rian.ru; 
Politische Krise in Ägypten keine "bunte Revolution" 
Die gegenwärtige politische Krise in Ägypten ist nach Ansicht 
des Chefs des Auswärtigen Duma-Ausschusses, Konstantin 
Kossatschow, keine von außen her gebrachte "bunte Revolution".
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



02.02.2011; de.rian.ru;
Experte: Aufruhr in Ägypten läutet große Zäsur ein
Thema: Massendemonstrationen in Ägypten
EP : Ja, dann, wenn es für die Tyrannei am leichtesten 
läuft, beginnt ihr Untergang.
Das gilt immer.
Für jede entartete Macht. 
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Machtentartung, 
Feudalismus, Despotie, Tyrannei, 



01.02.2011; nzz.ch; 
«Ägypten könnte ein Erdbeben auslösen»
Harvard-Professor Niall Ferguson im Interview
EP : Obwohl er völlig abgehoben zu sein scheint, sagt er 
auch einiges sehr Vernünftiges. 
Stichwörter : Soziales, Einkommen, Volkswirtschaft, 
Volksaufstand, 



31.01.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Israel warnt davor Mubarak fallen zu lassen
EP : Ja, Faschismus knutscht Despotie.
Stichwörter : Ausland, Aegypten, Zionismus, Palästina, 
Terror,  



01.02.2011; 
Kann man so ein Geschreibsel ernst nehmen?
EP : Über Fälschung oder Vortäuschung von Nachrichten.
Stichwörter : Ausland, Aegypten, Geheimdienste, Fälschung, 
Vortäuschung von Nachrichten,  



30.01.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Warum der Westen im Nahen Osten alles falsch macht
Stichwörter : Ausland, Aegypten, Volksaufstand, Revolution, 



30.01.2011; scusi.twoday.net; 
Kairo, Tahrir: Platz des Himmlischen Friedens Nr. 2 ? 
Diktator Mubarak wankt, Obama zögert, Netanyahu zittert, 
EU zeigt sich machtlos
Stichwörter : Ausland, Aegypten, Zionismus, Palästina, 
Terror, 



30.01.2011; radio-utopie.de; 
Egyptian Revolution: Wir werden nie wieder schweigen
Stichwörter : Ausland, Aegypten, 



gef. 31.01.2011; welt.de; 
Börsianer bekommen weiche Knie
Die andauernden Proteste in Ägypten treiben den Ölpreis nach oben
EP : Hoffentlich ist nicht das die treibende Kraft hinter den 
Aufständen in der arabischen Welt.  
Stichwörter : Ausland, Volksaufstand, Revolution, 
Ölpreis, 



30.01.2011; radio-utopie.de; 
Egyptian Revolution: Wir werden nie wieder schweigen
EP : Das einzige, was man für die Ägypter befürchten 
muß, ist, daß die Köpfe der Revolution die gleichen sind, wie 
die des bestehenden Regimes.
Man erinnere sich daran, wie der Ex-DDR-Staat die 
Revolution unterwandern und kapern wollte.
Stichwörter : Ausland, Ägypten,  



28.01.2011; .radio-utopie.de; 
Volksaufstand in Ägypten: Ticker
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 

28.01.2011; antikrieg.com; Eric S. Margolis; 
Das amerikanische Imperium steht in Flammen
EP : Es wäre besser, wenn das zionistische Verbrechersystem 
Feuer fangen würde. 
Weltweit. 
Dann endete die zionistische Fremdherrschaft über die USA und 
der Mißbrauch des amerikanischen Volkes für die kriminellen 
Machenschaften des Zionismus. 
Dann endete auch die zionistische Fremdherrschaft über 
die europäischen Nationen und die EU und der Mißbrauch 
der europäischen Völker für die kriminellen Machenschaften 
des Zionismus. 
Alle anderen Probleme lösen sich dann ganz von allein.
Machtentartung, Korruption,, Kriminalität, Bandenkriminalität, 
Mafia, Zionismus, Weltherrschaft. 
Stichwörter : Ausland, USA, Zionismus, Palästina, 
Faschismus, Völkermord, Terror, Weltherrschaft, 
Neokonservatismus, Neoliberalismus,  



27.01.2011; nzz.ch; 
Proteste in Ägypten halten während der Nacht an
Der internationale Druck auf Mubarak nimmt zu
EP : Die USA lassen ihren treuen Diener Mubarack fallen.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, 



26.01.2011; nzz.ch; 
Washington ruft Kairo zur Zurückhaltung auf
Aufruf zum Gewaltverzicht auf beiden Seiten
Stichwörter : Ausland, Ägypten,  



03.01.2011; german.irib.ir; 
Ziel von Terroranschlag in Ägypten Förderung zionistischer und 
amerikanischer Pläne
EP : Mit solchen Machenschaften soll die ganze Christenheit zum 
Komplizen zionistischer und amerikanischer antiislamischer 
Interessen gewonnen werden.
Stichwörter : Ausland, Ägypten, Iran,  



21.11.2009; Kein Panarabismus im Fussball 
EP : Das deutet auf die Labilität der politischen Verhältnisse sowohl 
in Ägypten als auch Algerien hin. 
Fußball als Kriegsvorstufe.
Zwischen Honduras und El Salvador führte am 14. Juli 1969 ein 
Fußballspiel direkt zum offenen Krieg, "Fußballkrieg".   



 Ägyptische Polizei verprügelt Demonstranten; 31.07.2005 10:03 



 Anfang Thema Aegypten




******************************************************************
                          Afganistan
********************************+*********************************


1.: "Jede Propaganda hat volkstümlich zu sein und ihr 
geistiges Niveau einzustellen nach der Aufnahmefähigkeit 
des Beschränktesten unter denen, an die sie sich zu richten 
gedenkt. Damit wird ihre rein geistige Höhe um so tiefer zu 
stellen sein, je größer die zu erfassende Masse der Menschen 
sein soll. Handelt es sich aber, wie bei der Propaganda für 
die Durchhaltung eines Krieges, darum, ein ganzes Volk in 
ihren Wirkungsbereich zu ziehen, so kann die Vorsicht bei 
der Vermeidung zu hoher geistiger Voraussetzungen gar 
nicht groß genug sein." Adolf Hitler (NSDAP), 1924 

2.: "Deutschland wird am Hindukusch verteidigt."
Peter Struck (SPD), 2001
                                    (Net News Global, 17.05.2009)


                       _______________ 


Holt unsere Soldaten aus Afganistan zurück.
Jezt.
Gestern.

                       _______________ 


 44. Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik 08. - 10.02.2008

                       _______________ 
 

Das Trauerspiel von Afghanistan
(Theodor Fontane, 1819 - 1898)

Der Schnee leis stäubend vom Himmel fällt,
Ein Reiter vor Dschellalabad hält,
“Wer da!” - “Ein britischer Reitersmann,
Bringe Botschaft aus Afghanistan.”

Afghanistan! Er sprach es so matt;
Es umdrängt den Reiter die halbe Stadt,
Sir Robert Sale, der Kommandant,
Hebt ihn vom Rosse mit eigener Hand.

Sie führen ins steinerne Wachthaus ihn,
Sie setzen ihn nieder an den Kamin,
Wie wärmt ihn das Feuer, wie labt ihn das Licht,
Er atmet hoch auf und dankt und spricht:

"Wir waren dreizehntausend Mann,
Von Kabul unser Zug begann,
Soldaten, Führer, Weib und Kind,
Erstarrt, erschlagen, verraten sind.

Zersprengt ist unser ganzes Heer,
Was lebt, irrt draußen in Nacht umher,
Mir hat ein Gott die Rettung gegönnt,
Seht zu, ob den Rest ihr retten könnt.”

Sir Robert stieg auf den Festungswall,
Offiziere, Soldaten folgten ihm all’,
Sir Robert sprach: “Der Schnee fällt dicht,
Die uns suchen, sie können uns finden nicht

Sie irren wie Blinde und sind uns so nah,
So laßt sie’s hören, daß wir da,
Stimmt an ein Lied von Heimat und Haus,
Trompeter blast in die Nacht hinaus!”

Da huben sie an und sie wurden’s nicht müd’,
Durch die Nacht hin klang es Lied um Lied,
Erst englische Lieder mit fröhlichem Klang,
Dann Hochlandslieder wie Klagegesang.

Sie bliesen die Nacht und über den Tag,
Laut, wie nur die Liebe rufen mag,
Sie bliesen - es kam die zweite Nacht,
Umsonst, daß ihr ruft, umsonst, daß ihr wacht.

Die hören sollen, sie hören nicht mehr,
Vernichtet ist das ganze Heer,
Mit dreizehntausend der Zug begann,
Einer kam heim aus Afghanistan.

Theodor Fontane (1859)


                       _______________  


26.05.2012; upload.wikimedia.org; Q : antikrieg.com; Eric S. Margolis; 
Gemälde "Rückzug aus Kabul"der viktorianischen Malerin Lady Jane Butler
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Remnants_of_an_army2.jpg 


                       _______________  


 Peter Gauweiler:
 "Deutschland wird nicht am Hindukusch verteidigt -
 Deutschland wird in der Münchner U-Bahn verteidigt, am Bahnhof
 Zoo in Berlin und in der Frankfurter Innenstadt!“

                         _______________  


 Politiker, die das Soldatentum ablehnen aber dennoch
 gleichzeitig Soldaten nach Afganistan oder sonstwo hinschicken,
 kann man treffend nur als Killer bezeichnen. Insbesondere gilt
 das dann, wenn so eine Figur schon von vornherein in jedem
 Soldaten einen Mörder sieht.                   (EP, 24.05.2007)

                        _______________ 


 Folgendes Bild möge den Krieg in Afganistan illustrieren:
 Man stelle sich den eurasischen Kontinent als gefülltes Ölfaß
 vor mit Zapfstellen im Westen als auch im Osten.
 Der Krieg dient zur Anbringung einer Zapfstelle unten am Faß,
 um nicht von den normalen Zapfstellen an den Enden des Fasses
 ahängig zu sein.                                  (EP, 20070214)

                        _______________ 


 Oskar Lafontaine: „… falls es zutreffe, dass Deutschland am
 Hindukusch verteidigt werde, wie Peter Struck einst meinte,
 dann könne man es den Taliban nicht verdenken, wenn sie
 ihrerseits Afghanistan im Schwarzwald verteidigen wollten.”
 http://de.altermedia.info/general/fka-sommerloch-oder-psychopathische-kriegsfuhrung-250607_10197.html

                        _______________ 


 24.09.2008; TOP : KAMPF UM PAKISTANS ATOMWAFFEN: 
Merkwürdigkeiten um die Zerstörung des Marriott-Hotels in Islamabad
Es wird solange gebombt, bis der gewünschte Nachrücke in der 
gewünschten Position sitzt.
"...Dass Mähdienvertreter es wagen, hierzulande über solch 
offensichtlichen Widersprüche und Fakten einfach hinwegzugehen 
(seit Jahren gibt es immer wieder Kriegsverbrechen im Irak und 
Afghanistan, welche riesige Krater hinterlassen und ohne eine 
Spur von Untersuchungen als “Selbstmordanschläge” der 
besetzten Völker vermeldet werden), sagt so einiges über die 
Staats- und Konzernorgane der (noch) etablierten Presselandschaft...."
"...Dazu kommt, dass sich Mike Mullen mehrfach kritisch gegenüber 
der Bush-Regierung und ihrer Kriegspolitik geäussert hat. Zum 
Afghanístankrieg (und damit auch zur nicht mehr zu trennenden 
Pakistan-Strategie) hatte der Admiral noch vor wenigen Tagen 
bei einer Anhörung vor dem US-Kongress gesagt, das US-Militär 
könne sich “den Weg zum Sieg nicht freitöten”...."  
"...Seymor Hersh hatte in seiner letzten investigativen Recherche 
“Preparing the Battlefield” vom Juli dieses Jahres von 
US-Militäreinheiten berichtet, welche selbst an den Kontinental- 
und Feldkommandeuren vorbei im Iran und in Pakistan zusammen 
mit der CIA einen verdeckten Schattenkrieg mit asymmetrischen 
(”terroristischen”) Mitteln führen...."
"...Auch weiss man nun: Logik gibt es nicht mehr im Krieg, 
schon gar keine Kriegslogik. Der “Westen” kämpft seit 7 Jahren 
gegen einen unsichtbaren, aber überall lauernden omnipräsenten 
Feind, der zwar alle töten, aber nicht gewinnen will und mit 
seinen Aktionen nur dem Gegner nützt, nämlich der US-Regierung, 
der NATO und den westlichen Geheimdiensten, deren Chefs 
zuhause jedes Wochenende mit grossen Augen wild fuchtelnd 
in den Fernsehstudios samt angedockter Parlamente sitzen und 
endlich die Grundrechte loswerden wollen um sie effektiv zu 
verteidigen...."
"...Angeblich soll der pakistanische Präsident Asif Ali Zardari 
kurz vor dem Attentat seine unverbrüchliche Treue zu den USA 
im gemeinsamen Kampf gegen den Terror geschworen haben.
 Deshalb sei er, so die Mähdiengeschichte, von den “Terroristen” 
ins Visier genommen worden.
In Wirklichkeit hatte Pakistans Präsident Zardari vor der 
Zerstörung des Marriott-Hotels in einer dramatischen Rede 
(seiner ersten) vor dem pakistanischen Parlament deutlich 
gemacht, dass er keinen Einmarsch von US-Truppen auf dem 
Gebiet seiner Atommacht dulden werde.
Wörtlich sagte er, unter grossem Beifall der Abgeordneten 
des pakistanischen Parlamentes:
 “Wir werden die Verletzung unserer Souveränität und territorialen 
Integrität durch irgendeine Macht im Namen des Kampfes gegen 
den Terror nicht tolerieren” ..."

                        _______________ 


EP, 10.09.2009 : Der Afghanistan-Krieg geht mit Riesenschritten 
seinem Ende entgegen.

                        _______________ 


Die Jugendlichen der NATO-Staaten hören Musik.
Die Jugendlichen in Afghanistan hören Bomben fallen und 
Sprengsätze explodieren. 
                                                 (EP, 22.09.2009)

                         _______________



Bisher galt : 
Wenn man die Herrschaft über das Öl nicht gewinnen kann,
dann müssen die Konkurrenten an den Ölquellen abgeschaltet werden.

Heute gilt : 
Es ist die Herrschaft über das Öl der Welt zu gewinnen und(!) 
die  Konkurrenten an den Ölquellen sind abzuschalten. 

Das ist das Ziel der Klima-Verbrecher, Klima-Idioten  und 
Klima-Wahnsinnigen und nicht nur von denen.
                                                 (EP, 24.12.2009)


                        _______________ 
                        _______________ 



05.07.2012; radio-utopie.de; 
Afghanistankrieg: US-Truppen gehen - 
Drohnen und Naval SEALs kommen
STICHWÖRTER : Ausland, Afghanistan, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



28.05.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Regierungen sind die grössten Drogenhändler
STICHWÖRTER : Ausland, Afghanistan, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



26.05.2012; antikrieg.com; Eric S. Margolis; 
Die Schrift an der Wand in Kabul
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Remnants_of_an_army2.jpg
STICHWÖRTER : Ausland, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



TOP; TOP; 03.05.2012; youtube.com; 
NATO: Afghanistan als Sprungbrett für Regime Change 
EP : Blick in den Raum der Möglichkeiten. 
STICHWÖRTER : Ausland, Afghanistan, China, USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



26.11.2009; fr-online.de; Dieter Deiseroth; 
Deutschlands "Kampfeinsatz"
Jenseits des Rechts
Die Demokratie in Afghanistan ist eine Farce - 
und die Grundlagen dafür wurden (von Fischer, EP) auf dem 
Bonner Petersberg in Deutschland gelegt. 
Von Dieter Deiseroth
STICHWÖRTER : Ausland, Afghanistan, USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



03.05.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Pentagon - Wir haben keinen Beweis für Bin Ladens Tod
EP : Zuerst haben sie sich mit Phantomen nach Afganistan 
hineingelogen, jetzt wollen sie sich wieder hinauslügen. 
Dazu lassen sie die Phantome sterben. 
Die Lüge besteht nicht so sehr darin, daß das Sterben von Osama 
bin Laden vorgetäuscht wurde, sondern darin, daß schon seine 
Existenz Betrug war. 
STICHWÖRTER : Ausland, Afghanistan, USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



02.04.2012; rotefahne.eu; 
NATO blockiert Resolution des UN-Sicherheitsrats zu 
Drogenproduktion in Afghanistan
Aussaaten von Opiummohn in Afghanistan nehmen 130.000 Hektar ein
EP : Öffentliche und völlig enthemmte Kriminalität unter der 
eigenen Flagge. 
Stellt die Verbrecher vor Gericht. 
STICHWÖRTER : Ausland, Afghanistan, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



17.03.2012; ftd.de; 
Bundeswehr Ex-Generalinspekteur nennt Afghanistan-Einsatz 
gescheitert
Harald Kujat plädiert für einen vorzeitigen Truppenabzug. 
Die Bundesregierung hält am Zieldatum 2014 fest. 
STICHWÖRTER : Ausland, Afghanistan, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



16.03.2012; de.rian.ru; 
Afghanischer Politiker: 
Bis zu 20 US-Soldaten an Massaker in Kandahar beteiligt
STICHWÖRTER : Ausland, Afghanistan, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



03.02.2012; aixpaix.de; 
NATO-Einsatz in Afghanistan: 
Das Spiel ist aus, wir gehen nach Haus?
EP : Nicht nach Haus. 
Es geht jetzt nach Syrien oder Iran.
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



15.12.2011; kritische-massen.over-blog.de; 
"Bürger in Uniform" gegen den Afghanistan-Krieg
EP : Wir haben in Afghanistan weder etwas verloren noch 
haben wir dort Interessen.
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



05.12.2011; bazonline.ch; 
Nichts ist gut am Hindukusch
EP : In Afghannistan versuchen einfältige, selbstgefällige 
und bornierte Politvollpfosten eine Niedrigzivilisation mit 
dem sozialen Kapital einer Hochzivilisation auszustatten. 
Das ist etwa so, als wollte man beim Bau eines Hauses mit 
dem Dach beginnen. 
Zur Erinnerung : 
Das zivilisatorische, insbesonderee das soziale Kapital einer 
Zivilisation wird wesentlich von ihrer Dichte bestimmt. Das 
Kapital einer Zivilisation repräsentiert ihren Gleichgewichtszustand 
zwischen Ressourcenversorgung aus dem Biotop und Bevölkerungsdichte. 
Und wenn das jemand auszuhebeln versucht, muß er 
erheblichen Aufwand treiben. 
Und wenn er die Aufwendungen einstellt, fällt alles wieder 
in den alten Zustand zurück. 
Und wenn er von vornherein keinen Aufwand betreiben will, 
dann kann der gewünschte hochzivilisatorische Zustand 
nur vorgetäuscht werden. Und keine Gewaltherrrschaft kann 
das kompensieren. Ja, gerade sie ist Attribut einer 
Niedrigzivilisation.
Und die US-Brechstange für derartigen Irrsinn ist der Krieg 
gegen den Terror. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



04.12.2011; scusi.twoday.net; 
Hundert Jahre Krieg in Afghanistan?
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



29.07.2011; radio-utopie.de; 
Ehemaliger US-Spionagechef Dennis Blair: 
Schluss mit Drohnen und Kampf gegen “al-Qaida”!
EP : Der Irrsinn rockt auf den Tischen und alle rocken mit.
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Jemen, Yemen, 
Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, Sudan, 
Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 



09.06.2011; dw-world.de
De Maizière warnt USA vor überstürztem Abzug
EP : Wenn es möglich ist, daß die USA flüchten, dann 
muß die Bundeswehr jetzt schon den eigenen geordneten 
Rückzug vorbereiten und sicherstellen.
Rückzug ist für eine Armee schwieriger als Angriff.
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, 
Pakistan, China, Jemen, Yemen, Syrien, Saudi-Arabien, 
Côte d´Ivoire, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, 
Ressourcen, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Marokko, Afghanistan, 



03.06.2011; abendblatt.de; 
Sprengfalle tötet deutschen Soldaten
EP : Zieht die Bundeswehr aus Afghanistan zurück. 
Keine deutschen Menschenleben für ausländische Interessen. 
Stellt die Hochverräter aus Bundesregerung und Parlament vor Gericht. 
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Jemen, Yemen, Syrien, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Marokko, 
Afghanistan, 



21.05.2011; de.rian.ru; 
NATO-Sonderbeauftragte für Kaukasus und Zentralasien, 
James Appathurai, in einem Interview der Deutschen Welle : 
NATO bleibt auch nach 2014 in Afghanistan - Appathurai
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, 



22.05.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Ist Pakistan das nächste Kriegsziel?
Beim grossen Schachspiel mit China als Dame und Russland als König. 
Stichwörter : Ausland, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Jemen, Yemen, Syrien, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Frankreich, EU, UNO, USA, Erdöl, Ressourcen, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Marokko, 
Afghanistan, 



03.05.2011; 
Teurer Anti-Terror-Krieg
US-Kosten für Irak und Afghanistan bei 1,3 Billionen Dollar
EP : Diese unsinnigen Kostenangaben der USA dienen der 
Plünderung ihrer Vasallen. 
Sie entstehen aus der Umlage 
der gesamten Militärkosten der USA anteilig auf die Truppen 
dort. Bei diesen Kriegen dürfen aber nur die tatsächlichen 
Mehrkosten gerechnet werden, z. B. der Verbrauch an 
Munition, Treibstoff, Verletzungs- und  Invaliditätskosten dort. 
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Libyen, Bahrain, Jemen, 
Yemen, Syrien, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, Frankreich, EU, 
UNO, USA, Erdöl, Ressourcen, Kolonialismus, Naher Osten, 
Mittlerer Osten, Marokko, 



04.05.2011; bazonline.ch; 
Nach Bin Ladens Tod haben es die Franzosen mit einen 
frühzeitigen Rückzug ihrer Truppen aus Afghanistan eilig. 
EP : Die Truppen werden jetzt woanders gebraucht. 
Stichwörter : Ausland, Libyen, Bahrain, Jemen, Yemen, 
Syrien, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, Frankreich, EU, 
UNO, USA, Erdöl, Ressourcen, Kolonialismus, Naher Osten, 
Mittlerer Osten, Marokko, Afghanistan, 



30.03.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Das US "Kill Team" unterwegs in Afghanistan
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, USA, Krieg dem Terror, 



15.03.2011; nzz.ch; 
US-Oberkommandierender Petraeus spricht von 
«bedeutenden Fortschritten» in Afghanistan
EP : Das Geschwätz von Petraeus hat zwar mit der Realität 
nichts zu tun, legt aber die Vermutung nahe, daß der 
Afghanistan-Wahnsinn jetzt schnell zuendegeht. 
Stichwörter : Ausland, Afghanistan,  



03.03.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Die Afghanisierung Afghanistans
... oder wie sich die Niederlage des Vietnamkriegs wiederholt.
"Jeder künftige Verteidigungsminister, der dem Präsidenten 
noch einmal empfiehlt, Bodentruppen im grossen Umfang 
nach Asien oder Nahen Osten zu entsenden, sollte sich auf 
seinen Geisteszustand untersuchen lassen, wie General Mac 
Arthur es einmal vorsichtig umschrieb." (Gates letzten Freitag 
in einer Rede an der Militärakademie West Point vor Kadetten).
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, USA, 



22.02.2011; rabble.ca; 
Afghan troops stoned, infiltrated by Taliban and likely to 
turn on their trainers, rebellious German soldiers say
EP : Afghanische Soldaten stehen unter Drogen, sind 
von den Taliban unterwandert und bereit, sich gegen ihre 
Ausbilder zu wenden, sagen aufmüpfige deutsche Soldaten. 
Deshalb war Guttenberg wohl auch so schnell wieder aus 
Afghanistan zurück, als er dort Zerstreuung suchte 
wegen seiner aufgefallenen Dr-Arbeitsbetrügereien. 
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, 

22.02.2011; spiegel.de; spiegel international; 
Unfriendly Fire
German Troops Slam Afghan Training after Deadly Attack
EP, deutsch : Deutsche Soldaten beenden nach tödlcherm Angriff die 
Ausbildung der Afghanen
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, 



18.02.2011; de.rian.ru; 
US-Basen in Afghanistan? Moskau will Klarheit
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, USA, 



16.02.2011; 
Guttenberg in Afghanistan Überraschungsbesuch am Hindukusch
EP : Er hofft, daß ihm der Sturm der Entrüstung am 
Arsch vorbeigeht. Hoffentlich bleibt er auch so lange in 
Afghanistan wie der Sturm andauert. Er könnte sich z. B. 
persönlich in diesen Krieg einbringen, den er so vehement 
befürwortet. 
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Politik, Verteidigung, 
Bundesregierung, 



30.01.2011; edition.presstv.ir; 
4 German soldiers killed in Afghanistan
Deutsch : Vier deutsche Soldaten sind in Afghanistan gefallen.
Stichwörter : Ausland, Afgahanistan, 



27.01.2011; radio-utopie.de; 
Polizeigewerkschaft stellt ihren Afghanistaneinsatz auf’s Tablett
EP : Die Politzeiausbildung kann in Deutschland stattfinden und 
die Bundeswehr kann problemlos abgezogen werden.
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, 



22.01.2011; wired.com; 
Afghanisches Dorf von der Landkarte getilgt
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, USA, Krieg dem Terror, 
One World, Terror, Weltherrschaft, Imperialismus, 



19.12.2010; scusi.twoday.net; 
Merkel ist unfähig, für die Bundeswehr den sinn- und 
endlosen Afghanistankrieg zu beenden
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, 



18.12.2010; radio-utopie.de; 
Nehmen wir mal an, Angela Merkel hätte den Krieg in 
Afghanistan gewonnen
EP : Offensichtlich ist der Krieg das Ziel, nicht der Sieg.
An diesem Krieg wird von Söldner-Unternehmen Geld verdient.
Direkt aus der US-Staatskasse.
Endet der Krieg, versiegt für die Söldner-Unternehmer die 
Einkommensquelle. 
Deshalb ist ein Ende des Krieges nicht vorgesehen.
Sollte er in Afghanistan enden, wird er irgendwo anders 
weitergehen. 
Weltkrieg.
Fast wie im alten Rom. 
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, USA, Krieg dem Terror, 



18.12.2010; newsticker.sueddeutsche.de; 
Merkel spricht von «Krieg» in Afghanistan
EP : Damit hat sie Verfassungsbruch und  Staatsstreich der 
letzten Regierungen und der Akklamationsparlamente 
zugegeben.  
Offensichtlich haben sie gar keine Angst mehr. 
Willkürstaat.
Stellt die Verbrecher vor Gericht. 
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Krieg, 



17.12.2010; rian.ru; 
Afghanistan-Einsatz hat die Sicherheitslage im Land eskaliert - EU-Bericht
EP : Raus aus Afghanistan.
Afghanistan braucht uns nicht.
Und Europa braucht Afghanistan als unabhängiges souveränes Land.
Und die imperiale Einmischung in Afghanistan steht deutschen 
als auch europäischen Interessen diametral entgegen. 
Jede Macht, die Afghanistan besetzt, bedroht zentralasiatische 
Beziehungen. 
Über diese Beziehungen erfolgt aber auch auch die Versorgung 
Europas mit Rohstoffen aus Sibirien : Gas, Öl, Erze, Mineralien, 
Nur die USA brauchen Afghanistan aus unerfindlichen 
strategischen Gründen.
Vielleicht um die mit ihnen konkurrierenden europäischen 
Interessen und Bestrebungen zu hintertreiben. 
Und die Kollaboration mit den USA in Afghanistan ist der 
Krieg gegen uns selbst, gegen Europa, gegen Deutschland.
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, 



16.12.2010; focus.de; 
WesterwelleAfghanistan-Abzug beginnt 2011
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, 



gef 06.12.2010; welt.de; 
Stimmung am Hindukusch
Deutsche sind in Afghanistan so unbeliebt wie nie
EP : Holt unsere Soldaten aus Afghanistan zurück
Gestern. 
Schluß mit Wehrkraftzersetzung.
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, 



05.11.2010; kreuz.net; 
Dr. rer. nat. Hans Penner, Linkenheim-Hochstetten
Was tun die Deutschen im Gebirge des Hindukusch?
Es ist schwer zu leugnen, daß das Treiben der Bundeswehr in 
der Islamischen Republik Afghanistan verfassungsfeindlich ist. 
EP : Es ist sogar antidemokratisch.
Das Volk lehnt diesen Krieg für US-Interessen ab.
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Krieg dem Terror, 



03.11.2010; rian.ru; 
Heikle Mission: Russland kooperiert mit Nato in Afghanistan
Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen
EP : Seltsam. 
Oder wollen die USA nur Raketenabwehr-Ausrüstung verkaufen? 
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Nato, Rußland, USA, 



25.10.2010; schwaebische.de; 
Kriegstagebuch Afghanistan
Teil 1: „Es ist ein böser Tag gewesen”
EP : Holt unsere Soldaten aus Afghanistan zurück.
Stellt die Kriegsverbrecher aus Bundesregierung und 
Bundestag vor Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.  
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Krieg dem Terror, 
Bundesregierung, Bundestag, Bundeswehr, 

26.10.2010; schwaebische.de; 
Kriegstagebuch Afghanistan
EP : Holt unsere Soldaten aus Afghanistan zurück.
Stellt die Kriegsverbrecher aus Bundesregierung und 
Bundestag vor Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.  
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Krieg dem Terror, 
Bundesregierung, Bundestag, Bundeswehr, 

28.10.2010; schwaebische.de; 
Kriegstagebuch Afghanistan
Teil 3: „Lieber drei tote deutsche Soldaten als ein toter afghanischer Zivilist“
EP : Holt unsere soldaten aus Afghanistan zurück.
Stellt die Kriegsverbrecher aus Bundesregierung und 
Bundestag vor Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.  
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Krieg dem Terror, 
Bundesregierung, Bundestag, Bundeswehr, 

30.10.2010; schwaebische.de;
Kriegstagebuch Afghanistan
Teil 4: "Wen trifft es als Nächsten? Mich"
EP : Holt unsere soldaten aus Afghanistan zurück.
Stellt die Kriegsverbrecher aus Bundesregierung und 
Bundestag vor Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.  
Stichwörter : Ausland, Afghanistan, Krieg dem Terror, 
Bundesregierung, Bundestag, Bundeswehr, 



27.10.2010; german.irib.ir; 
Deutschland überweist Millionensumme für Aussteigerprogramm 
der afghanischen Regierung für Aufständische
EP : Plünderung der deutschen Staatskasse. 
Stichwörter : Afghanistan, Krieg dem Terror, Taliban, 



11.10.2010; presstv; 'Contractors bombing NATO tankers'
NATO containers have been attacked by NATO contractors, 
the Pakistani police say. The Pakistani police say they have 
registered at least three claims against NATO contractors and 
their staff for torching their own containers. 
EP : Deutsch : 
Die Pakistanische Polizei teilte mit, daß sie mindestens drei 
Anzeigen gegen NATO-Vertragspartner und ihr Personal 
aufgenommen hätten, daß sie ihre eigenen Container angezündet 
hätten.
Was bedeutet das? 
Will man entschlossen einen Grund für die Invasion herbeiführen?
Oder soll nur der Krieg ausgeweitet werden, damit die Besitzer 
der Söldnerfirmen noch mehr aus der US-Staatskasse 
abzapfen und abtransportieren können?
Stichwörter : Afghanistan, Pakistan, Nato, ISAF, Krieg dem Terror,  



07.10.2010; NZZ; 
Erneut mehr als 50 Nato-Lastwagen in Brand gesteckt
Angriffe an pakistanischer Grenze nehmen kein Ende
Dutzende von Tanklastwagen stehen in Flammen. 
EP : Wenn kein Nachschub mehr eintrifft, kommt es darauf 
an, die eigene Haut zu retten. 
Hoffentlich hat die Bundeswehr einen sicheren Rückzugsplan.
Stichwörter : Afganistan, NATO, Pakistan,



06.10.2010; ksta; US-Pläne; 
„Notfalls Einmarsch in Pakistan“
"... pakistanischen Atomwaffen..."
EP : Bei den Atomwaffen schließen sie von ihrer eigenen 
verkommenen Denke auf die der anderen.
Stichwörter : Afghanistan, Pakistan, Atombombe, 



TOP; TOP; 14.09.2010; lebenshaus-alb; Eric S. Margolis; 
Das Internationale Institut für Strategische Studien in London 
veröffentlicht eine vernichtende Kritik über den Afghanistan-Krieg 
und fordert seine baldige Beendigung.
EP : Stellt die Kriegs- und Menschenrechtsverbrecher aus 
Bundesregierung und Parlament vor Gericht, vor das von 
ihnen so hochgelobte UNO-Kriegsverbrechertribual. 
"...der US-Krieg in Afghanistan "ein in die Länge gezogenes Desaster"...."
Stichwörter : Krieg dem Terror, Afghanistan, USA, 



30.09.2010; NZZ; Steigende Spannungen zwischen Pakistan und der Nato
Pakistan schliesst wichtige Nachschubroute für Militärbündnis   
Stichwörter : Afghanistan, Pakistan, krieg dem Terror, 



30.09.2010; rian;  
Pakistan stoppt Militärtransit für ISAF nach Nato-Angriff 
EP : Das könnte eine US-Invasion von Pakistan erzwingen,
um die afghanischen Truppen nicht untergehen zu lassen. 
Stichwörter : Afganistan, Pakistan, USA, Krieg dem Terror; 

30.09.2010; mein-parteibuch; USA führen Offensive gegen pakistanische Armee
Stichwörter : Afganistan, Pakistan, USA, Krieg dem Terror; 

 30.09.2010; Spiegel; Pakistan; 
Angriffe im Grenzgebiet; 
Pakistan schließt Nachschubroute der Nato
Stichwörter : 



10.09.2010; globalresearch; Danny Schechter; 
America's Fake "War for Democracy" in Afghanistan 
Stichwörter : 



TOP; TOP; 11.09.2010; heise, tp; Marcus Klöckner; 
Interview mit dem ehemaligen Bundesforschungsminister 
Andreas von Bülow (SPD) über 9/11, den Anschlag auf das 
World Trade Center am 11.09.2001und die Berichterstattung 
darüber in den Medien. 
"Ein Großteil der verlotterten Medien schaut nur noch 
auf den ausbeutbaren Skandalsatz, den kleinen Ausrutscher, 
mit dem eine Kampagne in der Sache oder gegen die Person 
losgetreten werden kann. Und dann pflegen durchweg einige 
Flachpfeifen der Politik, sich mediengeil dieser Art Journaille 
anzudienen." 
Stichwörter : 




11.09.2010; RU; Pressekonferenz und Podiumsdiskussion der 
Architekten und Ingenieure für Wahrheit über 9/11 
Stichwörter : 




09.09.2010; RU; Polizei NRW: 
Afghanistan-Einsatz ohne gesetzliche Grundlage 
EP : Die Vernunft kehrt zurück. 
Zumindest partiell. 
Aber immerhin bei der Polizei. 
Stichwörter : Afghanistan, Polizei,  



06.09.2010; RU; Warum deutsche Polizei in Afghanistan?
Stichwörter : 

07.09.2010; RU; Polizei zur Lage der Nation 
Stichwörter : 

05.09.2010; RU; Brandenburgische Speer-Spitze: 
keine Polizei für Afghanistan-Krieg 
EP : Der Vernunft eine Gasse.
Stichwörter : 



05.09.2010; RU; Brandenburgische Speer-Spitze: keine Polizei für 
Afghanistan-Krieg  
Innenminister verweigert polizeiliche Gefolgschaft für Kriegseinsätze
EP : Endlich Widerstand.
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in 
Bundesregierung und Parlament.
Stichwörter : 



05.09.2010; ASR; Die grösste Bank Afghanistans wird gestürmt und 
muss gerettet werden
Stichwörter : Korruption,  



03.09.2010; ASR; Die Propagandamaschine des Pentagon dreht auf Hochtouren 
EP : Der Afghanistan-Krieg dient allein zum Mästen von 
Söldnerfirmen von US-Oligarchen mit geplündertem Geld 
aus der US- und den Staatskassen der Vasallenstaaten. 
Stichwörter : Afghanistan, USA, Pentagon, Medien, EU, 
Deutschland  



TOP; TOP; 03.09.2010; antikrieg; Paul Craig Roberts; 
Die wirklichen Kosten des Krieges
Stichwörter : Irak, Afghanistan, Krieg, 



01.09.2010; RU; Tschechiens Aussenminister Schwarzenberg: 
EU wegen Wirtschaft im afghanischen Kampf 
EP : EU wegen Wirtschaft im afghanischen Kampf?
Was für eine Wirtschaft soll das sein? 
Leider verrät er das nicht in seinen Ausführungen.
Wahrscheinlich meint er die US-Wirtschaft, insbesondere 
die Söldner-Branche. Wovon sollen die reich werden, wenn 
nicht durch Krieg. 
Die EU hat keine Interessen in Afghanistan, jedenfalls keine 
von Bedeutung. Der Krieg in Afghanistan ist ein reiner US-Krieg. 



24.08.2010; ASR; Afghanistan; 
Als die Terroristen noch Freiheitskämpfer waren
EP : Des einen Freiheitskämpfer sind des anderen Terroristen 
und umgekehrt.
Die Entscheidung über gut und böse ist keine Angelegenheit 
der Ethik sondern ein Akt nackter Gewalt. Des Einen Guten sind 
die Bösen des Anderen und umgekehrt.  



22.08.2010; Karsai Appell an US-Bevölkerung: zahlt keine Steuern für Söldner!
EP : Mysteriös.
Irgendwann blickt keiner mehr durch. 
Dann versinken die Akteure in ihrem selbstgeschaffenen Chaos.  



17.08.2010; ASR; Afghanistan ist Obamas Krieg   



18.08.2010; Gezielte Tötungen
Deutsche Militärs verlangen einen "nüchterneren" Umgang der 
Öffentlichkeit mit der gezielten Tötung mutmaßlicher Aufständischer 
in Afghanistan. 
EP : Das, was in Afghanistan abläuft, ist kein Krieg, sondern 
imperialistische Mordbrennerei zum Nutzen der USA, 
wahrscheinlich zum Nutzen von nur einer kleinen US-Plutokratie 
und zum Schaden Europas und seiner Nationen und Deutschlands. 
Die ausländischen Truppen erfüllen die Funktion billiger 
amerikanischer Söldnerbanden. 
Söldner aber sind keine Soldaten.
Söldner sind Mörder, Auftragsmörder.
Die deutschen verantwortlichen Haupttäter und US-Komplzen 
dieses Verbrechens sitzen in Bundesregierung und Parlament. 
Sie gehören zusammen mit dem deutschen ISAF-Sprecher 
Josef Dieter Blotz vor Gericht gestellt, vor das 
UNO-Kriegsverbrechertribunal. 
Das Absicht die Aufständischen ausschalten zu wollen, ist die 
Verschwörung zur Ermordung der Besitzer und Herrscher 
Afghanistans. 
Der Ursprung dieses Mordkomplotts ist grenzen- und skrupellose 
Gier nach Macht und Geld.  



 17.08.2010; Hamid Karsais Aufstand, Petraeus Meuterei, 
Robert Gates Flucht, Gipfel in Sotschi  
EP : Was hat das alles zu bedeuten? 
Wie soll man das einordnen? 
Das Naheliegende ist so unglaublich.



TOP; 15.08.2010; Chomsky; Afghanistan; 
Warum WikiLeaks den Krieg nicht stoppen wird  



14.08.2010; Marsch der Verbundenheit…
EP : ...mit den deutschen Soldaten in Afghanistan.
Marsch von München, Marienplatz nach Lindau vom 
Mo, 16. August, 8:30 Uhr bis 25. August: 
Damit das Verheizen deutscher Soldaten für US-Interessen 
gegen deutsche und europäische Interessen ein Ende findet. 
Stellt die Kriegs- und Hochverrats-Verbrecher in Regierung 
und Parlament vor ein Kriegsgericht. 
Stichwörter : Afghanistan, Bundeswehr, 



12.08.2010; 
Bundeswehr Mehr als 50 deutsche Geheim-Einsätze in Afghanistan
EP : Jeder Deutsche Soldat, der im Krieg deutsche, europäische oder 
internationale Gesetze übertritt, macht sich erpressbar. Als 
Erpresser treten die "Verbündeten" in Erscheinung. Die kennen 
die  Rechtsbrüche ganz genau. Die klagen bei Unbotmäßigkeit 
notfalls vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal. Das gleiche gilt 
für die Rechtsbrecher in Bundesregierung und Parlament.
Diese Rechtsbrecher sind also nicht nur durch ihr kriegerisches 
Handeln Verbrecher, sondern unvermeidlich durch ihre spätere 
Willfährigkeit gegenüber dem Ausland aufgrund von Erpressbarkeit. 
Sich auf Rechtsbrüche einzulassen bedeutet also, sich vorsätzlich 
dem Ausland auszuliefern. 



11.08.2010; Hilfspolizisten, Schutzkräfte, Dorfschützer 
EP : ...und andere Machenschaften.
Stichwörter : Afghanistan  



08.08.2010; Afghanistan: Hoher Bundeswehr-Offizier fordert politischen Ausweg   



05.08.2010; Afghanistan: Rückt das Ende des Schreckens näher?  
EP : Holt die Bundeswehr aus Afghanistan zurück. 
Stellt die Verschwörer aus Bundesregierung und Bundestag vor Gericht.  
Keine Bestrafung unter 10 Jahen Hartz-IV. 
Verwendung ihrer Vermögen zur Begleichung der von ihnen 
angerichteten Schäden. 



04.08.2010; Pakistans Präsident Zardari erklärt Krieg in Afghanistan für verloren 
EP : Vielleicht soll der Krieg ja gar nicht gewonnen werden.
Vielleicht geht es ja nur darum, daß die Besitzer der 
US-Söldnerbanden-Firmen umfangreich und dauerhaft aus der 
US- und anderen Staatskassen saugen können.
Primäre Strategie sind Eskalation und Endlosigkeit des Krieges. 
Je länger der Krieg und je größer der Personalbedarf, 
desto größer  der Ertrag. 
Das Ende des Krieges wäre das Ende ihrer Einkünfte. 
Es ist nicht nur der Krieg gegen andere Völker, es ist der Krieg 
gegen den Frieden schlechthin. Endloser Krieg.
Deshalb suchen sich die Hauptakteure Ziele, die einerseits 
nicht besiegt werden können und andererseits selbst nicht 
siegen können. Je sicherer der Krieg umso sicherer die Einkünfte. 
Der Krieg als Geschäft, nicht als Notprogramm zur Existenzsicherung.
Zieht die Bundeswehr ab aus Afghanistan. 
Stellt die Kriegsverbrecher vor Geiricht. 
Vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.  



04.08.2010; Niall Green; 
Russland erweitert militärische Hilfe für US-Besatzung in Afghanistan 
EP : Welch ein Geflecht. 
Welch eine Duchdringung. 
Welch eine Quelle von Komplexität. 



04.08.2010; Afghanistan; Der Krieg ist verloren; 
Pakistans Präsident Asif Ali Zardari gibt den Krieg der USA und 
der NATO gegen die Aufständischen in Afghanistan verloren. 
Trotz der Unruhen im Süden und schweren Überschwemmungen im 
Nordwesten tourt Pakistans Staatschef durch Europa   



02.07.2010; Wikileaks, Afghanistan-Warlogs Datenanalyse 
Wie Tropfen zum reißenden Strom werden (3)   



30.07.2010; Die Niederländer verlassen Afghanistan am Wochenende   



29.07.2010; Deutschland hat auch ein Killerkommando in Afghanistan  
EP : Der Krieg in Afghanistan dient weder deutschem noch 
europäischen Interesse.
Er ist ein imperialer Krieg der USA.
Grausamkeit und Barbarei in diesem Krieg entspringen allein 
ihrem selbstgefälligem Macht- und Herrschaftsanspruch. 
Vielleicht dient dieser Krieg nur einer US-Clique zur 
Plünderung der Staatskassen der USA und ihrer Vasallen 
zur Bezahlung ihrer Söldnertruppen.
Zieht die Bundeswehr ab aus Afghanistan.  



26.07.2010; Testfall Afghanistan: Neoliberaler Umbau und Guerillakrieg    



28.07.2010; US-Kongress unterstützt Afghanistan-Krieg weiter   



23.07.2010; Afghanistaneinsatz der Bundeswehr
Wehrbeauftragter kritisiert Ausstattungsmängel 
EP : Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Regierung 
und Parlament. 
Schickt diese Arschlöcher zur Bewährung und Läuterung als 
Strafbataillon nach Afghanistan. 
Die Pazifisten unter ihnen dürfen natürlich auch ohne Waffen 
kämpfen.
Nur Eßbesteck ist Pflicht. 
Damit sie beim Essen nicht so viel Zeit verplempern und sich bei 
Beschuß und Exitus schneller eingraben können.
Alles andere nach Gusto und Möglichkeit.  



22.07.2010; Afghanistan-Konferenz folgt Karzais Plänen  
EP : Der Rückzug aus Afghanistan ist in vollem Gange. 
Weiß das auch die Deutsche Bundesregierung?  



TOP; 21.07.2010; Daniel Neun; Rückzug aus Afghanistan: 
Der psychische Zustand der Generäle wird immer schlechter  
"...In einem nur zwei Stunden dauernden Besuch auf dem 
Rückflug aus dem wirtschaftlich und finanziell steil nach 
oben abhebenden China - während gleichzeitig in Deutschland 
ein 148 Milliarden Euro schwerer “Rettungsschirm” für die 
Stabilität der Währung Euro durch den Bundestag gepeitscht 
wurde, der jetzt als Banken-Fonds herhalten soll (4) - stellte 
sich Köhler am 21.Mai im Feldlager Masar-i-Sharif vor die 
deutschen Soldaten und stellte den “Siegeswillen” der 
Bundeswehr in Zweifel. Als Vorbild benannte Köhler 
ausdrücklich das us-amerikanische Militär (5). Das hatte 
eine verheerende Wirkung auf die Truppe und trug - meiner 
bescheidenen Meinung nach - zu seinem späteren Rücktritt 
bei, wenn da auch andere Kriterien eine Rolle spielten, wie z.B. 
seine nicht gegebene Unterschrift unter das 148 Milliarden-Gesetz, 
die aber trotzdem von seinem Büro bereits gemeldet wurde 
während er noch im Flieger aus Afghanistan saß. (6)   



14.07.2010; Versinken die USA im afghanischen Sumpf?   



14.07.2010; Thomas Immanuel Steinberg; 
Das Saatgut sichern vor den Heuschrecken  
Die Besatzer sind dabei, den Bauern nicht-vermehrbares, 
sogenanntes Hybrid-Saatgut aufzuschwatzen. Das Zeug 
laugt die Böden aus, zwingt zum Nachkauf von Hybridsamen, 
zum Kauf von Herbiziden und Dünger, vernichtet über kurz 
oder lang das bäuerliche Know How  - und die über 
Jahrhunderte bewährten heimischen Pflanzenarten 
verschwinden für immer.  



08.07.2010; F. William Engdahl; 
Wurde US-General in Afghanistan wegen einer Indiskretion 
über Geheimdienstaktivitäten (gegen den Iran, EP)gefeuert?   



03.07.2010; Frage von David Petraeus, 
dem neuen Oberkommandeur des Krieges gegen Afghanistan, an Max Boot:
Hilft es, wenn die Leute wissen, dass ich letzen Sonntag Gastgeber 
von Elie Wiesel und seiner Frau bei uns in der Bude war?!   



TOP; 29.06.2010; Warum der Krieg in Afghanistan illegal ist  
Stichwörter : Afghanistan, USA, Krieg dem Teror,   



29.06.2010; Späte Einsicht: Grossbritanniens Kapitulation in Afghanistan   



28.06.2010; CIA-Chef Panettas Erklärung zur CIA-Datenbank “Al-Qaida”  



27.06.2010; Kritischer Bericht wohl auch hinter Abberufung McChrystals   



28.06.2010; Using the McChrystal Moment to Raise a Forbidden Question   



26.06.2010; Bush-Krieger Petraeus soll es richten   



24.06.2010; Mc Chrystal(l) - Nacht in Washington   

24.06.2010; Analysen und Kommentare
Nach Generalabrechnung: Afghanistan-Kommandeur muss abtreten   

22.06.2010; Rolling Stone; Originalartikel; 
EP : Dieser Artikel bot den Anlaß für die Entlassung McChrystals. 



23.06.2010; McChrystal raus, Petraeus degradiert: 
Die “Warlord AG” Afghanistan bekommt einen neuen Geschäftsführer
"...Am gleichen Tag erscheint ein Bericht des Kongress-Unterausschusses 
für Nationale Sicherheit und Auswärtige Angelegenheiten, welcher 
unter der Überschrift “Die Warlord AG” minutiös belegt, dass die 
Militärs des von den USA angeführten Nordatlantikpaktes jeden 
einzelnen Versorgungstransport in ihre Besatzungszone von 
Kriegsfürsten bewachen lassen, Milizen finanzieren und dass 
diese Gelder eine “signifikante potentielle Quelle für die Finanzierung 
der Taliban” darstellen...."
EP : Revolutionäre Veränderungen.  
Man beachte dazu die überaus sachferne und weltfremde 
Berichterstattung z. B. in der "Zeit" :  

24.6.2010; McChrystal-Entlassung
Obama will an Afghanistan-Strategie festhalten   

23.06.2010; The White House Blog; 
President Obama on Afghanistan, General McChrystal & General Petraeus   



23.06.2010; General McChrystal weg vom Fenster? 
Stichwörter : Afghanistan    



TOP; TOP; 05.06.2010; F. William Engdahl; Warum Afghanistan? 
Teil I : Washingtons Kriegsstrategie in Zentralasien  

TOP; TOP; 06.06.2010; F. William Engdahl; Warum Afghanistan? 
Teil II : Washingtons Kriegsstrategie in Zentralasien   

TOP; TOP; 08.06.2010; F. William Engdahl; Warum Afghanistan? 
Teil III : Washingtons Kriegsstrategie in Zentralasien    

16.06.2010; F. William Engdahl; Warum Afghanistan? 
Teil IV: Washington und Kirgisistan: den Dreh- und Angelpunkt sichern   

TOP; TOP; 18.06.2010; Warum Afghanistan? 
Teil V: Das »Northern Distribution Network«: 
Von entscheidender Bedeutung für die Ausweitung des Krieges 
EP : Das Ziel : Hegemonie in  "One World". 
"One World" organisiert als Oligarchie.
Ein vollrückgekoppeltes System, ohne hemmende 
Elemente der Mäßigung in seiner Umgebung. 
Es hat gar keine Umgebung auf der Erde.
Die Fehler Weniger als umfassendes ungehemmtes Katastrofenkonzept.
Ein perfektes Untergangskonzept für die Menschheit.
Es gibt kein Entkommen. 
Es gibt nirgendwo Asyl. 
Für Niemanden. 
Jeder wird durch den Wahnsinn betroffen sein , wie die
Bürger des späten oströmischen Reiches und seinen 
durchgeknallten Kaisern. Da gab es aber Fluchtmöglichkeiten.
Der Untergang der Welt geschieht als florierendes Geschäft. 
Stoppt die Idioten.
Stoppt die Verbrecher.
Stoppt die Wahnsinnigen. 

TOP; TOP; 21.06.2010; F. William Engdahl; Warum Afghanistan? 
Teil VI: Opium im Zentralasienkrieg  
EP : Was Krieg ist, hat Clausewitz beschrieben.
Was aber ist das, was die USA in Afgahanistan und sonst auf der Welt machen?   



18.06.2010; US-Offensive in Afghanistan in der Krise   



15.06.2010; CENTCOM-Chef General Petraeus bricht während 
der Senatsanhörung zusammen   



^13.06.2010; Afghanistan wird zum Albtraum des Westens 
EP : Zieht unsere Soldaten aus Afghanistan zurück.  



11.06.2010; NATO will trotz Gefechten aus Afghanistan abziehen 
NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen : Noch in 
diesem Jahr solle begonnen werden, der Armee und Polizei 
Afghanistans Verantwortung für die Sicherheit in Teilen des 
Landes zu übertragen.  



10.06.2010; Russland entdeckt in USA Bosse afghanischer Drogenschmuggler   



09.06.2010; Weltkrieg; Die NATO in Afghanistan    



02.06.2010; Mottaki: Amerikaner sitzen in Afghanistan fest   



02.06.2010; Raketen auf die Friedensverhandlungen
Afghanistans Präsident Karzai verlässt «Loya Jirga» kurz nach Beginn 
EP : Karsais Herrschaft über Afghanistan ist sichtlich marginal.  



23.05.2010; Köhler klärt Status der Bundeswehr 
EP : Sein wischi-waschi-Gelaber zeigt, daß er gar nichts versteht.
Und deshalb merkt er auch gar nicht, daß Deutschland in 
Afghanistan zusammen mit den USA gegen Europa und 
gegen sich selbst Krieg führt.
Köhler ist nur ein skrupellos vollverblödender Propagandist 
amerikanischer Geopolitik.   



22.05.2010; Krieg gegen Taliban
Britischer Minister drängt auf Rückzug aus Afghanistan   



18.05.2010; Vorstellung des Friedensgutachtens 2010 der 
führenden deutschen Friedensforschungsinstitute 
"Die Afghanistanpolitik ist gescheitert"
EP : Wie sind diese "Friedensforscher" jetzt darauf gekommen?
Schließlich sieht das jeder schon seit Jahren. 
Wer bezahlt diese nichtsnutzigen Deppen?
Was haben diese Idioten eigentlich während der 
vergangen 9 Jahre gemacht?  
Andere haben da gearbeitet.
Wiederum andere klauen diesen fleißigen Leuten jetzt ihr 
nationales Vermögen.
Was sind das für überflüssige Arschlöcher, diese 
"Friedensforscher"?.
Hartz-IV für diese Sülzer wäre eine fürstliche Entlohnung.   



16.05.2010; Bischof gegen Afghanistanpolitik
Fuldaer Bischof Heinz Algermissen fordert größerem Widerstand 
gegen die deutsche Afghanistan-Politik 
EP : Hoffentlich kann Algermissen die Mixa-Lücke füllen.
Dazu wünsche ich ihm alles Gute und viel Glück.   



15.05.2010; Der schnellste Weg für Iranisches Öl nach China führt 
durch Afghanistan! 
EP : Von wegen “gegen die Atombombe und für Frauenrechte”
Man beachte Fontanes "Das Trauerspiel von Afghanistan" weiter unten.   



TOP; TOP; 13.05.2010; Afganistan; Generalinspekteur der 
Bundeswehr a.D. Harald Kujat und Hans-Christian Ströbele 
fordern neue Anti-Kriegsbewegung 
EP : Afganistan 
Ein Dokument des Wahnsinns voll mitten in Regierung und 
Parlament.
Das einzige was das Gesoxx dort gelernt hat, ist gehorchen.
Dem Mächtigen. 
Nicht dem Auftraggeber.
Durch und durch korrupt.  



TOP; 10.05.2010; GORDON DUFF: RATS IN WOLVES CLOTHING
First we are told opium and heroin are financing world terrorism,
 then General McChrystal tells us that we have to allow the 
harvest to be finished, processed into 65 billion dollars of heroin 
and shipped out on rendition flights and American Global Hawk 
UAV aircraft for distribution around the world.     



08.05.2010; Papst nimmt Rücktrittsgesuch von Bischof Mixa an
Erleichterung weit über das Bistum hinaus 
EP : Welcher Macht hat Mixa ans Bein gepinkelt?
Wahrscheinlich waren es die USA mit ihrem Afganistan-Massaker.
Auch Käßmann von der religösen Konkurrenz wurde 
deswegen zu Fall gebracht. 
Und die Methode ist die gleiche wie damals bei Kießling. 
Auch da fanden sich Verbrecher, die den Ehrenmann Kießling 
entsprechender Entgleisungen beschuldigten unter willfähriger 
Kollaboration des verkommenen CDU-Verteidigungsministers Wörner.
Aber die Kampagne heute ist umfassender und perfekter. Wegen 
der Gleichschaltung der deutschen Mainstream-Medien (MSM) 
mit US-Politik und Zionismus. 
Und die Kräfte, die das heute ausgraben, haben das in 
vollster Verkommenheit so lange zurückgehalten, bis es 
gebraucht wurde. 
Machensachaften höchster Professionalität und Vollendung.
Möge Mixa seinen Scharfsinn trotz eventueller Verstrickungen 
auch weiterhin erfolgreich einbringen.    



29.04.2010; Analysen und Kommentare
Afghanistan: Demokratie im Mittelalter 
EP : Über die Einfalt von Journalisten und deren selbstgefällige Penetranz.
Die Hochhaltung der Menschenrechte
erlaubt nicht die Versagung des Respekts 
vor den Kulturen anderer Nationen. 
Der Respekt vor den Kulturen anderer Nationen ist Menschenpflicht. 
Diese hat vorrangig vor der Durchsetzung der Menschenrechte 
bedient zu werden.
Und über den Kulturen steht die Effizienz.
Diese verbietet Zivilisationen geringer Dichte Demokratie.   



TOP; 29.04.2010; Interview mit dem CDU-Politiker Willy Wimmer
über den Tod der Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan 
 "Ich war von Anfang an gegen diesen Einsatz."    



23.04.2010; Nato bereitet den Abzug aus Afghanistan vor
Schrittweise «Afghanisierung» der Sicherheitsstrukturen  



TOP; TOP; 24.04.2010; Gregor Gysi: wir fordern den unverzüglichen Abzug aus Afghanistan 
EP : Alltägliche triviale Argumente, die aber durch die alltägliche 
Blödlaberei in allen(!) Medien völlig aus dem Kopf genebelt wurden. 



23.04.2010; NATO legt Details zu Afghanistan-Abzug fest   



22.04.2010; Merkel versucht Niederlage in Afghanistan zu verbrämen   



22.04.2010; Afghanistan-Krieg: Merkel droht mit neuem 9/11
 „Es wäre (...) ein Trugschluss zu glauben, Deutschland wäre 
nicht im Visier des internationalen Terrorismus“, sagte sie heute 
in ihrer Regierungserklärung im Bundestag. 
EP : Welch ein Gegacker.
Die einzigen, die zu internationalem Terrorismus fähig sind, ist die CIA.  



21.04.2010; Afganistan; Demokratie "nicht prioritär"   



18.04.2010; Bundeswehr-Operation in Afghanistan
Deutscher General versuchte tödlichen Auftrag zu verhindern 
EP : Unsere Soldaten werden in Afganistan für fremde Interessen, 
gegen unsere eigenen, verheizt. 



17.04.2010; SPD-Ministerpräsident fordert Rückzug aus Afghanistan
Ministerpräsident Sellering: "So schnell wie irgend möglich raus"
EP : Es ist nicht anzunehmen, daß er weiß, was er sagt, selbst 
wenn es richtig ist. 
Woher hat er das also?
Wem gehorcht der?   



17.04.2010; Nato-General Ramms; 
Zeitplan für Abzug aus Afghanistan unhaltbar
2011 will die internationale Gemeinschaft mit dem Abzug aus 
Afghanistan beginnen. Nach Ansicht des deutschen Nato-Generals 
Ramms sind die Voraussetzungen hierfür aber auf „absehbarer Zeit“ 
nicht gegeben.
General Ramms zeichnet duesteres Bild ueber Afghanistan
EP : Wenn man bis 2015 nicht zu Potte kommt, dann kann man 
Afghanistan auch jetzt schon verlassen. Schließlich ist man 
ja schon sein 9 Jahren vergeblich damit beschäftigt. 
Und das reicht.  


16.04.2010; SPD und CDU wollen Kunduz-Affäre vertuschen: 
Vernehmung Guttenbergs soll verschoben werden  
Stichwörter : Afghanistan, Untersuchungsausschuß,    



15.04.2010; Deutsche Soldaten in Afghanistan unter Feuer
Überfall südlich von Kunduz - Vier Tote und fünf Verletzte 
EP : Holt unsere Soldaten zurück.
Schickt Bundesregierung und Bundestag hin, um als Nachhut 
den Abzug zu sichern.
Oder können die das auch nicht.  

15.04.2010; Vier weitere deutsche Soldaten in Afghanistan getötet   

15.04.2010; Kriegshetze in der Tagesschau gerät zur zynischen Satire
Kriegshetze in der Tagesschau gerät zur zynischen Satire 
EP : Der Zustand der Welt zeigt sich für alle Nationen der Welt gleich.
Auch für die USA, Deutschland und Europa.
Die Probleme, die sich für die einzelnen Nationen daraus ergeben, 
sind jedoch völlig verschieden. 
Das gilt auch für den Krieg in Afghanistan. 
Die amerikanischen Interessen stehen dort den europäischen und 
deutschen diametral gegenüber.  



15.04.2010; Luftkrieg: Kämpfen deutsche Waffenoffiziere in britischen Tornados?
EP : Terror, Krieg oder Friedensmission, das ist hier die Frage.  


10.04.2010; "Die Afghanistanlüge";  Film zum Bundeswehreinsatz in Afghanistan  



09.04.2010; Afghanistan: Särge pflastern Merkel`s und Guttenberg`s Weg   



10.04.2010; DIE CHRONIKEN VON KUNDUZ (II): “…und die Nacht fiel auf eine andere Welt”   



09.04.2010; Tod von Soldaten
Experten fordern neue Trauerkultur in Deutschland
EP : Experten fordern neue Trauerkultur in Deutschland?
Was für eine aufgesetzte, einfältige, abartige, zynische Scheiße.
Statt Trauer, Trauerkokolores. 
Ausgeburt von Fremdherrschaft. 
Was wir brauchen, ist ein Verständnis der Welt und ihrer 
physikalisch-chemisch-mathematischen Prozesse und eine 
Rückbesinnung auf unsere Geschichte.
Daraus ergibt sich der Rest ganz von alleine und zwar richtig.  



07.04.2010; Wikileaks recherchiert Afghanistan-Massaker vom Mai 2009 



08.04.2010; Unter der NATO-Herrschaft ist Afghanistan der grösste 
Drogenproduzent der Welt   



08.04.2010; Neue Rheinische Zeitung, NRhZ-Online; Hörstel; 
Drei Bundeswehrsoldaten starben und acht wurden z. T. schwer verletzt.   



06.04.2010; Iranische Botschaft in Afghanistan weist Beschuldigung 
von US-Generalstabchef Mullen zurück, sie solle angeblich den
Taliban im afghanischen Kandahar, Waffen geliefert haben  



05.04.2010; Karzai: 
Die Taliban könnten eine legitime Widerstandbewegung werden 
EP : Der Anfang vom Ende des Afganistankrieges. 



03.04.2010; Tödliche Gefechte in Afghanistan
EP : Zieht die Bundeswehr aus Afganistan zurück. 
Das dösige Geschwätz von Guttenberg zeigt, daß der Krieg 
dort immer noch nicht in seinem Kopf angekommen ist. 
Zitat : Die "Hinterhältigkeit und Perfidie der Taliban" 
lasse einen fassungslos zurück. 



03.04.2010; Wir haben eine unglaubliche Anzahl unschuldiger 
Afghanen erschossen  
... sagt General McChrystal, Oberkommandierender aller ISAF-Truppen 
in Afghanistan.   



02.04.2010; Drei Bundeswehrsoldaten in Afghanistan getötet, 
fünf schwer verletzt 
EP : Holt endlich unsere Soldaten nach Hause.   



30.03.2010; Afghanistan-Einsatz: USA suchen das Weite, Pakistan muss bleiben
EP : Vielleicht kehren jetzt Vernunft und Zivilisation zurück.  



29.03.2010; Russland: USA müssen Mohn-Felder in Afghanistan zerstören   



21.03.2010; Brigadegeneral Henning Hars forderte seinen Chef 
zum Rücktritt und Rückzug aus Politik auf 
EP : Ist es Hochmut, oder ist es Verantwortungsbewußtsein.
Wer gegen Wen?
Welche Interessen stehen da gegeneinander?
Das ist von außen schwer erkennbar, nicht entscheidbar und 
kaum zu glauben.  



20.03.2010; Kundus-Affäre: Noch kein Urteil
Die Generalbundesanwältin Monika Harms hat Ermittlungen 
gegen Oberst Georg Klein wegen des Kundus-Bombardements 
im September 2009 eingeleitet. Welche Folgen hat das für die 
Bewertung des Angriffs?
EP : Die Soldaten der anderen Nationen haben einen Gegner, die Taliban.
Die deutschen Soldaten haben viele Gegner : Die Taliban, das ist der der 
schwächste, die Bundesregierung, den Bundestag, die Bundesanwaltschft, 
das UNO-Kriegsverbrechertribunal, und noch all die anderen Idioten, 
Verbrecher und Wahnsinnigen in der Bevölkerung, die jede Gelegenheit 
benutzen, um sie anzuspucken und ihnen auf die Füße zu treten, während 
deren Brüder im Geiste, Vorturner und Auftraggeber in Bundesregierung 
und Bundestag die Soldaten nach Afghanistan abkommandieren. 
Die Bundeswehr sollte sich erst mal um die wirklich starken Gegner 
kümmern. Mit den Taliban läßt sich im Gegensatz zu den anderen 
Gegnern verhandeln und die Taliban halten getroffene Absprachen 
offensichtlich zuverlässig und perfekt ein.   



TOP; 24.02.2010; Willy Wimmer; Interview; Afghanistan-Invasion
"Man findet dieses Ende konzeptionell nicht, man findet dieses 
Ende auch nicht in den Absichten der wesentlichen Teilnehmer 
dieses Konfliktes."
EP : Ja, ewiger Krieg für ewigen Frieden, Krieg gegen den Terror.   



TOP; TOP; 12.03.2010; Das Mysterium des Afghanistan-Krieges
Die USA betreiben den wirtschaftliche Niedergang der Welt  
"...Die USA können sich vor dem Staatsbankrott nur retten, wenn sie 
die übrige Welt ins wirtschaftliche Chaos stürzen - behauptet der 
Wirtschaftsexperte Christopher King. Christopher King behauptet: 
"Es besteht eine Situation, in der es den Interessen der USA dienen 
würde, einen ‘Kalten Krieg’ mit Russland und China zu provozieren, 
weil sie dann ihre Auslandsschulden vergessen, den Iran angreifen 
und eine direkte Kontrolle über alle Ölfelder im Mittleren Osten und 
über Europa ausüben könnten."..."
"...Generalleutnant Hamid Gul, Ex-Kommandeur der Armee 
Pakistans, EX-Chef des pakistanischen Geheimdienstes ISI : 
"Was die Amerikaner in der jetzigen Situation eigentlich zu 
erreichen versuchen, weiß ich nicht. Ihre politischen Ziele 
sind eher zweideutig. Mit jedem militärischen Konflikt wird 
eine politische Absicht verfolgt. In dem Krieg in Afghanistan 
kann ich aber keinen politischen Zweck erkennen."..."
"...Für General Gul sind auch die Kosten dieser Kriege rätselhaft. 
Sie stehen in keinem Verhältnis zum möglichen Gewinn. Die 
Gesamtkosten für die Kriege im Irak und in Afghanistan betragen 
bis heute schätzungsweise 3 Billionen US-Dollar...."  
EP : Das letzte Zitat legt den Schluß nahe, daß hier die Besitzer der 
US-Söldnerfirmen alle erreichbaren Staatskassen plündern wollen,
nicht nur die US-Staatskasse, sondern insbesondere europäische. 
Die in diesem Artikel angebotenen Aussichten sind überaus plausibel.
wenn gleich es schwierig ist, zu entscheiden, was sein oder 
geschehen wird. 
Es wird sicherlich das zivilisatorisch Übliche stattfinden.  



10.03.2010; Besuch von Ahmadinedschad in Kabul
 "...Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Staatschef 
Hamid Karsai warf Ahmadinedschad den USA ein doppeltes 
Spiel in Afghanistan vor, weil sie dort Terroristen bekämpften, 
die sie selbst hervorgerufen hätten. US-Verteidigungsminister 
Robert Gates, der sich ebenfalls in Afghanistan aufhält. Gates 
hatte dem Iran seinerseits ein doppeltes Spiel vorgeworfen, weil 
er gute Beziehungen zur Regierung in Kabul anstrebe und 
zugleich die radikal-islamischen Taliban unterstütze...." 
EP : Eine ungewöhnliche Konstellation.  



10.03.2010; Irans Präsident Ahmadinedschad in Kabul eingetroffen   



08.03.2010; US-Verteidigungsminister Gates in Kabul 
Ahmadinejad sagt Staatsbesuch bei Karzai ab   



03.03.2010; Dringliche Resolution zum Beginn der Debatte zur Beendigung des 
Afghanistankrieges wird von Dennis Kucinich am 4.März 2010 eingereicht   



01.03.2010; Holen wir unsere Soldaten aus dem Krieg nach Hause! 
Zeigen wir den Mächten die Weisse Flagge!
EP : Problem : Die Weiße Flagge ist das Zeichen der Kapitulation.  



28.02.2010; Daniel Ellsberg - Von Vietnam nach Afghanistan  



27.02.2010; Afghanistan-Abweichler im Bundestag gehen schweren Gang   

26.02.2010; DIE LINKE von Lammert (CDU) um ein Haar an 
Afghanistan-Abstimmung gehindert   

28.02.2010;  Weiter Krieg in Afghanistan mit Bundeswehr
Bundestag stimmt ISAF-Mandat mit großer Mehrheit zu
Die Abstimmung : 
Wahlbeteiligung     : 586 Abgeordnete, 
mit „Ja“ stimmten   : 429 Abgeordnete 
mit „Nein“ stimmten : 111 Abgeordnete 
Enthaltungen        :  46 Abgeordnete
Unter den „Nein“Stimmen waren die Abgeordneten der 
Fraktion “Die Linke“, deren Teilnahme an der Abstimmung zuvor 
von den verbliebenen Abgeordneten erlaubt worden war. 
Die Fraktion war nach einer Protestaktion im Plenarsaal 
ausgeschlossen wurden.   

27.02.2010;  Die Bundeswehr als militärische Absicherung für den 
korrupten Karsai   



TOP; 25.02.2010; DAS ENDE DES (AFGHANISTAN-)KRIEGES DER NIEDERLANDE
Teil I: “Volkspartei” und Spannungsfall   

TOP; 25.02.2010; DAS ENDE DES (AFGHANISTAN-)KRIEGES DER NIEDERLANDE
Teil II : Operateure einer zweiten Invasion   

TOP; 26.02.2010; DAS ENDE DES (AFGHANISTAN-)KRIEGES DER NIEDERLANDE
Teil III : Chaos und Komplott 

TOP; 26.02.2010; DAS ENDE DES (AFGHANISTAN-)KRIEGES DER NIEDERLANDE
Teil IV : Das stille Murren der stillen Krieger   

DAS ENDE DES (AFGHANISTAN-)KRIEGES DER NIEDERLANDE
Teil V : Koalition, Kabale und Krieg  



24.02.2010; Oberste deutsche Protestantin tritt zurück
Bischöfin Kässmann zieht Konsequenzen aus Alkoholfahrt  

24.02.2010; Käßmann geht - Blödmänner bleiben 
EP : Das gilt, egal wie man zu Käßmann steht. 



23.02.2010; Akten der Polizei Hannover kein Beichtgeheimnis 
EP : Da kann man zu Käßmann stehen, wie man will, das Ganze 
hat einen überaus unnatürlichen Charakter. 
Stichwörter : Afganistan, Krieg, Landesbischof Käßmann,  



21.02.2010; Video; Afganistan; Was Sie schon immer über Auslandseinsätze wissen wollten  



21.02.2010; Anti-Terror
Afghanistan gefährdet Europas Regierungen   



20.02.2010; Niederländische Regierung auseinandergebrochen
Streit um die Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes   



19.02.2010; Bundesweiter Protest; 
Dem Frieden eine Chance - Truppen raus aus Afghanistan!   



TOP; 11.02.2010; US-Soziologe Rifkin: "Globalisierung von oben gescheitert" 
EP : Sein größtes Werk : "Entropie", Hoffmann & Campe, 1982
Der Schlüsseltext zum Verständnis von Wachstumszivilisationen. 



10.02.2010; Iranisches Außenministerium zum Schlusskommunique der 
Londoner Konferenz über Afghanistan: „ein bevormundender Tonfall“   



04.02.2010; Scholl-Latour bezeichnet Aussteigerprogramm für 
Taliban als Unsinn  



08.02.2010; Holbrooke zu Afghanistan: 1. Kampf, 2. Sieg, 3. Verhandlungen nur 
nach US-Diktat   



08.02.2010; Britischer Verteidigungsminister gegen US-NATO-Strategie 
in Afghanistan 



07.02.2010; Medienberichte: USA wollen Bundeswehr entmachten
Die Stabilisierung der Region gehe den Amerikanern zu schleppend voran.
EP : Ja, die Stabilität der Instabilität.
Ein günstiger Anlaß, die Truppen aus Afganistan zurückzuholen.  



04.02.2010; USA wollen Rauschgiftplantagen in Afghanistan 
mit Chemikalien vernichten 
EP : Die Austreibung des Teufels mit dem Belzebub.
Es würde genügen, das dem afganischen Volk von den USA 
übergestülpte korrupte politische System zu beenden.
Die "Taliban" würden den Drogen-Anbau unverzüglich beenden. 



TOP; 27.01.2010; Interview mit dem früheren deutschen Minister und 
Geheimdienstkoordinator, Andreas von Bülow : 
"Der Afghanistan-Krieg hat mit einer amerikanischen Lüge angefangen."
Stichwörter : USA, Afganistan, Krieg gegen den Terror



29.01.2010; Afghanistan: Israel trainiert Bundeswehr. 
Offiziere fordern Truppenabzug 



30.01.2010; Afghanistan-Konferenz in London:
Das Land wird noch jahrelang besetzt bleiben
Von Chris Marsden   



29.01.2010; Afghanistankonferenz, die NATO hinkt geschlagen vom Schlachtfeld   



26.01.2010; Türkei, Pakistan, Afganistan:
Am Montag hat in Istanbul ein Treffen der drei stattgefunden.   



29.01.2010; Afghanistan: Vierzigfache Mohnerträge seit NATO-Einmarsch 



28.01.2010; Afganistan; Der Habitus der Überlegenheit
EP : ...erfordert das Verbergen der Niederlage.
Aber vor wem? 
Die Fachleute wissen doch bescheid. 



12.11.2001; Thomas Immanuel Steinberg; 
EP : Über Mohnanbau in Afganistan und sonstwo auf der Welt.    



27.01.2010; Lügenmärchen Afghanistan   



27.01.2010; Afghanistan: Grausame Märchen
Über die Verzerrung der afghanischen Realität in der deutschen 
Berichterstattung der Mainstream-Medien (MSM).   



25.01.2010; Afghanistan-Debatte: Westerwelle will 500 zusätzliche Soldaten entsenden
EP : Westerwelle will?
Westerwelle will nichts.
Westerwelle läßt sich treiben.
Es stellt sich nur die Frage, wer ihn schubst und wohin er dann treibt.  



24.01.2010; Afghanistan braucht Frieden, Amerika braucht Öl   



20.01.2010; Guttenberg will in Afghanistan mehr riskieren
EP : Mehr riskieren?
Was quatscht Guttenberg da?
Nicht einmal Cäsar hat etwas riskiert.
Und der war ein erfolgreicher Feldherr.
Cäsar hat zugeschlagen, wenn er sich des Sieges gewiß war. 
Zieht diesen "Minister"aus dem Verkehr. 



18.01.2010; Russische Drogenbehörde: 
Nato tut nichts zur Rauschgiftbekämpfung in Afghanistan   



18.01.2010; Hat Guttenberg die deutsche Öffentlichkeit belogen? 
EP : Gemeinsam suhlen sich der korrupte Arschlochhaufen der SPD 
und die Regierungskriminellen der CDU zusammen mit ihren sonstigen 
Komplizen im Parlament in ihrem Sumpf von Gesetzlosigkeit 
und Willkür.   



10.01.2010; ksta; Kundus-Bericht offenbar wertlos  
EP : Wir werden nur noch großverarscht. 



07.01.2010; Afganistan; Friedensratschlag: Tarnen und Täuschen der Bundesregierung  



gef. 07.01.2010;  Kapitänleutnant Jörg Wiebach (Darmstädter Signal) über 
das Massaker in Kundus und seine Folgen  



04.01.2010; US-Killerkommando ermordet 10 Kinder in Afghanistan   



04.01.2009; Heiner Geissler sinngemäss: 
Die von der FDP sind Terroristen, weil sie gegen Krieg sind 
EP : In wessen Sold steht Geißler?
Schickt Geißler nach Afganistan.  



29.12.2009; Afganistan, Deutschland: Vertrauen in Rechtmässigkeit von Mord und 
Totschlag an Kindern   



28.12.2009; Westerwelle: keine Teilnahme Deutschlands an Afghanistan-Kriegs-Konferenz
EP : Westerwelle verarscht uns völlig enthemmt und zynisch.
Westerwelle stimmt damit Allem zu.   



26.12.2009; Kriegsparteien isoliert: 
Auch Evangelische Kirche will Rückkehr der Soldaten aus Afghanistan   



25.12.2009; US-Navy: Selbstmordversuche innerhalb von drei 
Jahren fast verdreifacht 
EP : Es ist davon auszugehen, daß die Evolution zum Schutz und 
zur Bewahrung der menschlichen Spezies den Menschen einen 
einen Selbstzerstörungsmechanismus in die Gene eingepflanzt hat.
Und wer sich als Soldat als Mörder betätigt statt eine humanistische 
Ethik auch im Krieg zu pflegen, der muß sterben, früher oder später.
Die Haager Landkriegsordnung hat dem Rechnung getragen. 
Die US-Plutokratie setzt sich rücksichtslos darüber hinweg. 
Die scheißen auf alle Menschen, die eigenen oder die sonstwo. 
Grausmkeit und Barbarei als Alltagsgeschäft im Krieg.
Derart Abartiges gab es nicht einmal beim Hitlerkrieg und 
wenn, dann haben sie versucht, es zu verstecken.
In Deutschland dürfen derart abartige Durchgeknallte sogar 
an der Bundeswehrhochschule unterrichten.   



TOP; 24.12.2009; Über 1 Million US-geführte Soldaten und Söldner in 
Irak und Afganistan
EP : Für den Zweck gibt es mehrere Optionen : Iran, China, Zentralasien.   



16.12.2009; Vor dem Endkampf; 
Der Einsatz in Afghanistan wird militärisch härter  



24.12.2009; Sind die Einsatzregeln der Bundeswehr verfassungskonform?   



23.12.2009; Bombenangriff bei Kundus
Guttenberg sucht Lecks im Haus   



21.12.2009; Military mentors discreetly hired, fired   



21.12.2009; Avnery; Obama? Oh weh !   



20.12.2009; Umfrage: 71 % gegen Truppenerhöhung in Afghanistan   



20.12.2009; Afghanistan-Krieg
Studie warnt Obama vor Milliarden-Verschwendung   



20.12.2009; Kriegsähnliche Zustände auf der Hardthöhe, 
Selbstverteidigung im Bendlerblock  



18.12.2009; DIE CHRONIKEN VON KUNDUZ: Tiefer Staatsstreich in Berlin
die Operation in der Nacht vom 3.  auf den 4.September wurde 
direkt aus der Bundesregierung heraus gesteuert, am afghanischen 
Regionalkommando und sogar am regulären Befehlsstrang des 
Militäroberkommmandos “Einsatzführungskommando” vorbei. 



18.12.2009; Union will Grundgesetzänderung für Auslandseinsätze   



18.12.2009; Termini Technici
Deutsche Militärexperten kündigen einen zweijährigen "Endkampf" in 
Afghanistan an und sagen weitere mörderische Attacken ähnlich 
dem Massaker von Kunduz voraus.  
EP : Obama sprach vor zwei Wochen von nur 1,5 Jahren.
Es soll also danach weitergehen. 
Wir werden entschlossen weiterverarscht. 
Kurt Waldheim bekam Einreiseverbot in die USA obwohl er 
sich zu seiner Zeit an das seinerzeitige Kriegs- und Völkerrecht 
gehalten hatte. Und hier scheißt man nun auf Alles.
Ob Waldheim heute wieder einreisen dürfte?
Oder war das etwas ganz anderes?   

Wikipedia; Kurt Josef Waldheim , * 21. Dezember 1918 in Sankt Andrä-Wördern, 
Niederösterreich; † 14. Juni 2007 in Wien, war österreichischer 
Diplomat und parteiloser Politiker. Er war von 1972 bis 1981 
Generalsekretär der Vereinten Nationen sowie von 1986 bis 1992 
österreichischer Bundespräsident.  



15.12.2009; Rasmussens langer Wunschzettel an den Kreml
"...Die US-Truppen werden Afghanistan in anderthalb Jahren 
mit Sicherheit nicht verlassen können, wie es Präsident Barack 
Obama im November ankündigte. Sprecher des Pentagon geben 
bereits jetzt zu, dass dies zu voreilig war. Den USA sind mindestens 
vier bis fünf Jahre militärische Präsenz in Afghanistan sicher. ..."



14.12.2009; Afganistan; Kunduz; Guttenbergs Informationspolitik
und das Gemaule der Komplizen-"Opposition"
EP : Volksverarschung auf der gesamten politischen Breite.    



17.12.2009; Wer ermordete den Tanklastwagenfahrer von Kunduz? 
EP : Was soll erreicht werden? 
Oder ist alles nur dem Widerspruch zwischen Krieg und 
Frieden geschuldet, der Friedensaktivitäten Deutschlands 
und der Kriegssituation in Afganistan 



16.12.2009; Robbe zu Afghanistan im Parlamentsfernsehen: "Bizarre Debatte"
EP : Wenn er das so harmlos sagt, geht das Regierung und Parlament 
gerade am Arsch vorbei. 



16.12.2009; Afghanistan-Mission; Russische Hubschrauber sollen Nato helfen
EP : Welch ein Zusammenhang. 
Was bedeutet das?  



16.12.2009; Nato wünscht mehr Engagement Moskaus in Afghanistan
Rasmussen legt in Moskau Kooperations-Vorschläge vor 
EP : Was ist da los? 



16.12.2009; Moskau rügt „zaghaften“ Kampf der Nato gegen afghanische Drogen  



10.08.1857; Geschichte; Friedrich Engels; Afghanistan  



15.12.2009; Afghanistan; Statement des Kongressabgeordneten Ron Paul vor dem Ausschuss für 
auswärtige Angelegenheiten : Schneller und vollständiger Rückzug  



15.12.2009; US-Regierung droht mit Angriffen von Drohnen auf pakistanische Städte  
EP : Warum führen die USA nicht Ktrieg gegen die pakistanische Nation?
Warum Krieg gegen die Pakistanische Bevölkerung?
Welchen Sinn macht das? 
Was wollen die erreichen?  



14.12.2009; Obama Declares War On Pakistan 



14.12.2009; Rücktritt wahrscheinlich: 
Die Affäre Guttenberg könnte auch Angela Merkel gefährlich werden  



14.12.2009; Rücksichtslose ethnische Säuberungen   



13.12.2009; Afghanistankrieg, virtuelle Realität und Wirklichkeit   



14.12.2009; George Stanley McGovern: 
Obamas neues Vietnam zerstört die Vereinigten Staaten von Amerika   



12.12.2009; Gezieltes Töten in Afghanistan?
EP : Ist da eine größere Angelegenheit angedacht?
Die Entsorgung Merkels und die Etablierung Guttenbergs, z. B.?   



12.12.2009; Kunduz-Affäre: CDU-Politiker (Wimmer) an Kanzlerin Merkel, 
“Treten Sie vor den Bundestag”
EP : Ist das die Auflösung des Mysteriums?   



12.12.2009; Oberst Klein und das Kunduz-Bombardement 
Guttenberg gerät wegen Schneiderhan-Entlassung in Erklärungsnot  



12.12.2009; LVZ: Regierung deckte “gezielte Liquidierung” in 
Kunduz und “Eskalationsstrategie” in Afghanistan 
Stichwörter : 



10.12.2009; Die Bomben von Kunduz belasten Guttenberg
Kritik Holbrookes an der bisherigen Afghanistan-Strategie
EP : Evtl. wird damit jetzt Guttenberg zu mehr 
deutschen Soldaten in Afganistan gepresst. 
Vielleicht war das ja von Anfang an Zweck dieser Kunduz-Geschichte.
Stichwörter : 



10.12.2009; Bericht: BND-Einsatz bei Kunduz-Bombardement
EP : Eine weitere Facette des Mysteriums.
Stichwörter : 



10.12.2009; Lob und Tadel für Barack Obama in Oslo
Tausende demonstrieren gegen Afghanistankrieg
Stichwörter : 



07.12.2009; KUNDUZ-AFFÄRE: 
Wie “die Linke” systemisch Militär, Krieg und Legenden stützt
EP : Wer als Deutscher in Afganistan Krieg führt, ist nach 
deutschen Gesetzen ein Verbrecher.
Wer als Deutscher in Afganistan bei gewalttätigen Friedenshandlungen 
Menschen verletzt, ist schadenersatzpflichtig.
Aber das Kunduz-Mysterium dient vielleicht ganz anderen Zwecken.
Stichwörter : 



07.12.2009; Kunduz; Die Politik lässt die Bundeswehr im Stich
EP: Es wird immer mysteriöser. 
Stichwörter : 



06.12.2009; Die Zerschlagung Afghanistans heißt jetzt Regionalisierung
Karl-Theodor zu Guttenberg erhärtet einen lang gehegten Verdacht 
EP : Ein Kriegsverbrecher in vollem Bewußtsein.
Stichwörter : 



6.12.2009; Afghanistan-Einsatz; Die Türkei schickt keine weiteren Truppen 
Stichwörter : 



07.12.2009; CIA setzt mehr Drohnen in Pakistan ein
Parallel zum Krieg in Afghanistan soll der Kampf in den 
Stammesgebieten verstärkt werden
Stichwörter : Afganistan, Pakistan, Krieg dem Terror  



06.12.2009; Kunduz-Affäre: Wussten WIR nicht alle, dass WIR nichts wussten?
"...Man muss es immer wieder sagen: das Parlament hat bei 
Ministern nichts zu melden, gar nichts. Minister werden zwar 
vor dem Parlament, aber nicht durch das Parlament vereidigt, 
wie immer wieder falsch und manipulativ behauptet wird. Minister 
werden durch den Kanzler/die Kanzlerin vorgeschlagen und durch 
den Bundespräsidenten ernannt. Das deutsche Parlament hat nicht 
einmal die Möglichkeit, einen Minister abzuwählen oder durch ein 
Misstrauensvotum zu stürzen. Alles wird nur durch und vor einer 
Öffentlichkeit entschieden, die wach sein muss, die informiert sein 
muss und verdammt noch mutig genug, diese ganzen strukturellen 
Demokratiedefizite auszugleichen. Das tut sie in den allermeisten 
Fällen nicht, die Öffentlichkeit, weil sie manipuliert wird, weichgespült, 
bequatscht und - in der Tat - hinter die Fichte geführt wird, durch 
die Kriegspropaganda gewisser “Medien” und ihrer “Spindoktoren”...."
Stichwörter : Verfassung, Kunduz, Afganistan, Bundesregierung, Untersuchungsausschuß    



06.12.2009; Frankreich: 82 Prozent gegen neue Truppen in Afghanistan 
Stichwörter : Frankreich, Deutschland



04.12.2009; Der Kriegsverbrecher als Kronzeuge:
Was Kundus-Gouverneur Mohammad Omar mit der 
Vertrauenskrise der Bundesregierung zu tun hat  
Stichwörter : 



04.12.2009; Oberst Klein: Wer war “sein Geheimdienst-Chef”?
EP : Diese Kundus-Tanklastzug-Geschichte ist nur noch mysteriös. 
Die Darstelung ist widersprüchlich sowohl in den Mainstream- als 
auch in den Bypass-Medien (BPM).
Stichwörter : 



04.12.2009; FDP-Außen-Sprecher Stinner: Afghanistan-Krieg im “nationalen Interesse” 
EP : Das "nationale Interesse" soll er mal darlegen. 
Alle sind begierig darauf, das zu erfahren.
Stichwörter : 



05.12.2009; Gründe für den Neuanfang der Nato in Afghanistan
Mit welchen Mitteln Amerika und die Nato die Grundlage 
für einen Abzug mit erhobenem Haupt legen wollen 
Stichwörter : 



03.12.2009; Afghanistan: "Unter Taliban waren die Straßen sicherer" 
Stichwörter : 



04.12.2009; Gewerkschaft der Polizei zu Einsatz in Afghanistan 
“… entspricht nicht ihrem verfassungsgemässen Auftrag.”
Stichwörter : Polizei, Afganistan  



02.12.2009; Rede des US-Präsidenten Barack Obama in der 
Militär-Akademie West Point 
"Wir müssen geschickt und präzise im Gebrauch unserer 
militärischen Macht sein"
 Stichwörter : USA, Afganistan, Pakistan, "Krieg dem Terror" 

02.12.2009; Die zukünftige Strategie für Afghanistan und Pakistan 
Stichwörter : 



03.12.2009; Change in Afghanistan: 40.000 Nato-Soldaten mehr, davon ca. 2000 Deutsche 
Stichwörter : Afganistan, USA, Nato  



01.12.2009; Obama hat als Präsident praktisch abgedankt 
30.000 amerikanische und laut “Le Monde” 2000 deutsche Soldaten 
sollen zusätzlich nach Afghanistan.  



27.11.2009; Tatsächliche Opferzahlen des Massakers von 
Kundus bekanntgegeben: 179 zivile Opfer und 5 Taliban! 
Ex-Verteidigungsminister Franz Josef Jung tritt von seinem neuen 
Ministeramt zurück und hinterlässt eine blutige Spur der Vertuschung   



27.11.2009; Die USA wollen von ihren Verbündeten 10.000 Soldaten für Afghanistan 
EP : Wenn alle verbündeten Nationen ablehnen, dann sind die 
US-Kriegsinteressenten vor Volk und Parlament bloßgestellt und der 
Frieden würde zum Sachzwang.  



26.11.2009; Deutschland zieht Konsequenzen aus Afghanistan-Bericht zum Kundus-Bombardement.
Generalinspekteur der Bundeswehr abgesetzt   



26.11.2009; Der Luftangriff von Kunduz; Die Nichts-Republik   



24.11.2009; Mc Chrystals Afghanistan-Strategie: Morgens 
US-Bonbons, abends US-Bomben    



24.11.2009; Afghanistan-Einsatz; 
„Obama schickt zunächst 34.000 Soldaten“
Obama wird am 1. Dezember seine künftige Strategie in Afghanistan in 
einer Rede an die Nation verkünden.  



24.11.2009; CIA im Auftrag der US-Regierung in Geheimverhandlungen mit 
ihren grössten Todfeinden 
EP : Es sieht fast so aus, als wenn die USA mit ihren eigenen 
Verbündeten verhandeln würden. 
Es hat etwas von einem großen Affentheater.
Dabei brauchten die ausländischen Truppen nur abzuziehen. 
Dann erhielte derjenige die Macht, dem sie gebührt:
Das afganische Volk.   



24.11.2009; Abzugsstrategie für Afghanistan: Obama beruft 
überraschend Treffen im Weissen Haus ein   



24.11.2009; NZZ; Obama fügt sich in die Zweckehe mit Karzai   



23.11.2009; US-Spezialeinheiten bilden offiziell “Anti-Taliban” in Afghanistan aus
EP : Auch dieser Text deutet darauf hin, daß der Terror von den 
Amerikanern selbst veranlaßt wird, um Gründe zu haben, weitere 
Söldner-Einheiten im Auftrag und auf Kosten der US-Regierung 
nach Afganistan zu schicken, damit sich einige Söldner-Oligarchen 
in den USA aus der US-Staatskasse dumm und dämlich saugen können.
Auch die 8 Jahre Krieg ohne Aussicht auf ein Ende sprechen dafür.
Zur Erinnerung : Die beiden Weltkriege haben etwa 5 Jahre gedauert.
Und der Krieg gegen Frankreich 1870 war nach weniger als einem 
halben Jahr zuende.
Der Krieg in Afganistan gehorcht dem Prinzip endlosen Terrors der
US-Nation gegen die afganische Bevölkerung. Das ist insofern kein 
Krieg. Das ist ein Massaker, Völkermord.
Kriege sind gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Nationen.
Alles Andere ist Perversion, Barbarei und vollkommene Verkommenheit. 
Kriegsverbrechen. 



19.11.2009; Obama's Afghan Dilemma: The Only Real Exit Strategy Is Political Suicide 



19.11.2009; Obama nennt Termin für das Ende des Krieges in Afghanistan
"...Fünf Personen werden gleich heute passend dazu vom 
Generalstaatsanwalt Mohammed Aloko als erste Korruptionsverdächtige 
präsentiert
    „Wir haben Anklagen mit genug Beweisen gegen fünf Minister, zwei 
davon sind noch im aktuellen Kabinett, drei sind ehemalige Minister.“
Ein Teil der Beweise stellen US-Geheimdienste zur Verfügung, die 
womöglich durch vormals gezahlte eigene Bestechungsgelder gerade 
an diese Männer dafür sorgten, dass sie einst gut für gewisse Pläne 
funktionierten und nun praktischerweise den Kopf herhalten werden. (3)..."
EP : Welch ein Treuebruch. 
Abartig.
Korruption in höchster Vollendung.
In Reinform.
Wem soll das nutzen.
Oder sollen die so Bedrohten für US-Interessen gegen ihre eigenen 
neu instrumentalisiert werden?  



18.11.2009; Die westlichen Strategen planen für Afghanistan “Zukunft” : 
Permanenter Bürgerkrieg im autoritären Militärstaat   



16.11.2009; Nato will sich 2010 teilweise aus Afghanistan zurückziehen   
EP : Nur Guttenberg schickt noch neue Truppen.  



16.11.2009; Friedensbewegung organisiert Volksabstimmung gegen Afghanistan-Krieg
Der neue Verteidigungsminister Guttenberg (CSU) ist derzeit 
sehr darum bemüht, die deutsche Bevölkerung an den Gedanken 
zu gewöhnen, dass die Bundeswehr an der Seite der USA in 
Afghanistan einen Krieg führt und auch künftig führen soll.
EP : Vasallentum läßt sich steigern.
Zu Kadavergehorsam.
Allerdings verwendet Guttenberg dafür die Kadaver anderer 
Leute, nicht seinen eigenen. 




12.11.2009; As US Ambassador Casts Doubt on Troop Increase in 
Afghanistan, New Report Reveals US Indirectly Funding the Taliban 
EP : Je stärker die Taliban, desto mehr private Söldner-Truppen 
können in Afganistan eingesetzt werden,  desto mehr können sich 
private US-Söldner-Unternehmer aus der amerikanischen Staatskasse 
vollsaugen, plündern.
Korruption total.  



TOP; TOP; 12.11.2009; Obama setzt sich gegen Militär durch und droht mit 
Abzug aus Afghanistan  



29.11.2006; Afghanistan: Der Kupfer-Krieg   



08.11.2009; Spezialeinsatz in Bundeswehrgebiet
US-Militär startet brachiale Taliban-Jagd in Kunduz
EP : Ausrottungskrieg? 



TOP; 08.11.2009; Guttenberg und der Fall Klein; 
Provokation mit losen Reden: 
Wie Verteidigungsminister zu Guttenberg bewirkt, dass Oberst 
Klein ein Fall für den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag wird.
EP : Ein Dokument von Bundeswehr- und Volksverarschung  
Und Guttenberg ganz vorne mit dabei. 
Ahnungslos, orientierungslos, hemmungslos. 
Raus aus Afganistan. 
Sofort.  
Kein Verheizen deutscher Soldaten für amerikanischen Weltherrschaftsirrsinn.
Keine Kriminalisierung deutscher Soldaten in diesem afganischen Mordmillieu.  



09.11.2009; Afghanistan: Berichte über neues Massaker in deutscher Besatzungszone 
EP : Mit solchen Machenschaften werden deutsche Soldaten 
mit der Drohung eines internationalen Kriegsverbrecherprozesses 
erpressbar. Holt endlich die Soldaten aus dem Hexenkessel zurück.
Nach Rückzug der ausländischen Soldaten kehrt spätestens nach 
einem halben Jahr auch der Friede zurück nach Afganistan. 



TOP; 08.11.2009; General Stanley McChrystal am Ende: 
Grossbritanniens Soldaten sollen Päckchen zählen gehen
EP : Wer nach 8 Jahren Krieg die Zahl der Truppen erhöhen muß statt 
sie verringern zu können , hat den Krieg verloren.   



09.11.2009; UN-Generalsekretär Ban Ki-moon: “Wir bleiben jetzt erst recht in Afghanistan!”
EP : Die UNO als letzter Hemmschuh abartigster persönlicher 
Grausamkeit und Barbarei amerikanischer Söldnerhaufen.   



07.11.2009; Afghanistan: NATO-Luftwaffe bombt ohne Anlass unberechenbar weiter  
EP : Man hat den eindruck, daß bei der Talibanbekämpfung die 
Erkenntnisse der medizinischen Chemotherapie eingeflossen sind.
Bei der werden alle Zellen mit Gift bombardiert in der Hoffnung, 
daß die kranken Zellen eher vergiftet und ausgerottet sind 
als die gesunden. Aber bekanntlich geht das immer schief.  



07.11.2009; USA haben noch nie so viele Waffen ins Ausland verkauft
Waffen für 5,4 Milliarden Dollar allein nach Afghanistan 
"...Die drei grössten Abnehmer waren demnach die Vereinigten 
Arabischen Emirate, die Waffen im Wert von 7,9 Milliarden Dollar 
bezogen, gefolgt von Afghanistan (5,4 Milliarden Dollar) und 
Saudiarabien (3,3 Milliarden Dollar). Die Nato erwarb für 924,5 
Millionen Dollar Waffen aus den USA. ..." 
EP : So viele Waffen nach Afganistan?
Sind sie es, die die Afganen so stark machen? 



06.11.2009; Krieg in Afghanistan
Kanada leitet Abzug aus Afghanistan ein   



07.11.2009; US-Kriegsveteranen bringen Gewalt mit  



06.11.2009; Brown stellt Bedingungen an Karzai
London macht Entsendung weiterer Soldaten von Reformen abhängig   



05.11.2009; Luftangriff in Afghanistan; 
Muss deutscher Oberst vor Gericht? 
EP : Die Soldaten in Afganistan führen Krieg. 
Nur die deutschen Soldaten nicht.
Die kämpfen an vier Fronten.
Gegen die Aufständischen in Afganistan.
Gegen die Idiotie in Bundesregierung und Parlament.
Gegen die deutsche Justiz. 
Gegen die internationale Justiz.
Der Gegner ist dabei gewissermaßen unsterblich.
Solange er lebendig ist, müssen sie ihre Haut gegen ihn verteidigen.
ist er  tot, müssen sie gegen die Staatsanwaltschaft als sein  
Zombie antreten.
Fluch des Hindukusch. 



05.11.2009; Afghanistan: „Das ist Krieg, Mann gegen Mann“ 
EP : Bei dieser Expertentagung in Bayern trafen sich Verstand und 
Verständnislosigkeit. 



TOP; 04.11.2009; Afganistan;  Totalschaden  
EP : Alles gerät nun aus den Fugen.
Jetzt wird trotz Anwesenheit der Bundeswehr auch der 
sichere Norden instabil. 
Und erst jetzt fallen die selbsternannten Wohltäter Afganistans und 
der Menschheit und bisherigen Befürworter des Krieges um und 
schreien nach Frieden. Diese Traumtänzer konnte erst die brutale Gewalt 
der Verhältnisse überzeugen. Der Logik und Vernuft waren sie nicht 
zugänglich. Lieber verheizten sie stattdessen deutsche Soldaten 
und ließen wildfremde Menschen sterben, Männer Frauen und 
Kinder, in einem selbst angezettelten Bürgerkrieg, der nur als 
abartigster Terror und Barbarei bezeichnet werden kann.    



03.11.2009; Guttenberg spricht von «Krieg»
EP : Ja, das Grundgesetz ist jetzt relativiert. 
Jetzt gilt EU-Recht. 
Jetzt darf er das. 
Jetzt darf er Angriffskriege vorbereiten und führen. 



02.11.2009; Afghanistan: Verlogener Krieg der USA 
Präsident Obamas neuer Nationaler Sicherheitsberater, der 
ehemalige General der Marines James Jones: »Die Präsenz der 
al-Qaida ist deutlich zurückgegangen. Es wird geschätzt, dass 
allenfalls noch 100 Kämpfer im Land operieren; sie verfügen 
weder über Basen, noch sind sie in der Lage, uns oder unsere 
Alliierten anzugreifen.« 



03.11.2009; Pakistan Daily;  U.S Offers Afghanistan Taliban 6 Provinces for 8 Bases  
EP : Deutsch: Die USA bieten den afganischen Taliban 6 Provinzen 
für für die Gewährung von 8 Militärbasen. 
Ja, macchiavellische Politik pur. 
Die Feinde von gestern sind heute meine Freunde und morgen 
meine Feinde. Und die Freunde von gestern sind heute meine 
Feinde und morgen meine Freunde.
Das hat nichts von Glauben oder Ideologie sondern allein etwas 
von Gier und Interesse. Und die Richtungswechsel erfolgen 
mit zunehmendem Chaos immer schneller. 



31.10.2009; Afghanistan: 
Isaf sah Mord an UNO-Mitarbeitern stundenlang tatenlos zu  



01.11.2009; Matthew Hoh, ehemaliger Marine-Offizier, warnt 
USA vor Desaster in Afghanistan   



TOP; 28.10.2009; NYT: Karzais Bruder organisiert als CIA-Agent 
Todesschwadronen aus altem “Taliban”-Hauptquartier 
EP : Dieser Artikel vermittelt viel Hintergrundwissen, es sei denn, er 
wäre der Phantasie entsprungen. Aber selbst dann wäre die Zeit zum 
Lesen nicht verschwendet. Die Geschichte is spannend.  


30.10.2009; Deutsche Polizeigewerkschaft fordert Abzug aus Afghanistan  



29.10.2009; In Berlin ist der Nato-Untersuchungsbericht über 
das Verhalten von Bundeswehroberst Georg Klein beim 
Luftangriff am 4. September in Kunduz eingetroffen. 
EP : Die Täter hocken in Regierung und Parlament und träumen 
davon, daß sie sich ja gar nicht schmutzig gemacht haben oder 
machen. Ihre Befehlsempfänger sollen doch selber sehen, daß sie 
sich nicht schmutzig machen. 



27.10.2009; Lügen gegen Untergang
Wie weit entfernt sind Mainstreammedien von der Realität?
Politisch korrekte Berichterstattung ist nichts anderes als Lüge. 
Das zeigt sich im Verlauf der Wirtschaftskrise recht deutlich. 
Fakten werden unterschlagen, Negatives ausgeblendet. Ziel: 
Keine schlechte Stimmung aufkommen lassen.    



24.10.2009; Die Nato spricht sich neuen Mut zu
Breite verbale Unterstützung der Verteidigungsminister für General McChrystal 
Ob sie den Worten auch Taten folgen lässt, bleibt offen.
EP : Es sieht nach Rückzug aus. 
Und die Rückzugsstrategie ist damit auch geklärt. 
Und was man den Afgahanen als Regierungssystem überstülpen will,
brauchen die gar nicht und können es auch gar nicht gebrauchen. 
Sie haben ein hierarchisches, feudales Stammessystem wie im 
Mittelalter in Europa, und ein parlamentarisches System,
wie es eine Wachstumszivilisation erfordert, ist bei so niedirger 
Bevölkerungsdichte immer zum Scheitern verurteilt. Und 
das korrupte System der War-Lords wird mit dem Abzug der 
ausländischen Truppen hinweggefegt werden. Nur Geld und 
Korruptheit können es in ihrer Existenz sichern. 
Aber für einen verlustarmen Rückzug muß man wohl noch ein 
bißchen Aufwand treiben.    



TOP; 24.10.2009; Daniel Neun; 
Wendepunkt in Bratislava: der Asienkrieg kommt zum Stehen
"...Das Ende dieser Dynamik der inneren und äusseren 
Kriegführung bedeutet einen schweren Rückschlag für 
die Kriegsparteien in den beteiligten Staaten, sei es im 
sicherheitsindustriellen Komplex, in den politischen 
Oligarchien, in der involvierten Medien-Lobby oder in 
religiös-ideologischen Gruppen. Die Strategie des am 
11.September 2001 begonnen Krieges, der von Anfang 
an einen weltweiten Zusammenhang ergab, verglich der 
ehemalige US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld 
einmal mit Fahrradfahren. Hält man an, muss man absteigen. 
In diesem Kontext ist die Entwicklung zu verstehen...." 
Was bleibt ist Folgendes:
Nach dem Krieg ist vor dem Krieg. 
Und die ins Haus stehenden globalen zivilisatorischen Probleme 
verschärfen sich unablässig und unabänderlich. Zuviele 
Menschen bei zuwenig Kapital und Ressourcen.
Jetzt kann Alles in die richtige Richtung gehen.
Aber ob Deutschland und Europa dafür gewappnet sind, ist 
im Augenblick nicht erkennbar. 
Und die Zeit ist knapp.  



22.10.2009; Besatzungsmächte bezahlen “Taliban”: der Gespenster-Krieg entlarvt sich. 
EP : Alles, was wir über den Krieg am Hindukusch wissen, ist 
falsch, wahrscheinlich auch die Korrekturen dazu.
Es stellt sich die Frage, welchen Sinn dieser Krieg hat, wem er nutzt? 



22.10.2009; Australien will seine Truppen aus Afghanistan abziehen  



20.10.2009; Aufständische übernehmen die Macht in Kunduz
EP : Dort sollte eigentlich die Bundeswehr die Herrschaft ausüben. 
Hoffentlich kann sie ihrer Einschließung entgehen.  



19.10.2009; Karzai ohne absolute Mehrheit der Besatzungsmächte  



20.09.2009; Afghanistan-Konferenz in Japan geplant  



18.10.2009;  Ehemaliger englischer Botschafter in USA kritisiert Afghanistan-Krieg;
London (IRIB) - Der ehemalige britische Botschafter in den USA 
nannte den Afghanistan-Krieg dumm und ergebnislos. Laut der 
englischen Times heute schrieb Sir Christopher Meyer in seinem 
Buch: Nach rund acht Jahren in Afghanistan ist immer noch keine 
handfeste Rechtfertigung vorhanden, warum wir in diesem Land sind. 



16.10.2009; Der Friedensengel Obama wird 45'000 weitere Truppen 
nach Afghanistan senden 



16.10.2009; Stichwahl in Afghanistan wahrscheinlich
Karzai ohne absolute Mehrheit bei der Präsidentenwahl   



TOP; 10.09.2009; Der bewaffnete Arm der Heilsarmee  



TOP; 10.10.2009; Jürgen Rose; "Wir erleben den Zusammenbruch des „Imperium Americanum“"
EP : Einige überaus interessante Zusammenhänge.  



17.10.2009; Pakistan startet Bodenoffensive in Süd-Waziristan
Reaktion auf verheerende Anschläge durch die Taliban   



18.10.2009; Stanley McChrystal’s Long War
EP : Ein Dokument unglaublicher Ignoranz. 
Man versteht Afganistan überhaupt nicht.
Und McChrystal versucht Afganistan mit militärischen 
Mitteln leichter handhabbar zu machen. 



13.10.2009; Truppenaufstockung ohne Tamtam
EP : Ja, hier. 
Dafür nimmt das Tamtam in Afghanistan zu.    



12.10.2009; Wirbel um Wahlprüfungskommission in Afghanistan
Afghanischer Vertreter in der Wahlprüfungskommission zurückgetreten  



12.10.2009; Eines von zwei afghanischen Mitgliedern der 
Wahl-Beschwerdekommission tritt zurück  



12.10.2009; Hoher Beamter des pakistanischen ISI in Neu-Delhi tot aufgefunden  



12.10.2009; USA erwarten mehr von Wahlsieger in Afghanistan
Aussenministerin Clinton stellt Forderungen an Präsident Karzai   



11.10.2009; Kriegsmaschinerie drückt gegen Obamas 
Afghanistan-Pakistan-Strategie 



11.10.2009; Pakistan; Geiseldrama im Hauptquartier des 
pakistanischen Militärs endet in Blutbad  



10.10.2009; US-Aussenministerin Hillary Clinton sucht 
Zusammenarbeit mit den Taliban
...weitere Absage an den pauschalisierten “War of Terror”  



07.10.2009; Moskau bezweifelt Erfolg in Afghanistan durch mehr US-Truppen 



08.10.2009; Aufbruchstimmung; Kofferpacken in Kabul  



09.10.2009; Der UN-Sicherheitsrat hat das Mandat der 
Internationalen Schutztruppe in Afghanistan ISAF um 
ein Jahr, bis zum 13. Oktober 2010, verlängert und 
einstimmig eine entsprechende Resolution in einer 
offenen Sitzung am Donnerstag verabschiedet
Welche Interessen treffen sich da?  



09.10.2009; US-Außenamt äußert Genugtuung über 
Militärtransitabkommen mit Russland
EP : Das ist genauso, als hätte die USA die damalige Sowjetunion 
bei der Besetzung Afganistans unterstützt.
Welche Interessen treffen sich da?
Oder treffen sich da nur Borniertheit und Häme?  



08.10.2009; Wahlbetrug in Afghanistan weit massiver als vermutet
Amtliches Endergebnis soll nächste Woche bekanntgegeben werden   



08.10.2009; Taliban distanzieren sich von al-Kaida 
"...«Wir hatten keinen Plan, andere Länder zu schädigen, etwa 
in Europa. Und wir haben auch heute keinen Plan dazu», heisst 
es in der vom amerikanischen Institute SITE ausgewerteten 
Botschaft. ..."
EP : Für die Eingeweihten hätten die Taliban das nicht zu äußern gebraucht.
Was also geht ab?
Ende des Afganistan-Krieges? 



06.10.2009; Ron Paul; Afganistan, Pakistan; Bomben und Schmiergeld
EP : Ein Vertreter von Sittllichkeit in  internationalen Angelegenheiten 
auf verlorenem Posten.  



05.10.2009; UN-Sicherheitsrat drängte UN-Mission: 
Vertuschen des Wahlbetruges in Afghanistan 
EP : Wie ungewöhnlich.
Alle Mitgleider des Sicherheitsrates haben das gleiche Interesse?
Und schon sind Korruption und Betrug völlig enthemmt.
Macht ohne Hemmung entartet hemmungslos. 
Zieht unsere Soldaten aus Afganistan ab.  



06.10.2009; Uneinigkeit in Washington über den Krieg in Afghanistan
Kritik an General McChrystals Empfehlungen
EP : Eine öffentliche Strategie-Diskussion? 
Kann das denn überhaupt sein? 
Was ist da los? 



04.10.2009; Neuer Generalstabchef Englands warnt vor erschütternder 
Niederlage in Afghanistan
EP : Zieht die Bundeswehr ab aus Afghanistan.
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierung 
und Parlament vor Gericht.
Stellt sie vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.    



03.10.2009; Experte: Duldung des Wahlbetrugs stärkt Taliban 
EP : Ja, jeder Afgane sieht, daß die USA voll auf Demokratie scheißen. 
und "Demokratie" nur als Waffe benutzen, nicht jedoch als 
zivilisatorisches Kapital.
Ja, jeder Afgane sieht, daß die USA die Afghanen als auch die 
Menschheit voll verarschen. 
Jeder sieht das.     



03.10.2009; US wants Japan to rethink military commitments 
"...Japan is to decide on a military realignment deal agreed on in 
principle between the Bush administration and the previous ruling 
Liberal Democratic Party. ..." 



04.10.2009; Japans Strategiewechsel zu Afghanistan: 
Keine kriegerische Unterstützung mehr 
EP : Die Zustimmung von Ramelow/Die Linke zum 
Afganistan-Kriegsverbrechen zeigt, daß 
Ramelow oder die Linke oder beide unter der Kuratel 
zionistischer Neocons steht. 
Seine Ansicht ist insofern keine Meinung sondern der 
Tatbestand dreisten Hochverrats. 



Wer ein Auto startet und sich nach Fahrtbeginn auf die 
Rücksitzbank setzt, weil er sich für die Fahrt und seine 
Beendigung nicht verantwortlich fühlt, hat offensichtlich 
nicht mehr alle Tassen im Schrank. 
Vergleichbares aber tun unsere Regierungs- und Parlamentsidioten, 
-Verbrecher und -Wahnsinnigen in Bezug auf die Kriege in
Afghanistan und anderswo.
                                                 (EP, 03.10.2009)



02.10.2009; Nato-Generalsekretär für weitere Militärpräsenz in Afghanistan   



02.10.2009;  Tanklaster-Angriff in Afghanistan
Anklage gegen Oberst erwartet 
EP : Die Urheber der Kriegsbeteiligung bleiben unbehelligt, 
während man jenen auf die Finger haut, die sich beim Kastanien 
aus dem Feuer Holen die Finger verbrannt haben.
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierung 
und Parlament vor Gericht.
Wegen Vorbereitung und Führung eines Angriffskrieges GG-Art-26(1)
Stellt sie anschließend vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal wegen 
der gebilligten Grausamkeit und Barbarei in diesem Krieg   



02.10.2009; Berliner Regierungskreise ziehen eine weitere 
Aufstockung der deutschen Besatzungstruppen zur 
Ausweitung des Krieges in Afghanistan auf  7000 Soldaten in Betracht.  



30.09.2009; Europäer verärgert über US-"Marschbefehl"
Widerstand gegen Washingtons Forderung nach mehr Truppen für Afghanistan 
EP : Bush-Politik in Obama-Verpackung. 



30.09.2009; Der stellvertretende Uno-Sonderbeauftragte für Afghanistan, Peter Galbraith, ist abgesetzt 
worden, weil er sich mit seiner Meinung zum Wahlbetrug mit 
seinem norwegischen Chef wegen der Wahlen gestritten hatte. 
EP : Bush-Politik in Obama-Verpackung. 



29.09.2009; Trotz massiven Wahlbetrug, Obama entscheidet Karzai bleibt an der Macht   



24.09.2009; Wenige Tage vor der Bundestagswahl fordern Abgeordnete 
der deutschen Parlamentsopposition Notmaßnahmen zur Stabilisierung 
der NATO in Afghanistan. Um das "Wegrutschen von Kundus zu verhindern".  



23.09.2009; Blood and thunder in embattled Balkh 
EP : Blut und Donner im umkämpften Balkh.
Ein Einblick in die afganischen Zustände. 



26.08.2009; Krieg und Frieden
Vorabdruck aus “Ernstfall Angriffskrieg. 
Frieden schaffen mit aller Gewalt“
Gewissen statt Gehorsam  



23.09.2009; Afghanistan: US-Militär zieht sich teilweise zurück
EP : In die geräumten Gebiete könnte man die Bundesregierung 
mit ihrer parlamentarischen Akklamationstruppe einrücken lassen.
Alternativ kann man sie hier vor Gericht stellen oder vor das 
UNO-Kriegsverbrechertribunal. 



22.09.2009;  Anti-Terror-Kampf; Obama richtet Afghanistan-Strategie neu aus
EP : Das Ende des Krieges in Afganistan?  



22.09.2009; Ruf nach mehr Truppen für Afghanistan
General McChrystal warnte vor einer Niederlage, falls der 
Einsatz nicht verstärkt werde.
EP : Peter Scholl-Latour hat schon bei Beginn des Krieges 
vor einer Niederlage gewarnt, bei beliebiger Truppenstärke.  



22.09.2009; Dennis Kucinich: “Kein zweites Vietnam - raus aus Afghanistan!”
US-Kongress soll Krieg in Afghanistan beenden, wenn die 
Obama-Regierung das nicht fertigbringt  



17.09.2009;  NATO verliert Boden in Afghanistan 
Taliban in 97 Prozent des Landes aktiv   

11.09.2009; Losing Ground: Taliban Cover 97% of Afghanistan: Report
EP : Das ist der Originalartikel aus Huffington Post dazu.  

17.09.2009;  NATO verliert Boden in Afghanistan 
Taliban in 97 Prozent des Landes aktiv
EP : Originaltext aus Huffington Post und seine Übersetzung als pdf 



20.09.2009; CIA und Special Operations Forces: letzter Gewaltakt 
der Verzweiflung in Afghanistan  



20.09.2009; Präsidentenwahl; 
Obama kritisiert Wahlbetrug in Afghanistan
EP : Es geht Schlag auf Schlag.  



20.09.2009; Afghanistan-Konferenz in Japan geplant 
"...Am 16. dieses Monats hatte die EU ziemlich deutlich 
gemacht, wen sie bei diesem Machtkampf unterstützt, nämlich 
Abdullah Abdullah. Entsprechend warf sie seinem Konkurrenten, 
dem amtierenden Hamid Karzai, massive Wahlfälschung vor, 
während der Chef der US-amerikanischen Auslandsspionage, 
CIA-Direktor Leon Panetta, gestern öffentlich Hamid Karzai 
als Sieger der Wahl bezeichnete (3). In einem weiteren, 
durchaus als brisant zu bezeichnenden Schritt, hatte Panetta 
den Ausbau weiterer CIA-Basen in Afghanistan angekündigt. (4) ..."
EP : Ja, an Afganistan scheiden sich die Geister. 
Tun es doch da schon die Interessen. 



19.09.2009; CIA Adding Bases in Afghanistan as Taliban Gains, Panetta Says  



18.09.2009; Afghanistan; wehrlose Taliban erschossen?
Nach Angaben der Armee soll ein kanadischer Offizier einen 
unbewaffneten und verletzten Taliban-Kämpfer erschossen haben. 
Demnach muss sich der Offizier nun vor einem Militärgericht verantworten.
EP : Zu den natürlichen Schrecken des Krieges kommt die willkürliche 
Brutalität und Grausamkeit von Idioten, Verbrechern und 
Wahnsinnigen.  



18.09.2009; NATO-Angriff beruhte auf Falschinformationen
Oberst hatte fälschlich direkten Feindkontakt behauptet 
Rätselraten in Militärkreisen  



17.09.2009; Afghanistan; Italien will schnellstmöglich abziehen; 
Italien hat genug: Nach dem tödlichen Selbstmordanschlag auf 
Soldaten in Afghanistan dringt die Regierung auf ein schnelles 
Ende des Einsatzes. Berlusconi will sich mit der Nato absprechen.
EP : Italien würde für sich einen Krieg beenden.
Deutschland würde eine Friedensmission abbrechen.  



16.09.2009; Gefechte bei Kunduz: Acht Verwundete
EP : Zieht die Bundeswehr ab aus Afganistan, bevor die Einschließung vollendet ist.
Die Gefechte zeigen, daß für die Bundeswehr der Raum der 
Entfaltung sehr klein geworden ist.
Bald sind sind sie nur noch Herr im eigenen Camp.
Das wäre das Ende.  



16.09.2009; NATO plant keinen Rückzug aus Afghanistan - Appathurai  



17.9.2009; Afghanistan; Obama plant keine baldige Truppenverstärkung  



Bundeswehr in Afghanistan
Kaum einsatzbereit
EP : Welch ein Zustand.
Die einfachsten Dinge funktionieren nicht oder nicht zusammen 
mit den anderen. Zersetzung, Sabotage und Hochverrat im gesamten Bundeswehrumfeld. 
Technische Wehrkraftzersetzung.
Und das im Chaos des Afganistan-Kireges für das korrupte Karsai-Regime..
Stellt die verantwortlichen Regierungs- und Parlamentsverbrecher 
der letzten 30 Jahre vor Gericht.
Holt unsere Soldaten nach Hause.  



17.09.2009; Noch mehr Truppen nach Afghanistan?
Neuer Zündstoff für die amerikanische Debatte um den Krieg
Admiral Mullen, höchster Militärberater Obamas, nannte das Land 
«das Epizentrum des Terrorismus».
EP : Und wenn die fremden Truppen abziehen, ist dort das Epizentrum des Friedens. 



16.09.2009; Wahlkommission in Afghanistan gibt Endergebnis bekannt
EP : Warum hat das vier Wochen gedauert?
Haben die so langsam gezählt?
Oder hat das Fälschen so lang gedauert?  



16.09.2009; Afghanistan; EU wirft Karzai Wahlfälschung vor  



14.09.2009; Krieg am Hindukusch
Polens Armee und der Albtraum Afghanistan
EP : Ein Kampfgeschehen, wie es auch deutsche Soldaten nun 
häufiger erleben werden.
Holt unsere Soldaten nach Hause.  



13.09.2009; Der gute Willen im Westen lässt nach
Die Sicherheitslage und die gefälschten Wahlen nähren im Westen 
die Zweifel an seiner Afghanistan-Mission. In Deutschland, 
Grossbritannien, Frankreich, Kanada und den USA sinkt die 
Zustimmung.  



12.09.2009; Brzezinski warns of Soviet 'failure' in Afghanistan
EP : Jetzt, da alle warnen, warnt er vor der Wiederholung der Fehler der 
Ex-Sowjet-Union vor 20 Jahren in Afganistan.
Bei seinem Alter, seiner politischen Erfahrung und seiner verfügbaren 
vorzüglichsten Quellen der Information hätte er vorher warnen 
müssen und können.
Auch er also mehr Spieler als Experte. 
 



12.09.2009; Afghanistan-Einsatz; 
General Schneiderhan verteidigt Angriff in Kundus
EP : General?
Generalinspekteur?
Generalinspekteur der Bundeswehr?
Schneiderhan?
Wo kommt der denn jetzt her?
Wo war der die ganze Zeit?
In Afganistan führt die Bundeswehr Krieg und es wird verschärft 
gestorben und gefallen und der Generalinspekteur der Bundeswehr
spielt verstecken oder ist sonstwie auf Tauchstation. 
Wie ist der auf seinen Posten gekommen?
Wer hat den geschoben?
Entlaßt diesen "Inspekteur".
Hartz-IV reicht für den.
 



11.09.2009; Bundeswehrverband klagt an
"Unsere Soldaten kämpfen und fallen"  



12.09.2009; Afghanistan-Strategie; 
Die Entsendung weiterer Truppen nach Afghanistan dürfte 
im US-Kongress nach Einschätzung der Präsidentin des 
Repräsentantenhauses auf wenig Gegenliebe stoßen  



09.09.2009; Mit heftiger Polemik hat sich Bundesverteidigungsminister 
Franz Josef Jung (CDU in die Debatte um einen möglichen Abzug 
der Bundeswehr aus Afghanistan eingemischt: "Wer diese Diskussion 
führt, erledigt das Geschäft der Aufständischen", sagte Jung 
EP : Wer diese Diskussion nicht führt, erledigt das Geschäft der Invasoren. 
Und die Invasoren handeln gegen europäische Interessen. 
Beispiel das alte Rom: 
Es bezahlte seine Vasallen.
Die USA plündert sie.



10.09.2009; Kriegsverbrechen in Afghanistan im Visier der Justiz
Der Internationale Strafgerichtshof nimmt Vorermittlungen auf 
EP : Die wollen jetzt gegen Soldaten ermitteln, die in dem 
Afganistan-Chaos nur ihre Pflicht zu erfüllen versuchen.
Die Top-Kriegs-Verbrecher hocken in der Deutschen Bundesregierung 
und im Bundestag. Die verkaufen den Krieg dreist als Friedensmission. 
Zudem haben sie die Soldaten in einen Krieg geschickt, der in Bezug 
auf europäische oder deutsche Interessen nur als Hochverrat bezeichnet 
werden kann. Die gleichen Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen 
haben mit ihrer Zustimmung zur Einrichtung dieses Gerichtshofes 
den Zwei-Fronten-Krig gegen jeden tapferen Soldaten eröffnet, 
der sich auf ihr abartiges Friedensgesülze einläßt. 
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Bundesregierung 
und Parlament vor Gericht.
Klagt sie vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag an als 
Kriegsverbrecher. 
Man kann den Soldaten in Afganistan nur dringendst raten, den Dienst 
dort zu quittieren. Der Krieg gegen die Afghanen ist hart. Der Krieg gegen 
die Idioten Verbrecher und Wahnsinnigen in Bundesregierung und 
Parlament wäre ein Kinderspiel dagegen.  



10.09.2009; Afghans blame troops for death of translator during rescue and leaving body
EP : Afghanen machen Truppen für den Tod des Übersetzers bei 
der Rettung und für das Zurücklassen der Leiche verantwortlich.  



10.09.2009; Kritik an Befreiungsaktion für Journalisten in Afghanistan  



10.09.2009; Wut statt Antworten
Luftangriff in Afghanistan   



10.09.2009; ASR; Frau Merkel, das haben Sie verbrochen!
EP : Zieht die Bundeswehr aus Afganistan zurück. 



09.09.2009; Isaf-Bericht
Oberst Klein hat Befehlsweg missachtet 
EP : Oberst Klein soll Schuld sein?
Wenn das unsere Regierungs- und Parlmentsdeppen zulassen, dann 
schieben die dem noch die Niederlage im Afganistankrieg in die Schuhe.
Was wird eigentlich gespielt?
Der Krieg, jedenfalls, scheint seinem Ende zuzustreben. 



10.09.2009; Warum Afghanistan? 
Anmerkungen zu einer Regierungserklärung 
"...Steinmeier. Ein Abzug sei u. a. deshalb "unpolitisch und unhistorisch 
und deshalb nicht zu verantworten"...."
EP : Welch einzigartiger politischer und historischer Schwachsinn.  



09.09.2009, Afghanistan; Brandbrief an Ban Ki Moon;
Taliban-Terror und tote Zivilisten - 
die Lage am Hindukusch spitzt sich immer weiter zu. 
Nun fordern Deutschland, Großbritannien und Frankreich 
eine neue Afghanistan-Konferenz. Dabei soll es auch um 
„afghanische Eigenverantwortung“ gehen. 
EP : Es genügt die Truppen abzuziehen. 
Einverantwortet haben die sich schon seit Urzeiten. 
Das können die. 
Im Gegensatz zur deutschen Bundesregierung. 



07.09.2009; Interview mit Willy Wimmer
"Das ist nur noch empörend"
CDU-Verteidigungsexperte Willy Wimmer kritisiert im FR-Interview 
die Informationspolitik von Minister Jung. "Jeden Tag seit dem 
vergangenen Freitag gibt es einen neuen, sagen wir, Informationsschwerpunkt."  



TOP; 10.09.2009; Afghanistan: Die Befreiung des US-Reporters Stephen Farrell 
durch ein britisches Militärkommando wirft eine Menge Fragen auf.  
EP : Welch ein Chaos. 
Jeder versucht hier jeden zu verarschen.
Verarschung mit Todesfolge. 



09.09.2009; As Taliban Threat to Hostages Grew, British Moved In  



09.09.2009; Anfang vom Ende in Afghanistan? 
Im Gespräch mit Dr. Werner Kilian  




07.09.2009; 800 afghanische Wahllokale existierten nur auf Papier 



06.09.2009; Nach Luftangriff in Afghanistan 
Verteidigungsminister Jung in der Defensive 
EP : Erstaunlich ist die Reaktion der anderen Beteiligten in diesem Krieg,
vor allem des Kriegstreibers Kouchner.
Während Jung noch eifrig Frieden führt, hat die Suche nach dem 
Schuldigen für die Katastrofe des Afganistan-Krieges bereits begonnen.
Da lernt Jung noch etwas, was er in seinem Weinberg sicherlich 
noch nie erlebt hat. 



06.09.2009; Barack Obama rattled as Afghanistan's decision day approaches
The allied commander wants greater effort, but the war looks 
ever more likely to poison Barack Obama’s presidency 
EP : Es scheint, daß der Krieg in Afganistan seinem Ende entgegengeht.  



TOP; 06.09.2009; Afghanistan-Krieg vor dem Ende? 



05.09.2009; Debatte um Afghanistan-Strategie in den USA
Aufbau oder Abzug   



05.09.2009; Nach NATO-Luftschlag in Afghanistan 
Staatsanwaltschaft Potsdam ermittelt gegen den für den Luftangriff 
verantwortlichen Bundeswehroffizier 
EP : Ein deutscher Soldat kann nur Fehler machen.
ährend die Verantwortlichen in Bundesregierung und Parlament
sich einbilden, ohne Bestrafung davonzukommen.
Sie sind zu verurteilen wegen der Führung eines Angriffskrieges 
und anschließend wegen Kriegsverbrechen an das 
UNO-Kriegsverbrechertribunal  zu überstellen. 
Die Soldaten, die in dem von Regierungs- und Pralamentspöbel
geschaffenen Chaos versuchen, das Richtige zu tun, sind von 
jeglicher Verantwortung freizusprechen. 



05.09.2009; Luftangriff - Kritik am Luftangriff in Afghanistan bei Kundus
"....Nach dem verheerenden Luftangriff in Afghanistan mit 
Dutzenden Toten muss sich die Bundeswehr harte Kritik gefallen 
lassen. Die EU sprach von einer «Tragödie», Frankreichs 
Außenminister Bernard Kouchner von einem «großen Fehler».
Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) betonte dagegen, 
nach bisherigen Erkenntnissen seien «ausschließlich terroristische 
Taliban getötet worden». Der für den Angriff verantwortliche 
Bundeswehr-Kommandeur muss rechtliche Schritte befürchten. 
NATO und Vereinte Nationen untersuchen den Vorfall...."
EP : Jeder weiß, dass Jung Stuß redet.
Außer "Verteidigungsminister" Jung.  
Die entschlossene Blödheit von Bundesregierung und Parlament
wird irgendwann von den USA zum Anlaß genommen werden, 
Deutschland als Urheber deses Krieges zur Verantwortung zu 
ziehen und die Kosten und  die Schäden in Afganistan bezahlen zu 
lassen. 



04.09.2009; Bundeswehr verursacht ein Massaker in Afghanistan 



04.09.2009; Afghanistan; Jung rechtfertigt Luftangriff 
EP : Jung probiert gerade aus, mit wieviel Unsinn er die Bevölkerung 
unwidersprochen belasten kann. 
Nehmt dieser unfähigen Bundeswehrführung das Heft aus der Hand.
Holt die Bundeswehr aus Afghanistan nach Hause.
Nicht einmal die so verteufelte Legion Condor betrieb derart 
abartige Kriegsführung. Die hat sich auf die Bekämpfung 
militärischer Ziele beschränkt.  



05.09.2009; «Wir können nicht weggehen»
Britischer Premier Brown lehnt schnellen Abzug aus Afghanistan ab  



04.09.2009; Massenmord der Bundeswehr in Afghanistan
Mitten in einem Dorf bombardiert ein “NATO”-Kampfflugzeug zwei 
Tanklaster. Mindestens 80 Menschen sterben.
EP : Aus deutscher Sicht ist das jetzt die Bombardierung zweier 
Tanklastwagen im tiefsten Frieden.
Das sollten sich Tanklastwagendiebe deshalb auch hier in 
Deutschland hinter die Ohren schreiben. Die Diebe wären selber 
schuld daran.
Aus internationaler Sicht ist das die legitime Handlung in einem 
Angriffskrieg in einem fremden Land.
Aus Deutscher Sicht sind beide Handlungen Verbrechen.
Zieht die Bundeswehr aus Afganistan ab.
Dort kann man nur Fehler machen.  



TOP; 03.09.2009; Söldner-Skandal in Afghanistan: Die Freie Welt beim Feiern
Frankreichs Aussenminister Kouchner: weiter so am Hindukusch. 
Deutsches Aussenmininsterium bekräftigt Ultimatum der 
Atommächte an den Iran. 
EP : Frankreichs Aussenminister Kouchner: ist Zionist.
Er hat als Anhänger einer fremden Macht in einer europäischen 
Regierung oder Institution nichts zu suchen. Da kann er nur 
als Zersetzer, Saboteur oder Hochverräter wirken.
Da braucht er nur den Mund aufzumachen. 



01.09.2009; Washington Post: «Es ist Zeit für den Rückzug aus Afghanistan»  



01.09.2009; Hohe Verluste der USA in Afghanistan
«Obamas Krieg» mit ungewissen Aussichten
EP : Vielleicht geht er ja jetzt doch zuende.  



30.08.2009; Gordon Brown in new Afghan plan: talk to the Taliban 
EP : Auch das spricht für sein Ende. 



27.08.2009; Der Westen stößt in Afghanistan an seine Grenzen: 
Militärisch, politisch und kulturell. 
Er sollte seine Truppen abziehen  



28.08.2009; Spannungen zwischen Karzai und den USA
Karzai habe Holbrooke vorgeworfen, schon auf eine Stichwahl 
zu drängen, noch bevor überhaupt ein Ergebnis vorliege.
EP : Traue keiner Wahl , die du nicht selber gefälscht hast.  



23.08.2009; Die Wahlen in Afghanistan sind eine Komödie  



22.08.2009; Eingeschränkte Solidarität beim Abzug
EP : Geballte deutsche Afganinstan-Idiotie.  



17.08.2009; Gastbeitrag; Eine Zumutung, vor allem für die Soldaten. 
EP : Holt unsere Soldaten nach Hause.  



20.08.2009; Wahlen in Afghanistan



19.08.2009; Überall ist Krieg : Kopftuchkrieg, Terrorkrieg, Fußballkrieg, Geschlechterkrieg....., 
Nur in Afghanistan ist kein Krieg. 
Da wird gestorben beim aufopferungsvollen Einsatz im tiefsten Frieden. 
George Orwell, 1984;  



18.08.2009; Afghanistan-Einsatz beenden; Jetzt oder jetzt;  



19.08.2009; FDP fordert “Rückzugsplan” aus Afghanistan-Krieg, Sozens in Panik
EP : Struck sollte auf jeden Fall an das UNO-Kriegsverbrechertribunal 
überantwortet werden. Auf die Gerechtigkeit dieses Gerichts kann er 
sich verlassen. Schließlich hat er es ja selber mitgeschaffen. 



19.08.2009; «Mit Demokratie haben diese Wahlen wenig zu tun»
Präsident Karzai setzt in Afghanistan alle Mittel ein, um an 
der Macht zu bleiben
"...Die Tatsache, dass der Amtsinhaber Karzai Wahlbetrug im 
grossen Stil betreibt, sorgt ebenfalls für Unlust bei den 
Wahlberechtigten und wirft Fragen der Legitimität des 
Urnengangs auf...."  



17.08.2009; Die USA sehen keinen Frieden für Afghanistan
Präsident Obama spricht von einem steinigen Weg   



17.08.2009; NZZ; Dosssiers über den Krieg in Afganistan  



17.08.2009; BundeswehrAdmiral - Ex-Admiral für Rückzug aus Afghanistan
EP : Der Verstand ist vorhanden, wenn auch nicht in der 
Bundesregierung mit ihrer Parlamentsakklamationstruppe.  



14.08.2009; Sicherheit
Afghanen belasten deutsche Soldaten schwer
EP : Zieht die Bundeswehr ab aus Afganistan.
Da kann man nur Fehler machen.  



15.08.2009; Taliban zünden 500-Kilo-Sprengsatz vor ISAF-Hauptquartier  



12.08.2009; Afghanistan: Riesiger Drogenfund bei Karzais Halbbruder
EP : Und für die Stabilisierung dieser Verbrecherbande schicken 
unsere Regierungs- und Parlamentsidioten, -Verbrecher und 
-Wahnsinnigen deutsche Soldaten nach Afganistan zum Sterben.
Stellt die Durchgeknallten vor Gericht. 
Zieht sie heran zu Schadenersatz.
Laßt sie die Kosten von Rehabilitation, Witween- und Waisenrenten begleichen. 



11.08.2009; Weitere 100.000 GIs gefordert  



10.08.2009; Taliban gewinnen in Afghanistan zunehmend die Oberhand
US-Oberbefehlshaber warnt vor der Stärke der aufständischen Islamisten
EP : Die Nachrichtenlage in Afghanistan ist schrecklich. 



10.08.2009; USA geben Drogenhändler zum Abschuss frei
Administration Obama verschärft Kurs in Afghanistan
EP : Abgesehen von abartiger Barbarei und Perversion dieser 
Vorgehensweise werden Taliban und Drogenhändler damit zu 
Verbündeten. Es sieht so aus, als bereiteten die ISAF-Truppen 
mit ihrem unbedingten Willen zum Sieg ihre eigene Niederlage vor. 



05.08.2009; Britischer Soldat sagt Nein zum Kriegsdienst in Afghanistan
EP : Ein interessanter Artikel über die Pflichten eines Soldaten, die 
sich aus den Nürnberger Prozessen und der UNO-Charta ergeben:  
- Jede Person, welche ein völkerrechtliches Verbrechen begeht, ist 
hierfür strafrechtlich verantwortlich.
- Auch wenn sein nationales Recht für ein völkerrechtliches 
Verbrechen keine Strafe androht, ist der Täter nach dem 
Völkerrecht strafbar.
- Staatsoberhäupter und Regierungsmitglieder sind für von 
ihnen begangene völkerrechtlichen Verbrechen nach dem 
Völkerrecht verantwortlich.
- Handeln auf höheren Befehl befreit nicht von völkerrechtlicher 
Verantwortlichkeit, sofern der Täter auch anders hätte handeln 
können. 



21.07.2009; The Dasht-e-Leili Massacre of Taliban prisoners 
of war, US FOIA, part I, 2002-2008  



23.07.2009; Bundeswehr gegen "Kriminelle und Terroristen"
EP : Bei Kundus gibt es keine Taliban. 
Da kämpft die Bundeswehr gegen Usbeken.
Diese versuchen sich der Kabuler Heroin-War-Lords unter 
Karsai und dem Schutz der USA zu erwehren. 



gef. 23.07.2009; Mit dem expliziten Ziel, die europäische Wirtschaft in der 
Konkurrenz mit den USA und anderen Handelspartnern 
auf wichtigen Wachstumsmärkten zu unterstützen, verhandelt 
die EU gegenwärtig eine Reihe neuer bilateraler Abkommen 
mit Handelsbezug (im folgenden einheitlich als „bilaterale 
Freihandelsabkommen“ bezeichnet).  



19.07.2009; Afghanistan; Bundeswehrsoldaten töten zwei Zivilisten 
EP : Holt unsere Soldaten da raus.
In Afganistan können sie nur Fehler machen. 



14.07.2009; Filmische Beweise, dass die US-Army am Massaker in Afghanistan dabei war  

12.2001; Afganistan, Mazar-il-Sharif; Massaker an 8000 Männern (01) 

12.2001; Afganistan, Mazar-il-Sharif; Massaker an 8000 Männern (02) 

12.2001; Afganistan, Mazar-il-Sharif; Massaker an 8000 Männern (03)

12.2001; Afganistan, Mazar-il-Sharif; Massaker an 8000 Männern (04) 

12.2001; Afganistan, Mazar-il-Sharif; Massaker an 8000 Männern (05) 



13.07.2009; Jürgen Rose; Der verleugnete Krieg   in Afganistan   



TOP; 10.07.2009; ASR; Vortrag von Christoph Hörstel über 
Afganistan, Pakistan, Iran, Palästina, Gerechtigkeit, soziale Gerechtigkeit 



02.07.2009; USA stellen Vernichtung des Opiums in Afghanistan ein  



24.06.2009; Die Amerikaner bleiben vorerst in Kirgistan
Lage in Afghanistan als offizieller Grund für Bischkeks Kehrtwende  



23.06.2009; Drei deutsche Soldaten in Afghanistan getötet
Feuergefecht nahe Kundus - auch Verletzte nach Beschuss mit Panzerfäusten 
EP : Zieht unsere Soldaten aus Afganistan ab.
Schnell.  



TOP; 22.06.2009 Afghanistan-Pakistan; Interview mit Christoph Hörstel : 
"Frieden muss man mit seinen Feinden machen" 



TOP; 22.06.2009; Bundeswehr in Afghanistan
"Die harte Wahrheit wird nicht ausgesprochen"  



23.06.2009; USA erzielt Einigung mit Kirgisien über Transitflüge 
für Afghanistan-Einsatz  



22.06.2009; ASR; Wie mit Lügen der Öffentlichkeit Kriege verkauft werden  



20.06.2009; Im Norden Afghanistans wirft die Bevölkerung ihrem 
Provinzgouverneur, Atta Mohammed, systematische Morde 
und "ethnische Säuberungen" vor. 
Die dort stationierte Bundeswehr kooperiert mit dem Politiker. 
EP : Holt unsere Soldaten nach Hause  



19.06.2009; Berlusconi: Italien bereitet Abzugsstrategie aus Afghanistan vor 
EP : Die Parole der Amerikaner lautet seit dem letzten Nato-Gipfel implizit: 
Rette sich wer kann.
Was machen Bundesregierung und Parlament?
Weiter, wie bisher.  



TOP; 18.06.2009; Dossier :
Sechs Jahren war es in Afghanistan ruhig. Nun eskaliert die Lage: 
In der Provinz Kundus gehen Extremisten zum Angriff über - 
und zwingen die Bundeswehr in einen blutigen Krieg. 
"...Das Innenministerium dachte 2008 noch, dass die Region 
eine der sichersten in Afghanistan sei, und hat 537 Polizeistellen 
gestrichen", sagt Rasaq. Ein Fehler: 23 seiner Beamten wurden 
in den vergangenen neun Monaten im Einsatz getötet...."
EP : Holt unsere Soldaten da raus.
Die gesamte Afganistan-Truppe steht vor der Einschließung.  



12.06.2009; youtube; Interview mit Christoph R. Hörstel über Afganistan; 
Christoph R. Hörstel ist ehem. ARD-Korrespondent in Afghanistan. 



14.06.2009; Taliban erobert die Provinz Kundus zurück
EP : Noch nicht militärisch, aber evtl. durch nicht verhinderbare Präsenz.
Die Bundesregeirung ist verpflichtet, alle deutschen Soldaten schnellstens 
aus diesem Krieg zurückzuziehen. 



12.06.2009; Gewalt in Afghanistan dramatisch gestiegen
US-General Petraeus beklagt Rekordniveau
EP : Holt unsere Soldaten nach Hause.  



10.06.2009; CIA räumt die Möglichkeit eines Rückzuges der ISAF-Truppen aus Afghanistan ein 
EP : Die CIA?
Öffentlich?
Das ist die Aufforderung an die Bundeswehr, ihre Position so zu 
einzurichten, daß sie Afganistan unversehrt verlassen kann.
Und die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Bundesregierung 
und Parlament Deutschlands tun so, als wenn nichts wäre, und lassen 
sich auch ansonsten nichts anmerken.
Am Ende dieses Textes befinden sich die Videos der Phönix-Runde 
vom 01.04.2009 mit 
Anke Plattner,  Moderatorin,
Gerd Weißkirchen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion,
Peter Scholl-Latour, Jounalist,
Christian Hacke, Professor für Politologie,
Kazan Gul, Paschtune und in Deutschland ausgebildeter 
Mathematiker und Physiker, Ex-Erziehungsminister der 
Region Khost, Lehrer, 
Sie zeigen in aller Offenheit die unglaubliche Minderwertigkeit
des wissenschaftlichen und politischen Personals in Deutschland. 
Leider hat diese Runde Herrn Gul nie ausreden lassen, obwohl seine 
Gesprächsansätze überaus wissenswerte neue Informationen für 
Deutschland andeuteten.
Hier die Youtube-Videos:  

Phönix-Runde, 01.04.2009, 1/5 

Phönix-Runde, 01.04.2009, 2/5  

Phönix-Runde, 01.04.2009, 3/5  

Phönix-Runde, 01.04.2009, 4/5  

Phönix-Runde, 01.04.2009, 5/5  


10.06.2009; In Afghanistan könnte es für die Bundeswehr bald eng werden
"....Vertreter deutscher und amerikanischer Nachrichtendienste 
äußerten am Mittwoch in der afghanischen Hauptstadt Kabul 
übereinstimmend die Auffassung, dass die Taliban mit ihren 
ständigen konzentrierten Angriffen auf Bundeswehrsoldaten 
in der Region des nordafghanischen Stützpunktes Kundus 
einen Umschwung in Afghanistan einleiten wollen. «Die
 Taliban wollen in Kundus den Hebel ansetzen», sagte 
ein Angehöriger des Bundesnachrichtendienstes (BND)...."
EP : Dann könnten die Isaf-Truppen nur noch aus der 
Luft versorgt werden. 
Der Untergang.
Zieht die Bundeswehr aus Afganistan ab.
Sofort.
SOFORT!
Damit sie dort nicht eingeschlossen wird.
Damit sie dort nicht vernichtet wird.
Damit sinnloser Tod vermieden wird.  



10.06.2009; CIA räumt die Möglichkeit eines Rückzuges der ISAF-Truppen aus Afghanistan ein 
EP : Die CIA?
Öffentlich?
Sind die bereits auf der Flucht?
Und die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Bundesregierung und 
Parlament Deutschlands lassen sich nichts anmerken.
Am Ende des Textes begfinden sich die Videos der Phönix-Runde 
vom 01.04.2009 mit 
Anke Plattner,  Moderatorin,
Gerd Weißkirchen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion,
Peter Scholl-Latour, Jounalist,
Christian Hacke, Professor für Politologie,
Kazan Gul, Paschtune und in Deutschland ausgebildeter 
Mathematiker und Physiker; Ex-Erziehungsminister der 
Region Khost; Lehrer, 
zeigen wieder einmal die unglaubliche Minderwertigkeit
des wissenschaftlichen und politischen Personals in Deutschland. 
Leider hat diese Runde Herrn Gul nie ausreden lassen, obwohl seine 
Gesprächsansätze überaus wissenswerte neue Informationen für 
Deutschland andeuteten..  



10.06.2009; In Afghanistan könnte es für die Bundeswehr bald eng werden
"....Vertreter deutscher und amerikanischer Nachrichtendienste 
äußerten am Mittwoch in der afghanischen Hauptstadt Kabul 
übereinstimmend die Auffassung, dass die Taliban mit ihren 
ständigen konzentrierten Angriffen auf Bundeswehrsoldaten 
in der Region des nordafghanischen Stützpunktes Kundus 
einen Umschwung in Afghanistan einleiten wollen. «Die
 Taliban wollen in Kundus den Hebel ansetzen», sagte 
ein Angehöriger des Bundesnachrichtendienstes (BND)...."
EP : Dann könnten die Isaf-Truppen nur noch aus der 
Luft versorgt werden. 
Der Untergang.
Zieht die Bundeswehr aus Afganistan ab.
Sofort.
Damit sie nicht eingeschlossen werden kann.
Damit sie nicht aufgerieben werden kann.  



09.06.2009; Warum die Bundeswehr in Afghanistan nichts zu suchen hat  



27.05.2009; Trilaterale Allianz zwischen Iran, Afghanistan und Pakistan?  



20.05.2009; Krieg in Afghanistan
Taliban kämpfen mit Waffen der US-Armee 
EP : Es sieht danach aus, als wollten die USA einen Bürgerkrieg 
in Afganistan entfachen   



13.05.2009; Neuer US-Kommandeur in Afghanistan 
"...Selbst der Transit von Gütern, die die ISAF-Truppen 
bitter benötigen, ist in diese Region unmöglich...."
EP : Zieht die Bundeswehr ab aus Afganistan. 



13.05.2009; Weil sich die Lage in Afghanistan weiter 
verschlimmert, will der Verteidigungsminister 600 zusätzliche 
Bundeswehrsoldaten einsetzen. 
EP : Herr Jung sollte sich besser darum kümmern, daß die 
deutschen Soldaten in Afganistan nicht eingeschlossen 
und vernichtet werden. Vielleicht sagt ja mal irgendjemand 
diesem Weinbäuerchen aus dem Rheingau, daß dort Krieg ist.
Das läßt sich nicht schönschwätzen. Da wird forciert gestorben.   



11.05.2009; Afghanisches Parlament: "Es reicht!" 
Gesetz gegen die Willkür ausländischer Truppen gefordert
EP : ... so Obama will.  



09.05.2009; Der deutsche Verteidigungsminister Franz Josef Jung verurteilte 
die kürzlich erfolgten Anschläge auf die Bundeswehr in 
Afghanistan, bei denen ein Soldat getötet und neun verletzt 
wurden, als »hinterhältig und verbrecherisch.« 
EP : Das sagt der vor der ganzen Weltöffentlichkeit?
Hat dem denn noch immer niemand gesagt, daß in Afganistan Krieg ist. 



10.05.2009; NATO-Krieg in Afghanistan unter deutscher Beteiligung
Die grausamen Phosphorverbrennungen kleiner Kinder: 
Das Schicksal der achtjährigen Razia   




13.04.2009; Was sucht die Bundeswehr am Hindukusch?
Rede von Jürgen Rose am 13.04. 2009 auf dem Ostermarsch 
RheinRuhr in Dortmund  



TOP; 08.05.2009; Zeitenwende in Washington: Afghanistan-Kommandeur 
McKiernan vor dem Rauswurf, 
Zentralkommando strategisch entmachtet 
EP : Obama macht ernst?
Ja, vielleicht muß man ihm Zeit lassen bevor man sein Handeln bewertet.
Auch ein Supertanker hat einen langen Bremsweg.  



01.05.2009; Britischer General - Nato vor "blutigem Sommer" in Afghanistan 
EP : Holt die Bundeswehr aus Afganistan zurück bevor es zu spät ist.
Stellt die Kriegsverbrecher aus Bundesregierung, Parlament und 
Parteien vor Gericht  



30.04.2009; Raus aus Afghanistan!  



29.04.2009; Afghanistan; 
Deutscher Soldat in Hinterhalt getötet 
EP : Holt endlich unsere Soldaten nach Hause. 



27.04.2009; Alles Schall und Rauch; Vorträge unseres III. Treffens - Der Samstag;
Christoph Hörstel  über Afganistan und Pakistan 



19.04.2009; Peter Scholl-Latour in Phönix-Runde vom 01.04.2009: 
11.September "saudisches Attentat" und "grosse Lüge"
EP : Peter Scholl-Latour satt. 
Seine Vorführung eines abgerichteten deutschen Zirkus-Nick-Esels aus 
dem Bundestag.  



14.04.2009; Peter Scholl-Latour: "Der Krieg in Afghanistan ist nicht zu gewinnen"  



10.04.2009; Kriegskosten der USA steigen auf fast eine Billion
EP : Nachdem die USA mit Hilfe des Finanzbetruges viele Billionen 
Vermögen aus der ganzen Welt in die USA abgezockt hat und per
CDS noch abzocken wird, ist der Krieg ein vom Ausland finanzierter
 Selbstgänger. 



08.04.2009; Das Bundeswehrcamp im nordafghanischen
Kundus ist erneut mit einer Rakete beschossen worden.  



03.04.2009; US-General  Petraeus will mehr Truppen für Afghanistan
Petraeus warnte auch vor Iran und äusserte die Vermutung, 
dass Israel einen Präventivschlag gegen Iran führen könnte.
EP : Diese Präventivschlag-Drohung dient wohl mehr der 
Erzwingung von Durchmarschrechten zur Fortsetzung 
des Afganistankrieges.   



30.03.2009; USA und Iran: Verhandlungen in Moskau 
bei Afghanistan-Konferenz 
EP : Und der Deutsche Regierungs-, Parlaments- und Medienpöbel 
schweigt dazu. 



28.03.2009; Obama-Regierung will China, Russland, 
Indien und Iran in Afghanistan-Pakistan-Strategie einbinden   



27.03.2009; REMARKS BY THE PRESIDENT (Obama)
ON A NEW STRATEGY FOR AFGHANISTAN AND PAKISTAN  



27.03.2009; Obamas Retter des Hindukuschs  



 23.03.2009; USA schwören Verbündete auf blutige Afghanistan-Offensive ein   



23.03.2009; Obama fordert Ausstiegsstrategie für Afghanistan 
EP : Unsere Regierungs- und Parlamentsidioten brauchen so etwas nicht. 
Die hatten ja schon beim Einstieg keine Strategie, wenn man mal 
vom Gehorchen absieht.
Stellt die Arschlöcher Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal. 



14.03.2009; Afghanistan: UNO befürchtet Verschlechterung der Lage  



10.03.2009; USA fordern mehr Unterstützung in Afghanistan
Biden für Kontakt zu «gemässigten Taliban» 
«Die sich verschlechternde Situation in der Region stellt 
nicht nur für die USA eine Gefahr dar, sondern für jede 
einzelne, an diesem Tisch versammelte Nation», sagte 
Biden zu Vertretern des 26 Staaten umschliessenden 
Nato-Militärbündnisses. 



09.03.2009; 400 weitere Bundeswehrsoldaten nach Afghanistan 
EP :  Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor 
ein Kriegsgericht oder vor das von ihnen selbst geschaffene 
UNO-Kriegsverbrechertribunal!
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zieht sie heran zu Schadenersatz für die Hinterbliebenen der 
von ihnen verheizten Soldaten.  



07.03.2009; The New York Times; Transcript; Obama’s Interview Aboard Air Force One
Q. Mr. President, we need to turn it to foreign policy. I know we 
have a review going on right now about Afghanistan policy, but 
right now can you tell us, are we winning in Afghanistan?
A. No. 

Auf Deutsch: 
Frage NYT:Are we winning in Afghanistan?
Antwort Obama:  Nein

EP :  Stellt die Kriegsverbrecher aus Bundesregierung und Parlament vor 
Gericht, vor das von ihnen selbst geschaffene  UNO-Kriegsverbrechertribunal!
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.

Zieht die deutschen Soldaten aus Afganistan zurück.
 



08.03.2009; Ron  Paul: Wars planned to save US empire  



07.03.2009; Afghanistan: US-Diplomatie mit Taliban möglich
EP : Sowohl möglich als auch sinnvoll und notwendig  



07.03.2009; Verteidigung und Sicherheit; 
Taliban: Hubschrauber mit 28 Briten abgeschossen - 
Britischer Truppensprecher dementiert  



05.03.2009; Militär-Desaster am Hindukusch steht im Fokus der Nato-Minister 
Nato muss Ziele für Afghanistan herunterschrauben
EP : Stehen die Nato-Truppen in Afganistan vor der Einschließung?
Noch kann sich die Bundeswehr problemlos zurückziehen.
Es sollte damit keine Zeit verloren werden. 



05.03.2009; NATO-Treffen in Brüssel
Wohin steuern die USA in der NATO?  



05.03.2009; Die Nato spricht wieder mit Russland
EP : Aber erst, seit die Einschließung der NATO-Truppen in Afganistan droht 



05.03.2009; Clinton: Iran wird zu Afghanistan-Konferenz eingeladen   



03.03.2009; Russland erlaubt Bundeswehr Nachschub-Transit per Bahn nach Afghanistan 
EP : Offensichtlich sind deutsche Truppen in Afganistan von 
Einschließung bedroht.
Damit wäre der Krieg in Afganistan verloren und die Truppen müßten 
zurückgezogen werden. 
Die USA versorgen offensichtlich nur noch eigene Truppen 



01.03.2009; NATO und ISAF töteten mehr Zivilisten als die Taliban  



01.03.2009; Bundeswehrfeldlager in Afghanistan mit Raketen beschossen 
EP : Jung und Merkel, Holt die Bundeswehr nach Hause 



22.02.2009; Kaum Wege nach Kabul  



19.02.2009; Nachschub für Afghanistan per Bahn aus Lettland unterwegs  



USA erneuern Forderung an Europa für mehr Truppen; 
Deutschland schickt 600 weitere Soldaten nach Afghanistan  

20.02.2009; USA begrüßen deutsche Truppenzusage für Afghanistan
EP : Hoffentlich sind sie beim Verlassen Afganistans nicht die Letzten.   



18.02.2009; Mehr Militär und Diplomatie in Afghanistan   



18.02.2009;  Experte: USA bereiten Abmachung mit Taliban vor -
 Karsai soll aufgegeben werden  



16.02.2009; Leider noch keine Kurskorrektur der US-Nato-Politik
Die Münchner Sicherheitskonferenz und das Leiden der Afghanen  




18.02.2009; Obama schickt 17'000 zusätzliche Soldaten nach Afghanistan
Zur Stabilisierung der «sich verschlechternden Situation» 



15.02.2009; Afghanistan: Westen wiederholt sowjetische Fehler
 



13.02.2009; Nato-Güter fließen demnächst über Russland nach Afghanistan
EP : Welch ein Zusammenhang.  



12.02.2009; Verbleib jeder dritter US-Waffe in Afghanistan rätselhaft 
EP : Es wird Zeit, die Idioten, Verbrecher und Wahnsinngen aus 
Bundesregierung und Parlament als Entsatz für die Bundeswehr 
nach Afganistan zu schicken. Beim Abzug der Bundeswehr könnten 
sie die Aufgaben am Ende der Nachhut übernehmen.
Dabei wird man auch erfahren, was bei denen stärker 
ausgeprägt ist, ihr Gehorsam oder ihre Feigheit.
Dann wird man auch erfahren wieviel angesammelte 
Schmiergelder sie den Taliban oder wem auch immer zu ihrer 
eigenen Freilassung bezahlen werden. Und das wird sicherlich zu 
einem bemerkenswerten Aufschwung in Afganistan beitragen  




12.02.2009; Hilflos und alleingelassen fühlen sich Soldaten, 
die im Auslandseinsatz traumatisiert wurden. Der Bundestag 
sorgt nun für bessere Hilfe.
EP : Ein Krieg ohne Sinn und ohne Not ist wie ein Raubzug. 
Das verbietet die Moral unserer Zivilisation. 
Das verbietet unser Mensch-Sein. 
Wer diesen Zustand in seiner Umgebung nicht ändern kann,
den verändert dieser Zustand im Inneren.
In Afganistan muß er krank werden.
Da kann er kann nicht anders.
Und wenn er ohne Not auch noch getötet hat, dann tötet er 
sich irgendwann selbst.
Und die einzige Hilfe, die Bundesregierung und Bundestag 
jetzt geben können, ist der Rückzug der Bundeswehr aus 
Afganistan.
Jetzt.
Sofort. 
Jede Ablehnung dieses Anspruches ist Hochverrat.   



10.02.2009; David Miliband: Nato troops stuck in an Afghanistan 'stalemate' 
EP : 'stalemate' bedeutet Patt.   



09.02.2009; Jeder Vierte hält Anschläge auf NATO für gerechtfertigt
In Afghanistan wächst der Hass auf die westlichen Besatzungstruppen  



09.02.2009; Washingtons Schlamassel in Zentralasien verschlimmert sich immer mehr
EP : Holt die Bundeswehr aus AFGANISTAN.
Schnell.
Bevor sie vollständig eingekesselt ist.
"....Der Kommandant der NATO-Truppen in Afghanistan, 
US-General John Craddock, hat soeben angekündigt, die 
NATO werde es ihren einzelnen Mitgliedsländern nicht 
verbieten, Abkommen mit dem Iran zur Versorgung ihrer 
eigenen Truppen in Afghanistan zu treffen. Viersternegeneral 
Craddock, der auch der jetzige Oberkommandierende des 
NATO-Hauptquartiers Europa (SHAPE) ist, erklärte: »Das 
wären Entscheidungen der einzelnen Länder. Die Länder 
sollten sich gemäß ihrem eigenen nationalen Interesse 
verhalten und entsprechend der Notwendigkeit, für die 
Versorgung ihrer eigenen Truppen zu sorgen. Ich meine, 
das ist allein ihre Sache.« Eine Woche zuvor hatte 
NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer erklärt, die 
NATO-Mitgliedsländer, einschließlich der USA, sollten 
den Iran in den Kampf gegen die Taliban in Afghanistan 
einbinden. Die NATO möchte eine neue, von der indischen 
Regierung gebaute Autobahn von Zentralafghanistan nach 
Zaranj an der iranischen Grenze nutzen. Diese Autobahn 
würde dem Iran Zugang zum Tiefseehafen Chabahar geben. 
Die Straße wird nur wenig benutzt, die Inder haben den Bau 
der Autobahn erst vor wenigen Wochen fertiggestellt.

Die NATO drängelt. Irgendwie muss die Abhängigkeit 
von pakistanischen Versorgungslinien überwunden werden, 
über die bisher etwa 80 Prozent des Nachschubs für ihre 
Truppen in Afghanistan gelaufen sind. Wäre die Lage nicht 
so überaus ernst, müsste man sie als ironisch bezeichnen. 
Die NATO sucht nach einer Verbindungslinie durch den 
Iran, während Teheran den Abzug der US-Truppen aus 
Afghanistan fordert. ..."

Wie auf der Titanic: RETTE SICH WER KANN.

Stellt die Idioten, Kriegsverbrecher und sonstigen Wahnsinnigen 
aus Regierung und Parlament vor Gericht, vor das von ihnen 
selbst geschaffene UNO-Kriegsverbrechertribunal!
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise. 
Zieht sie heran zur Wiedergutmachung an den Familien der 
verletzten und getöteten Soldaten.  



08.02.2009; Der amerikanische Vizepräsident Biden hatte am Samstag eine 
«strategische Überprüfung» der Politik in Afghanistan angekündigt.  



07.02.2009; Iran and the US: United over Afghanistan?  



07.02.2009; Moskau reagiert auf Verstärkung der amerikanischen 
Truppen in Afghanistan 
EP: Imperien wachsen oder schrumpfen.
Und Stabilität ist immer nur der Auftakt für erneutes Wachsen oder Schrumpfen. 


08.02.2009; Der amerikanische Vizepräsident Biden kündigte am Samstag 
eine «strategische Überprüfung» der amerikanischen Politik in Afghanistan an.
"...Die USA haben nach Auskunft von Aussenminister 
Frank-Walter Steinmeier keine Erwartungen an Deutschland 
zur Ausweitung seines militärischen Engagements am Hindukusch..."
EP : Welch eine Wende.  


21.01.2009; Die Taliban haben Obama einen Weg in den Frieden vorgeschlagen, wurden aber abgewiesen  



04.02.2009; NATO-Nachschub für Afghanistan über Iran 
EP : Welch ein Wahnsinn.
Was gestern noch vollkommen richtig war ist heute schon 
immer verkehrt gewesen.
Und was gestern noch grundverkehrt war, ist heute absolut 
richtig und nie anders gewesen. 



04.02.2009; Russland bietet Logistik-Hilfe für US-Truppen  



03.02.2009; Afghanistan
Extremisten zerstören Nato-Nachschubroute
Islamisten haben eine Brücke am Khyber-Pass im Nordwesten 
Pakistans gesprengt. Damit haben sie die wichtigste 
Nachschubroute für die Nato-Streitkräfte in Afghanistan 
unterbrochen. 
EP : Das hört sich an, wie der Anfang vom Ende. 



30.01.2009; Meuterei in der NATO: Die Craddock-Affäre und 
das Opium Afghanistans
EP : Hier geht es um Kriegsverbrechen als Kriegswaffe.  



29.01.2009; "...So habe Craddock befohlen, "tödliche Gewalt" sei auch dann 
erlaubt, wenn nicht bewiesen sei, dass "jeder der 
Drogenhändler oder jede Drogeneinrichtung in 
Afghanistan auch die Kriterien eines militärischen 
Ziels erfüllt", berichtete "Spiegel-Online". Diesem 
würden sich aber der deutsche Vier-Sterne-General 
Egon Ramms sowie der amerikanische ISAF-Kommandeur 
David McKiernan verweigern. Bundeswehrkreise in 
Berlin bestätigten die Auseinandersetzung. ..."  
EP : Craddock, Herr über Völkerrecht, Leben und Tod.
Craddock, ein Gott.
Und die Bundesregierung hat bei der Bereitstellung der 
NATO-Grundlagen für diesen Befehl Beihilfe geleistet,
Beihilfe zu Kriegsverbrechen.
"...Untersuchung eingeleitet
NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer leitete 
mittlerweie eine offizielle Untersuchung des Vorfalls ein - 
allerdings nur, um herauszufinden, wie das geheime 
Papier in die Öffentlichkeit gelangte...."
EP : Die Indisketion scheint aus Kreisen zu kommen, 
denen die NATO unterstellt ist.    


 28.01.2009; KAMPF GEGEN AFGHANISCHE DROGENHÄNDLER
Nato-Oberbefehlshaber erteilt rechtswidrigen Tötungsbefehl 
EP : Die NATO als Killerbande? 
Das erinnert an Hitlers Komissar-Befehl beim Rußland-Feldzug.
Zieht endlich die Bundeswehr aus diesem Verbrechen zurück. 


28.01.2009; As Afghanistan hots up, private security moves in  


27.01.2009; Russia stops US on road to Afghanistan  


15.12.2008; Polnische Befehlshaber wollen keine Schießbefehle geben
Soldat: "Panisches Verbot der Waffenbenutzung"  wg des
 Massakers in Nangar Khel 


15.12.2008; Zwei Bundeswehrsoldaten bei Angriff in Afghanistan verletzt
Holt die Bundeswehr aus Afganistan zurück.
 Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor 
 Gericht, vor das von ihnen selbst geschaffene 
 UNO-Kriegsverbrechertribunal!
 Persönlich.
 Fraktionsweise.
 Parlamentsweise.
 Regierungsweise.   


12.12.2008; Versorgung der Truppen: Schutzgeld und Straßenzoll für 
Taliban und Warlords? 
EP : Wandel durch Handel?
Aber das hätte man mit den Talban von Anfang an günstiger 
haben können, ohne Krieg. 


06.12.2008; Deutsche Kampftruppen in Afghanistan sollen verdreifach werden 
EP : Zu wessen Wohl?  


26.11.2008; Kabul vor 30 Jahren, Kabul heute: Haben wir nichts dazu gelernt?
EP : Zieht unsere Soldaten aus Afganistan ab.  


17.11.2008; Erneuter Anschlag in Nordafghanistan; 
Vier Bundeswehrsoldaten bei Anschlag verletzt 
EP : Holt unsere Soldaten aus Afganistan zurück.
Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor 
Gericht, vor das von ihnen selbst geschaffene 
UNO-Kriegsverbrechertribunal!
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zur Abschreckung in der Zukunft.
Denn wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige 
zu tun,dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das 
Falsche zu tun, vor Allem Diejenigen, in deren Händen in der 
Zukunft die Geschicke Deutschlands oder Europas liegen.  



16.11.2008; Zwei Bundeswehrsoldaten bei Anschlag in Afghanistan verletzt 
EP : Zieht unsere Soldaten aus Afganistan zurück
Stellt die kriegstreiber vor Gericht. 


07.11.2008; Brzezinski über den Bundeswehreinsatz am Hindukusch:
"Das ist keine wahre Partnerschaft"  


06.11.2008; readers-edition; Anschlagsziel Bundeswehr: 
Peter Scholl-Latour spricht Klartext
EP : Klartext, wie immer.  


01.11.2008; "...Auf einer Frauenkonferenz ließ er am Mittwoch zur Überraschung 
aller Zuhörer durchblicken, dass die Bemühungen seiner 
Regierung und der internationalen Gemeinschaft um Sicherheit 
in seinem Land «gescheitert sind»....."  


28.10.2008; Fünf Verletzte an Bundeswehr-Kontrollpunkt in Afghanistan  
EP : Holt unsere Soldaten zurück aus Afganistan. 


21.10.2008; Jung will Afghanistan-Einsatz entschlossen fortsetzen  


20.10.2008; Afghanistan: Zwei deutsche Soldaten bei Anschlag getötet  

21.10.2008; Mit den zwei Toten aus dem jüngsten Anschlag steigt 
die Zahl der toten Bundeswehrsoldaten in Afghanistan auf 23 an
EP : Holt unsere Soldaten aus Afganistan zurück.
Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor Gericht.
Nein, zieht sie ein und schickt sie nach Afganistan.  


17.10.2008; Politik
Taliban wollen Kabul eingekesselt haben; 
Angriff auf Hauptstadt gilt jedoch als unwahrscheinlich;
Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor 
Gericht, vor das von ihnen selbst geschaffene 
UNO-Kriegsverbrechertribunal!
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zur Abschreckung in der Zukunft.
Denn wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige 
zu tun,dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das 
Falsche zu tun, vor Allem Diejenigen, in deren Händen in der 
Zukunft die Geschicke Deutschlands oder Europas liegen.  


17.10.2008; Afghanistan-Mandat wird fortgesetzt;  


18.10.2008; Pakistan: die nächste Etappe im Krieg?
Ausweitung des Afghanistan-Abenteuers angedacht  
EP : Was ist der Zweck?


17.10.2008; Hintergrund: Bundeswehr versteckt Afghanistan-Tote  


16.10.2008; Interview mit Soldatin zum Afghanistan-Einsatz; 
"Beim ISAF-Mandat herrscht Unehrlichkeit" 
EP : Zieht die Bundeswehr aus Afganistan ab.
Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor Gericht, vor 
das von ihnen selbst geschaffene UNO-Kriegsverbrechertribunal
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zur Abschreckung in der Zukunft.
Denn wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige zu 
tun,dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das Falsche 
zu tun, vor Allem Diejenigen, in deren Händen in der Zukunft die 
Geschicke Deutschlands oder Europas liegen.  


09.10.2008; US-Geheimdienststudie spricht von Chaos
Korruption in Kabuler Regierung und Zusammenbruch der zentralen Autorität 


10.10.2008; US-Geheimdienste diagnostizieren "Abwärtsspirale" in Afghanistan  


09.10.2008; Jung schließt ISAF-Einsatz gegen Drogenschmuggler nicht mehr aus. 
Auf welcher Basis entscheidet er? 
Sind es vielleicht die Einflüsterungen der Rheingauer Winzer-Nachrichten?  


08.10.2008; Die NATO-Mission in Afghanistan - den Karzai-Heroin-Clan schützen? 
EP : Regierung und Parlament als komplizen des Afganischen Drogenhandels.
Stellt diese Verbrecher aus Regierung und Parlament vor Gericht.
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zur Abschreckung in der Zukunft.
Denn wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige zu 
tun,dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das Falsche 
zu tun, vor Allem Diejenigen, in deren Händen in der Zukunft die 
Geschicke Deutschlands oder Europas liegen. (EP, 07.10.2008)


07.10.2008; Politik
Mehr Soldaten nach Afghanistan; 
Bundesregierung will neues Afghanistan-Mandat und 1.200 neue Soldaten  
Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor Gericht, vor 
das von ihnen selbst geschaffene UNO-Kriegsverbrechertribunal
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zur Abschreckung in der Zukunft.
Denn wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige zu 
tun,dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das Falsche 
zu tun, vor Allem Diejenigen, in deren Händen in der Zukunft die 
Geschicke Deutschlands oder Europas liegen.


06.10.2008; Jürgen Todenhöfer; "Wir haben in Afghanistan nichts zu suchen"; 
Der frühere CDU-Politiker Jürgen Todenhöfer plädiert für einen 
Abzug der Nato aus Afghanistan. Sein Rat: Schulen statt Bomben.
EP : Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor Gericht, vor 
das von ihnen selbst geschaffene UNO-Kriegsverbrechertribunal
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zur Abschreckung in der Zukunft.
Denn wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige zu 
tun,dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das Falsche 
zu tun, vor Allem Diejenigen, in deren Händen in der Zukunft die 
Geschicke Deutschlands oder Europas liegen.
  


06.10.2008; Tauwetter zwischen Karsai und Taliban 
"...Laut [extern] CNN-Bericht, der sich auf eine annonyme Quelle 
stützt, nahmen 11 Vertreter der Taliban am Treffen in Mekka teil, 
zwei Vertreter der afghnaischen Regierung, ein Vertreter der 
früheren Mudschahedin-Führer sowie Warlord Gulbudin Hekmatyar. 
Mullah Omar soll nicht dabei geweisen sein, soll aber nach 
Angaben der ungenannten Quelle "klar gemacht haben, dass er nicht 
länger mit al-Qaida verbunden sei"..."


07.10.2008; Ausweitung des Isaf-Auftrags
Exklusiv Nato-Einsatz wird drastisch teurer  
"...Die Bundesregierung will am Dienstag die Aufstockung 
des deutschen Isaf-Kontingents von 3500 auf bis zu 4500 
Mann beschließen. Die Ausgaben für den deutschen 
Militäreinsatz in Afghanistan werden dadurch im nächsten 
Jahr stark zulegen. Nach FTD-Informationen steigen die 
"einsatzbedingten Zusatzkosten" für die Bundeswehr 
von 487 Mio. Euro auf rund 688 Mio. Euro. Allerdings 
sind die Mittel für die Finanzierung von 14 Einsatzmonaten 
vorgesehen. Bisher wurde das Mandat stets für zwölf 
Monate erteilt. Zum Vergleich: Die deutsche Entwicklungshilfe 
für Afghanistan soll im nächsten Jahr 170 Mio. Euro betragen. 
Zudem steigt die Bundeswehr aus dem von den USA 
geführten Antiterroreinsatz OEF aus...." 


05.10.2008; Britischer General erwartet keinen Sieg gegen Taliban  
Und unsere  Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierung und 
Parlament wollen weitere Truppen nach Afganistan schicken.
Stellt diese Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen vor Gericht, 
vor das Haager Kriegsverbrechertribunal. 


04.10.2008; Durchgesickert: US Strategie in Afghanistan scheitert; 
Ein brisantes Memo des britischen Botschafters in Afghanistan, 
Sherard Cowper-Coles, ist über einen französischen Diplomaten 
an die Presse durchgesickert.
Briten: NATO scheitert in Afghanistan  
EP : Holt unsere Soldaten aus Afganistan zurück.
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierung und 
Parlament vor Gericht. 
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zur Abschreckung in der Zukunft.
Auch wenn es kein jetzt vorhandenes Problem löst.
Denn wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige zu 
tun,dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das Falsche 
zu tun, vor Allem Diejenigen, in deren Händen in der Zukunft die 
Geschicke Deutschlands oder Europas liegen. 


04.10.2008; CSU-Politiker für schnellen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan-Krieg  
EP : Ein Schimmer von Vernunft in einem Meer von Idiotie, Korruptheit und Wahnsinn.


04.10.2008; Washington/Berlin (ddp) Amerikanische Militärs zeigen sich mit der jetzt zu erwartenden 
Bundestagsentscheidung für die Erhöhung der Truppenzahl 
der Bundeswehr am Hindukusch auf 4500 Mann nicht zufrieden. 
Das sei «leider in Anbetracht der immer gefährlicheren Lage in 
Afghanistan zu wenig, war aus Offizierskreisen am Wochenende 
in Washington zu hören. 


04.10.2008; "... Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) will 
das Mandat für das Kommando Spezialkräfte (KSK) streichen 
und so die deutsche Beteiligung am Anti-Terror-Kampf in 
Afghanistan stoppen. Die bis zu hundert Elitesoldaten, die 
seit 2001 für die US-geführte Operation "Enduring Freedom" (OEF) 
bereit gestellt würden, seien in den vergangenen drei Jahren 
"kein einziges Mal" eingesetzt worden, sagte Steinmeier ..." 


02.10.2008; Operation Enduring Freedom; Der unbeliebte Einsatz   


27.09.2008; Französisches Nein zu AWACS  


02.10.2008; Angriffe in Afghanistan; UN schlagen Alarm  
EP : Holt unsere Soldaten aus Afganistan zurück.


02.10.2008; Krieg der Worte;
"...Vor der Parlamentsabstimmung über eine Ausweitung der 
deutschen Militärpräsenz in Afghanistan versucht Berlin die 
Kritiker der deutschen Kriegs- und Besatzungspolitik mundtot 
zu machen..."  
EP : Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierung 
und Parlament vor Gericht.


30.09.2008; Taliban-Chef bietet NATO "ehrenvollen Rückzug" an
Struck attackiert Merkel vor Bundestagsentscheidung  


 21.09.2008; Mohammed Atta, Gouverneur der nordafghanischen 
Provinz Balkh und einer der einflussreichsten Politiker im Lande, 
hat die USA, Großbritannien und Kanada für die wachsende 
Drogenproduktion in Afghanistan verantwortlich gemacht.


 20.09.2008; 6000 in Stuttgart gegen Verlängerung des Bundeswehreinsatzes 
in Afghanistan
EP : Dass die so viele mobilisieren konnten.  


 16.09.2008; Afghanistan-Konflikt: Gefährliche Grenz-Konfrontation
Pakistans Armee feuert auf US-Truppen
Die Streitkräfte beider Staaten dementieren aus politischen Gründen, doch Anwohner bestätigen den Vorfall.
EP : Der nächste Konfliktherd.
Durch Ausweitung des Afganistan-Krieges.
Deutsche Truppen haben hier nichts verloren und nichts zu suchen.  


 10.09.2008; "Terrorismus-Argument ist vorgeschoben"; 
Ex-Verteidigungsstaatssekretär Wimmer fordert Bundeswehr-Abzug aus Afghanistan  


 09.09.2008; Wieder Anschläge auf Bundeswehr in Afghanistan  
EP : Keine Truppen mehr nach Afganistan.
Zieht unsere Soldaten aus Afganistan ab.
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierung und
Parlament vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.


 07.09.2008; Report claims U.S. military trained Georgian special forces  


 03.09.2008; Berlin wendet Blutrache gegen Bundeswehr ab;
Zum Schutz der Bundeswehr vor Blutrache nach der Tötung 
afghanischer Zivilisten hat sich die Bundesregierung bei 
den Angehörigen entschuldigt und ihnen Geld gezahlt.   
Der Bundeswehrverband warf der Regierung vor, mit 
„gestelzten Wendungen“ die Wahrheit über den 
Einsatz zu verschleiern. „Wir befinden uns in einem 
Krieg gegen einen zu allem entschlossenen, fanatischen 
Gegner“, sagte Verbandschef Bernhard Gertz der „Neuen 
Osnabrücker Zeitung“. 
US-General David McKiernan sagte: „Ob es ein Krieg 
oder nicht ist, wir kämpfen gegen einen Aufstand.
“Soldaten müssten sich verteidigen können, und das 
erfordere den Einsatz von Kampffertigkeiten. 
Jung meinte: „Ich verstehe unter Krieg etwas anderes. 
Natürlich gibt es hier terroristische Kräfte.“


  04.09.2008; "Wir befinden uns in einem Krieg"; Bundeswehrverband
beklagt Verschleierung der Lage in Afghanistan
Verteidigungsminister Jung spricht von "risikobehaftetem Einsatz"
EP : Schickt jede Woche 30 Mitglieder von Regierung, Parlament
und Parteien nach Afganistan zur Sondierung der Lage.
Dann sehen die, daß der Krieg nicht virtuell sondern real ist.
Dann ändert sich deren Einstellung wie von selbst.



 02.09.2008;  Erneut Anschlag auf deutsche Bundeswehr  
EP : Holt endlich unsere Soldaten nach Hause!
Sie sollen in Afganistan sterben, während unsere Idioten, 
Verbrecher und Wahnsinnigen in Regierung und Parlament 
dem Pöbel erlauben, daß er auf ihre Gräber scheißt.



 30.08.2008; Isaf-Einsatz in Afghanistan
Tödlicher Zwischenfall an deutschem Kontrollpunkt 
Nach Angaben der Bundeswehr haben wahrscheinlich 
deutsche Soldaten in Afghanistan auf Zivilisten geschossen. 
Eine Frau und zwei Kinder kamen ums Leben. Laut 
Verteidigungsministerium wurden eindeutige Haltezeichen 
missachtet.  
EP : Zieht unsere Soldaten endlich aus Afghanistan ab.
Schickt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus
Bundesregierung und Parlament dahin.
Nein, besser, überstellt sie dem UNO-Kriegsverbrechertribunal.


 23.08.2008; Volkszorn nach Bombardierung in Afghanistan 
EP : Geisteshaltung, wie bei den Indinerkriegen im 19. Jhdt. : 
Nur ein toter Afghane ist ein guter Afghane.


 20.08.2008;  Trotz Verlusten; Sarkozy will Afghanistan-Einsatz ausweiten  
EP : Ein Dokument von Betrug und Verarschung des französischen Volkes.
Kein Geld für unabdingbare Miltärtechnologie, aber Leute nach Afganistan
schicken und verheizen.


 30.06.2008; Quick Reaction Force wird deutsch
Bundeswehr übernimmt neuen Auftrag in Nord-Afghanistan 
EP : Jetzt wird mehr gestorben.
Nicht für deutsche Interessen.



 03.06.2008;  Isaf-Einsatz: Jung: Afghanistan-Einsatz noch Jahre nötig  
EP : Ohne Strategie, ohne Ziel, ohne Konzept werden Leute
in den Tod geschickt zum Wohle anderer Völker.


 23.04.2008; AFGHANISTAN-EINSATZ; 
Forderung nach Truppenaufstockung spaltet Union und SPD 
EP : Das Argument von Gertz würde es erfordelich machen die ganze
Bundeswehr und noch mehr nach Afganistan zu schicken.
Sollte es ein Sicherheitsproblem für die Soldaten in Afghanistan
geben, so erhöht sich dieses Sicherheitsproblem, wenn noch mehr 
Soldaten dorthingeschickt werden.


 28.03.2008; Anschlag gegen die Bundeswehr; Mine verletzt drei Soldaten  



 
17.03.2008;   Im Sommer soll die Panzerbrigade 21 der Bundeswehr
 als schnelle Eingreiftruppe der Nato nach Afghanistan entsandt werden


 10.03.2008; Afghanistan: Merkel streitet mit NATO
Strategie überdenken - Mehr deutsche Soldaten gefordert 


 44. Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik 08. - 10.02.2008


 11.02.2008; Deutschland bei Afghanistan-Einsatz weiter unter Druck 


 08.02.2008; Al-Qaida plant Anschlag in Deutschland 
EP : Das tun sie schon seit ihrer Gründung.
Was aber will Herr Schäuble nun mit dieser Null-Information anschieben?


 08.02.2008; Dicke Luft bei der Nato; 
In Vilnius streiten die Verteidigungsminister über die
 Verstärkung für den Süden Afghanistans 


  07.02.2008; NATO-STREIT UM AFGHANISTAN-TRUPPE; 
Lächeln nur fürs Gruppenbild 
EP : Die Bundesregierung sollte ein unschlagbares Konzept für
Afganistan vorlegen, das die anderen nicht ablehnen  können.


 06.02.2008; Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages,
 Reinhold Robbe (SPD), hat sich gegen einen Bundeswehr-Einsatz
 im Süden Afghanistans ausgesprochen. «Eine Ausweitung auf den
 Süden kommt nicht infrage, das ist Konsens in allen Parteien»,
 sagte Robbe am Mittwoch. 


 02.02.2008, 17:54; Afghanistan-Einsatz; 
Verteidigungsminister Jung lehnt Nato-Anfrage ab;
Die USA und andere Nato-Partner fordern von Deutschland
 mehr Soldaten und Flexibilität für den Einsatz in Afghanistan.
 Verteidigungsminister Franz Josef Jung bleibt standhaft.
 Auf WELT ONLINE erklärt er, warum Deutschland keine
 Soldaten in den hart umkämpften Süden des Landes schicken sollte. 
EP : Er dient dem Volke und seinem Wohl?
Er dient dem Volke und seinem Wohl!


 30.01.2008; 
Kämpfen in Afghanistan; Streit um die Ausrüstung
EP : Mit einer zur Operettenarmee umgebauten Bundeswehr in
einen richtigen Krieg für fremde Interessen.
Laßt den Einsatz wenigstens von euren Auftraggebern bezahlen. 


 16.01.2008; Deutsche könnten Kampftruppe in Afghanistan stellen 
 "...Norwegen habe die Truppe seit dem Frühjahr 2006 gestellt..."
 EP : Die haben sich blutige Nasen geholt. Die haben die Schnauze voll.
 Schickt die Bundestags- und Regierungsarschlöcher nach Afganistan.
 Oder besser : Stellt sie vor Gericht.
 Zusammen mit den UNO-Kriegsverbrechern.
 Vor das UNO-Kriegverbrechertribunal.


 17.01.2008;  AFGHANISTAN
Bundeswehrverband sieht keine Alternative zum Kampfeinsatz


 10.01.2008;  Afganistan; Ein Soldat berichtet
EP : Wir werden regiert von Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen.
Sie bescheißen Alle und Jeden in Deutschland und der Welt.
Sie schicken deutsche Soldaten in einen verbrecherischen Krieg.
Dieser Krieg ist verbrecherisch trotz zustimmender UNO-Resolution:
Alle Mitglieder des Sicherheitsrates haben der Resolution
zugestimmt, weil alle Sicherheitsratsmitglieder sich durch diesen
Krieg einen Machtgewinn versprechen.
Wir und noch mehr unsere Soldaten werden verarscht.
Stellt die idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Bundestag und
Bundesregierung vor Gericht.


 09.01.2008; Afghanistan; Bundeswehr operierte außerhalb des Mandats


 14.12.2007; AFGHANISTAN-MISSION;
Gates bekräftigt Kritik an Europäern 
"... Japans Opposition lehnt eine hierfür (Unterstützung für den
 US-geführten Anti-Terrorkampf in Afghanistan ) notwendige
 Gesetzesvorlage mit der Begründung ab, dass für den
 Afghanistan-Einsatz eine Billigung der Uno(!) fehle..."


 15.11.2007; "Enduring Freedom" geht weiter 
EP : Die "dauerhafte Freiheit" geht als dauerhafter Krieg weiter.


 09.11.2007 0:00 Afganistan; Heftige Gefechte im Grenzbereich;
Das Verteidigungsministerium schweigt zu der Bundeswehr-Operation im Westen.
 EP : Schließlich kann das alles einmal vor Gericht gegen die Entscheider
 verwendet werden.


 07.11.2007; AFGHANISTAN; Kabinett verlängert umstrittenes Mandat
 EP : In Afganistan werden deutsche Soldaten für nichtdeutsche Interessen
 verheizt von "Politikern", die Soldaten für Mörder halten.
 Bundestag und Bundesregierung eine Killerbande.


 12.10.2007; AFGHANISTAN-ABSTIMMUNG
Die Stunde der Moralisten 
EP : Scheiß auf Moral oder was?
Einige von denjenigen, die für die Verlängerung gestimmt haben,
bezeichnen Soldaten als Mörder. Sie gehören insofern zu der
Killerbande im Bundestag und Bundesregierung.


 04.10.2007; AFGHANISTAN-EINSATZ
Hessische MdBs der  Grünen votieren entgegen dem
 Parteitagsbeschluss kommende Woche. 
EP : Welchen Herren dienen die ?
Das deutsche Volk ist es nicht.
Die scheißen auf Deutschland.


 02.09.2007    15:50; Taliban auf dem Vormarsch;
In den vergangenen sechs Wochen sollen die Taliban die
 Kontrolle über zahlreiche Gegenden im Süden Afghanistans
 wiedererlangt haben. Betroffen ist etwa die Hälfte des Gebiets,
 aus dem amerikanische und kanadische Truppen vor einem
 Jahr hunderte Taliban vertrieben hatten. 
 EP :  Holt die Bundeswehr nach Hause.
Politiker, die die Bundeswehr in Afghanistan verheizen wollen, sind Mörder.


  
EP : Weiß der Kuckuck wer Arnold ist.
Aber es steht ihm frei, sich freiwillig nach Afganistan zu melden.
Dann haben wir einen Kriegstreiber weniger in Deutschland.
Und unsere Soldaten hätten etwas Unterstützung bei ihrem
Himmelfahrtskommandos: Arnold ließe sich mit seiner
forschen, ignoranten Art besonders gut als Vorauskommando
verwenden.
Auch wenn er jetzt protestiert.


 26.07.2007; Regierung warnt vor Taliban-Propaganda
Das Auswärtige Amt sieht Deutschland als Ziel einer
 Propagandaschlacht der radikal-islamischen Taliban.
 Die afghanischen Rebellen versuchten, Einfluss auf die
 im Herbst anstehende Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes
 zu nehmen. 
EP : Deutschen Politidoten, -Verbrechern und -Wahnsinnigen ist
 jedes Mittel recht, um Deutschland im Krieg zu halten.


 03.07.07  21:41; Millionenhilfe für Aufbau von Rechtssystem in Afghanistan
Die Teilnehmer einer internationalen Konferenz in Rom haben
 am Dienstag weitere Finanzhilfen in Höhe von 265 Millionen
 Euro für den Aufbau eines modernen Rechtssystems in
 Afghanistan zugesagt.  
 EP : Welch ein Stuß.
 Alles Kapital repräsentiert einen Dichtezustand.
 Und dieses aufgesetzte Kapital kann nur funktionieren, wenn auch
 das andere dazu notwendige Kapital vorhanden ist.
 Was für Traumtänzer.
 Was für Idioten.


 29.06.2007; Wie lange braucht das Geschoss?
IM GESPRäCH
 Der Anthropologe und Politikwissenschaftler Mahmood
 Mamdani über den "amerikanischen Dschihad" in Afghanistan 


 24. Juni 2007, 09:13;  Bei Verteidigungsminister Jungs Besuch in Afghanistan
 gaben Soldaten Anweisung, im
 Falle eines Angriffs im gesicherten Fahrzeug zu bleiben. Auf der
 Rückfahrt zum Flughafen mussten Teile der Delegation in
 stärker gepanzerte Fahrzeuge umsteigen.  


 Karsai richtet scharfe Warnung an Nato
23.06.2007 13:55; Der afghanische Präsident Hamid Karsai hat
 angesichts der wachsenden Zahl ziviler Opfer eine ungewöhnlich
 scharfe Warnung an die Nato geführte Schutztruppe ISAF
 gerichtet. Er rufe die Nato-Kräfte auf, den Plan des Kabuler
 Verteidigungsministeriums über die Kooperation mit den
 afghanischen Streitkräften umzusetzen.
 EP : Sogar dem NATO-Lakaien Karsei wird das NATO-Verhalten jetzt unerträglich..
 Wahrscheinlich verkürzt sich nun sein Rest-Leben erheblich.


 14.06.2007, 18:51; Afghanistan; "Deutscher Einsatz wird noch Jahre dauern" 


 21.05.2007; Im deutschen Interesse; 
Deutsche Soldaten in Kundus: Dienst für ihr Vaterland 
 EP : Was ist das deutsche Interesse an diesem Krieg?


 20.05.2007; Bundesanwaltschaft ermittelt nach Anschlag auf Soldaten 
 EP : Die fassen Krieg tatsächlich als Polizeiaktion auf.
 Welch eine Verwirrung.

 21.05.2007; Scholl-Latour: "Deutschland ist jetzt am Hindukusch gefährdet" 
 EP : So wenige Worte von Scholl-Latour und so viel Wahrheit.
 Es ist höchste Zeit, die Täter in Parlament und Regierung vor Gericht zu bringen.
 Vor ihr selbstgeschaffenes Sondergericht mit den von ihnen selbst geschaffenen
 Maßstäben:
 DenHaag.


 19.05.2007 18:26; Bundeswehrsoldaten in Afghanistan getötet
 Politik reagiert bestürzt auf Anschlag in Kundus  
 EP : "Bestürzung", "Mitleid" und "Betroffenheit" ohne Bestürzung,
 Mitleid und Betroffenheit.


 05.04.2007;
 "...Die deutsche Politik müsse sich und die Bürger gelegentlich
 daran erinnern, warum die Nato eigentlich in Afghanistan sei -
 nämlich um zu verhindern, dass die Taliban und Al Kaida wieder
 von diesem Land Besitz ergreifen könnten: "Deshalb sind wir
 dort an beidem beteiligt, an den Kampfmaßnahmen und an den
 Unterstützungsmaßnahmen - und wir müssen dies tun im
 Rahmen des Bündnisses", sagte Klose...."  
 EP : Herr Klose gibt sich trotz gegenteiliger, zensierter
 Nachrichtenlage entschlossen ahnungslos.
 Man sollte Herrn Klose nach Afganistan schicken.


 Rechts und links außen gegen "Tornados" 
Rechts und Links stehen hier voll in der Mitte des Volkes,
 während die Mitte zu extremistischer Kriegstreiberei und
 Völkerrechtsverletzung neigt.


 26.02.2007 10:34; Cheney überraschend in Pakistan 


 09.02.2007;  Horst-Eberhard Richter; Regierung gegen das Volk?
TORNADOS NACH AFGHANISTAN?
Drei Viertel der Bundesbürger sind dagegen 
 EP : Dieser Krieg ist gegen deutsche und europäische Interessen gerichtet.


 29.01.2007; Treffen der EU-Troika in Berlin; Ausbau der afghanischen Justiz vorrangig  
 EP : Es wird höchste Zeit, daß uns unsere politischen Traumtänzer
 mal erklären, was sie in Afganistan eigentlich wollen.


 28.01.2007 14:56; Die USA hatten am Freitag ein Hilfspaket für Afghanistan
 über 10,6 Milliarden Dollar angekündigt. Der Grossteil der Gelder
 soll mit 8,6 Milliarden Dollar in den Ausbau der afghanischen
 Armee und der Polizei fliessen. Die USA haben 23 000 Soldaten
 in Afghanistan stationiert. 


 Wer darf die Aufklärungsergebnisse nutzen? Tornado im Anflug
28.01.2007 
 EP : Das deutsche Volk will den Krieg in Afganistan nicht.
 Unsere Politiker machen, was sie wollen.


 Angst ums Selbstbild; Peter Nowak 25.12.2006;
Wieder sorgt ein Bundeswehreinsatz in Afghanistan in der großen
 Koalition für Zoff, der jetzt erst einmal auf das nächste Jahr vertagt wurde 


 Afganistan; Deutsche nur zum Straßenbau;
VON MARKUS DECKER, 25.11.06, 07:00 
...Der unter anderem vom früheren Generalinspekteur Klaus Naumann
 erhobene Vorwurf der Drückebergerei gehe „ins Leere“, so
 Schneiderhan. „Der tut mir für unsere Soldaten leid, weil er
 furchtbar ungerecht ist.“ Laut „Spiegel“ vom Montag sind
 in Afghanistan bisher 42 Kanadier, 41 Briten, 350 Amerikaner,
 aber „nur“ 18 Deutsche umgekommen.....
 EP : Konzept: Wer Arbeitskräfte schickt, muß auch für deren Schutz sorgen.


 Auslandsmissionen; Berlin erwägt Zivilprojekte in Südafghanistan
Von Stephan Löwenstein, Berlin 
 EP : Berlin ist dof.
 Macht Schluß mit dieser Idiotie.
 Laßt diese Idioten ihre "Zivilprojekte" selber machen.


 Deutschland will Afghanistan-Einsatz nicht ausweiten; 13.11.2006 7:52
 EP : Bleiben sie standhaft oder fallen sie um?


 12.11.2006 19:28; Gewalt in Afghanistan im Vergleich zum Vorjahr vervierfacht


  27.10.2006;  Christoph Hörstel; Doppeltes Spiel?
 PAKISTAN UND DIE TALIBAN
 Signalisiert ein von den USA und der NATO gebilligtes
 Abkommen das baldige Ende der Regierung Karzai? 


 Kein Plan für Afghanistan
Thomas Pany 27.10.2006 


 13.10.2006; Hans Wallow; Staat ohne Land - Land ohne Staat;
 AFGHANISTAN
 Es begann lange vor den Taliban 


 08. Oktober 2006;
 Prinz Harry darf nicht an die Front nach Afghanistan
 Harry hat gedroht die Armee zu verlassen, wenn er nicht
 mit den andern in den Krieg kann 
 ....Es sei zu gefährlich, den 22-jährigen Prinzen nach
 Afghanistan zu schicken, berichtete die Zeitung
 "Mail on Sunday" unter Berufung auf hochrangige Vertreter von
 Harrys "Blues and Royals"-Regiment.... 


 06.10.2006; Willy Wimmer;
 Ein Tabu nach dem anderen wird gebrochen
 KOMMENTAR
 Die NATO und der "Volksaufstand" im Süden Afghanistans 


 Außer Kontrolle; Thomas Pany 29.09.2006;
 Gerät die Bundeswehr ins afghanische Chaos? 
 EP : Stoppt unsere Regierungs- und Parlamentsidioten.


 Afghanistan; Neuer Folter-Skandal der US-Armee aufgedeckt;
 24.09.06 - 15:21
 EP : Der Krieg gegen den Terror ist die Rückkehr des
 Mittelalters, die Wiedereinführung der Barbarei.
 Die Verpottung von Hobbes, Locke, Rousseau, Kant, Montesquieu
 und überhaupt aller Denker der Aufklärung. 
 Es ist dei Zerstörung europäischer Kriegskultur, die
 Zerstörung der Hegung des Krieges, deren Sinn darin bestand,
 Grausamkeit und Vernichtungskriege zu vermeiden und den
 unvermeidlichen Frieden lebenswert zu machen.
 Es ist die Zerstörung unermeßlichen Kapitals des Völkerrechts,
 Kapitals des Humanismus.
 Die Verantwortlichen gehören vor das Haager
 Kriegsverbrechertribunal gestellt.


  Deutsche Panzer nach Afghanistan? 
 "Marder" sollen Schutz für Bundeswehr erhöhen
 Vier Isaf-Soldaten bei Anschlag getötet; 19.09.2006 


 "Der Westen weiß erbärmlich wenig von diesem Land"
 Thomas Pany 11.09.2006;
 Afghanistan: "Enduring Terrorism" 


 Afghanistan mehr denn je ein; "failed state";
 Florian Rötzer 04.09.2006 
 Das von der US-Regierung einst als Modell für
 ihre Befreiuungspolitik angepriesene
 Afghanistan versinkt weiter im Chaos, während
 eine Opium-Rekordernete eingefahren wurde;
 deutsche Soldaten sind für anstehende Kämpfe
 schlecht gerüstet


 Bundeswehr in Afghanistan
 SPIEGEL ONLINE - 04.09. 2006, 17:09Von Anna Reimann
Wenn Taliban-Terror zur Randnotiz wird.... 
 EP : ...dann wird Regierungs-"Informations"-Politik zur
 VolksVollVerarschung.


  31.08.2006, Neue Zürcher Zeitung;
 Das Projekt Afghanistan steht auf der Kippe 


 Isaf-Soldaten erschießen Polizisten; 08.08.2006 21:42 
 EP : Die erschießen jeden Gefangenen der verdächtig ist?
 Wahnsinn.


 Jung schirmt Bundeswehr in Afghanistan ab; 07.08.2006 16:31 
 EP : Jung ganz Schirmherr.
 Das Bundesverteidigungsministerium schätzt die Lage in
 Afghanistan als «eher gefährlich» ein.....


 Jung schirmt Bundeswehr in Afghanistan ab; 07.08.2006 16:31 


 FREITAG, 04.08.2006; André Brie; Karzais neue Kleider;
 KOMMENTAR
 Afghanistan und die Religionspolizei


 Nato weitet Isaf-Einsatz in Afghanistan aus; 31.07.2006 07:37 


 Afghanistan plant neues Tugendministerium; 19.07.2006 07:13 
 ....Unterdessen eroberten die US-geführten Truppen eine
 Provinz im Süden des Landes zurück....
 EP : Bisher war nicht bekannt, daß da was verloren gegangen war.


 Jung fürchtet Irak-Terror auch in Afghanistan; 10.07.2006 08:19 


 Das Ende der Illusionen am Hindukusch?
 Thomas Pany 29.06.2006
 Afghanistan: Anschläge auf deutsche Soldaten,
 verschärfte Sicherheitsmaßnahmen, aber keine Zweifel an der Mission 


 Selbstmordanschlag auf Bundeswehr in Kundus; 27.06.2006 18:06 


 Anschläge auf Bundeswehr in Afghanistan; 13.06.2006 17:58,
 ergänzt 22:23


 
Nato will Isaf-Mission (in Afghanistan) ausweiten;
 08.06.2006 16:36 
 Trotz der hohen Sicherheitsrisiken will die Nato auch im Osten
 Afghanistans Isaf-Truppen stationieren. In der ganzen
 Welt stellt sich das Bündnis auf eine Vielzahl kleinerer
 Konflikte ein.


 Karsai kritisiert Verhalten der US-Armee; 01.06.2006 19:39 
 Für ihre Reaktion auf einen Verkehrsunfall in Kabul hat
 der afghanische Präsident Karsai die US-Truppen
 scharf verurteilt. Nach dem Unfall war es in
 Afghanistans Hauptstadt zu schweren Unruhen gekommen.


 Bundeswehr soll in Afghanistan «durchhalten»; 01.06.2006 10:08 
 Die Bundeswehr hat das Isaf-Kommando im Norden
 Afghanistans übernommen. Trotz zunehmender
 Unruhen im Land will die Große Koalition den
 Einsatz fortführen.

  
 Mehr als 100 Festnahmen in Kabul; 31.05.2006 10:12 


 Unfall löst schwere Unruhen in Kabul aus; 29.05.2006 20:51 


 Tote bei schweren Unruhen in Kabul; 29.05.2006 09:51,
 ergänzt 18:05 


 Der unbekannte Feind; Thomas Pany 30.05.2006
 Chaos in Afghanistan 


  Afghanistan lässt Zivilisten-Tod prüfen; 23.05.2006 20:02


 Heftige Kämpfe in Afghanistan; 01.05.2006 16:42 


 
 FREITAG, 31.03.2006; Jürgen Rose; Die Sanitäter und das
 Maschinengewehr;
 DIE BUNDESWEHR IN AFGHANISTAN
 Verstöße gegen das Völkerrecht sollen durch geänderte Dienstvorschriften
 nachträglich legalisiert werden 
 EP : Offensichtlich läßt es die mlitärische Führung zu, daß
 sich Soldaten strafbar machen, während sie selbst ihre Unschuld
 abgesichert wähnt. Da aber der UNO-Gerichtshof in Den Haag
 unkalkulierbar ist, machen sich diese Soldaten aber evtl.
 erpressbar. Die Bundeswehrführung verletzt da ihre
 Fürsorgepflicht oder sie weiß nicht mehr, was das ist.


 Der Weltsicherheitsrat der Uno verlängert Afghanistan-Einsatz;
 23.03.2006 21:26 


 Bundesregierung erhöht Druck auf Afghanistan; 22.03.2006 17:33 
 EP : An der Nichtlösung der systematischen Probleme Deutschlands
 werden allein in Deutschland zig-Millionen Menschen sterben.
 Schon jetzt sterben in Deutschland Menschen an Gram,
 Herzinfarkt, Kreislaufschäden aufgrund der der durch die
 Zuwanderungsverbrecher geschaffenen Probleme und Perspektive.
 Und unsere Regierungsdövchen und ihre Presseloddel haben immer
 noch die Dreistigkeit ihre Zeit mit Einzelschicksalen am
 Hinduckusch zu verplempern.


 Bundeswehr-Fahrzeug bei Explosion beschädigt; 17.03.2006 12:48 


 Parteien-Streit um Isaf-Ausweitung; 07.10.2005 19:09 
 EP: Der Afghanistan-Krieg schadet den Europäischen
 Angelegenheiten. Er entzieht die Transportwege des Öls ein
 wenig der Kontrolle Europas. Der Einsatz von  europäischem
 Militär in Afghanistan ist insofern ein Militäreinsatz gegen
 die eigenen Interessen.


 Bush: Truppen in Afghanistan bleiben unter US-Kommando;
 23.05.2005 22:22


 Ständige US-Stützpunkte in Afghanistan geplant;
 16.03.2005 08:31


 Kujat rechnet mit Ausweitung des Afghanistan-Einsatzes;
 06.02.2005 12:21



 Anfang Thema Afghanistan




*******************************************************************
                          Australien                             
********************************+*********************************


06.04.2012; de.rian.ru; 
„Kommersant“: 
US-Marineinfanteristen in Australien an Land gegangen
Die US-Besetzung des 5. Kontinens beginnt. 
Aus welchem Grund auch immer.  
STICHWÖRTER : Ausland, Australien, USA, China, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



17.11.2011; stern.de; 
Setzen auf stärkere militärische Zusammenarbeit: 
US-Präsident Barack Obama und die australische 
Premierministerin Julia Gillard
Am Vortag hatte der US-Präsident bereits die Stationierung von 
250 US-Marineinfanteristen im Norden Australiens 
Die für Mitte kommenden Jahres angekündigten 
250 US-Marineinfanteristen im Norden Australiens sollen 
schrittweise eine Stärke von rund 2500 Soldaten erreichen. 
EP : Die militärische besetzung Australiens.
Und, wie man auf dem Bild sieht, lacht und klatscht 
die australische Premierministerin Julia Gillard dazu.
STICHWÖRTER : Ausland, Australien, USA, 9/11, 
Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



03.05.2009; Wettrüsten im Pazifik; 
Australiens Armee will vorbereitet sein 



 03.06.2008; Australien beendet Einsatz im Irak
Australien beendet seinen Militäreinsatz im Irak. Bis zum Monatsende
sollen alle Kampftruppen abgezogen sein. Unterdessen soll sich Rudds
Amtsvorgänger John Howard wegen der Beteiligung seines Landes am
Irakkrieg vor dem Internationalen Strafgerichtshof (IStG) verantworten. 
EP : Was gestern und heute noch ganz richtig war und ist, kann
morgen schon immer ganz falsch gewesen sein.



 Anfang Thema Australien                                         




******************************************************************
                            Bolivien
********************************+*********************************


12.12.2009; USA flippt aus
"...Hillary Clinton erklärte; 
“Wir können nur sagen, dass das eine sehr schlechte Idee für die 
betroffenen Länder ist. Wenn die Menschen mit dem Iran flirten 
möchten, sollten sie einen Blick auf die Folgen werfen, die auch 
für sie entstehen könnten. Und wir hoffen, dass sie es sich zweimal 
überlegen werden.” ..." 
Stichwörter : 



21.11.2009; Bolivien; Die Wahlplattform von Evo Morales für die Wahl am 06.12.2009; 



11.11.2009; Vom Armenhaus zum Hoffnungsträger: IWF lobt 
den bolivianischen Sozialismus des  Evo Morales   


26.01.2009; Bolivien neu gegründet  


19.09.2008; Brandherd Bolivien; 
Regierung des Andenstaates macht die USA für Eskalation verantwortlich.
Krise weitet sich auf Südamerika aus.  


 21.09.2008; Bolivien; Endkampf um die Macht? Der Aufstand gegen die Indios  


 17.09.2008; Lateinamerikas Staatschefs stehen hinter Evo Morales
Union der Südamerikanischen Nationen vermittelt in Bolivien  


 16.09.2008; Bolivien: Gouverneur Fernández verhaftet  


 15.09.2008;  Argentinien und Brasilien: Im Ernstfall auch Truppen nach Bolivien
zur Unterstützung von Morales


 12.09.2008; Bolivien: Konflikt zwischen reichen und 
armen Provinzen gewinnt an Schärfe   


 24.06.08; Bolivien; Gouverneure lehnen Volksentscheid ab - fordern Neuwahlen 
"...Der Präsidentschaftsminister Juan Ramón Quintana bezeichnete
 den Vorstoß der fünf Gouverneure als „Schlag gegen die Verfassung
 und die Demokratie“ sowie als „Aufforderung zur Spaltung des Landes“.
 Die Regierung hatte zuvor bereits die Autonomie-Referenden für illegal
 und verfassungswidrig erklärt...."


 23.06.2008; BOLIVIEN
Schon die vierte Region spricht sich für mehr Autonomie aus 


 03.06.2008; Die reichen Regionen Boliviens sagen sich von der Regierung los
Zwei weitere Departments stimmen für Autonomie - 
Venezuela bietet Präsident Morales Militärhilfe gegen abtrünnige Gebiete an 


 05.05.2008; MACHTKAMPF UM ROHSTOFFE;
Boliviens reichste Provinz will unabhängiger werden 
EP : Wer will teilen?
Wer will herrschen? 
Wer will nutzen?


 Aufstand gegen Evo Morales
Harald Neuber 11.10.2006
Bolivien zwischen Sozialreformen, einem drohenden Staatsstreich
 und Sezessionsbestrebungen 
Aufstand gegen Evo Morales


 Opposition lehnt sich gegen Regierung in Bolivien auf;
 Ralf Streck 06.09.2006 
 Die Regierung von Evo Morales steht vor einer
 ersten Machtprobe. Für Freitag wurde in den
 vier reichen Provinzen zu Streiks aufgerufen


 11.08.2006; Jeroen Kuiper; Evo Morales regiert wie versprochen;
 BOLIVIENS NEUE FREUNDE
 Venezolanische Petrodollars, kubanische Ärzte 


 Morales fürchtet Attentat der USA; 31.05.2006 09:20 


 9.05.2006; Hugo Velarde; Evokratie contra New Deal
 POLITISCHES ERDBEBEN
 Evo Morales und die neue "Achse des Bösen" in Lateinamerika 


 Bolivien beschlagnahmt Energie-Aktien; 16.05.2006 13:10 


 Chavez springt Bolivien im Gasstreit bei; 05.05.2006 12:53 


 Spanien will Verstaatlichung in Bolivien prüfen; 03.05.2006 12:53 


 Bolivien verstaatlicht Erdgasindustrie; 01.05.2006 19:37, ergänzt 21:19 


 Bolivien tritt Alternativ-Handelszone bei; 30.04.2006 23:04 


 Demonstranten in Bolivien lassen nicht locker; 25.05.2005 16:01
 Der erbitterte Streit um die Erdgas- und Erdölförderung in Bolivien
 gewinnt an Schärfe. In der politischen Führung wird
 mittlerweile ein Putsch gegen Präsident Mesa befürchtet.



 Anfang Thema Bolivien



 
******************************************************************
                             Chile
********************************+*********************************


19.07.2011; de.rian.ru; 
Expertise bestätigt Selbstmord von Chiles Ex-Präsident Allende
Übereinstimmung mit der Einschätzung der Familie Allendes.
Stichwörter : Ausland, Chile, 



01.06.2009; «Es ist Unsinn, zu sagen, Demokratie passe nicht 
in die chinesische Kultur»
Wu'er Kaixi war Studentenführer, als 1989 die Armee in 
Peking ein Blutbad unter Demonstranten anrichtete. Er erzählt, 
was die Jugend damals auf die Strasse trieb und wie ihre Bewegung 
heute nachwirkt 
EP : Demokratie ist ein dichtegetriebener Sachzwang, dem sich 
auch China nicht entziehen kann. Aber während der USA in einer 
Zeit dünner Besiedlung die dichtegetriebene, europäische Idee der 
Demokratie übergestülpt wurde, könnte sie sich in China tatsächlich 
als unausweichlicher Sachzwang zeigen. Damit könnte sie sich 
in Entstehungsprozess als auch in Struktur vielleicht sogar als 
Vorbild für andere Nationen erweisen. Auch für die USA, die heute 
in eine Plutokratie mit echt feudalen Strukturen abzugleiten droht. 



 25.09.2008; Chilenische Erfahrungen, Teil 2
Ein interessanter Artikel, aus dem hervorgeht, daß die USA 
trotz ihrer Macht nicht überall zugleich sein kann, zumindest nicht 
gleich intensiv, zumindest nicht jetzt.  

 11.09.2008; Chile am 11. September vor 35 Jahren  



 Anfang des Themas Chile                                          



 
******************************************************************
                             China
********************************+*********************************


youtube.com; 
Chinas Griff nach Afrikas Ressourcen
STICHWÖRTER : Ausland, China, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



TOP; gef. 28.09.2012; www.nzz.ch; 
Streit um Senkaku-Inseln
Wem gehören die Inseln im Ostchinesischen Meer?
EP : Interessant hier die Ausführungen zum völkerrechtlichen 
Gewaltverzischtsgebot.
Das Gewaltverbot zur Konfliktlösung ist kein Gewinn für 
die Menschheit sondern dient allein dem US-Imperium zu 
Wichtigtuerei und Profit bei der Lösung von Konflikten. 
Die Vergrößerung des amerikanischen Imperiums erfolgt zur 
"Einhaltung des Gewaltverbotes" heute im nahen und 
mittleren Osten mit Hilfe von Söldnern. 
STICHWÖRTER : Ausland, China, Taiwan, Japan, 
Hegemonie, Imperialismus, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, Hegemonie, Imperialismus, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



18.09.2012; news.xinhuanet.com; 
Commentary: U.S. trade dispute with China a mistake
STICHWÖRTER : Ausland, China, USA, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



10.07.2012; boersenpoint.de; 
China zieht in den Handelskrieg
STICHWÖRTER : Ausland, China, Pakistan, USA, Krieg dem Terror, 



08.07.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
China bekommt Immobilienblase nicht unter Kontrolle 
EP : Die haben die institutionalisierte Korruption. 
Da entscheidet nicht der Wettstreit der Kreditnehmer mit ihren 
Projekten um das verfügbare Geld auf dem Geldmarkt, unter 
Erfolgsaussichten, Marktrisiken, Geldangebot und daraus 
resultierendem Marktzins über die Kreditvergabe.
Da entscheiden Potentaten (der kommunistischen Partei) über die 
Vergabe von Krediten ohne Rücksicht auf ökonomische Effizienz 
und Zweckmäßigkeit, willkürlich nach Gesichtspunkten 
politisch effizienter Machtenfaltung und Machterhaltung.  
Diese korrupte Struktur diente als Vorlahge für den ESM, 
wobei die EU- und Euro-Bekloppten in EU und europäischen 
Nationen und Institutionen die Chinesen natürlich 
übertreffen wollten Des ESM ist nicht als Sowjet, als Räte-System, 
verfaßt, sondern als feudale absolutistische Despotie.   
STICHWÖRTER : Ausland, China, 



02.07.2012; news.xinhuanet.com; 
Chinese delegate urges steady, long-term China-Japan ties
STICHWÖRTER : Ausland, China, Japan,   



16.06.2012; de.rian.ru; 
Wissen
Erste Chinesin startet ins All
EP : Deutschland und Europa kümmern sich währenddeseen um 
Fütterung und Mästung seiner nichtsnutzigen und überflüssigen 
Bankster, Plünderer und Spekulanten. 
STICHWÖRTER : Ausland, China, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



kritische-massen.over-blog.de; 
Über China 
STICHWÖRTER : Ausland, China, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 

cathrinka.blog.de 

Erlebnisse in China - Teil 1 

Erlebnisse in China - Teil 2 

Erlebnisse in China - Teil 3 

Erlebnisse in China - Teil 4 

Erlebnisse in China - Teil 5 

Erlebnisse in China - Teil 6 



05.06.2012; bazonline.ch; 
Gegen den gemeinsamen Feind USA
EP : Welch eine Sprache. 
STICHWÖRTER : Ausland, Russland, China, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



30.04.2012; antikrieg.com; Paul Craig Roberts; 
Ein Konflikt mit China wird gebraut
STICHWÖRTER : Ausland, China, USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



TOP; TOP; 18.04.2012; antikrieg.com; Ron Unz; 
Chinas Aufstieg, Amerikas Niedergang
Welche Supermacht wird mehr von ihren „extrahierenden Eliten” 
bedroht?
Ein wesentlicher Grund, warum sich Deutschand wieder auf seine 
alten Stärken besinnen muß, die es groß und stark gemacht haben.
STICHWÖRTER : Ausland, China, USA, Zionismus, AIPAC, ADL, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



11.04.2012; bazonline.ch; 
China
In die Falle gelockt?
In China tobt ein Machtkampf, der die Zukunft der aufstrebenden 
Supermacht entscheidend prägen könnte. 
STICHWÖRTER : Ausland, China, 



09.04.2012; theintelligence.de; 
China warnt Israel und USA vor Angriff auf Iran
STICHWÖRTER : Ausland, China, Israel, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



05.04.2012; spiegel.de; 
Machtkampf in der KP
Chinas Elite gegen Chinas Banken
EP : Der Kampf zwischen Zentralverwaltungswirtschaft und 
Marktwirtschaft.
Der Kampf zwischen Korruption und Machtentartung mit ihren 
Pfründen und der Vernunft. 
Der Kampf zwischen Friktion und Effizienz. 
Der Kampf zwischen Primitivzivilisation und Hochzivilisation. 
Der Kampf zwischen Stagnation und Fortschritt. 
Der Kampf zwischen Chaos und Steuerbarkeit. 
Wenn die Verwendung des Geldes nicht durch den Zins gesteuert 
wird, dann durch Macht. 
Aber : 
Macht scheißt auf Effizienz. 
Macht orientiert sich nur an ihrem Wachstum. 
Macht entartet. 
Sie zersetzt und frißt sogar die Quelle ihrer Kraft. 
Und sogar noch mehr, wenn sie nicht gehemmt oder beschränkt wird. 
Die ganze Welt. 
Beispiel "One World". 
Auch die westliche Welt hat das Problem übermächtiger Banken 
mit noch höherer Schadwirkung als in China wegen der noch 
größeren beteiligten Beträge : 
Fehlallokation von Geld und Kapital. 
Friktion und Ineffizienz. 
Und die Politik ist voll auf Korruption. 
STICHWÖRTER : Ausland, China, 



14.03.2012; de.rian.ru; 
Politik
Chinas Regierungschef Wen Jiabao drängt auf politische Reform
STICHWÖRTER : Ausland, China, 



03.02.2012; globaltimes.cn; 
Merkel’s trip shows return to pragmatism
EP : Hoffentlich. 
STICHWÖRTER : Ausland, Politik, China, Bundesregierung, 
Bundespräsident, Korruption, Justiz, Zersetzung, Bundeswehr, 
Wehrkraftzersetzung, Putsch, Bundestag, Parteien, 
EFSF, ESM, USA, AIPAC, Krieg dem Terror, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocoust, Holocaust, Machtentartung, Xenokratie, 
Parteien, Zionismus, Fremdherrschaft, Volksverhetzung, StGB-§130, 
Verpinscherung, Zersetzung, Staatsstreich, Sabotage, Hochverrat,  



04.02.2012; english.cri.cn; 
Wen: Sino-Germany Trade Volume to Exceed 200 Bln USD
STICHWÖRTER : Ausland, China, Politik, Europa, EU, Deutschland, 



31.12.2011; 
Überproduktion: China wirft ausländische Autobauer aus dem Land
EP : Das wundert höchstens den deutschen Wirtschaftsminister. 
STICHWÖRTER : Abwanderung, Politik, Bundesregierung, Bundestag, 
Parteien, Bundespräsident, Korruption, Justiz, Zersetzung, Bundeswehr, 
Wehrkraftzersetzung, Putsch, Staatsstreich, Sabotage, Hochverrat, 
EFSF, ESM,  



13.12.2011; german.irib.ir; 
Chinesischer Staatspräsident: 
China schaltet sich bei einem Krieg gegen Iran ein 
STICHWÖRTER : Ausland, China, USA, 9/11, Krieg dem Terror, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
Zionismus, Palästina, Ghaza, Terror, 
USA, AIPAC, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, al-Kaida, 



02.12.2011; de.rian.ru; 
China schickt Navigationssatelliten ins All
EP : Europa ist bereits vollständig abgehängt. 
Hier versuchen die Teilnehmer der Eurozone, Deutschland 
in Konkurrentz zu den jeweils anderen Euro-Teilnehmern 
maximal zu plündern. 
Geisteshaltung : 
"Scheiß auf Zukunft. 
Scheiß auf Sintflut. 
Wir sind die Sintflut."
Und Merkel.und Sarkozy wollen den Wahnsinn noch 
gemeinsamer und noch entschlossener zum Schaden 
Deutschlands fortsetzen. 
Das zeigt der neue Irrsinn, die Vortäuschung der Revision 
des Irrsinns in der Merkel-Regierungserklärung. 
Stoppt die Idioten.
Stoppt die Verbrecher.
Stoppt die Wahnsinnigen.
Stop The Beklop.
Stellt sie vor Gericht. 
Wegen Zersetzung, Sabotage und Hochverrat. 
Der Euro zerstört Deutschland wie der Niedergang hier zeigt.
Die Euro-Rettungsschirme zerstören die Euro-Zone. 
Die Revision des EU-Vertrages durch eine Wirtschaftsregierung 
zerstört die ganze EU in der Art der Sowjetunion, jedoch schneller 
und schrecklicher wegen der höheren Leistung der EU. 
Jedes EU-Konzept, das nicht als Demokratie organisiert ist, 
ist ein perfektes Untergangskonzept für die Europa und keine 
noch so kunstfertige Staatsorganisation kann das verhindern. 
Die Verfolgung solcher Konsepte ist hochgefährliche 
antidemokratische Zersetzung, antidemokratischer Wahnsinn.
Zurück zum ECU. 
Zurück in die Zukunft. 
STICHWÖRTER : Ausland, China, USA, EU,  



28.11.2011; bazonline.ch; 
«Schockiertes» China stellt sich hinter Pakistan
EP : Sollte der Krieg gegen China schon jetzt beginnen?
Die Provokation gegen Pakistan, jedenfalls, scheint eindeutig. 
STICHWÖRTER : Ausland, Pakistan, China, USA, Krieg dem Terror, 



08.11.2011; de.rian.ru; 
Andockmanöver im All: Ein großer Schritt für China 
STICHWÖRTER : Ausland, China, 



28.09.2011; manager-magazin.de; 
Chinesische Währung
Deutsche Firmen verhelfen Yuan zu Weltrang
Stichwörter : Ausland, China, Weltwährung, 



31.08.2011; de.rian.ru; 
China: Das Schweigen des erwachenden Riesen 
Machtstürze in der arabischen Welt, Finanzkrisen in den USA 
und Europa - das alles scheint China nicht sonderlich zu 
berühren, obwohl es auch davon betroffen ist. Peking will 
offenbar keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen, um Zeit zu 
gewinnen, die globalen Wandlungen besser zu verstehen.
Stichwörter : Ausland, China, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, 
Irak, Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



17.08.2011; nzz.ch; 
Chemiewerk schliesst nach Protest
Ungewöhnliche Reaktion der Behörden nach Demonstrationen in China
EP : Ja, die Chinesen müssen Strukturen und Mechanismen 
finden, Korruption und Machtmißbrauch mit ihrer gefährlichen 
Schadwirkung zu hemmen. Feudale Organisation ist der sichere 
Untergang der jetzigen Machthaber und Machtstrukturen.
Feudale Strukturen können zwar schnell reagieren, können 
damit aber die Komplexität des Systems nicht beherrschen.
Stichwörter : Ausland, China, USA, Krieg dem Terror, 



 03.08.2011; spiegel.de;  
Dollar und Yuan: Chinas Währung wird teurer
Aufwertung gegenüber Dollar. 
EP : Das ist die einzige Möglichkeit Chinas, sich vor 
Dollarflut und importierter Inflation zu schützen.
Stichwörter : Ausland, China, USA,  



26.07.2011; de.rian.ru; 
China: Über 4000 korrupte Beamte ins Ausland geflüchtet
EP : Dort beantragen sie politisches Asyl und verwandeln sich 
dort vom kleinen korrupten Kriminellen zum großen chinesischen 
Dissidenten und Freiheitskämpfer.
Kotz. 
Stichwörter : Ausland, China, 



14.07.2011; nzz.ch; 
China verliert die Geduld mit den USA
Der grösste Geldgeber wird unruhig
EP : Die Klagen Chinas sind nicht ganz nachvollziehbar.
Entweder sie kaufen mit ihren Devisenreserven auf dem 
Weltmarkt ein oder sie sorgen dafür, daß sie nicht mehr 
zunehmen, z. B. durch Aufwertung. Letzteres könnten sie 
durch größere Wechselkurs-Freizügigkeit beim Handel 
ihrer Währung erreichen.
Stichwörter : Ausland, China, 



01.07.2011; de.rian.ru; 
Hu Jintao: China geht weiterhin sozialistischen Weg
EP : Aus den hier kurz skizzierten Ansichten schimmert Weisheit durch
Problem : Sie können korrupte Zusammenhänge in der 
Chinesischen kommunistischen Partei nicht aus der Partei heraus 
kontrollieren oder vermeiden. Das gelingt nur durch Außenkontrolle 
der Partei durch das Volk, durch eine unabhängige Justiz und alles 
was sonst noch für die Hemmung von Machtentartung in 
Hochzivilisationen sich als unverzichtbar erwiesen hat.
Auch die Zerlegung der kommunistischen Partei  Chinas 
dürfte zweckmäßig sein.
Stichwörter : Ausland, China, Staat, Verfasssung, Demokratie,  



05.06.2011; antikrieg.com; Paul Craig Roberts; 
Wird Washington Krieg zwischen China und Indien schüren?
Stichwörter : Ausland, Pakistan, China, Indien, USA, 



 07.06.2011; spiegel.de; 
Devisenreserven
Warnung aus China lässt Dollar-Kurs einbrechen
Yuan-Noten: Rasante Liberalisierung der Währung
EP : China kann mit seinen Dollar-Reserven mit den 
NYSE- Börsenkursen JoJo spielen. 
Durch Hiobsbotschaften lassen sie die Kurse fallen. 
Dann kaufen sie mit ihren Dollar-Reserven US-Wertpapiere 
und wenn sich die Kurse wieder erholt haben, verkaufen 
sie sie wieder. 
Die gigantischen Dollar-Guthaben sind in ihrer Nutzung 
unkalkulierbar.
Sie können aber auch gezielt Unternehmen und Staaten in 
Schieflage und Konkurs bringen.
Daran kann sie aufgrund ihrer Dollar-Ausstattung z. Zt. 
niemand hindern. 
Außer solide US-Wirtschafts- und Finanz-Politik. 
Stichwörter : Ausland, China, USA, 



TOP; TOP; gef. 02.06.2011; kritische-massen.over-blog.de; 
Waking People Up And Getting Them To Realize That 
The American Dream Is Quickly Becoming The American Nightmare
40 Signs The Chinese Economy Is Beating The Living 
Daylights Out Of The U.S. Economy
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



20.05.2011; de.rian.ru; 
Chinas will sich an der Europäischen Bank für Wiederaufbau und 
Entwicklung (EBWE) beteiligen.
EP : China versteht, daß, wenn man mit den Wölfen heult, man 
in einem Augenblick der Unaufmerksamkeit trotzdem von den 
Wölfen gefressen wird. 
Deshalb darf man sich nie mit einem Starken gegen einen 
Schwachen verbünden. Das schwächt die eigene Position. 
Deshalb suchen sie die Nähe Europas. 
Macht wird nur gehemmt durch Gegenmacht.
Ohne Gegenmacht entartet sie ungehemmt. 
Immer. 
Nur korrupte Politiker, Hochverräter, setzen sich darüber hinweg. 
Stichwörter : Ausland, China, 
EU, Griechenland, PIIGS, Euro-Verwerfungen, 
Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, ESM, europäischer 
Stabilitätsmechanismus, 



28.04.2011; german.irib.ir; 
Chinesisches Außenministerium warnt USA 
EP : Menschenrechte als Kampf- und Kriegsmittel.
Widerlich. 
Stichwörter : Ausland, China, USA, 



26.04.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
China will seinen Dollarbestand abbauen
Chinas Devisenbestand stieg um 197,4 Milliarden Dollar in 
den ersten drei Monaten des Jahres auf 3,04 Billionen Dollar.
EP : Das gelingt ihnen wahrscheinlich nur dadurch, daß sie 
das Wachsen der Einkommen zulassen nicht mehr so viel 
exportieren. 
Stichwörter : Ausland, China, 



10.03.2011; nzz.ch; 
China überrascht mit Handelsdefizit
Überraschend hat China im Februar mit 7,3 Milliarden 
US-Dollar das grösste monatliche Handelsdefizit seit sieben 
Jahren verbucht. Während die Exporte nur um 2,4 Prozent 
zulegten, stiegen die Importe um 19,4 Prozent
Stichwörter : Ausland, China, 



25.01.2010; de.rian.ru; 
Japan und die USA halten ein Seemanöver im Ostchinesischen Meer ab.
EP : Einige interessante Zusammenhänge zwischen 
Japan, China, USA, Rußland und den Rest von Süd-Ost-Asien. 
Stichwörter : Ausland, China, 



20.01.2011; de.rian.ru; 
USA und China müssen sich einigen
Stichwörter : Ausland, China, USA, 

16.01.2011; washingtonpost.com; 
China's Hu Jintao answers questions with Washington Post
This is a full, unedited transcript of written answers from 
President Hu Jintao of China to written questions from 
The Washington Post and The Wall Street Journal. 
The questions were submitted in late December and the 
answers, in English, were released to the Post and the 
Journal by the Chinese government on Jan. 16.
EP : Deutsch : 
Chinas Präsident Hu Jintao beantwortet Fragen der Washington Post
Dies ist die volle ungeänderte Abschrift der schriftlichen Antworten 
von President Hu Jintao von China auf schriftliche Fragen der 
Washington Post und dem Wall Street Journal. Die Fragen wurden 
spät im Dezember gestellt und die Antworten in Englisch wurden der 
Washington Post und dem Wall Street Journal am 16.01.2011 von 
der chinesischen Regierung zugestellt
Stichwörter : Ausland, China, USA, Washington, Gipfeltreffen, 



20.01.2011; radio-utopie.de; 
Die Vereinbarung China-USA und die Euro-Zone: 
Ausblick durch das Fenster der Geschichte
EP : Wenn Europa weiter so verfassungslos und zerfahren 
handelt, werden die europäischen Nationen wohl zur 
verlängerten Werkbank der Chinesen absteigen. 
Das Geld Europas wird von den USA gerade mit Hilfe von 
selbstherbeigeführten Kreditausfällen und von Komplizen 
in der deutschen Wirtschaft übernommenen CDS-Verpflichtungen 
abtransportiert.
Im Laufe der nächsten paar Jahre werden sie das übrige 
Kapital holen, dessen Schwächeln durch die CDS herbeigeführt 
wurde und vom deutschen Volk wegen der Euro-geplünderten 
Staatskasse nicht mehr halten kann.
Erinnerung : 
Es lasten an Kreditausfällen und CDS-Verpflichtungen 
1.800 Mrd. Euro auf Deutschland, 
5.400 Mrd. Euro auf den anderen europäischen Staaten. 
Der Wahnsinn tanzt auf den Tischen, 
die Bundesregierung gafft dazu und ihre Akklamationstruppe.
"Deutscher Bundestag" nickt ab und ein. 
Stichwörter : Ausland, China, USA, EU, 

Hier der vollständige Text der Vereinbarung (engl.) : 

20.01.2011; news.xinhuanet.com; Editor: Zhang Xiang; 
Full text of China-U.S. joint statement
EP : China-U.S.-Gipfeltreffen von Washington vom 18.-21.01.2011
Der vollständige Text der Vereinbarung 
zwischen China und USA
Stichwörter : Ausland, China, USA, 



20.01.2011; nzz.ch; 
Chinas Wirtschaft um über zehn Prozent gewachsen
Regierung stemmt sich weiter gegen die Überhitzung der Konjunktur
Die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt wuchs nach offiziellen 
Angaben um 10,3 Prozent. Die Teuerungsrate betrug übers Jahr 
3,3 Prozent. 
EP : Das ist ein reales Wachstum von 7 %.
Atemberaubend. 
Wenn die Finanzidioten und Politchaoten der westlichen 
Welt nicht bald umsteuern, werden wir noch zur verlängerten 
Werkbank der Chinesen. 
Und alles nur wegen der "freie Märkte"-Ideologen und ihren 
nachbetenden und -eifernden hochgefährlichen Finanzgierhälsen in 
den Schlüsselpositionen unserer Nation, in Regierungen, 
Parlamenten, Behörden, Wirtschaftsverbänden, Banken und 
sonstigen Unternehmen.   
Stop the Beklop
Stichwörter : Ausland, China, USA, 



17.01.2011; de.rian.ru; 
Hu Jintao: 
Kalter-Krieg-Mentalität zwischen China und USA muss weichen
EP : Europa muß darauf achten, daß es von den USA nicht 
auch hier ausgebremst wird. 
Europa ist für die USA nur Manövriermasse und beliebig 
plünderbare Ressource, wie man am Weltfinanzbetrug mit 
seinem 5,4-Bio-Euro-Diebstahl aus Europa sieht..  
Stichwörter : Ausland, China, USA, 



15.01.2011; nzz.ch; 
China erhöht Mindestreserve und Leitzins
Bekämpfung der Teuerung hat Vorrang
Die chinesische Notenbank hat angesichts der 
steigenden Teuerung erneut den Mindestreservesatz 
für die Geschäftsbanken erhöht. Ausserdem sind die 
Behörden bestrebt, die Internationalisierung der 
eigenen Währung voranzutreiben.
EP : Anstattt sich wertlose bzw. sich entwertende Dollars 
einzuhandeln, sollten sie lieber ihre wirtschaftliche 
Leistungsfähigkeit ihrem Volk zugute kommen lassen.
Sie sollten sich an Prof. Schillers Währungspolitik der 
1970-er-Jahre in Deutschland orientieren. 
Stichwörter : Ausland, China, Volkswirtschaft, 
Währung, Yuan, Aufwertung, 



16.01.2011; nzz.ch; 
Neue gegen alte Weltmacht
Die Rivalität zwischen den USA und China verschärft 
sich nun auch in der Rüstung
Stichwörter : Ausland, China, USA, Rüstung, 



gef. 27.12.2010; nzz.ch; 
Rohstoffpreise sinken nach Leitzinserhöhung in China
Notierungen für Öl und Edelmetalle geben deutlich nach
Auch Gold hat sich verbilligt
Stichwörter : Ausland, Abwanderung, Volkswirtschaft, China, Weltwirtschaft, 



14.12.2010; /info.kopp-verlag.de; Wolfgang Effenberger
Wetterleuchten in Asien - steigt die Kriegsgefahr?
Stichwörter : Ausland, China, USA, Korea, 



04.12.2010; NZZ.ch; 
China plant straffere Geldpolitik
Dezidierte Bekämpfung der Teuerung
Stichwörter : Ausland, China, Volkswirtschaft, 



TOP; TOP; 18.11.2010; wsws.org; John Chan; 
Diplomatische Offensive der USA soll China strategisch einkreisen
EP : Einige überaus interessante strategische Zusammenhänge.
Stichwörter : Ausland, China, USA, 



gef. 18.11.2010; ossietzky; 
Ein Friedenspreis?  (Eckart Spoo)
Wie Carl von Ossietzky, der Friedensnobelpreisträger von 
1935, sitzt Liu Xiaobo in Haft, ein Regimegegner. Aber da 
enden auch schon die Parallelen. 
"...Der Friedenspreis ist zum höchsten NATO-Orden geworden. ..."
Stichwörter : Ausland, China, Friedensnobelpreis, 



08.11.2010; fr-online.de; 
Diesel-Knappheit
Mangel made in China
EP : Energieeffizienz stellt sich nicht ein, durch die 
Brechstange, sondern durch das Bestreben der Effizienzsteigerung.
Außerdem kann China schon deshalb die westliche Energieeffizienz 
nicht erreichen, da sie ja gerade sehr viel der energieintensiven 
Produktionsprozesse aus dem Westen erhalten haben zur 
Billigproduktion. Höhere Energieefizienz stellt sich durch 
einen höheren Wirtschaftsanteil der energieschonenden 
Informations- und Sozialwirtschaft ein.
Stichwörter : Ausland, China, Umwelt, Ressourcen, Energieeffizienz, 



05.11.2010; info.kopp-verlag.de; 
Chinas geheimer Angriff auf Europa
Stichwörter : Ausland, China, Volkswirtschaft, 



TOP; TOP; 05.11.2010; NZZ; Video; 
Bleibt China im Zwischenstadium stehen?
Peter Fischer, Leiter NZZ-Wirtschaftsredaktion, zu den 
Erkenntnissen aus seiner Zeit in China.
«Das Regime will sich nicht ändern»
EP : Damit würde es wegen innerer physischer, geistiger und 
Interessens-Reibungen seine Leistungsfähigkeit nachhaltig 
beschränken. 
Wie die Ex-Sowjetunion.
China würde damit als Konkurrent zukünftig zurüückfallen.
Stichwörter : Ausland, China, Volkswirtschaft,  

TOP; TOP; 06.11.2010; NZZ;       
Das «chinesische Modell» - eine Zwischenbilanz
Andauernder Reformbedarf nach einem spektakulären 
Wirtschaftsaufschwung im Reich der Mitte
"...Kam China 1852 noch für einen Drittel der weltweiten 
Wirtschaftsleistung auf, so stellte es nach dem Ende von 
Maos verheerendem Regime laut Schätzungen des 
Wirtschaftshistorikers Angus Maddison selbst 
kaufkraftbereinigt weniger als 5% (vgl. Grafik). Heute 
erwirtschaften die Chinesen, die 20% der Weltbevölkerung 
stellen, wieder rund 15% der weltweiten Wirtschaftsleistung...."
Stichwörter : Ausland, China, Volkswirtschaft,  

05.11.2010; NZZ; «China hat keine klare Ideologie mehr»
Reformen müssen von innen kommen - 
Gespräch mit Wang Hui, einem der gewichtigsten Intellektuellen 
seines Landes
Stichwörter : Ausland, China, Volkswirtschaft,  



28.10.2010; ad-hoc-news.de; Chinesische Parteizeitung lässt kein gutes Haar an 
westlichen politischen Systemen
EP : Während bei Gleichgewichtszivilisationen wird fast alle 
Macht durch ökologische Beschränkungen gehemmt wird, 
gehören Machtentfaltung und Machtentartung von 
Wachstumszivilisationen zu ihren grundlegendsten, inneren 
Problemen. Alle Wahstumszivilisationen müssen innere 
Mächte genauestens beobachten, um ihre Entarung zu 
verhindern. Und am gefährlichsten sind Machtentfaltungen 
auf der Achse des Guten, wegen der dadurch gegebenen 
Selbstgefälligkeit ihrer Mitstreiter.
Beispiele für Entartungen : 
Absolutistische Monarchien mit adliger Willkürherrschaft, 
Die Wall Street mit ihrem Weltfinanzbetrug, 
Der militärisch industrieelle Komplex der USA der drauf und 
dran ist, mit seiner waffentechnischen Ausstattung die ganze 
Welt zu verschlingen. 
Der quasireligiöse Kommunismus der Sowjetunion der 
durch die Vereinigug von politischer und wirtschaftlicher 
Macht jede Gegenmacht leicht verhinderte und mit dieser 
selbstgeschaffenen Hemmungslosigkeit entgleiste. 
Der Welt-Zionismus auf der Schiene des Holocausts, 
der gegen UNO, Völkerrecht und Menschenrecht vor den 
Augen der gesamten Weltöffentlichkeit die Besitzer des 
von ihnen geklauten Landes ausrotten und sich dabei 
weltweit in allen Nationen als Opfer des Holocausts 
verkaufen. 
Die alltäglichge  ungehemmte Korruption in allen Nationen 
getrieben von Geld- oder Machtgier mit der gigantischen Gefahr 
der ökologischen Zerstörung der Nationen und, im Falle von 
"One World", der ganzen Welt. 
Die noch zu junge EU mit ihrer quasisowjetischen Verfassung 
deren Untergang damit innerhalb von 20 - 30 Jahren vorbestimmt 
ist mit einer Spur von Tod und Verderben, gegen die der zweite 
Weltkrieg und die Sowjeterfahrungen wie gemütliche 
Kaffeekränzchen erscheinen werden.
Gegen all diese Erscheinungen hilft Gewaltenteilung.
Immer. 
Das zeigt die Erfahrung.
Trotz inhärenter Instabilität durch Wachstum sind 
demokratisch organisierte Staatswesen trotz ihrer Langsamkeit 
deutlich stabiler. Die Langsamkeit der politischen 
Entscheidungsprozesse hilft, deren Qualität zu sichern. 
Und wo Schnelligkeit gefragt ist, hilft hierarchische Organisation.
Beispiele Miltär und/oder Wirtschaft. 
Der jetzige Wachstumserfolg der chinesischen Wirtschaft 
würde in seiner jetzigen absolutistischen Form auch in den 
Untergang Chinas münden. Die gigantischen ökologischen 
Katastrofen der letzten Jahre sollten China das verdeutlicht 
haben. Wenn die geeignete Kontrolle darüber nicht effizient 
institutionalisiert wird, dann wird China von solchen Katastrofen 
immer wieder überrascht werden, irgendwann zum letzten Mal.  
Ob es etwas Besseres gibt als Parteiensysteme, sollte man vor 
Allem in Hinblick auf die Möglichkeiten des Internet offen 
halten. Die Mitbestimmung und die Pflicht dazu von 
Jedermann aus dem Volk sind bedenkenswerte Überlegungen.  
Stichwörter : Ausland, China, Politik, Staat, Demokratie, 
Abwanderung, Volkswirtschaft, Machtentartung,  



27.10.2010; rian; 
China beginnt mit Bau von bemannter Orbitalstation
EP : Während unsere Regierungs- Parlaments- und 
Wirtschaftsidioten, -Verbrecher  und -Wahnsinnigen 
alles Geld nach China verschieben und dort investieren
in dem gierigen Traum, das dort billig Produzierte hier 
teuer verkaufen zu können obwohl mit dem Geld 
auch die Kaufkraft weg ist, wird China mit 
diesem Kapital zur Weltmacht Nr 1, und ist drauf und 
dran, Europa mit seinen niedrigen Löhnen als verlängerte 
Werkbank seiner Produktion zu nutzen zum wohle des 
chinesischen Volkes. 
Stoppt die Bekloppten in Regierung, Parlament, Behörden 
und Wirtschaft. 
Stellt diese Schwerverbrecher vor Gericht.
Wegen Diebstahls von Volksvermögen und 
volkswirtschaftlichen Kapitals und Förderung des 
zivilisatorischen Niedergangs Deutschlands. 
Stichwörter : Ausland, China, Abwanderung, 



20.09.2010; SZ; China vs. Japan 
Ein Kapitän, ein paar Inseln und die nationale Ehre
EP : Der Kampf um Nahrung und Ressourcen.
In Europa gab es das das letzte Mal beim Fischkrieg 
Britanniens gegen Island 1970. 
Das Ganze zeigt der Menschheit den unausweichlichen Trend : 
Es geht um Alles. 
Jeder gegen Jeden.
Stichwörter : China, Japan, Nahrung, Ressourcen, Umwelt, 



25.08.2010; Air China weiterhin im Steigflug
Gewinn im zweiten Quartal überraschend gestiegen 
"...  Es gebe zwar Sorgen wegen eines Abschwungs, beim 
Flugverkehr sei davon aber bislang nichts zu erkennen. Mit 
den chinesischen Fluggesellschaften sind in den ersten sieben 
Monaten des Jahres 152 Mio. Menschen geflogen. Das sind 
18 Prozent mehr als 2009. Dabei dürften die Airlines auch von 
dem Besucherstrom zur Weltausstellung «Expo 2010» in 
Shanghai profitiert haben. ..." 
EP : Das Geschwätz von den Wirtschaftsproblemen in 
China soll wohl nur die internationalen Geldströme von 
China fortleiten. 
Stichwörter : Weltwirtschatskrise-2008  



04.08.2010; Wang Xin Long; 
Schritt für Schritt in den nächsten (kalten) Krieg. 
Die USA planen militärische Dauerpräsenz in den 
Gewässern vor China   



02.08.2010; Happy End für einen chinesischen Journalisten
Die Polizei entschuldigt sich nach öffentlicher Empörung 
EP : Während unsere politischen und wirtschaftlichen "Führer" sich 
das bisherige chinesische Oligarchiemodell zum Vorbild und als 
Leitlinie genommen haben und deshalb sogar hier überall Demokratie- 
und Kontrollstrukturn aushebeln, die Rückentwicklung der westlichen 
Welt in Richtung Feudalismus, Machtentartung und Willkür zum 
Wohle einer kleinen Geld-Oligarchie fortschreitet, übt sich China 
zunehmend in Machtbeschränkung in all seinen zivilisatorischen 
Zusammenhängen. 
Jagt hier endlich die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
Regierung, Parlament und Wirtschaft zum Teufel.
Stichwörter : Medien, Plutokratie, Machtentartung, Demokratie, Feudalismus,   



01.08.2010; China launches 5th GPS satellite 
EP : Europa hinkt mit seinem Galileo-System etwas hinterher. 
Hier betreiben die USA mit Hilfe ihrer Komplizen, Kollaborateuren 
und Hochverrätern in europäischen Institutionen erfolgreich 
Obstruktion.
Die Chinesen lassen sich ihre Suppe von den USA offensichtlich 
nicht versalzen.   



TOP; TOP; 28.07.2010; UN-Konferenz für Handel und Entwicklung UNCTAD : 
Investitionen: China greift nach der Spitze  
EP : Mit all den Verbrechern, Idioten und Wahnsinnigen in den 
Führungspositionen und der Verfaßtheit als Feudalsystem werden 
Deutschland und Europa als verlängerte Werkbank 
der Chinesen oder in einem chinesichen Topf enden. 
Die Haupttäter werden dann in chinesischen Zoos ausgestellt als 
besonders blöde Exemplare der Spezies Mensch, nicht des 
Sapiens sondern des Neandertalers : 
Der Homo Finanziensis.   



20.07.2010; China hat USA als grössten Energieverbraucher abgelöst
Zahlen der Internationalen Energieagentur IEA werden von 
Peking aber angezweifelt  
Stichwörter : Energieverbrauch, China, USA,  



15.07.2010; Wang Xin Long; 
Der »Weltbevölkerungstag« und das Bevölkerungswachstum in China 
Stichwörter : Weltbevölkerung, China,    



15.07.2010; Korruption und Machtmissbrauch in China  
Wenn In Bayern jemand politisch etwas werden will, muss er in die CSU gehen. 
Wer in China politisch etwas werden will, muss in die KP gehen.  



14.07.2010; China Observer; 
Immobilienblase in China grösser als die von Japan in den 90er Jahren
Chinesische Arbeiter organisieren sich in Gewerkschaften, legen 
mit Streiks grosse Industriezweige lahm und werden von der 
Regierung nicht mehr zurückgepfiffen! 
EP : China auf dem Weg in die Marktwirtschaft? 
Wirtschaft zum Wohle des chinesischen Volkes?
Die Aufweichung entarteter und verkrusteter Machtstrukuren?
Das Wachstum in die Unwiderstehlichkeit? 
USA, Deutschland und Europa entwickeln sich in die 
entgegengesetze Richtung. 
Entartung und Verkrustung von Machtstrukturen 
schreiten forsch voran. 
Nullsummenspiele, Rückkopplungen und heiße Luft als politisches 
und wirtschaftliches Tagesgeschäft breiten sich immer weiter aus. 
Ganz ohne Widerstand. 
Gegen den Verstand. 
Gegen die Vernunft. 
Das Volk ist wie betäubt. 
Die Primitivisierung ist in Deutschland bereits jetzt 
alltäglich und unübersehbar. 
Niedergang und das Sinken des BSP/Kopf beschleunigen weiter.  



13.07.2010; F. William Engdahl
US-Raketen in der Umgebung Chinas stationiert 



27.06.2010; China verlässt die Werkbank
Die Aufwertung des Yuan eröffnet chinesischen Unternehmen im 
Westen neue Chancen für Übernahmen   



20.06.2010; kritische-massen; 
China: einige Details zur wirtschaftlichen Lage     



19.06.2010; Währungswende; China akzeptiert schwächeren Dollar   



19.06.2010; Werden chinesische Billigwaren bald teurer?  
Ja, wegen unterlassener Investitionen, Kapitalabwanderung und 
Billiglohnprodutkion verfällt der Euro immer mehr und treibt so 
die Inflation, während die Chinesen durch Hochlohnpolitik ihren 
Anteil zur Inflation in Europa in Europa beitragen und ihrem Volk 
die faktische Wertsteigerung des Yuan zugute kommen lassen.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Europa als verlängerte Werkbank 
der Chinesen arbeitet. 
Wann jagen wir endlich die Idioten, Verbrecher und 
Wahnsinnigen in den Führungspositonen unserer 
Nation zum Teufel?
Welche Katastrofe muß dazu geschehen? 



TOP; TOP; 07.06.2010; Wang Xin Long; China: Das neue »Silicon Valley«
EP : Während die Unternehmen im Raum der US-Hegemonie 
ihre Gewinne aus niedrigen Einkommen und "Finanztransaktionen" 
ziehen und so davor bewahrt werden, hochwertige Investitionen zu 
tätigen, erwirtschaftet China seine Gewinne zunehmend aus hochwertigen
Investitionen.
Wer als Hochzivilisation mit Billiglöhnen gegen Niedrigzivilisationen 
konkurriert, steigt ab zur Niedrigzivilisation. Deutschland, Europa, USA.
Eine Niedrigzivilisation die mit hochwertigen Investitionen gegen 
Hochzivilisationen konkurriert, steigt auf zu einer Hochzivilisation. 
Taiwan, Südkorea, Singapur, Indien, Malaysia, China.
Beendet endlich das Regime der Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in
Deutschland und Europa..  



11.06.2010; China, USA; Währungsstreit
Scharfe Töne aus den USA 
EP : Die scharfen Töne Geithners rühren vielleicht nur aus einem 
jetzt vorab erworbenen Bestand an chinesischer Währung, um nach 
Aufwertung des Yuans Kasse machen zu können. 
Chinas Situation : 
Eine Aufwertung des Yuan würde : 
Chinas Dollarguthaben entwerten.
Die Preise chinesischer Güter auf den Weltmärkten verteuern.
Das treibt die  Inflation in den Importländern chinesischer Waren.
Das mindert den Export von Waren aus China.
Die Preise ausländischer Güter auf dem chinesischen Markt verbilligen.
Das mindert die Inflation der Endverbraucher in China 
Das vermehrt den Import von Waren nach China 
Das mindert die Kosten für Investitionsgüter.
Dadurch wäre China ein schnelleres Wachstum möglich
Und wegen der dadurch notwendigen Minderung der 
Lohnstückkosten zwingend. 
China würde dadurch noch schneller stärker werden.
Auch wenn die angesparten Dollarbestände entwertet würden. 
Es ist also nicht ganz klar, wer hier Gewinner und Verlierer ist.  
Das muß man genau durchrechnen. 
Zivilisatorisch würde ich mich als Chinese trotz der Kosten 
behutsam darauf einlassen.
Aber eigentlich ist der Yuan nur zum Handel freizugeben.
Eine Aufwertung wäre ebenso so willkürlich wie die bisherige 
feste Bindung an den Dollar. 
Stichwörter :  China, USA, Wirtschaft,     



11.06.2010; China: Weg vom Billiglohnland
EP : Wer als Hochzivilisation mit Billiglöhnen gegen Niedrigzivilisationen 
konkurriert, der steigt ab zur Niedrigzivilisation.
Deutschland.
Hier betreiben Betriebswirtschaftler Volkswirtschaft.
Wer als Niedrigzivilisation mit hochwertigen Kapitalinvestitionen 
gegen Hochzivilisationen konkurriert, der steigt auf zur Hochzivilisation.
China.
Hier treiben Volkswirtschaftler die Betriebswirtschaft.  



29.05.2010; Köhlers China-Besuch: 
Milliardenschwere Investitionen - und Deutschland geht leer aus!
Wang Xin Long  
"...Und es drängt sich die Vermutung auf, dass Köhler, nachdem 
China eine gewisse Macht in diesen Organisationen übernommen 
hat, in Peking angetreten war, um Lobbyarbeit für das US-amerikanische 
Dreigestirn Clinton, Locke und Geithner zu leisten. Und diese haben 
sich diese Woche in Peking ein Riesenstück vom Kuchen abschneiden 
können...." 
Hochverrat?



10.05.2010; Gefährlicher Handelspartner
Analyse. Die Vereinigten Staaten und China sind wirtschaftlich 
so aufeinander ­angewiesen, daß beide einen ernsthaften Konflikt 
vermeiden müßten. Die Volksrepublik sieht sich ­dennoch 
perspektivisch einem Krieg der USA ausgesetzt   



28.04.2010; China kauft sich die Welt 
Investitionen chinesischer Firmen weltweit   



26.04.2010; Anstieg des Stimmenanteils der Schwellenländer bei Weltbank 
China hat jetzt mehr Stimmrechtsgewicht als Deutschland
EP : Und unsere Regierung darf weiterhin schalten und walten, 
wie sie will. 
Stichwörter : China, Deutschland, Weltbank,  



18.04.2010; Venezuela bekommt 20 Mrd. Dollar für Stromprojekt
EP : Obwohl dieser Betrag absurd hoch erscheint, erklärt er 
sich vielleicht mit der Ungewißheit der US-Staatspapiere. 



16.04.2010; China fürchtet die Inflation
Die chinesische Wirtschaft legt im ersten Quartal um 11,9 Prozent zu  
Sorgen über eine Überhitzung der drittgrössten Wirtschaftsmacht sind 
vorerst gebannt. Doch warnt Peking eindringlich vor einer anziehenden 
Teuerung.
EP : An der Teuerung können sie nichts ändern.
Aber sie können dafür sorgen, daß die Einkommen schneller 
steigen, als die Preise.  



16.04.2010; Autoverkauf zieht weltweit kräftig an
Mehr Neuzulassungen in China als in den USA   



 16.04.2010; Überhitzung des Häusermarkts
Chinas Börse fürchtet Immobiliencrash   



15.04.2010; Chinas Wirtschaft zieht kräftig an
Anstieg von fast 12 Prozent   



11.04.2010; Erster Importüberschuss Chinas seit sechs Jahren
Märzzahlen der Handelsstatistik lassen aufhorchen
EP : Die Chinesen wollen ihre eingenommenen Dollars 
so schnell wie möglich wieder loswerden. 
Das zweckmäßigste für die Chinesen wäre wahrscheinlich,
Dollar-Schulden anzuhäufen.
Das würde aber den Dollar aufwerten statt die chinesische Währung. 



30.03.2010; Peking registriert positive Signale aus Washington - 
Obama für "Ein-China"-Politik 
EP : Das was hier gesagt wird, wäre die 180°-Kehrtwende 
der US-Chinapolitik.
Das ist so unglaublich, daß es dazu es weiterer Nachrichten bedarf.  



28.03.2010; Deutsche Superhirne werden müde
EP : Chinesische Superhirne sind fleißig. 
Wenn Zersetzung und Verblödung in Deutschland so weitergehen 
und die Zersetzer, Saboteure und Hochverräter weiterhin auf den 
Tischen tanzen dürfen, werden wir wohl bald als verlängerte 
Werkbank der Chinesen arbeiten oder gar in einem chinesischen 
Topf landen 
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in den 
Schlüsselpositionen unserer Nation, in Bundesregierung, 
Parlament,.Behörden und Wirtschaft.   



14.03.2010; Transkontinentale eurasische Hochgeschwindigkeits-Bahnverbindung 
durch siebzehn Staaten mit 110000 Kilometern Länge
EP : In China befaßt man sich mit der Realisierung großer Ideen, in 
Deutschland befaßt man sich nur noch mit großen Börsengängen. 
Wie in den USA und dem übrigen Europa.
Wenn das hier so weitergeht, landen wir alle noch in einem chinesischen Topf. 



07.03.2010; Ostsibirisches Rohöl strömt ab 2011 nach China
EP : Alles, was nach China fließt, ist für Europa verloren und treibt den Preis.  



TOP; 06.03.2010; Chinas Volk soll mehr Mitsprache erhalten
Rede von Ministerpräsident Wen Jiabao zum Auftakt des Nationalen Volkskongresses
EP : Hier sieht man ein wenig, daß demokratische Strukturen keine 
Angelegenheit ideologischer Willkür, sondern zivilisatorischer 
Sachzwang sind. Und die politische Führung Chinas hat diese 
Herausforderung angenommen, wenngleich viel zu tun bleibt.
Aber auf Dauer kann sich niemand dem Sachzwang entgegenstellen.
Die Umgehung des Sachzwangs führt zu zivilisatorischer Ineffizienz.
Das gelingt nur in einer fremdbeherrschten Bananenrepublik Deutschland.
Das werden diese Sachzänge zwecks Vervielfachung innerer Reibungen
ignoriert, zerredet oder blödgeschwätzt.  



05.03.2010; Strasse von Malakka in Alarmzustand
Möglicherweise sind “Piratenterroristen” im Anmarsch, 
meinte das Informationszentrum der Navy von Singapore
das Anrücken von Kriegsschiffen ist jedoch sicher. 
EP : In diesem Brennpunkt könnten die Interessenskonflikte von 
Indien, China und USA grenzenlos eskalieren 
Die Piraten bedeuten das Vorspiel des Krieges gegen 
Chinas Ölversorgung, gegen China. 



25.02.2010; Fünf chinesische Armeen an Russlands Grenze
EP : Hier spielt die Musik. 
Während die USA und Europa von ihren eigenen Gierigen 
verfrühstückt wird. 



10.02.2010; Wirtschaft: China punktet auch im Handel mit Iran  
EP : Es wird Zeit, das die Willkürpolitiker des Westens endlich 
aus dem Verkehr gezogen werden, bevor diese Besoffenen uns 
alle an die Wand fahren und wir alle in einem chinesischen Topf  
landen.  



08.02.2010; Towards a Russia -China -Iran Military Alliance?
Will Iran become a full member of the Shanghai Cooperation Organization? 
Stichwörter : Rußland, China, Iran  



08.02.2010; Münchner Sicherheitskonferenz, MSC, 05. - 07-02.2010; 
Yang Jiechi demonstriert das chinesische Selbstbewußtsein   



31.01.2010; WEF; China: Der Kraftprotz von Davos
Früher hieß Globalisierung, dass Kapital, Arbeit und Kunden 
auf der ganzen Welt immer enger zusammenrückten. 
Heute heißt Globalisierung eigentlich nur eins: China, China, China.
EP : Ja, die TOP-Gierigen des Westens haben wegen der günstigeren 
Arbeitskosten Kapital und Arbeit ganz eng zusammenrücken lassen 
in China. Und Kunden haben die dort auch genug.
Die westliche Welt wird wohl bald als verlängerte Werkbank der 
Chinesen fungieren. 
Und in Deutschland tanzen die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen 
aus Regierung, Parlament, Behörden und Wirtschaft immer noch nackt 
und völlig enthemmt auf den Tischen. 
Jagt diesen Mob zum Teufel.
Stichwörter : Globalisierung, USA, China, Arbeitskosten   



30.01.2010; Hillary Clinton droht China mit “diplomatischer Isolation” wegen Iran-Sanktionen  

30.01.2010; China warnt USA vor Waffenlieferungen an Taiwan   

Stichwörter : China, USA

EP : Hier findet offensichtlich eine politische Nötigung, ein  
"Tauschgeschäft" statt. Um einen Vorteil zu gewinnen, wird mit 
einem Nachteil gedroht.



30.01.2010; Iran Situation: 
USA drohen China mit einer Menge Probleme wegen 
Verweigerung der Sanktionen  
EP : Offensichtlich betrachten die USA den Weltsicherheitsrat 
nur als Akklamationtruppe. 
Entweder freiwillige Zustimmung zu den Wünschen der USA 
oder erzwungene Zustimmung 
Tertium non datur.  



30.01.2010; Hillary Clinton droht China mit “diplomatischer Isolation”   



30.01.2010; China warnt USA vor Waffenlieferungen an Taiwan   



TOP; 28.01.2010; Geldgeber; China wird zur neuen Weltbank 
Die Chiang-Mai-Initiative ist eine Ergänzung zum IWF", sagt 
ADB-Geschäftsführer Rajat Nag. Doch Anteilseigner der ADB 
sagen deutlich: "Die Entwicklung geht ganz klar in Richtung 
asiatischer Währungsfonds."
EP : Und Europa wird von der FED mit Hilfe der EZB einfach nur geplündert.   



26.01.2010; «Google hat ohne China keine Zukunft»
Zentralorgan wirft US-Regierung Verschwörung vor  
EP : Was bedeutet diese Google-Geschichte wirklich für alle Beteilgten?
Politisch. 
Wirtschaftlich. 
Praktisch. 
Wissenschaftlich. 



25.01.2010; Google-Streit: Können 400 Millionen chinesische 
Internetuser falsch liegen? 
Stichwörter : USA, China 



25.01.2010; China und die Kunst des Wirtschaftskrieges 
EP : Die Profit-Gier hat den Westen wirtschaftlich entkernt und  
China als Konkurrenten gepäppelt. 



24.01.2010; «Amerika startete einen Online-Krieg» 
EP : Bei dem Rückzug von Google aus Chiina ist im Augenblick schwer 
entscheidbar, wer mehr geschädigt ist, die USA oder China. 
Google erspart jedenfalls viel Arbeit beim Suchen von Informationen. 
Das muß China kompensieren.
Stichwörter : USA, China  



21.01.2010; USA, China; China spielt Google-Konflikt herunter
US-Aussenministerin Clinton fordert Publikation von Ermittlungsergebnis  



21.01.2010; Chinas Wirtschaft wächst rasant
Starke Beschleunigung gegen Ende Jahr 
EP : China befaßt sich mit seiner Entwicklung, 
Die Irren in USA, Europa und Deutschland befassen 
sich nur mit der Umverteilung von Geld, koste es, 
was es wolle, koste es alle Macht. 
Wenn wir diese Durchgeknallten so weitermachen lassen, 
landen wir alle noch in einem chinesischen Topf. 



20.01.2010; China auf dem Weg in die zivile und militärische 
Kommunikationsunabhängigkeit 
Die Chinesen sind jetzt dabei Europa in seiner Gesamtheit zu überholen.
In Europa und seinen Nationen sitzen in den Führungespositionen 
von Staat, EU-Kommission und Wirtschaft Idioten, Verbrecher und 
Wahnsinnige, deren Auftrag darin besteht, den USA zuzuarbeiten 
statt Europa voranzubringen und die überhaupt nur aus diesem 
Grund in diese Positionen gemauschelt und betrogen wurden.  



TOP; 18.01.2010; F. William Engdahl; 
China begrenzt den Export von Seltenen Erden 
EP : Jetzt geht es ans Eingemachte. 
Materie, ohne die der Fortschritt im Westen behindert wird.
Der Terminus Technikus der Chemie "Seltene Erden" bezeichnet 
bestimmte Metall-Elemente des Periodensystems   



16.01.2010; Atomgespräche über Iran ohne Ergebnis
China brüskiert Partnerländer  



12.01.2010; Chinesische Zentralbank erhöht Mindestreserve-Anforderungen
Straffung der Geldpolitik eingeleitet   



TOP; TOP; 11.01.2010; USA vs. China; 
EP :Die westliche Welt muß zusehen, daß sie von den USA nicht in 
den Abgrund gerissen oder gestoßen wird und dadurch in einem 
chinesischen Topf landet. 
Hoffentlich können genügend Regierungs- und Parlamentsarschlöcher  
in Deutschland sinnentnehmend lesen. 
Die jetzigen können es offensichtlich nicht.  
Denen fehlt dazu alles.  



11.01.2010; China übernimmt im Automarkt die Weltspitze
Verkäufe um 54 Prozent auf Rekordhöhe von 14 Millionen Fahrzeuge gesteigert   



10.01.2010; "China's Exporte explodieren im Dezember"   



08.01.2010;  Das Great Game ist entschieden  
EP : Die Chinesen arbeiten fleißig an der Zukunft ihrer 
Wirtschaft, während im Westen die Führungszirkel aus 
Politik und Wirtschaft im Finanzkasino eifrig um die 
Besitzanteile am westlichen Kapital zocken.
Entmachtet endlich diese Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen
Stellt diese Arschlöcher vor Gericht.  



05.01.2010; Warum China gewinnt und Amerika verliert   



06.01.2010; Die Amerikaner kaufen wieder Autos
Vor allem BMW, Daimler und VW haben gegen Jahresende zugelegt 
"...die Zahl der in den USA verkauften Autos 2009 rund 
10,3 Millionen (...) China (...) rund 13,5 Millionen ..." 



03.01.2010; Ostasien schafft größte Freihandelszone der Welt 
EP : Und hier im Westen wird nicht mehr investiert sondern nur 
noch spekuliert, werden die Kleinen von den Großen nur noch 
beklaut und betrogen. Bis wir alle im einem chinesischen Topf landen. 



30.12.2009; Chinesische Brettl, a gführiger Schnee  
In den ersten neun Monaten des Jahres kam von 295.000 Paar 
importierten Ski mit 144.000 Paar fast die Hälfte aus China. Nur 
43.000 Paar Ski "Made in Austria" wurden in Deutschland importiert.   



28.12.2009; China überholt Japan
Wirtschaftszahlen werden nach oben revidiert    



28.12.2009; Gazprom unterzeichnet mit China Rahmenvertrag für Gaslieferungen 
Alles Gas, das in China verbrannt wird, ist für Europa verloren. 



28.12.2009; China bleibt hart: Währung bleibt weich   



26.12.2009; Weltschnellster Zug absolviert in China Jungfernfahrt
EP : Erst haben unsere Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in 
Regierung Parlament, Behörden und Wirtschaft in China billig 
produzieren lassen, um unter Inkaufnahme von Arbeitsplatzverlust 
dicke Profite abzuzocken, und jetzt können Sie ihre Läden dicht 
machen, weil die Chinesen nicht nur alles kopiert haben und so 
nicht nur Entwicklungskosten einsparen konnten, sondern auch 
noch durch Top-Ausbildung ihrer Wissenschaftler mittlerweile 
alles besser machen. 
Unsere durchgeknallten Gierigen haben unser aller Lebensgrundlage 
aufgefressen. 
Hätte das Volk mitentschieden, wäre das nicht passiert.  



TOP; 27.12.2009; Chinesischer Regierung geht die Urbanisierung des Landes zu langsam 
EP : Die Kapitalwirksamkeit steigt mit der Dichte.
Die Chinesen nehmen den Inhalt von Krugmanns 
Nobelpreis-Arbeit als Leitfaden.   



24.12.2009; Nationale Sicherheit der USA stoppt Chinas Übernahmeprojekt in Nevada   



23.12.2009; Ford verkauft Volvo an die Chinesen   



TOP; 21.12.2009; Chinas Wunsch: 1,2 Millionen Hektar Ackerland in Kasachstans Steppe
EP : Hier zeigen sich die Herausforderungen der Welt, 
während der US-Plutokratie nichts weiter einfällt, als ihre 
eigene Hemisphäre zu plündern und zugrundezurichten.  



13.12.2009; Gaspipeline Turkmenien - China geht am Montag in Betrieb  
EP : Alles Gas, das nach China fließt, fließt nicht nach Europa oder Deutschland.
Wann wird die Politk in Deutschland und Europa endlich munter?
Oder sollen wir alle in einem chinesischen Topf gekocht werden? 
Stichwörter : China, Ressourcen, Gas, Europa




11.12.2009; Chinas Werften rollen über Europäer hinweg
EP : Erst hat die unkontrollierte Kapitalistnmafia wichtiges Kapital nach 
China verschoben, und dafür kann sie jetzt in den 
chinesischen Topf gucken in dem die ganze westliche 
Welt gegart zu werden droht. So ähnlich muß sich nach 
Verschlucken des Köders auch ein Fisch an der Angel vorkommen.
So ist das, wenn Macht entartet.
So ist das, wenn man auf das Wohl des Volkes scheißt.
Wenn wenigstens die Täter bestraft würden.
Stichwörter : 



27.11.2009; Das «chinesische Modell» gerät in grossen Stress
EP : Je größer der Stress, desto solider wächst China.
Wenn die Chinesen auch noch Einkommenswachstum erleichtern, dann 
wächst China qualitaiv hochwertiger und stärker selbst bei nominell 
geringerem Wachstum: 
Die Unternehmen müssen hochwertige Investitionen zur 
Erwirtschaftung von Gewinnen tätigen. 
Wirtschaftsteile, die trotz Gewinnen und Ressourcenverbrauchs 
keinen Wohlstand generieren können, sterben schneller ab.
Ganz im Gegensatz zur USA und Europa, wo derartige 
Trümmerhufen durch ihren sozialen Raubbau überleben können.  



19.11.2009; Der amerikanisch-chinesische Gipfel beleuchtet scharfe Gegensätze
EP : Zwei aufeinander angewiesene Tod-Feinde in einem Boot, die Erde.  



TOP; TOP; 16.11.2009; China: Die erste Phase des Sozialismus 
EP : Ein aufschlußreicher Text über den Erfolg der chinesischen 
Volkswirtschaft trotz weltweiter Krise. 
Während eine amerikanische Plutokratie ganz Amerika und 
die gesamte westliche Welt als Quelle zur Plünderung von Geld zur eigenen 
Bereicherung durch unablässiges Aufblähen von Spekulationsblasen 
und Umverteilung von Vermögen mit Hilfe von Komplizen in den 
Finanzinstituten und Kollaborateuren in Regierungen und Parlamenten 
weltweit ansieht und zur Befriedigung ihrer grenzenlosen Gier dabei 
sogar die Zerstörung der Infrastruktur der gesamten westlichen Welt 
in Kauf nimmt, betreibt China heute eine Politik, die hier als soziale 
Marktwirtschaft bekannt ist und die Deutschland nach dem zweiten 
Weltkrieg aus Trümmern wiederauferstehen und zum Vorbild für 
viele andere Nationen werden ließ. 
Offensichtlich werden in China nach Möglichkeit alle Gruppeninteressen 
auch als Gruppen organisiert.
So etabliert und fördert die Staatsführung beispielsweise selbst 
Gewerkschaften, obwohl es den dort vertretenen kapitalistischen 
Staats-Interessen zuwiderläuft. Der Hintergedanke dabei ist vermutlich, 
daß keine zivilisatorisch bedeutende Information oder Interesse für den 
Staat verloren gehen darf, damit bei aller Komplexität nichts unkontrolliert 
entartet. 
In Deutschland, Europa und USA ist die Entwicklung entgegengesetzt.
Und der Niedergang Deutschlands ist mittlerweile unübersehbar. 
Und der Westen in seiner Gesamtheit fällt so zivilisatorisch unaufhaltsam 
zurück.  



12.09.2009; Chinas Wirtschaft läuft trotz Handelskrise wieder
Staatsinvestitionen als treibender Motor
Chinas Wirtschaft läuft im Inland auf vollen Touren  



12.09.2009; China - Falschspieler in der Welthandelsorganisation?  



TOP; 13.09.2009; China lässt die Muskeln spielen
Der grösste Produzent von seltenen Metallen will den Export 
in den Westen einschränken 



04.09.2009; In Urumqi kocht die Wut wieder hoch
Chinesische Polizei geht mit Tränengas gegen neue Proteste vor
EP : Anstatt mit dem Finger auf die Zustände in Urumqi zu zeigen, 
sollten unsere Politiker den Blick auf die von ihnen selbst 
geschaffenen Parallelgesellschaften in Deutschland richten. 



13.07.2009; Spielt Washington ein undurchsichtiges Spiel mit China?   



10.07.2009; Ausgangssperre in Urumqi nach neuen Unruhen
Tausende fliehen aus der Stadt 
EP : Wenn man die geschilderten Zusammenhänge berücksichtigt, 
dann haben alle Uiguren einen Anspruch auf  die türkische 
Staatsangehörigkeit. 
Welcher Wahnsinn bahnt sich da an?
Hört endlich auf, euch in die Angelegenheiten anderer Nationen 
einzumengen. Unsere eigenen Probleme sind umfangreich genug. 



06.07.2009; Uiguren-Konflikt: Warnzeichen für Obama und Medwedew
EP : Die Probleme nehmen schneller zu als die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft.  

07.07.2009; Chinesische Uiguren-Provinz kommt nicht zur Ruhe
Verhaftungswelle nach Unruhen in Nordwestchina - USA «tief besorgt» 



22.06.2009; China startet den ersten selbst gebauten Airbus. 
EP : Das Werk von Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen in 
Bundesregierung, Parlament und Wirtschaft. 



19.05.2009; Warum China Europa nicht mehr ernst nimmt 
EP : Erst haben sie Know-how geliefert um billig in China 
produzieren und in Europa und USA teuer verkaufen zu 
können, jetzt kommt China mit diesem Wissen alleine weiter.
Und während die westlichen Welt mit wissenschaftlicher 
Akribie und aller Kraft und Macht mit Geld nur spekuliert,  
investieren die Chinesen ihr Geld, wie nur möglich.
Wenn die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen hier 
in Europa so weitermachen, landet Europa noch im Topf 
eines chinesischen Koches.  



06.05.2009; China wirft US-Marine erneut Eindringen in Hoheitsgewässer vor  



03.04.2009; China positioning its currency for a run at world supremacy  



01.04.2009; China und Frankreich beenden diplomatische Eiszeit
EP : Reine Vernunft statt hirnloses Geeiere. 
Ein Lehr-Beispiel für deutsche Regierungsidioten.  



21.03.2009; China: USA als einzige Weltmacht hat ausgedient 

21.03.2009; Russland und China halten gemeinsame Militärmanöver ab  



02.03.2009; China plant massiven Ausbau der Atomkraft  



27.02.2009; China veröffentlicht "Bericht über die Menschenrechte in den USA 2008" 



25.02.2009; Greater China; China breaks its silence on Afghanistan  



21.02.2009; Menschenrechte für Clinton in Peking kein Thema
EP : Es sieht so aus, als wenn die jahrtausendelang erprobten 
Muster der Diplomatie zurückkehren würden.   



22.11.2008; Verzerrte Wahrnehmung  
Zwischen Dieter Wiefelspütz (SPD) und Uschi Eid (Die Grünen) 
und Autoren wie Henryk Broder und Arnulf Baring besteht 
Konsens darüber, daß uns an der Volksrepublik China, dem 
Land hinter dem Hindukusch, außer Menschenrechtsverletzungen 
nichts zu interessieren hat. Worte wie die des Ex-Kanzlers 
Schröder »Deutschland muß die Modernisierung Chinas 
unterstützen und auf Belehrungen oder Bloßstellungen 
verzichten« wirken dann kaltschnäuzig und werden instinktiv 
zurückgewiesen. 
EP : Repräsentanten und Protagonisten von Fremdherrschaft 
und Primitivzivilisation.



25.09.2008; Chinesisches Raumschiff gestartet; 
Auf dem Weg zum ersten "Weltraumspaziergang"  


 24.08.2008 11:18; Medaillenspiegel der Olympischen Spiele von Peking  


 17.08.2008; NZZ; Peking bricht Versprechen von freiem Protest 
 EP : Des einen Dissidenten sind des anderen NPD oder sonstige "Rechte",
 was immer das bedeutet.
 Es ist immer unangenehm für Interessen, wenn sie mit Wahrheit kollidiert.
 Und es ist hochgefährlich, wenn Interessen die Macht haben, Wahrheit
 über die Einschränkung von Meinungsfreiheit oder gar Meinungsterror zu
 behindern oder zu beschneiden. Deshalb ist es für Hochzivilisationen
 existentiell so wichtig, daß die Meinungsfreiheit in jeder Form geschützt
 wird. Damit keine blinden Flecken entstehen, die sich in natürlicher Weise
 selbständig immer mehr vergrößern bis zur völligen Erblindung, bis zum
 Zusammenbruch des Systems. Feudalismus 1789, Sowjetunion und DDR 1989,
 Südafrika, Simbabwe jetzt, ...
 Dies gilt für jede(!) Hochzivilisation. Und Demokratien haben das deshalb
 zu ihrer eigenen Bewahrung institutionalisiert.
 Wehe wenn das ausgehebelt wird.
 Der jetzige Niedergang Deutschlands ist ein wahrhaft beeindruckendes,
 abschreckendes Beispiel.


 09.07.2008; G-8-GIPFEL; China und Indien lehnen Klimakompromiss ab  
"...China fordert mehr Hungerhilfe; 
Der chinesischen Präsident Hu Jintao forderte überdies mehr
 Hilfe für die Leidtragenden der Welternährungskrise ein. ..."
EP : Hungerhilfe? 
Die KPC brauchte nur Mindesteinkommen statt Hungerlöhnen
zu veranlassen.
Hat Merkel schon zugesagt?


 
23.04.2008; Frankreich - China; kleine Lehren in Diplomatie für
deutsche "gut und böse"-Diplomatie-Idioten; 


 02.04.2008; Europa wagt Konfrontation mit China 
EP : Man hat ja sonst keine Probleme.


 18.03.2008; Keine Milde für China;
EP : Olympische Spiele: Die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. 


 12.01.2008; Parlamentswahlen in Taiwan;
Die Nationale Volkspartei (Kuomintang) und ehemalige Einheitspartei
hat die Parlamentswahlen mit 72% Stimmenanteil gewonnen. Sie
 strebt mehr Dialog und engere Wirtschaftskontakte mit dem
 Mutterland China an. Die bisher regierende DPP hatte dagegen die
 Unabhängigkeitsbestrebungen Taiwans vorangetrieben.  


 30.11.2007, 07:58; Koalitionsstreit;
Roland Koch attackiert Außenpolitik Steinmeiers 
EP : Offensichtlich ist der Zusammenhang zwischen
 Menschenrechten und Geschäft an Herrn Koch völlig 
 vorbeigegangen. Auch die Besuche von Merkel und
 Sarkozy in China letztens im Abstand von einer Woche hat er
 wohl nicht mitkommen: Merkel bot Menschrechte,
 Sarkozy lieferte sie: Atomkraftwerke, Flugzeuge...


 26.11.2007;  CHINA-BESUCH
Sarkozy verkauft zwei Atommeiler und 160 Airbusse
EP : Merkel bietet China Menschenrechte und Demokratie.
 Sarkozy liefert sie prompt: Atomkraftwerke, Flugzeuge.
Das ist der Unterschied zwischen einem Huhn und einem Politiker:
Merkel kämpft für das Wohl des Wohles.
Sarkozy kämpft für das Wohl des französischen Volkes.


 26.10.2007; Russland, China, Indien: Dreier-Allianz gegen Washington? 


 19.08.2007; Hohe Giftkonzentration in Kinderkleidung aus China 
EP : Erstaunlich ist, daß das jetzt so plötzlich hochkommt.
Der Verbraucherschutz in der Vergangenheit wurde wohl etwas lax gehandhabt.


  07.08.2007; Peking. (red) Ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Peking haben
 Menschenrechtsorganisationen die mangelnde Pressefreiheit in China
 angeprangert.


 Unionsvertreter für offensivere Chinapolitik
 20. Mai 16:54 
 Zugleich gab es Forderungen nach einem Stopp der Entwicklungshilfe für Peking.
 EP : Entwicklungshilfe? Für China?
 Es wird Zeit, Entwicklungshife von China für Deutschland einzufordern.
 Parlament und Regierung schlafen oder sind bewußtlos.
 Es gibt Breschen der Wahrnehmung der Welt.


 Hu in USA: Ein Balanceakt für beide Seiten; 20.04.2006 08:25 


 Putin sichert China Bau von Ölpipeline zu; 22.03.2006 12:00 


 China wirft Taiwan Provokation vor; 28.02.2006  15:19 
 China hat heftig auf die Ankündigung von Taiwans
 Präsidenten Chen Shui-bian reagiert, den so genannten
 Wiedervereinigungsrat der beiden Länder aufzuheben.
 Das sei ein gefährlicher Schritt auf dem Weg zur Unabhängigkeit.

 Steinmeier verlässt Schröders China-Linie; 21.02.2006  16:50 
 Außenminister Steinmeier hat sich von der China-Politik des
 Ex-Kanzlers Schröder abgesetzt. Deutschland
 werde gemeinsam mit der EU über die Frage des
 Waffenembargos entscheiden, sagte er.
  
 Chinesen wollen für kanadische Ölfirma bieten; 13.01.2005 10:38

 China schickt Astronauten ins All; 12.10.2005 08:53 
 Zwei Jahre nach dem ersten bemannten Raumflug sind
 erneut chinesische Astronauten ins Weltall
 gestartet. Das «Magische Schiff» hob erfolgreich vom
 Weltraumbahnhof im Nordwesten des Landes ab.

 Rover geht an chinesischen Konzern Nanjing; 22.07.2005 21:51
 Honda wurde verarscht, BMW wurde verarscht.
 Jetzt sind die Chinesen dran.

 China stärkt eigene Stahlindustrie; 20.07.2005 10:45
 EP: Ja welche auch sonst?

 Vorgesehen ist, dass ausländische Konzerne nur Minderheitsbeteiligungen
 an chinesischen Stahlkochern erwerben dürfen. Eine
 kontrollierende Mehrheit dürfen sie nicht kaufen.
 Das ist in China durchaus üblich: Nur in wenigen
 Ausnahmefällen dürfen mehrheitlich ausländische
 Unternehmen dort unabhängig und ohne Partner agieren.

 China relativiert Drohung gegen USA; 16.07.2005 13:55
 Falls sich die USA in den Taiwan-Konflitk einmische, «werden wir mit
 Atomwaffen reagieren müssen», verkündete General Zhu Chenghu.
 Nun bemüht sich China, die Aussagen zu relativieren.

 Chinesischer General droht USA mit Atomschlag; 15.07.2005 17:45
 Im Taiwan-Konflikt hat China den Ton verschärft.
 Ein General drohte den USA mit dem Einsatz von
 Kernwaffen, sollte sich das Land militärisch in den
 Streit einschalten.

 China verbittet sich Einmischung in Öl-Wettstreit; 05.07.2005  18:37

 China warnt vor Spaltung der Uno; 03.06.2005 07:15
 China gibt seinen Widerstand gegen die Aufnahme
 neuer ständiger Mitglieder in den Weltsicherheitsrat
 nicht auf. Andernfalls würde die Reform der Uno
 scheitern, warnt der UN-Botschafter.
 EP : Was wollen die denn?
  
 China verteuert den Export von Textilien; 20.05.2005 09:10

 China beugt sich dem wachsenden Druck aus
 Europa und den USA: Zum 1. Juni werden die
 Exportzölle auf< Textilprodukte erhöht.

 USA wollen Handelskrieg mit China vermeiden; 18.05.2005 12:44

 China lehnt deutschen Vorschlag ab; 17.05.2005 15:59

 «China kann auf Japan verzichten»; 22.04.2005 08:10
 Japan und China streiten nicht um Schulbücher. Tatsächlich geht
 es um Geld für Entwicklungshilfe und um einen Sitz im
 Weltsicherheitsrat, sagt Ostasienexperte Taube der Netzeitung.

 Fischer: Isolierung Chinas ist unmöglich; 17.04.2005 16:06
 Es war nur um die Aufhebung des Waffenembargos gegangen!

 Keine Einigung zwischen Japan und China; 17.04.2005 17:19

 EU will Streit um China schnell beilegen; 15.04.2005 15:24

 Rice lobt Fischers Haltung im Embargo-Streit; 15.04.2005 07:41
 Außenminister Fischer meinte etwa, China müsse erst
 einmal den Uno-Menschenrechtspakt ratifizieren,
 Religionsfreiheit gewährleisten und die Todesstrafe
 abschaffen.
 Bei den USA zeigt er sich nicht so geizig.

 Grünen-Politikerin Beer warnt Schröder im Embargo-Streit
 vor «Deal» mit China; 15.04.2005 08:07
 Beer vermutet indes, dass Schröder mit seiner Haltung China als
 Unterstützer für Deutschlands Wunsch nach einem ständigen Sitz
 im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gewinnen will. «Wenn
 er glaubt, mit den Chinesen einen Deal durchsetzen zu können,
 um einen deutschen Sitz im UN-Sicherheitsrat zu bekommen, dann
 ist das eine aktive Verletzung der Menschenrechtspolitik»,
 sagte sie.

 EP : Beer und Fischer lehnen einen ständigen Sitz offensichtlich ab.

 Appell an Schröder: China fordert deutsche Hilfe bei
 Aufhebung des EU- Waffenembargos; 14.04.2005 07:19

 Historiker Wolffsohn warnte davor, «Persilscheine» für
 Menschenrechtsverletzungen auszustellen.; 13.04.2005 14:37
 Wolffsohn? Menschenrechte? Der lehrt doch sogar Folter:
  Der Historiker Michael Wolffsohn:
 «Als eines der Mittel im Kampf gegen den Terrorismus
 halte ich Folter oder die Androhung von Folter für
 legitim», hatte er am 5.05.2005 bei «Maischberger» gesagt.

 China verärgert über «Provokation» Japans; 14.04.2005 08:43

 Ex-Studentenführer Wuer Kaixi gegen Aufhebung von China-Embargo; 11.04.2005 19:10

 China für Kooperation mit Indien im IT-Sektor; 10.04.2005 14:05

 Außenhandel braucht keine Aufhebung des Waffen-Embargos gegen China; 09.04.2005 22:18
 Die Außenpolitik hat unsere nationalen Bedürfnisse zu bedienen.
 Sonst nichts.
 Eine Beschränkung durch die inneren Zustände Chinas liegt
 nicht vor. Die Taiwan-Angelegenheit scheint für Deutschland
 als auch die EU Interessensneutral zu sein.
 Wer oder was spricht also gegen die Aufhebung?

 China: Massenproteste gegen Japan wegen einem neu zugelassenen Schulbuch; 09.04.2005 15:43

 Bütikofer: Stopp des Waffenembargos gegen China für EU kein Thema; 07.04.2005 07:52

 Schröder hat kein Problem mit Fischers Kritik; 06.04.2005 17:26

 Roth sieht keine Chance für Aufhebung des EU-Waffenembargos gegen China; 06.04.2005 07:39

 China-Politik: Fischer stellt sich gegen Schröder; 05.04.2005 12:41, ergänzt 18:26
 Fischer stellte sich hinter die Position der Grünen, die eine
 Aufhebung strikt ablehnen. Er vertrete eine Position «wie meine
 Partei und Fraktion auch», sagte er. Die Grünen-Fraktionsvorsitzende
 Katrin Göring-Eckhardt begrüßte dies. es sei erfreulich, dass
 Fischer seine Übereinstimmung mit der Partei deutlich gemacht
 habe, sagte sie der Zeitung «Die Welt».

 Erler fordert Einigung

 Schröder hatte vor einer Woche in der «Zeit» angekündigt, er
 würde sich bei der Aufhebung des Waffenembargos gegen China über
 den Bundestag hinwegsetzen. Fischer forderte die Befürworter der
 Embargoaufhebung dazu auf, sich auf ihre Kritiker zuzubewegen:
 «Wer einen Konsens will, der muss versuchen, in Richtung der
 Kritiker voranzukommen», sagte er. «Nur so lässt sich die
 Skepsis überwinden und die Situation wirklich verändern», fügte
 er hinzu.

 EP : Fischer hat offensichtlich kein Konzept. Für Fischer ist
 es nur ein Streit. Da sieht er Kompromisslösungen.
 Und wie unsäglich blöd der ist, erkennt man daran, dass er das
 sogar öffentlich vorführt.
 Wer und wem nutzt seine Blödheit?

 China-Politik: Fischer soll Schröder umstimmen; 04.04.2005 18:09

 China-Embargo: USA warnen Europa; 04.04.2005 19:43
 Von wo wird Europa eigentlich regiert?

  «Schützenhilfe für Unmenschlichkeit»; 31.03.2005 22:06

China-Embargo: Schröder stellt sich gegen Koalition; 30.03.2005 12:32
 Prinzipiell ist es richtig, aber, wie es scheint, nur zufällig.
 Wenn die EU nicht liefert, liefern die USA.

 Beer wirft Schröder Rüstungslobbyismus vor; 31.03.2005 07:35, ergänzt 09:06

 China wirft Taiwan Irreführung vor; 27. 03.2005 11:28

 Massendemonstration gegen China in Taiwan; 26.03.2005 09:00

 USA warnen China vor Krieg gegen Taiwan; 14.03.2005 19:12, ergänzt 22:39

 Chinas Regierungschef beteuert friedliche Absichten bezüglich Taiwan; 14.03.2005 07:31
 In China rechtfertigt ein neues Gesetz einen  Militärschlag
 gegen Taiwan, sollte sich die Inselrepublik auch formell für
 unabhängig erklären. Staatspräsident Hu Jintao rief die
 Streitkräfte auf, sich auf einen Krieg vorzubereiten.

 Spalten, was nie zusammengehörte?; 11.03.2005 18:38
 Trotz der Kriegsdrohungen Chinas sollten die USA einfach Taiwan
 diplomatisch anerkennen. Diesen Vorschlag machte einst John
 Bolton, heute frisch ernannter neuer Botschafter der USA bei
 den Vereinten Nationen.

 China droht Taiwan: Von Seeblockade bis Krieg; 08.03.2005 19:02

Massenproteste in Taiwan gegen China; 06.03.2005 15:36, ergänzt 15:52

 China wirft Japan und den USA Einmischung in innere Angelegenheiten vor; 20.02.2005 13:28



 Anfang dieses Themas



******************************************************************
                            Ecuador
********************************+*********************************


16.08.2012; antikrieg.com; Paul Craig Roberts; 
Der Präsident von Ecuador Rafael „Wir sind keine Kolonie“ 
Correa stellt sich gegen die Stiefel der britischen Gestapo
STICHWÖRTER : Ausland, Ecuador, Großbritannien, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



17.08.2012; nzz.ch; 
Asyl für Assange
Quito sieht Assanges Sicherheit gefährdet 
STICHWÖRTER : Ausland, Ecuador, Großbritannien, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



25.05.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Julian Assange interviewt den Präsidenten Ecuadors
STICHWÖRTER : Ausland, Ecuador, USA, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



 Ecuador will Öl-Firmen nicht entschädigen; 19.05.2006 09:37 
 Die Regierung in Quito weigert sich, einem amerikanischen
 Öl-Konzern Schadenersatz zu zahlen. Die USA sehen in dem
 Vorgehen Ecuadors eine Beschlagnahmung von US-Vermögen



 Anfang des Themas Ecuador




******************************************************************
                            G8-G20                               
********************************+*********************************



08.07.2009; G8-Klimavorschläge, die Treibhausgas-Emissionen 
bis 2050 zu halbieren, stoßen bei China auf Skepsis
EP : Offensichtlich willl man auf die Interessen Chinas, ein 
Fünftel der Menschheit, keine Rücksicht nehmen  

08.07.2009; G-8-Gipfel findet ohne China statt
Präsident Hu reist wegen Unruhen nach Peking zurück
Nach Behördenangaben kamen bei den Auseinandersetzungen 
am Wochenende mehr als 150 Menschen ums Leben.   

08.07.2009; G8-20; Q+A - Replacing the dollar as reserve currency  

07.07.2009; G8, toxic securities, US and Chinese addictions  



 Anfang des Themas G8-G20




******************************************************************
                              Geheimdienste
********************************+*********************************


Eine zutreffende Verschwörungstheorie nutzt den von der 
Verschwörung Betroffenen,schadet niemandem und hindert die 
Verschwörungspraktiker an ihrem Tun oder Unterlassen.
Eine unzutreffende Verschwörungstheorie verursacht bei ihren 
Anhängern Zeitverschwendung schadet aber ansonsten niemandem. 
Es sind allein ertappte Verschwörungspraktiker, die 
die Verschwörungstheoretiker madig machen wollen.
                                    (EP, 03.09.2009 - 30.06.2010)

                         _______________
                         _______________


09.12.2011; stern.de; 
Urheber des versuchten Attentats auf Ackermann: FAI 
Anarchisten distanzieren sich
EP : Dieses Attentat ist einfach nur mysteriös. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Europa, Israel, Geheimdienste, 



gef. 22.09.2011; 
Schweden
Ikea bestätigt Erpressung
EP : Die Großräumigkeit der Erpressungsaktionen deutet auf eine 
internationale Gangsterbande hin.
Die Mafia scheidet mangels Repräsentanz in den Anschlagsländern aus.
Bleibt also nur ein völlig skrupelloser in der westlichen Welt 
verankerter Geheimdienst bzw. dessen Mitglieder. 
Die Skrupellosigkeit und die Selbstsicherheit legen einen 
amerikanischen oder zionistischen Geheimdienst nahe.
Ikea soll sich an deren Finanzierung beteiligen. 
Die Kampagne gegen den IKEA-Inhaber, die trotz der 
Anschlags-Betroffenheit IKEAS losgetreten wurde, legt ein 
Kampagnen-koordiniertes Vorgehen nahe.
STICHWÖRTER : Ausland, Geheimdienste, Zionismus, Palästina, 
Ghaza, Terror, USA, AIPAC, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der 
Juden in Deutschland, Holocaust, Holocoust, Machtentartung, 
StGB-§130, Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



01.07.2011; de.rian.ru; 
An Stuxnet-Virus wurde zwei Jahre getüftelt - Kaspersky-Experte
Stichwörter : Ausland, Krieg, Geheimdienste, Sabotage, 



11.04.2011; fnp.de; 
«Patentöchter» 
Ein Buch von Corinna Ponto, Tochter des ermordeten Jürgen Ponto, 
das den Umgang mit dem RAF-Terrorismus in den 1970ern aufzeigt. 
EP : Ein Buch zum Thema Buback, Ponto, Schleyer, Rohwedder, 
Barschel, Herrhausen, ... 
Evtl. wurde Deutschland damit zur völlig entgrenzten 
Plünderung aufgeschlossen. 
Man muß dazu nur die Nachfolger der Ermordeten und 
deren Handeln betrachten. 
Und den Verteidigern der RAF-Täter sollte man auch 
noch Mal auf den Zahn fühlen. 
Schily, Ströbele, von Plottnitz, ... 
Und den Mitgliedern der damaligen Regierungen von 
Schmidt und Kohl insbesondere des Kanzleramts-, Innen- 
und des Justizministeriums 
Stichwörter : Ausland, Geheimdienste, Politik, RAF, 
Krieg gegen Deutschland, WK2-Alliierte,  



gef. 14.01.2011; steinbergrecherche.com; Thomas Immanuel Steinberg; 
Die ganz geheim verschlampte Depesche über Gregor Gysi
Stichwörter : Ausland, USA, Geheimdienste, Die Linke, 



13.-15.01.2011; frias.uni-freiburg.de; 
Conspiracy Theories in the Middle East and the United States
Stichwörter : Ausland, USA, Geheimdienste, Religion, Ideologie, 
Philosophie, Gläubigkeit, 



07.01.2011; 
Renault verdächtigt die Chinesen
Ermittlungen wegen angeblicher Industriespionage bei Elektroautos
EP : Alle spionieren. 
Alle klauen.
Alle wissen das.
Diese Nachricht ist also nichts weiter als Propaganda.
Gegen China.
Stichwörter : Ausland, EU, Geheimdienste, Spionage,  



 06.11.2010; heute.de; 
US-Botschaft späht schwedische Bürger aus
Regierung verlangt Erklärung - Auch Überwachung in Oslo?
Stichwörter : Ausland, Geheimdienste, Schweden, USA,



03.11.2010; NZZ; 
EU-Sondersitzung nach Fund von Paketbomben
Fahndung in Griechenland - Kontrollen in der Schweiz
EP : Traue keiner Terrormeldung, die du nicht selber 
herausgegeben hast.
Unsere Regierungs- und Parlamentsidioten, -Verbrecher und 
-Wahnsinnigen versuchen mit ihrem selbstgebastelten "Terror"
die Realität zu verbiegen und das Volk zu verarschen. 
sie wollen die gleiche Schieflage des politischen Systems 
herbeiführen, die ihnen das US-System vorlebt. 
Der Unterschied dabei : 
Die USA sind eine mächtige Militärmacht die ihre Defizite 
weltweit klauen und stehlen kann, wie man am Weltfinanzbetrug 
und an BP sieht.
Wenn die Europäer das versuchen sollten, sind sie Konkurrenten 
im Plünderungsrevier der Amerikaner, die ganze Welt,  und 
provozieren direkt die militärische Auseinandersetzung mit 
den USA. 
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in 
Regierungen, Parlamenten und EU-Kommission, bevor 
Europa und Deutschland zusammenbrechen. 
Stichwörter : Ausland, Geheimdienste, USA, Krieg dem Terror, 
Bundeskanzler, Bombenanschlag, Griechenland, 



07.10.2010; irib; Terrordebatte entfacht Streit zwischen EU und USA 
EP : Es wird Zeit, daß Europa die Terror-Nachhrichten der USA 
genau nachprüft, damit nicht irgendwelche Geheimdienst-
Durchgeknallten aus den USA ganz Europa aufmischen können. 
Europa braucht den freien Zugriff auf ausnahmslos alle 
gesammelten Terror-Daten der USA.
Schon allein um die Entartung von Macht zu hemmen.
Sollten die USA den Zugriff verweigern, ist unverzüglich 
die Zugriffsberechtigung der USA auf die Swift-Daten 
zu beenden. Dafür gibt es ohnehin keine Rechtfertigung.
Stichwörter : Krieg dem Terror, Swift, Geheimdienste, Taliban, 



07.10.2010; diepresse; 
USA behindern EU-Kampf gegen Kinderpornos
EP : Klar, wer die Pornos von US-Servern abruft, wird zur 
US-Spionage-Mitarbeit gepresst. 
Aus dem gleichen Grund wurden hier in Deutschland die
die Gesetze über den Besitz von Kinderpornos unglaublich 
verschärft. Die Initiatoren dieser Gesetze sind direkte 
Zuarbeiter amerikanischer Spionageorganisationen in 
Deutschland und bestrebt, den US-Spionage-Organisationen 
die Arbeit zu erleichtern. 
Hochverräter.
Stichwörter : Kinderpornos, Geheimdienste, USA, 



04.10.2010; RU; Israel verwundert: 
Terrorwarnung dient nur einer sinnentleerten Sau-Panik 
EP : Vielleicht soll ja jetzt wegen Stuttgart 21 zur Sicherung 
der Hochverräter in Regierungen und Parlamenten ein wenig 
Panik gemacht werden.
Stichwörter : Ausland, Geheimdienste,  



15.09.2010; ASR; Der Bomber von Kopenhagen soll Tschetschene sein
Stichwörter : Krieg dem Terror, Geheimdienste,  



16.09.2010; abendblatt; Hans-Jürgen Ehlers; Von Kuba nach Hamburg; 
Guantanamo-Häftling wird in "enge Manndeckung genommen"
EP : Und bezahlt wird dieser Irrsinn aus der deutschen Staatskasse. 
Stichwörter : Krieg dem Terror, USA, Guantanamo, Geheimdienste, 



14.09.2010; ASR; 
Ist der Bomber von Kopenhagen vom Geheimdienst?  
Stichwörter : Krieg dem Terror, Dänemark, Bomben-Attentat, 



14.09.2010; hintergrund; SEBASTIAN RANGE; 
Waren Geheimdienste in das Oktoberfest-Attentat involviert?
EP : In dem Zeitraum randalierte in Italien auch die Loge P2 
mit dem Bologna-Attentat mit 50 Toten. 
Verarschung der Welt mit Anschlägen unter falscher Flagge. 
Terror gegen die Welt. 
Wie der WTC-Anschlag.
Wie der Anschlag in London.
Wie der Anschlag in Madrid.
Stichwörter : Krieg dem Terror,  



23.08.2010; Der Händler des Todes 
Waffenhändler Victor Bout wurde von der CIA gedeckt  
EP : Interessant und unglaublich ist, wer von ihm so alles 
beliefert wurde. 
Man könnte meinen, es gäbe eine internationale Verschwörung der 
Geheimdienste gegen die nicht-geheime zivile Welt.  



14.08.2010; Begehe Beihilfe zu Mord und du kommst frei Frei  
EP : Zionistische Fremdherrschaft in Deutschland, Europa und Polen.  



TOP; 20.07.2010; TOP SECRET AMERICA (I): 
“Eine versteckte Welt, jeder Kontrolle entwachsen”  
EP : Ja, wer regiert die USA? 
Zionisten?
US-Geheimdienste?
Die Finanz-Oligarchie oder -Plutokratie? 
Sicher ist nur : Das amerikanische Volk ist es nicht. 
Ein bemerkenswerter Text über Machtentfaltung, Machtentartung
und dem ihnen innewohnenden kollektiven und institutionalisierten 
Verfolgungswahn. 
"Das Gute" wächst, bis es seine Mutter aufgefressen hat.
Kurz vor dem Exitus wird es dramatisch. 
Und niemand kann es wenden. 
Die Insider nicht, weil sie dann rausfliegen.
Die Outsider nicht, da ihnen gegen "das Gute" die Macht fehlt.
Der Untergang scheint unabwendbar. 
Und das aus "gutem Grund".
Welch eine Tragik. 
Stichwörter : USA, Geheimdienste,   

24.07.2010; TOP SECRET AMERICA (II): 
“Nationale Sicherheit AG” 
Stichwörter : USA, Geheimdienste,   



21.07.2010; Mord an Paolo Borsellino
Italienische Justiz vermutet Politik hinter dem Anschlag 
Stichwörter : RAF, Aldo Moro, Mafia, DC, USA,   

gef. 22.07.2010; Wikipedia; 
US-amerikanischer Terrorismusexperte Steve Pieczenik, 
der als Vertreter der amerikanischen Regierung den Krisenstab 
während der Moro-Entführung beriet :  
"...  „Ich bedaure Aldo Moros Tod, aber wir mussten die 
Roten Brigaden instrumentalisieren, damit sie ihn töten. (...) 
Man könnte sagen, dass es ein kaltblütig vorbereiteter 
Totschlag war. (...) Moro musste sterben. Ihm das Leben 
zu retten ist, [ist] nie meine Mission gewesen. Als 
stellvertretender Staatssekretär der amerikanischen 
Regierung und persönlicher Berater des italienischen 
Innenministers war es meine Aufgabe, Italien zu stabilisieren, 
den Kollaps der Christdemokratischen Partei zu verhindern 
und dafür Sorge zu tragen, dass die Kommunisten durch 
die Entführung nicht die Kontrolle der Regierung gewinnen 
würden.“

Gelegentlich wird in diesem Zusammenhang spekuliert, 
dass Moros Tod mit der sogenannten Strategie der 
Spannung in Verbindung stand, die das Ziel der 
Verhinderung einer Regierungsbeteiligung der 
Kommunisten hatte.[2] Derartige Vermutungen wurden 
erstmals von Carmine Pecorelli publiziert, einem Journalisten, 
der knapp ein Jahr nach Moros Tod ermordet wurde...."  




21.07.2010; Cyberspace, War and Security: 
SAS schluckt US-Geheimdienste-Datenanalysten VSTI
"...Nach dem Bericht “Vision 2015?, der vom Amt des Director 
of National Intelligence herausgegeben wurde, ist die darin 
erwähnte Informationsüberlastung eine grosse Herausforderung..."
EP : Hier zeigt sich sich das Fundamentalprinzip der Statistik in 
voller Breite : 
Zuviel Information ist auch keine Information. 
Die US-Geheimdienste als gierige und fette Fresser.
Zusammen mit dem industiellen militärischen Komplex. 
Und mit der Finanzmafia. 
Und alle Werte verschwinden in ihrem gefräßigen Rachen.
Evtl. die gesamte westliche Welt. 
Stichwörter : Geheimdienste,   



TOP; TOP; 19.07.2010; USA: Spionage-Komplex nach 9/11-Attentaten 
explosionsartig gewachsen
"...Freiheitsrechte - die immer Verfassungsrechte sind - wurden 
in einem skrupellosen Angriffskrieg etablierter Kreise in allen 
kriegführenden Ländern nach und nach beseitigt oder angegriffen. 
Demokratische Strukturen und Gewaltenteilung wurden abgebaut, 
selbst elementarste juristische Grundsätze (Recht auf Anwalt und 
Verfahren) ausser Kraft gesetzt. Gleichzeitig wurden die 
Bevölkerungen ohne jede Einschränkungen durch Konzerne 
oder Dienste überwacht und kontinuierlich laufenden Angst- 
und Panikkampagnen ausgesetzt, die - einmal aufgeflogen - sofort 
durch neue ersetzt wurden. Die Quellen für all die vermeintlichen 
tödlichen Bedrohungen unseres Alltags - Atombomben, Giftgas, 
“Terroranschläge”, also militärische Operationen im Hinterland - 
finden sich in den allermeisten Fällen im Spionage-Komplex selbst, 
der sich so auf angenehme Weise selbst legitimiert und refinanziert.
So verschwinden seit fast neun Jahren nicht nur die Staaten 
der kriegführenden Länder, sondern auch ihre Demokratien in 
einem Krieg, der nicht nur durch informelle Mittel wie 
Propaganda, manipulierte Berichterstattung und falsche 
Informationen jeden Tag geführt, sondern auch mit ihnen 
begonnen wurde...."
"...Die kriegführenden Staaten haben sich verändert, manche 
stehen vor dem wirtschaftlichen und finanziellen Zusammenbruch, 
manche - wie Deutschland - vor dem Verlust der eigenen 
Souveränität und Demokratie und dem faktischen Verschwinden...." 
"...Während so die sozialen Netze der Staatsbürger von fiktiver 
“Finanznot” des Staates zerrissen werden, verprassen Banken, 
Konzerne und Industrien den von der Bevölkerung über Jahrzehnte 
erarbeiteten gesellschaftlichen Reichtum...."
EP : Der Reichtum wird nicht verpraßt. 
Der Reichtum wird in die Hände der US-Plutokratie transferiert.
Merke : Geld ohne Gegenwerrt geht niemals verloren. 
Derartiges Geld wechselt immer nur nur seine Besitzer.
Es mehrt den relativen Besitz der neuen Besitzer gegenüber 
allen anderen.
Derartiges Geld wechselt immer nur nur seine Besitzer.
Das Ganze ist ein Lehrbeispiel für die Entartung von Macht
in diesem Fall insbesondere von Geheimdiensten   
Stichwörter : USA, Geheimdienste, Machtentartung;     



28.06.2010; CIA-Chef Panettas Erklärung zur CIA-Datenbank “Al-Qaida”  



08.06.2010; Spionage-Thriller um iranischen Atomwissenschaftler
Vorwürfe an die CIA aus Teheran   



03.06.2010; SWIFT: US-Wirtschaftsspionage realtime 
"...„Die Leute der amerikanischen Geheim- und Sicherheitsdienste 
haben detaillierteste Kenntnisse über die täglichen 
Finanz-Transaktionen aller europäischen Firmen. 
Und das in Echtzeit.“  ..."   



26.05.2010; Kolumbiens Geheimdienst spioniert in EU
EP : Nur der ?
Da wären wir ja tief gesunken. 



TOP; TOP; 25.04.2010; OPERATION PRINZ (I): Im Dienste der Staatssicherheit
EP : Mit Bekanntwerden ihrer Agententätigkeit für den Osten 
im Westen waren diese Verbrecher für die Wissenden in den 
USA und Israel erpressbar geworden. Deshalb konnten sie zur 
völlig enthemmten Kollaboration mit USA und Israel und 
neoliberaler Zersetzung von SPD und Deutschland gepresst 
werden. 
Sie waren zu korrupt, um sich aus der Politik zurückzuziehen. 
Aber das gleiche gilt für Merkel.
Sie hat sich durch ihre FDJ- und Stasi-Tätigkeit erpressbar 
gemacht und arbeitet nun als völlig skrupellose Zuarbeiterin 
für Zionismus und die USA.
Deutschland voll in der Scheiße.
Wir werden regiert von Zersetzern, Saboteuren, Hochverrätern, 
Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen.
Und die Schafherde verweigert die Kenntnisnahme der eigenen 
Schlachtung. 
Und die Betroffenen trauen sich beim geschlachtet Werden 
nicht einmal zu blöken. 

24.04.2010; Agenten-Affäre; Steinmeier-Vertrauter soll für Prag spioniert haben
Die SPD ist nach FOCUS-Informationen von einer Agenten-Affäre 
betroffen. Ein Vertrauter von Fraktionschef Steinmeier soll unter 
anderem seine eigene Partei für den tschechoslowakischen 
Geheimdienst ausspioniert haben - folgenlos.   

25.04.2010; OPERATION PRINZ (II): Atlantik-Brücke in die SPD  

26.04.2010; OPERATION PRINZ (III): Tür und Tor in der Kunduz-Affäre   
Stichwörter :Geheimdienste, Ausland, Deutschland, Bundesregierung,   




25.03.2010; Vereinte Nationen: Kolumbiens Geheimdienste ausser Kontrolle
Vereinte Nationen: Kolumbiens Geheimdienste ausser Kontrolle  
EP : Ein Geheimdienst außer Kontrolle entartet in ganz natürlicher Weise.
Außerdem kann er leicht vom Ausland gekapert werden. 
Oder das Ganze ist bereits Ausdruck der Kaperung des 
politischen Führungssystems  



21.03.2010; Neue Spionage-Affäre in Berlin: 
Irgendwie 5000 Pässe, Visa, Dienstsiegel und Amtsstempel weg 
EP : Wenn jeder deutsche Pass elektronisch ausgelesen werden 
kann, wie das unsere Regierungs- und Parlamentsidioten anstreben, 
dann kann jede Identität eines jeden Bürgers von Mafia, Terroristen 
und sonstigen Zionisten für Attentate und Terroranschläge mißbraucht 
werden.
Dieser Irrsinn ist die Auslieferung deutscher Staatsbürger an fremde Mächte.
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Bundesregierung, 
Parlament und behörden.  



14.03.2010; Falciani behauptet Entführung durch Mossad
Mutmasslicher Dieb von Kundendaten mit neuen Enthüllungen
EP : Ja, wenn der Mossad vor dem deutschen Fiskus bei den 
Steuerhinterziehern auftaucht, dann kann er diese Gelder und 
noch mehr nach Israel umlenken und das Ganze mit Hilfe seiner 
Kollaborateure und Hochverräter in den Behörden weltweit vertuschen. 



13.03.2010; Das Monster des US-Geheimdienstapparat und seine Perversität
EP : Macht entartet.
Immer.
Insbsondere wenn sie unkontrolliert und im Geheimen agiert. 



24.02.2010; Deutsche Medien vom Mossad unterwandert?  
EP : Das ist offensichtlich und nicht von der Hand zu weisen.  



19.02.2010; Mossad beweist: Biometrische Pässe Schrott 
EP : Es stellt sich die Frage, an wen Schily seinerzeit die Bundesdruckerei 
verkauft hat und wer die Akteure dort jetzt sind. 



15.01.2010;  Sind Verschwörungstheorien gefährlich?
EP : Zweifellos.
Aber nur für Verschwörungspraktiker.  



30.09.2009; Terrorexperte; 
Kritisches zum Thema Terrorismus, "War on Terror" und der medialen Begleitung.
"...Während in Deutschland ein 25-jähriger Türke festgenommen 
und seine Wohnung dursucht wurde, weil er das neue Video des 
mutmaßllichen Al-Qaida-Mitglieds Bekkay Harrach, besser bekannt 
als "Abu Blahbla Talha der Deutsche", auf Youtube gestellt hat, 
können sich die Hauptverbreiter von Al-Qaida Propaganda vor 
polizeilichen Maßnahmen in Sicherheit wiegen. Gemeint ist hier 
nicht Al-Qaidas Medienabteilung As-Sahab, sondern das 
US-Amerikanische, Pentagon-nahe Intelcenter. ..."  



24.08.2009; „Arctic Sea“, eine Sommerloch-Verblödung  



gef. 21.08.2009; Arctic Sea: Russisches Fernsehen zeigt die 
mutmaßlichen Entführer  



18.08.2009; Hollywoodreif: Neue Versionen im mysteriösen Fall der „Arctic Sea“  



18.08.2009; “Die Akte Arctic Sea”: Serdjukow und Presse lügen uns die Hucke voll 



18.08.2009; “Die Akte Arctic Sea”: Vernebelung für weltweite Flotten- und U-Boot-Aktivitäten  

17.08.2009; Russische Marine erlöst Besatzung der „Arctic Sea“ von Irrfahrt  



16.08.2009; Russischer Nato-Botschafter: Haben „erschöpfende Angaben" über Arctic Sea
EP : Was für eine seltsame Geschichte 



13.08.2009; "Arctic Sea"- Kaperung: Indizien deuten auf Geheimdienstaktion  



31.07.2009; Mallorca: Terroranschlag ein false-flag-Attentat?  



01.08.2009; Diese Piraten müssen endlich gestoppt werden  



31.07.2009; Internationale Schifffahrt; Piraten kapern Frachter auf der Ostsee  



 23.07.2008; «Die Affäre Gontard ist ein Ablenkungsmanöver»
Schweizer Vermittler wurde von Bogotá missbraucht, sagt ein 
Kenner der Szene 
"...Es scheint, dass einige ehemalige israelische Agenten
in Kolumbien tätig sind, im Bereich der Luftraumüberwachung
und der Kommunikationsüberwachung. Es gibt Berichte, wonach
diese Spezialisten mit Synthesizern die Stimmen von
Farc-Kommandanten imitierten. Also falsche Anrufe mit
falschen Stimmen, zur Täuschung. Das ist dann schon
fortgeschrittene Technik. So wird es jedenfalls berichtet...."
EP : Welch ein Wahnsinn.



 Anfang dieses Themas



 
******************************************************************
                Georgien, Abchasien, Modawien, GUS               
********************************+*********************************


Vielleicht wurde der Georgien-Krieg ja begonnen, damit reiche Idioten 
weltweit versuchen, ihr Geld in den USA in Sicherhiet zu bringen. 
Damit fließt wieder echtes Geld in die USA, mit dem die 
Finanzmärkte gefüttert werden können, damit sie nicht verhungern,
oder die Insolvenzen nicht so dramatisch ausfallen. 
Steigender Dollar und sinkender Euro bestätigen das. (EP, 20080911)



Die letztendliche Ursache aber dürfte der Kampf um die Resourcen sein.
                                                 (EP, 20080915)



 Karte von Georgien 

 07. - 12.08.2008, Ossetien-Krieg, Brennpunkte 

 Baku-Tiflis-Ceyhan-Pipeline 


Des Kosovos bisherige direkte Folge: Abchasien, Südossetien
Des Kosovos zukünftige Optionen: Baskenland, Flandern, Schottland, Wales, Nordirland.
Des Kosovos Lehre: Kosovo ist überall.  (EP, 20080904, Insp. JF)



"...Welcher Wahn, welche Ignoranz müssen in den Hirnen
europäischer Politiker hausen, wenn sie den Einschluß
Georgiens, des antiken Colchis, der Heimat Medeas in die
fragile Union ihres Kontinents erwägen...."
Peter Scholl-Latour, Zwischen den Fronten, 
S. 341-342;



Mit dem Georgien-Konflikt steht die Welt am Abgrund eines 
Atomkrieges
Trotz der Dramatik der Ereignisse leiden die deutschen Medien
an bedrohlicher Verstopfung. Es ist unmöglich, mit den in den 
wichtigsten deutschen Medien angebotenen Nachrichten
die Zusammenhänge und Verhaltensweisen der Beteiligten zu 
verstehen.
Meine angebotenen Nachrichten und Sammlung von "MEDIEN"
sind geeignet, sich ein besseres Bild der Lage und absehbaren 
Entwicklungen zu verschaffen.
Entfernt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus unseren Medien!
                                                 (EP, 09.09.2008)


                         _______________
                         _______________



26.05.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Georgien
Die Revolte gegen die Rosenrevolution Sackarschwillis
Stichwörter : Ausland, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Jemen, Yemen, Syrien, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Georgien, Frankreich, EU, UNO, USA, Erdöl, Ressourcen, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Marokko, 
Afghanistan, 



22.05.2011; de.rian.ru; 
Georgien 
Parlamentarier für Absage der Militärparade : "Lage zu explosiv":
Stichwörter : Ausland, Georgien, 



20.12.2009; Moskau wirft Tiflis staatlichen Vandalismus vor
Sowjetdenkmal gesprengt - Zwei Personen kommen ums Leben
Vom Heldenmal bleibt ein Trümmerhaufen
EP : Welch eine Primitivität.
Welch ein Wahnsinn.
Mahnmale des Krieges sind immer zu schützen, selbst die des 
Feindes, selbst die Siegeszeichen.
Die Deutsche Reichswehr hat im 1. Weltkrieg nach dem Sieg sogar 
der Tapferkeit der feindlichen serbischen Gefallenen in Belgrad ein 
Denkmal gesetzt. 



13.10.2009; Russland wirft Georgien Hilfe für Al-Qaida im Kaukasus vor  



09.10.2009; Ex-Präsident Schewardnadse gegen mögliche 
Raketenabwehr in Georgien 



01.10.2009; Eine Gewaltspirale mit langer Vorgeschichte
Die Tagliavini-Kommission klärt die Frage der Kriegsschuld im 
Kaukasus, darf aber keine Empfehlungen geben  



31.08.2009; Abchasien droht Georgien mit Aufbringen von 
Schiffen im Schwarzen Meer  



05.08.2009; Französische Experten befürchten neuen 
bewaffneten Konflikt zwischen Russland und Georgien  



04.08.2009; USA verzichten auf Einmischung in Grenzkonflikt zwischen Tiflis 
und Zchinwali 



17.06.2009; ASR; Polizei schlägt auf Opposition ein  



15.06.2009; Krawalle in Georgien
Demonstranten niedergeknüppelt 



26.05.2009; Demonstration der Opposition in Georgien füllt Stadion mit 60.000 Teilnehmern  



08.05.2009; Georgiens geopolitische Bedeutung für Washington  



07.05.2009; Sturm auf Polizeizentrale in Tiflis: 
Schwere Ausschreitungen in Georgien  



05.05.2009; Georgiens Opposition bezeichnet Militäraufstand als Spektakel  



17.04.2009; EU über Rumäniens Pläne für Einbürgerung von einer Million 
Moldawiern besorgt 
EP : Wem dient das?
Kein Geld, kein Kapital, aber Weltpolitik betreiben.
Die EU wird vom Schwanz der Deppen-Staaten gewedelt. 
Die Schäden bezahlen die anderen Europäer.
Stoppt diese Durchgeknallten   



17.04.2009; Medwedew: Nato-Übung in Georgien droht mit Komplikationen 



14.04.2009; Politik: Moldawiens ‘Zwitscher-Revolution’ - made in USA?  



10.04.2009; Massenkundgebungen gegen den Präsidenten  Saakaschwili 
in Tiflis, Georgien halten an  



09.04.2009; Opposition in Georgien spricht von "baldigem Sieg"   



09.04.2009; Moldawien, Chisinau: Rumänische Bürger waren an Pogromen beteiligt  



21.03.2009; Internationale Expertenkommission bringt den 
georgischen Staatschef Micheil Saakaschwili in Bedrängnis:  
Saakaschwili hatte den Krieg selbst angezettelt. 
EP : Medien, Bundesregierung, Parlament, EU-Kommission 
erwiesen sich als seine willfährigen Komplizen. 
Stellt die Kriegsverbrecher aus Regierung und Parlament vor 
Gericht, vor das von ihnen selbst geschaffene 
UNO-Kriegsverbrechertribunal!
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Kommissionsweise.




21.03.2009; «Spiegel»: Neue Zweifel an Saakaschwilis Rolle im Kaukasus-Krieg  
EP : Der Spiegel weiß es jetzt immer noch nicht.
Früher wußte er Alles schon vorher. 
Überall ist Niedergang. 



05.12.2008; NATO-Beitritt Georgiens und der Ukraine auf unbestimmte Zeit vom Tisch
EP : Eine multipolasre Welt ist die einzige praktikable 
Überlebensstrategie für Deutschland und Europa. 
Denn Macht entartet.
Ausnahme : Deutschland oder Europa wären der Unipol. 
Dann würde zwar auch Macht entarten.
Aber dann hätten die anderen das Problem. 


04.12.2008; Erwarten die USA einen neuen Krieg?
Die derzeitige US-Administration hat beschlossen, die 
amerikanischen Handelsschiffe in der Schwarzmeerzone 
bis März 2009 gegen militärische Risiken zu versichern.  



03.12.2008; Die Nato mahnt Moskau zur Mässigung
Zusammenarbeit im Konflikt um die Kaukasus-Region gefordert
EP : Welch ein Witz. 
Ein Appell an die Blöden, Korrupten und Wahnsinnigen. 
Halten sich doch die USA nicht an ihre getroffenen Absprachen. 



28.11.2008; Georgiens Opposition: Saakaschwili bereitet seine Flucht aus dem Land vor   



27.11.2008; Georgien erwartet von Nato-Treffen im 
Dezember grünes Licht für Beitritt 
EP : Welch eine Eile.  


18.11.2008; OSZE-Büro verheimlichte Kriegsvorbereitungen Georgiens
 


14.11.2008; Belgische Senatoren wollen Nato-Beitritt Georgiens blockieren;
"...Den georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili 
bezeichnete Dubie als Kriegsverbrecher, der den Krieg in 
Südossetien entfesselt hat...."   


25.10.2008; Zwei Tote und ein Schwerverletzter bei Explosion in Georgien  


22.10.2008; Drei Milliarden Euro für Georgien
"...Die USA sagten eine Milliarde Dollar (760 Millionen Euro) zu...."
EP : Bei so großen Schulden kommt es auf ein bißchen mehr 
auch nicht mehr an.  


21.10.2008; Südossetien: EU-Beobachter destabilisieren die Lage
EP : Mysteriöse Nachrichten. 


20.10.2008; EU bereitet Wiederaufbau vor; Georgien braucht 2,8 Milliarden; 
EP : Spinnen die ?
Die EU braucht jetzt 2,8 Billionen 


19.10.2008;  Im Kaukasus-Konflikt droht neue Eskalation 


10.10.2008; NATO-Minister beraten über Unterstützung Georgiens  


04.10.2008; EU verurteilt Terrorakt in Zchinwali 


03.10.2008; Sieben Tote bei Bombenanschlag auf russische Friedenstruppen in Südossetien  


30.09.2008; Beamte der US-Regierung geben zu, dass Saakaschwili 
den Kaukasus-Krieg begonnen hat


26.09.2008; Ossetien - Georgien - Russland - USA: Gehen wir auf einen zweiten Kalten Krieg zu?
Von Noam Chomsky, 12.09.2008 - Counterpunch 


19.09.2008; Ist ein Krieg um Ressourcen nur eine Frage der Zeit? War Georgien nur ein Vorspiel?  


 23.09.2008; 
EU-Beobachter für Georgien im Anmarsch; 
Saakaschwili in Beweisnot 


 19.09.2008; Rice übergeht Massenmord an Südosseten mit Schweigen - Moskau bedauert  


 17.09.2008;  Vorsitzender der UN-Vollversammlung kritisiert Georgien
wegen Einmarsch in Südossetien 



 16.09.2008; Putins Interview für „Le Figaro“ im Wortlaut;
hier ein Ausschnitt:
"... Frage: Herr Ministerpräsident, die Gefährdung der Pressefreiheit 
in Russland und der Mord an mehreren Journalisten sind 
Gegenstand besonderer Besorgnisse sowohl in Europa als 
auch speziell in Frankreich. Sagen Sie bitte: Welche Schritte 
wären Sie bereit zu unternehmen, um eine Wiederholung 
dieser Präzedenzfälle zu verhindern?

Putin: Wissen Sie, die Fragen, die die Pressefreiheit in Russland 
betreffen, verwundern mich immer mehr. Insbesondere gerade 
nach den Ereignissen in Südossetien und Abchasien.

Ein interessierter Beobachter musste bemerkt haben, wie 
geschlossen die gesamte freie Presse unserer westlichen Partner 
geschwiegen hat, als bei so manchen der falsche Eindruck 
entstand, dass die georgische Aggression mit einem positiven 
Resultat enden könnte. Die zwei Tage, als es noch nicht klar 
war, womit das enden kann, haben alle geschlossen, wie auf 
Kommando, geschwiegen. Genauso geschlossen und wie auf 
Kommando - und ich denke, dass es gerade auf ein Kommando 
geschehen ist - fingen alle an, Russland der unverhältnismäßigen 
Gewaltanwendung zu beschuldigen. Das gilt nicht nur für die 
europäische, sondern auch für die amerikanische Presse.

Was unsere Massenmedien anbelangt, so werden sie 
zahlenmäßig immer größer. Wir haben bereits, glaube ich, 
3500 elektronische Medien und, denke ich, 40 000 Printmedien. 
Wissen Sie: Wenn man das auch wünschen würde - es ist 
einfach nicht möglich, sie zu kontrollieren. Vom Internet 
ganz zu schweigen - dies ist überhaupt ein völlig freier Bereich.

Ich habe das bereits erwähnt, aber es wäre wirklich zum 
Lachen, wenn das nicht zum Weinen wäre. Die 
US-Fernsehgesellschaft Fox News hat das Interview mit 
einem kleinen zwölfjährigen Mädchen und dessen Tante 
gezeigt, die Zeugen des Überfalls der georgischen Truppen 
auf Südossetien waren. Sie waren zu einer Live-Sendung 
ins Fox-News-Studio eingeladen worden. Sobald sie aber 
begonnen haben, davon zu sprechen, was sie wirklich 
gesehen haben, hat man sie faktisch daran gehindert. Und 
danach versucht noch jemand uns davon zu überzeugen, 
dass wir keine Pressefreiheit haben, während diese im 
Westen existiert. Wissen Sie, dass ist sogar nicht einmal 
interessant.

Was aber kriminelle Fälle und die gegen konkrete Personen, 
darunter auch Journalisten, begangenen Verbrechen 
anbelangt, so werden sie alle ermittelt. All diese Fälle 
werden mit Sicherheit zum Abschluss führen. Daran können 
keine Zweifel bestehen...."  



 13.09.2008;  Belgischer Außenminister: Saakaschwili beging politischen Fehler in Südossetien  


 13.09.2008;  Belgischer Außenminister rückt EU-Beitritte der 
Ukraine und Georgiens in weite Ferne 


 09.09.2008;  US-Aufklärung: Kaukasus-Krieg von Georgien ausgelöst 


 10.09.2008; Kongressabgeordneter warnt USA vor Anti-Russland-Hetze  


 08.09.2008; USA billigten Aggression Georgiens in Südossetien - Medwedew (Überblick)  


 08.09.2008; Es ist Zeit für den Westen, die Realität sehen zu lernen  
"...Er hat sich selbst zum "Weltboss" und zur "zivilisierten Welt" verkündet..."


 08.09.2008; 16 US troops commit suicide in Iraq  
EP : Wer den Krieg als Totschlagsveranstaltung lebt, muß sterben.
Dies veranlaßt der Selbstzerstörungsmechanismus im Menschen, der 
die die Arterhaltung gefährlichen Elemente vorsorglich aussondert.
Die amerikanische Regierung kommt nicht umhin, Grausamkeit und 
Barbarei in der Kriegsführung zu beenden und ihre Primitivzivilisation 
zugunsten erprobter Kriegskultur des "alten Europa" weiterzzuentwickeln.


 09.09.2008; Sarkozy stellt Moskau Ultimatum
Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hat Russland mit Konsequenzen 
der Europäischen Union gedroht, sollte der Kreml sein Versprechen 
zum Truppenabzug aus Georgien nicht bis zum 15. Oktober einhalten.  


 08.09.2008; F. William Engdahl; Russland, Europa, die USA und die Grundsätze der Geopolitik  


  05.09.2008;  F. William Engdahl;
Russland, der Iran und die Georgien-Krise  


 04.09.2008; Paul Craig Roberts, stellvertretender US-Finanzminister a.D.
unter US-Präsident Ronald Reagan, 1980 - 1988:  

«Die USA sind keine Supermacht, sondern eine bankrotte Farce» 
"...Das von den Neokons eingenommene Bush-Regime und die 
von den Israeli besetzten Medien führen die ahnungslose Welt 
Richtung Atomkrieg...."
EP : Die Abrechnung mit den Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen
in den Institutionen Deutschlands, Europas, USA, Israel und sonstwo 
in der Welt.
Stoppt diesen Mob.
Stellt sie vor Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal in 
Den Haag:
1. Die Deutsche Bundesregierung
2. Das Deutsche Parlament und seine Kriegstreiber, also die jetzige 
   SPD-, CDU- als  auch Grünen-Fraktion.
3. Die Verbrecher aus den EU-Institutionen.
4. Das NATO-Putschisten.
5. Die Mitglieder der Bush-Regierung.
6. Die Mitglieder der US- und sonstiger Institutionen weltweit, 
   die die Welt an den Abgrund geführt haben.
7. Vor allem aber die Mitglieder der Israel-Lobby in Israel als 
   auch weltweit aus allen Institutionen, in denen sie sich 
   eingenistet haben.

Der amerikanische Originaltext dazu vom 13.08.2008;
Two Morons: Bush and Saakashvili; "President Bush, Will You Please Shut Up?"  
EP : Auf  Deutsch: 
Zwei Idioten: Bush und Saakashvili;
"Präsident Bush, Würden Sie bitte ihre Klappe halten?"


 Putin; Rede vor dem Deutschen Bundestag am 25.09.2001 


 04.03.2008; Hitzige Schlacht in Bezug auf südeuropäische Gaspipelines  
EP : Es geht um Alles.


 06.09.2008; Nato weitet Einsatz im Schwarzen Meer aus - 
EU fordert Spannungsabbau  
EP : Idiotisch. Verbrecherisch. Geisteskrank.


 06.09.2008; Die EU will die Georgien-Krise untersuchen lassen; 
Aussenminister beschliessen entsprechenden Auftrag an die OSZE  


 05.09.2008; Russland: Cheney fördert georgische Rolle als Aggressor 


 05.09.2008; EU-Außenministertreffen; Zähes Ringen in Avignon  


 06.09.2008; Sarkozys Reise soll ein Erfolg werden;
EU-Aussenminister beraten über Kaukasus-Konflikt  


 04.09.2008; Was zieht Dick Cheney in den Kaukasus?  


 30.08.2008;  Interview mit Wladimir Putin im Wortlaut; UNZENSIERT; 
"Mit Europa und den USA endet die Welt nicht"   

 30.08.2008;  Interview mit Wladimir Putin im Wortlaut; ARD-ZENSIERT; 
"Mit Europa und den USA endet die Welt nicht"  

 30.08.2008;  Interview mit Wladimir Putin über Georgien und
das Drumherum im Wortlaut; ARD-Fassung vom 02.09.2008; 
"Mit Europa und den USA endet die Welt nicht"   


 05.09.2008; Rieger (NPD): Georgien, Serbien und die Heuchelei des Westens  


 04.09.2008; US-Kriegsschiffe nehmen Kurs auf Georgien 
EP : Immer Noch?
Das machen sie doch schon seit einer Woche.
Egal. Offensichtlich arbeitet man am heißen Krieg.

 26.08.2008; F. William Engdahl; Haben Cheney und Bush Georgien
zum Krieg ermuntert, um McCain groß ins Spiel zu bringen? 

 03.09.2008; Verteidigung Russlands; Union attackiert Gerhard Schröder für seine Rede 


 03.09.2008; Der russisch-türkische Handelsstreit dauert an  
"...Die Türkei hatte vorige Woche trotz russischen Protesten
amerikanischen Schiffen erlaubt, den Bosporus zu passieren, 
um Hilfsgüter nach Georgien zu transportieren. ..."
"...In der türkischen Presse war die Rede von bis zu 10 000 
türkischen Lastwagen, die an russischen Grenzübergängen 
oft tagelang grundlos aufgehalten würden. ..."
"...Die Türkei könne auf Russland nicht verzichten, erklärte er. 
Russland ist der Haupthandelspartner der Türkei. Russen 
stellen auch das grösste Kontingent ausländischer Feriengäste
in der Türkei. Zwei Drittel des türkischen Energiebedarfs 
werden von Russland gedeckt. Eine Zuspitzung des Konflikts 
würde die Türkei «im Dunkeln» lassen, meinte der 
Regierungschef warnend...."


 01.09.2008; NZZ Online; Georgien hat in Südossetien 
Streubomben abgeworfen  


 02.09.2008, NZZ; EU stellt Forderungen an Russland  
EP : Die EU, der Fiffi der USA.
Er kläfft noch, aber sein Herrchen geht bereits weiter.
Man kann die EU auch als das ansehen was beim Regenwurm
übrigbleibt, nachdem man den Kopf abgeschnitten hat: Viel 
Bewegung, aber wenig Orientierung und Verstand.


 02.09.2008; Gazprom legt Gaspipeline Jamal-Europa kurzfristig lahm 


 01.09.2008; Russland verschärft Position gegenüber Nato - "Expert"  


 31.08.2008; Altermedia; Der Spatz im Gebälk: 
“Wer zum Schwert greift, wird - am Ende - durch das Schwert umkommen” 


 
01.09.2008; EU-Gipfel; Europa steitet über den Wiederaufbau Georgiens  
EP : EU-Gipfel? 
Gipfel der Dummheit.
Wiederaufbau?
Volksverarschung.
Und Frankreich führt.
Wohin?


 01.09.2008; Georgien-Konflikt; Außenminister Sergej Lawrow (l.) und 
Präsident Dmitri Medwedew warnen den Westen 


 29.08.2008; Viel Theaterdonner um Georgien  


 30.08.2008; Ex und Hopp 
EP : Was dem einen die durchgeladene Waffe,
ist dem Bush die NATO.


 28.08.02008; Russland droht in der Kaukasus-Krise die Isolation  


 28.08.2008, Neue Zürcher Zeitung
Südossetien ist nicht Kosovo  


 
27.08.2008; Russland/Nato; Stellungsspiel vor Georgien;
Die Kaukasus-Krise schürt im Schwarzen Meer die Spannungen 
zwischen Russland und der Nato. Die Regierung in Moskau wirft 
westlichen Seestreitkräften einen Aufmarsch in dem traditionell 
von ihr kontrollierten Meer vor.  
"...Zu dem im Schwarzen Meer übenden Verband gehört nach 
Angaben des Bundesverteidigungsministeriums auch die 
Fregatte „Lübeck“, deren Einsatz seit langem geplant gewesen sei...."
EP : Der Wahnsinn ist nun schon ganz nah.


 27.08.2008; Bei ihrem Baltikum-Besuch verurteilt die Kanzlerin Russlands 
Georgien-Politik scharf - Angst vor Spaltung der EU ab  
EP : Ist Merkel aufgrund ihrer DDR-Vergangenheit erpressbar?


 27.08.2008; Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel hat den Entscheid der 
russischen Führung, die Unabhängigkeit der abtrünnigen 
georgischen Regionen anzuerkennen, heftig kritisiert. Sie 
hat damit einen Zwist mit Moskau in Kauf genommen, 
dessen Folgen noch unabsehbar sind.  
EP : Ist Merkel aufgrund ihrer DDR-Vergangenheit erpressbar?


 18.08.2008; US-Raketen in Polen verärgern Russland  
EP : Einige brauchbare strategische Zusammenhänge.


 26,08.2008; Ärger über US-Terrorliste: Nordkorea stoppt Abschaltung von Atomanlagen  
EP : Der zweite Vertragsbruch der USA in der Beziehung zu Nordkorea
in den letzten fünf Jahren.



 24.08.2008; Der Spatz im Gebälk: Wenn dann der Staub sich wieder legt - Sieht man klarer?  


 24.08.2008; Mit Treibstoff beladener Zug bei Gori explodiert  


 19.08.2008, Nowosti; Nato steuert auf offene Konfrontation mit Russland zu 

  20.08.2008; KAUKASUS-KONFLIKT; Bundesregierung will Isolation Russlands verhindern  


 
19.08.2008; Kaukasus-Gipfel; Nato-Außenminister stellen sich hinter Georgien 


 18.08.2008; CNN-Interview mit Gorbatschow über den Georgienkrieg:
 "Der Plan war, die Schuld auf Russland zu schieben" 


 19.08.2008; Kaukasus-Krieg: "Eine Zäsur"; 
Berlin überdenkt Partnerschaft mit Russland  
EP : Berlin überdenkt?
Daß ich nicht lache.


 16.08.2008; NZZ; Unklarheit um russischen Truppenabzug aus Georgien
USA warnen Moskau erneut - Bundeskanzlerin Merkel reist nach Tbilissi 


 18.08.2008; TV-Magazin: Deutsche Waffen bei georgischen Spezialeinheiten  
EP : Es ist davon auszugehen, daß hier Regierungskreise mitgewirkt haben.
Im übrigen sollte jede gesetzliche Beschränkung des Waffenexports
beendet werden.


 17.08.2008; Georgien; Präsident Saakaschwili gibt fahrige und 
aggressive Erklärungen ab  
EP : Es geht um mehr.
Öl, Öl, Öl, Tschechien, Ukraine.....
Es geht um Alles.


 16.08.2008; NZZ; 
Unklarheit um russischen Truppenabzug aus Georgien
USA warnen Moskau erneut - Bundeskanzlerin Merkel reist nach Tbilissi 


 15.08.2008; USA und Polen einig über Raketenschild 
EP : Das war wohl der eigentliche Zweck dieres unsinnigen Georgien-Klamauks.

 15.08.2008; Diplomatisches Tauziehen im Kaukasus-Konflikt  

 15.08.2008; Kaukasus-Krieg verstärkt Debatte um ukrainische 
NATO-Mitgliedschaft  
EP : Das war wohl der eigentliche Zweck dieres unsinnigen Georgien-Klamauks.

 15.08.2008 09:39; Polen und USA einigen sich auf umstrittenen Raketenschild 
EP : Das war wohl der eigentliche Zweck dieres unsinnigen Georgien-Klamauks.

 15.08.2008;  Stationierung des Raketenschildes in Polen: 
Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im russischen 
Parlament, Konstantin Kossatschjow, kritisierte die Einigung 
zwischen Warschau und Washington auf eine 
US-Raketenabwehr in Polen. 
EP : Das war wohl der eigentliche Zweck dieres unsinnigen Georgien-Klamauks.


 13.08.2008; Georgien; Erfolgreiche europäische Vermittlung im Kaukasus-Konflikt  


 13.08.08; Obwohl Georgien den von Sarkozy vermittelten Friedensplan 
angenommen hat, sieht Ex-Präsident Schewardnadse die Kriegsgefahr 
nicht gebannt. 


 12.08.2008; Krieg im Kaukasus; Energie-Interessen des Westens im Visier  


 12.08.2008; DIE WELT: Russland bestraft Georgien für West-Annäherung  


 11.08.2008; Harte Worte zwischen den USA und Russland 


 10.08.2008, 21:00, NZZ; Russische Marine versenkt georgisches Kriegsschiff 


 09.08.2008; NZZ; Kampfhandlungen greifen auf Abchasien über 


 11.08.2008; NZZ; Georgien verkündet einseitige Waffenruhe 


 09.08.2008; FNG: Südossetien - Ethnischer Krieg oder Handlanger des US-Imperialismus? 


 11.08.08; Südossetien-Konflikt: Leser schreiben für Altermedia  


 10.08.2008; Georgien verliert den Kampf am Kaukasus 


 10.08.2008; Seeblockade; Schwarzmeerflotte landet in Georgien
Moskau will Tiflis den Nachschub abschneiden. 

 Karte von Georgien 


 09.08.2008;  Russische Luftangriffe nahe der georgischen Hauptstadt 


 08.08.2008; Georgien und Russland steuern auf Krieg zu;
Schwere Kämpfe in Südossetien – Angeblich russische Flugzeuge abgeschossen 

 08.08.2008; Konflikt eskaliert;
Schwere Kämpfe um Südossetien;
Seit Tagen liefern sich südossetische und georgische Truppen Gefechte 

 08.08.2008; NZZ;
Ölpreis steigt nach Anschlag auf die Baku-Tiflis-Ceyhan-Pipeline 

 Baku-Tiflis-Ceyhan-Pipeline 


 08.08.2008; Konflikt eskaliert;
Schwere Kämpfe um Südossetien;
Seit Tagen liefern sich südossetische und georgische Truppen Gefechte 


 04.08.2008; 1200 Kinder nach Russland; Eskalation in Südossetien 


 11.07.2008; Georgien, Washington, Moskau: Atomarer geopolitischer
 Machtpoker;  F. William Engdahl 


 16.07.2008; Manöver in Abchasien
Soldaten aus Russland und den USA stehen sich im Kaukasus gegenüber  


 04.05.2008; Abchasien: Moskau und Tiflis streiten um abtrünnige Provinz 
EP : Kosovo vs. Abchasien?


 01.05.2008; Russland beginnt Truppenaufstockung in Abchasien 
EP : Abchasien ist der nordwestliche Teil von Georgien auf
der Südseite des Kaukasus.
Georgien, Armenien und Aserbeidschan sind über
Google-Maps zur Zeit nicht detailliert anzuschauen.


 30.04.2008; Nato warnt Russland vor Truppen-Verstärkung in Abchasien 


 24.04.2008; Deutschland, die USA, Großbritannien und Frankreich
 haben die russische Regierung vor einer Anerkennung der
 abtrünnigen georgischen Gebiete Abchasien und Südossetien
 gewarnt. 
EP : Nach der Anerkennug des Kosovo ist das bemerkenswert.
Das einzige politische Prinzip, was jetzt noch gilt, ist rücksichtslose
Interessensverfolgung fern jeglichen Völkerrechts.


 22.04.2008; Nach dem Abschuss eines unbemannten georgischen
 Aufklärungsflugzeugs über der Konfliktregion Abchasien haben
 sich die Spannungen zwischen Tiflis und Moskau wieder verschärft. 


 Massenproteste gegen georgischen Präsidenten; 09.03.2006 22:27 


 Anfang Thema Georgien, Abchasien, Modawien, GUS                  


 

******************************************************************
                            Honduras
********************************+*********************************


11.01.2011; amerika21.de; 
Putschisten wollen Honduras verpachten
De-facto-Staatsführung unter Porfirio Lobo wirbt für 
Idee von "Charter-Städten". Land soll an ausländische 
Konzerne abgetreten werden
EP : In Honduras haben sich also Plünderer an die Macht geputscht. 
Stichwörter : Ausland, Honduras, 



03.09.2010; rian; Honduras erkennt Kosovo-Unabhängigkeit an
EP : Putschisten haben immer einen Hang und Sympathie 
zu und für Willkür, wo auch immer.  
 Stichwörter : 



23.02.2010; Ministerium zur Begleitung der Expansion 
EP : Internationalistische Kriminelle in deutschen Regierungspositionen 
und Behörden.
Stichwörter : Friedrich-Naumann-Stiftung, FDP, Honduras, Niebel,  



28.12.2009; In Honduras werden Aktivisten ermordet   
EP : Und die Deutsche FDP mit der Friedrich-Naumann-Stiftung mittendrin dabei. 



30.11.2009; Konservativer Lobo siegt bei Wahl in Honduras
Gestürzter Präsident Zelaya bezeichnet Abstimmung als rechtswidrig   

30.11.2009; Wahlfarce in Honduras gescheitert
"...In einem Kommuniqué erklärte die Widerstandsfront gegen den 
Staatsstreich noch am Abend, die Wahlenthaltung habe bei 
mindestens 65 bis 70 Prozent gelegen. (...) Der (...) gestürzte 
Präsident, Manuel Zelaya, bestätigte die Daten. In einigen 
Regionen hätte die Enthaltung bei bis zu 75 Prozent gelegen...."    



21.11.2009; Konflikt erschüttert Naumann-Stiftung in Honduras  



16.11.2009; Liberale Internationale kürt Micheletti zum Vizepräsidenten 
EP : Einen Putschisten. 
Einen Verbrecher.
Offensichtlich ist die »Liberale Internationale« eine internationale 
Verbrecherbande.
Allerdings größer als die Mafia.
Die vergreift sich nur an Unternehmen und an Institutionen. 
Die »Liberale Internationale« vergreift sich an ganzen Nationen.  



07.11.2009; Honduras; Fortsetzung des Putsches   



06.11.2009; Putsch in Honduras; 
Naumann-Stiftung der FDP rudert zurück  



05.11.2009; EU strebt Normalisierung der Beziehungen zu Honduras an  
EP : Die Politik wird immer prinzipienloser und willkürlicher. 
Alles entartet. 
Der Großputsch gegen die europäischen Völker ist ein voller Erfolg.
Die Akteure dieses Putsches werden Europa im Auftrag der USA 
zu gegebener Zeit auch abschalten. Im Moment wird Europa noch 
gebraucht. 



02.11.2009; The Real Winner in Honduras: The US? (Excellent Analysis)  



30.10.2009; Staatskrise in Honduras kurz vor der Lösung
Micheletti stimmt Rückkehr Zelayas in Präsidentenamt zu    



14.10.2009; FDP-Stiftung unterstützt weiter die Putschisten in Honduras  



09.10.2009; Fehlstart in Honduras
Widersacher Micheletti und Zelaya zeigen sich weiter beharrlich
EP : Die NZZ berichtet über die Vorgänge als läge hier der 
Interessenskonflikt zweier feudaler Potentaten vor. 
Hier geht es aber nicht um die Machtinteressen zweier 
gleichberechtigter Herrschaften. 
Es geht hier um den Kampf des verfassungsmäßigen Rechtes 
Zelayas gegen die illegale und lillegitime militärische 
Machtausübung der Putschisten. Das darf die Presse ruhig 
werten. Das ist zivilisatorischer Grundkonsens. 
Wer das als "Demokrat" als gleichwertig ansieht, hat das 
Bewußtsein eines Herrschers des Volkes statt das eines Dieners. 
Er hat das Bewußtsein von Feudalherren, Plutokraten und Despoten.
Die Personifizierung dieses Konfliktes drückt die NZZ 
auf das Niveau von Boulevard- und Regenbogenpresse.  



07.10.2009; Viel Besuch in Honduras; 
Nach Aufhebung des Ausnahmezustandes: Widerstand an 
Verhandlungen beteiligt. 
Kritische Sender weiter abgeschaltet  



TOP; 02.10.2009; Putsch in Honduras, FDP & Naumann-Stiftung I
EP : Idioten, Kriminelle und Wahnsinnige in den Führungspositionen Deutschlands
Stoppt die Kriminellen in der FDP.  



05.10.2009; Putsch in Honduras,FDP & Naumann-Stiftung II
Teil II: Die Aktivitäten der „Naumann-Stiftung“ in Honduras   



05.10.2009;  «Wir wollen zur Normalität zurückkehren»
Bürgerrechte in Honduras sollen wieder gelten  



07.07.2009; USA stellen sich hinter Ex-Präsident von Honduras
EP : Erstaunlich.  




28.09.2009; Bürgerrechte in Honduras außer Kraft. 
Stellungnahme Westerwelles gefordert 
EP : Westerwelle ein Putschist?
Oder gar ein Terrorist?
In einem fremden Land?
Wessen Geschäft betreibt der? 
Wieso ist dieser er immer noch Parteichef einer Partei, die sich 
demokratisch gibt und behauptet, sich für Bürgerrechte einzusetzen. 



29.09.2009; Honduras: Brutaler Überfall auf TV- und Radiosender 
Radio Globo und Channel 36 TV   



28.09.2009; Das honduranische Putschistenregime mokiert sich über den UN-Sicherheitsrat durch 
seine Angriffe auf die brasilianische Botschaft   



25.09.2009; Honduras am Rande des Bürgerkrieges
Putschregime setzt weiter auf eine Eskalation der Gewalt. UNO, 
EU und Rio-Gruppe erhöhen Druck auf Machthaber
EP : Und die deutsche FDP hat sich über die Friedrich-Naumann-Stiftung
aktiv am Putsch beteiligt. Es wird Zeit diese antidemokratischen 
Zersetzer und Verbrecher vor Gericht zu stellen.   



13.08.2009; Erneut gewaltsame Zusammenstösse in Honduras
Proteste der Anhänger des gestürzten Präsidenten werden immer heftiger 



05.08.2009; Weiterer Lehrer in Honduras ermordet. Kommission des Amerikanischen 



06.08.2009; Honduras: „Brot für die Welt“ und FIAN beklagen 
gravierende Menschenrechtsverletzungen 
EP : Es stellt sich die Frage ob man die Akteure bei der 
Friedrich-Naumann-Stiftung wegen Unterstützung einer 
kriminellen Vereinigung oder wegen Beihilfe zum Mord zur 
Verantwortung ziehen kann. 



20.07.2009; Honduras; Angst vor Blutvergießen  



11.07.2009; After Honduras, Fidel Castro predicts 'wave of coups'  



11.07.2009; Vermittlung in Honduras gescheitert  



08.07.2009; Ein Amtsenthebungsverfahren
FDP-Politiker und die Friedrich-Naumann-Stiftung (FNSt) 
kämpfen weiter für die honduranischen Putschisten und 
verlangen eine führende Rolle für Berlin bei Verhandlungen 
in Tegucigalpa
EP : Was haben die mit Honduras zu tun?
Wieso mengen die sich da ein?
Wieso unterstützen die antidemokratische Zersetzung?
Stellt sie dafür vor Gericht.  



02.07.2009; Kommuniqué des Kabinetts der Regierung von 
Honduras im Widerstand  



 Anfang Thema Honduras                                           




******************************************************************
                          Indonesien
********************************+*********************************


18.09.2009; Verschärftes Scharia-Gesetz
Acehs Islamisten trumpfen auf 
EP : Der Zerfall des indonesischen Giganten?  



17.07.2009; Explosionen in Indonesien übersät mit den Fingerabdrücken der geopolitischen Agenda  



 USA schließen Botschaft in Indonesien; 26.05.2005 07:50



 Anfang Thema Indonesien




 
******************************************************************
                              Indien
********************************+*********************************


In Indien gab es schon immer Unruhen mit viellen Toten.
Warum sind die jetzigen Anschläge in Bombay so interessant?
Gibt es da etwas Neues?                                  
                                                   (EP, 20081130)

31.03.2010; Indians very suspicious of US about Mumbai  
EP : Die Inder sind wegen Bombay überaus argwöhnisch gegenüber den USA  


                         _______________
                         _______________


13.03.2012; faz.net; 
Pharma-Patente Indien zwingt Bayer zur Patent-Weitergabe von Krebsmedikament
EP : Indien möchte sich lau aus dem deutschen Forschungsetat 
bedienen. 
Das kann nicht Gatt-konform sein. 
Ein Akt von Willkür. 
STICHWÖRTER : Ausland, Indien, 



30.01.2011; radio-utopie.de; 
Indien: Massenproteste gegen korrupte Regierung 
Dreiundneunzigjähriger im Hungerstreik
Zitat : “Der Volkszorn in Indien ist Bestandteil der internationalen 
Bewegung gegen die korrupten Eliten, die das Volkseigentum für 
sich und ihre Familien ausrauben.“ 
Stichwörter : Ausland, Indien, 



07.11.2010; rian; 
Obama ruft zu Belebung indisch-pakistanischen Dialogs auf
EP : Merkwürdig. 
Manchmal sagen US-Führungsmitglieder genau das Gegenteil 
von dem, was sie meinen. 
Mit solchen Sprüchen hat z. B. Greenspan 2001 die 
IT-Blase und 2007 die Hypothekenblase platzen lassen. 
Analog müßte jetzt ein offener Krieg zwischen Indien 
und Pakistan beginnen. 
Anlässe hat man ja bereits genug hergestellt. 
Stichwörter : Ausland, Indien, Pakistan, USA, 



15.05.2010; Arundhati Roy bei dem größten „Security Threat“ Indiens  

Der Originaltext dazu : 

29.03.2010; Arundhati Roy; Walking With The Comrades
Gandhians with a Gun? Arundhati Roy plunges into the sea of 
Gondi people to find some answers...   



31.03.2010; Indians very suspicious of US about Mumbai  
EP : Die Inder sind wegen Bombay überaus argwöhnisch gegenüber den USA  



10.12.2009; Indien bekommt 29. Staat
Regierung gibt Forderungen der Region Telangana nach
EP : Divergierende Kräfte.
Kann Indien zerfallen?
Stichwörter : 


29.11.2009; Indien: der Freund meines Feindes ist mein Feind 
EP : In einer Welt der sich verknappenden Ressourcen steht 
irgendwann die Frage nach Sein oder Nicht-Sein auf der Agenda. 
Irgendwann muß das Verhältnis zwischen Anzahl der Menschen 
und dem verfügbaren Kapital reduziert werden, um die Errosion 
der Nation zu verhindern. Das Verfahren dazu mit der geringsten 
Anzahl von Toten ist der Krieg. Leider wird dieser durch die 
Atombombe erstickt. Und so steht Schlimmeres ins Haus als Krieg.
Zerstörung der sozialen und technischen Infrastruktur oder gar des 
Biotops in seiner Gesamtheit.  



23.12.2008; Indien hält sich gegenüber Pakistan Kriegsoption offen  



17.12.2008; Anwalt: vermeintlicher Mumbai-Attentäter 
Kasab wurde vor 2006 von indischen Spezialeinheiten in 
Nepal entführt  


14.12.2008; Mit Google Earth und Internettelefon zum Attentat
Die Terroristen von Mumbai waren technisch den Sicherheitskräften überlegen  


09.12.2008; Pakistan will Bombay-Verdächtige nicht an Indien ausliefern
EP : Das könnte zum Kriegsgrund ausgebaut werden.
Man erinnere sich an Sarajewo 1914.  


08.12.2008; More Evidence: India, US, Israel Behind Mumbai Attacks? 


08.12.2008; Ehemaliger ISI-Chef: Mumbai und 9/11 beides “Inside Jobs”; 
Hamid Gul sagt gegenüber CNN dass die Neokonservativen und 
Zionisten hinter den Terroranschlägen stecken  


05.12.2008; Wiederaufbereitete Propaganda: 
US-Bericht macht Pakistan für zukünftigen Anschlag mit 
Massenvernichtungswaffen verantwortlich 


06.12.2008; Mumbai: Undercover-Polizist als mutmasslicher Attentäter verhaftet 
EP : Ganz großes Theater mit Laienspielern auf Weltniveau.  



06.12.2008; Mumbay; Anatomie einer Tat; 60 Stunden Amok 
EP : Ganz großes Polittheater. 
Geht aber nur mit korrupten Strukturen. 



03.12.2008; Werden sich Bundeswehr und BKA am Krieg gegen Pakistan beteiligen? 


04.12.2008; Was ist in Mumbai passiert?
 


02.12.2008; Mumbai-Terroristen bekamen Unterstützung von indischen Behörden
Serie von spezifischen Warnungen ignoriert, Sicherheitsmaßnahmen 
verringert, Polizei weigerte sich zurückzuschießen   


02.12.2008; US-Regierung: Haben Indiens Regierung zweimal vor Mumbai gewarnt 
EP : Dieses Bombay-Massaker wird umso mysteröser, je 
bedeutender es erscheint.  


02.12.2008;  More evidence of CIA-backed syndicate involvement in Mumbai attacks   


02.12.2008; Pak TV channel says 26/11 hatched by Hindu Zionists  


01.12.2008; Pakistan: Keine Konfrontation mit Indien nach Anschlägen
EP : Was wird da bloß gespielt?  


01.12.2008; Nach Anschlägen in Bombay verschärfen USA Druck auf Pakistan  


01.12.2008; Pakistans Rolle beim Massaker von Mumbai 
EP : Wem nutzt das Massaker? 


TOP; 01.12.2008; Die Mumbai-Verschwörung: 
Globaler Konzern Tata Group und Geheimdienste wussten von Attentaten
NetNewsGlobal : "...Die Enthüllung über das Vorwissen 
des in 68 Ländern operierenden globalen Konzerns von 
den Massenmorden in Mumbai löste mittlerweile weltweit 
ein politisches Erdbeben aus, ausser in Deutschland natürlich...."
EP : Das Ganze ist überaus mysteriös. 
Fast sieht es nach ganz großem Theater aus. 


30.11.2008; Terror in Indien
Taj Mahal wurde vor Anschlägen gewarnt 
"...In pakistanischen Regierungskreisen hieß es, dass die 
beiden kommenden Tage entscheidend für ihre Beziehungen 
zueinander seien. Sollte sich die Lage verschärfen, werde 
Pakistan Truppen aus der Grenzregion zu Afghanistan an 
die indische Grenze verlegen...."


29.11.2008; Terrorist Kasav überlebte und beschrieb Chefplaner der Anschläge
EP : Ein bizarres Ereignis.
Und alles soll ganz klar sein.
Merkwürdig.  


29.11.2008; Britische Staatsangehörige unter den Terroristen?  


29.11.2008; Sturm auf Taj-Mahal-Hotel in Bombay 
Rund 200 Tote nach tagelangen Kämpfen  

27.11.2008; So weit bis jetzt bekannt, haben die Angreifer 
in Mumbai ungefähr ein Dutzend Ziele in mehr oder weniger 
koordinierter Form attackiert. 

28.11.2008; «Dieser Krieg kann gewonnen werden»
Indische Pressestimmen zu den Anschlägen von Mumbai
«Angst»: Die indische Presse fordert den nationalen Schulterschluss. 
EP : Die Tat ist noch gar nicht richtig beendet da verkünden 
die Medien bereits seltsame Gewißheiten. 



27.11.2008; Terrorakt; Indien droht Nachbarländern; 
Indiens Premierminister Singh sieht den Ursprung der Anschläge 
von Bombay im Ausland. Er fordert Konsequenzen - und droht 
mit Vergeltung. Derweil sind offenbar noch immer Geiseln in 
den Händen der Attentäter.  


28.11.2008; Ergenekon in Indien: False-Flag-Terror der 
Singh-Bundesregierung soll Muslimen und Pakistan in 
die Schuhe geschoben werden  


22.10.2008;  Indien: «Haben Mondreise begonnen» 
EP : Indien fliegt zum Mond. 
Deutschland ist schon weiter.
Deutschland ist hinter dem Mond. 


 26.10.2007; Russland, China, Indien: Dreier-Allianz gegen Washington? 



 
Anfang Thema Indien                                             




******************************************************************
               Krieg gegen den Irak, Golfkrieg III
********************************+*********************************


 Die Amerikaner und ihre Koalition der Willigen haben als
 Besatzungsmacht entgegen dem Völkerrecht die Unordnung nicht
 unterbunden und damit gefördert.
 Mit der Entwicklung zum Bürgerkrieg jetzt nach den
 Parlamentswahlen dort wähnen sie sich außerhalb jeglicher
 Verantwortung.
 Das ist eine neue Variante von Völkermord.
 Völkermord durch Förderung von Bürgerkrieg.     (EP, 21.03.2006)

 Es ist vielleicht nicht nur der Krieg aller gegen alle im Irak
 angedacht, sondern der Krieg aller Schiiten gegen alle Sunniten
 der gesamten Region.                            (EP, 21.12.2006)

                         _______________  


 Galgenhumor aus dem Film "kilometre zero" des irakischen Regisseurs
 Hiner Saleem bei den Filmfestspielen in Cannes:
 "Unsere Vergangenheit ist traurig,
 unsere Gegenwart ist tragisch,
 aber wenigstens haben wir keine Zukunft."

                         _______________
                         _______________



09.08.2012; strategic-culture.org; 
POLITICS
No Light at the End of the Tunnel in Iraq
EP : Artiikel über die Organisation von Willkür, Grausamkeit und Barbarei. 
STICHWÖRTER : Ausland, Irak, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



24.02.2012; de.rian.ru; 
Al-Qaida bekennt sich zu Terroranschlägen im Irak
EP : Al-Qaida macht genau den Terror, den die USA brauchen, 
um an gewünschten Orten zu gewünschten Zeiten intervenieren zu 
können. 
STICHWÖRTER : Ausland, Irak, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



gef. 08.03.2012; antikrieg.com; Robert C. Koehler ; 
Krebs der Seele 
EP : Über den Film On The Bridge.
On the Bridge ist ein Film über den US-Krieg im Irak.
STICHWÖRTER : Ausland, Syrien, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



12.01.2012; globalresearch.ca; 
IRAQ: Tariq Aziz: "They Killed our Country. 
We are all Victims of Britain and America"
EP : Tariq Aziz, der letzte bedeutende Zeuge amerikanischer 
Irak-Machenschaften der letzten 30 Jahre. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



23.10.2011; german.irib.ir; 
Washington Post: Amerika hat im Irak nicht gesiegt
EP : Das strategische Ziel im Irak war und ist Chaos mit 
möglichst vielen Toten. 
Wie in Afghanistan oder jetzt in Libyen.
Deshalb bestand der strategische Sieg darin, den Krieg nicht 
gewonnen zu haben. 
Bei einem klar erklärt gewonnenen Krieg wäre die USA für 
die Zustände im Irak sowohl verantwortlich als auch 
verantwortlich gemacht worden. 
Mit dem verlorenen Krieg kann sie die Verantwortlichkeit 
leicht zurückweisen. Und die Pfosten nehmen ihr das auch ab. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



05.08.2011; de.rian.ru; 
Die Regierung in Bagdad hat die USA gebeten, ihre 
Truppen im Irak zu belassen.
EP : Vasallen pur.
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Irak, Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



16.07.2011; antikrieg.com; Robert C. Koehler; 
Panettas Ausrutscher
Zitat : „Der Grund, warum ihr Männer hier seid, ist weil 
die Vereinigten Staaten von Amerika am 9/11 angegriffen 
worden sind,“ sagte er vor den versammelten Truppen 
in Camp Victory in Bagdad laut Washington Post. „Und 
3.000 Amerikaner - 3.000 nicht nur Amerikaner, 
3.000 Menschen, unschuldige Menschen - wurden 
getötet wegen al-Qaida. Und wir sind deswegen in den 
Kampf gezogen.“ ..."
EP : Weiß er es nicht so genau, oder ist es ihm egal.
Zur Erinnerung : Der Krieg gegen den Irak wurde mit 
Husseins und Iraks Massenvernichtungswaffen begründet. 
Nicht mit der 9/11-Geschichte. Die diente als Grund für den 
Einmarsch in Afghanistan.
Panetta erzählt hier also hemmungslos Stuß. Für die Masse 
kann er das völlig problemlos tun, da sich die meisten nicht 
mehr so genau an die Zusammenhänge erinnern und die 
Jungen sich nicht drum kümmern.
Das Streben nach globaler Hegemonie, die in diesem Artikel 
angesprochen wird, ist tatsächlich das Streben nach einem 
globalen Imperium. 
Zur Erläuterung : 
Eine Hegemonie ist die Herrschaft über die äußeren Beziehungen, 
ein Imperium ist darüberhinaus die Herrschaft auch über die 
inneren Beziehungen der Vasallen 
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Irak, Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



15.07.2011; de.rian.ru; 
Irak bereitet Hinrichtungen von Ex-Amtsträgern unter 
Saddam Hussein vor
Damit verschwinden wichtige irakische Zeugen der 
amerikanischen Eroberung des Irak. 
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



13.06.2011; german.irib.ir; 
Reporter von France Info : Eine Missgeburt in jeder irakischen Familie
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Jemen, Yemen, Syrien, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Marokko, 
Afghanistan, 



gef. 15.06.2011; de.wikipedia.org; 
Irak-Krieg und seine Folgen.
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Jemen, Yemen, Syrien, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Marokko, 
Afghanistan, 



05.05.2011; german.irib.ir; 
Irakisches Parlament muss US-Truppenverlängerung zustimmen
Stichwörter : Ausland, Irak, USA,  



19.04.2011; boerse-go.de; 
US und UK teilten Iraks Öl noch vor Kriegsbeginn auf
EP : Die Aufteilung der Beute vorher vermeidet Streit nachher.
Stichwörter : Ausland, Irak, 



02.03.2011; radio-utopie.de; 
4.5 Millionen Waisen in Irak: Proteste für Brot und Unterkunft
EP : Wieviele Millionen Eltern sind da gestorben?
Hussein war vmtl. schreckllich.
Die USA sind offensichtlich schrecklicher.
Stichwörter : Ausland, Irak, USA, 



 17.02.2011; spiegel.de;  
Eine Milliarde Dollar
Bagdad will USA auf Schadenersatz verklagen
EP : Milliardenklage bei Billionenschaden.
Stichwörter : Ausland, Irak, USA, 



18.02.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Curveball oder wie man einen Kriegsgrund fabrizierte
Stichwörter : Ausland, Irak, Geheimdienste, 



16.02.2011; de.rian.ru; 
Irakischer Chemiker gesteht: 
Berichte über B-Waffen-Fabriken im Irak erfunden
EP : Trotz seiner abartigen Verkommenheit sind die Entscheider 
in der US-Regierung verantwortlich. 
Sie hatten die Pflicht und die Möglichkeit der Prüfung 
Stichwörter : Ausland, Irak, Krieg gegen den Terror, 



17.11.2010; NZZ; Talabani lehnt Hinrichtung von Aziz ab
Iraks Staatspräsident verweist auf das Alter des Ex-Aussenministers
EP : Mit Aziz würde der wichtigste Zeitzeuge amerikanischer 
Irakpolitik beseitigt. 
Stichwörter : Ausland, Irak, USA, 



12.11.2010; tlaxcala-int.org; Miguel d'Escoto Brockmann; 
Die Schlächter verfolgen ihre Opfer und klagen sie an
EP : Das Gerichtsverfahren gegen Tariq Aziz, ehemaliger 
Außenminister und stellvertretender Premier von Irak : 
Mit der Beseitigung von Tariq Aziz schaffen sich die USA 
einen wichtigen Zeitzeugen ihrer Machenschaften vom  Hals.
Stichwörter : Ausland, Irak, USA, 



11.11.2010; wsws.org; Bill Van Auken; 
USA bereiten permanente Besetzung des Irak vor 
Stichwörter : Ausland, Irak, USA, 



04.11.2010; german.irib.ir; WikiLeaks-Gründer: 
«USA verlieren ihren Ruf als Hüterin der Menschenrechte»
Stichwörter : Ausland, Irak, Afghenistan, UNO, USA, 
Menschenrechte, 



02.11.2010; rian; 
Duma warnt: 
Hinrichtung Asis’ verschleiert Wahrheit zum Irak-Krieg
EP : Mit der Ermordung des irakischen Ex-Vizepremier 
Tarik Asis beseitigen die USA den wichtigsten Zeitzeugen 
für die kriminellen amerikanischen Machenschaften bzgl. Irak. 
Stichwörter : Ausland, Irak, 9/11, USA, Krieg dem Terror, 



26.10.2010; welt.de; 
Das späte Todesurteil gegen Saddams Stellvertreter 
EP : Mit der als Gerichtsurteil verkleideten Ermordung von 
Tarek Asis durch das irakische US-Marioneten-Regime 
entledigt sich die US-Regierung einen wichtigen und 
kenntnisreichen Mitwisser ihrer völkerrechtswidrigen, 
kriminellen Machenschaften. 
Stichwörter : Ausland, Irak, Krieg dem Terror, USA, 



25.10.2010; german.irib.ir; 
USA stocken ihre Truppen im Irak auf 20.000 auf
Stichwörter : Ausland, Irak, USA, Krieg dem Terror, 



02.09.2010; irib; Pentagon gesteht ein : 
Anlass für Irak-Krieg aus der Luft gegriffen 
EP : Die USA haben sich bisher noch nicht zur Übernahme 
von Schadenersatz erklärt.  



02.09.2010; irib; Ahmadinedschad: 
Verursacher des Feldzuges in den Irak müssen vor Gericht 
EP : Vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.  



02.09.2010; irib; Russischer Parlamentarier: 
Rückkehr der US-Armee nach Irak möglich
EP : Na Klar. Wenn ihre Statthalter den Boden unter den Füßen verlieren.  



02.09.2010; antikrieg; John Pilger; Die Fahne schwenken, die Tatsachen fälschen
Stichwörter : Irak-Krieg, USA,  



31.08.2010; ASR; Das zweite vorgetäuschte Kriegsende im Irak 
Stichwörter : Bush, Irak, Krieg, Obama, USA,    



24.08.2010; Kopp; Wolfgang Effenberger; 
Der nicht endende Irak-Krieg: Am Anfang stand die Lüge   



25.08.2010; Kopp; Wang Xin Long; 
Irak: Das Ende vom Anfang   




05.08.2010; Der Guardian berichtete am heutigen Donnerstag, 
dass die USA den Irak nicht verlassen werden. 
Die Bekanntgabe des Abzugs der US-Militärs aus dem Irak bis 
zum 31.08.2010 ist die Bekanntgabe der Besatzung ab 01.09.2010 
unter anderem Namen. 



27.07.2010;  USA Verbleib von mehreren Milliarden Dollar aus dem Irak unklar
EP : Beim Plündern kann schon mal was verloren gehen.
Schließlich bestehen die Plünderer aus Plünderern. 
Und die plündern auch Plünderer.  



24.07.2010; Britischer Verteidigungsminister bestätigt 
Einsatz von Uranmunition im Irak 
EP : Wer die Gene beschädigt oder Teritorium irreversibel zerstört ist 
nicht nur Kriegsverbrecher sondern darüberhinaus ein hochgefährlicher 
Menschheitsverbrecher. Der führt Krieg gegen die ganze Menschheit.
Der führt in voller Selbstverachtung sogar Krieg gegen sich selbst. 
Der ist vollkommen durchgeknallt. 
Der ist geisteskrank.
Wahnsinnig. 
Der gehört aus dem Verkehr gezogen. 
Dringendst.
Gestern. 
Die Gene gehören der ganzen Menschheit. 
Über die Gene sind alle Menschen miteineinder verbunden. 
Einerseits aus der Vergangenheit. 
Und ganz besonders in der Zukunft. 
Früher oder später kommt durch Eheschließung jeder Mensch 
und seine Nachkommen mit diesen Zerstörungen unvermeidlich 
in Berührung und vergiftet sich. 
Entweder mit zerstörten Genen oder mit verseuchten Teritorien.
Die Verwendung derartiger Waffen führt den Krieg ad Absurdum.
Sie zerstört seinen Zweck. 
Sie zerstört das, worum letztlich Krieg geführt wird. 
Stellt die Irren vor Gericht. 
Stichwörter : Großbritannien, DU, Irak, Uran-Munition, 
Kriegsverbrechen, Menschheitsverbrechen,  



13.07.2010; Nationale Koalition im Irak fordert 
Dringlichkeitssitzung des Parlaments   
EP : Nach der Verwüstung eine gigantische Spur der Verarschung. 



07.07.2010; Falluja schlimmer als Hiroshima
EP : Hier findet offensichtlich nicht nur ein lokales 
Kriegsverbrechen, sondern ein globales Menschheitsverbrechen statt.
Es wurden nicht nur die Menschen geschädigt, sondern 
auch ihre Umwelt und ihre Gene.
Stellt diese Menschheitsverbrecher vor Gericht. 
Vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.   



20.06.2010; Amerika verhindert Abzug der Monafeghin aus Irak, um 
ihre eigene Präsenz in der Region fortzusetzen.   



TOP; TOP; 22.04.2010; US-Soldat gibt Interview zum Wikileaks Video   

TOP; TOP; 22.04.2010; US-Soldaten entschuldigen sich für Massaker im Wikileaks Video   



21.04.2010; US-Soldaten entschuldigen sich für 
Massaker im Wikileaks Video   



05.04.2010; Irak; Wikileaks zeigt Ermordung von 
Reuters Journalisten und Zivilisten
EP : Der Krieg gegen den Terror ist Terror als Krieg.   

06.04.2010; Irak; US-Militär erscheint durch Video in schlechtem Licht
Tödlicher Helikopter-Angriff auf Photograph ohne erkennbare Bedrohung 
Der US-Helikopter nimmt eine Menschengruppe in Bagdad ins Visier   



04.04.2010; ElBaradei : Der Irakkrieg hat eine Million unschuldige Zivilisten getötet
"... die welche den Krieg im Irak befohlen haben, für die Tötung 
von einer Million unschuldiger Zivilisten verantwortlich sind 
und sie könnten unter internationalen Recht dafür zur 
Verantwortung gezogen werden. Er meinte ganz eindeutig damit 
Präsident George W. Bush, Premierminister Tony Blair und ihre 
obersten Militär- und Sicherheitsberater...."

"...Angela Merkel....am 20. Februar 2003, ....ihrem Artikel mit 
der Überschrift „Schröder spricht nicht für alle Deutschen“, 
der in der Washington Post veröffentlicht wurde gesagt, sie 
befürwortet den Krieg und findet ihn richtig. Sie sagte: „Die 
Gefahr aus dem Irak ist nicht fiktiv sondern real ...“ was sich 
als totale Fehleinschätzung und sogar bewusste Lüge 
herausstellte...."  



04.04.2010; Irak, Bagdad: 
Todesschwadronen und Attentate des Besatzungsregimes   



05.04.2010; Video; Vier friedlich demonstrierende Jugendliche von 
zionistischen Militär-Verbrechern erschossen. 



02.04.2010; Irak; Folgen der Uranentsorgung durch Waffen
EP : Die Verwendung von Atommüll in Waffen ist kein 
Kriegsverbrechen sondern ein Menschheitsverbrechen, ein 
Verbrechen gegen jeden Menschen, ein Verbrechen gegen 
die menschliche Evolution, eine Form von hochgefährlichem 
Wahnsinn. 



30.03.2010; USA: Berichte von den Protesten am 7. Jahrestag der Invasion im Irak 
EP : USA-Weit wird gegen den Irak-Krieg und andere 
Kriege demonstriert, während man hier in Deutschland 
Bundesregierung und Parlament erlaubt, deutsche Soldaten 
für fremde Interessen in Afganistan zu verheizen.  



20.03.2010; Alles gute zum 7. Geburtstag, Irakkrieg!!!
EP : Krieg gegen den Terror, Krieg gegen den Irak.
Der Krieg gegen den Irak hat mehr Tote durch Gewalteinwirkung 
verursacht, als die Herrschaft Saddam Husseins über ihre gesamte Dauer.  



02.02.1010; Irak wird die USA und GB wegen Einsatz von Uranbomben anklagen  
EP : Der Einsatz von Uran-Munition ist kein lokales Kriegsverbrechen, 
sondern ein globales Menschheitsverbrechen. Uran-Munition 
zerstört zwei Besitztümer, die der gesamten Menschheit gehören 
und über die alle Menschen in der Zeit miteinander verbunden sind: 
Erstens, das menschliche Biotop um uns, und Zweitens, die menschlichen 
Gene in uns. Wer hier Zerstörung erlaubt und anrichtet, führt Krieg 
gegen die gesamte Menschheit. Der hat den Charakter eines Aliens. 
Der hat den Charakter eines Lebewesens von einem anderen Stern, 
das mit dem Leben der Menschen auf der Erde nichts zu tun hat. 
Als Mensch ist der geisteskrank. Als Mensch gehört er unverzüglich 
als aus dem Verkehr gezogen. Stoppt diese Geisteskranken in den 
USA, in UK, in Israel und wo immer sonst auf der Welt. 
Zieht diese Wahnsinnigen aus dem Verkehr.
Stichwörter : EU, USA, Irak  



01.02.2010; Massaker in Bagdad: wieder einmal behaupteter “Selbstmordanschlag” 



01.02.2010; Irak klagt gegen USA und England wegen Uran-Einsatz
EP : Der Einsatz von Uran-Munition ist kein lokales Kriegsverbrechen, 
sondern ein globales Menschheitsverbrechen. 
Uran-Munbition zerstört an zwei Einrichtungen, die der gesamten 
Menschheit gehören und über die alle Menschen in der Zeit 
miteinander verbunden sind : 
Erstens das menschliche Biotop um uns und 
Zweitens die menschlichen Gene in uns.
Wer hier Zerstörung erlaubt und anrichtet, führt Krieg gegen 
die gesamtze Menschheit. Der hat den Charakter eines Aliens.
Der hat den Charakter eines Lebewesens von einem anderen 
Stern, das mit dem Leben der Menschen auf der Erde nichts 
zu tun hat, nicht einmal mit seinem eigenen. 
Als Mensch ist der geisteskrank.,
Als Mensch gehört er unverzüglich als Alien-krank aus dem 
Verkehr gezogen.  Stoppt die Alien-Geisteskranken in den 
USA, in Israel und wo immer sonst auf der Welt. 
Zieht diese Wahnsinnigen aus dem Verkehr.  
Stichwörter : Irak, Israel, USA, UK, Uran-Munition, Geisteskrankheit, Alien 



18.01.2010; Armut im Neuen Irak  
EP : Die USA betreiben im Irak evtl. dieseelbe Art von Ausrottungskrieg 
gegen die Iraker wie Israel in Palästina gegen die Palästinenser. 
Im Irak geht es um Öl.    



04.01.2010; Tony Blair, der ehemalige britische Regierungschef kann 
nun für den "Erfolg" kassieren und auch am irakischen Öl verdienen. 
EP : Politik als Geschäftsfeld. 
Korruption im Weltmaßstab.  



14.12.2009; "Erschreckender Betrug"Neue Vorwürfe gegen Blair
Schon seit längerem muss sich der ehemalige britische 
Ex-Premierminister Blair gegen Vorwürfe im Zusammenhang 
mit dem Irak-Krieg wehren. Nun greift auch der frühere 
britische Generalstaatsanwalt Macdonald Blair scharf an.  



11.12.2009; MI-6-Chef macht Russland für Irak-Krieg verantwortlich
EP : Es scheinen weniger vordergründige "Geschäftsinteressen" gewesen 
zu sein, als vielmehr hintergründige, nämlich der USA einen Anlaß zu 
geben, sich mit Hilfe eines Irak-Krieges dem Ruin näher zu bringen. 
Stichwörter : 



04.12.2009;  Großayatollah Ali Sistani warnt vor Verschiebung 
der Parlamentswahlen im Irak   
Stichwörter : 



01.12.2009; Husseins Richter flüchtig: 
Haftbefehl wegen Todesurteilen gegen Opposition (unter Hussein) 
EP : Welch ein Dokument von Willkür und Abartgkeit.
Welch ein Abgrund.  


20.11.2009; Post-Invasion Birth Defects Soar In Fallujah, Iraq, up to 15 times higher  
EP : Deutsch: Die Neugeborenen-Mißbildungen in Fallujah haben 
nach der Irak-Invasion um das 15-fache zugenommen.  



17.11.2009; DU causes dramatic rise in birth defects in Iraq  



12.11.2009; Die Plünderung des irakischen Öls 
EP : USA: Mir Alles, euch den Rest.  



02.11.2009; Widerstand gegen Erdöl-Verträge
Irakischer Parlamentsausschuss hält BP-Vertrag für illegal   



02.11.2009; Widerstand gegen Erdöl-Verträge
Irakischer Parlamentsausschuss hält BP-Vertrag für illegal  



03.-13.02.2009; Iraks Erschreckende Opferzahlen: 
1 Mio.Tote, 4,5 Mio. Vertriebene, 1-2 Mio. Witwen, 5 Mio.Waisenkinder 
EP : Im Gegensatz zum Wohltäter Bush waren die Zeiten unter 
dem Hussein dem Schrecklichen paradisisch. 



16.10.2009; Die missgebildeten Babys von Falludscha
"...Im September 2009 wurden im General Hospital von 
Falludscha 170 Babys geboren, davon waren 24 Prozent 
innerhalb der ersten Woche tot, unglaubliche 75 Prozent 
der toten Babys waren deformiert. ..." 
EP : Über die Gene als auch über den Lebensraum, das Biotop 
der Menschheit, ist jeder Mensch mit jedem anderen 
Menschen verbunden, hängt jeder Mensch mit jedem 
anderen Menschen zusammen. Jeder Schaden hier schädigt 
früher oder später jeden anderen Menschen oder behindert 
die Menschheit in ihrer evolutionären Entfaltung. Und diese 
durchgeknallten Irren sowohl in den USA als auch in Israel 
scheißen mit ihren Waffen hemmungslos sowohl in unser 
Aller Genpool als auch in unser Aller Lebensraum als seien 
sie Aliens von einem anderen Stern und hätten mit Menschheit, 
ihrem Genkapital und ihrem Biotop, der Erde überhaupt nichts 
zu tun. 
Zieht diese abartigen Verrückten und hochgefährlichen 
Geisteskranken aus dem Verkehr. 
Sperrt diese Völkermörder, Kriegs- und Menschheitsverbrecher 
sicher weg, bevor sie weitere, größere Schäden anrichten können. 



10.10.2009; Der irakischen Landwirtschaft geht das Wasser aus   



12.08.2009; FBI; Die Saddam-Protokolle  



22.07.2009; "Der Irak versinkt in Anarchie und vollständiger Orientierungslosigkeit" 
EP : Welch ein Scenario. 



29.06.2009; Political disputes threaten sale of rights to exploit Iraqi oilfields
Alice Fordham in Baghdad and Robin Pagnamenta in London
 

29.06.2009; Energieförderung im Irak: Wettlauf ums Öl  



23.06.2009; Kriegstreiber Bush und Blair auf der Anklagebank  



29.05.2009; Iraks Stabilität ist nur Gerede, sagen die Baathisten 



18.05.2009; Begründung für Irakkrieg unter Folter erpresst
Schwere Vorwürfe gegen Ex-Vizepräsident Cheney  





29.04.2009; Irak : U.S.-Truppen „müssen Städte bis zum Fristablauf im Juni verlassen”
"...ungeachtet der steigenden Gewalt im ganzen Land ..."  



16.02.2009; Iraks erschreckende Opferzahlen: 1 Millionen Tote, 
4,5 Millionen Vertriebene, 1-2 Millionen Witwen, 5 Millionen Waisenkinder 



06.12.2008;  Anklage gegen Blackwater-Mitarbeiter
"...Den Sicherheitsleuten wird vorgeworfen, am 16. September 
vorigen Jahres 17 irakische Zivilpersonen willkürlich erschossen 
zu haben. Nach Darstellung des Unternehmens wurden seine 
Mitarbeiter angegriffen und schossen dann zurück. Eine 
Untersuchung der irakischen Behörden kam zu dem Schluss, 
dass die Blackwater-Angestellten nicht provoziert worden seien...."  


26.11.2008; U.S. Armored Troop Carrier Crashed Motorcade of Russia’s Diplomats  


22.11.2008; Hoch gepokert; 
Al-Maliki-Regierung rang USA bei Truppenabkommen Zugeständnisse 
ab, wofür Bush in Washington heftig kritisiert wird
EP : Der Irak nutzt die Gunst der Stunde.  


18.10.2008;  Irak: 1 Million Demonstranten fordern: Raus aus unserem Land !   


18.10.2008; Thousands of Sadr followers protest U.S.-Iraqi 
security deal in Baghdad
EP : Tausenede von Sadr-Anhängern protestieren gegen das 
irakisch-amerikanische Abkommen zum US-Truppenabzug aus dem Irak. 


18.10.2008; Irak: Großdemo gegen US-Truppenpräsenz 


15.10.2008; Usa zieht aus Irak ab, aber nur straffrei ...
"...Die Unterhändler beider Länder liegen sich zu diesem 
Thema in den Haaren, da die USA einen diplomatischen 
Status und damit Straffreiheit für alle US Bürger im Irak 
fordert und hierdurch z.B. der irakischen Justiz auch die 
Möglichkeit nehmen will den mordenden und vergewaltigenden 
Banden ziviler US Sicherheitsdienste einer gerechten 
Bestrafung zuzuführen. ..."
EP : Fürsorge pur. 
Für Schwerstverbrecher.
Hier in Deutschland gibt es nicht einmal mehr Fürsorge für 
Soldaten, die die Regierung nach Afganistan geschickt hat.
Die müssen isch vor Gericht selbst verteidigen.  


 10.09.2008; Jürgen Todenhöfer im WDR5 Gespräch; 
Augenzeugenberichte aus dem Irak; 
http://medien.wdr.de/m/1221738356/radio/tischgespraech/wdr5_tischgespraech_20080910_2100.mp3  

 10.09.2008; Jürgen Todenhöfer im WDR5 Gespräch - Augenzeugenberichte aus dem Irak
Bücher von Jürgen Todenhöfer:
"Warum tötest du Zaid?" (C. Bertelsmann, 2008)
"Andy und Marwa - Zwei Kinder und der Krieg" (C. Bertelsmann, 2005)
"Wer weint schon um Abdul und Tanaya?" (Herder-Verlag)  


 24.09.2008; Cholera im Irak; 
Bis Ende Oktober wird mit einer Ausweitung der Epidemie gerechnet. 
Bisher fünf Todesfälle. 
Ursachen gehen auf US-Aggression, daraus folgende Armut und Korruption zurück.
EP : Völkermord by Chaos.  



 24.09.2008; TOP : KAMPF UM PAKISTANS ATOMWAFFEN: 
Merkwürdigkeiten um die Zerstörung des Marriott-Hotels in Islamabad
Es wird solange gebombt, bis der gewünschte Nachrücke in der 
gewünschten Position sitzt.
"...Dass Mähdienvertreter es wagen, hierzulande über solch 
offensichtlichen Widersprüche und Fakten einfach hinwegzugehen 
(seit Jahren gibt es immer wieder Kriegsverbrechen im Irak und 
Afghanistan, welche riesige Krater hinterlassen und ohne eine 
Spur von Untersuchungen als “Selbstmordanschläge” der 
besetzten Völker vermeldet werden), sagt so einiges über die 
Staats- und Konzernorgane der (noch) etablierten Presselandschaft...."
"...Dazu kommt, dass sich Mike Mullen mehrfach kritisch gegenüber 
der Bush-Regierung und ihrer Kriegspolitik geäussert hat. Zum 
Afghanístankrieg (und damit auch zur nicht mehr zu trennenden 
Pakistan-Strategie) hatte der Admiral noch vor wenigen Tagen 
bei einer Anhörung vor dem US-Kongress gesagt, das US-Militär 
könne sich “den Weg zum Sieg nicht freitöten”...."  
"...Seymor Hersh hatte in seiner letzten investigativen Recherche 
“Preparing the Battlefield” vom Juli dieses Jahres von 
US-Militäreinheiten berichtet, welche selbst an den Kontinental- 
und Feldkommandeuren vorbei im Iran und in Pakistan zusammen 
mit der CIA einen verdeckten Schattenkrieg mit asymmetrischen 
(”terroristischen”) Mitteln führen...."
"...Auch weiss man nun: Logik gibt es nicht mehr im Krieg, 
schon gar keine Kriegslogik. Der “Westen” kämpft seit 7 Jahren 
gegen einen unsichtbaren, aber überall lauernden omnipräsenten 
Feind, der zwar alle töten, aber nicht gewinnen will und mit 
seinen Aktionen nur dem Gegner nützt, nämlich der US-Regierung, 
der NATO und den westlichen Geheimdiensten, deren Chefs 
zuhause jedes Wochenende mit grossen Augen wild fuchtelnd 
in den Fernsehstudios samt angedockter Parlamente sitzen und 
endlich die Grundrechte loswerden wollen um sie effektiv zu 
verteidigen...."
"...Angeblich soll der pakistanische Präsident Asif Ali Zardari 
kurz vor dem Attentat seine unverbrüchliche Treue zu den USA 
im gemeinsamen Kampf gegen den Terror geschworen haben.
 Deshalb sei er, so die Mähdiengeschichte, von den “Terroristen” 
ins Visier genommen worden.
In Wirklichkeit hatte Pakistans Präsident Zardari vor der 
Zerstörung des Marriott-Hotels in einer dramatischen Rede 
(seiner ersten) vor dem pakistanischen Parlament deutlich 
gemacht, dass er keinen Einmarsch von US-Truppen auf dem 
Gebiet seiner Atommacht dulden werde.
Wörtlich sagte er, unter grossem Beifall der Abgeordneten 
des pakistanischen Parlamentes:
 “Wir werden die Verletzung unserer Souveränität und territorialen 
Integrität durch irgendeine Macht im Namen des Kampfes gegen 
den Terror nicht tolerieren” ..."


 29.05.2008; IRAK-KONFERENZ; Uno erklärt Unterstützung - erlässt aber keine Schulden  
EP : Jeder Dollar, der dem Irak erlassen wird, fließt in die Taschen seiner Besatzer.


 29.03.2008; Kämpfe im Irak weiten sich aus.
Es geht um mehr als Basra  


 28.03.2008; Irak; US-Armee greift in Kämpfe ein 
"...Das irakische Parlament hat am Freitag eine Vermittlungskommission
 eingesetzt, um die Kämpfe zu beenden. Zu der Dringlichkeitssitzung
 kamen allerdings nur 54 der 275 Abgeordneten. Die beiden wichtigsten
 Blöcke - die schiitische Vereinigte irakische Allianz und die
 Kurden-Allianz - boykottierten die Sitzung. Die Abgeordneten
 Muktada al-Sadrs nahmen indes teil...."
EP : Seltsam. 
Die Herren des Irak lassen grüßen.
Das irakische Parlament zählt offensichtlich nicht dazu.
Das irakische Volk auch nicht.


 19.03.2008; FÜNF JAHRE IRAK-KRIEG; Wie Bush der Wirklichkeit trotzt 
EP : Fürnf Jahre Krieg gegen ein Entwicklungsland.
Das ist ganz langsamer Völkermord.

 19.03.2008;  Fünf Jahre Irakkrieg: Die ausgeblendete Katastrophe
EP : Der ausgeblendete Völkermord.


 14.03.2008; Joseph Stiglitz: 6000 Milliarden Dollar;
 Die US-Regierung hat die wahren und dramatisch hohen Kosten des
 Irakkriegs verschleiert. Kriegsgewinnler sind vor allem private
 Vertragsunternehmen wie Halliburton. 
 EP : Die Kosten von 6000 Mrd. $ setzen sich zusammen aus 3000 Mrd. $ für die USA,
 zuzüglich weiterer 3000 Mrd. $ für die übrige Welt.
 Das sind 1200 Mrd. $ pro Kriegsjahr.
 Das sind bei 150.000 Soldaten im Iriak 8 Mio. $ pro Soldat pro Kriegsjahr.
 Das ist offensichtlich vollendeter Stuß.
 Oder geschieht hier etwas anderes?
 Werden von einer kleinen US-Clique die Staatskassen der westlichen Welt geplündert?
 ftd : "...Statistische Erhebungen aus der Zeit vor und nach der Invasion
 lassen etwas von der grimmigen Realität erkennen: Während der
 ersten 40 Kriegsmonate gab es vermutlich zwischen 450.000 und
 600.000 zusätzliche Tote (150.000 davon gewalttätige Todesfälle)...."


 10.01.2008; Studie: Täglich 120 Menschen im Irak getötet
WHO-Statistik: 151.000 getötete Zivilisten in drei Jahren 
EP : Das sind deutlich mehr als Hussein in seiner gesamten
Regierungszeit geschafft hat.


 18.12.2007, 04:00; Irak verurteilt "grausamen Angriff" der Türken auf Kurden
Beschuss auf Grundlage von US-Informationen 
EP . Wer ist Herr im Irak.


 06.12.2007; Irak; Bush nimmt Sicherheitsfirmen an die Leine.
 Nach dem Skandal um die private Sicherheitsfirma Blackwater hat
 sich die US-Regierung auf Regeln für private Wachleute geeinigt.
 Die Vereinbarung schafft Richtlinien zur Anwendung von Gewalt
 durch private Sicherheitsfirmen und klärt die Frage der Verantwortung
 im Verteidigungsfall. 
EP: Die USA haben also die Macht im Irak, üben aber tatsächlich die
Herrschaft nicht aus.
Und gegen die Mörder wird auch nicht ermittelt.
Völkermord by Chaos.


 13.11.2007; US-Kongress taxiert Kriegskosten auf 1,6 Billionen 
 EP : Das würde bedeuten, daß jeder Soldat in diesem Krieg mehr
 als 10 Mio. Dollar gekostet hätte. Das kann nur vollendeter Stuß sein.
 Hier wurde vielleicht die amerikanische Billion mit Billion übersetzt
 statt mit Milliarden.
 Ein realistische Betrag liegt bei einem Tausendstel des angegebenen Wertes.
 Die angegebenen Kosten sind die ihrer ganzen Armee und sollen vielleicht
 nur dazu dienen, ihre Vasallen, uns, abzuzocken.


 28.10.2007, 04:00; Amerika zahlt einen hohen Preis im Irak
"...Der Einsatz im Irak kostet die USA laut offiziellen Angaben derzeit
 pro Monat zwölf Milliarden Dollar (8,49 Milliarden Euro). Insgesamt
 lagen die Ausgaben mit Stand 26. September bei 454 Milliarden
 Dollar...." 
EP : Die behaupteten monatlichen Kosten würden bedeuten:
 50.000 Euro pro Monat pro Soldat, also mehr als 2,5 Mio.
 Euro pro Soldat für den ganzen Krieg.
Die behauptete Gesamtzahl aber bedeutet weniger als 1 Mio.
 Euro pro Soldat für den ganzen Krieg.
Diese Zahlen passen also gar nicht zusammen.
Diese Zahlen kann man von daher als auch im Gesamtzusammenhang
treffend nur als Stuß bezeichnen.


 13.10.2007; Attacke auf George W. Bush: In bisher unbekannter
 Schärfe rechnet der frühere Kommandeur der US-Truppen im Irak
 mit der Strategie des Präsidenten ab. Ricardo Sanchez bezeichnet
 die Regierung als "inkompetent" und den amerikanischen Einsatz
 als "Alptraum ohne absehbares Ende". 


 27.09.2007; Die irakische Regierung hat nichts zu melden.
 Sie ist nur Vollstrecker der amerikanischen Willkürherrschaft. 


 28.09.07  14:43; Irak: Schiitische und sunnitische Geistliche machen
 gemeinsam Front gegen den Vorschlag des US-Senats für eine
 Aufspaltung des Iraks in drei Landesteile, nämlich für Schiiten,
 Sunniten und Kurden. Stattdessen sollten sich die Iraker um
 Versöhnung bemühen.


 28.09.2007; Interview mit Bush-Kritiker Seymour Hersh
"Bush glaubt an das, was er sagt!" 


 19.09.2007; SICHERHEITSFIRMEN IM IRAK
Die Institutionalisierung von Willkür und Verbrechen im Irak
 unter der "demokratischen" Regierung Bush für einen
 "demokratischen" Irak.


 17.09.2007; Europa & Welt;
Greenspan relativiert Aussagen über Irak-Krieg 
 Greenspan: "...Ich bin betrübt, dass es politisch unbequem ist, festzustellen ,
 was jeder weiß: Im Irak-Krieg geht es im Wesentlichen um das Öl" ,
 heißt es in dem mit Spannung erwarteten Buch "The Age of
 Turbulence: Adventures in a New World", das am Montag
 offiziell auf dem US-Büchermarkt erschien ..."
"...US-Verteidigungsminister Robert Gates hatte bereits
 am Sonntag Greenspan widersprochen . Es gehe den USA
 um die Stabilität in der Golfregion,..."
EP : Welchen Sinn hat es, etwas zu leugnen, was jeder weiß?
Oder erzählen sie den Stuß wegen des vorauseilenden Glaubens
 ihrer willfährigen Dövchen und Idioten in den Regierungen und
 Parlamenten ihrer Vasallenstaaten.


 16.09.2007; Irak-Veteranen marschieren gegen den Krieg;
10.000 bei Demo in Washington 


 10.09.2007; Irak: Enteignung per Gesetz; 
Staatliche Kontrolle über Öl soll aufgehoben werden.
 Auslandsfirmen erhalten Zugriff 
"...Die US-Regierung bezeichnet das neue Ölgesetz als
 Grundlage für eine nationale Versöhnung. Das Gesetz
 wird die staatliche irakische Kontrolle über das Öl weitgehend
 aufheben. Kritiker verweisen darauf, daß von den
 Öleinnahmen nach Abzug aller Verpflichtungen nur ein
 Bruchteil für die irakische Bevölkerung bleibt. Auf heftigen
 Widerspruch stoßen die sogenannten Production Sharing
 Contracts (PSC), die ausländischen Ölgesellschaften bis
 zu 40 Jahre ungehinderten Zugriff auf irakisches Öl
 garantieren. Die kurdische Regionalregierung hat am
 Freitag einen PSC-Vertrag mit der US-Ölfirma Hunt (Dallas)
 für unerschlossene Ölfelder bei Dohuk unterzeichnet...."


 04.09.2007; Bush spricht im Irak von Erfolgen - Teilabzug denkbar 
EP : Völkermord by Chaos.
Der von Bush angeschobene Krieg Jeder gegen Jeden schafft pro
Monat mehr Tote als Hussein in seiner ganzen Regierungszeit
zustande gebracht hat.
Und Busch glaubt, nicht in der Verantwortung zu stehen.
Und der Pöbel denkt, die Iraker schlagen sich selber tot.


 05.09.2007; US-Oberbefehlshaber deutet Truppenabzug für März an 
"...Der US-Rechnungshof hat in einer Analyse zur Lage im Irak
 eine sehr negative Bilanz gezogen. 11 der 18 gesetzten Ziele
 seien in den vergangenen Monaten verfehlt worden, hieß es.
 Mit Spannung wird nun der Bericht von General David
 Petraeus erwartet. Der US-Oberbefehlshaber im Irak dürfte
 mit seinen Äußerungen im Vorfeld für zusätzliche Nervosiät
 im Weißen Haus gesorgt haben...."


 04.09.2007; Britischer General: US-Strategie im Irak ist Blödsinn 


 29.08.2007; US-Militär nimmt iranische Delegation fest 
EP : Was interessiert die USA das Völkerrecht.
Primitivzivilisation auf dem Vormarsch.


 22.08.2007; Außenminister Kouchner in RTL zu seinem Irak-Besuch 
"...Einen düsteren. Es gibt natürlich einen ganz gewaltigen
 und sehr betrüblichen Unterschied zwischen der grünen
 Zone, wohin sich die Verantwortungsträger geflüchtet
 haben, und dem Rest der Stadt, der verwüstet oder
 unzugänglich ist, der abgeschottet ist und in dem das
 Leben schwer ist: Es gibt keine Schule, es gibt kein
 Wasser, oder nur ganz wenig. Es gibt nur eineinhalb
 Stunden Strom pro Tag...."
 EP : Völkermord by Chaos



 
11.08.2007 17:56; Iran weist Bush-Kritik an Beziehungen zum Irak zurück
USA über Annäherung Iran-Irak besorgt -
 Präsident Bush droht, mit Regierungschef Nuri al-Maliki mit
 "ein ernstes Wort" zu sprechen 
EP : Selbst die Marionette bleibt von den Sachzwängen nicht unberührt.


 26.07.2007; MASSENFLUCHT; 
Millionen Iraker haben ihre Heimat verlassen  
EP : Völkermord by Chaos.


 27.07.2007;  
"...Der irakische Botschafter in den Vereinigten Staaten, Samir
 Sumaidaie, kritisierte die Zurückhaltung der USA in Bezug auf
 Waffenlieferungen an die Armee seines Landes. Die
 Verzögerungen seien unverständlich, schließlich strebe
 US-Präsident George W. Bush durchsetzungsfähige irakische
 Streitkräfte an, sagte der Diplomat. Er wies Argumente zurück,
 wonach das Pentagon verhindern will, dass Hochtechnologie-
Waffen in irakische Hände gelangen. "Es geht nicht um
 Atom-U-Boote", sagte Sumaidaie. Die Armee benötige
 Standardausrüstung wie Sturmgewehre und gepanzerte
 Fahrzeuge...."
 EP : Dies deutet darauf hin, daß die USA offensichtlich gar kein
 Interesse an stabilen Verhältnissen im Irak haben.
 Völkermord by Chaos.


  09.07.2007 23:50; Bush und der Irak: Greifbare Ratlosigkeit
"...Zudem gibt es in Washington nicht nur Stimmen für einen
 Abzug. Der unabhängige Senator Joe Liebermann empfahl
 jüngst das Bombardement iranischer Ausbildungslager für
 Terroristen, die im Irak eingesetzt würden. Und der rechtsgerichtete
 Geschichtsprofessor Anthony Celso meinte in der "Washington
 Times", die USA sollten sich nach Kuwait und ins irakische
 Kurdistan zurückziehen, und dann gelassen der zu erwartenden
 blutigen Schlacht zwischen Sunniten und Schiiten zuschauen,
 die die ganze Region einbeziehen und schwächen würde.
 Dies läge durchaus im Sicherheitsinteresse der USA, meint
 Celso...."


 08.07.2007; UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat den
 amerikanischen Militäreinsatz im Irak als großen Beitrag für
 die «Stabilisierung des Iraks» gewürdigt. 
 EP : Leider versäumte er  mitzuteilen, wer den Irak destabilisiert hat.


 05.07.2007 09:59;  Australien wegen Öl im Irak
Premier relativiert Äußerungen seines Ministers  
 EP : Ein aufschlußreicher Artikel.
 Die sind nicht da, weil da die Sonne so schön scheint


 US-Präsident Bush mahnt bei Krieg im Irak zu Geduld; 29.06.2007 07:18 
 EP : Völkermord dauert etwas länger, wenn er getarnt werden muß.


 14.06.2007; Der Irak-Krieg und das "schockierende Stillschweigen" der UN 


 12.06.2007; USA planen Waffenlieferung an die Sunniten im Irak 
 EP : Wenn sie Hussein nicht ermordet hätten, hätten sie das ganz von allein gehabt.
 Wenn sie jetzt Waffen an die Sunniten liefern, geht der Bürgerkrieg
 im Irak erst richtig los.
 Völkermord by Bürgerkrieg und Chaos.
 Und als Schmankerl:
 Krieg gegen den Iran, wenn der Iran im Gegenzug die Schiiten aufrüstet.


 01.06.2007; Gates: USA auf Dauer im Irak 
 EP : Der Abzug von dort also doch nur hohles Geschwätz?
 Und : Völkermord by Chaos.


 19.05.2007; Monatelang hat er alle Skandale überstanden.
 Jetzt aber scheint die Uhr auch für US-Justizminister Alberto
 Gonzales abzulaufen. Nächste Woche muss er sich im
 Kongress einem Misstrauensvotum stellen
 EP : Die USA befreit sich Mann um Mann von den Verschwörern.
 Wann rollen die Köpfe in Deutschland?
 Hier muß wegen seiner Deppenverfassung das Volk selbst aufstehen.


 20.05.2007 19:59; Rette uns, wer kann;
 Derek Chollet : Es waren die USA, die das Problem Irak geschaffen haben -
 und trotzdem: Es ist nun die Pflicht der Europäer, dort zu helfen. 
 EP : Grandioser Stuß.


 17.05.2007; Irak droht kompletter Kollaps;
Dramatische Expertise: Renommierte britische Experten warnen
 in einer schonungslosen Analyse davor, dass der Irak in seiner
 derzeitigen Form binnen eines Jahres nicht mehr existieren
 könnte. Besonders erschreckend: Iraks Regierung sei für
 Forschritte jetzt schon "weitgehend unerheblich". 
 EP : Völkermord by Chaos, Eine neue Form des Völkermordes.
 Der Welt wird das als verlorener Krieg verkauft.
 Und die freut sich klammheimlich über die "Niederlage" der USA.


 
 12.05.2007; Parlament gegen Sperranlagen; 
 Nach einer stürmischen Sitzung hat sich das Parlament in Bagdad
 gegen die Errichtung von Sicherheitsmauern in der irakischen
 Hauptstadt ausgesprochen.
 EP : Selbst die Kollaborateure wenden sich ab.


 11.05.2007; Richard Holbrooke; "Irak ist schlimmer als Vietnam" 
 EP : Für die Iraker stimmt das zweifellos.


 09.05.2007; Überlebenschancen für Kinder im Irak am geringsten 
EP : Völkermord by Chaos.


 30.04.2007, 08:53; Irak: US-"Erfolgsprojekte" ein Flop
Die USA haben zum Aufbau des Landes Milliarden Dollar investiert.
 Viele Gebäude und technische Anlagen sind in einem desolaten Zustand.  
 EP : Die Zerstörung des Irak ist kein Unfall sondern Vorsatz.


 25.04.2007; UNO kritisiert Menschenrechtslage im Irak 
 EP :Der Krieg gegen den Irak ist Völkermord.
 Getarnt als Niederlage.
 Stellt die Täter und ihre Helfer vor das internationale Haager
 Kriegverbrechertribunal. 


 USA wollen vollständigen Schuldenerlass für den Irak
25.04.2007 21:47 
 EP : Die UNO erlaubt den USA, die Schulden des Iak zu bezahlen.


 23.04.2007;Maliki will Mauerbau in Bagdad stoppen 
 EP : Die USA haben keinen Nachbau des Warschauer Ghettos geplant.
 Es ist eine Eigenkonstruktion.
 Gegen den Willen der irakischen Regierung.


 19.04.2007, 22:18; US-Senator;"Irakkrieg ist verloren" 
 EP : Das entscheidende Kriterium dafür ist die Herrschaft über das irakische Öl.
 Haben sie sie oder nicht?


 10.04.2007; Zum vierten Jahrestag des US-Einmarsches in Bagdad haben
 gestern in der heiligen Stadt Najaf Hunderttausende Iraker für einen
 Abzug der alliierten Besatzungstruppen demonstriert. 
 EP : Nach anderen Quellen sollen es Millionen gewesen sein.


 07.04.07; 17:28; Foltert die «Firma» im Irak? 
"...In dem Bericht hiess es, Scharafi sei sei zweiter Sekretär bei
 der iranischen Botschaft in Bagdad. Er sei beim Einkaufen
 in Bagdad von Agenten angesprochen und zu einem Stützpunkt
 in der Nähe des Flughafens gebracht worden...."
 EP : Die USA treten das Völkerrecht mit Füßen.


 04.04.2007; Ein US-Kriegsziel fast erreicht;
 Neues Ölgesetz in Irak - Kontrolle der Mehrheit der Ölreserven für US-Firmen 

 03.04.2007; Wirtschafts-Sieg der USA im Irak
 US-Firmen bekommen Kontrolle über Iraks Ölreserven
 EP : Der Raub ist nun fast perfekt.


 Sadr ruft zu Protesten gegen US-Militär auf; 30.03.2007 18:54 
 "...Nach vier Jahren hat der Irak weder (Trink-)Wasser, noch Strom,
 Benzin oder Sicherheit und befindet sich überdies mitten im Aufruhr...."
 EP : Völkermord by Chaos.


 23.03.2007 17:39; Stammesführer: USA versuchen. Rebellen gegeneinander auszuspielen 


 09.02.2007; Konrad Ege; Zaudern und Zögern;
IRAK- UND IRAN-POLITIK DER USA
Die Demokraten wollen Präsident Bush nicht wirklich in die Parade fahren 


 08/09.02.2007 17:33; 04:02; US-Luftangriff tötet 45 Zivilisten 


 08.02.2007; Suche nach "verschwundenen" US-Milliarden 
 EP : Das erklärt vielleicht, woraus sich der Krieg innerhalb des Irak speist.


 29.01.2007; Hillary-Schelte gegen Bush;
 ...Für die Kriegsgegner (unter ihnen waren auch zahlreiche
 Schauspieler wie Jane Fonda, Susan Sarandon und Tim Robbins
 sowie der schwarze Bürgerrechtler Jesse Jackson), die in
 Washington mit Plakaten wie "Stoppt das Sterben im Irak"
 und "Kein Geld mehr für den Krieg" ihrer Forderung nach
 einem sofortigen Truppenabzug Ausdruck verliehen, sind
 solche Debatten ohnehin Haarspalterei. Sie erwarten, dass
 es dem Kongress gelingt, die von Bush beschlossene
 Entsendung von 21.500 zusätzlichen Soldaten (zu den 130.000
 bereits stationierten) zu stoppen und den Aufbau einer
 zusätzlichen Front gegen den Iran zu verhindern....


 30.01.2007; Über 300 Extremisten in Gefechten in Irak getötet 
 EP : Manner, Frauen, Greise, Kinder.....


 29.01.2007; «Schweigen ist keine Alternative»;
Irak-Krieg: 150.000 Demonstranten setzen US-Präsident Bush und Demokraten unter Druck 


 Wo ist man sicherer: In den USA oder im Irak?
Craig Morris 22.01.2007;
Ein Zahlenvergleich der Toten im Irak und in einigen US-Städten 


 27.01.07  22:22; 100.000 demonstrieren in Washington gegen den Irak-Krieg 


 27.01.2007 13:25; US-Regierung weist Kritik an Irak-Kurs zurück 


 24.01.2007; REDE ZUR LAGE DER NATION
Bush verblüfft mit Irak-Eingeständnis 
 EP : Wenn Chaos Kriegsziel war, dann ist ds Eingeständnis
 der Niederlage der Sieg im Irak.


 08.01.2007; Irak; UNHCR: Massive Flüchtlingswelle im Irak 


 04.01.07, 12:52;  
Die Vollstreckung des Todesurteils gegen zwei enge Vertraute
 des hingerichteten irakischen Ex-Präsidenten Saddam Hussein
 verzögert sich möglicherweise bis Sonntag. 
 EP : Der Eifer beim "Hinrichten" rührt wohl vom Interesse, die
 US-Beteiligung an Straftaten zu vertuschen.


 Mit der eiligen Exekution Husseins wird viel zugedeckt
Florian Rötzer 30.12.2006
 Das schnell und medienwirksam verhängte Todesurteil dient
 der irakischen und amerikanischen Regierung, aber ob das
 als unfair kritisierte Ende des Prozesses das Land versöhnen
 wird, darf bezweifelt werden 


 Uruknet.de: Malcolm Lagauche - Der Märtyrer Saddam Hussein (31.12.06) 


 31.12.2006; Husseins Tötung, ein Sieg der Barbarei 


 27.12.2006, 22:52; Schwierige Vollstreckung eines Urteils
Hinrichtung Saddams umstritten 
 EP : Die Nachrichtenauswahl bei Google-News läßt darauf schließen,
 daß seine Betreiber die Vollstreckung dieses Todesurteils wünschen.
 Der Herr der Suchmaschine ist der Herr der Suchergebnisse.


 27.12.2006, 5:03; 07:46
Der italienische Aussenminister Massimo D'Alema hat das
 Todesurteil gegen den ehemaligen irakischen Machthaber
 Saddam Hussein durch ein Berufungsgericht scharf abgelehnt.
 «Als Italiener ebenso wie als Europäer bin ich gegen die
 Todesstrafe», sagte D'Alema. 
 EP : Barbarei topt Völkerrecht.


 25.12.2006; TERRORVERDÄCHTIGE INHAFTIERT
USA erzürnen Irak und Iran mit Festnahme-Aktion 
 EP : Ein Dokument des totalen Krieges.
 Nichts gilt mehr.


 19.12.2006; Nie gab es so viel Gewalt wie heute
1000 Anschläge pro Woche  
  EP : Woher stammt das Geld für den Sprengstoff?
  Woher stammt der Sprengstoff?
  Wie kommt er in den Irak?
  Wem nutzt der Terror?
  Völkermord by Chaos.


 18.12.2006; SAUDISCHER SICHERHEITSBERICHT
Iran baut Schiitenstaat im Irak auf 
 EP : Es könnte das Bestreben geben den Irak-Krieg zu islamisieren,
 ihn zu einem islamischen Bürgerkrieg umzugestalten.


 Irak; Al-Maliki nimmt «Versöhnungskonferenz» wörtlich;
Ministerpräsident reicht Sunniten und Bath-Partei die Hand - 
USA vor Truppenerhöhung? 16.12.06, 17:04 
 EP : Vielleicht wird Hussein ja doch wieder eingesetzt.


 11.12.2006; Uno-Generalsekretär Kofi Annan hat zum Abschluss
 seiner Amtszeit scharfe Kritik an der Regierung von
 US-Präsident George W. Bush geübt.  
 EP : Seine Kritik hätte früher kommen müssen.
 Jetzt im Meer der Kritiken ist sie wie ein Furz im Wind. 


 07.12.2006; Berlin signalisiert Hilfe bei der Kontaktaufnahme
 zu Iran und Syrien. Ein militärisches Engagement wird es aber
 auch künftig nicht geben. 
.....Für Überraschung sorgte eine Formulierung zum Konfliktherd
 Nahost. So ist dabei die Rede vom „Rückkehrrecht“ der
 Palästinenser. Dieser Bericht sei für Israel besonders
 deshalb beunruhigend, weil damit zum ersten Male die
 Frage des Rückkehrrechts für die palästinensischen
 Flüchtlinge von 1948 angesprochen werde, sagte ein
 israelischer Diplomat in Washington.....
 EP : Man könnte meinen, die Vernunft kehrt zurück in die Politik.
 Es könnte sogar ein Wendepunkt der Weltpolitik werden.
 Denn nicht der Krieg an sich ist das Problem, sondern die Mißachtung
 von Humanität und Gerechtigkeit.
 Das "alte Europa" hat da eine Menge zu bieten.


 07.12.2006; Irakische US-Botschaft; Nur sechs Mitarbeiter sprechen arabisch  
 EP : Blindflug ohne Instrumente. Der Crash ist gewiß.


 06.12.2006; IRAK-DEBATTE; Die Stunde der Realisten 


1.12.2006; Robert Fisk; Die Hebamme und das Baby
 NAHOST-BERICHTERSTATTUNG
 Alle im Westen verbreiteten Berichte und Reportagen sollten mit
 den Worten schließen - passt auf! 


 04.12.06; 11:31; Rumsfeld-Nachfolger Gates muss Irak-Strategie erläutern  


 04.12.2006; Uno-Generalsekretär Kofi Annan hat die Lage im Irak als
 "viel schlimmer" als in einem Bürgerkrieg bezeichnet. Das Leben für 


 04.12.2006; Annan: Lage im Irak schlimmer als Bürgerkrieg 
 EP : Vorsatz oder Unfähigkeit das ist hier die Frage.


 3.12.2006 -- Tages-Anzeiger Online; Neun Tote bei US-Luftangriff 
 EP :  Mit Kriegswaffen gegen die Zivilbevölkerung.
 Das alte Europa war weiter.


 30.11.2006, 07:55; US-Kommission empfiehlt: Irak verlassen
 Ein unabhängiger Expertenausschuss des Kongresses macht
 sich für einen phasenweisen Abzug der US-Truppen bereits
 ab 2007 stark. 


 28.11.2006 23:13 ; Marines: Mindestens 15.000 zusätzliche Soldaten nötig
 US-Geheimbericht zeichnet düsteres Bild der Lage im Irak
 EP : US-Völkermord by Chaos.
 Jedenfalls ist Vorsatz nicht auszuschließen.


 27.11.2006; Irak-Krieg; "Bringt Saddam zurück!" 
 EP : Das wäre völkerrechtlich sauber.
 Aber Saddam kann vermutlich jetzt auch nichts mehr richten.
 Das Chaos ist perfekt.
 Unter der Brücksichtigung der Verhältnisse unter Saddam im
 Vergleich zu Bush müßte aber Bush statt Saddam eingesperrt
 werden z. B. in Den Haag.


 27.11.2006 7:43; Ahmadinedschad stellt Bedingungen für Hilfe im Irak  
 EP : Die Niederlage scheint tatsächlich bereits unabwendbar.


 25.11.06  15:19; Ex-Kommandantin von Abu Ghraib: Rumsfeld verantwortlich 


 Todeskampf des Nahen Ostens; Thomas Pany 20.11.2006;
Nir Rosens Anatomie eines Bürgerkriegs 
 EP : Völkermord by Chaos.
 Perfekt als Niederlage getarnt.
 Neu in der Geschichte.
 Deshalb frei UNO.


 22.11.2006; Die Hoffnung auf eine Befriedung des Irak durch
 Mitwirkung regionaler Mächte wird sich kaum erfüllen.


 18.11.2006, 20:21; Blair räumt indirekt ein «Desaster» im
 Irak ein Interview mit TV-Sender al-Jazira 
 EP : Wenn die das jetzt so leicht zugeben, ohne den Krieg zu beenden,
 dann war das Chaos vielleicht Vorsatz.


 17.11.2006   07:27; Mord an Irakern
US-Soldat zu lebenslanger Haft verurteilt 
 ...Über die Stationierung im Irak sagte er. „Um dort zu leben und
 zu überleben wurde ich wütend und gemein. Die gemeine Seite
 machte mich stark bei Patrouillen,  stark in Gefechten. Ich liebte
 meine Freunde, meine Kameraden und Führer, aber ich  begann,
 sonst alle im Irak zu hassen.“...


 16.11.2006; Dominique De Villepin: USA haben im Irak versagt


 17.11.2006, 12:44; Misshandlungen irakischer Häftlinge
Foltervorwürfe gegen niederländische Soldaten 
 EP : Diese Widerwärtigkeiten diskreditieren jeden moralischen Anspruch.
 Sie zerstören die Moral der Truppen.
 Sie zerstören die ethischen Grundlagen unserer Zivilisation.
 Zurück zum gehegten Krieg gemäß Völkerrecht.


 17.11.2006; Marina Achenbach; Nun haben wir viele Diktatoren;
IRAK; Kleine Berichte von der großen Zerstörung 


 USA:
Iran soll Ausweg aus Irak-Irrgarten weisen
VON THOMAS SEIFERT (Die Presse) 14.11.2006 
 EP : Besieht man sich den Unterschied des Irak vor und nach
 Hussein, dann ist das der Unterschied zwischen Verstand
 und Idiotie, zwischen genial und verrückt.


 14.11.2006; Blair fordert völlig neue Nahoststrategie 
 EP : Und unsere Bundesregierung?
 Die weiß nicht eimal, daß es da was zu fordern gibt.


 05.11.2006; Saddam Hussein zum Tod verurteilt 
 EP : Ein Sieg der Barbarei. Eine Niederlage für das Völkerrecht.


 04.11.2006; Neokonservative wenden sich von Bush ab
 Frühere konservative Weggefährten von US-Präsident
 George W. Bush fallen dem Amtsinhaber kurz vor der
 Kongresswahl in den Rücken. Die Regierungsmannschaft
 habe sich als das inkompeteste Team der Nachkriegszeit
 herausgestellt. 
 EP : Sie gehören zur Kriegsschuldfeststellung nach Den Haag verbracht.


  27.10.2006; Konrad Ege; Kurs halten; 
 USA; Präsident Bush reaktiviert James Baker und erweckt
 den Eindruck, im Irak sei eine Niederlage noch abzuwenden 


 24.10.2006; US-General: Iraker sollen selbst für Sicherheit sorge
 EP : Der Krieg ist also verloren.
 Oder wie ist diese Bemerkung zu verstehen?
 Oder ist es nur Völkermord by forciertem Chaos?


 23.10.2006 - 09:35; Amerikas Wende im Irak
Mit Amerikas Irak-Abzug entsteht ein Krisenherd. 


 20.10.2006 12:46
Irak: US-Armee räumt Scheitern des Sicherheitsplans ein 
20.10.2006 12:46
Irak: US-Armee räumt Scheitern des Sicherheitsplans ein


 Kommt der Staatsstreich?
 Thomas Pany 16.10.2006
 Im Irak wird die Möglichkeit einer "Regierung des nationalen Heils"
 diskutiert
 Über einen möglichen Staatsstreich im Irak kursieren schon seit
 längerem Gerüchte, Hinweise und Spekulationen. Nachdem ein
 Kolumnist der Washington Post am vergangen Freitag die
 aktuellste Version eines möglichen Staatsstreichs einer größeren
 Öffentlichkeit bekannt machte, legte gestern die Sonntagsausgabe
 der englischen Times nach: Die zerbrechliche Demokratie im Irak
 werde von Rufen nach der Bildung einer "Hardliner-Regierung des
 nationalen Heils" herausgefordert, hieß es dort. 
 EP : ...und Chef dieser Regierung wird Saddam Hussein.


 20.10.2006; Patrick Cockburn; Nicht einmal im Himmel; 
ZERBRECHENDER IRAK
Wie aus der Diyala-Provinz eine "Taliban-Republik" wird 
20.10.2006;
 Patrick Cockburn; 
Nicht einmal im Himmel; 
ZERBRECHENDER IRAK
Wie aus der Diyala-Provinz eine "Taliban-Republik" wird


 
20.10.2006; Irak & Vietnam:Bush sieht Parallelen
USA. Der Präsident gesteht erstmals massive Probleme im Irak ein.
 Kongress-Arbeitsgruppe fordert Kurswechsel.


 13.10.2006; Grossbritannien; Armeechef fordert schnellen Rückzug aus Irak
 Die Anwesenheit der Truppen verschlimmere die
 Sicherheitsprobleme nur, sagte General Sir Richard Dannatt in
 ungewohnt deutlichen Worten. „Was immer wir auch an
 Zustimmung am Anfang hatten, ist nun zum größten Teil in
 Ablehnung umgeschlagen“. Für Afghanistan äußert er sich
 ein wenig optimistischer. 


 11.10.2006, 19:32; 655.000 Tote durch Irak-Krieg 
 EP : Völkermord.
 Getarnt als Chaos.
 Ursprüngliche Quelle: Mortality after the 2003 invasion of Iraq:
 a cross-sectional cluster sample survey
 Burnham G, Lafta R, Doocy S, Roberts L
 The Lancet - Vol. 368, Issue 9545, 21 October 2006, Pages 1421-1428


 FTD vom 02.10.2006; Starreporter bringt Bush in Bedrängnis
 
....Woodward zufolge hatte der erste US-Beauftragte für
 die Verwaltung im Irak, General Jay Garner, Rumsfeld
 schon im Juni 2003 gewarnt, dass die Auflösung der
 irakischen Streitkräfte sowie die Säuberung der irakischen
 Verwaltung von früheren Mitgliedern der Partei des
 Diktators Saddam Hussein "furchtbare Fehler" seien.
 Rumsfeld habe jede Diskussion darüber jedoch verweigert. ....
 EP : Vielleicht sind die Folgen dieser "Fehler" ja erwünscht.


 Der Irak-Krieg kostet in der Woche zwei Milliarden Dollar;
 Florian Rötzer 29.09.2006
 Nach aktuellen Umfragen billigt die Mehrheit der
 Iraker Angriffe auf US-Truppen und wünscht deren
 Abzug, al-Qaida und Bin Laden werden von der
 überwältigenden Mehrheit der Iraker abgelehnt 
 EP : Es stellt sich die Frage, wem Bin Laden eigentlich dient.
 Als Kosten rechnen die die des gesamten US-Militärs.


 08.09.2006; Arundhati Roy; Sorry, diese Iraker tun uns leid;
 DAS IMPERIUM BEI DER ARBEIT
 Wenn die Handschuhe ausgezogen werden 
 .... Als am 4. November 2004 der indischen Schriftstellerin Arundhati Roy
 in Australien der Sydney Peace Price verliehen wurde, ging sie in ihren
 Dankesworten auf die wirklich ausschlaggebenden Motive für diese
 Intervention ein. Wir dokumentieren den entsprechenden Teil ihrer
 Rede. 

 Die Invasion Iraks wird mit Gewissheit in die Geschichte als einer der
 feigsten Kriege eingehen. Es war ein Feldzug, in dem eine Bande von
 reichen Nationen ein armes Land einkesselte, es fälschlich des Besitzes
 von Kernwaffen bezichtigte, die UN zwang, es zu entwaffnen, es dann
 überfiel, besetzte und nun dabei ist, es zu verkaufen.....


 Zeugen: US-Soldaten verbrannten Vergewaltigte; 08.08.2006 12:00 

 "Es ist deprimierend, diesem Krieg gegen den Terror Aufmerksamkeit
 zu schenken";
 Thomas Pany 01.08.2006
 Irak: Das Gespenst der Niederlage 


 Bin Laden erklärt Iraks Schiiten den Krieg; 01.07.2006 22:04, ergänzt 22:20 
 EP : Ein ungewöhnlicher Zusammenhang.


 Saddam tritt nach Anwaltmord in Hungerstreik; 21.06.2006 20:38 
 ....Chamis al Obeidi ist bereits der dritte Anwalt
 Saddam Husseins, der ermordet wurde....


  WM-Besuch aus Teheran nicht zu verhindern
 06.06.2006 10:07
 Das Simon-Wiesenthal-  Zentrum verlangt von  Kanzlerin Merkel ein
 Bekenntnis gegen einen  WM-Besuch von Irans  Präsident Ahmadinedschad.
 EP : Diese Heiligen billigen den Holocaust an den Palästinensern und erdreisten sich,
 sich in innere Angelegenheiten Deutschlands einzumengen.
 Diesem rassistischem Pöbel gehört Einreiseverbot nach Deutschland erteilt.


 FREITAG; 02.06.2006; Michael Schwartz; Pipeline über den Tigris
 ERTRAGREICHES SCHEITERN
 Der "Fall al Fatah" oder wie der Wiederaufbau des Irak vonstatten geht 


 Massakervorwürfe gegen US-Militär:
 Offiziere wussten frühzeitig von Erschießungen; 03.06.2006 10:31 


 CDU fordert Konsequenzen im Fall Haditha; 01.06.2006 17:02 


 Zeuge im Saddam-Prozess: Opfer leben noch; 31.05.2006 13:05 


 US-Soldat kommentiert Massaker in Irak; 31.05.2006 14:54, ergänzt 19:26 


 US-Soldaten töten Schwangere im Irak; 01.06.2006 09:45 


 Vater wurde im Irak «durch die Tür erschossen»; 01.06.2006 07:42 
 George W. Bush äußerte sich am Mittwoch in einer
 ersten Stellungnahme «beunruhigt». Wenn sich die
 Vorwürfe bestätigen sollten, müssten die
 Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden,
 sagte er. (nz)
 EP : Aber ganz sicher ist er sich da nicht.


 Massaker: Bagdad erhebt Vorwürfe gegen USA; 31.05.2006 07:09 
 EP : Dafür ist bekanntlich das UNO-Tribunal in Den Haag zuständig.
 Dummerweise hat die USA seine Zuständigkeit für sich abgelehnt bei Androhung
 militärischen Eingreifens.


 USA sollen Massaker im Irak vertuscht haben; 29.05.2006 14:53 


 EU sichert Irak 200 Millionen Euro zu; 22.05.2006 16:20 
 EP : Die USA erhalten das Geld aus den Ölverkäufen.
 Die EU bezahlt die Kriegsschäden.
 Kurz : Die EU bezahlt die amerikanische Kriegsbeute.
 Fazit : Die EU hat den Krieg verloren.
 Oder liegt es nur an europäischen Hochverrätern in Schlüsselpositionen.


 Rice für «Technokraten»-Kabinett im Irak; 26.04.2006 22:17 


 Ex-Berater weist USA Wege aus Irak hinaus; 19.04.2006 18:37 
 Sollten die Amerikaner im Irak bleiben, riskierten sie
 einen «gefährlichen Zusammenstoß» mit der
 muslimischen Welt, warnt der frühere
 Sicherheitsberater Brzezinski. Binnen eines
 Jahres könnten die Besatzungstruppen abgezogen werden.


  Vorbild ist eine mit einem Sicherheitswall eingeschlossene Stadt
 Florian Rötzer 21.03.2006
 US-Präsident Bush sucht Optimismus über den Irak zu verbreiten, während
 die irakische Polizei meldet, US-Soldaten hätten 11 Menschen "exekutiert" 


 Irakischer Ex-Minister angeblich CIA-Informant; 21.03.2006 14:07 


 
 Fast 100 Journalisten im Irakkrieg getötet; 17.03.2006 19:43 


 
 Festnahmen bei «Operation Schwärmer» im Irak
 17.03.2006 12:02, ergänzt 15:31 


 US-Gespräche mit Iran über Irak; 17.03.2006 22:29 


 Dritter Jahrestag der Invasion: Weltweite Proteste gegen Irak-Krieg
 18.03.2006 08:54 

 «Koalition der Willigen» im Irak mehr als halbiert
 16.03.2006 12:12 


 Bush: Gewalt im Irak noch längst nicht zu Ende; 13.03.2006 20:35 


 Gewalt nach Anschlag auf Schiiten-Heiligtum
 22.02.2006  10:40, ergänzt 20:44 


 Uno verurteilt Anschlag auf Schiiten-Schrein
 23.02.2006  08:27 
 EP : Die Amerikaner haben als Besatzungsmacht die Unordnung gegen
 entgegen dem Völkerrecht nicht unterbunden und damit gefördert.
 Mit der Entwicklung zum Bürgerkrieg jetzt nach den Parlamentswahlen dort
 wähnen sie sich außerhalb der Verantwortung.
 Das ist Völkermord durch Förderung von Bürgerkrieg.


 Irakische Provinz boykottiert US-Truppen; 20.02.2006 21:48 
 Aus Protest gegen das Verhalten von US-Soldaten
 bei einem Besuch des örtlichen Gouverneurs hat die
 Regierung der irakischen Provinz Kerbela ihre
 Zusammenarbeit mit den amerikanischen Streitkräften
 eingestellt. 


 US-Medien: Bush ignorierte Irak-Geheimbericht 
 25.11.2005 17:47 


 Folterskandal im Irak: Koenigs sieht Versäumnisse bei US-Truppen;
 18.11.2005 07:34 


 USA wollen mehr Irak-Hilfe von Merkel; 14.11.2005 19:07 
 EP : Teilen a la USA: Der USA das Öl. Uns die Kosten.


 Bush nennt Kriegskritiker Geschichtsfälscher; 11.11.2005 21:57 


 FBI: «Nigergate»-Dokumente gefälscht; 05.11.2005 10:17 
 Die US-Bundespolizei hat bestätigt, dass Dokumente
 zu angeblichen Atomplänen des irakischen
 Saddam-Regimes gefälscht worden sind. Ein
 krimineller Hintergrund wurde aber ausgeschlossen.


 Tschalabi tritt aus Schiiten-Allianz aus; 02.11.2005 18:34 


 Deutsche von US-Soldaten im Irak angeschossen;  06.10.2005 13:15 


 Neue Abstimmungsregel schwächt Sunniten im Irak; 03.10.2005 09:55


  Der britische Premierminister Blair will
 keinen Termin für einen Rückzug der im Irak
 stationierten Soldaten nennen. Er äußerte
 Erstaunen über das Ausmaß der Gewalt.  25.09.2005 18:34 



 Verfassungsverhandlungen im Irak vor Scheitern; 12.08.2005 15:13 


 Hussein hält an Verteidigerteam fest; 10.08.2005 12:47 
 Iraks Ex-Diktator Hussein will sich offenbar doch von
 einem großen Team internationaler Anwälte vor
 Gericht vertreten lassen. Damit wolle er das
 Verhalten der USA anprangern, sagte ein
 französischer Jurist.
  

 Asis will nicht gegen Saddam Hussein aussagen; 09.08.2005 22:29 
EP : Offensichtlich wird er unter Druck gesetzt.


 Rumsfeld: London-Anschläge nicht wegen Irak; 05.08.2005 07:22 
 Als «Unsinn» hat Pentagon-Chef Rumsfeld jeglichen Zusammenhang
 zwischen den Terroranschlägen von London und dem
 Irak-Krieg verworfen. Vielmehr sei der Einsatz im
 Irak ein Mittel, um Terror zu beenden.
 EP: Welch seltsame Ansicht.


 Hussein-Prozess vor Verfassungsreferendum; 01.08.2005 07:25 
 Der bagdader Sicherheitsberater Muwaffak al Rubaie sagte, er werde
 es Hussein vor dem Sondergericht nicht erlauben, den Prozess
 zur politischen
 Selbstdarstellung zu nutzen, wie dies zum Beispiel der
 frühere jugoslawische Präsident Slobodan
 Milosevic vor dem Haager Kriegsverbrechertribunal
 versuche. «Wir werden uns auf den kriminellen Aspekt
 der Anklage konzentrieren, und es auch dabei
 belassen», betonte der Nationale Sicherheitsberater.
 EP : Offensichtlich entscheidet nicht die Justiz über
 Verfahrensgegenstand und Verfahrensweise, sondern die Politik.
 Es ist also ein politischer Prozess kein juristischer.


 Saddam Hussein wurde im Gericht tätlich angegriffen; 30.07.2005 22:14 


 Analysen zur Ursache des Terrors; 24.07.2005 14:55


 Hussein beschwert sich über Haftbedingungen; 22.07.2005 11:03
 Der Prozess gegen ihn sei eine Farce, die Richter
 würden ihn nicht einmal grüßen. Iraks Ex-Diktator
 Saddam Hussein beklagt sich in einer
 Video-Aufnahme bitter über seine Haftbedingungen.


 Die irakische Wüste ist ein Sumpf; 05.07.2005 07:45
 Die amerikanischen Truppen befinden sich im
 Irak in einer verfahrenen Situation. Aber auch den
 Regierungskritikern erscheint ein schneller
 Rückzug nicht als gute Lösung. Mancher fühlt sich
 an Vietnam erinnert.
 EP: Mit einer Wiedereinsetzung von Saddam Hussein ließe sich
 vielleicht noch etwas wenden.


Husseins Anwalt will Prozess in Europa; 13.06.2005 11:26
 Ein Anwalt Saddam Husseins plädiert dafür, den
 Prozess gegen den gestürzten irakischen
 Staatschef in Europa stattfinden zu lassen. Das
 gesamte Verteidigerteam will derweil dessen
 Immunität geltend machen.
  

 Irak für Verlängerung des Mandats für US-geführte Truppen; 25.05.2005 22:01


 US-Soldat tötete Unbewaffneten in Notwehr; 05.05.2005 08:21


 Fall Sgrena: Italien widerspricht US-Bericht zu Todesschüssen;02.05.2005 19:28


 USA und Italien uneinig über Agenten-Tod; 29.04.2005 23:06


 Verstimmung zwischen USA und Italien; 27.04.2005 07:27


 Sgrena nennt US-Untersuchung «Ohrfeige»; 26.04.2005 19:31


 Die US-Armee sieht im Zusammenhang mit der Entführung der
 italienischen Journalistin Sgrena «kein Fehlverhalten» ihrer
 Soldaten; 26.04.2005 07:49


 Italien und USA streiten über Tod von Agenten; 25.04.2005 17:24


 Abu Ghraib: US-Befehlshaber ohne Strafe; 23.04.2005 15:49


 Struck zu weiterer Irak-Hilfe bereit; 25.04.2005 09:24


 US-Senat billigt Milliardensumme für Kriege; 22.04.2005 07:22
 Für die Militäreinsätze im Irak und Afghanistan stehen
 der US-Regierung weitere 81 Milliarden Dollar zur Verfügung.


 Sicherheitskräfte suchen schiitische Geiseln; 16.04.2005 23:18, ergänzt 17.04.2005 00:00


 Scharon: Iran kann bald Atomwaffen bauen; 14.04.2005 11:02
 Wo ist das problem? Israel baut sie schon lang.


 Deutsche Firmen sollen Hussein bestochen haben; 15.04.2005 08:02
 Wenn die Bundesregierung nicht auf Klärung besteht, werden diese
 Unternehmen erpressbar durch die USA. Oder ist das erwünscht?


 England: Alle Kriegsgründe offiziell widerrufen; 08.04.2005 13:26
 Der Bericht des britischen Geheimdienstekomitees, dem alle Chefs
 der britischen Secret Intelligence Services angehören, liest
 sich wie die Gegendarstellung zu einem durch und durch
 fehlerhaften Zeitungsartikel: Punkt für Punkt widerlegt das
 Papier, das am Donnerstagabend vorgelegt wurde, das längst
 berüchtigte Dossier der Regierung Blair vom Herbst 2002, mit
 dem die Medien und das Parlament zur Unterstützung für Krieg
 gegen Irak gedrängt werden sollten.


 Schmierte Saddam Hussein auch Deutsche?; 02.04.2005 17:26


 Studie: Pentagon versagte bei Nachkriegs-Plan; 02.04.2005 21:00


 Milde Strafe für US-Offizier wegen totem Iraker; 01.04.2005 15:57
 Man sagt auch "Aktive Sterbehilfe".
 Die Jäger nennen es Fangschuß.
 Die Haager Landkriegsordnung nennt es Kriegsverbrechen.
 Das Strafgesetzbuch nennt es Mord.


 Irak: Bis zu 60 Anschläge täglich; 28.03.2005 11:26


 Bericht kritisiert Nachkriegsplanung der USA; 25.03.2005 18:15


 Italien fordert Freigabe von Sgrenas Wagen; 24.03.2005 15:59


 Irak will sogar Ausländer, die schon seit Generationen im Irak
leben,ausweisen; 23.03.2005 13:07


 45.000 Briten demonstrieren gegen Irakkrieg; 20.03.2005 14:19


 Im Irak soll die Scharia eingeführt werden; 19.03.2005 12:57


 Bush: US-Armee brachte Forschritt nach Irak; 19.03.2005 20:44


 26 Morde in US-Militärgewahrsam; 16.03.2005 11:19


 Berlusconi: USA gestatteten Geiselbefreiung; 09.03.2005 18:08


 Irak-Krieg: Neue schwere Vorwürfe gegen Blair; 09.03.2005 12:49


 Sgrena ändert Meinung über US-Angriff; 09.03.2005 11:46


 Ölpreis erreicht neues Rekordhoch; 09.03.2005 21:25, ergänzt 21:54;
 An der New Yorker Warenterminbörse Nymex kostete ein Barrel
 (159 Liter) der US-Sorte Light Sweet Crude im Handelsverlauf
 55,70 Dollar. Bisher stand das Allzeithoch bei 55,67 Dollar.


 Fall Sgrena: Fini fordert Bestrafung; 08.03.2005 12:55


 Acht Einschusslöcher in Sgrenas Auto; 08.03.2005 10:52


 Uno soll Schüsse auf Sgrena aufklären; 07.03.2005 17:01, ergänzt 21:42


 USA nennen Sgrenas Vorwurf «absurd»; 07.03.2005 21:40


 Italien und USA: Neue Krise zwischen alten Freunden; 07.03.2005 19:00, ergänzt 20:14


 Italien ermittelt im Fall Sgrena; 06.03.2005 13:26, ergänzt 20:49


 Exiliraker wollen Friedensnobelpreis für Sistani; 06.03.2005 17:51


 Experte warnt vor Engpass bei Ölversorgung; 04.03.2005 12:16


 Sgrena-Freund: US-Armee schoss absichtlich; 05.03.2005 21:28


 Rice lässt sich nicht auf Zeitplan für Irak-Abzug festlegen; 18.01.2005 19:07


 USA billigten Ölschmuggel aus dem Irak; 13.01.2005 14:42


 Bush verteidigt Irak-Krieg auch ohne Waffenfunde; 13.01.2005 07:25


 Anhänger Husseins planen Kongress in Berlin; 13.01.2005 17:05


USA vereinbaren mit dem Irak vollständigen Schuldenerlass; 17.12.2004 22:04
 Sie werden ja mit Öl entschädigt.


 Irakischer Präsident gibt USA Mitschuld an Situation im Irak; 13.12.2004 07:38


 Verfassungsschutz warnt vor Irak-Rückkehrern; 11.12.2004 20:13


 US-Soldat wegen Mord an Iraker zu drei Jahren Gefängnis verurteilt; 11.12.2004 10:05
 Er habe ihm den Gnadenschuss geben wollen, begründete der
 US-Feldwebel seine Tat. (nz)
 Der Humanismus kennt keine Grenzen.


 US-Menschenrechtler verklagen Rumsfeld in Karlsruhe wegen
 Kriegsverbrechen im Irak; 30.11.2004 08:29, ergänzt 08:47


 Mordverdacht gegen weiteren US-Soldaten im Irak; 25.11.2004 09:36
 Napoleon hat Plünderer und Terroristen in seiner Armee
 standrechtlich erschießen lassen.



-----------------------------------------------------------------
               Der Auftakt dieser Veranstaltung
-------------------------------+---------------------------------

EP : 24.12.2005:


                         _______________  


 Geologe Colin Campbell 1999 vor dem britischen Unterhaus:
 "Die Entdeckung von neuen Ölreserven erreichte in den
 60-er-Jahren den Höhepunkt. Heute finden wir für vier
 verbrauchte Barrel ein neues."
                            (JF 13/04; 19.03.2004; S. 6)


                         _______________  


 Am 20. März. 2003 begann der Krieg gegen Saddam Hussein
 90 Minuten nach Ablauf der US-Ultimatums - um 3:30 Uhr schlugen
 in Bagdad Raketen in ein Regierungsgebäude ein, in dem die USA
 Saddam Hussein vermuten. 


 Irak - Der 3. Golfkrieg; Die Chronologie des dritten Golfkrieges 


                         _______________  


 Erich Paus, 13.02.2003:

 1999 oder 2000 gab die Firma Shell bekannt, dass die im 
 abgelaufenen Jahr weltweit neu gefundenen Öl-Vorräte geringer
 seien, als die verbrauchte Menge.
 DIE WELT brachte Anfang Februar 2003 die Nachricht, dass das 
 bereits seit 1982 so sei.
 Dies ist der Auftakt für Preiserhöhungen, die nicht mehr allein
 getrieben werden durch die Entropie der Rohölgewinnung sondern 
 auch durch das verminderte Angebot.

 Um unter diesen Umständen ihre Wirtschafts- und 
 Politsysteme hochgradig unverändert lassen zu können, besteht
 für alle hochzivilisierten ölabhängigen Nationen die 
 Notwendigkeit, die Kontrolle über die Ölregion abzusichern.
 Insbesondere besteht diese Notwendigkeit für Europa, bzw. die 
 Staaten Europas, die USA, China und Japan und noch einige mehr.
 Mit zunehmendem Ölmangel und die damit einhergehende Verteuerung
 des Rohöles nimmt in diesen Staaten die Verarmung zu, wenn sich 
 die Einkommen nicht in angemessener Weise miterhöhen. 

 In allen Staaten sterben Menschen durch Verarmung, Mangel.
 Wenn die Anzahl der Toten aufgrund von Mangel und 
 Verarmung durch Verhaltensweisen mit weniger (eigenen) Toten, 
 z. B. Krieg, verringert werden kann, dann ist das nationale 
 Gebot zum Kriegführen gegeben. Dies lehrt jedenfalls so 
 oder ähnlich der bisherige Geschichtsprozess, der 
 mit Sicherheit auch der zukünftige sein wird.

 Diese Situation scheint nun für die eine oder andere Nation
 eingetreten oder zumindest absehbar zu sein, möglicherweise 
 auch für die USA.
 Um jeglichem konkurrierendem kriegerischen Handeln 
 zuvorzukommen, beginnt die USA nun diesen Krieg. 
 Sie handelt bereits, lange bevor sich in den anderen 
 Nationen die Einsicht in die Notwendigkeit und die 
 Entschlossenheit zum kriegerischen Handeln gebildet hat.
 Und zur geeigneten Einstimmung versucht sie, die ganze Welt 
 in ihren Mull (Watte) von Gut und Böse einzuwickeln.

 Die um das Rohöl konkurrierenden Nationen müssten nun eigentlich 
 jeden Versuch eines einzelnen Konkurrenten, die Herrschaft 
 über die Ölregion zu übernehmen, gemeinsam vereiteln, 
 notfalls militärisch. 
 Wenn sie dazu jedoch nicht in der Lage sind, müßten sie 
 militärisch mitziehen, um die Alleinherrschaft der USA über
 die Ölregion zu verhindern. 

 Letzteres scheint die französische Option zu sein.

 Die Entscheidung der Briten, militärisch mit den USA 
 gemeinsame Sache zu machen, ohne sich mit den anderen
 Konkurrenten abzustimmen, basiert wahrscheinlich auf
 dem Irr-Glauben, sich bei den Amerikanern auf Kosten
 der anderen Konkurrenten wichtig machen zu können. 
 Die Haltung Brittaniens wäre nur dann richtig wenn 
 seine Anerkennung als 52. Staat der USA gesichert wäre.
 Ohne eine solche Zusicherung bleibt UK für die USA
 Werkzeug und/oder Resource. 
 Und interessant wäre die Beantwortung der Frage, ob 
 die USA Brittanien als seinen 52. Staat überhaupt 
 akzeptieren würden. Denn Brittanien UK wäre dann nicht
 mehr als Werkzeug bzw. Resource nutzbar.
 Sein Verhalten bringt Brittanien außerdem den strategischen 
 Nachteil, daß die anderen Konkurrenten geschwächt werden,
 und als kraftvolle Partner nicht mehr zur Verfügung stehen,
 wenn es selbst von seinem starken Partner USA an die Wand
 gedrückt wird.
 Denn niemals darf man sich mit einem Stärkeren gegen Schwächere 
 verbünden, oder, anders gesagt, der Fuchs, der mit dem 
 Bären auf Hasenjagd geht, wird entweder als Erster oder 
 als Zweiter gefressen. Der Hase hat dabei sogar eine dritte
 Option: Er wird gar nicht erwischt. 

 Außerdem wird Amerika sich für jede Mission die geeigneten 
 neuen Partner suchen. 
 (Rumsfeld, Focus 17.02.2003, S. 34; "Eine ernste Krise";
 Interview mit Ex-US-Botschafter Burt: "Unsere Misssionen werden 
 unsere zukünftigen Koalitionen bestimmen."; Burt kommentierte 
 dieses Zitat von Rumsfeld mit der Bemerkung, dass Rumsfeld ein 
 bisschen zuviel rede.)
 Und keine Nation kann aufbauend auf vergangenen Verdiensten
 sich des Rückhalts der USA sicher sein, wie die deutsche
 Position nun so beeindruckend darlegt.

 Die deutsche Position jedoch, den Frieden schon als das 
 Ziel anzusehen, wird den zukünftigen Sachzwängen, die die
 Not gebären wird, nicht gerecht. 
 Pazifismus kann jedoch ein nützliches Werkzeug, ein geeignetes 
 Machtmittel sein, um im obigen Sinne richtig zu handeln.

 Die russische Position ist die eines Nicht-Konkurrenten. 
 Russland hat jedoch das Problem, dass durch den Golfkrieg III
 seine eigene Rohölbasis nicht mehr nur im Zentrum 
 amerikanischen Interesses liegt, sondern auch in 
 die Nähe amerikanischer Truppen zu liegen kommt.  

 Das Verhalten der EU-Staaten, die ohne Abstimmung mit ihren 
 anderen EU-Partnern hinterrücks die amerikanisch-britische 
 Position übernommen haben, sollte zum Anlaß genommen werden,
 die Kern-EU neu zu definieren. 
 Wer das Geld der EU, insbesondere Deutschlands genommen hat
 und uns dann in den Rücken fällt, kann an Europa kein Interesse
 haben, nutzt Europa als Resource, ist Verräter. 
 Sein Sponsoring ist unverzüglich einzustellen.

 An dieser Stelle stellt sich die Frage nach den strategischen
 Konzepten in Deutschland für Deutschland, für Europa.
 Das Gleiche gilt für die strategischen Konzepte Europas.  
 Dringendst stellt sich die Frage nach dem Verhältnis 
 Deutschland-Europa-Welt.   (Erich Paus 13.02.2003)

                         _______________  


 Der Verweis auf alle UNO-Resolutionen in deutscher Sprache: 
 http://www.un.org/Depts/german/gv-1/fs_gv_res.html

 Der Verweis auf die UNO-Resolution 1441: 
 http://www.un.org/Depts/german/sr/sr_02/sr1441.pdf.

                         _______________  


 DIE WELT, 22.02.2003, S. 1, Sp. 3, 4:

 Laut Informationen der "Washington Post" wird nach 
 dem Krieg ein US-Statthalter eingesetzt werden und 
 keine aus irakischen Oppositionellen gebildete Regierung.
 Eine solche lehnen die USA ab.  

                         _______________  


 Erich Paus 21.03.2003:

 Es wäre interessant zu erfahren, wieviel des weltweiten Börsenkapitals
 nach dem Golfkrieg III billigst in den Besitz der USA gelangten,
 - aufgrund niedrigster Börsennotierungen verursacht durch den Krieg;
 - aufgrund von fast zinslosem Billiggeld für US-Unternehmen,
  ermöglicht durch die Zinssenkung der amerikanischen Notenbank
  auf nahezu 0,0 %.

                         _______________  


 10.01.2007    17:46; Der US-Krieg im Irak
Vergebliches Warten auf ein Ende der Gewalt: sueddeutsche.de
 dokumentiert die wichtigsten Ereignisse seit Kriegsbeginn. 

                         _______________  


 Erich Paus 31.08.2003:

 Golfkrieg I (1980 - 1988) : Die Mutter aller Golfkriege.
                                          (Erich Paus)

 Golfkrieg II (1991)       : Die Mutter aller Schlachten.
                                          (Saddam Hussein)

 Golfkrieg III (2003)      : Die Mutter aller Lügen.
                                         (Peter Scholl-Latour)

                         _______________  


 Anfang Thema Irak





******************************************************************
                             Iran
********************************+*********************************


 EP, 02.03.2007 :
 Die Benszinpreise steigen und
 die Dax-Kurse fallen dramatisch.
 Der Krieg gegen den Iran steht vor der Tür.

                         _______________  


 DieseAngelegenheit wäre ein idealer Ansatzpunkt zur Abschaffung aller
 Atomwaffen aus der Welt.
 Wenn Krieg schon unvermeidbar ist, dann wenigstens so, daß nach
 Friedensschluß alle Kriegsverletzungen an Mensch und Natur
 möglichst schnell verschwinden.
                                                 (EP 1983 - 2006)

                         _______________  


 EP,  20060512:
 Meine Prognose für den Krieg gegen den Iran:
 Er ist beschlossene Sache. Er findet statt. Egal was die Iraner anbieten.
 Jedes Angebot der Iraner erhöht nur die Forderungen der USA.
 Die USA verlangen die bedingungslose Kapitulation. 


                         _______________  
                         _______________  



19.10.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Israel versucht Iranreise von EU-Abgeordneten zu verhindern
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



02.10.2012; antikrieg.com; 
Die iranische Bevölkerung im Würgegriff
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



01.10.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Reise durch den Iran - Ende
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



26.09.2012; gadebate.un.org; 
Ahmadinejads Rede vor der 67. UNO-Vollversammlung (en) 
STICHWÖRTER : Ausland, UNO, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



26.09.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Freemans Reise durch den Iran - Tag 6
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



25.09.2012; german.irib.ir; 
Ahmadinedschads Rede vor der 67. UNO-Vollversammlung : 
Krise in EU hat ihre Wurzel in falscher US-Politik
EP : Die Probleme der EU wurden wider besseren Wissens durch
Einführung des Euro geschaffen. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



25.09.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Freemans Reisebericht aus dem Iran - Tag5 (Teil3)
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



24.09.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Reise durch den Iran - Tag3 (Teil1)
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



23.09.2012; de.rian.ru; 
Politik
20 iranischen Beamten Einreise in USA zur Teilnahme an 
Uno-Tagung verweigert
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, UNO, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



22.09.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Freeman 
Live-Bericht von seiner jetzigen Reise durch den Iran 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", NWO, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



01.09.2012; antikrieg.com; 
Blockfrei zu sein ist cool
Eine Druckwelle aus der Vergangenheit: 
NAM, die Bewegung der Blockfreien (NAM = not-alligned-Member)
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, NAM, Bewegung der 
Blockfreien, USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



02.09.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Die Lügen über Iran sind wie die Lügen über Irak
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



02.09.2012; wirtschaftsfacts.de; 
Bomben auf Iran: Ein Krieg, der nicht ausbrechen wird
EP : Hoffentlich weiß das auch der Krieg. 
Die Erfahrung mit den US-Kriegen der letzten 20 Jahre lehrt 
Gegenteiliges. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Israel, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



30.08.2012; de.reuters.com; 
UN-Chef kritisiert Irans Menschenrechtslage und Israel-Drohungen
EP : UN-Chef Ban Ki Moon, was für ein entrücktes 
korruptes Arschloch. 
Er läßt die Welt Kopfstehen. 
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



15.08.2012; handelsblatt.com; 
Drohende Eskalation Israel geht von Vier-Wochen-Krieg gegen Iran aus
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



15.08.2012; peak-oil.com;
Iran: Der angekündigte Krieg
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



gef. 15.08.2012; morgenpost.de; 
Israels Premier will Iran im Herbst angreifen
EP : De Jure würde er sich in Deutschland strafbar machen. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



12.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Gabriel: „Wir haben heute eine Euro-Anarchie“ 
EP : Ja, die hat er eifernd abeselnd mitgeschaffen 
durch den Rechtsbruch an der No-Bailout-klausel des EU-Vertrages, 
durch Billigung der kriminellen Draghi-Unterschlagungen zum Wohle 
von Banken und Staaten. 
Und diesem Irrsinn möchte er nun die ESM-Räte-Despotie 
aufpfropfen und dabei Merkel das ganze Chaos anlasten.  
Und lösen will er das Chaos gar nicht. 
Er will sich damit nur für eigene Zwecke wichtig tun. 
Und selbst wenn er wollte, könnte er es nicht lösen. 
Er versteht das Problem gar nicht 
Und offensichtlich will er es auch gar nicht verstehen. 
Er läßt sich durch Einflüsterungen seiner Klientel leiten. 
Gabriel ist für Deutschland und Europa im günstigsten Falle 
ein Idiot und Chaot, sehr wahrscheinlich aber 
ein hochgefährlicher staatszersetzender Saboteur. 
STICHWÖRTER : ESM, ESM-Ermächtigungsgesetz, 
Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, Fiskalpakt, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, PFIIGS, EZB, EFSF, ESM, 
Finanztransaktionssteuer, Blockupy, EURO, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Sowjet-Rätediktatur, 99 %, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 1 %, Unterschlagung, 
Betrug, Bilderberger, One World, OECD, Fiskalpakt, 
Zersetzung, Zersetzung, Bundeswehr, Wehrkraftzersetzung, 
Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch,  



20.07.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Beschuß im persischen Golf 
Dubai Polizeichef - US Navy hat nicht gewarnt
STICHWÖRTER : Ausland, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, One World, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, "One World", 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 


25.06.2012; de.rian.ru; 
EU bekräftigt Öl-Embargo gegen Iran ab 1. Juli
EP : Zur weiteren Expansion der Macht der USA schädigen und 
schwächen ihre Kollaborateure in der EU und den europäischen 
Nationen sogar Europa mit all seinen Nationen und Institutionen. 
Das gehört zum Programm der Abschaltung Europas, des größten 
Konkurrenten der USA sowohl an den Rohstoff- als auch an den 
Absatzmärkten. 
Die Machtentfaltung der USA allein ohne direkte Schädigung 
Europas würde schon einen Machtverlust Europas bedeuten. 
STICHWÖRTER : EU, 
EU-Kommission, EZB, EFSF, ESM, EU-Vertrag, EU-Verfassung, 
Machtmißbrauch, EU-Parlament, EU-Sowjet, EU-Räte-Diktatur, 
Raketenabwehr, EU-Rätediktatur, EU-Vertrag, Vertrag von 
Lissabon, EU-Verfassungsvertrag, 
Korruption, PFIIGS, Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Putsch, Norwegen, Massaker von Oslo und Utöya, 
USA, 9/11, Krieg dem Terror, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, Zionismus, Palästina, Ghaza, 
Terror, USA, AIPAC, ADL, Zentralrat der Juden in Deutschland, 
Holocaust, Holocoust, Machtentartung, Faschismus, StGB-§130, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, 
Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Ungarn, 
Balkan, Ausland, Jugoslawien, Serbien, Ungarn, EU-Parlament, 
Kroatien, Kosovo, Ukraine, Albanien, Bosnien-Herzegowina, 
UNO, Uno-Tribunal für Jugoslawien, Rußland, Frankreich, 
Italien, Griechenland, Ukraine, 



21.06.2012; nocheinparteibuch.wordpress.com; 
USA stecken in zionistischem Sanktionsschlamassel fest
EP : Die Sanktionen schwächen vor Allem Europa und seine 
Nationen. 
Krieg gegen Europa. 
Krieg gegen den größten Konkurrenten an den Rohstoff- und 
Absatzmärkten und an den Währungsbörsen. 
Die USA haben nur eine Staatsschuldenkrise. 
Wenn sie auch von den hohen Einkommen Steuern erheben, ist der 
US-Haushalt schnell wieder ausgeglichen und alle normalisiert 
sich. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, Syrien, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



20.06.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Kissinger - Die Stunde der Wahrheit für den Iran kommt
EP : Diese Äußerung machte er Anlässlich der Überreichung der 
Präsidentenmedaille durch den israelischen Präsidenten Shimon 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



17.06.2012; globaltimes.cn; 
Empty US sanctions bigger threat than Iran
EP : Über die Nötigungsversuch souveräner Staaten durch den 
National Defense Authorization Act (NDAA) der USA.
Der NDAA enthält die Grundlagen für den Krieg gegen Iran 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, Weltherrschaft, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, NGO, NGOs, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



07.06.2012; berlinerumschau.com; 
Japanische Regierung will Irans Öltanker versichern
EP : Der Krieg der USA gegen den Terror und Alle und Jeden 
richtet sich zunehmend gegen die die gesamte westliche Welt 
außerhalb der USA. 
"Uns Alles, Euch den Rest." 
"... Finanzminister Jun Azumi hatte bereits im Januar (...) 
Sorgen vor negativen Auswirkungen der Sanktionen auf die 
japanische Wirtschaft geäußert. ..." 
"... Erst vor wenigen Tagen hatte es Indien abgelehnt, sich 
an den Sanktionen zu beteiligen.  ..." 
"... Die Europäische Union verbietet ab Juli den Import 
iranischen Öls, den Zahlungsverkehr der iranischen Zentralbank 
und die Versicherung iranischer Schiffe. Auch die US-Regierung 
hat vergleichbare Sanktionen verhängt - allerdings flexibler, 
als ihre Brüsseler Verbündeten. Das von US-Präsident Barack 
Obama unterzeichnete Gesetz sieht Strafen gegen US-Konzerne, 
die sich nicht an die Sanktionen halt, keinesfalls zwingend 
vor. ..."
Harakiri. 
Die Zersetzer, Saboteure und Hochverräter der EU-Institutionen 
arbeiten konsequent am Harakiri Europas und der europäischen 
Nationen zum Wohle der USA und ihrer zionistischen Herren. 
ESM, Fiskalpakt, Sanktionen gegen Iran, antidemokratischer 
EU-Vertrag, EU-Räte-Sowjet-Despotie, ...
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, Japan, Indien, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



01.06.2012; nzz.ch; 
Iran
Virus statt Militärschlag
Obama soll Stuxnet in Auftrag gegeben haben
Operation unter dem Codenamen «Olympic Games»
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



28.05.2012; german.irib.ir; 
Laridschani: Methoden der USA bei Verhandlungen sind 
ambivalent und betrügerisch
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



20.05.2012; german.irib.ir; 
Husseini: Europa muss mit der Umsetzung der Sanktionen mit 
160-Dollar-Ölpreis rechnen
EP : Die amerikanisch-zionistischen Anti-Iran-Machenschaften 
schaden Europa mehr als dem Iran. 
Aber das ist sehr wahrscheinlich auch der Zweck dieser 
Machenschaften. 
Europa ist der größte Konkurrent der USA sowohl an den 
Ressourcenquellen als auch an den Absatzmärkten.
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



20.05.2012; youtube.com; Video; 
Irankrieg: US-Kongressabgeordneter Dennis Kucinich warnt vor 
Kriegsplänen im NDAA 2012
NDAA = National Defense Authorization Act for 
Fiscal Year 2012 bei gpo.gov (PDF-Datei, 1,25 MB; englisch)
http://www.gpo.gov/fdsys/
pkg/BILLS-112hr1540enr/pdf/BILLS-112hr1540enr.pdf
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, 
USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



11.05.2012; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Iranischer Botschafter im Interview auf Schweiz5 
Heute, Freitag, den 11.05.2012;  20:00 - 21:00 Uhr; 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, EU-Kommission, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Somalia, Horn von Afrika, Georgien, Frankreich, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



03.05.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Bericht über den Iran-Infoabend in Luzern
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, 
AIPAC, ADL, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, NATO, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



06.04.2012; die-evidenz.de; Seymour M. Hersh; 
Unsere Männer im Iran?
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 

06.04.2012; newyorker.com; Seymour M. Hersh; 
Originalartikel dazu : 
Our Men in Iran? 



11.04.2012; german.irib.ir; 
Press TV: Iran stellt Öl-Export nach Deutschland ein
EP : Die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Bundesregierung, 
Bundestag, EU-Kommission, den Regierungen und Parlamenten 
der europäischenn Nationen machen Deutschland und Europa 
zu den ersten Opfern der imperialen Politik der USA gegen den 
Iran. 
Ja, gegen wen richtet sich der Krieg überhaupt? 
Ist es der Iran, ist es Europa oder sind es beide?
Iran ist Ziel wegen seiner Öl-Ressourcen.
Europa ist Ziel wegen seiner Konkurrenzfähigkeit auf den 
Rohstoff- und Absatzmärkten. 
Brzezinski textet in seinem neuen Buch "America and the 
Crisis of Global Power" bereits den Abgesang auf Europa.  
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



07.04.2012; spiegel.de; 
Obama macht Irans Ajatollah ein Angebot
Darin bietet er Chamenei an, das zivile Atomprogramm des 
Landes zu akzeptieren. Allerdings müsse Irans Regierung 
glaubhaft belegen, keine Bombe bauen zu wollen. 
EP : Wie kann man ds vor der Welt glaubhaft belegen? 
Geht das überhaupt? 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



07.04.2012; nzz.ch; 
Iranischer Parlamentarier brüstet sich mit Atomwaffen
Islamische Republik habe technische Fähigkeiten und Möglichkeit 
zu Urananreicherung
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, al-Quaida, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, IWF, Erdöl, Ressourcen, 
Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, 
Afghanistan, Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, 
Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



28.03.2012; german.irib.ir; Dr. Yavuz Özoguz; 
Wenn Wahrheit zum Eklat wird
EP : Handelsblatt: 
„Eklat bei Konferenz - 
Ahmadinedschad wirft USA Kolonialismus vor“
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



22.03.2012; meryemdeutschemuslima.wordpress.com; 
O-Ton Ahmadinejad im ZDF - 
vollständiges Transkript des Interviews mit Claus Kleber
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 

19.03.2012; zdf.de; http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1598064/
Ahmadinedschad-Atomwaffen-nmoralisch#/beitrag/video/
1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch 

19.03.2012; zdf.de;  http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/26/0,3672,8497018,00.html 

19.03.2012; zdf.de; http://www.youtube.com/watch?v=P2VJIOR8I3s 



20.03.2012; altermedia-deutschland.info; 
Ahmadinedschad über Israel und den Holocaust
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



16.03.2012; de.rian.ru; 
Politik
Iranische Banken aus Swift-Zahlungsverkehr ausgeschlossen
EP : Krieg gegen den Iran. 
Auch Wirtschaftskrieg ist Krieg.
Auch Wirtschaftskrieg verursacht Tote. 
Wenn auch nicht durch Gewalt, sondern durch Mangel. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



15.03.2012; peak-oil.com; 
US-Ölproduktion steigt seit 3 Jahren wieder - Ist Peak Oil tot?
EP : Wahrscheinlich können sie den Ölpreis für ihre Bürger nur 
noch mit eigener Produktion niedrig halten. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, Ressourcen, USA, Zionismus, 
AIPAC, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



14.03.2012; de.rian.ru; 
Politik
Kommersant : USA und Israel beginnen Krieg gegen Iran noch in diesem Jahr
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



10.03.2012; altermedia-deutschland.info; Christoph Hörstel; 
Christoph Hörstel im iranischen Rundfunk
http://www.youtube.com/watch?v=ffs-sIE1l4I&feature=player_embedded
EP : Über Iran-Politik, US-Politik, Zion-Politik, 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



06.03.2012; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Ranghohe US-Militärs schalten Inserat gegen Irankrieg
EP : Stoppt die zionistische Verschwörung gegen die 
zivilisierte Welt. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 
9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



03.03.2012; de.reuters.com; 
Obama droht Iran mit Angriff auf Atomanlagen
EP : Angriff auf ein laufendes Atomkraftwerk? 
Ist Obama geisteskrank? 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



28.02.2012; de.rian.ru; 
Iran plädiert für vollständige Vernichtung aller Atomwaffen in der Welt
EP : Das wärs. 
Die Gefahr selbstgefälliger Machtentartung ist überall da, wo 
Menschen handeln, unausweichlich. Macht ist zu hemmen. 
Überall. 
Jederzeit. 
In allen Zusammenhängen. 
Deshalb weg mit dem Atomscheiß.  
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



26.02.2012; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Wieso diese Warnungen vor einem Irankrieg?
EP : Der Krieg gegen den Iran hat noch gar nicht richtig 
begonnen, da steht der erste Kriegsverlierer schon fest : 
Europa und seine Nationen.
Herbeigeführt wurde diese Niederlage durch Idioten, 
Verbrecher und Wahnsinnige in
den Führungspositionen der EU und Ihren Staaten. 
Als Konkurrent der USA auf den Rohstoff- und Absatzmärkten 
wird die europäischen Lage nun offensichtlich. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



09.02.2012; antikrieg.com; 
Iran
Die Welt steht auf dem Kopf
EP : Verfolgungswahn entarteter Macht. 
Hysterie. 
Die Kollaborateure des Wahnsinns in Europa und seinen 
Nationen betreiben sogar willfährig Europas Selbstzerstörung. 
Stoppt die Regierungs- und Parlamentsirren.  
Stop The Beklop. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



09.02.2012; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Iran liefert kein Öl mehr nach Europa
Zitat : "... weil die europäischen Länder nicht das iranische 
Rohöl mit hoher Qualität ersetzen können, sie werden vor 
ernsten Problemen stehen. (...) ein Teil der Raffinerien 
in Europa sind auf das "saubere" Öl aus Iran eingestellt 
und können das "schmutzige" Öl aus Saudi-Arabien zum 
Beispiel nicht verarbeiten, ausser die Anlagen werden 
umgebaut, aber das dauert mindestens ein Jahr und kostet 
viel Geld. ..."
"... Soudani, Mitglied des Energiekommittees des iranischen 
Parlaments : "Bis jetzt sind einige Botschafter (..) Frankreichs, 
Griechenlands, Italiens und Deutschlands, hektisch zum 
Parlament und Aussenministerium gekommen, damit das 
Parlament Zurückhaltung übt in Bezug auf die Ratifizierung 
des Plans, die Ölexporte nach Europa abzuschneiden,"  ..."
EP : Für US- und zionistische Interessen zerstören die 
Regierungsverbrecher die europäischen Nationen. Sie sind 
hemmungs- und skrupellos bereit, die europäische Bevölkerung 
für amerikanische und zionistische Interessen zu verheizen. 
Harakiri. 
Und unser Westerwelle-Außenarschloch mittendrin dabei.
Und die USA lacht sich kaputt. 
Ihr größter Konkurrent an den Rohstoffquellen und den 
Absatzmärkten zerstört sich selbst durch seine Führungsbekloppten.
Ihre Kollaborateure und Hochverräter in den europäischen 
Führungs-Institutionen leisten ganze Arbeit.
Stellt die hochgefährlichen und völlig durchgeknallten 
Vollidioten, Schwerstverbrecher und Geistesgestörten aus 
Regierungen und Parlamenten der europäischen Nationen, 
EU, Bundesregierung und Bundestag vor Gericht. 
Bestraft sie wegen Zersetzung Sabotage und Hochverrat 
an den europäischen Völkern, am deutschen Volk.
Entfernt sie von den Schalthebeln der Macht, bevor sie uns 
alle umbringen. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



08.02.2012; german.irib.ir; 
Iran: Keine Wirtschaftsbeziehungen zu feindseligen Ländern
EP : Der amerikanische Krieg gegen Europa, der größte 
Konkurrente der USA auf Rohstoff- und Absatzmärkten, nährt 
sich selbst.
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



08.02.2012; 
Ölembargo gegen Europa
Jetzt kommt Teherans Retourkutsche
EP : Die USA schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe.
Sie gewinnen die Herrschaft über den Iran und ihr größter 
Konkurrent an den Rohstoff und Absatzmärkten behet Selbstmord.
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



08.02.2012; german.irib.ir; 
Iran: Keine Wirtschaftsbeziehungen zu feindseligen Ländern
EP : Der amerikanische Krieg gegen den Iran ist der amerikanische 
Krieg gegen Europa, dem größten Konkurrenten der USA auf den 
Rohstoff- und Absatzmärkten. Und mit Hilfe der US-Kollaborateure 
nährt sich dieser Krieg selbst. 
Selbstzerstörung. 
Harakiri. 
Stoppt die Bekloppten, Kriminellen und Wahnsinnigen Irren in 
Bundesregierung, Bundestag und Behörden. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



TOP; TOP; 08.02.2012; antikrieg.com; Paul Craig Roberts; 
Wird der Iran angegriffen werden?
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



04.02.2012; altermedia-deutschland.info; 
30. Internationalen Filmfestspielen FAJR in Teheran, ist Professor Robert Faurisson, Mitglied der französischen 
Delegation, in einer privaten Audienz vom iranischen 
Präsidenten empfangen worden.
STICHWÖRTER : Dissidenten, Ausland, Iran, Zionismus, Palästina, Ghaza, Terror, 
USA, AIPAC, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Iran, Libyen, 



05.02.2012; altermedia-deutschland.info; 
Jürgen Elsässer - Kriegslügen gegen Iran - Israel plant Erstschlag!
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



04.02.2012; german.irib.ir; 
Japan ignoriert Iran-Sanktionen teilweise
EP : Im Gegensatz zur EU und ihren Nationen. 
Die US-Kollaborateuere in den europäischen Nationen sind 
bereit, Europa der weiteren imperialen amerikanischen 
Machtentartung zum Fraß vorzuwerfen. 
Stellt sie vor Gericht.
Wegen Hochverrat gegen das europäische Volk, die vereinigten 
Völker Europas. 
STICHWÖRTER : Ausland, Japan, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, 
Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



02.02.2012; de.ria.ru; 
Politik
Krieg gegen Iran beginnt kurz nach Sturz von Assad - Experte
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



28.01.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Eilgesetze: Iran will am Sonntag Öl-Embargo gegen EU beschließen
EP : Die USA lachen sich kaputt. 
Zwei Fliegen mit einer Klatsche. 
Krieg gegen Iran als auch Krieg gegen Europa. 
Ganz ohne eigenen Aufwand. 
Die einzige Weltmacht läßt ihre Puppen tanzen. 
Auf dem eurasischen Schachbrett. 
Und Europas Hauptkriegswaffe gegen den Iran ist der eigene 
Untergang. 
Harakiri nennen das die Japaner. 
Eine wahrhaft gefährliche Waffe. 
Für Europa. 
Das Chaos wird immer größer. 
Die US-Kollaborateure in der EU verheizen die Völker Europas zum 
Wohle der USA. 
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in den 
Führungspositionen der europäischen Nationen und der EU. 
Stellt die Hochverräter vor Gericht. 
STICHWÖRTER : EU, Iran, EU-Kommission, EZB, EFSF, ESM, Korruption, 
Machtmißbrauch, Raketenabwehr, EU-Rätediktatur, EU-Parlament, 
PFIIGS, Bundesregierung, Bundestag, Parteien, Putsch, 
Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Ungarn, 
Balkan, Ausland, Jugoslawien, Serbien, Ungarn, 
Kroatien, Kosovo, Ukraine, Albanien, Bosnien-Herzegowina, 
UNO, Uno-Tribunal für Jugoslawien, Rußland, 



24.01.2012; morgenpost.de; 
Atomstreit
Obama begrüßt EU-Sanktionen gegen den Iran
EP : Europa hilft den USA und Israel bei ihrer Machtentfaltung  
Dafür wird es später von der Entartung Ihrer Macht bedrängt werden. 
Alle Macht entartet. 
Zur Erinnerung : 
Und Europa ist diekter Konkurrent der USA und Israels sowohl auf 
den Rohstoffmärkten als auch auf den Absatzmärkten. 
Wenn die Rohstoffe knapp werden, wird die Zuteilung von Rohstoffen 
an Europa von den USA ebenfalls knapper ausfallen oder unterbleiben. 
Der Weltfinanzbetrug mit sseiner unglaubliche Plünderung Europas 
mit Hilfe der US-Finanzindustrie gibt einen Ausblick auf das 
Kommende. 
Wehret den Anfängen. 
Der Morgenthauplan kann auf ganz Europa angewendet werden. 
Stoppt die Idioten. 
Stoppt die Verbrecher. 
Stoppt die Wahnsinnigen. 
In Bundesregierung.
Im Bundestg. 
In den Behörden. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



22.01.2012; presstv.ir; 
'Press TV ban blow to UK government'
George Galloway a A former member of British parliament said 
in an interview with Press TV. 
EP : Eine erstaunlich direkte Zensur in Britannien. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, Medien, Altermedia, Internet, 
Radio, Wikileaks, Fernsehen, Facebook, Wikipedia, Twitter, 
Verweise, Presse, Google, 
Anonymous, Wikipedia, Links, Volksverhetzung, StGB-§130, 
Twitter, Verweise, Zionismus, Palästina, Ghaza, Terror, 
Zentralrat der Juden in Deutschland, Holocaust, Holocoust, 
Machtentartung, Volksverhetzung, Sondergesetze, 



24.11.2011; bueso.de; 
Intervie mit Hans Blix vom 15.11.2011; 
"IAEA-Bericht rechtfertigt keinen Krieg"
Hans Blix war Genaraldirector IAEA von 1981 to 1997
IAEA= Internationale Atomenergie Agentur = IAEO
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
Zionismus, AIPAC, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



29.11.2011; bazonline.ch; 
Cameron zieht gesamtes Botschaftspersonal ab
EP : Welch atemberaubende Entwicklung. 
Botschaften und Delegationen sollten immer unantastbar sein. 
Entgegenstehendes Verhalten verstößt gegen das Völlkerrecht 
und verschlechtert die Kommunikation. 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, Zionismus, Palästina, Ghaza, 
Terror, USA, AIPAC, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden 
in Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, 
Machtentartung, StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



09.11.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Die Kriegshetze gegen den Iran ist unerträglich
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



08.11.2011; scusi.twoday.net;
Israel gegen Iran: „und täglich bombt der Mullah hier“
"und täglich grüßt das Murmeltier"
Seit sieben Jahren immer dasselbe: Im Herbst, wenn die 
Blätter fallen, überrollt uns die israelische Propagandawelle 
zur „iranischen Atombombe“.
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Palästina, Ghaza, Terror, 
USA, AIPAC, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Machtentartung, StGB-§130, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



18.10.2011; german.irib.ir; 
Ahmadinedschad im Gespräch mit Al Jazeera
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Iran, 
Irak, Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



18.10.2011; altermedia-deutschland.info; 
Ahmadinedjad weist US-amerikanische Attentatsvorwürfe zurück
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Iran, 
Irak, Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



16.10.2011; larsschall.com; 
Petraeus’ CIA facht Irans Mordkomplott an
(Petraeus’s CIA Fuels Iran Murder Plot)
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



16.10.2011; zeit.de; 
Iran Ahmadineschad beschuldigt Amerika des Terrorismus
EP : Fast jede Terrortat auf der Welt betrifft die Amerikaner. 
Sie sind damit direkt oder indirekt Urheber des Terrors. 
Und da sie den Kampf gegen den Terror für ihre strategischen 
Interessen nutzen, sind sie in den meisten Fällen sehr 
wahrscheinlich auch direkter Urheber des Terrors. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



12.10.2011; nzz.ch; 
Iran soll Attentat in Washington geplant haben
USA beschuldigen Teheran eines Mordkomplotts gegen den 
saudischen Botschafter
EP : Ausgerechnet in den USA.
Welch bizarrer Blödsinn. 
Die USA sind offensichtlich auf der Suche nach einem 
Kriegsgrund gegen den Iran. Und der muß bei der eigenen 
Bevölkerung gut kommunizierbar sein. Wie dümmlich das 
der übrigen Welt erscheint, ist dabei völlig egal. 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



26.09.2011; altermedia-deutschland.info; VIDEO; 
1. Komplette UNO-Rede Ahmadinedschads vom 22. September 
mit deutschen Untertiteln 
2. der vollständige ins Deutsche übersetzte Text 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, Nigeria, 
Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, 
ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



22.09.2011; president.ir; 
Full text of Iran's president s speech at UN General Assembly:
EP : Der vollständige Text der Rede des iranischen Präsidenten 
vor der 66. UNO-Vollversammlung, engl.
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, Nigeria, 
Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, 
ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 

22.09.2011; gadebate.un.org; 
Statement Summary of Iran's president's speech at UN General Assembly:
EP : Zusammenfassung der Rede des iranischen Präsidenten 
vor der 66. UNO-Vollversammlung 
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, Nigeria, 
Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, 
ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 

23.09.2011; nzz.ch; 
Ahmadinejad sorgt wieder für Eklat vor der Uno
Wüste Beschimpfungen gegen USA und Nato
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, Nigeria, 
Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, 
ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 

24.09.2011; german.irib.ir; 
Rede Präsident Ahmadinedschads vor UN-Vollversammlung
STICHWÖRTER : Ausland, Iran, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, Nigeria, 
Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, 
ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 




31.08.2011; de.rian.ru; 
Sarkozy befürchtet Präventivschlag gegen den Iran
EP : Präventivschlag hin.  
Menschenschutzkrieg her.
Krieg. 
Krieg für das Gute.
Krieg gegen das  Böse.
Krieg dem Terror.  
Krieg. 
Der Reiz des Öls ist unwiderstehlich. 
Und alle, die das geschehen lassen, befürworten oder 
gar sich daran beteiligen, helfen bei der Machtentfaltung 
ihrer eigenen Entmachtung. 
Derartige Politiker sind Hochveräter an ihren Völkern.
Stichwörter : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Irak, Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



12.08.2011; german.irib.ir; 
Explosion an Gaspileline Iran-Türkei 
EP : Ewiger Krieg für ewigen Frieden.
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, Zionismus, AIPAC, Terror, 
Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Jemen, Yemen, 
Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, Sudan, 
Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 



20.04.2011; antikrieg.com; 
ElBaradei: 
Die Vereinigten Staaten von Amerika und Europa 
hatten kein Interesse an einem Kompromiss mit dem Iran 
Dem Chef der IAEA wurden wesentliche Informationen 
vorenthalten im Streben nach einem Regimewechsel
EP : Entweder  Atomscheiße für Alle oder für Niemand.
F Ü R   N I E M A N D . 
Stichwörter : Ausland, Iran, IAEA, IAEO, 



17.04.2011; de.rian.ru; 
Politik
Iran vermutet Siemens hinter Hackerangriff auf Atomkraftwerk
Atomkraftwerk Buschehr
EP : Leute, die die gesamte Menschheit mit der 
Zerstörung ihres Lebensraumes bedrohen oder gefährden, sind 
aus dem Verkehr zu ziehen.
Sie dürfen keine Gelegenheit erhalten, Macht anzusammeln, 
auzuüben oder sonstwie existentiell wichtige Entscheidungen 
zu treffen. 
Stichwörter : Ausland, Iran, Umwelt, Atomenergie, Kernschmelze, GAU, 
Super-GAU, Fukushima, Plutonium, Ausland, Japan, IAEO, 
IAEA, WHO, ICRP, UNSCEAR, IAEA, BMU, Erdbeben, Tsunami, 
Tschernobyl, Lebensmittel, Pilze, Wildschweine, Wald, 
Bayern, Alpen, Verstrahlung, Becquerel, Radioaktivität, 
Fukushima, Strahlung, Cäsium  



08.04.2011; de.rian.ru; 
Panorama
Zweiter Anlauf: Irans AKW Buschehr wird wieder mit 
Kernbrennstoff bestückt
EP : Nach Fukushima wäre ein Moratorium im Iran für 
AKW Buschehr dringendst geboten.
Noch geht das Zurück völlig problemlos, risikolos und billig.
Die Atomenergie ist der Pakt mit dem Teufel. 
Stichwörter : Ausland, Iran, Atomenergie, 
Umwelt, Atomenergie, Kernschmelze, GAU, 
Super-GAU, Fukushima, Plutonium, Ausland, Japan, IAEO, 
IAEA, WHO, ICRP, UNSCEAR, IAEA, BMU, 
Tschernobyl, Lebensmittel, Pilze, Wildschweine, Wald, 
Bayern, Alpen, Verstrahlung, Becquerel, Radioaktivität, 
Fukushima, Strahlung, Cäsium  



19.02.2011; german.irib.ir; 
Politischer Sturm gegen USA in der Region begonnen
EP : Wenn es der Iran so berichtet, könnte es zutreffen. 
Aber man weiß nicht, ob es nicht auch andere Interessen 
für diese Sichtweise geben könnte. 
Stichwörter : Ausland, Iran, naher Osten, mittlerer Osten, 
Nordafrika, Volksaufstand,  



17.02.2011; newsticker.sueddeutsche.de; 
Israel hat der iranischen Regierung vorgeworfen, mit 
der Entsendung zweier Kriegsschiffe ins Mittelmeer 
provozieren zu wollen.
EP : Schon die Existenz des Iran ist Provokation für das 
zionistische Regime.
Noch schlimmer ist es für die, wenn sich der Iran bewegt. 
Man beachte Liebermanns arrogante und abartige Absonderung 
gegen die Freiheit der Meere : 
"... Der Schritt beweise, «dass Selbstüberschätzung und 
Dreistigkeit im Iran täglich zunehmen», sagte Außenminister 
Avigdor Lieberman am Mittwoch bei einer Konferenz in 
Jerusalem. ..." 
Stichwörter : Ausland, Iran, Zionismus, Palästina, Terror, 



06.02.2011; german.irib.ir; 
Iran
Die Islamische Revolution und der samtene Krieg
Stichwörter : Ausland, Iran, 



 30.01.2011; irananders.de; Leo Schmitt; 
Das Mächtegleichgewicht im Nahen Osten zwischen Iran 
und den USA auf dem Prüfstand
Machtkampf zwischen den USA und Iran
EP : Nachfolgend Verweis auf engl. Originaltext.
Stichwörter : Ausland, Iran, USA, 

14.01.2011; conflictsforum.org; Sayyed Mohamed Marandi; 
The Islamic Republic of Iran, the United States, and the 
Balance of Power in the Middle East
Stichwörter : Ausland, Iran, USA, 



21.01.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Interview mit dem Botschafter des Iran
Stichwörter : Ausland, Iran, 



19.01.2011; de.rian.ru; 
Japans Platz im Iran wird von Russland und China besetzt
EP : Die Sanktions-Politik der USA trifft nur ihre eigenen 
Verbündeten und Vasallen. 
Zu gegebener Zeit werden die USA deren Plätze bei 
deren Exportnationen einehmen. 
Libyen, Irak, Iran, ...
Schluß mit Vollverarschung. 
Stichwörter : Ausland, Iran, Japan, USA, Krieg dem Terror, 



19.01.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Deutsche Denkfabrik empfahl Sabotage der iranischen Atomanlagen
Laut Bericht des US-Botschafter Philip Murphy in Berlin, hat 
Volker Perthes (Foto), Direktor der Stiftung Wissenschaft und 
Politik (SWP) in Berlin, den US-Offiziellen empfohlen, geheime 
Operationen wären "effektiver als Militärangriffe", um das 
iranische Nuklearprogramm zu schädigen und damit aufzuhalten.
EP : Anstatt deutsche Interessen gegen die amerikanischen 
zu verteidigen, betätigen sie sich als Zuarbeiter für die USA zur 
Ausbootung  Deutschlands und Europas aus den iranischen 
Wirtschaftsbeziehungen zur Welt, obwohl sie für Gegenteiliges 
bezahlt werden.
Stellt die Hochverräter aus Bundesregierung, Parlament 
und Behörden vor Gericht.
Stichwörter : Ausland, Iran, Politik, Außenpolitik, 



16.01.2011; de.rian.ru; 
Wurm für Irans Atomanlage: 
Der Computerschädling Stuxnet, der im Herbst Probleme 
in der iranischen Urananreicherungsanlage Natanz 
verursacht hat, war laut "New York Times" von Israel 
gemeinsam mit den USA getestet worden, um Irans 
Atomprogramm zu sabotieren.
EP : Cyberwar.
Im tiefsten Frieden. 
Ewiger Krieg für ewigen Frieden.
Stichwörter : Ausland, Iran, USA, Israel, Atomindustrie, 
Sabotage, Cyberwar, 



12.01.2011; de.rian.ru; 
Iran kündigt neuen Satellitenstart an
Dies zeigt den relativen Niedergang Deutschlands, 
Europas und der gesamten westlichen Welt. 
Stichwörter : Ausland, Iran, Trägerrakete, Satellitentechnik, 
Zivilisation, Technologie, 



08.01.2011; german.irib.ir; 
Ein Interview mit Christoph Hörstel
EP : Irgendwann hat sich Deutschland beim Iranhandel 
völlig abgeschossen, während die USA alle dadurch 
entstandenen Lücken ganz pragmatisch schließen.
Stichwörter : Ausland, Iran,



30.12.2010; Schreiben des stellvertretenden iranischen 
Außenministers Ali Akbar Salehi an UN-Generalsekretär
Vor vier Jahren wurde Asgari in der Türkei bei einer 
gemeinsamen Operation der Mussad und der CIA entführt.
Stichwörter : Ausland, Iran, Zionismus, Palästina, Terror,  



25.12.2010; radio-utopie.de; 
Brennpunkt Mittelasien: Belutschistan in Aufruhr
Stichwörter : Ausland, Iran, Pakistan, Belutschistan, USA, 



26.12.2010; antikrieg.com; 
Privilegierte dürfen trotz Sanktionen Geschäfte mit 
Ländern auf der „Schwarzen Liste“ machen
EP : Und am Ende macht nur noch die USA Geschäfte mit 
dem Iran und alle anderen sind ausgebootet.
Inbesondere die blöd-loyalen Unterstützer der US-Politik.
Stichwörter : Ausland, Iran, USA, Weltwirtschaft, Volkswirtschaft, 



19.12.2010; de.rian.ru; 
Irans Ex-Außenminister hält seine Entlassung für 
„undiplomatisch und beleidigend“ - AP
EP : Mysteriös. 
Stichwörter : Ausland, Iran, 



06.12.2010; faz.net; 
Atomstreit
Iran erneuert Vorwürfe
Irans Chefunterhändler Dschalili hat nach F.A.Z.-Informationen
 seine Vorwürfe erneuert, dass der Westen hinter den jüngsten 
Anschlägen auf iranische Atomwissenschaftler stecke. 
Europäische Diplomaten sprachen gleichwohl von einem „guten 
Beginn“ der Sechsergruppen-Gespräche in Genf.
Stichwörter : Ausland, Iran, Atomtechnologie, 



04.12.2010; nzz.ch;
Iran bezichtigt die IAEA der Spionage
Happige Vorwürfe kurz vor Aufnahme neuer Gespräche
Stichwörter : Ausland, Iran, IAEA, Atomtechnologie, 



01.12.2010; rian.ru; 
Dubioses Datenleck: 
WikiLeaks enthüllt Raketendeals zwischen Nordkorea und Iran
Stichwörter : Ausland, Iran, Nord-Korea, Medien, Wikileaks, 



30.11.2010; steinbergrecherche.com; Thomas Immanuel Steinberg; 
Der Westen schafft den Casus Belli gegen Iran
Die Ehre, es herausgefunden zu haben, gebührt dem 
Journalisten Andrew Cockburn
Stichwörter : Ausland, Iran, USA, Krieg dem Terror, Wikileaks, 



01.12.2010; mein-parteibuch.com; 
Wikileaks, Cablegate: Grüne Revolution im Iran war vom 
Mossad geplant
Stichwörter : Ausland, USA, Iran, Terrorismus, Krieg, Israel, 
Geheimdienste, 



20.11.2010; german.irib.ir; 
Robert Gates: Iranische Verantwortungsträger handeln 
bei Nuklearprogramm vernünftig 
Stichwörter : Ausland, Iran, Atomenergie, USA, 



19.11.2010; german.irib.ir; 
Auflehnung der USA gegen Gastgeberschaft der Türkei, 
Zeichen für ihre imperialistische Gesinnung 
Stichwörter : Ausland, Iran, Türkei, USA, EU, 



17.11.2010; presstv.ir; 
Italy backs Iran's nuclear program
EP : Deutsch : Italien unterstützt Irans Atomprogramm.
Stichwörter : Ausland, Iran, Italien, Umwelt, Atomenrgie, 
Radioaktivität, Atommüll, 



16.11.2010; NZZ.ch; 
Eine Software als Undercover-Agent
Stuxnet-Virus gezielt zur Sabotage in Irans Atomanlagen 
programmiert
EP : Es ist davon auszugehen, daß alle US-Prozessoren und 
US-(Betriebssystem-)Software als Tore für Software-Angriffe 
der USA herhalten können.
Stichwörter : Ausland, Iran, USA, Geheimdienste, Krieg, 



14.11.2010; franchiseeverybody.blogspot.com; 
Nebelmaschine; 
www.nebelmaschine.at.vu
Ahmadinedschad spricht unzensiert über 9/11
Stichwörter : Ausland, Iran, Krieg dem Terror, 



11.11.2010; derstandard.at; 
Regime wirft IAEA Spionage für USA vor
Atomenergiebehörde soll demnach Informationen über 
Irans Atomprogramm weitergeben
Stichwörter : Ausland, Iran, Atomenergie, IAEA, Spionage, 



07.11.2010; presstv.ir; 
Iranian Parliament Speaker Ali Larijani;  
'West's double standards cause chaos'
Stichwörter : Ausland, Iran, USA, Westen, Moralischer Verfall, 
Doppelmoral, 



01.11.2010; ASR; 
Nur ein Krieg kann Obama retten
EP : Für den zweiten Weltkrieg konnte man Beschäftigungslose 
und ungenutzte Wirtschaftskapazitäten nutzen. Heute hat man allein 
Beschäftigungslose.
Der Ertrag des Krieges gegen den Iran wäre die Herrschaft über 
seine Öl-Ressourcen und die Möglichkeit der Erhöhung des 
Ölpreises für alle Nutzer zum Wohle der US-Wirtschaft. 
Dieser Krieg wäre also ein Krieg gegen die ganze OECD-Welt. 
Auch wenn er geografisch auf den mittleren Osten beschränkt wäre. 
Stichwörter : Ausland, Iran, USA, Krieg, Resourcen, Öl,  



21.10.2010; NZZ; 
Chávez und Ahmadinejad bilden «strategische Allianz»
Bündnisse in Politik, Wirtschaft und sozialen Bereichen angekündigt
Stichwörter : Ausland, Iran, Venezuela, 



12.10.2010; rian; Atomstreit mit Iran; 
Iran bescheinigt EU lange Leitung
Stichwörter : Iran; EU, Atomkraftwerke, 



29.09.2010; rt; 
There cannot be a hot war between China and the US  
What is China going to do amid growing tensions around Iran? 
What’s the status of Russia-China relations? 
GRU veteran Andrey Devyatov, one of the leading experts 
on China, talked to RT about these and other questions. 
Stichwörter : Ausland, Geheimdienste, China, USA, Iran, 



30.09.2010; rian; 
Japan kann aus Projekt zu Erschließung iranischen 
Erdölvorkommens austreten
EP : Kann?
Muß.
Auf Druck der USA.
Stichwörter : Iran, Japan, Atomkraftwerke, Öl-Ressourcen,  



29.09.2010; nrhz; Globales; 
Zur Rede Ahmadinejads auf der UN-Vollversammlung
Die verbotene Spur  
Stichwörter : 



23.09.2010; faz; UN-Vollversammlung; Ahmadinedschad sorgt für Eklat; 
Vertreter der Vereinigten Staaten und Westeuropas verließen 
demonstrativ den Saal, als Ahmadinedschad nahelegte, die 
Vereinigten Staaten selbst würden hinter den Angriffen auf 
das New Yorker World Trade Center und andere Ziele stecken, 
um Israel zu retten.
EP : Ein bemerkenswert albernes Verhalten der US- und EU-Vertreter. 
Weltpolitik auf Kindergartenniiveau. 
Stichwörter : 

24.09.2010; mein-parteibuch; 
Iran fordert Untersuchung von 9/11 durch die UNO
Stichwörter : 

24.09.2010; mein-parteibuch; 
Full text of Ahmadinejad’s speech at UNGA General Debate 2010 
Stichwörter : 

gef. 27.09.2010; luftpost-kl; 
Vollständiger Text der Rede Ahmadinedschads am 23.09.10 vor der 
UN-Generalversammlung 
Deutsche Übersetzung des vollständigen englischen Textes 
von der Website des Präsidenten 	
Stichwörter : 

25.09.2010; irib; 
Teil 1 der Ansprache Ahmadinedschads vor der 
UNO-Vollversammlung auf deutsch.
Stichwörter : 

25.09.2010; irib; 
Teil 2 der Ansprache Ahmadinedschads vor der 
UNO-Vollversammlung auf deutsch. 
Stichwörter : 

24.09.2010; UNO; General Assembly of the United Nations
General Debate: 65th Session; 23.-25. & 27.-30.09.2010
Quelle für Ahmadinejad’s Rede in der UNGA General Debate 2010 
Stichwörter : 



24.09.2010; rian; IAEA lehnt arabischen Appell an Israel ab, 
Atomwaffensperrvertrag beizutreten
EP : Da scheint mit zweierlei Maß gemessen zu werden.  
Stichwörter : 



22.09.2010; realclearpolitics; 
Larry King Interview with Iranian President Mahmoud Ahmadinejad   
Stichwörter : 



17.09.2010; jungewelt; Knut Mellenthin; Immer mehr Sanktionen
»Iran-Sechs« wollen in der nächsten Woche über neue 
Strafmaßnahmen beraten
Stichwörter :  IAEA; Iran; Israel, 



09.09.2010; irib; Charlotte Knobloch: 
Plan zur Verbrennung des Koran schrecklich und abstoßend
EP : Das Knobloch-Gewschwätz dient nur zur Wegbereitung 
des zionistischen Neu-Muslms Broder. 
Knoblochs Merkel arbeitet in genau die entgegengesetzte 
Richtung :
Stichwörter : 

09.09.2010; irib; Merkel ehrt den dänischen Propheten-Karikaturisten 
Westergaard 
Zentralrat der Muslime kritisiert Preisverleihung
EP : Die Ehrung ist rein politischer Natur. 
Es gibt tausende von Karikaturisten.
Aber Westergaard hat sich anti-islamisch verdient gemacht.
Stichwörter : 



21.08.2010; Erstes iranisches AKW eingeweiht
"... Das russische Außenministerium betonte, dieses AKW-Projekt 
unter IAEA-Kontrolle könne für keine militärischen Zwecke 
missbraucht werden.  ..."
EP : Und bisher ohne Krieg.   



19.08.2010; Das iranische Nuklearprogramm, Sanktionen und die UNO
EP : Die Machenschaften gegen den Iran entspringen einerseits 
zionistischer Herrschaft über die USA, Deutschland, und die 
europäischen Nationen, EU-Kommission und EU-Parlament und 
andererseits weltweiter, extrem perverser Entartung ihrer usurpierten 
Macht. 
Stellt die zionistischen Welt- und Menschheitsverbrecher vor 
Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal.  



18.08.2010; IRIB; Lawrow unterstrich 
Gesetzmäßigkeit von Buschehrer Kernkraftwerk : 
"... funktioniert unter der Kontrolle der IAEA 
(...) stellt keinen Risiko für den NPT-Vertrag dar....". 
Stichwörter : Iran, USA, Israel, Atomkraftwerke, 
Auch wenn die Atomtechnik grundsätzlich aus der 
Zivilisation verschwinden muß, so gilt dennoch, 
entweder Atomtechnik für Alle oder für Niemanden.  



18.08.2010; John Bolton - Israel hat nur 8 Tage um den Iran anzugreifen
EP : Atomwaffen für Alle oder Atomwaffen für Niemanden. 
Nur Atomwaffen für Niemanden sind sichere Atomwaffen. 
Also : 
Atomwaffen für Niemanden. 
Schluß mit Irrsinn.
Stichwörter : Iran, USA, Israel,   



08.08.2010; Gwynne Dyer; 
Reden wir über einen Angriff auf den Iran  



TOP; TOP; 05.08.2010; Gegen einen Krieg im Iran
EP : Ein Dokument zionistischer Machtausübung in den USA.
Nicht das amerikanische Volk ist Herr der amerikanischen 
Nation, sondern eine kleine, korrupte, anmaßende zionistische Minderheit. 
Nicht das amerikanische Volk ist Herr seines Geschicks, sondern  
eine kleine, korrupte, anmaßende zionistische Minderheit. 
Fremdherrschaft.
Es wird Zeit, daß das amerikanische Volk als auch die anderen 
hochentwickelten Völker ihre entartete zionistische Fremdherrschaft 
abschütteln. 
Schluß mit zionistischer Spionage.
Schluß mit zionistischer Plünderei.
Schluß mit zionistischer Sabotage.
Schluß mit zionistischem Mord.
Schluß mit zionistischem Terror.
Schluß mit zionistischer Piraterie.
Schluß mit zionistischem Völkermord.
Schluß mit zionistischen Kriegsverbrechen.
Schluß mit Menschheitsverbrechen.
Stellt die Hochverräter der USA vor Gericht.
Stellt die Hochverräter der EU vor Gericht.
Stellt die Hochverräter Deutschlands vor Gericht.
Zitat : "...Netanyahu glaubt, dass er das Heft in der Hand hat, 
größtenteils aufgrund des starken Rückhalts, den er im Kongress 
genießt, und unserer stark Pro-Israel gestimmten Medien...."
Zitat : "...Netanjahus Haltung kommt in einem Video durch, das 
vor neun Jahren aufgenommen wurde und im israelischen 
Fernsehen zur Ausstrahlung kam, in dem er damit angab, wie 
er Präsident Clinton täuschte daran zu glauben, dass 
er (Netanyahu) die Beschlüsse von Oslo umsetzen helfen 
würde, als er sie tatsächlich zerstörte...."
Zitat : "...  Noch einmal: eine Übereinkunft, die eine Versendung 
eines großen Teils des niedrig angereicherten Urans des Iran 
ins Ausland vorsieht, würde zumindest den Fortschritt hin 
zu nuklearen Waffen hemmen, sollte sich der Iran dazu 
entschließen, sie zu entwickeln. Sie würde aber auch im 
großen Maße Israels furchteinflößendste Begründung für 
einen Angriff auf den Iran schwächen. ..."
Stichwörter : Zionismus, Iran, Israel, USA  



04.08.2010; Amerika flieht vor Direktverhandlungen mit Iran 
EP : Der Krieg gegen Iran scheint bereits endgültig beschlossen. 



03.08.2010; ASR; Die Zeichen für einen Krieg gegen den Iran  



01.08.2010; Vorsitzender des Senatsausschusses für Außenpolitik, Kerry  : 
Die USA müssen Verhandlungen mit Iran aufnehmen   



28.07.2010; Tsunami in der Strasse von Hormuz? 



28.07.2010; Iran: US-Angriff auf mindestens zwei Länder im 
Mittleren Osten innerhalb der nächsten drei Monate   



20.07.2010; Harvard-Professor Abdul Karim Bangura fordert internationale 
Untersuchung über US-Resolution des US-Kongresses gegen Iran  
Stichwörter : USA, Iran, Kongress-Resolution,   



19.07.2010; Fidel Castro; Krieg im Iran nicht mehr abwendbar  



15.07.2010; Chomsky; Is the U.S. Gearing Up for the Destruction of Iran?   



16.07.2010; ASR; Die USA und NATO stecken hinter dem Bombenanschlag im Iran    



16.07.2010; Russlands Hilfe im Benzinembargo gegen den Iran  
Stichwörter : USA, Rußland, EU, Embargo,   



14.07.2010; Dem Iran die Energie abzuschneiden ist bereits Krieg   



TOP; TOP; 28.06.2010; Noam Chomsky; Die iranische Gefahr  
EP : Eine Gefahr nur für die Machtausübung des Hegemon. 
Nicht für seine Existenz.  
Ein Text über die Logik von Machtstreben, Machterhaltung, 
Machtentfaltung und Machtentartung.
Über Demokratie als politischer US-Kampfbegriff nicht als 
thermodynamische Stabilitätserscheinung und Sachzwang 
von Hochzivilisationen.  
Über UNO Und UNO-Resolutionen als politisches Kampfmittel,
nicht aber als als Mittel und Konzept internationalen Zusammenlebens.   



05.07.2010; Suche nach Kriegsanlaß; 
Analyse. Gerüchte über Angriffsvorbereitungen gegen Iran sind 
unglaubwürdig. Ein ­militärischer Konflikt könnte dennoch nahe 
bevorstehen   



TOP; 28.06.2010; Noam Chomsky; Die iranische Gefahr   



02.07.2010; Der Generaldirektor der IAEA Amano: 
Iran besetzt keine Atomwaffe
Er kritisierte die anti-iranische Stimmungsmache mancher Länder  



20.06.2010; Brennstoffaustausch, ein Versprechen das Obama nicht gehalten hat
EP : Jede Zustimmung zu einer Forderung der USA führt sofort zu weiteren. 
Wie beim Irak.
Jede Forderung der USA ist von vornherein durch Gegenforderungen zu 
beantworten. Alles andere fördert nur die Machtentartung der USA



20.06.2010; Ahmadinedschad: Struktur des UN-Sicherheitsrates ist 
diskriminierend 



TOP; 20.06.2010; Iranische Atomfrage vor dem UN-Sicherheits- und 
IAEA-Gouverneursrat
EP : Eine Zusammenfassung der aufgelaufenen Probleme.  



TOP; TOP; 18.06.2010; Prof. Dr. Mohssen Massarrat, Osnabrück; 
Anschlag auf die Demokratie
Stellungnahme (...) zu der Kampagne gegen eine öffentliche 
Diskussionsveranstaltung mit dem Botschafter der Islamischen 
Republik Iran in Osnabrück  
EP : Deutschlands Hochschulbildung verkommt immer mehr zu 
einer Art Bibel- oder Koranschule primitivster politischer 
Indoktrination für internationalistischen deutschen 
Bildungs-Dorfpöbel.
Freie Bahn dem Klüngel. 
Freie Bahn den Plünderern.
Dem Wahnsinn eine Gasse.  




17.06.2010; Israel Kills, and the UN Imposes Sanctions on Iran for 
Intending to Kill   



09.06.2010; Putin warnt vor Iran-Krieg, lobt Euro und kritisiert Gaza-Blockade 
EP : Rußlands Rolle und Interessen in Bezug auf Iran sind 
bemerkenswert unklar. 
Das Verhalten erinnert an Primakoff im ersten Irak-Krieg 1991. 
Oder will Rußland bewußt die USA zu eienr Besetzung des Irans verleiten.  



TOP;  TOP; 09.06.2010; Enthüllungen Shahram Amiris über seine Entführung 
durch amerikanische und saudi-arabische Geheimdienste 
Shahram Amiris : „ Ich bin tatsächlich unrechtmäßig aus einem 
Drittland nach Amerika entführt worden und meine Bitte ist es, 
dass diese Organisationen mich durch ihre ganzen Bemühungen 
und Möglichkeiten befreien und in meine geliebte Heimat Iran 
zurückbringen sollen.“ 
EP : Ein mysteriöses Video.
Wie konnte er das herstellen und versenden und warum fordert 
er Hilfe internationaler Organisationen an? 
Warum kann er sich jetzt nicht selber helfen und befreien?
Egal.
Er sollte den USA jedenfalls die Rechtfertigung für den Krieg 
gegen Iran liefern.
Aber jetzt kann es auch als eine mißlungene iranische 
Propagandaaktion angesehen werden.   



08.06.2010; Spionage-Thriller um iranischen Atomwissenschaftler
Vorwürfe an die CIA aus Teheran   



01.06.2010; Israelische U-Boote fahren vor dem Iran auf  
EP : Im Nebel des Chaos gebirt der Terror seine Kinder.  



02.06.2010; Mottaki: Die USA sind in einer "Logik-Krise"
EP : Er meint, die US-Politik schwimmt. 
Macht und Willkür kollidieren mit eigener Ideologie, Gesetz und Völkerrecht. 
Und sie können das nicht mehr plausibel machen. 
Sie drohen nun vom selbstgeschaffenen Chaos erschlagen zu werden.   



26.05.2010; Ahmadinejad droht Weltmächten bei Ablehnung des 
Atomdeals mit Türkei und Brasilien im Atomstreit mit Abbruch 
der Verhandlungen   




26.05.2010; Die Vereinigten Staaten von Amerika gehen gegen 
die früher selbst offensiv betriebene Iran-Diplomatie vor
Unterstaatssekretär im Außenministerium bezeichnet letzte 
Einigung als „unglücklich“  
EP : Wie beim Irak. 
Jedes Zugeständnis führt zur Erhöhung der Forderungen.   



26.05.2010; Antwort Mottakis an Clinton: 
"Ihre Äußerungen weisen Mängel auf, nicht iranisches Schreiben an die IAEA."  



25.05.2010; Iran bietet USA bei Schliessung des Bohrlochs im 
Golf von Mexiko Hilfe an   



23.05.2010; Iranischer Verteidigungsminister: 
Reaktion der USA auf Teheraner Erklärung zeigt ihre Dummheit
EP : Es ist keine Dummheit.
Es ist die Ablehnung jeglicher Lösung.  



22.05.2010; IAEA-Generaldirektor unterstützt die Erklärung von Teheran   



20.05.2010; Spannungen auf der koreanischen Halbinsel steigen
Nordkorea droht seinem südlichen Nachbarn offen mit Krieg
EP : Gibt es da einen Zusammenhang mit den UNO-Iran-Sanktionen? 



21.05.2010; Brasiliens Präsident kritisiert neue Sanktionspläne gegen Iran
 



20.05.2010; Brasilien will «Mutterland» Portugal aus dem Sumpf ziehen
Neue Aufgabe für Präsident Lula nach zweifelhaftem Erfolg in Iran
Präsident Lula beim portugiesischen Ministerpräsidenten Sócrates in Lissabon.
EP : Welch entschlossene Ablenkung vom Wesentlichen.
Das praktikable Angebot von Brasilien und  Türkei verschwindet 
damit im Nebel internatioanaler medialer Desinformation. 
Stichwörter : Medien, Iran, Brasilien,  



19.05.2010; Iran Situation: Russland warnt vor völkerrechtswidrigen 
Maßnahmen “exterritorialen Charakters” durch USA und EU-Staaten  
EP : Krieg? 



17.05.2010; Iran, Brazil, Turkey sign nuclear declaration 

19.05.2010;   Druck gegen Iran wird erhöht: Verhandlungslösung blockiert, Lula und Erdogan düpiert 




17.05.2010; Einigung über Uran-Tausch
Experten zweifeln an Teherans Atomschwur   



15.05.2010; Brasilianischer Außenminister: 
„Vorschläge der USA zum Uranaustausch sind nicht durchführbar" 



TOP; 05.05.2010; Ansprache von Irans Staatspräsidenten Mahmud 
Ahmadinedjad auf der gestrigen UN-Konferenz zur Nichtverbreitung 
von Atomwaffen   



05.05.2010; Rede des iranischen Staatspräsidenten Ahmadinedschad 
auf der UN-Überprüfungskonferenz für den NPT-Vertrag am 3.5.2010: 
Erster Teil  

05.05.2010; Rede des iranischen Staatspräsidenten Ahmadinedschad 
auf der UN-Überprüfungskonferenz für den NPT-Vertrag am 3.5.2010: 
Zweiter Teil  

05.05.2010; Rede des iranischen Staatspräsidenten Ahmadinedschad 
auf der UN-Überprüfungskonferenz für den NPT-Vertrag am 3.5.2010: 
Dritter Teil   



25.04.2010; Laridschani: Atomare Bedrohung Irans entspringt Halluzination Obamas 
EP : Genauer kann man sagen, daß die atomare Bedrohung durch 
den Iran dem natürlichen Verfolgungswahn entarteter Macht entspringt. 
Alle Atomtechnik gehört auf den Müll.
Erst die Atomwaffen. 
Auch die der USA. 
Nicht nur die der anderen. 
Dann die Atomkraftwerke. 



08.04.2010;  Reaktion der UNO auf unverantwortliche Äußerungen 
Obamas gegenüber Iran   



07.03.2010; Trotz Embargos
Iran profitiert indirekt von US-Subventionen
Der "New York Times" zufolge subventionieren die USA Firmen, die 
mit Iran handeln, mit Milliarden. 
"...Unter einem umfassenden Embargo sind amerikanischen 
Firmen seit den 90er Jahren Geschäfte mit Iran großteils 
untersagt. Der US-Regierung falle es aber aus politischen, 
diplomatischen und praktischen Gründen schwer, ausländischen 
Unternehmen und ausländischen Töchtern von US-Multis 
ebenfalls vom Handel mit Iran abzubringen, schreibt die Zeitung...."
EP : Die Verarschung der Welt erklimmt immer höhere Gipfel.
Und deutsche Unternehmen ziehen sich freiwillig aus dem Iran zurück.
Und unsere Regierungs- und Parlamentsidioten, -Verbrecher 
und -Wahnsinnigen lassen das einfach geschehen.  



06.03.2010; Ahmadinedschad bestreitet 9/11
"Große Fälschung"  



03.03.2010; Blockfreie kritisieren Bericht von IAEA-Generalsekretär über Iran 



03.03.2010; Eine ausgestreckte Hand im Samthandschuh
Dass sich deutsche Firmen aus dem Geschäft mit Teheran 
zurückziehen, ist Folge der Berliner Aussenpolitik   



28.02.2010; Innerhalb von zwei Monaten
Iran kündigt Konferenz über atomare Abrüstung an
EP : Atomare Abrüstung?
Das wäre die Axt an die Probleme der Welt.
Das wäre die Bewahrung der Menschheit in ihrem Biotop.  



26.02.2010; Der Krieg ist abgesagt: US-Regierung keine 
verschärften Sanktionen gegen Iran 
EP : Die Sanktionen sind abgesagt. Gut.
Aber der Krieg? 



23.02.2010; Schreiben Irans an Yukiya Amano über Brennstoff   



23.02.2010; Das Ende der Vision Obamas von einer Welt ohne Atomwaffen
"...Scott Ritter, ein ehemaliger US-Offizier und UN-Waffeninspekteur, 
enthüllt das falsche Spiel, das die Obama-Regierung mit dem 
Iran getrieben hat, um den lange geplanten Überfall auf dieses 
Land psychologisch vorzubereiten. ..." 
EP : Überall nur dreiste Verarschung der Völker der Welt.  



20.02.2010; Krieg gegen den Iran: 
Es geht um Massenmord und nicht um Atombomben   



22.02.2010; Sensation im Fall »Neda«: Im Iran ist Blut dick wie Ketchup  



20.02.2010; iran; Charly Kneffel; „Durchgesickerter“ IAEA-Bericht kommt wie bestellt   



20.02.2010; Amerika stellt Regimewechsel in Teheran auf die Tagesordnung  



19.02.2010; Lawrow spricht Iran ins Gewissen
Russischer Aussenminister reagiert auf die Haltung im Atomstreit  
EP : Es hat etwas von Primakov im Irak   



11.02.2010; Elie Wiesel und 43 weitere Nobelpreisträger 
rufen zum Krieg gegen Iran auf… 
Diese zionistischen Umweltvergifter wollen die ganze Welt 
in ihren abartigen Krieg gegen den Iran treiben. Stellt diese 
internationalistischen Kriegstreiber vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal. 
Nehmt ihnen die Nobelpreise wieder ab.
Wer zur Kriegstreiberei seinen Nobelpreis auf die Waage 
wirft, dem ist er wegen Unwürdigkeit zu entziehen.    



11.02.2010; Ali Ashgar Soltanieh, Irans Botschafter bei der Atomenergiebehörde 
IAEO: "Die andere Seite hat eine historische Chance vertan" 
"...KURIER : Misstraut Ihr Land dem Westen und Russland?
Soltanieh : Ja, es gibt ein Defizit an Vertrauen. Wenn der Vorgang 
nicht simultan abläuft, verlieren wir Uran und kriegen keine Brennstäbe. 
Das ist der ganze iranische Vorschlag. Bis heute warten wir (bei der 
IAEO) und keiner kam. Man macht uns über die Medien Vorwürfe 
und führt die Menschen in die Irre...."  



10.02.2010; Wirtschaft: China punktet auch im Handel mit Iran  
EP : Es wird Zeit, das die Willkürpolitiker des Westens endlich 
aus dem Verkehr gezogen werden, bevor diese Besoffenen uns 
alle an die Wand fahren und wir alle in einem chinesischen Topf  
landen.  



08.02.2010; Towards a Russia -China -Iran Military Alliance?
Will Iran become a full member of the Shanghai Cooperation Organization? 
Stichwörter : Rußland, China, Iran  



07.02.2010; "Hohe" Anreicherung, ein niedriges 
Mittel der DLF-Volksverdummung; 
Stichwörter : Iran, Atomenergie, Uran-Anreicherung    



07.02.2010; Gaspipeline “Iran-Pakistan-Indien” wird zur “Iran-Pakistan-China”-Trasse  



07.02.2010; US rejects EU diplomacy over Iran N program 
EP : Die USA brauchen den Krieg jetzt wahrscheinlich schon 
wegen der drohenden Instabilität im eigenen Land, nicht einmal 
wegen der potentiellen Ressourcenverknappung  



07.02.2010; Ahmadinedschad ordnet Produktion von hochangereichertem Uran an  
EP : Alle Atomtechnik ist Scheiße. 
Aber wenn sie eine Nation verwendet, müssen es alle tun.
Schluß mit Atomtechnik weltweit.
Schluß damit für alle. 
Atomtechnik unter die Aufsicht einer demokratisierten UNO.  



06.02.2010; Politiker: Atomwaffenfreie Welt ist kein Unsinn
EP : Wenn einige Politiker glauben, mit ihrer jetzt neugefundeenen 
Anti-Atomdenke den Iran schneller kujonieren  zu können, dann läuft 
es falsch wie eh und je.
Alle Atommmächte sind verpflichtet, alle Atomwaffen zur Diposition zu stellen.
Das gilt nicht nur für Iran, Nordkorea und Israel, das gilt auch für die USA, 
Rußland, China, Indien, Pakistan,... 
Für wen auch immer. 
Nach Möglichkeit schon gestern.  



03.02.2010; IRIB;  Angeklagter der Unruhen: Deutscher Diplomat 
verteilte grüne Armbänder mit der Aufschrift "Ich bin Neda" unter Aufrührern  



04.02.2010; Reaktion der USA und Frankreichs auf iranische Weltraumerfolge   



03.02.2010; WELT; Barack Obama sollte den Iran bombardieren 
EP : Ein Beispiel abartiger Volksverhetzung im Auftrag einer 
anderen Nation. 
Hochverrat.   



03.02.2010; Ansturm ausländischer Firmen auf iranische Öl- und Gasvorräte 
EP : Es geht um Alles.  



01.02.2010; Worum geht’s eigentlich im Atomstreit mit dem Iran gerade genau
EP : Einige aufschlußreiche Bemerkungen zum Iran-Atomstreit und 
einige aufschlußreiche Erkenntnisse zu den alltäglichen medialen 
Verstopfungen.
Stichwörter : Iran, Atomenergie, Atombombe, USA, Israel 



31.01.2010; UNO-Sonderbeauftragter auf Asientour: Nordkorea, 
Südkorea, China und Japan  
EP : Man beachte die Ungleichbehandlung von Südkorea und Iran. 
Und man erinnere sich an die atomare Bewaffnung Israels und deren 
Weigerung internationale IAEO-Kontrollen zuzulassen.  



31.01.2010; Iran Situation: Hektisches milliardenschweres 
Hochrüsten der Golfstaaten durch die USA - 
Bildung einer “Verteidigungsarmee”
EP : Um die Notwendigkeit plausibler zu machen werden sie 
auch dem Iran bald wieder Waffen liefern.
Das steigert den Umsatz bei den anderen.   



29.01.2010; “Halt oder ich schiesse”: Warum die Bundeswehr persisch lernt 



25.01.2010; Hegemonialkampf am Golf 
EP : Merkel führt Krieg gegen den Iran.
Ohne Not.
Gegen das Grundgesetz.
Gegen das Völkerrecht.
Gegen das deutsche Volk. 
Das wird immer ärmer.
Deutschland versinkt immer mehr in der Scheiße. 
Und die politischen Führungsbekloppten tanzen auf den Tischen. 



21.01.2010; Eisige Kälte zwischen Russland und Iran   



19.01.2010; CHRONOLOGIE DER IRAN SITUATION
CHRONOLOGIE EINES SCHLEICHENDEN PUTSCHES
Angela Merkel, die illegale Kriegskanzlerin   



16.01.2010; Atomgespräche über Iran ohne Ergebnis
China brüskiert Partnerländer  



14.01.2010; Türkei; Erdogan fordert vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, 
Israel und Iran in der Atomfrage gleichbehandeln
EP : Einmal das.
Und zum Zweiten haben darüberhinaaus alle Nationen den 
Atomsperrvertrag zu unterschreiben.
Und zum Dritten ist alle Atomtechnik aus der Welt zu schaffen. 



08.01.2010; Die VR China lehnt beim Vorsitz des UN-Sicherheitsrates .Sanktionen gegen den Iran ab  



03.01.2010;: Uran-Deal: Iran stellt Westen Ultimatum 



07.01.2010; Iran Situation: Seemanöver in Strasse von Hormuz 



01.01.2009; Iranischer Oppositionsführer «zum Märtyrertum bereit»
Moussavi veröffentlicht Erklärung auf der oppositionellen Website 
EP : Von Außen ist es nicht erkennbar, ob die Vorgänge im Iran der 
natürliche Demokratisierungsprozess ist, den jede Hochzivilisation 
benötigt, um sich anforderungsgemäß weiterzuentwickeln oder ob sie 
äußeren Einmischungen geschuldet sind. 
Die Vorgänge im Iran erinnern an die Unruhen in Frankreich während 
des deutsch-französischen Krieges 1870/71, die zur Abdankung von 
Kaiser Napoleon III. führten.  



30.12.2009; Iran Situation: Seyyed Ali Habibi Mousavi Khamene kam 
durch einen mysteriösen Terroranschlag zu Tode   



30.12.2009; Hunderttausende demonstrieren für Irans Regime  



30.12.2009; Repression stoppt Rebellion in Iran nicht
Die jungen Leute werden nicht aufgeben, meint eine Einwohnerin Teherans
EP : Leider ist z. Zt. nicht erkennbar, ob das eine interne Angelegenheit 
des Iran ist oder ob das von außen gesteuert wird.   



30.12.2009; Iran: Atomdokumente durch USA gefälscht   



28.12.2009; IRIB; USA steht hinter den iranischen Unruhen   



28.12.2009; Unruhen in Teheran: Mindestens 15 Tote 



22.12.2009; Iran Situation: Südkoreas nukleare Täuschungen  
Die Doppelmoral der Internationalen Atomenergie-Organisation
EP : Über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Iran und Süd(!)-Korea 



18.12.2009; Sender Gleiwitz nahe Iran aufgetaucht
 



18.12.2009; Iran weist Ölquellen-Besetzung im Irak zurück   



01.12.2009; Pressekonferenz des iranischen Parlamentsvorsitzenden Ali Laridschani   



29.11.2009; Iran droht mit «ernsthaft reduzierter» Zusammenarbeit mit IAEA
Teheran gibt sich im Atomstreit erneut unnachgiebig   



27.11.2009; Teheran auf Konfrontationskurs mit der IAEA
Scharfe Resolution der Uno-Atombehörde in Vorbereitung
EP : Was ist das eigentlich wirklich los? 
Ganz egal, was der Iran im Zusammenhang mit seinen Atomen macht, den 
USA geht es ums Öl und sonst gar nichts. Wie im Irak.  




22.11.2009;  Die Atomfrage Irans wird nur durch Verhandlungen und 
gegenseitigen Respekt zu lösen sein. 



22.11.2009; Soltanieh über den IAEA-Vorschlag   



21.11.2009; Ahmadinedschad: Trumpf in der Nuklearfrage in unserer Hand 
EP : Was meint er damit? 



19.11.2009; US-Präsident streicht überraschend alle Geld-Zuschüsse für Iran-Kritiker 



14.11.2009; Iran kritisiert doppelzüngiges Verhalten westlicher 
Länder gegenüber dem Terrorismus  



06.11.2009; Mottaki reagiert auf Äußerungen des französischen Außenministers  



05.11.2009; ElBaradei: Inspectors found nothing worrying in Iran   



03.11.2009; Iran Situation: ab 16.30 Uhr wird zurückgewarnt   



27.10.2009; Iranbesucher Erdogan geht auf Distanz zur EU. 
"...Ferner überraschte er mit der Aussage, dass die Politik der USA 
in dieser Region nicht von Israel diktiert würde. Die strategische 
Allianz zwischen Israel und der Türkei bestünde fort, trotz des 
Israelischen Außenministers Lieberman, der Gaza den Einsatz 
nuklearer Waffen angedroht habe. ..."  

26.10.2009; Turkish Prime Minister Recep Tayyip Erdogan speaks "Iran is our friend"  



25.10.2009; ElBaradei fordert bedingungslose Gespräche mit Iran   



24.10.2009; Ex-CIA-Agent gesteht offiziellen Kontakt von US-Regierung mit 
Terrorgruppe Rigi   



23.10.2009; Matthias Küntzel, der kreative Zitate-Erfinder
EP : Oder wie man den Menschen zynisch ins Hirn scheißt.  



24.10.2009; Ex-CIA agent confirms US ties with the terrorist group 
Jundullah, despite the CIA knowing that the group has close links 
with the al-Qaeda. 



21.10.2009; Einigung mit Atommächten: 
Iran stimmt Uran-Anreicherung in Russland zu  



20.10.2009; Destabilisierungshebel (III)
Spuren einer Terroroffensive iranischer Sezessionisten, die 
von den USA unterstützt werden, weisen nach Deutschland.   



18.10.2009; Drohung mit Atom-Angriff
"... Der ehemalige iranische Botschafter bei der UNO sagte, es bleibe 
angesichts der von den USA ausgehenden Bedrohung fuer sein 
Land nichts anderes übrig, als diese mit Atomwaffen anzugreifen.... "
EP : Sarkasmus. 



14.10.2009; Krieg um Öl: US-Rechtsaußen Bolton schlägt Atomangriff auf den Iran vor 
EP : Wer das Gen-Kapital oder das Biotop der Menschheit 
nachhaltig schädigt, eine Schädigung in Erwägfung zieht oder 
billigend in Kauf nimmt, ist ein hochgefährlicher Wahnsinniger, 
ein Schwerverbrecher oder ein Vollidiot. 



18.10.2009; Schwerer Anschlag auf iranische Revolutionsgarden  

18.10.2009; Iran; Blutiger Anschlag auf Revolutionsgarden  



10.10.2009;  Erdogan kritisiert doppelzüngiges Verhalten der USA 
bezüglich Iran und dem zionistischen Regime  



10.06.2009; Iran, Irak; Will Israel Ensure that History Repeats Itself?  



07.10.2009; Die Behauptung, vom Iran gehe eine atomare Bedrohung aus, ist eine Lüge
"...Der australische Journalist John Pilger zeigt auf, wie die 
Weltöffentlichkeit auf einen endlosen völkerrechtswidrigen 
Angriffskrieg der USA und der NATO eingestimmt wird, der 
mit einem Angriff auf den Iran fortgesetzt werden soll. ..." 
EP : Der Drang der USA zur Weltherrschaft scheint ungebrochen. 



07.10.2009; Iran has accused the US of seizing its nuclear scientist 
Shahram Amiri while he was making a pilgrimage to Saudi Arabia. 



06.10.2009; Hillary Clinton und Robert Gates sprechen von 
«begrenztem Erfolg» der Genfer Iran-Verhandlungen 
EP : Die scheinen sich ihren Krieg gegen den Iran nicht 
entwinden lassen zu wollen.  



06.10.2009; Iran-Verhandlungen mit nur «begrenztem Erfolg»
Clinton und Gates relativieren Ergebnisse der Genfer Gespräche
EP : Ob die sich ihren Iran-Krieg nicht nehmen lassen wollen? 



02.10.2009; EXCLUSIVE: Obama agrees to keep Israel's nukes secret 
EP : Alle Atomtechnik muß auf den Tisch.
Ausnahmslos alle.



05.10.2009; Papst lobt Obamas Anti-Nuklear-Politik
EP : Obwohl Obama Israel bei seinen Absichtsbekundungen ausspart. 



03.10.2009; Türkei und OIC begrüßen diplomatische Lösung des Atomstreits mit Iran 



01.010.2009; Iran und Sechsergruppe: Entspannung pur in Genf  



01.10.2009; Deutsche U-Boote an Israel noch vor Termin geliefert?  
EP : Ja, vielleicht sollen die ja schon beim Krieg gegen den Iran helfen.



3ß.09.2009; China: "Konflikt mit USA unumgänglich"
EP : Der Krieg gegen den Iran ist Teil des Konfliktes mit China 
und dem Rest der Welt. 
Merke :  Es geht um die herrschaft über Öl und Gas. 
Es geht um Alles 



TOP; 01.10.2009; It's bomb, bomb, bomb Iran time
"...United States President Barack Obama - now running 
three wars (Iraq and the AfPak combo) - demanded that 
Iran (which is not at war with anybody) demonstrate "its 
peaceful intentions or be held accountable to international 
standards and international law". ..." 
"....Israeli Prime Minister Benjamin "Bibi" Netanyahu 
announced to the UN, "the greatest threat facing the 
world today is the marriage between religious fundamentalism 
and the weapons of mass destruction". ..." 
EP : Obama weiß nicht, was er sagt, während 
Netanjahu genau weiß, wovon er spricht. 



29.09.2009; China fordert mehr diplomatische Anstrengungen im Atomstreit mit Iran    



29.09.2009; Iran will Inspektoren in die Anlage bei Qom lassen
Der Westen bleibt auf Konfrontationskurs
EP : Merke.
Es geht um Alles auf der Welt.
Beim Iran geht es die Herrschaft über sein Öl.  



29.09.2009; George Galloway: Stellungnahme westlicher Länder zu Iran heuchlerisch 
"Die Art, wie die Großmächte mit der iranischen Atomakte 
umgehen, zeigt beim Vergleich mit ihrem Vorgehen gegenüber 
Nuklearaktivitäten anderer Staaten wie Israel, Indien und 
Pakistan die Doppelmoral in ihrem Handeln."
EP : Weltverarschung. 



28.09.2009; Paul Craig Roberts: G20 - Noch mehr Lügen und Täuschung in Bezug auf den Iran   



26.09.2009; Neue iranische Atomfabrik nimmt in Kürze Betrieb auf
Iran will Experten der IAEA Zutritt gewähren
Satellitenaufnahme der vermuteten neuen Uran-Anreicherungsanlage in Iran.  



27.09.2009; Gehimdienst-Poker: Obama wusste von Irans Uran-Anlage
EP : Gehimdienst-Poker?
Volksverarschung.  



24.09.2009; Österreich bricht geschlossene EU-Front gegen Iran auf  
EP : Das Verlassen der UN-Vollversammlung durch USA, Israel und 
EU-Nationen zeigt, welche Zersetzung der Zionismus in den 
Zivilisationen weltweit bewirkt. Überall verbreitet sich Borniertheit, 
Selbstgefälligkeit, Intoleranz, Idiotie und Arroganz religiösen 
Fundamentalismus. Und diese Primitivität ist mittlerweile schon 
weit verbreitet und fortgeschritten. 
Wenn du nicht für mich bist, dann bist du gegen mich.
Willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich 
dir den Schädel ein. 
So einfach ist das. 
Dazu ist zu berücksichtigen, daß der Zionismus auf einem 
3000 Jahre alte Buch basiert und seine Anhänger konsequent 
die archaischen Zustände und Verhaltensweisen von damals leben. 
Klüngel, Intrige, Korruption, Brutalität, Grausamkeit in 
allen zivilisatorischen Zusammenhängen, jetzt sogar schon bei 
der UNO.
Stoppt die Faschisten und ihre willfährigen Idioten, Verbrecher und 
durchgeknallten Wahnsinnigen. 



24.09.2009; Fragen an Hofjournalisten zur Rede Ahmadinedschads 
Eigentlich noch bevor Ahmadinedschad seine Rede vor den 
UN gehalten hatte, hatten Hofjournalisten bereits geschrieben, 
dass der Inhalt ein Skandal sei, um es dann zeitgleich mit seiner 
Rede zu veröffentlichen. 
Gespannt warteten wir auf den Wortlaut der Rede. Heute wurde 
sie von IRIB in deutscher Übersetzung veröffentlicht. Zunächst 
suchen wir nach dem Holocaust; dem Lieblingsthema der 
westlichen Hofberichterstattung, um den iranischen Präsidenten 
zu diffamieren, indem seine Worte oft verfälscht werden. Aber d
as Thema kommt weder direkt noch indirekt vor. 
EP : Es liegt in Deutschland eine zionistische Gleichschaltung 
von Regierung, Parlament und Medien vor. 



24.09.2009; Iran Situation: Deutsches Militär verlegt Orion-Aufklärungsbomber 
nach Bahrain  



22.09.2009; Brzezinski: 
Luftkrieg zwischen US- und IDF-Kampfbombern nicht ausgeschlossen  
EP : Wird die zionistische Verbrecherrepublik nun endlich gestoppt?
Die ähnlichen Formulierungen von Brzezinski und Medwedew 
über die schrecklichen Folgen eines israelischen Angriffes auf 
den Iran sind bemerkenswert und erklärungsbedürftig.
Wichtig ist, daß das zionistische Atomprogramm nun in den 
Fokus der Weltgemeinschaft gerückt ist. 
Das Zuarbeiten der deutschen Regierungs- und Parlamentsmitglieder 
für die zionistische Verbrecherpolitik ist gelebte Volksverhetzung und 
verdient, vom UNO-Kriegsverbrechertribunal strafrechtlich 
gewürdigt zu werden.   



19.09.2009; Iran: Deutschland muss im Atomstreit pragmatischer sein  



18.09.2009; Iran; Ahmadinedschad leugnet erneut Holocaust   



17.09.2009; US-Geheimdienste: Iran hat sein Atomwaffenprogramm 2003 eingestellt  



17.09.2009; Israels Verteidigungsminister: Iran ist keine ernste Bedrohung
EP : Wie hat der das denn jetzt auf einmal herusgekriegt?
Ist das das Ende der zionistischen Kriegstreiberei gegen den Iran?  



09.09.2009; Russlands : IAEO und ElBaradei absolut vertrauenswürdig  



TOP; 04.09.2009; Die Iran Situation: Jemen auf den Weg zum zweiten Somalia?
EP : Dieser Text ist ein Lehrgang in Außenpolitik. 



03.09.2009; Atomstreit; Teheran weist Ultimatum zurück 



TOP; 03.09.2009; Söldner-Skandal in Afghanistan: Die Freie Welt beim Feiern
Frankreichs Aussenminister Kouchner: weiter so am Hindukusch. 
Deutsches Aussenmininsterium bekräftigt Ultimatum der 
Atommächte an den Iran. 
EP : Frankreichs Aussenminister Kouchner: ist Zionist.
Er hat als Anhänger einer fremden Macht in einer europäischen 
Regierung oder Institution nichts zu suchen. Da kann er nur 
als Zersetzer, Saboteur oder Hochverräter wirken.
Da braucht er nur den Mund aufzumachen. 



02.09.2009; Iran Situation: Kriegsrat der Atommächte in Frankfurt 
EP : Der Rat der Bekloppten, Korrupten und Irrssinnigen.
Alle Atomwaffen sind abzuschaffen.
Absolut alle.
Nicht nur die noch gar nicht existierenden des Iran.
Sondern vor Allem die real exisitierenden der USA, Rußland, 
Frankreich, England, Israel, China, Pakistan, Indien....
Beim Iran geht es den USA nur um Herrschaft über deren 
Energie-Ressourcen nach dem Schema des Irak. 
Macht entartet.
Atommacht entartet. 
Man denke an Hieroshima und Nagasaki. 



27.08.2009; Khamenei sieht Opposition nicht vom Ausland gesteuert
Oberster Führer Irans hält Unruhen aber für geplant  



TOP; 26.08.2009; Iran Situation: Israel drängt Deutschland zu Blockade
"...Das Problem dieser Welt ist der deutsche Wähler, der zu 
doof ist für die Demokratie. ..." 
EP : Ein satter Schlußsatz. 



06.08.2009; Von der «Islamischen» zur «Iranischen Republik»
Präsident Ahmadinejad steht gefährlicher Protestbewegung gegenüber
Die Protestbewegung in Iran ist wohl kaum mehr aufzuhalten.
EP : Hier findet wohl einer dieser dichtegetriebenen 
Demokratisierungsprozesse statt, die die Sachzwänge 
gebähren und deren Nichtbedienung Revolutionen 
heraufbeschwören. 
Während die absolute Schah-Monarchie 1979 noch durch eine 
religiöse Bewegung gestürzt werden konnte, ist heute bei 
2,5-facher Bevölkerungszahl das religiöse System 
den zivilisatorischen Anforderungen nicht mehr 
gewachsen und fordert angemessene Reformen. 
Es stellt sich die Frage, ob die Einmischungen des 
Auslands der Qualität des Ergebnisses förderlich oder 
hinderlich sind. Den Iranern kann man nur Glück 
wünschen bei ihren Reformen. Mögen sie sich nicht 
beirren oder stören lassen. 



05.08.2009; Peking düpiert USA; 
Chinesisches Firmenkonsortium baut zwei Ölraffinerien im Iran. 
Geschäft unterläuft die Boykott- und Sanktionspläne Washingtons 
EP : Eine interessante Sammlung über den Iran im 
amerikanisch-chinesischen Kräftefeld.  



03.08.2009; «Kampf gegen Arroganz und Armut»
Khamenei bestätigt Ahmadinejad als Präsidenten  



03.08.2009; Im Iran wird aufgeräumt und der Westen zittert 



21.07.2009; Yavuz Özoguz; Wem kann man glauben bei widersprüchlichen Informationen? 
Man sollte sich überhaupt nicht in die inneren Angelegenheiten 
anderer Nationen einmengen und vor Allem niemandem dort 
glauben. Schließlich geht es dort um Interessen.
Es genügt, über das Geschehen zu berichten ohne Bewertung oder 
Entscheidung über Richtig und Falsch. Die Kenner der Szene 
können daraus gemäß ihrer Interessenslage dann die richtigen 
Schlüsse ziehen.
Eine Entscheidung über Richtig und Falsch würde bedeuten, daß 
man Partei ergreift oder selber Partei im Geschehen 
wird. Damit würde man inneriranische Interessen verfolgen. 
Aber es steht außer den Iranern niemandem zu, über ihre inneren 
nationalen Angelegenheiten für irgendwelche inneriranischen 
Interessen Partei zu ergreifen oder gar  darüber entscheiden zu 
wollen. 
Dies ist zu respektieren.
Für ihre Interessen und Entscheidungen brauchen sie keine 
"weisen" Ratschläge von Außen. 



20.07.2009; Geistliche fordern Referendum zur Präsidentenwahl
Ayatollah Khamenei warnt vor Störung der Ordnung 
EP : Der Iran weiß auch ohne einfältige Einmischung von 
Außen, daß er ein Problem hat. Und er weiß seine inneren 
Probleme einer Lösung zuzuführen.  



14.07.2009; Iran sitzt auf seinem schwarzen Gold fest
Folge von veralteten Fördertechnologien und Sanktionen  



09.07.2009; Iranische Opposition erneut auf der Strasse
Erstmals seit über einer Woche wieder Proteste gegen umstrittene Wahl   



05.07.2009; Saudi-Arabien öffnet Israel Luftraum  



05.07.2009; USA würden israelischen Angriff auf Iran nicht verhindern
Biden : "...könnten die USA «einem anderen souveränen Staat nicht 
sagen, was er zu tun oder zu lassen hat», ..." 
EP : Sonst mengen sie sich in jeden Scheiß ein. 
Z. B.  in die inneriranischen Wahlen.  



01.07.2009; Iran police: Neda's death 'prearranged scenario'  



24.06.2009; Ignoranz ist Stärke
Der renommierte US-Publizist Paul Craig Roberts äußert sich 
zur terroristischen Vergangenheit des bei der Wahl im Iran 
unterlegenen Kandidaten Mousavi und vergleicht die USA 
mit George Orwells fiktivem Staat Oceania  



29.06.2009; Iran; Color Revolutions, Old and New 



24.06.2009; Paul Craig Roberts;  Unwissenheit ist Stärke; 
Die einseitige und propagandistische Berichterstattung durch 
die amerikanischen Medien über die Wahlen im Iran hat aus 
dem unterlegenen Kandidaten Mousawi einen Helden gemacht. 
EP : Ja, es hat was von Full Spektrum Dominance. 



26.06.2009; Iran wirft USA Beteiligung an Ermordung von Demonstrantin Neda vor  



20.06.2009; Joachim Guilliard
"Bunte Revolution" im Iran schon lange geplant? 



26.06.2009; Iran, Präsidentschaftswahl; Esam al-Amin; Nichts als unbewiesene Anschuldigungen
EP : Der amerikanische Originalartikel dazu aus Couterpunch:  

22.06.2009; Esam al-Amin; A Hard Look at the Numbers
What Actually Happened in the Iranian Presidential Election?   




26.06.2009; Die Angst Westlicher Medien vor dem Bürger 
bezüglich Iran und Afghanistan 
EP : Angesichts so vieler widersprüchlicher Nachrichten über das, was 
im Iran abgeht, und die Unmöglichkeit des außenstehenden Betrachters,
über richtig und falsch zu entscheiden, bleibt nur eine Konsequenz: 
Nichteinmischung.
Das iranische Volk allein entscheidet über seinen Staat.
Es braucht das Ausland dazu nicht. Und wenn das politische
System unangemessen ist, dann wird es sich ändern.
Und es hat sich in den vergangenen 30 Jahren schon ganz erheblich geändert.  



26.06.2009; Neda offenbar von Miliz-Mitglied erschossen
Junger Arzt meldet sich als Augenzeuge bei der BBC   



26.06.2009; Wächterrat spricht von der «saubersten» Wahl in Iran
Wahlbetrug erneut zurückgewiesen - Nur «kleine Unregelmässigkeiten»  



24.06.2009; AWACS mit deutschen Soldaten am Persischen Golf: 
Plant die SPD-Führung den Iran-Krieg?  



06.01.2009; Gaza Foto Gallerie Horror: Updated Large Photo Gallery of Gaza Massacre by Israel 



24.06.2009; Es kommt immer darauf an, wer jemand tötet  



24.06.2009; Einer der unterlegenen Kandidaten, Mohsen Rezai, in Iran 
zieht Klage zurück und schert offenbar aus Front der Opposition aus  



22.06.2009; Neda-Fake: Don`t believe the War Porn Hype  



23.06.2009; Im Iran sollte eine angeblich ermordete junge Frau zur Symbolfigur 
des Widerstandes werden. Jene Inszenierung ist derart schief 
gegangen, dass man sie jetzt “verschwinden“ lassen musste.  




23.06.2009; Interview mit deutschem Pfarrer, der in Teheran lebt :
 «Die Europäer überschätzen die Opposition in Iran»
Uneinigkeit unter islamischen Klerikern 
Grosse Mehrheit stellt Systemfrage nicht 
"...Das war dann auch im Wahlkampf präsent. Themen wie 
Presse- und Redefreiheit spielten dort allerdings keine Rolle. 
Die Berichterstattung der deutschsprachigen Medien 
empfinde ich angesichts dieser Zusammenhänge oft sehr 
holzschnittartig, sie wird den Verhältnissen nicht immer 
gerecht. Von Europa aus hat sich ein gewisser Tunnelblick 
auf Iran entwickelt: Die Europäer schauen nach Teheran 
und halten die Opposition für grösser, als sie in Wahrheit ist...."  



24.06.2009; Obama verschärft den Ton gegenüber Iran
Klare Verurteilung der Gewalt gegen Zivilbevölkerung  



22.06.2009; Moskau betrachtet Situation nach Wahl im Iran 
als dessen innere Angelegenheit  



23.06.2009; Ban Ki Moon fordert Ende der Gewalt in Iran
Anzeichen für Machtkampf im Klerus  



22.06.2009; Iran;  Muslim-Markt; Fehlinformationen für die Bürger in der 
Westlichen Welt hören nicht auf  



22.06.2009; Iran-Krise; Rufe aus Deutschland nach Umsturz in Iran  



22.06.2009; Der NEDA-Fake 
EP : Enweder der NEDA-Fake hat stattgefunden 
oder der Bericht über den NEDA-Fake ist ein Fake.
Auf jeden Fall ein Fake. 
100%-ig 



21.06.2009; Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!  

20.06.2009; Kissinger droht dem Iran mit Regimewechsel  

22.06.2009; Mehr Wähler als Wahlberechtigte
Irans Wächterrat erkennt Unregelmässigkeiten bei Wahlen  

20.06.2009; Westen verstößt im Iran gegen völkerrechtliches Interventionsverbot  

21.06.2009; 14:36; Iran: USA delegieren Aufstände
 

21.06.2009; Nochmal: was ist im Iran los?  

22.06.2009; Die Tage des Regimes in Teheran scheinen gezählt. 
Großayatollah Montazeri ruft zum nationalen Aufstand auf. 
Siutation im Iran spitzt sich zu. Hoffen auf friedliche Revolution.  

20.06.2009; Beijing cautions US over Iran 

21.06.2009; Panikartiger Rückzug der Westpropaganda öffnet Weg zur Vernunft   

22.06.2009; Iranischer Wächterrat bestätigt Wahlmanipulationen  



gef 20.06.2009; 10.06.2009; Raketenschild: Pentagon hält Radar in Russland für möglich
EP : Was bedeutet diese ungewöhnliche Nachricht 10 Tage später.   



20.06.2009; Unsicherheit in Teheran nach harter Rede Khameneis
Massendemonstrationen gegen oberstes Verbot fraglich  



19.06.2009; Wie die Medien die Berichterstattung über den Iran fälschen   



17.06.2009; ASR; Polizei schlägt auf Opposition ein  



18.06.2009; Hartnäckiger Protest in Teheran
Mobilisierung zum Trauertag - 
Moussavi fordert Freilassung von Gefangenen  



17.06.2009; Einschätzungen des Publizisten Peter Scholl-Latour zur Lage im Iran
"Dann würde sehr viel Blut fließen"  



16.06.2009; Muslim-Markt; Iran; 
Was hat die Wahl im Iran mit dem Zwölften Imam zu tun?
Eine tiefer gehende Analyse 



16.06.2009; Spiegel-Onlein;  OBAMAS TAKTIK; 
Warum die US-Regierung in der Iran-Krise laviert
EP : Erstaunlich ist in diesem Spiegel-Artikel, wie dreist im 
Nachspann der CIA-Putsch des Schahs gegen die demokratisch 
gewählte Mossadegh-Regierung unterschlagen wird.
Der Spiegel, die Speerspitze gegen die Demokratie.
Die Bildzeitung für Heranzüchtung und Betreuung kritikunfähiger,
selbstgefälliger, eitler und orientierungsloser Politidioten. 
Die Bildzeitung für den Linksmob.  



16.06.2009; Mindestens sieben Tote bei Unruhen in Teheran
Khamenei ordnet Überprüfung des Wahlresultats an
EP : Welch beeindruckende Vorgänge.   



14.06.2009; Von israelischen Kriegshetzern und schlechten Wahlverlierern im Iran  



13.06.2009; Muslim-Markt: Präsidentenwahl im Iran; 
Wie der westliche Propagandaapparat seine Wut herauslässt  



13.06.2009; Ahmadinedschad siegt - Verlierer will Geheimnis enthüllen  



15.06.2009; Moussavi-Lager organisiert neue Proteste
Annulierung der Wahlen gefordert - Besorgnis im Westen wächst   



13.06.2009; Präsidentschaftswahl im Iran; 
Ahmadinedschad klarer Wahlsieger  



27.05.2009; Trilaterale Allianz zwischen Iran, Afghanistan und Pakistan?  



18.05.2009; Berlin bereitet sich auf einen Kurswechsel der 
westlichen Iran-Politik vor. 
EP : Die müssen ja nur gehorchen. 
Nur gut, daß sie immer jemanden haben, dem sie gehorchen dürfen. 



14.05.2009; Obama warnt Netanyahu vor Angriff auf Iran  



28.04.2009; Iran streitet Raketenangriff auf sein Schiff ab  



26.04.2009; Bericht: Iranischer Waffentransport vor Sudan versenkt
EP : Israels Krieg gegen den Iran hat also begonnen.
Dieses Frachtschiff hätte man zum Beweis entern können.   



14.04.2009; USA erwägen Strategiewechsel gegenüber Iran
Urananreicherung in geringem Umfang tolerieren 
EP : Man könnte und sollte die Iran- und Korea-Angelegenheiten 
dazu  benutzen, ALLE(!) Atomwaffen unter internationale 
Kontrolle zu bringen.
Das wäre ein Segen für die Menschheit.  



20.03.2009; Obama schlägt Iran in einer Video-Botschaft einen «Neubeginn» vor 
EP : Da sind unsere Regierungs- und Parlamentsarschlöcher platt
Aber die orientieren sich ja nicht an den USA, sondern an den Zionisten. 



06.03.2009; Iran-Politik; 
Konservative beharren auf Feindbild Ahmadineschad 
EP : Konservative?
Das ist die 5. Kolonne des Zionismus.   



01.03.2009; US Defense Secretary says that Iran is not 
close to having a nuclear weapon, contradicting recent 
comments made by a US military official.
EP : Was für ein Widerspruch.  



08.02.2009; Gespräch mit dem iranischen Außenminister Laridschani;
"Das lässt sich nicht mit einem Lächeln lösen"
"...Laridschani: Ich bin kein Historiker, ich habe keine Meinung 
dazu. Einige sagen, der Holcaust habe stattgefunden, andere 
verneinen das. Aber warum sollen wir überhaupt darüber reden? 
Es ist egal! Es gibt viele wichtige aktuelle Themen in der Welt. 
Es wundert mich, dass dieses Thema (EP : der Holcaust) in 
Europa das Weiterdenken verhindert. Was geschehen ist, darüber 
müssen die Historiker reden. Ich weiß nicht, warum es so 
viel Sensibilität bei diesem Thema gibt. ..."   



03.02.2009; Irans erster künstlicher Erdsatellit im All 



26.08.2007; "Von der Landkarte tilgen"
Irans Präsident fordert Vernichtung Israels 
EP : ACHTUNG!
Diese ihm unterstellte Aussage wurde von Ahmadinejad so nie gemacht.
Am Schluß des Textes mit den falschübersetzten Zitaten der 
"Tagesschau" steht die Richtigstellung der falschen Übersetzung



26.12.2008; Entrüstung über Ahmadinejads Weihnachtsansprache 
als «Alternative» zur Rede der Queen  

24.12.2008; Translation of the Alternative Christmas Message  

26.12.2008; Nicht die Botschaft zählt, sondern wer sie verkündet;
EP : Hier befindet sich eine Übersetzung von Ahmadinejads 
Weihnachtsansprache von alles-schallundrauch  



26.12.2008; Entrüstung über Ahmadinejads Weihnachtsansprache 
als «Alternative» zur Rede der Queen  

24.12.2008; Translation of the Alternative Christmas Message  



08.11.2008; Die Iran-Situation: USA, 
EU und Indien ziehen Flotten vor Ostafrika zusammen   



26.10.2008; Übersetzungsfehler beeinflusst Weltpolitik
Die millionenfach kolportierte Aussage des iranischen Präsidenten 
Mahmud Ahmadinejad «Israel muss von der Landkarte ausradiert 
werden» beruht auf einer ungenauen Übersetzung.
Amadinejad soll wörtlichgesagt haben: «Dieses Regime, das 
Jerusalem besetzt hält, muss von den Seiten der Zeit gelöscht 
werden». Demnach wären nicht Israel sondern die israelische 
Regierung und nicht die Weltkarte sondern die Geschichtsbücher 
Gegenstand der Brandrede gewesen.  


07.10.2008; Zwischenfall im Iran; US-Kampfjet abgefangen
EP : Erstaunlich ist, daß die Iraner dazu fähig sind.   


07.10.2008; Schacher und Scherben
Auslaufmodell: Die Anti-Iran-Front ist so marode wie die Bush-Administration  



 
24.09.2008;  Ansprache des Staatspräsidenten Ahmadinedschad vor 
UN-Vollversammlung   



 11.09.2008; USA verweigern Israel "Bunkerbrecher" für Angriff auf Iran 



 26.08.2008; Mitglieder der Tinner-Familie, die des Atomschmuggels (an
 Iran, Pakistan Und Lybien)  bezichtigt werden, arbeiteten eng
 mit dem amerikanischen Geheimdienst CIA zusammen. Laut 
einem Zeitungsbericht der «New York Times» ist die Zerstörung 
der Akten auf Wunsch der CIA erfolgt. 
EP : Welch ein Wahnsinn.
Fast scheint es, als wenn die USA selbst den Iran mit Atom-Technik
belieferte, um sich damit einen Kriegsgrund zu verschaffen.


 02.07.2008; Dr. Peter Scholl-Latour; Active Image über israelische Drohungen gegen Iran  



 08.08.2008; »Die Iraner sind die Wurzel alles Bösen«, sagte 
der stellvertretende Ministerpräsident Mofaz in einem 
Interview dem Sender Radio Israel.“  
EP : Das Gute und das Böse sind keine Invarianten des Seins.
Sie sind Chamäleons:
Sie wechseln mit Interessenslage ganz nach Zweckmäßigkeit
in das jeweilige Gegenteil.



 24.05.2008; US-Krieg gegen Iran: Bereitet Bush eine "Oktoberüberraschung" vor?
aus dem Englischen (21. Mai 2008) 



 24.06.2008; Iran warnt EU vor Folgen neuer Atom-Sanktionen 
EP : EU-Sanktionen gegen Iran?
Ist die EU eine jüdische Republik?
Die europäischen Völker lehnen die Machenschaften ihrer Politker ab.
Der CIA hat öffentlich festgestellt, daß der Iran keine Atomwaffen
produziert.
Der IAEO-Beauftragte Baradei hat festgestellt, daß der Iran seine
Verträge einhält.
Um was geht es also?
ES GEHT UM JÜDISCHE DOMINANZ IN DER NAHOST-REGION:
ES GEHT UM ÖL.
ES GEHT UM WELTHERRSCHAFT.

 24.06.2008; Streit um iranisches Atomprogramm: 
Teheran nennt neue EU-Sanktionen «feindselig»  

 24.06.2008; Spiegel; ATOMSTREIT; Iran wettert gegen EU-Sanktionen 
EP : Primitivsprache statt Fakten beim Spiegel;
Bildzeitung der "Intellektuellen" bzw. derjenigen, die sich dafür halten.


 14.01.2008; Bush wirbt bei Golfstaaten für Front gegen Iran 
EP : Und ich dachte schon, er wäre in Sachen Frieden unterwegs.


 11.01.2008; USA protestieren formell gegen Iran wegen Hormus-Zwischenfall
EP : Die Atombombe als Kriegsgrund entfällt.
Der Raum der Gründe ist aber grenzenlos.


 09.01.2007; Bush wirft Iran Provokation in Hormus-Meerenge vor 
EP : Nachdem nun die Atombombe als Kriegsgrund für die USA
ausscheidet, greift man auf konstruierte miltärische Zwischenfälle zurück.
Welch eine Kriegsgeilheit.


 07.01.2008; BEINAHE-FEUERGEFECHT; 
Gefährlicher Zwischenfall im Persischen Golf - Bush-Regierung droht Iran 
"... Der US-Verbund befand sich demnach in internationalen
Gewässern, als die Iraner bis auf etwa 200 Meter heranpreschten...."
EP : Mysteriös.
Im Frieden sind 200 m eine große Entfernung, im Krieg ist es eine gefährlich geringe.


 
4.12.2007, 15:50; Atomprogramm des Iran; 
EU-Geheimdienste bestätigen Iran-Report der USA
Der jüngste US-Geheimdienstbericht zum iranischen
Atomwaffenprogramm ist in Berlin und Brüssel mit
Genugtuung aufgenommen worden. Die Erkenntnisse
der Geheimdienste, wonach Teheran sein Atomwaffenprogramm
bereits 2003 auf Eis legte, bestätigt die EU in ihrer Strategie
gegenüber Teheran. 
EP : Dies zeigt die unglaubliche kriminelle Energie von Regierung,
 Parlament und der europäischen Institutionen.


 05.12.2007; Einem am Montag veröffentlichten Bericht
 der US-Geheimdienste zufolge hat die Führung in Teheran ihr
 Atomwaffenprogramm 2003 eingestellt.


 18.10.07, 08:18; USA; Bush nimmt Iran ins Visier;
Mit seinen Warnungen vor einem Dritten Weltkrieg schürt
 der US-Präsident neue Spekulationen über einen amerikanischen
 Militärschlag gegen Teheran. 
"...Dann legte der Präsident noch eins drauf: „Wir haben es im
 Iran mit einen Führer zu tun, der selbst erklärt hat, dass er Israel
 zerstören will. Also habe ich den Leuten (den US-Verbündeten)
 gesagt, wenn Ihr einen Dritten Weltkrieg vermeiden wollt, dann
 müsstet Ihr eigentlich ein Interesse daran haben, dass sie
 (die Iraner) nicht das Know-how zum Bau von Nuklearwaffen
 erwerben. Ich nehme die Gefahr jedenfalls sehr ernst."..."


 17.09.2007; Europa & Welt;
Greenspan relativiert Aussagen über Irak-Krieg 
 Greenspan: "...Ich bin betrübt, dass es politisch unbequem ist, festzustellen ,
 was jeder weiß: Im Irak-Krieg geht es im Wesentlichen um das Öl" ,
 heißt es in dem mit Spannung erwarteten Buch "The Age of
 Turbulence: Adventures in a New World", das am Montag
 offiziell auf dem US-Büchermarkt erschien ..."
"...US-Verteidigungsminister Robert Gates hatte bereits
 am Sonntag Greenspan widersprochen . Es gehe den USA
 um die Stabilität in der Golfregion,..."
EP : Welchen Sinn hat es, etwas zu leugnen, was jeder weiß?
Oder erzählen sie den Stuß wegen des vorauseilenden Glaubens
 ihrer willfährigen Dövchen und Idioten in den Regierungen und
 Parlamenten ihrer Vasallenstaaten.


 05.04.2007 08:06; Iran/GB: Soldaten wieder zu Hause 
EP : Der Inhalt der Nachrichten deutet darauf hin, daß man gemeinsam etwas zu verbergen hat.


 03.04.2007; IRAK; Entführter iranischer Diplomat freigelassen
 EP : Also doch Diplomaten, trotz gegenteiliger Behauptungen bisher.
 Deutsche Medien fungieren nur noch als internationale
 Verschmutzungen und Verstopfungen.


 21.03.2007; Moskau schert aus Iran-Front aus 


 Iran; Cheney-Aussagen bereiten Moskau Sorgen; 26.02.07, 13:21 


 Cheney: Nachgeben im Atomstreit mit Iran wäre ein Fehler; 24.02.2007 


 14.02.2007; MUKTADA AL-SADR; Phantom des Bürgerkriegs;
 Er gilt als gefährlichster Mann im Irak: US-Offizielle melden jetzt,
 der radikale Prediger Muktada al-Sadr habe sich nach Iran
 abgesetzt. Seine Anhänger dementieren, die US-Armee will
 den Schiiten entscheidend schwächen. 


 Mittwoch, 14.02.2007; Österreichische Waffen in Irak beschlagnahmt 


 01.02.2007 - 11:48; Kriegsangst wächst; USA fordern Menschenrechte im Iran ein
 EP : Kriegsangst? Welch ein Unsinn.
 Der Krieg ist bereits ein Jahr überfällig.


 30.01.2007; Bush warnt Iran vor Folgen einer Einmischung im Irak 


 Aufsteigender (Kriegs)Nebel? Florian Rötzer 25.01.2007; 
Riskante Machtspiele am Persischen Golf 
 EP : Ziel ist das Chaos.
 Das gelingt nur, wenn man den Kriege verliert.
 Ist der der projektierte Iran-Krieg als zu verlierender Krieg konzipiert?


 26.01.2007; Irak-Krieg
Neuer US-Befehl: Töten oder gefangen nehmen 


 14.01.2007 10:12; Iran verlangt Freilassung; 
In Irak festgenommene Iraner sollen Aufständische unterstützt haben 

 15.01.07, 06:23; USA; Bush droht Teheran  


 27.12.2006; Die Uno verhängt Sanktionen gegen Iran;
Technologie-Exporte und Finanzverkehr betroffen 


 Israel Shamir - Sie trafen sich in Teheran (02.01.07) 
.....Wenn die Konferenz etwas bewiesen hat, dann dies, daß die
 Holocaust-Doktrin grundlegend und weltumfassend ist.
 Noam Chomsky sagt darüber: „Eine Medien-Maschine zur
 Fertigung der Gehirnwäsche, von der Stalin nur hätte träumen
 können, deren Disziplin und Gleichförmigkeit wirklich
 beeindruckend ist.“ Dieses Mediensyndikat ist überall der
 Feind freiheitsliebender Menschen und führt einen
 schonungslosen Krieg gegen den Iran und andere unabhängig
 gesonnene Nationen....


 Rede David Dukes auf der Teheraner Holocaust-Konferenz (14.12.06) 


 Iranian President Ahmadinejad's letter to the American people; 11/29/06; 

Und eine Übersetzung ins Deutsche dazu:
 Offener Brief des iranischen Staatspräsidenten Ahmadinedschads an die Amerikaner (04.12.06) 
 EP : Vielleicht die Ermunterung zur Kontaktpflege ohne Gesichtsverlust.


 Vom Feind zum Freund?
 Warum die USA und Iran verfeindet sind 
 EP : Freund? Feind?
 Die USA kennt weder Freund noch Feind.
 Aber Resourcen bekommen das Prädikat "Freund".
 Und das wechselt ganz nach Resourcencharakter.


 CIA: Keine Hinweise auf iranisches Atomwaffenprogramm;
Florian Rötzer 19.11.2006;
Das Weiße Haus will nach Informationen von Seymour Hersh
 auch nach der Wahlschlappe die militärische Option
 gegenüber dem Iran wahren und hält am Plan eines
 "Regimewechsels" fest 


 Schneller als die Supermacht; Thomas Pany 21.11.2006
Ahmadinedschad lädt zum Gipfeltreffen mit Syrien und Irak 


 20.11.2006, 19:10; Iran lädt zu Gipfeltreffen im Irak-Konflikt 


 16.11.2006; Teheran hat die besseren Karten: Bush muss bittere Pille schlucken
Von "WZ"-Korrespondent Arian Faal 


 US-Großmanöver am Persischen Golf
Georg Schöfbänker 31.10.2006 


 20.10.2006;Bahman Nirumand; Mit leeren Händen
 ÜBERREIZT
 Zuckerbrot und Peitsche haben Irans Führung nicht beeindruckt.
 Auch Sanktionen dürften sie kaum erschüttern. 


 Entsendung von US-Kriegsschiffen vor die iranische Küste
Max Böhnel 24.09.2006 


 Gerechtigkeit, Freiheit und Menschenrechte - Rede des iranischen
 Präsidenten vor der UN-Generalversammlung (23.09.06) 
 Einige Zitate aus dieser Rede:
 .....Die Besatzer sind nicht in der Lage, im Irak Sicherheit
 aufzubauen. Trotz der Einrichtung einer  rechtmäßigen Regierung
 und einer irakischen Nationalversammlung gibt es verdeckte und
 offene Anstrengungen, die Unsicherheit zu verstärken,
 Unterschiede in der irakischen Gesellschaft zu vergrößern und
 zu verschärfen und zu inneren Unruhen aufzuhetzen. 

 Es gibt keinen Hinweis darauf, daß die Besatzer den notwendigen
 politischen Willen haben, die Quellen der Instabilität zu
 eliminieren. Zahllose Terroristen wurden von der Regierung des
 Iraks festgenommen, nur um unter unterschiedlichen Vorwänden von
 den Besatzern  wieder freigelassen zu werden. 

 Es scheint, daß die Verschärfung der Feindseligkeiten und des
 Terrorismus’ als Vorwand für die  anhaltende Anwesenheit
 ausländischer Streitkräfte im Irak dienen.....

 ....Sehen Sie sich nur an, was in Palästina geschieht. Menschen
 werden in ihren eigenen Häusern bombardiert und ihre Kinder in
 ihren eigenen Straßen und Gassen ermordet....

 ....Zur gleichen Zeit wird eine Regierung demokratisch und
 durch die freie Wahl der Wählerschaft in einem Teil des
 palästinensischem Gebietes gebildet. Aber statt die
 Unterstützung der sogenannten Verfechter der Demokratie zu
 erhalten, werden ihre Minister und Parlamentsmitglieder vor den
 Augen der internationalen Gemeinschaft entführt und eingekerkert.....

 ....Dreiundreißig lange Tage lebten die Libanesen unter dem
 Trommelfeuer von Feuer und Bomben und fast  1,5 Millionen von
 ihnen wurden vertrieben; währenddessen wählten einige Mitglieder
 des Sicherheitsrats praktisch einen Weg, der dem Aggressor
 reichlich  Gelegenheit bot, seine Ziele militärisch zu erreichen.
 Wir sahen, daß der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen von
 bestimmten Mächten daran gehindert wurde, auch nur einen
 Waffenstillstand zu fordern. Der Sicherheitsrat saß so viele
 Tage untätig herum, beobachtete die grausamen Szenen der
 Greueltaten gegen die Libanesen während Tragödien wie Qana
 ständig wiederholt wurden.....

 ....Die Islamische Republik Iran ist Mitglied der IAEA und an
 den Atomwaffensperrvertrag gebunden. Alle  unsere atomaren
 Aktivitäten sind transparent, friedlich und unter den Augen der
 IAEA-Inspektoren. Warum gibt es also Einwände gegen unsere
 rechtlich anerkannten  Rechte? Welche Regierungen erheben
 Einwand gegen diese Rechte? Regierungen, die selbst von
 Atomenergie und dem Urankreislauf profitieren. Einige von ihnen
 haben die Atomtechnologie für nicht-friedliche Zwecke mißbraucht,
 einschließlich der Produktion von Atombomben und einige haben
 sogar die düstere Geschichte, sie gegen die Menschheit eingesetzt
 zu haben.....


  FTD vom 19.09.2006; Bankenverband übt harsche Kritik an Iran-Politik der USA 
 EP : Es gehrt nicht nur um Öl.
 Es geht vorab schon um viel Geld.


 Reuters/AP; 18. September 2006; Hugo Chávez
"Lasst uns radikal sein" 


 Einsatz mit vielen Fragezeichen; 
 Harald Neuber 16.09.2006;
 Die deutsche Beteiligung an der
 Libanon-Mission sorgt für Widerspruch in allen
 politischen Lagern - und wird doch beschlossen
 werden 
....Die Gegner des Einsatzes bemängeln vor allem aber, dass die Bundesregierung die
 Beteiligung an der Mission ohne jeden Zwang angeboten hat....
 EP : Wem sind unsere Entscheider verpflichtet?
 Das Deutsche Volk ist es nicht.


 15.09.2003; Mohssen Massarrat; Waghalsige Spekulationen
 ANTWORT AUF JÜRGEN ROSE
 Bisher hat niemand ernsthaft
 behauptet, der Iran verfüge über einsatzfähige Atomwaffen, auch nicht
 die USA und Israel 


 15.09.2003; Jürgen Rose; Kein heimtückischer Plan
 EINE REPLIK AUF MOHSSEN MASSARRATDer Krieg
 gegen die Hisbollah war nur das Vorspiel für den längst geplanten Krieg
 gegen den Iran 


 15.09.2006; Inspektoren der IAEA hatten zuvor den
 Iran-Bericht des Geheimdienstausschusses auf das Schärfste kritisiert.
 
 EP : Die gleichen Machenschaften wie vor dem Irak-Krieg.


 08.09.2006; Norman Paech; Es gibt einen Ausweg;
 ATOMSTREIT MIT DEM IRAN
 Der Westen muss Sicherheitsgarantien und eine vom Ausland unabhängige
 Energieversorgung zugestehen 
 EP : Diese Iran-Geschichte wäre der ideale Einstieg in Verhandlungen
 über die weltweite Beseitigung aller Atomtechnologie.


 US-Angriff auf Iran gefordert:
 Israelischer Minister für Militärschlag  05.09.2006  07:42 


 Dienstag, 05. September 2006; Israelischer Minister: Militärschlag gegen Iran unvermeidbar 
 EP : Die Zionistenrepublik droht der Welt hemmungslos mit Terror.


 Brief vom 19.07.2006 des iranischen Staatspräsidenten Ahmadinedjad an die
Bundeskanzlerin Angela Merkel


 USA weisen Irans Antwort im Atomstreit zurück; 23.08.2006 21:58 


 Ahmadinedschad pocht auf «legitimes Recht»; 01.08.2006 17:04 


 Sicherheitsrat stellt Iran Ultimatum; 31.07.2006 16:51, ergänzt 22:00 

 Experte glaubt nicht an Umsturz im Iran; 13.07.2006 07:33, ergänzt 07:34 


 Iran lehnt neues US-Ultimatum im Atomstreit ab; 04.07.2006 20:11 


 Annan gegen «Griff nach Atomwaffen»; 21.06.2006 17:12 
 EP : Anstatt wie ein Schulbub dem Weltsicherheitsrat nach dem Mund zu reden,
 Wäre eine atomare Abrüstungsinitiative für ausnahmslos alle Nationen seiner
 Position angemessen.


 Atomstreit: Bush fordert rasche Antwort Irans; 21.06.2006 19:05 


 Ahmadinedschad für Grüne ein «Islamofaschist»; 21.06.2006 16:44, ergänzt 17:51 
 EP : Welchen Volkes Wohl bedienen die eigentlich?


  «Iran wird bald Atommacht sein»; 19.06.2006 07:12 


 Steinmeier drängt Atommächte zur Abrüstung; 17.06.2006 18:57, ergänzt 22:59 
 Bundesaußenminister Steinmeier will die Debatte
 über nukleare Rüstung nicht nur auf den Iran beschränkt sehen.
 EP : Wieso ist der erst jetzt darauf gekommen?
 Der Irankonflikt erlaubt die Verfolgung zweier Ziele:
 Abrüstung der Atommächte insgesamt wegen der Abrüstung des Iran.
 Deutschlands Mitgliedschaft im Weltsicherheitsrat, wegen der Mitgliedschaft
 bei der Verhanbdlungsführung im Zusammenhang mit Iran.


 Einreiseverbot für Ahmadinedschad möglich; 12.06.2006 17:37 
 EP : Selbst der Sport wird zum Kriegführen mißbraucht.
 Nichts ist denen heilig.
 Die alten Griechen waren schon weiter.


 Schutz für Irans Präsidenten «untragbar»; 12.06.2006 17:15 
 Die Gewerkschaft der Polizei hofft, dass Irans WM-Team die Vorrunde
 nicht übersteht. Dann erübrige sich auch ein Besuch Ahmadinedschads,
 meint Gewerkschaftschef Freiberg. 
 EP : Die machen Außenpolitik?
 Is ja doll.
 Wahrscheinlich sind die überbesetzt.


 Iran will Korrekturen an UN-Atomangebot; 11.06.2006 12:52 
 Iran konkretisiert seine Reaktion auf den jüngsten
 Verhandlungsvorschlag zur Lösung des Atomkonflikts.
 Das von UN-Vetostaaten und Deutschland vorgelegte
 Angebot sei entwicklungsfähig.


 Bundesregierung distanziert sich von Irans Vize; 09.06.2006 16:31 


 Westen will Uran-Anreicherung Irans erlauben; 07.06.2006 15:02 


 Knobloch vergleicht Irans Präsidenten mit Hitler; 08.06.2006 08:39 
 EP : Das ist deren Programm:
 Interessensvertretung  des Judenstaates auf deutschem Boden.
 Selbst ihre Judenklientel aus dem Osten ist zweitrangig und nur Manövriermasse.
  

 Iran sieht UN-Vorstoß zum Atomstreit positiv; 06.06.2006 13:28 


 Bewegung im Atomkonflikt: Bush bewertet Irans Reaktion positiv; 07.06.2006 07:27 


 EU droht Iran mit «erheblichem Druck«; 03.06.2006 08:13 


 Merkel lobt Angebot an Iran; 02.06.2006 16:49 
 Der internationale Kompromissvorschlag an den Iran ist nach Ansicht
 von Bundeskanzlerin Merkel eine «unglaubliche Chance». Diese müsse nun
 erkannt werden.
 EP : Merkel meint Folgendes: "Du hast keine Chance, nutze sie."


 Iran lehnt Vorbedingungen der USA ab; 31.05.2006 21:18 
 Die USA hatten das angestrebte Gesprächsergebnis schon
 zur Vorbedingung erhoben.
 EP : Wie im Falle des Irak: Jedes Angebot wird mit Erhöhung der Forderungen
 beantwortet.
 Der Krieg ist beschlossene Sache.
 Der Termin wahrscheinlich auch.


 Iran will Atomgespräche mit Europa; 30.05.2006 18:32 


 Israel provoziert Eklat im UN-Sicherheitsrat; 31.05.2006 08:10 
 Im Weltsicherheitsrat hat es Streit zwischen
 arabischen und israelischen Diplomaten gegeben.
 Israel bezeichnete Iran und Syrien als Teil einer
 «Achse des Terrors». Die beiden Staaten forderten
 daraufhin Klarheit über das israelische Atomprogramm.


 Russland setzt im Iran-Konflikt weiter auf Dialog; 28.05.2006 22:32 

 Rice plädiert für direkte Iran-Gespräche; 27.05.2006 21:38 
 EP : Damit kann eine stellvertretende Verhandlungsführung nicht mehr
 zu einem Handel bzgl. der Mitgliedschaft im UNO-Sichereheitsrat genutzt werden.


 Bush: Belohnung für Iran nur bei Kompromiss; 26.05.2006 17:12 


 Iran gegen Irak-Gespräche mit USA; 26.05.2006 17:31 


 USA nennen Iran Bedingungen für Gespräche; 24.05.2006 21:47 
 EP : Diese Bedingungen bedeuten keine Verhandlungen.


 EU macht neuen Atomvorschlag; 24.05.2006 08:49 
 EP : Derartige Stellvertreteraufgaben sollten Deutschland nur dann übernehmen,
 wenn die USA die Aufnahme Deutschlands in den Sicherheitsrat unterstützt.
 Schließlich ist es eine Deppenaufgabe.


 US-Pläne für Raketen-Abwehr in Europa; 22.05.2006 16:59 
 Unter Verweis auf eine potenzielle Bedrohung durch den Iran wollen die
 USA offenbar neue Raketenabwehrsysteme errichten. Im Gespräch sind
 Standorte in Europa.
 EP : Gefahr? Quatsch! Geschäft.


 Die Kriegstrommeln werden lauter
 Georg Schöfbänker 13.05.2006
 Wann erfolgt der Angriff auf Iran? 


 19.05.2006; Mohssen Massarrat; Entschlossene Geschlossenheit
 KOMMENTAR
 Merkel, Bush und der Iran 


 Iran weist EU-Angebot im Atomstreit zurück; 16.05.2006 15:55, ergänzt 22:09 


 EU kommt Iran beim Thema Atom entgegen; 15.05.2006 18:43 


 Malaysia fordert Kompromiss im Atomstreit; 13.05.2006 09:42 


 Inspekteure finden neue Uran-Spuren im Iran; 12.05.2006 19:09 


 IAEA setzt auf intensive Verhandlungen mit Iran; 11.05.2006 22:13 


 USA fordern Sanktionen gegen Iran; 10.05.2006 17:33, ergänzt 21:56 


 Vetomächte bieten Iran Belohnung an; 09.05.2006 21:47 


 Ahmadinedschads Brief an Bush:
 USA sehen keinen Fortschritt im Atomstreit; 09.05.2006 07:19 


 UN-Vetomächte uneins über Iran; 09.05.2006 07:57 


 Israel droht Teheran mit Zerstörung; 08.05.2006 22:11 


 Chirac und Merkel für Iran-Resolution; 07.05.2006 22:28 
 EP : Ist eine Resolution gegen den Iran in deutschem Interesse?
 Wenn man sich für so etwas hergibt, sollte wenigstens die Mitgliedschaft
 im UN-Sicherheitsrat dabei herausspringen.


 Russland fordert Änderung an Iran-Resolution; 06.05.2006 18:35 


 Veto-Mächte in Iran-Konflikt uneins;
 07.05.2006 08:32, ergänzt 09:29 
 EP : Der Iran-Konflikt sollte von der Bundesregierung dazu benutzt werden, um
 Deutschland zur Veto-Macht im Sicherheitsrat werden zu lassen.


 Kampf gegen den Terror: Bush weist Deutschland Führungsrolle zu
 07.05.2006 08:11 
 EP : Das Gesäusel von Herr Bush kann erst dann ernst genommen werden, wenn
 er Deutschland das Vetomacht-Angebot im UN-Sicherheitsrat hinzufügen würde.


 Jung fordert von USA direkte Atom-Gespräche; 06.05.2006 11:16 


 Linke fürchten Iran-Krieg noch dieses Jahr; 05.05.2006 13:14, ergänzt 17:31 


 03.05.2006; Bahman Nirumand; Hier die Zivilisation - dort die Barbarei 
 DER IRAN-KONFLIKT UND DER "KAMPF DER KULTUREN"
 Eine Intervention würde die persische Zivilgesellschaft nicht nur
 schwer erschüttern, sondern möglicherweise zerstören 


 03.05.2006; Jürgen Elsässer; Do it again, Uncle Sam!
 DROHKULISSE
 Das Vorspiel zur Eskalation in Sachen Iran folgt dem Irak-Muster 


 Iran rät Westen zu «logischen Lösungen»; 04.05.2006 10:57 


 
 Atomkonflikt mit dem Iran:
 Bush und Merkel setzen auf Diplomatie 04.05.2006 07:08 


 Deutschland will nicht im Atomstreit vermitteln; 03.05.2006 21:17 
 EP : Wer entscheidet, muß auch verhandeln. Alles andere ist Sülze.

 Neue Iran-Resolution von West-Staaten; 03.05.2006 21:59, ergänzt 22:16 


 Iran droht Israel mit Angriff; 02.05.2006 19:15 


 Iran will Deutschland als Vermittler; 02.05.2006 15:55 


 Iran-Konflikt treibt Ölpreis; 01.05.2006 18:07 


 Iran fordert UN-Schutz vor US-Drohungen; 01.05.2006 17:40, ergänzt 19:19 


 USA sehen Iran als terrorfreundlichstes Regime; 28.04.2006 22:04 


 Merkel und Putin für Diplomatie im Atomstreit; 27.04.2006 13:56 


 Deutschland und USA uneins über Iran-Frage; 27.04.2006 20:19, ergänzt 21:03 
 EP : Es stellt sich die Frage, welche Folgen ein Krieg der USA gegen den
 Iran für uns hat.


 Union für Stufenlösung im Iran-Streit; 28.04.2006 08:36 
 EP : Wieso befaßt sich Herr Klaeden mit ausländischen Problemen?
 Deutschlands Probleme haben ein Ausmaß, das alle Kraft erfordert.
 Probleme sind von denen zu lösen, die vom Problem betroffen sind.
 Deutschland fungiert in Bezug auf Iran nur als US-Wadlbeißer,
 gegen unsere vitalen Interessen.


  Atomstreit mit Iran: Teheran von UN-Ultimatum unbeeindruckt; 28.04.2006 07:40
 Iran zeigt sich zum Ablauf eines UN-Ultimatums zur
 Einstellung des Atomprogramms kompromisslos. Die
 umstrittenen Forschungen werden als friedlich und
 legal verteidigt. 


 Ahmadinedschad: Deutsche zu schuldbewusst; 27.04.2006 16:49 
 EP : Wie recht er hat.
 Die nach 1935 geborenen Deutschen sind frei von Schuld.


 Chamenei droht USA mit Rache; 26.04.2006 15:11 


 Iran droht mit Weitergabe von Atomtechnik; 25.04.2006 17:39, ergänzt 22:26 
 Für die USA ist es «schwer vorstellbar», dass die Internationale
 Atomenergiebehörde einen positiven Bericht über den
 Iran vorlegen wird. Für den Iran offenbar auch: Er
 drohte, die Zusammenarbeit mit der IAEA abzubrechen.


 FREITAG, 21.04.2006; Mohssen Massarrat; Noch ein endloser Blitzkrieg?
 IRAN
 Atlantische Geschlossenheit dient nur dazu, die EU in eine
 US-Intervention zu verwickeln - Russlands Kompromiss wäre ein Ausweg 


 FREITAG, 21.04.2006; Die Lösung war greifbar;
 DOKUMENTATION
 Was Außenminister Sergej Lawrow am 7. März der US-Regierung präsentierte 


 USA drängen Wirtschaft zum Boykott des Iran; 23.04.2006 21:54 
 Wegen des andauernden Atomstreits planen die USA, dem Iran den
 Geldhahn zuzudrehen. Der islamische Staat bezeichnete sein Atomprogramm
 dagegen als «unumkehrbar».


 Brok lehnt Rice-Vorstoß zu Iran ab; 21.04.2006 10:04 


 SPD warnt USA vor Umgehung der Uno; 20.04.2006 15:10 
EP : Wie goldig.


 Solana soll USA von Kriegskurs abbringen; 20.04.2006 12:30, ergänzt 13:36 
EP : Wie niedlich.


 Merkel wünscht mehr Bemühen im Atomkonflikt; 20.04.2006 20:43 
 EP : Emanzipiert sich Merkel? Wird sie ein richtiger Staatsmann?


  Blair schließt Militärschlag gegen Iran aus; 19.04.2006 22:10 


  Atomstreit mit Iran: Rice droht Uno mit Alleingang 20.04.2006 07:40 


 Union will Ahmadinedschad-Besuch verhindern
 15.04.2006 09:32 
 EP : Stammt die Idee aus den USA oder scheißen die ganz von von sich aus
 in unser Sportmillieu.


 Irans Präsident erwartet «Auslöschung» Israels; 14.04.2006 19:33 


 USA verschärfen Ton im Atomstreit: Uno soll Krieg gegen Iran billigen; 14.04.2006 09:19 


 USA fordern massiven Druck auf Teheran; 12.04.2006 22:26 


 Grüne drohen mit Protesten zur WM gegen Iran; 12.04.2006  08:29 
 EP Ich kann mich nicht Entsinnen, daß die Grünen jemals gegen den
 Terror Israels gegen die Palästinenser protestiert hätten.
 Ihre Proteste bei der WM würden dann zumindest ihre Desorientierung und
 Chaosbereitschaft für jedermann offenbaren.


 USA bezeichnen Kriegspläne als «übertrieben»; 10.04.2006 17:13, ergänzt 17:57 
 «Wilde Spekulationen» sind laut US-Präsident Bush
 Berichte, laut denen die USA intensiv an Plänen für
 einen Krieg gegen den Iran arbeiten. Die iranische
 Regierung sieht schon jetzt einen «psychologischen Krieg».
  

 Kritik an Ahmadinedschads WM-Besuch; 10.04.2006 09:19 
 EP :  Deutschland ganz souverän ganz Bananenrepublik. (Ohne Komma)
 Deutschland und Europa haben ja sonst keine Probleme.


 Kritik an Ahmadinedschads WM-Besuch
 10.04.2006 09:19 
 EP :  Deutschland ganz souverän ganz Bananrepublik. (Ohne Komma)


 Stoiber: Irans Präsident soll draußen bleiben
 08.04.2006 13:17, ergänzt 20:39 
 EP : Das Ungestüm eines Bananenrepublik-Fürsten.
 Die Forschheit eines abgerichteter Pinschers.


 Der Teufel auf dem Hügel; Thomas Pany 02.04.2006 
Geheime Guerillagruppe soll Iran destabilisieren


 Rice wirbt für Atom-Abkommen mit Indien; 05.04.2006 22:20 


 Steinmeier drängt USA zu Gesprächen mit Iran; 04.04.2006 20:45 


 Blix fordert mehr Geduld mit Teheran; 03.04.2006 21:09 


 Uno fordert Iran zum Atomstopp auf; 29.03.2006 22:08, ergänzt 30.03.2006 07:07 


  24.03.2006; Jürgen Rose; Keine Sehnsucht nach dem Schrein der Märtyrer
 EINDÄMMUNG STATT ZERSTÖRUNG
 Auch wenn der Streit um Irans Atomprogramm eskaliert, verläuft der
 Diskurs unter Strategen im Hintergrund viel rationaler


  
24.03.2006; Frau Merkel kann einen Iran-Krieg verhindern
 IM GESPRÄCH
 Der Politikwissenschaftler, Nah- und
 Mittelost-Experte Mohssen Massarrat über Zugeständnisse in
 Teheran, die rote Linie und den Charme eines russischen Kompromisses


 100 Tarnfirmen schmuggeln Waffen für Iran; 20.03.2006 19:32 


 17.03.2006; Otfried Nassauer; Das Interesse hinter den Interessen
 KOMMENTAR
 Die USA, der Iran und Israel 


 Japan will unabhängiger von Irans Öl werden; 16.03.2006 10:10 


 Iran zu diplomatischem Kontakt mit USA bereit; 16.03.2006 14:28 


 Rice bezichtigt Iran der Terror-Unterstützung; 16.03.2006 07:51, ergänzt 08:23 


 Chamenei verlangt Härte im Atomstreit; 09.03.2006 14:17 


 Iran droht den USA im Atomstreit; 08.03.2006 12:26, ergänzt 13:20 


 Ströbele: USA wollen Krieg gegen Iran führen; 09.03.2006 08:28 
 Nach derzeitigem Kenntnisstand «gibt es derzeit niemanden in
 Washington, der ernsthaft an einen Militärschlag
 gegen den Iran denkt», sagte Annen der NOZ. (nz) 
 EP : Die amerikanische Regierung kann die Ansichten von Herrn Annen nicht
 nachvollziehen.


 Öl als Waffe: Iran verschärft Atom-Konflikt; 06.03.2006 13:50 


Pricing the Risk of War in Iran; F. William Engdahl, 28 January 2006 
 Wie hoch ist das Kriegsrisiko mit dem Iran?
Eine Analyse verschiedener Faktoren 
hinter der gegenwärtigen Iran-Krise
Von F. William Engdahl, 15.02.2006 


 Linkspartei fordert Nahost-Friedenskonferenz; 17.02.2006 07:16 
 Nach Überzeugung der Linksfraktion geht von dem
 Konflikt um das iranische Atomprogramm eine
 «latente Kriegsgefahr» aus. Dies sei eines von vielen
 ungelösten Nahost-Problemen, heißt es
 in einem Positionspapier.


 17.02.2006; Schlag ins Kontor; IM GESPRäCH
 Der US-Abrüstungsexperte Leonard Weiss über
 doppelte Standards und die Atomkooperation der Vereinigten Staaten
 mit der Atommacht Indien  
EP : Die atomare Kooperationsbereitschaft mit Indien zeigt daß es im
 Iran nicht um Atome geht sondern um Öl.


 17.02.2006; Appell an Kofi Annan; OFFENER BRIEF
Für ein Moratorium und eine hochrangige
 UN-Mediationskommission im Iran-Konflikt, um die Eskalation zu
 unterbrechen 
 EP : Es geht um Öl, nicht um Atome, wie Indien zeigt.
 Die Kriegsabsicht ist deshalb nicht zu wenden.


 17.02.2006; Mohssen Massarrat; Eine unmoralische Kriegskoalition;
DER UNTERSCHIED ZUM IRAK
 Weshalb die Friedensbewegung die Chance hat, eine Aggression
 gegen den Iran zu verhindern
 EP : Es geht um Öl, nicht um Atome, wie Indien zeigt.
 Die Kriegsabsicht ist deshalb nicht zu wenden.


 Linkspartei fordert Nahost-Friedenskonferenz; 17.02.2006 07:16 
 Nach Überzeugung der Linksfraktion geht von dem
 Konflikt um das iranische Atomprogramm eine
 «latente Kriegsgefahr» aus. Dies sei eines von vielen
 ungelösten Nahost-Problemen, heißt es
 in einem Positionspapier.


 CDU-Europapolitiker für Sanktionen gegen Iran; 17.02.2006 07:11 


 
Dollar-Risiko und die sich verschärfende Krise in Washington
Von F. William Engdahl, 12.12.2005 
 EP : Wenn man sich den Geist dieser amerikanischen Neo-Kons
 betrachtet, die da nun in den Focus der amerikanischen
 Strafverfolgungsbehörden geraten, dann hat man den Eindruck,
 die Deutsche Politik betrachtet sich als deren Zuarbeiter.


 Pricing the Risk of War in Iran
F. William Engdahl, 28 January 2006 
 EP : Eine grundsolide Darstellung des Gesamtzusammenhangs.


 10.02.2006; Horst-Eberhard Richter
Wem nützt eine neue Weltspaltung?
 EINSCHWöRUNG AUF EIN ISLAMISCHES FEINDBILDDie
 Pressefreiheit ist nicht erdacht worden, um die Kränkung religiöser
 Gefühle zu legitimieren 


 Karikieren, zivilisieren, bombardieren
 CLASH OF CARTOONS Die westliche Gesellschaft riskiert
 einen Heiligen Krieg, dem sie nicht gewachsen ist
10.02.2006 ; Sabine Kebir 


 Steinmeier appelliert an Iran; 13.02.2006  20:40 


 Pflüger warnt vor «Störmanövern» der SPD; 14.02.2006  07:30 
 Fiffi weiß, daß Herrchen sich freut, wenn Fiffi Laut gibt.


 Iran verwahrt sich gegen Drohungen Israels; 05.12.2005 08:39 
 Der frühere israelische Ministerpräsident
 Netanjahu hatte gefordert, mutig gegen das
 Atomprogramm des Iran vorzugehen.


 Heftige EU-Kritik an Irans Atomplänen; 24.11.2005 14:45 


 Schröder warnt vor US-Militäraktion in Iran; 13.08.2005 19:22 


 Solana fordert neue Atomgespräche mit Iran; 10.08.2005 08:53 


 Iran lehnt EU-Atomkompromiss ab; 06.08.2005 08:53, ergänzt 09:43 
 Der Iran hat den jüngsten Vorschlag der EU im
 Atomstreit abgelehnt. Das Land sollte sich
 rechtsverbindlich dazu verpflichten, Kernenergie
 nur friedlich zu nutzen.


 USA drohen Iran im Streit um Urananreicherung; 02.08.2005 07:28, ergänzt 08:48 


 Iran wirft Schily Unzivilisiertheit vor; 23.07.2005 12:12


 Atomstreit: Iran droht EU mit «letztem» Ultimatum; 15.05.2005 10:58


 Iran kündigt Wiederaufnahme seines Uran-Programms an; 09.05.2005 22:15


 Fischer wirft Iran wegen Atomprogramm Vertrauensbruch vor; 02.05.2005 21:21


 Annan rechnet nicht mit US-Angriff auf Iran; 28.04.2005 18:51


 Iran sieht Fortschritte bei Atom-Verhandlungen; 05.04.2005 22:12


 Atomstreit: US-Präsident Bush droht Iran mit Konsequenzen; 16.03.2005 19:58


 Iran weist US-Angebote zurück; 12.03.2005 16:49
 «Wir sind fest entschlossen, zivile Nukleartechnologie zu nutzen,
 und kein Druck, keine Anreize oder Drohungen können uns davon
 abhalten», sagte der irakische Außenamtssprecher Hamid Resa
 Assefi.


 USA über Irans Waffenprogramm schlecht informiert; 09.03.2005 11:03


 Iran verheimlichte Atomprogramm; 06.03.2005 21:21
 «Niemand hat uns irgendwas auf dem Markt verkauft.» Ziel sei die
 friedliche Nutzung der Atomkraft. Rafsandschani sagte, die USA
 und die Europäer hätten den Bau von 20 Atomkraftwerken unter dem
 prowestlichen Regime von Schah Resa Pahlewi gebilligt und die
 Unterstützung 1979 dann gestoppt.


 Iran versteckt Atommaterial in Tunnel; 03.03.2005  22:41
 Welch ein Versteck.


 USA wollen wegen Iran Sicherheitsrat bemühen; 02.03.2005 17:43


 Russland liefert Iran Brennstäbe; 27.02.2005 10:26


 Atombomben-Bau seit den 80ern im Iran möglich; 26.02.2005 17:32


 Iran will nicht mit den USA verhandeln; 24.02.2005 22:43


 Putin: «Iran baut keine Atombombe»; 18.02.2005 18:14


 USA schicken Spionageflugzeuge in den Iran; 13.02.2005 09:10


 CIA: Besatzung bringt den Widerstand im Irak erst selbst hervor; 06.02.2005 16:56
 US-Verteidigungsminister Rumsfeld hat Zweifel über eine
 friedliche Zukunft des Irak geäußert. Laut CIA sind die
 Vereinigten Staaten für das Chaos zum Teil selbst
 verantwortlich.
 Die US-Behörden wissen nach wie vor nicht, mit wie vielen
 Rebellen es die Koalitionstruppen und die irakische Regierung
 zu tun haben. Der Chef des Generalstabs der US-Armee, General
 Richard Myers, sagte, es sei «sehr schwierig, verlässlichen
 Schätzungen abzugeben». Laut Militärangaben wurden im
 vergangenen Jahr rund 15.000 Aufständische verhaftet oder
 getötet. Die US-Regierung hatte die Zahl der Rebellen zuvor
 mit 6000-9000 angegeben. (nz) 


 US-General darf weiter über Spaß am Töten sprechen; 04.02.2005 11:29
 Die sollten sich mal ein Beispiel an der deutschen Wehrmacht
 nehmen.


 US-Außenministerin Rice wirbt in Berlin für Zusammenarbeit
 im Atomstreit mit Iran; 04.02.2005 19:20, ergänzt 22:20


 Rice gibt sich im Atomstreit mit Iran unnachgiebig; 04.02.2005 07:44


 Chef der Atomenergiebehörde fordert Geduld im Streit mit dem Iran; 29.01.2005 21:01


 Clinton warnt Bush vor Angriff auf Iran; 28..01.2005 13:02


 Fischer für diplomatische Lösung im Iran-Streit; 25.01.2005 22:42
 Mit der Kriegsdrohung der USA ist die diplomatische Lösung
 bereits vom Tisch.


 Schröder lehnt Militäreinsatz gegen Iran ab; 24.01.2005 19:58


 Iran verärgert über BP-Aussagen; 24.01.2005 16:11


 Berlin befürchtet US-Angriff auf den Iran; 23.01.2005 20:49


 Straw wirbt für Verhandlungen mit dem Iran; 23.01.2005 10:25


 Cheney warnt Iran vor israelischem Angriff; 21.01.2005 12:30


 Rot-Grün fürchtet Eskalation des Iran-Konflikts; 19.01.2005 07:39
 Wieso befürchten die jetzt eine Eskalation, die doch schon
 vor zwei Jahren angekündigt wurde.


 Politiker fürchten Eskalation des Konflikts zwischen USA und Iran; 19.01.2005 07:39
 Es ist wie bei den irakischen UNO-Inpektionen: 
 Die USA wollen kein Verhandlungsergebnis.
 Sie wollen den ganzen Iran bzw. sein Öl.
 Der Konflikt zwischen USA und Iran ist insofern ein
 Konflikt zwischen den USA und dem Rest der Welt.


 US-Präsident Bush schließt Militärschlag gegen Iran nicht aus; 18.01.2005 07:10


 EU und Iran arbeiten an Lösung im Atomstreit; 13.12.2004 22:20


 Staatsanwaltschaft ermittelt gegen DaimlerChrysler wegen Iran-Geschäft; 11.12.2004 10:51



 Anfang Thema Iran




******************************************************************
                             Japan
********************************+*********************************


04.02.2012; german.irib.ir; 
Japan ignoriert Iran-Sanktionen teilweise
EP : Im Gegensatz zur EU und ihren Nationen. 
Die US-Kollaborateuere in den europäischen Nationen sind 
bereit, Europa der weiteren imperialen amerikanischen 
Machtentartung zum Fraß vorzuwerfen. 
Stellt sie vor Gericht.
Wegen Hochverrat gegen das europäische Volk, die vereinigten 
Völker Europas. 
STICHWÖRTER : Ausland, Japan, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, 
Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, eurasisches Schachbrett, 



13.04.2011; nzz.ch; 
Toyota unterbricht Produktion in Europa 
Lieferprobleme nach Erdbeben in Japan 
fünf europäischen Fabriken betroffen 
Stichwörter : Ausland, Japan, Umwelt, Atomenergie, Kernschmelze, GAU, 
Super-GAU, Fukushima, Plutonium, Ausland, Japan, IAEO, 
IAEA, WHO, ICRP, UNSCEAR, IAEA, BMU, Erdbeben, 
Tsunami, Tschernobyl, Lebensmittel, Pilze, Wildschweine, 
Wald, Bayern, Alpen, Verstrahlung, Becquerel, Radioaktivität, 
Fukushima, Strahlung, Cäsium  



14.03.2011; spiegel.de; 
Atomkatastrophe in Japan
Explosion von Blocks 3 erschüttert Kraftwerk Fukushima I
Im Block 2 versagt die Kühlung. 
EP : Diese Atomkatastrophe in Japan ist eine 
Katastrofe der Menschheit, eine Weltkatastrofe. 
Sie ist die Glocke, die das Ende der Hochzivilisationen 
mit ihren bisherigen Verhaltensmustern einläutet. 
Sie  zeigt die tödliche Bedrohung der Menschheit durch 
ihre eigene Wirtschaftsweise in nie dargewesener 
Deutlichkeit. 
Sie droht jetzt mit der Unbewohnbarkeit ganz Nordjapans. 
Unsere heutige Wirtschaftsweise bedroht aber allen 
menschlichen Lebensraum und damit die gesamte Menschheit. 
Wachstum ist damit ad Absurdum, also ausgeschlossen.
Stagnation und Schrumpfung zerstört jedoch alles soziale 
Kapital. Das würde die Welt zu einer Menge von Nationen 
mit schrecklichen Bürgerkriegen machen ohne Gewißheit, 
daß es zur Lösung kommt und ohne Indikator dafür, daß 
die Lösug vorliegt.
Jeder gegen Jeden, 
mitten durch die Familien, 
wie in Jugoslawien,
Mit unvorstellbarer und unglaublicher Grausamkeit.
Die humanste Lösung ist der Krieg, der Krieg gegen 
andere Nationen und Menschen,
ohne Atomwaffen, 
nach Regeln der Haager Landkriegsordnung, 
um Ressourcen, 
unter Schonung allen Kapitals und aller Infrastruktur. 
Krieg wie eh und je,
im Felde, 
unter Schutz der Zivilbevölkerung, 
Krieg, wie ihn Europa nach den schrecklichen Erfahrungen 
des 30-jährigen Krieges ab 1648 kultiviert hatte. 
Er löst das ins Haus stehende Problem schnell, 
er bewahrt die Infrastruktur der Völker, 
er erlaubt einen schnellen Frieden nach Herbeiführung der 
Voraussetzungen für seine Stabilität.  
Der Weg in die Zukunft führt mitten durch die Hölle.
Und der schnellste und am schrecklichsten erscheinende Weg 
führt auch wieder heraus.  
Die schön, sanft und human erscheinenden Wege enden dort. 
Sie sind zu lang :  
Exitus der Menschheit. 
Stichwörter : Ausland, Japan, Erbeben, Tsunanmi, 
Atomenergie, GAU, 



 12.03.2011; spiegel.de; 
Explosion in Atomkraftwerk nach Erbeben und Tsunami.
Japan erlebt eine nukleare Katastrophe, den nuklearen Super-GAU.
Die Menschheit blickt wie hynotisiert auf Japan und die sich dort 
anbahnenden Ereignisse.
EP : In Japan bahnt sich eine Katastrofe biblischen Ausmaßes an.
Die Zerstörung des Lebensraumes von 30 Mio. Menschen im 
Einzugsbereich dieses Wahnsinns.
Eigentlich müßte ganz Nordjapan evakuiert werden. 
Aber wohin?
Ausbrechen auf den eurasischen Kontinent? 
In Anbetracht der nachhaltigen Zerstörung der Gene der 
Japaner würden Kriegstote da gar keine Rolle mehr spielen. 
Und die Legitimation eines solchen Krieges liegt auf der Hand.
Harrisburg 1979 und Tschenobyl 1986 erscheinen da nur 
noch als gemütliche Kaffeekränzchen. Beide Atomkraftwerke 
befanden sich in nur dünn besiedelten Gebieten. Rund um 
Fukushima befindet sich ein beträchtlicher Teil der japanischen 
Zivilisation. 
Stichwörter : Ausland, Japan, Umwelt, Erdbeben, 
Tsunami, Atomenergie, Super-GAU, 

Eine Grafik zur möglichen Ausbreitung der radioaktiven Super-Gau-Wolke.
Herkunft ASR.
Rad = radiation absorbed dose = absorbierte Strahlenenergiedosis = 
Einheit (Rad) = rd
Einheit (Gray) = Gy
1 [rd] = 0,01 [Gy] = 0,01 [J/kg] = 100 [erg/g]
 normal : 0,3 mSv kosmisch + 0,5-2 mSv terrestrisch
750 rad = 7,5 Gray = 7,5 Sievert 
10.000 kmal so hoch wie normal
Stichwörter : Umwelt, Strahlung

13.03.2011; wikipedia;  Radiometrische Einheiten
Stichwörter : Umwelt, Strahlung



11.03.2011; spiegel.de;  
Schweres Erdbeben
Verheerende Tsunami-Welle trifft Japans Küste
Japan: Hohe Tsunami-Welle trifft die Küste
EP : Eine Katastrofe bibilischen Ausmaßes.
Stichwörter : Ausland, Japan, Erdbeben, 



28.01.2011; 
Ratings: Das warnende Beispiel Japans
In Zeiten der europäischen Schuldenkrise war der Blick 
nach Japan ein Trost. Wenn wir uns fragten, wie denn etwa 
Griechenland mit solchen hohen Schulden - europäisches 
Rettungspaket hin oder her - überleben kann, war das Beispiel 
Japan zur Hand.
EP : Das Bedauern von Politik, Wirtschaft und Journaille für 
Japan ist überhaupt nicht nachvollziehbar. Offensichtlich 
versteht man die einfachsten volkswirtschaftlichen 
Zusammenhänge gar nicht.
Man kann einen Währung inflationieren oder deflationieren.
Die südeuropäischen Staaten inflationieren. 
Das machen sie durch übermäßigen Konsum bei zu geringer 
Kapitalbildung. 
Früher mußten sie deshalb von Zeit zu Zeit abwerten. 
Heute saugen sie durch den Euro-Währungsverbund 
Deutschland aus und zerstören es, weil sie mit viel zu billigem 
Geld konsumieren können während in Deutschland das Geld 
für notwendige konkurrenzfähige Kapitalbildung zu teuer ist.  
Die Deflationierung des japanischen Yen hat die umgekehrte 
Wirkung. Japan setzt mit billigem Geld alles auf höchstwertige 
Kapitalbildung und wird dadurch immer Leistungsfähiger und 
konkurrenzloser auf den Weltmärkten, so daß ein hoher 
Kaufanreiz für japanische Produkte besteht, der die Nachfrage 
nach Yen erhöht,.dessen Wert nach oben treibt und ausländische 
Produkte und die gesamte Produktion verbilligt. 
Deutschland steigt ab unter dem Jubel für die florierende 
Wirtschaft..
Japan steigt auf unter unablässigem Gejammer über die 
Deflation 
Oder wird nur in Deutschland darüber so unsinnig gejammert?
Als Symptom und Mittel der systematischen Verblödung 
hier in Deutschland?
Stichwörter : Ausland, Japan, Volkswirtschaftlehre, Weltwirtschaft, 

28.01.2011; tagesanzeiger.ch; 
Fujitsu kann Gewinn trotz starkem Yen vervierfachen
EP : So zeigt sich die Stärke des Kapitals
Stichwörter : Ausland, Japan, Abwanderung, Volkswirtschaft, 



28.01.2011; nzz.ch; 
Börsen in Tokio unter Druck
Herabstufung der Kreditwürdigkeit Japans führt zu Verlusten
EP : Das ist das beste was Japan passieren kann.
Das ist das perfekte Exportförderprogramm für Japan
Und die Regierungsschulden Japans tragen fast vollständig 
japanische Gläubiger. 
Diese und die wengen ausländischen Gläubiger wissen, daß die 
Staatsschulden Japans auf solidem japanischen Kapital ruhen.
Und selbst wenn Japan seine Währung wegwerfen müß, wird die 
neue Währung auf diesem soliden Kapital ruhen. 
Japan ruht in seiner Gesamtheit auf solidem Kapital. 
Deutschland dagegen ruht über seine Banken auf den 
potentiell uneinbringlichen Schulden der PIIGS-Staaten.
Stichwörter : Ausland, Japan, 



04.12.2010; rian.ru; 
Vogelperspektive auf Kurileninseln inspiriert Japans 
Außenminister zu Russland-Besuch
"...Aber ohne feste politische Beziehungen mit Russland 
könne es keine Verhandlungen zur territorialen Frage 
geben, räumte der japanische Außenminister ein...."
Stichwörter : Ausland, Japan, Rußland, 



06.08.2010; Hiroshima gedenkt des Atombombenabwurfs  
EP : Wer Gene oder Territorium, menschliches Biotop, irreversibel 
beschädigt oder zerstört, ist nicht nur Kriegsverbrecher sondern 
darüberhinaus ein hochgefährlicher Menschheitsverbrecher. 
Der führt Krieg gegen die ganze Menschheit.
Der führt in voller Selbstverachtung sogar Krieg gegen sich selbst. 
Der ist vollkommen durchgeknallt. 
Der ist geisteskrank.
Wahnsinnig. 
Der gehört aus dem Verkehr gezogen. 
Dringendst.
Gestern. 
Die Gene gehören der ganzen Menschheit. 
Über die Gene sind alle Menschen miteineinder verbunden. 
Einerseits aus der Vergangenheit. 
Und ganz besonders in der Zukunft. 
Früher oder später kommt durch Eheschließung jeder Mensch und 
seine Nachkommen mit diesen Zerstörungen unvermeidlich in 
Berührung und vergiftet sich. 
Entweder mit zerstörten Genen oder mit verseuchtem Lebensraum.
Die Verwendung derartiger Waffen führt den Krieg ad Absurdum.
Sie zerstören sogar seinen Zweck. 
Sie zerstören das, worum letztlich Krieg geführt wird. 
Sie zerstören den Menschen selbst und das, wovon er lebt.
Stellt die Irren vor Gericht.   



05.08.2010; Hiroshima, Beginn des Zeitalters der nuklearen Erpressung
Zitat am Rande "... Castro : "Die USA finden sich jetzt in einem unlösbaren 
Dilemma wieder (im Nahen Osten). Sie kommen nicht heraus, 
noch können sie es aushalten." Sie könnten dieser Situation 
nicht mit Diplomatie entkommen. Lediglich die "Macht ihrer 
Waffen" könne helfen. ..."
Stichwörter : Zionismus, USA, Israel, Japan,  



24.06.2010; «Die Japaner lieben die Deflation»
Wie Japan aus der Krise herausfinden wird
Ein Land im Aufbruch. Japanexpertin Ritsuko Sakami ist davon 
überzeugt, dass sich das Land aus der zehnjährigen Deflation befreien kann. 
EP : Deflation oder Inflation, mit beidem kann man offensichtlich 
problemlos leben. Erstere ist nur etwas ungewohnt und auch 
ungewöhnlich wegen des allgegenwärtigen unvermeidlichen 
und unaufhaltsamen Anstiegs der Kosten der Ressourcengewinnung.
Aber so wie eine Inflationsrate, die gegenüber der anderen Ländern 
höher oder niedriger ist, den Wert einer Währung gegenüber 
jenen anderen Währungen dementsprechend mindert oder erhöht, 
so erhöht die Deflation des Yen als besoonders geringe Inflation 
im Meer inflationierender Währungen unablässig seinen Wert.  



11.6.2010;  Japan; Japans Joschka; 
Der neue Regierungschef Naoto Kan verspricht den 
kulturellen Bruch mit dem alten politischen System - 
und kommt doch nicht davon los   



11.06.2010; Japan will mit Sparen beginnen
Defizithalbierung bis 2015 geplant
EP : Bei Vollbeschäftigung gilt : 
Mit Inflation werden die Menschen ärmer. 
Mit Deflation werden sie reicher. 
Japan wird unablässig reicher. 
Ihr überschüssiges Geld haben sie im Ausland Finanzspekulation und 
Inflation anheizen lassen.
Der japanischen Wirtschaft ist Deflation oder Inflation scheißegal. 
Wichtig ist nur, daß sie gut kapitalisiert ist. 
Und die Deutsche Wirtschaft?  
Die guckt nur blöd. 
Die versteht gar nichts. 
Die betrachten den Staat als Wirtschaftsunternehmen, den 
sie von ihren Betriebswirten managen und von ihren Juristen 
"beraten" und "betreuen" läßt und dem sie die Gesetze schreibt.
Regierung und Parlament hat sie gekauft. 
Damit sie ihr gehorchen und dienen.
Bei all ihren Dummheiten. 
Politische Köpfe sind da Fehl am Platze und unerwünscht. 
Dem Niedergang eine Gasse. 
Stichwörter :  Japan, Deutschland, Wirtschaft, Deflation, Inflation, Staatsdefizit   



11.06.2010; Japan pleite: Regierung warnt vor Staatsbankrott 
EP : Japan pleite?
Quatsch. 
Höchstens der japanische Staat ist pleite. 
Was solls?
Die japanische Wirtschaft floriert davon völlig unberührt und 
ungehemmt.
Die Nachricht bringt nur die Spekulanten durcheinander und 
läßt nur den Yen sinken. 
Aber dann floriert die japanische Wirtschaft noch besser.    



02.06.2010; Japans Premier Hatoyama kündigt Rücktritt an
EP : Die Herrschaft der USA über Japan ist auch ziemlich vollständig.   




31.05.2010;  Japanische Regierungskoalition zerbricht wegen 
US-Luftwaffenstützpunkt Futenma
EP : Die Zersetzung der japanischen Regierungskoalition durch 
den US-Spaltpilz.   



30.05.2010; Erfolgreiches Cheonan-Schiffe-Versenken-Spielen für die USA 
Grosse Erleichterung in der US-Regierung: Japan verlängert 
Vertrag für den Militärstützpunkt Futenma  
EP : Das ist ein plausibler Zusammenhang   



25.05.2010; Der japanische Premierminister erklärt 
auf Okinawa, die US-Marineinfanterie werde auf der Insel bleiben 
EP : Weltherrschaft mit weltweiter Militärpräsenz.  



25.05.2010; Strittiger US-Stützpunkt auf Okinawa, Japan, bleibt    



24.05.2010; Japan lenkt im Streit um US-Stützpunkt ein   



10.05.2010; Japans Premier vor Rücktritt
Nach Massenprotesten gegen US-Militär droht Scheitern der 
Regierungskoalition in Tokio   



06.05.2010; Yankee go home: Japaner protestieren gegen US-Stützpunkt  



gef. 07.01.2010;  Einziger Überlebender beider Atombomben in Japan gestorben  



25.12.2009; Japans Regierungschef wegen Finanzskandal unter Druck
EP : Ist das jetzt nur hochgekommen, weil seine Bestrebungen den 
US-Interessen entgegenstehen?  



10.11.2009; Obama vergleicht Hatoyamas Politik mit Erdbeben und 
plant Besuche in Hiroshima und Nagasaki 



04.11.2009; Japans neue Regierung will das Bündnis mit den USA umgestalten   



03.11.2009; Two nations one dream: nuclear-free world  
EP : Der Traum der ganzen Menschheit.   



20.10.2009; Pentagon warnt Japan vor Kurswechsel bei US-Basis auf Okinawa  



TOP; 16.09.2009; Japans dessignierter Premier droht mit teilweisem 
Bruch US-japanischer Beziehungen 



10.08.2009; Angela Merkels Atomclub schweigt zu Hiroshima und Nagasaki  



Hiroshima und Nagasaki - Tage Köln 2009  



19.06.2009; Asiatische Lichtblicke in der Automobilkrise
Hybridfahrzeuge und Batterien-Technologie haben Konjunktur
EP : Japan entwickelt getrieben von Sachzwang und Zweckmäßigkeit, nicht 
zur Realisierung ideologischen Betons.   



TOP; 16.06.2009; Grossgeschriebene Dienstleistungen in Japan
Innovationsbereitschaft der Anbieter auf hohem Niveau 
EP : Japan ist die einzige wirkliche Hochzivilisation der Welt.
Deutschland hat jeglichen Anspruch darauf abgegeben 
und steigt unaufhaltsam immer weiter ab. Die Blödifikation 
ist hier schon weit fortgeschritten. 



09.12.2008; Agenda; Dossier Japan erfasst die Angst 
"...Der Grund: das Ende der globalen Spekulationswelle, die 
oft über billige Yen-Kredite finanziert wurde. Gegenüber dem 
Euro hat der Wert des Yen seit August 30 Prozent zugelegt; 
entsprechend verteuern sich japanische Güter oder müssen 
die Produzenten ihre Margen senken. "Keine Volkswirtschaft 
der Welt hält so eine Blitzaufwertung aus", sagt der frühere 
stellvertretende Finanzminister Eisuke Sakakibara....." 


 06.08.2008, NZZ, Hat Japans Gesellschaftsvertrag eine Zukunft?  
EP : Japan die einzige wirkliche Hochzivilisation der Welt.
Nicht die mächtigste, aber die konsequenteste.
Seit nun zwei Generationen.
In einer Welt von Niedrig- und Primitivzivilisation.
Sie bedienen ohne Ideologie die Sachzwänge der Dichte.
Sie haben das von Deutschland Gelernte weiterentwickelt, während 
Deutschlands führung die Stärken der deutschen Nation weggeworfen hat.


 31.07.07; 06:13; Das US-Repräsentantenhaus hat von Japan
 eine Entschuldigung dafür gefordert, dass das Land
 im Zweiten Weltkrieg zehntausende Frauen zur
 Prostitution gezwungen hat.  
 EP : 60 Jahre nach dem Krieg.
 60 Jahre nach den amerikanischen Atombomben auf Japan.
 Amerikanische Rache- und Primitivzivilisation über die ganze Welt.


 05.03.07  6:59;
Tokio. AP/baz. Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe will sich nicht
 für die Zwangsprostitution asiatischer Frauen im Zweiten Weltkrieg
 entschuldigen. Das gelte auch, wenn der US-Kongress dies mit
 einer Resolution einfordere, sagte Abe am Montag im Parlament. 
 EP :Welchen Zweck verrfolgt dieses amerikanische Ansinnen.


 09.01.2007; Japan sagt dem Pazifismus ade 


 Deflation in Japan nähert sich ihrem Ende
 27.12.2005 09:31 
 EP : Während die Volkswirtschaftler der Welt jahrein jahraus wie blöd
 auf Japans Rezessionen, Inflationen, Deflationen und sonstigen binnenwirtschaftlichen
 Verwerfungen starren, ist Japan von einer Kopiervolkswirtschaft zu einer der
 innovativsten und effektivsten Volkswirtschaften der Welt aufgestiegen.
 In gleichem Maße ist Deutschland abgestiegen.


 USA für Mitgliedschaft Japans im Sicherheitsrat; 19.03.2005 10:30



 Anfang dieses Themas



******************************************************************
         Juden, Israel, Zionismus, Holocaust, Palästina
********************************+*********************************


"Der Marsch durch die Institutionen" war 
der Marsch der Zionisten durch die Institutionen der Staaten und 
Nationen der Völker der westlichen Welt zur Übernahme der 
Herrschaft dort, Ausübung von Fremdherrschaft. 
Cohn-Bendit war es im Mai 1968 sogar gelungen, DeGaulle 
zur Flucht nach Baden-Baden zu veranlassen. 
                                                 (EP, 17.04.2012)



22.20.2009; Israel will von Deutschland zwei Kriegsschiffe kostenlos
EP : Mindestens.
Die Forderung, das deutsche Territorium an Israel auszuliefern, 
ist bereits in Arbeit.
Stellt die Kollaborateure, Zersetzer, Saboteure, Hochverräter, 
Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Bundesregierung und 
Parlament vor Gericht. 



22.10.2009; Sapienza professore afferma che Olocausto è una leggenda
EP : Auf deutsch: Professor Antonio Caracciolo von der Univerität 
Sapienza bekräftigte, daß der Holocoust eine Legende sei. 



25.06.2009; Twitter; David Saranga, der Medienkonsul Israels in New York.: "We can bypass the Media"  


Abtreibung, Holocaust                                            

Bomben-Terror, Holocaust                                         

Holocaust, Auschwitz, Opferzahl und Opferschwund                 

Holocaust-Konferenz Theheran, 11.12.2006 - 12.12.2006            

Jüdische Einwanderung nach Deutschland, Vorbemerkungen, Holocaust

Jüdisches Verschiedenes, Holocaust                               

Massaker                                                         

Palästina                                                        

Der alltägliche Terror gegen Palästina                           

Palästina, Allgemeines                                           

Zentralrat der Juden in Deutschland                              

Zionismus, Holocaust                                             

Zionismus, Allgemeines                                           

Die Akteure des Zionismus in Deutschland                         


 
-----------------------------------------------------------------
               Zentralrat der Juden in Deutschland               
-------------------------------+---------------------------------

 Er heißt nicht "Zentralrat" 
 auch nicht  "Zentralrat der deutschen Juden",
 sondern "Zentralrat der Juden in Deutschland".
 Der Zentralrat hat mit Deutschland also höchstens in zweiter
 Linie zu tun.



 DER ZENTRALRAT DER JUDEN IN DEUTSCHLAND IST 
 DER  MENSCHHEIT IMMER NOCH DIE ÄCHTUNG DES 
 VÖLKERMORDES IN PALÄSTINA SCHULDIG.


                         _______________  
                         _______________  



26.03.2009; Beschwerde gegen F.A.Z. abgelehnt
Friedmans Religion   




27.03.2009;  Nach Kritik an Merkel; 
Jüdische Funktionäre attackieren Kardinal Meisner  



18.03.2009; Politik; 
Zentralrat der Juden alarmiert über Rechtsextremismus
EP : Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns.
Und wer nicht linksextrem ist, muß rechtsextrem sein.
Mit dem  Philosemitismus ist der Antisemitismus in die Welt gesetzt. 
Aber : 
Wer den  Faschismus in  Israel  feiert, der hat in  rechten 
Angelegenheiten in Deutschland den Mund  zu  halten.
Juden in Deutschland, verschont uns endlich mit eurer 
selbstgefälligen, arroganten Scheiße. 



27.02.2009; Das hässliche Gesicht der "zionistischen Entität"
EP : Auf Deutsch : Das hässliche Gesicht des Zionismus. 
Aber der Zionismus ist heilig. 
Nur Mitgliedern ist es erlaubt, das Wort auszusprechen. 
Nur Ketzer erdreisten sich, sich darüber hinwegzusetzen.  



08.03.2009; Der frühere israelische Staatspräsident Moshe 
Katzav  wird doch wegen Vergewaltigung angeklagt  



27.02.2009; Streit um Gedenken
Zentralrat der Juden distanziert sich von Kramer  



29.01.2009; Zentralrat der Juden bemüht sich um 
Entschärfung des Bundestags-Boykott-Streits 
EP : Beim nächsten Gedenken wollen die auf der Regierungsbank sitzen. 



29.01.2009; Herbe Kritik des Zentralrats der Juden am Bundestags-Protokoll 
EP : Ja, weil sie bei der Holocoust-Gedenkfeier nicht auf 
der Regierungsbank sitzen durften.
"...So werden Banker als Sündenböcke für die Wirtschaftskrise kritisiert...."
EP : Alle zionistischen Philosemitisten haluzinieren hysterisch 
Antisemitismus, wenn man ihnen verbieten will, auf den Tischen
oder gar auf den Nasen Anderer zu herumzutanzen. 



19.12.2008; Knobloch fordert «Null-Toleranz gegen Rechts»
EP : «Null-Toleranz gegen Knoblauch»
«Null-Toleranz gegen antidemokratische, antideutsche Zersetzung durch die 
Juden in Deutschland im Zentralrat der Juden in Deutschland »    



 Schmidt & Pocher - Erste Sendung - Das Nazometer... 

 Schmidt und Pocher: "Nazometer" vor dem Aus 


 Oettinger feuert Autor der Filbinger-Rede; 28.04.2007 09:31 
 EP : Ist Öttinger nur ein Agent Provokateur in der CDU?


 20.04.07, 14:32; „Rechtsextreme Sympathien“ vorgeworfen
"...Der baden-württembergische Ministerpräsident Günther
 Oettinger (CDU) steht auch nach Rücknahme seiner
 umstrittenen Trauerrede für den früheren Regierungschef
 Hans Filbinger (CDU) weiter unter Druck...."


 17.04.2007; Schönbohm wirft Merkel parteischädigendes Verhalten vor 
"...Der Zentralrat der Juden in Deutschland nahm unterdessen
 ein Gesprächsangebot Oettingers nach dessen Entschuldigung
 an. "Ein Gespräch mit der Führung des Zentralrats kann jetzt
 stattfinden, aber nicht mit dem Ziel der Absolution", sagte
 Zentralrats-Generalsekretär Stephan Kramer der "Netzeitung"...."
 EP : Der Schuldspruch ist perfekt und unwideruflich.
 Welch einzigartige Arroganz.
 Öttinger ist verpflichtet, den Termin platzen zu lassen.


 21.03.2007 14:11; Knobloch hatte sich offenbar schon Mitte März
 bei Ude über die fehlende Zusammenarbeit beschwert. Daraufhin
 hatte er dafür gesorgt, dass sie noch einmal schriftlich eingeladen
 wird. Bis dahin war die Einladung nur per Mail versendet worden. 
 EP :  Sie giert nicht nur nach der Einladung, sondern sie braucht
 auch noch das Pressetheater dazu.


 Juden fühlen sich an 1933 erinnert;
 Rechtsextreme Gewalt nimmt deutlich zu;25.10.2006 
 EP : Es gibt keine Zunahme "Rechtsextremer Gewalt".
 Aber wo nichts ist, wird halt halluziniert.
 Allerdings hat die linke Gewalt zugenommen.
 Vielleicht wird die ja nun der rechten Gewalt zugeschlagen.
 Immerhin kämpft links ja gegen rechts.
 Knobloch : ...Nötig sei, dass Polizei und Justiz "eine harte
 Linie gegenüber den Feinden der Demokratie verfolgen"...
 EP : Die Demokratiefeindlichkeit, die sie dem "rechten
 politischen Millieu" faktenfrei unterstellt,
 zeigt nur die Demokratiefeindlichkeit von Frau Knobloch selbst:
 Sie diskriminiert. Hemmungslos.
 Ja, es ist nötig, dass Polizei und Justiz eine harte
 Linie gegenüber diesen Feinden der Deutschen Demokratie
 verfolgen, gegenüber diesen anti-Deutschen Rassisten und
 faschistoiden Ausgrenzern und skrupellosen Zersetzern, die
 sich nachhaltig weigern, das Wohl des Deutschen Volkes zu
 bedienen und all diejenigen zu schikanieren und
 kriminalisieren versuchen, die sich um das Wohl des
 Deutschen Volkes kümmern oder sich bereits darum verdient
 gemacht haben.


 Die Bestürzten - Niedersächsischer Judengemeindenvorsteher Michael
Fürst verlangt von Deutschen, sie mögen ihr „unermeßliches
Anspruchsdenken“ herunterschrauben und sich künftig an weniger
Wohlstand gewöhnen.(19.09.06) 
 EP : Wir sollen uns an mehr Plünderei unserer von uns selbst
 geschaffenen Werte bei weniger Wohlstand gewöhnen.


 Erhellendes Interview zu den jüdischen Interessen in Deutschland vom 03./05 /07.07.2006:
 1. Teil:
 «Ich bin keine Patriotin»; 03.07.2006 07:06 
 EP :  Schaden für Deutschland ist also ihr Programm.
 Damit ist es auf jeden Fall nicht mehr gestattet,  ihr Einfluß auf die
 politischen Belange des deutschen Volkes zu gewähren.
 Politiker, die ihr das erlauben, sind Hochverräter.
 Eine solche Einflußnahme darf getrost als Krieg gegen Deutschland
 aufgefaßt werden.
 Nur wer das Wohl des Volkes mehren will, ist politische Einflußnahme erlaubt.
 Aber welchem Volk dient sie denn jetzt eigentlich?
 Oder arbeitet sie für eine Mafia?
 Oder den Mossad?

 2. Teil :
 «Ahmadinedschad ist eine Gefahr für die Welt»; 05. Jul 07:06 
 EP : Ahmadinedschad ist keine größere Gefahr für die Welt,
 als Staatführer anderer Nationen auch.
 Ahmadinedschad ist insbesondere keine größere Gefahr für die Welt,
 als der israelische Staatspräsident Olmert.
 Auf jeden Fall sind die jüdischen Machenschaften in Palästina eine Gefahr
 für die Sicherheit eines jeden einzelnen Menschen auf der Welt.
 Die anti-iranische Hetze der Juden in Deutschland übertrifft die iranische Hetze
 gegen Israel bei Weitem.

 DER ZENTRALRAT IST DER MENSCHHEIT IMMER NOCH
 DIE ÄCHTUNG DES VÖLKERMORDES IN PALÄSTINA SCHULDIG.

 3. Teil :
 «Die Einheitsgemeinde muss erhalten bleiben»; 07.07.2006 07:08
 EP: DEUTSCHLAND; EINE JÜDISCHE RESSOURCE..
 Die Ankündigung dieses Interviewteils am 05.07.2006 erfolgte mit dem Aufmacher
 "Chancen und Risiken jüdische Zuwanderung".
 Der nun vorliegende Text sieht nach einer extrem gekürzten Fassung aus.
 Es sieht aus als wären relvante Teile vorsorglich wieder entfernt worden.
 Zur Erinnerung:
 In den Staaten der ehemaligen Sowjetunion sitzen 2 Mio. Juden
 auf gepackten Koffern, bereit zur Einwanderung nach Deutschland.
 Zentralrat besorgt um deutsches Judentum; 07.07.2006 07:48 
 EP : Dies ist die Zusammenfassung des letzten Artikels in der Netzeitung.




 
-----------------------------------------------------------------
             Die Akteure des Zionismus in Deutschland
-------------------------------+---------------------------------


Definition: 

Ein Zionist ist ein Mensch, der den Zionismus über alles andere stellt.
Alles ist dem Zionismus untergeordnet oder hat sich dem Zionismus 
unterzuordnen. Widerspruch wird als Antisemitismus gebrandmarkt,
und mit Terrorismus gleichgesetzt.
Und Gott ist ein Terrorist. 
Nur der Teufel ist Partner.


Namen wichtiger Zionisten und zionistischer Organisationen :

Cohn-Bendit, Daniel 
Fischer, Joschka
Merkel, Angela
Pöttering, Hans-Gert
Sarkozy, Nicolas
Schulz, Martin 
Watson, Graham 
Zentralrat der Juden in Deutschland
AIPAC (American Israel Public Affairs Committee) 
                                                  (Quelle : X09.eu u. a.)

                         _______________
                         _______________



14.03.2011; radio-utopie.de; Uri Avnery; 
Die Zwerge
JERUSALEM IST voll brillanter neuer Ideen. (...)
Hier ist die letzte Ernte unglaublich origineller Ideen.
Stichwörter : Ausland, Zionismus, Palästina, Terror, 



TOP; TOP; gef. 16.03.2011; tlaxcala-int.org; Jutta Ditfurth; 
Flugverbotszone für Libyen? 
Daniel Cohn-Bendits grüner Imperialismus
EP :  Grüner Imperialismus? 
Zionistischer Imperialismus. 
Stichwörter : Ausland, Libyen, Zionismus, Palästina, Terror, EU-Parlament, 



19.02.2011; newsticker.sueddeutsche.de; 
USA blockieren UN-Resolution gegen die israelische 
Siedlungspolitik im UN-Sicherheitsrat 
Stichwörter : Ausland, Zionismus, Palästina, Terror, 
Völkermord, USA, 



15.02.2011; steinbergrecherche.com; Thomas Immanuel Steinberg; 
Ein weiterer Nagel im Sarg des Zionismus  
Anti-Boykott-Gesetz passiert Verfassungsausschuß 
Stichwörter : Ausland, Zionismus, Palästina, Terror, 
Machtentartung, 



29.01.2011; irib.ir; 
Atomare Abrüstung Israels gefordert
Stichwörter : Ausland, Zionismus, Palästina, Terror, 
Atomtechnologie, 



12.01.2010; Türkei verurteilt beleidigendes Vorgehen des 
israelischen Außenministeriums
EP : Welch imposante Arroganz.
Welch dreister Einmischungsversuch Israels in die inneren 
Angelegenheiten ja sogar Pressefreiheit der Türkei.   

13.01.2010; Israel entschuldigt sich offiziell bei türkischem Botschafter
Unrühmliche Begleitumstände eines Gesprächs über türkische TV-Serie   



21.10.2009; «Dieser Verband ist in erbärmlichen Zustand»
"... „Der Zentralrat tritt als Reue-Entgegennahme-Instanz auf und 
stellt Unbedenklichkeitserklärungen aus, wobei es weder nach 
oben noch nach unten eine Schamgrenze gibt.“
Broder schrieb, als Präsident werde er sich dafür einsetzen, 
dass die Holocaustleugnung als Straftatbestand aufgehoben 
werde. Das Gesetz sei gut gemeint gewesen, habe sich aber 
als kontraproduktiv erwiesen, „indem es Idioten dazu verhilft, 
sich als Märtyrer im Kampf um die historische Wahrheit zu 
inszenieren“. ..."
EP : Das ist erstaunlich.
Das ist stark.
Das ist überaus interessant.
Hat er oder bekommt er die Macht dazu?   



18.10.2009; Dieudonné: “Zionismus für die Nieten”   



TOP; 07.03.2009; Brecht die Diktatur der politisch Korrekten!
EP : Der Philo-Semitismus geißelt jeden Widerspruch gegen 
sich als Anti-Semitismus. 
Schluß mit der faschistischen zionistischen philosemitischen  Religiosität.
Wehrtet den Anfängen. 
Stellt den Philosemitismus wieder auf den Boden.  



08.03.09; Die Knackpunkte von Durban II - 
Die Querelen um die Anti-Rassismuskonferenz in Genf
EP : Wie man sieht, gibt es "guten" und schlechten Anti-Rassismus.
Und erlaubt ist natürlich nur der "gute".   



27.02.2009; USA boykottieren Antirassismus-Konferenz in Genf  



 Die Entwertung des Moralisten Grass; 12.08.2006 08:21 
 EP : Herr Woffson spuckt auf Grass?
 Hat sich Herr Grass sich etwa unzionistisch zum Libanon-Krieg geäußert?
 Herr Wolffson spuckt, obwohl sich Herr Woffson für das Vorgehen
 von Israel im Libanon und im Ghasa aktuell noch nicht entschuldigt hat?
 Im Gegenteil.
 Er rechtfertigt das Vorgehen Israels trotz vollständiger Information.
 Herr Grass hat mit 17 das Kriegsende bei der Waffen-SS erlebt?
 Herr Wolffson versucht nach mehr als einem halben Jahrhundert
 aus den systemkonformen Entscheidungen eines damals 17-Jährigen
 in einem abgeschotteten System seinen Seim zu ziehen?
 Und so was "lehrt" an der Bundeswehr-Hochschule?
 Wer hat den dahin geschoben?
 Zur Information: Herr Grass wurde am 16. Oktober 1927 geboren
 und war bei Kriegsende 17,6 Jahre alt.


 Historiker kritisiert Haltung Deutscher zu Israel; 11.08.2006 15:17 
 EP : Die Auftraggeber von Herrn Schoeps fordern seine Einflußnahme
 auf deutsche Politpinscher.
 Er scheißt auf das Prinzip von der Verhältnismäßigkeit der Mittel.
 Ein Fahrraddieb darf halt notfalls erschossen werden. Bei Verdacht.
 

 08.01.2008; Jugendkriminalität; 
Zentralrat der Juden wirft Koch NPD-Nähe vor 
EP : Was haben die mit Deutschland zu tun?
Oder gar mit dem Deutschen Volk.
Oder der Demokratie.
Die scheißen drauf.



 
-----------------------------------------------------------------
                           Massaker
-------------------------------+---------------------------------


 - der Römer an den Juden
 - des Mongolen Kublai Khan an europäischen und
   anderen Völkern zwischen 1225 und 1250:           1    Mio. Tote.
 - des Mongolen Tamerlan an den zentralasiatischen
   Völkern um 1500:                                  1    Mio. Tote.
 - der Holländer zur Regulierung des Gewürzmarktes
   im 17. Jahrhundert. Es wurden in Ostasien ganze
   Inseln entvölkert
 - Völkermord an den Indianern in Amerika von
   1492 - 1910:                                      9    Mio. Tote.
 - Sklaven-Massaker zwischen 1400 und 1870
   ohne die verkauften Sklaven                10 - 100    Mio. Tote.
 - während des Aufstandes in der franz. Vende
   während der franz. Revolution:                    0,6  Mio. Tote.
 - der Engländer an den Iren zwischen 1845 - 1850
   durch Herbeiführung einer Hungerkatastrofe:       2,5  Mio. Tote.
 - der Türken an den Armeniern 1915:                 1,5  Mio. Tote.
 - an den selbständigen Bauern (Kulaken)
   in Rußland 1925 - 1930:                      7 - 10    Mio. Tote.
 - von Katyn von den Russen an den den polnischen
   Offizieren 1943:                                  0,02 Mio. Tote.
 - Holocaust 1933 - 1945. Die Zahl der Toten
   schwankt seit 60 Jahren zwischen 8 Mio. und       0,35 Mio. Tote.
 - Japanisch-chinesischer Krieg. Unter Zivilisten    4    Mio. Tote.
 - Atombomben über Hiroshima und Nagasaki 1945       1    Mio. Tote.
 - Volkermord und Vertreibung von 20 Mio.
   Deutschen im Osten 1945 - 1947:                   2,5  Mio. Tote.
 - Massaker der Alliierten an Deutschen nach dem
   Ende des 2. Weltkriegs in Deutschland             4,5  Mio. Tote.
   davon
   - durch Hungerpolitik in der Zivilbevölkerung     3,0  Mio. Tote.
   - durch Hungerpolitik gegen kriegsgefangene
     Soldaten                                        1,5  Mio. Tote.
 - der Franzosen an den deutschen Kollaborateuren    0,14 Mio. Tote.
 - durch Hunger-Politik Nigerias gegen Biafra        1    Mio. Tote.
 - Pol Pots an der Intelligenz seines Landes
   zwischen 1976 und 1979:                           2    Mio. Tote.
 - der Juden an den Palästinensern in Shaba
   (Sabra) und Schatila 1982                         0,02 Mio. Tote.
 - der Amerikaner an irakischen Kindern im Irak
   durch UN-Embargopolitik zwischen 1991 und 2001:   0,5  Mio. Tote.
 - der Hutu an den Tutsi 1994:                       1    Mio. Tote.
 - der afghanischen Nordallianz an den
   Taliban 2002                                      0,008 Mio. Tote.
 - der Siedler in Australien an den Aborigines       1    Mio. Tote?


 Die "Einzigartigkeit" des Holocaust liegt also in
 - der Erfindung des Wortes "Holocaust" um 1980 im Rahmen
   einer Fersehserie in den USA,
 - der Versuch der Fixierung des Wortes "Holocaust" auf die
   deutsche Judenverfolgung zwischen 1933 - 1945,
 - der industriemäßigen medialen Aufbereitung dieses Begriffes
   seit seiner Erfindung,
 - der schlampigen Handhabung der genauen Zahl der Toten.
   Diese schwankt bei diesem weltgeschichtlich doch sehr
   jungen Ereignis zwischen 8 Mio. und 350.000. An der
   Aufklärung dieser Zusammenhänge besteht kein Interesse.
 - dieser wissenschaftlichen Fehlleistung.
   In jeder anderen Wissenschaft werden die Ergebnisse von jeder
   neuen Wissenschaftler-Generation hinterfragt, geprüft und erst
   dann gelernt.
 - den Methoden der Inquisition, mit denen jeder Widerspruch
   abgebügelt und der Glaubensgehorsam durchgesetzt wird.


 Also gilt:

 Der Holocaust ist ganau dann einzigartig,
 wenn Massaker einzigartig sind.
                        < ===>
 Der Holocaust ist ganau dann nicht einzigartig,
 wenn Massaker nicht einzigartig sind.
                        < ===>
 Wenn der Holocaust einzigartig ist,
 genau dann sind Massaker einzigartig.
                        < ===>
 Wenn der Holocaust nicht einzigartig ist,
 genau dann sind Massaker nicht einzigartig.
                        < ===>
 Massaker sind genau dann einzigartig,
 wenn der Holocaust einzigartig ist.
                        < ===>
 Massaker sind genau dann nicht einzigartig,
 wenn der Holocaust nicht einzigartig ist.
                        < ===>
 Wenn Massaker einzigartig sind,
 genau dann ist auch der Holocaust einzigartig.
                        < ===>
 Wenn Massaker nicht einzigartig sind,
 genau dann ist auch der Holocaust nicht einzigartig.
                        < ===>
 Wenn der Holocaust einzigartig ist,
 dann läßt sich einzigartig steigern:
 einzigartig, einzigartiger, am einzigartigsten..

                         _______________  
 

 Die Welt hat keine Umgebung, mit der sich sich austauscht.
 Alles was ist, befindet sich im Inneren der Welt.
 Die Welt hat keine Parallelwelten mit denen sie konkurriert oder
 kooperiert.
 Sie ist das einzige Einzigartige, von dem wir wissen.
 Sie ist einzigartig.
 Diese Behauptungen sind nicht einmal dann widerlegbar,
 wenn sie falsch sein sollten.

 Die Welt ist wahrhaft einzigartig.
                                                                  (E.P. 10.03.2005)


 Zwischen Welt und Holocaust gibt es eine Erscheinung, die in ihrer
 Einzigartigkeit zwischen der Einzigartigkeit der Welt und der Einzigartigkeit des
 Holocaust liegt: d. i. die Einzigartigkeit des Niedergangs unserer
 Wachstumszivilisation. Dieser Niedergang ist der erste und letzte dieser Art,
 den die Menscheit erlebt. Und er stellt mit der Anzahl der Toten alles bisher
 Dagewesene in den Schatten und kann höchstens vom Weltuntergang
 übertroffen werden.                              (EP 20060120)


 Selbst die Kollektivschuld der Deutschen am zweiten Weltkrieg ist einzigartiger
 als der Holocaust.                              (EP 20060516)



 Anfang dieses Themas



 
-----------------------------------------------------------------
                   Bomben-Terror, Holocaust
-------------------------------+---------------------------------



08.02.2010; Ulrike M. Meinhof in der linksverorteten Zeitschrift 
KONKRET Nr. 3, 1965 über den Bombenholocaust von Dresden   



 Lehrerverband: Schüler mit Holocaust nicht «überfüttern»; 19.05.2005 15:25


 Begriff «Bomben-Holocaust» nicht strafbar; 09.04.2005 17:19
 Gegen den NPD-Vorsitzenden Voigt wird kein Verfahren eingeleitet.
 Dieser hatte die Bombardierung Dresdens im Jahr 1945 als
 «Bomben-Holocaust» bezeichnet.


 Zentralrat der Juden empört über Holocaust-Vergleich 
der NPD im sächsischen Landtag; 21.01.2005 21:16


 Wiefelspütz für «energischen» Bürgeraufstand gegen; 
NPD-Eklat im sächsischen Landtag; 22.01.2005 08:36
 Wiefelspütz appellierte an die Bürger, sich das Verhalten der
 NPD nicht gefallen zu lassen. «Da sollten die Bürger aufstehen;
 das ist nicht hinnehmbar, was da läuft.» Er würde es deshalb
 begrüßen, wenn auf «friedliche und energische Weise» deutlich
 gemacht werde, dass das «demokratische Sachsen nichts  damit
 zu tun» habe. Dass, was die NPD im sächsischen Landtag
 veranstaltet habe, sei «geistiges Brandstiftertum», betonte
 der SPD-Innenpolitiker.

 "energisch" ist ein anderes Wort für gewalttätig. In der Wendung
 «friedliche und energische Weise» denkt man wohl an so etwas wie
 friedliche Gewalttätigkeit.
 

 PDS in Sachsen für neuen NDP-Verbotsantrag; 22.01.2005 14:32
 In einer Aktuellen Stunde zum 60. Jahrestag der Bombardierung
 Dresdens hatte NPD-Fraktionschef Holger Apfel die Zerstörung
 der Stadt als «kaltblütig geplanten, industriellen Massenmord
 an der Zivilbevölkerung» bezeichnet. Bei dem Angriff habe es
 sich um einen «alliierten Bomben-Holocaust» gehandelt.
 Parlamentsmitglieder  hatten daraufhin aus Protest den Saal 
 verlassen.


 NPD-Abgeordneter relativiert NS-Verbrechen; 
21.01.2005 16:55, ergänzt 19:38
 Die alliierten Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg bezeichneten
 sie als «Bomben-Holocaust». Die Staatsanwaltschaft
 prüft den Verdacht der Volksverhetzung.
 Inzwischen schaltet sich die Dresdner Staatsanwaltschaft
 ein. «Wir prüfen den Verdacht der Volksverhetzung wegen
 des Ausdrucks 'Bombenholocaust'», sagte Oberstaatsanwalt
 Andrea Feron am Abend.



 Anfang des Themas Bomben-Terror



 
-----------------------------------------------------------------
                     Abtreibung, Holocaust
-------------------------------+---------------------------------


 Katholische Kirche und Zentralrat der Juden nahezu einig; 25.02.2005 16:34


 Hochhuth will öffentlich mit Spiegel reden; 25.02.2005 14:57


Krisengespräch wegen Holocaust-Vergleich von Papst Johannes Paul II.; 24.02.2005 17:12
 Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des neuen Buches von
 Papst Johannes Paul II. wird es an diesem Freitag ein Treffen
 zwischen Spitzenvertretern des Zentralrats der Juden in
 Deutschland und der Katholischen Kirche geben. Klaus Wowereit
 (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, nannte die
 Aussagen in der Netzeitung ärgerlich.

 Wie man sieht ist das keine Angelegenheit des Judentums an sich,
 sondern eine des antideutschen Zentralrats.


 Ratzinger stellt Papst-Vergleich richtig; 23.02.2005 11:03
 Die italienische Presse wandte sich gegen «verfälschende
 Zuspitzungen».


 Volker Beck wirft Papst Volksverhetzung vor; 19.02.2005 16:32


 Papst vergleicht Abtreibung mit Holocaust; 19.02.2005 11:14
 Auch Kölns Kardinal Joachim Meisner hatte schon
 mal die Verbrechen Hitlers und Stalins mit der
 Abtreibung gleichgesetzt. Angesichts der großen
 Empörung drückte er später sein Bedauern darüber
 aus. Meisner hatte in einer Predigt am Dreikönigstag
 gesagt: «Zuerst Herodes, der die Kinder von
 Bethlehem umbringen läßt, dann unter anderen Hitler
 und Stalin, die Millionen Menschen vernichten ließen,
 und heute, in unserer Zeit, werden ungeborene
 Kinder millionenfach umgebracht.»


 Zentralrat der Juden empört Papst; 19.02.2005 12:01


 Kirchenblatt verbreitet«übelste antisemitische Klischees»; 04.02.2005 16:40
 Mit seinem Vergleich von Abtreibung mit den Verbrechen Hitlers
 und Stalins hat der Kölner Kardinal Joachim Meisner im Januar
 heftigen Protest ausgelöst. Nun hält die Israelitische
 Kultusgemeinde in Bayern (IKG) dem «Würzburger katholischen
 Sonntagsblatt» vor, die umstrittenen Äußerungen zu unterstützen.


 Paul Spiegel weist Entschuldigung von Kardinal Meisner zurück; 13.01.2005 15:08
 Der Wortlaut der Predigt des Erzbischofs von Köln, Kardinal
 Meißner am 06.01.2005 im Kölner Dom:
 "... Mein Leben, mein Herz, mein Leib gehört nicht mir. Es ist
 sein (Gottes, EP) Eigentum. ich kann über mein eigenes Leben
 und über das anderer nicht verfügen. Ich kann es immer nur
 dankend empfangen. Es ist bezeichnend: Wo der Mensch sich nicht
 relativieren und eingrenzen läßt, dort verfehlt er sich immer
 am Leben: Zuerst Herodes, der die Kinder von Bethlehem
 umbringen läßt, dann unter anderem Hitler und Stalin, die
 Millionen Menschen vernichten ließen, und heute, in unserer
 Zeit, werden ungeborenene Kinder millionenfach umgebracht.
 Abtreibung und Euthanasie heißen die Folgen dieses anmaßenden
 Aufbegehrens ggenüber Gott. Das sind nicht soziale Probleme,
 sondern theologische. Hier kommt das erste Gebot ins Spiel:
 Du sollst keine fremden Götter neben mir haben...."
 (Quelle: junge Freiheit 03/14.01.2005 S. 14)


 Kardinal Meisner bedauert Hitler-Äußerungen; 08.01.2004 12:33
 Dass Herr Meissner das dem Zentralrat so durchgehen läßt:
 Die Äußerungen Meisners vom Dreikönigstag waren scharf
 kritisiert worden. Der Präsident des Zentralrates der Juden in
 Deutschland, Paul Spiegel, reagierte auf die Bemerkung des
 Erzbischofs, mit dem Kommentar, wenn Meisner den
 NS-Völkermord mit Abtreibung gleichsetze, beleidige er damit
 Millionen Opfer des Holocausts. 

 Wenn die millionenfache Abtreibung allein in Deutschland
 nicht mit dem NS-Völkermord gleichgesetzt werden darf, dann
 ist das eine unglaubliche Beleidigung aller vergangenen
 Abtreibungsopfer, eine unzulässige Behinderung der
 Abtreibungsgegner und damit Vorschub weiterer Abtreibungen.


 Scharfe Kritik an Kardinal Meisner wegen Holocaust-Vergleich; 07.01.2004 17:31


 Kardinal vergleicht Abtreibung mit Holocaust; 06.01.2004 23:02
 Der Präsident des Zentralrats der Juden in
 Deutschland, Spiegel, hat mit Empörung auf
 Äußerungen des Kölner Kardinals Meisner reagiert.
 Meisner hatte Abtreibung mit den Verbrechen der
 Nazis verglichen.


 Bundesregierung will Versammlungsrecht ändern; 26.01.2005 07:31
 Für ihre Klientel tun die alles.

 "Die Pläne Schilys stoßen auf positive Resonanz bei der Union,
 hatte doch zuvor schon die CDU-Vorsitzende Angela Merkel
 gefordert, auch das Brandenburger Tor und ähnliche Orte zu
 schützen. CDU-Generalsekretär Volker Kauder hatte
 vorgeschlagen, eine «befriedete Zone» um die Bundestagsgebäude
 herum zu schaffen, die auch das Brandenburger Tor und das
 Holocaust-Mahnmal einschließen solle."

 Die befriedete Zone könnte man leicht auf das gesamte
 Hoheitsgebiet von 1949 ausweiten.(EP)


 Europarat errichtet Holocaust-Mahnmal; 25.01.2005 20:58


 Chirac eröffnet Holocaust-Mahnmal in Paris; 25.01.2005 18:14


 Uno gedenkt der Opfer des Holocausts; 24.01.2005 2005 21:44
 Die Sondersitzung der Generalversammlung begann am Montag vor
 halbleeren Rängen. Vertreter der arabischen Länder hatten zuvor
 angedeutet sich an der Sitzung zum Gedenken an die Vernichtung
 der Juden vor mehr als 60 Jahren nicht beteiligen zu wollen. (nz) 


 Schröder: Keine Toleranz gegenüber Neonazis; 25.01.2005 12:45


 Israel stoppt gezielte Tötungen; 26.01.2005 07:53


 Israelische Soldaten erschießen Fünfjährige; 26.01.2005 09:45



 Anfang des Themas Abtreibung, Holocaust


 
-----------------------------------------------------------------
        Holocaust, Auschwitz, Opferzahl und Opferschwund
-------------------------------+---------------------------------


24.01.2010; Der jüdische Auschwitz-Experte Robert Jan van Pelt : 
“99 Prozent der Auschwitz-Augenzeugenberichte sind 
kriminologisch nicht zu beweisen”  



18.06.2009; Klage gegen Bank Leumi in Israel
Die israelische Gesellschaft für die Rückerstattung der Güter 
von Holocaustopfern hat vor dem Disktriktgericht in Tel Aviv 
Klage gegen die Bank Leumi - die zweitgrösste Bank Israels- 
eingereicht zwecks Herausgabe von nachrichtenlose Vermögen 
von Holocaustopfern   



08.01.1948; Krakau; Urteilverkündung im Auschwitz-Prozess
Noch nah dran am Geschehen. (I) 

08.01.1948; Krakau; Urteilverkündung im Auschwitz-Prozess
Noch nah dran am Geschehen. (II)  

08.01.1948; Krakau; Urteilverkündung im Auschwitz-Prozess
Noch nah dran am Geschehen. (III)  



Der Holocaust, Auschwitz und seine Geschäftemacher 2005 



18.02.2009; Sechster Prozeßtag gegen Horst Mahler in München  



TOP; 05.02.2009; Wird der Papst exkommuniziert? 
EP : Ein Text mit einigen überaus interessanten Aspekten 
und Wertzusammenhängen, die man aufgrund langer 
Gewohnheit selbst dann nur schwer zu erkennen vermag, 
wenn man aus dem gewohnten eigenen Kontext auszubrechen 
und über den Topfrand zu blicken versucht.  


07.02.2009; Williamson will vorerst seine Holocoust-Leugnung(?) nicht widerrufen
Bischof der Pius-Bruderschaft prüft historische Beweise für Holocaust  


 15.02.2007; Fünf Jahre Haft für Zündel;
Ernst Zündel: Vom Landgericht Mannheim verurteilt (Foto: dpa)
 "..."Inquisitionsklima"
 Dass Zündel den Holocaust weiterhin bestreitet, daraus machte
 auch die Verteidigung keinen Hehl - dennoch plädierte sie auf
 Freispruch: Leugnen bedeute ja, etwas "wider besseres Wissen"
 zu bestreiten, sagte einer seiner fünf Anwälte. Immer wieder
 zogen die Verteidiger die Existenz des Holocaust in Zweifel,
 klagten über angeblich "fehlende Sachbeweise" und ein
 "Inquisitionsklima". Derlei Äußerungen zogen prompt weitere
 Ermittlungen nach sich: Gegen den rechtsextremen Anwalt
 Jürgen Rieger und die ausgeschlossene Juristin leitete die
 Staatsanwaltschaft Verfahren wegen Volksverhetzung ein.
 Einen Brief an das Oberlandesgericht, in dem sie Beschwerde
 gegen ihren Ausschluss einlegte, hatte die Verteidigerin
 etwa mit "Heil Hitler" unterschrieben...."


 26.01.2007 22:18;
UNO-Vollversammlung verurteilt einstimmig Leugnung des Holocaust 
 ...Die Resolution, die von den USA und mehr als 100 anderen Staaten eingebracht...
 ...Die Resolution wurde im Einvernehmen angenommen, wie
 die Präsidentin der Versammlung, Haya Rashed Al Khalifa,
 mitteilte. Eine Abstimmung mit Handzeichen gab es nicht....


 14.09.06; Ingrid Rimland-Zündel: Holocaust-Geschichtsschreibung -
“Inquisitorische Geschichtsdeutung” (14.09.06) 
....In Kürze wird das Urteil über Ernst Zündel gesprochen.
 Zündel ist vor dem Mannheimer Landgericht wegen
 Holocaust-Leugnung angeklagt. Seine Anwälte wurden
 vom Bundesgerichtshof in Karlsruhe ausdrücklich dazu
 verdonnert, keine entlastenden  Beweismittel in Sachen
 Gaskammern für ihren Mandanten einzubringen.
 Sollten sie dem nicht Folge leisten, so die Drohung, müßten
 sie mit ihrer sofortigen Inhaftierung rechnen. Es wurde von
 den Oberrichtern Wert darauf gelegt, daß die Anwälte auch
 keinerlei Erklärungen über etwaige Beweismittel abgeben dürfen.....
 EP : Ist es wahr oder ist es falsch?
 Kann das sein?
 Ist eine derartige Prozesssituation möglich.
 Wenn nein, würde Frau Rimland-Zündel lügen.
 Wenn ja, beweist es eine Verschwörung gegen Deutschland.


 Echtheit von Anne-Frank-Tagebuch angezweifelt; 11.07.2006 11:55 


  Forscher dürfen Holocaust-Archiv nutzen; 16.05.2006 21:09
 Nach langer Diskussion haben sich Rechtsexperten
 in Luxemburg geeinigt: Das Holocaust-Archiv in Bad
 Arolsen bietet künftig freien Zugang für Historiker und
 andere Wissenschaftler.
 EP : Wer weiß, was da wieder an neuen Ansprüchen heraufbeschworen wird.


 Interview-Verbot für Holocaust-Leugner Irving; 07.03.2006 13:31 


 Iran kritisiert Irving-Urteil als «paradox»; 21.02.2006  16:26 
 "Ein Gericht in Wien hatte Irving am Montag zu drei
 Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt. «Wir
 verstehen nicht, warum der Westen so verzweifelt
 darauf besteht, dieses Verbrechen begangen und
 genau sechs Millionen (Juden) getötet zu haben»,
 sagte Mottaki weiter."


 Prozess gegen Holocaust-Leugner Zündel vertagt; 16.02.2006 17:53 
 Nach Ansicht des Vorsitzenden Richters versucht die Anwältin des
 Neonazis Ernst Zündel, den Prozess gegen ihren Mandanten zu sabotieren.
 Er vertagte den Prozess auf den 9. März.
 EP : Es hat was von Inquisition.


 Eklat im Prozess gegen Holocaust-Leugner; 15.02.2006 18:11 


 Lob für Ausreiseverbot gegen Rechten Mahler; 27.01.2006   07:33 
 EP : Wie in der DDR.
 Von westlicher Seite hat es das nicht einmal im Kalten Krieg gegeben.
 Da brechen demokratische Errungenschaften ganz einfach weg
 und es weiten sich die Augen und man staunt.
 Macht entartet.
 Auf welchem Gesetz basiert eigentlich der Paßentzug?
 Und wie lange existiert dieses Gesetz?


 NPD-Anwalt Mahler muss Pass abgeben; 26.01.2006   17:21 
 EP : Wie in der DDR.


 Annan kritisiert Holocaust-Leugner scharf; 27.01.2006   07:43 


 Beckstein für Pass-Entzug vor Holocaust-Konferenz;  25.01.2006 17:55 


 Holocaust-Leugner Irving in Österreich verhaftet; 17.11.2005 17:29 


 Politiker droht Anklage wegen Gaskammer-Leugnung; 14.06.2005 18:51

 Der ehemalige österreichische Abgeordnete Gudenus
 muss mit einer Anklage rechnen. Er hat zumindest
 teilweise die Existenz von Gaskammern öffentlich
 bestritten.

 John Gudenus, ehemaliger österreichischer
 Bundesratsabgeordneter, droht eine Anklage wegen
 Leugnung von Naziverbrechen. Der 64-jährige
 rechtsgerichtete Politiker hat öffentlich bestritten, dass
 es Gaskammern auf dem Boden des Deutschen
 Reiches gegeben hat.

 Ein Sprecher bestätigte am Dienstag, dass die
 Staatsanwaltschaft in Wien beim Bundesrat die
 Aufhebung der Immunität des Abgeordneten beantragt hat.

 Gudenus ist inzwischen aus
 der rechtsnationalen Freiheitlichen Partei (FPÖ)
 ausgetreten. Er hatte in einem Interview mit der
 österreichischen Tageszeitung «Der Standard» erklärt:
 «Es gab Gaskammern, aber nicht im Dritten Reich.
 Sondern in Polen.»

 Bis zu fünf Jahre Gefängnis

 Die oppositionellen Grünen haben bei der
 Staatsanwaltschaft einen Antrag gestellt und daraufhin
 hat diese die Ermittlungen aufgenommen.

 In Österreich kann die Leugnung von Holocaust und
 Naziverbrechen mit bis zu fünf Jahren Gefängnis
 bestraft werden.

 Zweifel bereits im April geäußert

 Bereits im April hatte Gudenus Zweifel an der
 Existenz der Gaskammern geäußert. Die Ermittlungen
 der Staatsanwaltschaft mussten damals jedoch
 eingestellt werden, da öffentliche Zweifel an
 Naziverbrechen nicht unter Strafordnung stehen.

 Auch von Seiten des österreichischen Bundesheeres
 muss der Politiker mit einem Disziplinarverfahren
 rechnen, da er Reserveoffizier ist. (nz)


 KZ-Gedenken: Warnung vor rechter Gewalt; 17.04.2005 11:42, ergänzt 18:10


 «Warnsignal an die ganze Menschheit»; 15.03.2005 20:28
 In Jerusalem erinnert ein neues Museum an die etwa sechs
 Millionen jüdischen Opfer der deutschen Nazi-Diktatur.

 Wenn so mit den Opfer-Zahlen jongliert wird, wo ist dann die Wahrheit?


 Uno gedenkt der Opfer des Holocausts; 24.01.2005 2005 21:44


 Uno plant Sondersitzung zum Auschwitz-Gedenken; 11.01.2005 2005 21:51

 "Die Uno will in einer Sondersitzung der Befreiung des
 Konzentrationslagers Auschwitz vor 60 Jahren gedenken.

 Aus Anlass des 60. Jahrestages der Befreiung des
 Konzentrationslagers Auschwitz planen die Vereinten Nationen für
 den 24. Januar eine Sondersitzung in New York. Das gab
 UN-Generalsekretär Kofi Annan am Dienstag bekannt.

 Die Mehrheit der Mitgliedsländer hatte zuvor für den Vorschlag
 gestimmt. In Auschwitz waren über 1,3 Millionen europäische
 Juden ums Leben gekommen." (NZ)


 Kanada liefert Nazi Zündel aus; 25.02.2005 22:08
 Zündel war 1958 nach Kanada ausgewandert, wo er eine unbefristete
 Aufenthaltserlaubnis bekam. 1996 wurde er dann vom kanadischen
 Geheimdienst als Gefahr für die öffentliche Sicherheit
 eingestuft. Auf seiner Website hatte der Nazi unter der Parole
 von der angeblichen «Auschwitz-Lüge» bestritten, dass in den
 NS-Vernichtungslagern sechs Millionen Juden ermordet wurden. (nz)

 Bei der UNO waren es am 23.01.2005 nur noch 1,3 Millionen.
 Wo ist also da das Problem?


 Spiegel: Hochhuth ist «geistiger Brandstifter»; 21.02.2005 18:50
 Schattenboxen.


 Uno plant Sondersitzung zum Auschwitz-Gedenken; 11.01.2005 21:51
 Die Mehrheit der Mitgliedsländer hatte zuvor für den
 Vorschlag gestimmt. In Auschwitz waren über
 1,3 Millionen europäische Juden ums Leben gekommen. (nz)


 Der Text von Fritjof Meyer


"Die Zahl der Opfer von Auschwitz", Fritjof Meyer,
 Zeitschrift Ostreuropa, 52. Jg., 05/2002, S. 631-641;
 Mitherausgeber der Zeitschrift : Rita Süßmuth  


 Die Ausgabe der Erstveröffentlichung


 Der Herausgeber dieses Mediums


 Diskussionspapiere zum Text


 Ergänzungen aus der Zeitschrift "Sezession"



 Anfang des Themas Holocaust, Auschwitz, Opferzahl und Opferschwund




-----------------------------------------------------------------
      Holocaust-Konferenz Theheran, 11.12.2006 - 12.12.2006      
-------------------------------+---------------------------------


 Auch eine amerikanische Sicht auf die Teheraner Holocaust-Konferenz - 
David Duke im Interview mit CNN (16.12.06) 


  
 Rede David Dukes auf der Teheraner Holocaust-Konferenz (14.12.06) 


 Auge um Auge, Zahn um Zahn? -
 Jüdische Religionsfanatiker verlangen Exkommunikation
 von Rabbis die an der Holocaust-Konferenz in Teheran
 teilgenommen haben (15.12.06) Ergänzt 




 Anfang des Themas Holocaust_Konferenz                            




 
-----------------------------------------------------------------
 Jüdische Einwanderung nach Deutschland, Vorbemerkungen, Holocaust
-------------------------------+---------------------------------


 GG §3 Abs3
 (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung,
 seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft,
 seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen
 Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf
 wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

 GG §79 Abs3:
 (3) Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die
 Gliederung des Bundes in Länder, die  grundsätzliche
 Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den
 Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze  berührt
 werden, ist unzulässig.

 Woher nehmen die also die Dreistigkeit sich über GG §3 Abs3
 hinwegzusetzen?:

 Wer ein Volk privilegiert, diskriminiert alle anderen.

                         _______________  


Außerdem gilt:

 Zuwanderungspolitik ist Hochverrat.

 Dies liegt in der Natur der Sache,
 in der Natur einer Zivilisation,
 an ihren systematischen Problemen.
 Es ist insofern keine Frage der Gesinnung,
 sondern eine Frage ihrer Mathematik, Physik
 und Chemie.

                         _______________  


 15.04.2007, 22:29; Der Jüdischen Gemeinde zu Berlin droht die Spaltung 
 ....Er wies darauf hin, dass auch die neue Gemeinde auf
 russische Zuwanderer als Neumitglieder angewiesen sei.....
 EP :  Weitere jüdische Zuwanderung aus Osteuropa.
 Wir werden dreist verarscht.


 Mehr Integrations-Mittel für Ostjuden gefordert; 08.06.2006 07:10 
 Aus dem Zentralrat der Juden in Deutschland gibt es die Forderung nach einer
 besseren Förderung der Integration russischer Juden. Zentralratsmitglied
 Fürst sieht dabei nicht nur die Bundesregierung in der Pflicht.
 EP :  GELD, GELD, GELD, GELD, GELD, GELD, GELD, GELD, GELD.
 Juden, Holocaust, Geld.
 Alle reden von Integration der Zuwanderer.
 Die kommen einfach zum Plündern.
 7 Mio. Menschen leben hier von HartzIV und ähnlichem.
 Und diese hemmungslosen Gierhälse schreien nach Geld und Privilegien.
 Woher nehmen die ihre grenzenlose Dreistigkeit, deutsches Kapital an Ausländer
 verteilen zu wollen?


 1991 lebten rd.  20.000 Juden in Deutschland.
 1992 hat Kinkel  10.000 jüdische "Kontingentflüchtlinge" zugelassen.
 2000 lebten rd. 200.000 Juden in Deutschland.
 2005 ist von insgesamt 600.000 jüdischen "Kontingentflüchtlingen" nach
      Deutschland die Rede, die nicht unter das Zuwanderungsgesetz
      fallen.                                           
      In der GUS  sitzen 2.000.000 Juden auf gepackten
      "Kontingentflüchtlings"-Koffern.                    

 Verarschung ohne Ende.                                    


-----------------------------------------------------------------
 Jüdische Einwanderung nach Deutschland, Holocaust
-----------------------------------------------------------------

 Fischer-Weltalmanach, Menschen jüdischer Religion in Deutschland:
 2007        190.000
 2006        100.000
 2005        100.000
 2004        100.000
 2002         82.000
 2001         47.000
 1999         47.000
 1996         45.000
 1994         40.000
 1993              -  (k. A.           )
 1992              -  (k. A.           )
 1991         27.612  (Zahl v.     1987)
 1990         27.612  (Zahl v.     1987)
 1989         27.701  (Zahl v. 1.1.1984)
 1983         28.000  (Zahl v.     1979)
 1974         31.700
 1966         30.000


===


 Bund will Zuzug von Juden begrenzen; 22.07.2006 15:54 


 Zentralrat sieht Fehler bei jüdischer Integration; 21.06.2006 07:37 
 EP : GELD. GELD. GELD.
 Aber:
 Die sollen ja nicht in den Zentralrat integriert werden.
 Sondern in die Deutsche Nation.


 Ansprache von Bundespräsident Horst Köhler bei der Trauerfeier für
 den Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Herrn Dr.
 h.c. Paul Spiegel; 28.05.2006, Düsseldorf 
 EP : Aus dieser Rede kann man entnehmen, welche Verantwortung unsere
 Staatsspitze an der Zuwanderung, in diesem Falle von Juden, trägt.
 Köhler weigert sich, das Wohl des deutschen Volkes zu bedienen.
 Das Wohl des jüdischen Volkes steht ihm näher.
 Sein Zitat von Montesquieu kurz nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten sollte
 wohl nur darüber hinwegtäuschen, daß er ihn nicht gelesen hat.


 netzeitung_judenindeutschland, 29.05.2006:
 "Deutschland und die Juden - diese Beziehung wird
 immer von der Schoa überschattet sein. Zur
 gemeinsamen Geschichte gehört aber auch die
 gemeinsame Gegenwart. Die jüdische Gemeinschaft
 in Deutschland ist die weltweit am schnellsten
 wachsende. Auch das liberale Judentum etabliert sich
 in seinem Ursprungsland. Das Spezial stellt die
 reichhaltige jüdische Kultur vor." 


 SPD und Grüne streiten über Auflagen für jüdische Einwanderer; 19.01.2005 15:00


 Zentralrat offen für Gespräche über Auflagen für jüdische Einwanderer; 19.01.2005 17:28


 Zentralrat gegen Sonderrolle für jüdische Einwanderer im Zuwanderungsrecht; 12.01.2005 18:53
 Wer diskutiert in Deutschland über Einwanderung und
 wer entscheidet darüber?


 Israel und Diaspora-Juden streiten um Einwanderung; 11.01.2005 08:53
 Ein überaus erhellender Artikel zur jüdischen Zuwanderung
 nach Deutschland.


 Historiker Schoeps sieht «Riesenprobleme» bei der Integration von Juden aus Osteuropa; 10.01.2005 07:43
 Julius Schoeps, Mitglied im Gemeindeparlament der Jüdischen
 Gemeinde zu Berlin, unterstützt Pläne der deutschen
 Länderinnenminister, die Einwanderung von Juden aus der
 früheren Sowjetunion zu beschränken. Wenn man davon ausgehe,
 dass von den rund 200.000 eingewanderten Juden nur 80.000
 Mitglieder jüdischer Gemeinden geworden sind, dann stimme
 etwas nicht, sagte Schoeps der Netzeitung. «Das Problem muss
 geregelt werden und zwar möglichst schnell.»


 Israel begrüßt deutsche Pläne zur jüdischen Zuwanderung; 07.01.2004 16:57

 Das ganze ist überaus mysteriös. Was geht wirklich ab.


 Schily kritisiert «Störmanöver» bei jüdischer Zuwanderung; 07.01.2004 16:03
 Die künftige Aufnahme von jüdischen Zuwanderern
 wird nach den Worten von Bundesinnenminister Otto
 Schily (SPD) gemeinsam mit dem Zentralrat der
 Juden In Deutschland gestaltet. In einer am Freitag
 verbreitenen Erklärung stellte Schily klar, er
 bekräftige «nochmals, dass eine Neuregelung
 umfassend und ausnahmslos mit dem Zentralrat der
 Juden in Deutschland abgestimmt werden muss

 Also nicht das Zuwanderungsgesetz ist für Schily bindend,
 sondern ein Zentralrat der Juden.
 Was immer die mauscheln : Zuwanderungspolitik ist Hochverrat.
 Das gilt auch für jede Befassung mit diesen staatsfeindlichen
 Bestrebungen.


 Zentralrat wirft Regierung Versäumnisse bei Regeln für jüdische Einwanderung vor; 06.01.2004 20:02

 Der Zentralrat handelt gegen Deutsche Interessen. Er vertritt
 jüdische oder zionistische Interessen.
 Der Zentralrat ist somit eine antideutsche Organisation.


 Wiefelspütz warnt vor «vorschnellen Ergebnissen» bei jüdischer Zuwanderung; 06.01.2004 07:42
 Sind deutsche Innenminister die Pinscher des Zentralrates?


 Grüne sehen bei jüdischer Zuwanderung «erheblichen Klärungsbedarf»; 05.01.2004 13:17, ergänzt 17:43
 Der innenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, hat mit
 Verwunderung auf Presseberichte reagiert, wonach die
 Innenminister der Länder (IMK) deutlich schärfere Regeln für
 den bisher weitgehend freien Zuzug von Juden aus der einstigen
 Sowjetunion nach Deutschland beschlossen haben. «Es gibt
 erheblichen Klärungsbedarf», sagte Beck der Netzeitung.


 Innenminister einigen sich auf verschärfte Regeln für jüdische Einwanderer; 04.01.2004 22:33
 "Juden aus der Ex-Sowjetunion dürfen unter
 bestimmten Bedingungen nach Deutschland
 einwandern. Die Innenminister verständigten sich laut
 Medienberichten auf entsprechende Regeln."
                  
 Offensichtlich sind die Innenminister fest entschlossen, das
 Zuwanderungsgesetz zu brechen. Sind das die Dackel des
 Zentralrats der Juden in Deutschland?


 Fürst nennt geplante Begrenzung jüdischer Einwanderung «schändliches Spiel»; 04.01.2004 07:47
 Die wollen sich keinem Gesetz unterwerfen.
 Dei unterwerfen sich keinem Gesetz.

 "Es gebe im Innenministerium ein «Ränkespiel» gegen jüdische
 Einwanderer, unterstellt Zentralratsmitglied Fürst in
 einem Beitrag für die Netzeitung."

 Das Innenministerium vollzieht nur das Zuwanderungsgesetz.
 Der Zentralrat der Juden versucht jedoch mit Hilfe geeigneter
 Ränkespiele und deutscher Politschleuser das Zuwanderungsgesetz
 für Juden auszuhebeln und das deutsche Volk für sich als
 Resource zu nutzen.

 "Schily müsse nun deutlich machen, dass er ein «verlässlicher
 Freund der jüdischen Gemeinschaft» sei."
 Das einzige, was Herr Schily deutlich machen müßte, ist,
 daß er seinen Eid nicht brechen wird.

 Und hier noch einige Dreistigkeiten:
 Den Zuzug von Juden nach Deutschland in den
 vergangenen 15 Jahren nennt Fürst einen der
 «größten Erfolge» für das Judentum in Deutschland.
 Das «erklärte Ziel» sei gewesen, die jüdische
 Gemeinschaft zu stärken und neue jüdische
 Gemeinden aufzubauen. Dank der Zuwanderung
 zähle die jüdische Gemeinschaft in Deutschland heute
 rund 100.000 Mitglieder mehr als 1989. Allerdings
 habe im Hintergrund die Zahl 500.000 geschwebt,
 weil es vor 1933 so viele Juden in Deutschland
 gegeben habe. Mit Blick auf die Pläne für eine
 Begrenzung der Zuwanderung von Juden fragt er
 deshalb, ob das bisherige Verfahren nur eine
 «klassische Politshow» gewesen sei. «Machen wir
 uns nichts vor: Das rechtslastige Gedankengut sitzt bei
 vielen tief», schreibt Fürst


 Liberale Juden wollen jüdische Einwanderung erleichtern; 29.12.2004 07:33
 Die basteln an einer neuen Zuwanderungswelle.
 Die bauen auf Verkommenheit, Blödheit und Willfährigkeit
 deutschen Politpöbels.
  10.000 hatte ihnen Kinkel 1992 zugestanden.
 200.000 sind bereits eingewandert.
 Ohne politische Verfolgung. Einfach so, auf unsere Kosten.


 Spiegel gegen finanzielle Kriterien bei Einwanderung von Juden; 28.12.2004 15:37
 Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland,
 Spiegel, hält den Streit mit Innenminister Schily um die
 Einwanderung von Juden aus Osteuropa für weitgehend entschärft.

 Es gibt also schon Zugeständnisse.

 Im Gespräch mit der Netzeitung hatte Spiegel unlängst dem
 Eindruck einer «jüdischen Masseneinwanderung» nach Deutschland
 widersprochen. Die Bundesregierung stelle mit ihren
 Zahlen die «Tatsachen auf den Kopf». Im Bayerischen Rundfunk
 stellte Spiegel nun klar, dass insgesamt in 15 Jahren rund
 190.000 Menschen gekommen seien.
 Diese Zahl könne die Bundesrepublik verkraften...

 Spiegel steht offensichtlich über dem deutschen Staat.


 Weniger Einwohner in Deutschland in 2004; 29.12.2004 10:06
 Hoffentlich stimmt die Bevölkerungsstatistik.
 Die Zuwanderung von Juden aus dem Osten braucht schließlich Stütze.


 Ex-Vertriebenvize Paul Latussek muss wegen Volksverhetzung vor Gericht; 22.12.2004 16:16


 Regierung tritt Spiegels Kritik entgegen; 22.12.2004 17:37
 Laut Bundesinnenministerium kamen seit 1991 etwa
 190.000 Juden, davon haben sich etwa 83 000 den
 jüdischen Gemeinden angeschlossen. Spiegel sprach
 von 80.000 osteuropäischen Juden, die seit 1989
 eingewandert seien.

 Als Kinkel Anfang der 90-er-Jahre von einem jüdischen
 Zuwanderungskontingent sprach, war nur von 10.000 Juden die Rede.

 Die Bundesregierung betätigt sich insofern als jüdische oder
 zionistische Schleuserbande.


 Regierung tritt Spiegels Kritik entgegen; 22.12.2004 17:37


 Spiegel sieht keinen Grund für Änderungen bei jüdischer Zuwanderung; 22.12.2004 08:52
 Der Zentralratspräsident reagierte damit auf Angaben des
 Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Die Behörde hatte
 erklärt, dass seit Anfang der Neunzigerjahre fast 200.000 Juden
 aus den GUS-Staaten in Deutschland eingewandert seien. Spiegel
 wies die Zahl als falsch zurück. Tatsächlich sei es so, dass
 insgesamt 80.000 osteuropäische Juden seit 1989 eingewandert
 seien, sagte er. 


 Grüne gegen Begrenzung der Einwanderung von Juden; 21.12.2004 23:36
 Zuwanderungsgesetz ja, aber natürlich nicht für ihre Klientel.


 Bundesregierung plant Zuzugsstopp für osteuropäische Juden; 18.12.2004 10:39
 Laut Zeitungsbericht will die Bundesregierung den
 ungehinderten Zuzug von Juden aus der ehemaligen
 UdSSR begrenzen. Über die Pläne wurde angeblich
 Stillschweigen vereinbart.

 Die CDU sollte dieses Stillschweigen mal durchbrechen.



 Anfang des Themas Jüdische Einwanderung nach Deutschland, Vorbemerkungen, Holocaust




-----------------------------------------------------------------
                      Palästina, Holocaust
-------------------------------+---------------------------------


Allgemeines                                                      


Historisches zum Palästinaproblem                                


Der alltägliche Terror                                           




-----------------------------------------------------------------
                          Allgemeines
-------------------------------+---------------------------------


 Die Deutsche Regierung und der Deutsche Bundestag sind
 in Anbetracht des völkerrechtswidrigen Terrors gegen die
 Zivilbevölkerung im Libanon verpflichtet,
 - die diplomatischen Beziehungen zu Israel abzubrechen
 - die Entwaffnung des Staates Israel anzustreben
 - die Schaffung von Bedingungen für einen dauerhaften Frieden
   und  diesen Frieden selbst zwischen Juden und Arabern zu
   veranlassen.
 - die Verhaftung der Israelischen Regierung als auch aller
   Knessetmitglieder und
 - ihre Überstellung an das UNO-Kriegsverbrechertribunal in
   Den Haag zu veranlassen (EP, 20060724)
 - die Zahlung von Schadenersatz an die libanesische
   Zivilbevölkerung und die die libanesische Nation in die
   Wege zu leiten.


 Studien von Zeitfragen; Palästina


                         _______________ 
                         _______________ 



26.07.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Kommt es zu einer Revolution in Israel?
EP : Bisher hatte man die Revolutionen  in den Nachbarstaaten und 
Nordafrika immer aus der Perspektive des verständigen Beobachters
gesehen. 
Von der  Rückwirkung dieser Revolutionen auf Israel ist man 
nun kalt erwischt worden. 
Auch den europäischen Staaten steht derartiges ins Haus. 
Die Gesetze zur Kontrolle des Volkes in Deutschland und den 
anderen EU-Staaten werden jedenfalls unablässig verschärft. 
Dabei weiß man aber offensichtlich nur, daß ein Sturm kommen 
wird, jedoch nicht, woher.
Stichwörter : Ausland, Israel, Politik, Europa, EU, 



24.10.2009; Politisch Korrektes aus bella Italia - Die ”Legende” des Professor Caracciolo   

23.10.2009; Italy: Holocaust-denying academic sparks row   

22.10.2009; "Lo sterminio degli ebrei è una leggenda" prof negazionista, shock alla Sapienza  

21.10.2009; La leggenda dell'Olocausto: riapertura di un dibattito  

13.??.2008; La leggenda dell’Olocausto 

Man halte sich in diesem Zusammenhang vor Augen, daß es in 
Europa eine etwa 1500 Jahre lange Zeit gab, während der das 
Leugnen, daß die Erde eine Scheibe und Mittelpunkt des Weltalls 
sei, bestraft wurde. Die Institution , die das betrieb, war die 
heilige Inquisition das Verbrechen nannte sich Ketzerei,
der Straftäter wurde als Ketzer bezeichnet und lebendig 
verbrannt.
Und das ist den Verfolgern der Holocoust-Leugner kein 
abschreckendes Beispiel. Für deren Interessen ist alles recht.
Macht entartet.
Absolute Macht entartet absolut.
Keine Zersetzung demokratischen Anspruchs.
Keinen Schritt zurück in die Voraufklärung.
Keinen Schritt zurück ins Mittelalter.
Wehret den Anfängen.
Stellt die Verfolger von Holocaust-Leugnern wegen 
antidemokratischer Hetze und Sabotage vor Gericht.
In Deutschland, Europa, weltweit in allen Hochzivilisationen.
                                                 (EP, 24.10.2009)



Und hier der Wahnsinn in seinem Lauf und Ochs und Esel 
springen drauf :



23.10.2009; Nach Selbstanzeige: 9 Monate Haft für Zimmermann!  

24.10.2009; Dissidentin Sylvia Stolz wurde aus der JVA Heidelberg 
in die JVA Aichach (bei Augsburg) verlegt, wo sie ab 23.10.2009 
untergebracht sein soll. Die neue Anschrift lautet :
Silvia Stolz
JVA Aichach
Münchener Str. 33 
86551 Aichach 
poststelle@jva-aic.bayern.de
http://www.justizvollzug-bayern.de/JV/Anstalten/JVA_Aichach/ 
oder
Silvia Stolz
JVA Aichach
Postfach 13 80
86544 Aichach   

10.10.2009; Die französische Staatsanwaltschaft hat 1 Jahr Haft für 
den Dissidenten Dieudonné gefordert.
Der schwarze Komiker Dieudonné hatte an den weltweit 
führenden Revisionisten den “Preis der Unfrequentierbarkeit 
und Schamlosigkeit” verliehen. 
EP : Ein Dokument ausgreifender zionistischer 
Herrschaftausübung in Frankreich, Deutschland und Europa. 
Mit dem EU-Verfassungsvertrag ist für solche Verbrechen 
dann auch Todesstrafe möglich. 
Stoppt den Zionismus in Europa.
Stoppt den Zionismus in in den europäischen Natonen.
Der Zionismus eines Europäers ist Hochverrat. 
Er ist Einflußnahme in europa zugunsten einer fremden Macht. 
Stoppt die Idioten Verbrecher und Wahnsinnigen in den 
europäischen Regierungen, Parlamenten und Kommissionen. 

10.10.2009; Dissident Horst Mahler jetzt in der JVA Brandenburg / Havel
Horst Mahler
JVA Brandenburg / Havel
Anton-Saefkow-Allee 22
14772 Brandenburg/Havel
Tel: 03381/7610
Poststelle.BRB@justizvollzug.brandenburg.de    

10.10.2009; Bocage: Besuch beim Dissidenten Ernst Zündel in Mannheim  

05.07.2009; Dissident Germar Rudolf wieder auf freiem Fuß  

13.05.2006; Eine gute und die schlechte Dissidenten-Nachricht 
Ein Revisionist auf freiem Fuß, ein Revisionist verstorben  

18.02.2007; Belgischer Dissident und Revisionist Siegfried Verbeke seit Wochen wieder in Haft 

16.04.2009; Dissident und Revisionist Fredrick Toben von 
australischem Bundesgericht wegen Gerichtsmißachtung schuldig gesprochen  



ZIONISMUS IST KEINE GEISTESKRANKHEIT. ZIONISMUS IST EIN VERBRECHEN.
Zersetzung und Sabotage gegen jede Hochzivilisation



25.10.2009; Türkei erklärt Israel den kalten Krieg  
EP : Eine ungewöhnliche Entwicklung.
Was ist da los? 
Die Begründung für die Manöver-Absage erinnert an zionistische 
Holocaust-basierte Begründungen : "...Man wisse ja 
nicht, hiess es plötzlich in der Türkei, ob die an den Übungen 
beteiligten israelischen Kampfjets nicht auch Angriffe im 
Gazastreifen geflogen hätten...."  



22.20.2009; Israel will von Deutschland zwei Kriegsschiffe kostenlos
EP : Mindestens.
Die Forderung, das deutsche Territorium an Israel auszuliefern, 
ist bereits in Arbeit.
Stellt die Kollaborateure, Zersetzer, Saboteure, Hochverräter, 
Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Bundesregierung und 
Parlament vor Gericht. 



21.10.2009; Goliath Obama möchte sich nicht länger von 
David Netanjahu ausspionieren lassen
EP : Auch hier in Deutschland ist die zionistische Spionage zu beenden.
Und zwar in allen Zusammenhängen, in Regierung, Parlament, Behörden 
und Wirtschaft.  



04.07.2009; Zionisten verwüsten pro-palästinensische Buchhandlung in Paris 



11.10.2008; Uri Avnery: Ein Märchen; 
"...Vor einiger Zeit wurde ich von der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft 
gebeten, zu beschreiben, wie es nach der Friedensschließung 
aussehen würde. Ich möchte jetzt diesen Text verbreiten - 
besonders in der Woche, in der der jüdische Jom Kippur - 
der Versöhnungstag - gefeiert wird. ..." 


29.09.2008; ISRAEL; Olmert fordert Rückzug aus besetzten Gebieten  
EP : Wie kommt nach 40 Jahren Besetzung und Terror ein solcher 
Sinneswandel zustande?
Oder ist es nur zynische Verarschung der ganzen Welt, wie 
schon so häufig in der Vergangenheit?


 26.01.2008; Massenausbruch aus dem Gazastreifen nach Ägypten  
EP : Ausbruch aus dem größten Konzentrationslager der Welt.
Beendet endlich das jüdische Terrorregime über Gaza.
Palästina den Palästinensern.


 29.11.2007; Spitzentreffen Israelis, Palästinenser und
die Vereinigten Staaten wollen bis Ende 2008 den Durchbruch schaffen
Krisenherd Nahost: Bringt Annapolis nach 60 Jahren den Frieden?
Nur "ein reines Schauspiel": Peter Scholl-Latour, Publizist
 und Experte für die islamische Welt


 26.01.2007; Uri Avnery; Die Eselsfrage
CONDOLEEZZA RICE IM NAHEN OSTEN;
 War diese Reise wirklich nötig? 
 EP : Eine Geschichte von Faschismus, Zionismus und entschlossener Untätigkeit.


 „Patriotisches“ aus dem Gelobten Land (15.01.07) 

 Jüdischer Anti-Zionismus mal in politisch korrekt -
 Online-Petition “Schalom 5767? (16.01.07) 


 22.12.2006; Jürgen Rose; Olmerts Outing;
 ATOMPOKER
 Der Premierminister leitet den Wandel der israelischen Nuklearstrategie ein 


 19.11.2006: NAHOST;
Menschliche Schutzschilde stoppen israelischen Luftangriff 
EP : Welch eine Tapferkeit.


 Ministerin: Israelischer Scheinangriff auf französische Truppen; 09.11.2006 5:27
...Außenminister Philippe Douste-Blazy berief nach Angaben
 des Außenministeriums den israelischen Botschafter in Paris
 ein und forderte ihn auf, derartige Zwischenfälle in Zukunft
 zu unterbinden....
 EP : Statt zweckmäßig und wirkungsvoll gehandelt zu haben, haben
 sich unsere Regierungsidioten entschlossen entschuldigt.


  09.11.2006 04:02; Nahost-Konflikt;
 Beit Hanun wird Thema im UN-Sicherheitsrat 


 Israels Desaster = Israels Sieg?
Georg Meggle 29.10.2006  


 Testete Israel im Libanon-Krieg neuartige Waffen?
Florian Rötzer 28.10.2006 


 Probleme im Nahen Osten
Peter Nowak 28.10.2006


 Die Generaldelegation Palästinas in Deutschland


 IMEMC is a media center developed in collaboration between
 Palestinian and International journalists to provide an English
 language media coverage of Israel-Palestine.
 IMEMC ist ein englischsprachiges Medienprojekt palästinensischer
 und internationaler Journalisten für israelisch-Palästina.


 palaestina.org: Ein lebensfähiger Palästinenserstaat dient der
 Sicherheit, Stabilität und dem Frieden im Nahen Osten! 

                         _______________ 


 27.10.2006; Uri Avnery; Das große Experiment; 
HUMANITäRE KATASTROPHE IM GAZA-STREIFEN
Wann werden die Palästinenser auf die Knie fallen und um Gnade bitten? 
 EP : Die Grausamkeit der europäischen Erfüllungspolitiker steht
 der der israelischen Besatzer in nichts nach.
 Grausamkeit durch Unterlassung.
 Ich hoffe, daß sich diese Täter irgendwann vor dem
 UN-Kriegsverbrechertribunal verantworten müssen wg.
 Beihilfe zum Völkermord.


 Jewish rabbi calls for extermination of all Palestinian males 
 IMEMC & Agencies - Monday, 18 September 2006, 14:29  
 Rabbiner ruft in Israel dazu auf, alle männlichen Palästinenser
 über 13 auszurotten (24.09.06) 

 Die Anmerkungen von "Sophies Welt"-Autor Jostein Gaarder
 zur Kriegspolitik Israels werden von den Medien hier in Deutschland
 durchweg unterschlagen.
 Es gibt keine Übersetzungen.
 Nur Zitate von Fragmenten.
 Das sind keine Medien.
 Das sind Verstopfungen.               (EP, 20060819)


  Junge Freiheit 34/06, 18.08.2006, S. 14, "Aber Israel hört nicht zu";
 Anmerkungen zu "Sophies Welt"-Autor Jostein Gaarders
 "Das auserwählte Volk Gottes" in der norwegischen Zeitung "Aftenposten"
 JOSTEIN GAARDER; Guds utvalgte folk (Das auserwählte Volk Gottes);
 05.08.06   Oppdatert: 11.08.06 kl. 18:14 

  Hier der Text in Deutsch:
 JOSTEIN GAARDER; Gottes auserwähltes Volk;
 05.08.06  Oppdatert: 11.08.06 kl. 18:14 

 SPIEGEL ONLINE - 10. August 2006, 18:29; Interview mit Ralph Giordano
"Wer Gaarder zustimmt, ist Antisemit"
 EP : "...Wer nicht für uns ist, ist gegen uns..."
 Rücksichtsloser Philosemitismus ist der wirkungsvollste Generator von
 Antisemitismus. 

  Der Text in Deutsch in Nordisches HIlfswerk:
 Norwegischer Verleger erkennt den Staat Israel nicht mehr an
 Der norwegische Weltbestsellerautor Jostein Gaarder (Sophies Welt)
 schrieb am 11. August diesen Jahres einen Artikel in der
 norwegischen Tageszeitung "Aftenposten" mit dem Titel
 "Gottes auserwähltes Volk". 

 Hier ist der Text in Deutsch in der Fassung des Simon-Wiesenthal-Zentrums:
 JOSTEIN GAARDER; Gottes auserwähltes Volk;
 05.08.06  Oppdatert: 11.08.06 kl. 18:14 

 SPIEGEL ONLINE - 09. August 2006, 19:11; Jostein Gaarder
Anti-Israel-Essay sorgt für Aufruhr 

 Thursday August 17 2006; First published: 09 Aug 2006, 12:26;
 I wrote out of disgust for the war
 Jostein Gaarder sticks to the intentions behind his controversial critique of
 Israel's conduct in recent fighting in Lebanon, but admits that the approach
 chosen was 'problematic'. 

 God's chosen people;
  Jostein Gaarder, Aftenposten 05.08.06;
  From the Norwegian by Sirocco; 

 10. August 2006; Jostein Gaarder,
 "Wir erkennen den Staat Israel nicht länger an"

 Entsetzen über Israel-Essay von Jostein Gaarder;  09.08.2006 16:14 
 EP : "Entsetzen" über Jostein Gaarder und Beifall für Israels zweiten Libanon-Krieg
 gehen Hand in Hand.

 12. August 2006;  Jostein Gaarder erklärt seine Israel-Kritik als
 „Notschrei“

 09.08.2006: Entsetzen über Israel-Essay von Jostein Gaarder
 

 NEON; 10.08.2006 13:07; RE: Jostein Gaarder attackiert den Staat Israel

                         _______________ 


 Libanon:
 "15 Jahre zurückgebombt"
 Von unserem Korrespondenten HANNES
 GAMILLSCHEG (Die Presse) 01.09.2006
 Geberkonferenz. Die Stockholmer Geberkonferenz
 verspricht über 500 Mio. Dollar Soforthilfe für den
 Wiederaufbau. 
 EP : Zionistische Kollaborateure in allen möglichen Ländern bezahlen
 mit dem ihnen von ihren Völkern anvertrauten Geld die Schäden die Israel
 weltweit und vor allem in Palästina anrichtet.
 Es würde genügen eine UNO-Resolution gegen Israel zu erlassen.
 Stoppt diese Verbrecher.
 Israel ist zum Schadenersatz zu verpflichten.


 "REGIERUNGonline" - Wissen aus erster Hand
Nahost
Deutschland hilft dem Libanon
Veröffentlicht am: Do, 31.08.2006 
 EP : Israel erzeugt Multi-Milliardenschäden und Deutschland bezahlt.
 Stellt unsere Regierungs- und Parlamentsidioten endlich vor Gericht.
 Ein Politiker, der eine Terrorrepublik unterstützt, ist selber ein Terrorist.


 ©  Deutschlandfunk 2006;"Sprachrohr der israelischen Regierung"
Evelyn Hecht-Galinski übt scharfe Kritik am Zentralrat der Juden in Deutschland 


 UN kritisieren Israel wegen Streubomben
Berlin fordert Verbot -Annan: Israel hätte bestimmte Waffen nicht einsetzen sollen
 erstellt 31.08.06, 17:16h 
 Linke verlangt Untersuchung gegen Israel; 31.08.2006  12:35 
 EP : Wer den Terror und die Mißachtung des Völkerrechts durch diese
 "Republik"  billigt, muß sich nach seiner faschistischen Gesinnung fragen
 lassen.
 Wieczorek-Zeuls Israel-Kritik erreicht Merkel; 31.08.2006  10:27 
 EP : Wer reflexhaft Terror-Politik unterstützt, ist selber fast ein Terrorist.
 Wer Verbrechen billigt, ist ein Verbrecher.


 Junge Freiheit, 36/2006 01.09.2006, S. 18 "Israels Dilemma", v. Heino Bosselmann;
 Ein überaus aufschlußreicher Aufsatz über Zionismus und die Politik Israels
 während der letzten 100 Jahre.


 US-Ex-Präsident Carter am 01.08.2006 in der "Washington Post":
 "Es wird keinen substantiellen und dauerhaften Frieden für irgendein
 Volk in dieser aufgewühlten Region geben, solange Israel entscheidende
 UNO-Resolutionen, die offizielle amerikanische Politik und die internationale
 'Road Map' für Frieden verletzt, indem es arabisches Land besetzt hält und
 Palästinenser unterdrückt.
 Quelle : Junge Freiheit, 34/2006, 18.08.2006, S. 2, Zitate,


 Was steckt hinter dem Libanonkrieg?; Georg Meggle 08.08.2006
 Ein Versuch, den Libanon-Krieg rational zu erklären 


 28.07.2006; Uri Avnery; Keinen einzigen Schritt;
 VERPASSTE GELEGENHEITEN
 Es gab seit 1948 mehrfach
 Situationen, in denen eine Verständigung mit den Palästinensern möglich
 war. Israel zog das Leben mit dem Schwert vor 
 EP : Völkermord an den Palästinensern durch Hunger und Terror.
 Die UNO weigert sich, ihre vergangenen Resolutionen zu Israel als auch die
 Einhaltung der internationalen Verträge Israels einzufordern.


 UNO-Resolutionen


 UNO-Resolutionen  ab 1946


 UNO-Resolution 242 vom 22.11.1967


 UNO-Resolutionen zu Israel und dem nahen Osten


 UNO-Resolutionen zur Palästinafrage





-----------------------------------------------------------------
         Der alltägliche Terror gregen die Palästinenser         
-------------------------------+---------------------------------



Erinnere Dich, was Du Dich nicht traust, zu sagen, 
dann weißt Du, vor welcher Macht Du Dich fürchtest,
vor welcher entarteten Macht. 
                                        (EP, 09.05. - 25.06.2010)


                         _______________


Bomben gegen Zivilbevölkerung.
Stoppt die Besetzung Palästinas.
Stoppt die Wahnsinnigen.
Löst die Terror-Republik Israel auf.
Stellt Palästina unter UNO-Herrschaft. 
Stellt die jüdischen, zionistischen und israelischen Terroristen, 
Kriegsverbrecher und Völkermörder aus Regierung, Parlament 
und Armee vor Gericht, vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal!
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
                                                 (EP, 04.01.2009)


                         _______________


Zionismus ist keine Meinung.
Zionismus ist kein nationales Interesse.
Zionismus ist keine Politik.
Zionismus ist keine Religion.
Zionismus ist kein Wahn.
Zionismus ist keine Geisteskrankheit.

ZIONISMUS  IST EIN VERBRECHEN.

                          (EP, Zeit des Gaza-Krieges Januar 2009)


                         _______________



gef. 10.03.2009; Gazakrieg 27.12.2008 - 18.01.2009; Opferzahlen : 

Palästinenser:
Tote : 1'350
Kinder: 810
Frauen: 150
Hamas: 95
Verletzte : 5'450
Kinder: 2'180
Frauen: 730

Gebäude
Zerstört: 4'000
Beschädigt: 21'000
Moscheen: 40

Israelis: 
Zivilisten: 3
Soldaten: 13
Verletzte: 110
 


                         _______________
                         _______________



21.10.2012; en.rian.ru; 
World
Benyamin Netanyahu: No Limits to Building in East Jerusalem
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



TOP; TOP; TOP; 16.02.2012; dschwertasblog.wordpress.com; 
As der Schwerter
Mai 68: 
Der jüdische Messianismus auf der Straße
"... So funktioniert die planetarische Spirale: mit einem 
System auf der einen Seite und einer falschen Opposition zu 
diesem System auf der anderen. Diese beiden Kräfte sind 
vollkommen komplementär und einander unentbehrlich. ..."
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



03.10.2012; marialourdesblog.com; 
Israel Atommacht: Die Atombomben Israels - Exclusiv Report
http://www.youtube.com/watch?v=s7TFcaLwLb4 

gef. 03.10.2012; youtube.com; 
Israel Atommacht: Die Atombomben Israels - Exclusiv Report
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



29.09.2012; antikrieg.com; Eric S. Margolis; 
Totalstillstand in der UNO und in New York
"... Nicht gesagt wurde, dass Israels Drohungen, den Iran 
anzugreifen und seine Forderungen, die Vereinigten Staaten 
von Amerika sollten einen Blitzkrieg gegen den Iran führen, 
eindeutig gegen die Charta der UNO und Internationales Recht 
verstoßen. Die Behauptungen des Iran, der Westen und Israel 
führten gegen ihn einen Wirtschafts- und Computerkrieg und 
ermordeten seine Wissenschafter, wurden mit einem Achselzucken 
abgetan. ..." 
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, UNO, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



TOO; 28.09.2012; scusi.twoday.net; 
Netanyahu vor den UN, 
paranoider Bombenzeichner, irrer Scharlatan oder was? 
EP : Fortgeschrittener Verfolgungswahn eines Weltterroristen. 
Der menschlich ganz natürliche Schluß von sich auf andere, 
bedeutet in diesem Fall die einfältige und hochgefährliche 
Unterstellung von Staatsterrorismus auch bei bei anderen. 
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



17.09.2012; counterpunch.org; 
Sabra-Shatila 1982; Iran 2012?
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



04.09.2012; antikrieg.com; 
Die Realität in Palästina ist so krank, dass es jede 
Vorstellungskraft übersteigt 
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



TOP; TOP; 03.09.2012; kritisches-netzwerk.de; 
Einsteins Brief vom 04.12.1948 ( 02.12.1948) an die 
Herausgeber der New York Times
Über den drohenden Faschismus im jüdischen Staat (1948)
EP : Die Blaupause für den heutigen zionistischen Terror in 
Palästina und Libanon.  
Die Blaupause für den heutigen Terror in 
Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien, ... 
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, 
Iran, Irak, Jemen, Yemen, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, 
Côte d´Ivoire, Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, 
Ressourcen, Marokko, Kolonialismus, Naher Osten, "One World", 
Mittlerer Osten,  Afghanistan, 



28.08.2012; spiegel.de; 
Verdacht auf Mord Frankreich ermittelt zu Arafats Tod
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



27.08.2012; altermedia-deutschland.info; 
Jüdische NGOs - EJU, EJP und EJC
STICHWÖRTER : Ausland, EU, Europa, Judentum, 
NGOs, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, NGO, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



gef. 22.08.2012; www.muslim-markt.de; 
Der Zionismus verzweifelt am Quds-Tag
Je heftiger die pro-zionistische Presse gegen den Quds-Tag lügt, 
desto deutlicher wird ihre Verzweiflung. 
http://www.muslim-tv.de/filme_2012/quds-tag-2012-berlin.htm
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



21.08.2012; altermedia-deutschland.info; 
Zionistische Siedler greifen Palästinenser mit Benzinbombe an
EP : Beendet das zionistische Terrorregime. 
Beendet die Staatlichkeit Israels. 
Stellt Israel unter UNO-Aufsicht. 
Stellt die zionistischen Durchgeknallten vor Gericht. 
Vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal. 
Führt in Israel die Zivilisation wieder ein. 
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machtentartung, 
StGB-§130, Fremdherrschaft, Freimaurer, Xenokratie, Nazis, 
Halluzinationen, Antisemitismus, Verfolgungswahn, Dissidenten, 
Volksverhetzung, Sondergesetze, Hamas, Fatah, Libyen, 



18.08.2012; altermedia-deutschland.info;
Ahmadinedschad: 
Existenz des zionistischen Regimes, eine Beleidigung der Menschheit 
"... Ahmadinedschad, hat in seiner Rede anlässlich des 
internationalen Kuds-Tages die Existenz des zionistischen 
Regimes als eine Beleidigung der Menschheit und die Zerstörung 
der Würde aller Nationen bezeichnet. ..." 
STICHWÖRTER : Ausland, Zionismus, Israel, Iran, 
USA, AIPAC, ADL, Palästina, 
Ghaza, Terror, Krieg dem Terror, EU, Zentralrat der Juden in 
Deutschland, Holocaust, Holocoust, Xenokratie, Machten