Erich Paus
Das Wohl des Volkes ist das oberste Gesetz.
Erich Paus, Auf der Platt 15, 65307 Bad Schwalbach
Fon : 06124 721186,   Fax : 06124 721840
PausErich@PausErich.de   http://www.PausErich.de/
Vorspann Aktuelles Inhaltsverzeichnis Stichwortverzeichnis Impressum Nachricht an Erich Paus
Der EU-Vertrag verfaßt Europa als Despotie. Er ist Werk einer faschistischen Verschwörung hochgefährlicher antidemokratischer Zersetzer, Saboteure und Geisteskranker. Merkel, Sarkozy, Cohn-Bendit, Schulz, Pöttering,.... betätigen sich als Zuarbeiter dieser Verbrecherbande.

Weltfinanzbetrug 2008 - 2012

Von der Immobilienblase zur Hypothekenkrise zum Finanztsunami
Der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit
Es wurden und werden in die USA abtransportiert :
1.200 Mrd. aus der HypoRealEstate (HRE)
1.800 Mrd. aus Deutschland
5.400 Mrd. aus Europa
3. Weltkrieg : World War III

Bad Schwalbach, den 13.10.2012


_________________________________________________________________
                                                                 
                            Vorspann                             
_________________________________________________________________

Macht entartet.  (Jean Bodin, 1529 - 1596)

Auch Geldmacht.
Auch Finanzmacht.

Immer.

                         _______________


Der einzelne steht wie gelähmt vor einer Verschwörungstheorie, 
die so monströs ist, daß er sie einfach nicht fassen kann.
(J. Edgar Hoover, Ex-Chef des FBI 1924 - 1972; gef. 16.06.2012; 
"Stimme und Gegenstimme"; anti-zensur.info; sasek.tv )


                         _______________


Immer weniger haben immer mehr auf der hohen Kante 
Dafür haben immer mehr immer weniger auf der hohen Kante.
Der Neoliberalismus tanzt auf den Tischen.
Und Politverbrecher landauf, landab schlagen den Takt dazu.
Merke : Auch Entwendung von Gemeinschaftsvermögen ist Diebstahl.
                                            (EP, 08., 22.01.2011)

                         _______________



Weitere Artikel zur Euro-Krise befinden sich auf
der Seite EU, Euro-Verwerfungen verlinkt.  


                         _______________


Die Risiken der Weltwirtschaft sind gigantisch, so gigantisch, daß 
niemand der Wissenden darüber spricht. Und diejenigen, die 
diesen Zustand herbeigeführt haben, laufen immer noch unbehelligt 
frei herum. 
Stellt die Täter vor Gericht.
                                                   (EP, 20110618) 

                         _______________


TOP; TOP; 17.06.2011; dr-hankel.de; 
EURO-KRISE :
„Ein Europäischer Marshall-Plan“ 
zurück zu nationalen Währungen und 
einem europäischen Wechselkursverbund in der Art des ECU.
Prof. Dr. Hankel : 
Wenn Sie mich bei meinem "Europäischen Marshall-Plan" mit Ihrem 
Namen unterstützen möchten, tragen Sie sich in das unten stehende 
Formular ein.
Vielen Dank!
Ein Brief an Freunde, Mitstreiter und kritische Bürger. 

                         _______________


18.08.2010; Prof. Hankel : 
Zweiter offener Brief an die Bundesregierung  
"... Wer unzufrieden ist, darf sich nicht auf's Schimpfen 
beschränken, er muss selbst etwas tun. Packen wir´s an!
Wenn Sie mich bei dem Brief an die Bundesregierung mit 
Ihrem Namen unterstützen möchten, tragen Sie sich in 
das unten stehende Formular ein.
Vielen Dank! ..."
EP : Auf gehts.
Unterstützen Sie Professor Hankel mit Ihrer Unterschrift.
Es geht um die Abwendung der finanziellen Versaftung Deutschlands.
Das, was Sie Prof. Hankel tun, tun Sie sich selber.  

                         _______________


Eine Volkswirtschaft ohne die Regierung oder ohne den Markt 
betreiben zu wollen, hieße, mit nur einer Hand zu klatschen 
zu versuchen.
                     (Samuelson, Volkswirtschaftslehre, 12.Aufl., 
                          8. dt. Aufl. 1987, I.3.B, letzter Satz)

                         _______________


Gier frißt Hirn.
                                                   (EP, 07.02.2010)


                         _______________


Wenn sich Jeder an Jeden anlehnt, fallen Alle um, wenn Einer umfällt.
                                                   (EP, 20040422)
Alle Derivate, die auf Krediten basieren, fallen aus, 
wenn die Kredite ausfallen. 
                                                   (EP, 20100128)

                         _______________


Richard G. Kerschhofer 


Höhere Finanzmathematik


Wenn die Börsenkurse fallen,
regt sich Kummer fast bei allen,
aber manche blühen auf:
Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

Keck verhökern diese Knaben
Dinge, die sie gar nicht haben,
treten selbst den Absturz los,
den sie brauchen - echt famos!

Leichter noch bei solchen Taten
tun sie sich mit Derivaten:
Wenn Papier den Wert frisiert,
wird die Wirkung potenziert.

Wenn in Folge Banken krachen,
haben Sparer nichts zu lachen,
und die Hypothek aufs Haus
heißt, Bewohner müssen raus.

Trifft’s hingegen große Banken,
kommt die ganze Welt ins Wanken -
auch die Spekulantenbrut
zittert jetzt um Hab und Gut!

Soll man das System gefährden?
Da muss eingeschritten werden:
Der Gewinn, der bleibt privat,
die Verluste kauft der Staat.

Dazu braucht der Staat Kredite,
und das bringt erneut Profite,
hat man doch in jenem Land
die Regierung in der Hand.

Für die Zechen dieser Frechen
hat der Kleine Mann zu blechen
und - das ist das Feine ja -
nicht nur in Amerika!

Und wenn Kurse wieder steigen,
fängt von vorne an der Reigen -
ist halt Umverteilung pur,
stets in eine Richtung nur.

Aber sollten sich die Massen
das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht:
Dann wird bisschen Krieg gemacht.

___

(Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in "Die Weltbühne"
EP, ???????? : hört sich sehr zeitgenössisch an.
EP, 20090704;  Diese Quellenangabe war ursprünglich 
gemacht worden, als ich dieses Gedicht veröffentlichte. )


Richard G. Kerschhofer ist Wirtschaftsfachmann und freier Publizist in Wien   


                         _______________


Der herrenlose und aus jeder Verpflichtung und Verantwortlichkeit 
herausgelöste Kapitalismus betreibt sogar die Zerstörung des 
menschlichen Biotops, der ganzen Welt, wenn sich damit Geld 
verdienen läßt. Beispiele dafür : Gentechnologie, Atomtechnologie,
Uranwaffen,...
Die Täter können nicht anders. Selbst dann nicht, wenn sie es besser wissen.
Die Konkurrenz der Täter hindert sie an der Beendigung ihres Tuns.
Verweigert der eine den Dienst, übernimmt ihn ein willfähriger Konkurrent. 
Und es steht Ächtung und Entzug der Lebensgrundlage ins Haus.
Deshalb machen alle weiter.
Nur eine Macht von außen kann diesen Irrsinn stoppen, Staat oder UNO oder.... 
Stoppt den Wahnsinn bevor er uns alle entsorgt.
                                                 (EP, 01.02.2010)


                         _______________


Frage : Wieviele Ökonomen braucht man, um eine Glühbirne zu 
wechseln?
Antwort : Keinen, das erledigt der Markt.

Die Ökonomie füllt die Lücke zwischen Archäologie und Astrologie. 

(http://das-kleine-nachtbuechlein.blog.de/2009/12/07/wieviele-oekonomen-braucht-gluehbirne-wechslen-7518202/)    


                         _______________


Einer der größten Irrtümer der jetzigen Finanzkatastrofe ist, daß 
die Leute glauben, es wäre ein finanzieller Schaden entstanden. 
Einen "Schaden" reklamieren aber allein die Verlierer des 
Weltfinanzbetruges. Ihm steht jedoch ein gleich hoher "Gewinn" 
bei den Profiteuren dieses Betruges gegenüber. 
Das, was die Einen verloren, haben die Anderen, die Schöpfer, 
Treiber und sonstigen Profiteure der Blase gewonnen. 
Und für die Verluste der "Verlierer" und Komplizen des Finanzbetruges 
werden nun die Staatskassen der betroffenen Völker geplündert.
Das Ganze ist ein nutzloses volks- bzw. weltwirtschaftliches 
Nullsummenspiel mit gigantischem Umverteilungseffekt des 
Geldbesitzes in Richtung USA in die Taschen von Plutokraten. 
                                                 (EP, 14.09.2009)


                         _______________


18.06.2009; Bildungsstreik 2009; Aufruf und Forderungen; 
EP : Erstaunlich bei diesem "Bildungsstreik" ist, daß er so viele 
Menschen mobilisiert, während der gigantische Gelddiebstahl 
aus Deutschland, 1,8 Bio., und Europa, 5,3 Bio., mit der 
dazugehörienden Komplizenschaft von Regierung und 
Parlament niemanden vom Hocker zieht. Auch der Kampf 
gegen Rechts mobilisiert mehr als dieser gigantische 
Gelddiebstahl. Man könnte annehmen, diese Veranstaltungen 
und einige andere sollen von den wahrhaft existentiellen 
und wirklich drückenden Problemen ablenken.   


                         _______________


TOP; 06.05.2009; Dr. Wolfgang Hetzer; Finanzkrise - Inkompetenz oder Systemkriminalität?  

                         _______________


Während die vollgesogenen, Kaviar-fressenden Links-Fürsten ihre 
Gläubigen zynisch in den Kampf gegen Rechts hetzen und der 
abartige Linkspöbel willfährig und hysterisch gegen rechts mobbt, 
transportieren ihre Auftraggeber und Finanziers aus dem Dunstkreis 
des Weltfinanzbetruges 1,8 Billionen = 1.800 Milliarden Euro in 
Form von "Kreditausfällen" und "Kreditausfallversicherungen (CDS)" 
aus Deutschland ab und lachen sich kaputt. Geifernd betätigt 
sich der antideutsche Linkspöbel als Zuarbeiter für diese 
Gangsterbande und dumpf, unwissend und fleißig sägt an dem Ast, 
auf dem wir hier alle sitzen und hilft, unser aller und sogar 
seine eigene Lebensgrundlage zu zerstören.
Nur nationale Gesinnung hätte die Besetzung nationaler politischer 
und wirtschaftlicher Führungspositionen mit verantwortungsvollen 
und zuverlässigen Leuten gefördert und gewährleistet und 
antideutsche Plünderer in den Führungspositionen deutschen 
Kapitals und deutscher Politik verhindert und von dort ferngehalten. 
Antideutsche linke Gesinnung ist die Institutionalisierung von 
Korruptheit in den Führungspositionen und Absicherung des 
Niedergangs Deutscher Politik, Wirtschaft und Nation. Antideutsche 
linke Gesinnung und Ignoranz und Inkompetenz ist die Voraussetzung 
für die zunehmende Enteignung der Deutschen mit Hilfe von 
Weltfinanzbetrug und Hartz-IV. Antideutsche linke Gesinnung lenkt 
ab von den wahren Problemen Deutschlands auf völlig Irrelevantes 
und Blödsinniges zur Wegbereitung des rücksichtslosen 
Durschmarsches zum Abtransport allen Kapitals aus Deutschland. 
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
Bundesregierung, Parlament und Wirtschaft vor Gericht. 
Keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV.
                                                 (EP, 01.05.2009)


                         _______________


Daß in Deutschland im Zusammenhang mit dem Weltfinanzbetrug 
noch nicht oder nur ganz wenig staatsanwaltlich ermittelt wird,
liegt an der Täter- oder Komplizenschaft unseres politischen 
Systems, der Weisungsbefugnis der Justizministerien - und damit 
der Täter und Komplizen - gegenüber den Staatsanwaltschften 
und der Willfährigkeit karrierebewußter Staatsanwälte.
                                                 (EP, 22.02.2009)

                         _______________


20.02.2009;

K O S T E T   D E U T S C H L A N D    D E R   U S - F I N A N Z B E T R U G   A L L E S ?

A L L E S   W A S   D E U T S C H E   B E S I T Z E N ?



Dieser einzigartige Geldiebstahl kostet jeden Bundesbürger vom 
ältesten Greis bis zum neugeborenen Säugling mindestens 
20.000 (Zwanzigtausend) bis 50.000 Euro. Allein die geplünderten 
Werte der HRE kosten mehr als 10.000 Euro.
Evtl. kostet uns das sogar Alles(!).
Das deutsche Volksvermögen liegt zwischen 5 und 7 Billionen Euro.
Dies Alles geschah durch die Verweigerung und Verhinderung der 
Anwendung bestehender und der Schaffung geeigneter als auch die 
Außerkraftsetzung funktionierender Gesetze.
Stellt diese Schwerstverbrecher, Vollidioten und Wahnsinnigen aus 
Regierungen und Parlamenten, Medien und Unternehmen vor Gericht! 
Entfernt diese Sozialschmarotzer aus den (staatlichen) Institutionen.
Keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV.
Zieht sie heran zu Schadenersatz.
Mit ihrem gesamten Vermögen.
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.

Das deutsche Volk muß sich nun langsam entscheiden ob es 
den Kampf gegen Rechts fortführt oder endlich den Kampf 
gegen seine Plünder aufnimmt.
Andere Völker werden sich seiner jedenfalls nicht annehmen. 
Das muß es ganz allein tun. 


11.01.2009; Milliardenkredite
Staaten bedrohen mit Anleihen die Kapitalmärkte

Nation            Bankgarantien               Konjunkturprogramme          
-------------------------------------------------------------------------

Deutschland       1889 Mrd. Euro                 81 Mrd. Eur
                  (inkl. 100 Mrd. Euro           (inkl. geplantes zweites
                   angek. Kreditbürgschaften      Konjunkturpaket über
                   f. Unternehmen)                50 Mrd. Euro)
USA               6392 Mrd. Eur                 565 Mrd. Eur
Großbritannien    1731 Mrd. Eur                  25 Mrd. Eur
Frankreich        1330 Mrd. Eur                  19 Mrd. Eur
Spanien            741 Mrd. Eur                  38 Mrd. Eur
Italien            937 Mrd. Eur                  38 Mrd. Eur
China             -------------                 428 Mrd. Eur
(Quelle: Eurostat, Fed, Bloomberg, BNP Paribas)');
 


                         _______________


Die jetztige Finanzkatastrofe kann nur als Verschwörung gegen die 
ganze Welt angesehen werden. Die Täter hocken über die ganze Welt 
verteilt in den Schlüsselpositionen der Banken und der anderen 
Finanzunternehmen und wahrscheinlich auch in den Unternehmen 
der übrigen Realwirtschaft. Warten wirs ab.
                                                 (EP, 17.03.2008)

                         _______________


Es ist dringendst geboten, mit dem wertvollen Kapital der 
Bad-Banken eine "Gut-Bank" zu gründen, damit
man alle anderen Banken notfalls pleite gehen lassen kann, 
ohne den Geldverkehr zu beeinträchtigen!
                                                   (EP, 20090108)

                         _______________


 Da alle großen deutschen Unternehmen mit CDS vollgesogen sind,
 die im Volumen ihren betriebswirtschaftlichen Wert weit
 übersteigen, geht mit dem Fälligwerden der CDS alles Deutsche
 Unternehmenskapital in den Besitz amerikanischer Banken über.
 Wenn wir also die USA nicht zwingen können, die Kredite an ihren
 Entstehungsorten zu stützen oder zu übernehmen, dann Gnade uns
 allen Gott.

 Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht, alle Dollars aller
 Zentralbanken der Welt auf den Markt werfen, um die Abwertung
 des Dollars zu erzwingen und so die CDS-Verpflichtungen zu
 mindern. 

 Und nicht vergessen:
 Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierung
 und Parlament vor Gericht!
                                                   (EP, 20090107)


                         _______________


Mit billigem Geld werden die Schmutzhypotheken und 
die dazugehördenden Derivate wieder werthaltig. 
Dann können vielleicht ein Großteil der 
Hypothekenschuldner wieder in ihre Verpflichtungen 
einsteigen. Dies müßte in den USA staatlicherseits 
gefördert werden.                               (EP, 08.10.2008)

                         _______________



Das Joachim-Jahnke-Netz; Dokumente von Idiotie, Korruption und
Wahnsinn von Regierung und Parlament in Deutschland           

                         _______________


Der Unterschied zwischen Dagobert Duck und den Heuschrecken
von heute besteht darin, daß Dagobert Duck sein eigenes Geld 
benutzt, um es zu vermehren, während die Heuschrecken von heute 
fremdes, ihnen anvertrautes Geld verwenden, um es zu verzocken.
Es ist der Unterschied zwischen Geiz und krimineller Gier.
                                             (EP, 20080910)

                         _______________


 Die meisten der Firmen, die uns als Investoren angepriesen
 werden, sind in Wirklichkeit Plünderer.
 Sie schaffen kein Kapital sondern plündern mit Hilfe von Banken
 und den von ihnen gewährten Krediten nur die Werte der
 übernommenen Unternehmen, die sich zu Geld kreditieren lassen.
 Ein  Großteil der abtransportierten Werte entstand aus
 steuerlichen Abschreibungen, die wir alle ihnen aus unser aller
 Staatskasse gewährt haben.
 Ihre Abzocke lassen sie als Erfolg feien.
 Und unsere Regierungs- und Parlamentsidioten, -Verbrecher und
 -Wahnsinnigen feiern immer mit.
 Haie, Heuschrecken, Piranas, Geier. (EP, 20070927)

                         _______________


 In Deutschland hat man in Bezug auf Volk und Kapital in
 dramatischer Weise Mittel und Zweck vertauscht.

 In der Demokratie der Zweck allen Handelns von Allen und Jedem,
 Jederzeit und Allerorten das Wohl des Volkes.
 Das Kapital ist das Mittel dazu.

 In Deutschland heute versucht man es mit aller Gewalt anders
 herum: Der Zweck allen Handelns und allen Seins ist das Kapital,
 vor Allem das ausländische. Das Volk wird als Mittel und
 Resource zu seiner Erhaltung und Förderung angesehen.

 Diese antidemokratische Zersetzung ist Ursache des Niedergangs
 Deutschlands. Alle erwirtschafteten Werte werden zum Schaden des
 Deutschen Volkes mittelbar oder direkt dem internationalen
 Kapital ausgeliefert.
                                                   (EP, 20080602)

                          _______________


Die Marktwirtschaft muß zwei Dinge erfüllen:
1. Sie muß die Preise niedrig halten. Dies bewerkstelligt sie 
normalerweise durch Herbeiführung von Konkurrenz auf den Märkten
und Verhinderung von Nullsummenspielen.
Heute haben wir Planwirtschaft und eine Netzagentur dazu und die 
Märkte funktionieren nicht mehr.
2. Sie muß die Einkommen hochhalten.
Dieses Geschäft bewerkstelligten früher die Gewerkschaften.
Heute liegt es brach.
Wenn dabei die Einkommen schneller steigen oder langsamer
fallen als die Preise, werden die Menschen reicher, andernfalls
ärmer.                                             (EP, 20070825)


                         _______________


 Wenn der Staat bei der Wirtschaft denken läßt, dann ist das so,
 als würde ein Hund statt mit dem Hirn mit seinem Darm denken.
 Trotz durchaus vorhandener Intelligenz würde der Darm das
 übrige so zu behandeln und zu kommunizieren versuchen, wie er
 das üblicherweise tut.
 Während das Hirn vor allem Informationen von einer nutzbaren
 Form in eine nicht nutzbare (angewendete) Form transformiert
 und dabei überaus effizient zu kommunizieren vermag,
 Transformiert der Darm üblicherweise nutzbare Materie in
 nicht-nutzbare Materie, wobei seine Kommunikationsfähigkeit
 bekanntermaßen beschränkt ist.                    (EP, 20070227)


 Was dabei herauskommt ist bekannt:
 Nur im günstigsten Fall sind es Fürze.            (EP, 20070209)


 Wenn ein Körperteil oder eine Körperregion Rechte übernimmt,
 die ihm gar nicht zustehen, und wenn sich daran immer mehr
 Zellen oder Zellgruppen beteiligen, dann nennt man das Krebs.
                                                   (EP, 20070225)

 Beispiele: Bertelsmann-Stiftung, Konvent für Deutschland....

                         _______________


 Überall auf der Welt wird nationalisiert.
 Dies geschieht schon seit tausenden von Jahren.
 Nur Deutschland globalisiert.
 Das hat es nie vorher in der Welt gegeben außer bei Raub und 
 Diebstahl.
 Das wird betrieben durch deutsche Parlaments- und
 Regierungs-Blödioten und  -Verbrecher, sei es durch Handeln, sei
 es durch Unterlassen.
                                                   (EP, 20060413)

                          _______________


 

*****************************************************************
                      Inhaltsverzeichnis                         
*******************************+*********************************


Vorspann                                                         

Vorbemerkungen                                                   

Einleitung                                                       

Grundsätzliches                                                  

Ursachen                                                         

Verlauf                                                          

Folgen                                                           

Maßnahmenpaket für Deutschland zur Bewältigung der KATASTROFE    


Anfang Inhaltsverzeichnis                                        



*****************************************************************
                         Vorbemerkungen                          
*******************************+*********************************

 
 NACHDENKSEITEN;
 eine überaus interessante Quelle für Erscheinungen von Plünderei
 und Zersetzung in Staat, Wirtschaft und Sozialsystemen; 11.10.2006;
 Herausgeber dieser Weltnetzanlage: Albrecht Müller. 
 Weitere Werke von Albrecht Müller:
 "Machtwahn"
 "Die Reformlüge"

                          _______________


22.03.2009; Der Investmentbanker und der Fischer 
EP : Das Leben im Kontext von Überfluß und Mangel  


                          _______________


 Wenn in einer Nation erlaubt wird, daß Leute trotz Versagens bei der Lösung
 ihrer Aufgaben in höhere Kompetenzbereiche aufsteigen, dann wird nationale
 Effizienz und Konkurrenzfähigkeit zerstört.
 Dies gilt für alle nationalen Bereiche und Belange: Politik, Wirtschaft, Staat,
 jegliche nationale Institutionen.
 Derartige Akteure praktizieren Hochverrat.
 Das höchste, was bei Versagen zugestanden werden darf, ist Nichtabstieg
 bis zur Bewährung.
 Ein Abweichen von dieser Forderung erhöht das Risiko, daß Zweitklassigkeit
 und Mittelmäßigkeit bis in die Spitzenpositionen unserer Nation gelangen
 mit den damit einhergehenden Zerstörungen von nationalem Kapital.
  (EP, 20060330)

                          _______________


 Mit ihren Ideologiebasteleien für Politik und Wirtschaft passen
 die renommierten deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute mehr
 ins Werbegeschäft als in Wissenschaft oder Beratung.

                          _______________


 Mann könnte meinen, unsere Polit- und Wirtschaftsführer
 versuchen aus Deutschland möglichst viel Geld herauszuziehen,
 um damit zu gegebener Zeit in das Land ihrer Träume zu
 entschwinden.                                    ( EP : 11.2005)

                          _______________


 Selbst die US-Bürger, die vom Kapital und den Zuständen der USA
 am wenigsten profitieren oder gar am meisten leiden, lieben ihr
 Land.

 Hier scheißen am meisten diejenigen auf Deutschland oder hassen
 es sogar, die hier am meisten vom Kapital und den Zuständen
 profitieren. Diesem National-Pöbel gehört kräftig in den Arsch
 getreten.
                                                  (EP : 20060113)

                          _______________


 Auf der Stufe der Sammler besitzt der Mensch in sich selbst
 alles Kapital, das er für die Produktion seiner Güter benötigt:
 - Werkzeuge in Form von Beinen und Armen
 - Maschinen in Form von Muskeln;
 - Steuerung in Form seines Hirns und seiner motorischen
   Fähigkeiten;
 - Wahrnehmung, Sensorik, in Form seiner Sinne.
 Mit der zivilisatorischen Höherentwicklung schafft sich der
 Mensch zu diesem inneren Kapital weiteres Kapital in seiner
 Umgebung zur Steigerung der Produktion, zur Erhöhung der
 Produktivität, zur Leistungssteigerung:

---------------------------+---------------------------------------------
                           |
                           |          externes Produktionskapital
    Zivilisationsstufe     |
                           |  Werkzeuge  Maschinen  Steuerungen  Sensorik
                           |
---------------------------+---------------------------------------------
                           |
 Sammler                   |  ---        ---        ---          ---
                           |
 Sammler und Jäger         |  einf       ---        ---          ---
                           |
 (I) Ackerbau + Viehzucht  |  einf       einf       ---          ---
                           |
 (II) Industrie            |  kompl      kompl      einf         ---
                           |
 (III) Information früh    |  kompl      kompl      kompl        einf
                           |
 (III) Information spät    |  kompl      kompl      kompl        kompl
                            
 einf = einfach, kompl = komplex
 (I), (II) und (III) sind die klassischen Wirtschaftssektoren.


 Die zivilisatorische Entwicklung bewirkt eine Zunahme des Anteils
 der höheren Entwicklungsstufen gegenüber den niedrigen. Der 
 Arbeitsanteil der niederen Stufen nimmt mit der Zunahme der
 höheren Stufen ab. Die Verwendung von einfachem und komplexem
 Produktionskapital dient hier nur zur Veranschaulichung und ist
 in der Realität viel feiner abgestuft. 
 Auf höchster Zivilisationsstufe wird die Produktionsmaschinerie
 fast durch den Willen allein gesteuert, jedenfalls fast nur mit
 dem Austausch von Informationen. Es wird fast alle Arbeit auf
 den Sektor (III) verwendet, während die Arbeitsanteile für die
 Sektoren (I) und (II) gegen Null streben, (I) schneller als (II).
 (Stufen = Sektoren)

-----------------------------------------------------------------
 OECD : Erwerbsstruktur ausgewählter Staaten
 in 2002/2003 in %
-----------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------
 Nation            Nahrung     Industrie     Dienstleistung
                   Forst       Produktion    Information
                   Fisch     
-----------------------------------------------------------------

 Niederlande           2,8          20,2         77,0
 USA                   2,6          21,8         75,6
 Großbritannien        1,2          23,5         75,3
 Australien            4,3          21,2         74,5
 Schweiz               4,2          24,0         71,8
 Frankreich            4,4          24,8         70,7 
 Deutschland           2,4          31,4         66,2
 Österreich            5,5          28,7         65,7
 Spanien               5,6          30,8         63,6
 Italien               4,7          31,8         63,5
 Chile                13,5          23,9         62,6
 Rußland              11,8          29,4         58,8
 Polen                18,2          28,5         53,3
 Ägypten              29,6          21,3         49,1
 Philippinen          37,4          15,6         47,0
 Türkei               33,2          23,8         43,0
 Marokko              44,4          20,1         35,5
 VR China             49,2          24,1         26,7
 Indien               59,4          21,9         18,7
 Tansania             81,3           8,5         10,2

 Diese Tabelle zeigt die eingetretene Schieflage Deutschlands
 im Vergleich zu anderen Staaten auf Grund von Zuwanderung
 und der damit einhergehenden Konservierung der industriellen 
 Komponente unserer Volkswirtschaft.
 An Frankreich erkennt man eine Schieflage durch Konservierung
 der Landwirtschaftskomponente.

                          _______________


-----------------------------------------------------------------
 OECD : Wertschöpfung der Wirtschaft ausgewählter Staaten nach
 Sektoren in 2002/2003 in %
-----------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------
 Nation             Nahrung     Industrie     Dienstleistung
                    Forst       Produktion    Information
                    Fisch     
                  2003   1990   2003   1990    2003   1990
-----------------------------------------------------------------

 Niederlande        3      4     26     31      71     65
 USA                2      2     23     28      75     70
 Großbritannien     1      2     26     35      73     63
 Australien         4      4     26     28      70     67
 Schweiz            2      3     30     35      68     62
 Frankreich         3      4     25     30      72     66
 Deutschland        1      2     30     38      69     60
 Österreich         2      4     32     34      66     62
 Spanien            3      6     30     35      67     59
 Italien            3      4     29     34      69     63
 Chile              9     10     34     39      57     51
 Rußland            5     17     34     48      61     35
 Polen              3      8     31     50      66     42
 Ägypten           16     19     34     29      50     52
 Philippinen        
 Türkei            13     18     22     30      65     52
 Marokko           
 VR China          15     27     53     42      32     31
 Indien            23     31     26     28      52     41
 Tansania          43     46     17     18      40     36

 Diese Tabelle zeigt die eingetretene Schieflage Deutschlands
 im Vergleich zu anderen Staaten auf Grund von Zuwanderung
 und der damit einhergehenden Konservierung der industrieellen
 Komponente unserer Volkswirtschaft.
 An Frankreich erkennt man die Schieflage durch Konservierung
 der Landwirtschaftskomponente.

                          _______________


 Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus (GG Art 20 (2)).

 Der Zweck des Staates ist, sich dem Wohle des deutschen Volkes
 zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, und Schaden von ihm zu
 wenden (GG Art 56).
 
 Eigentum verpflichtet.
 Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit
 dienen (GG Art 14 (2)).

 Man kann es auch so ausdrücken: Trotz aller privaten Rechte am
 Eigentum unterliegt dennoch alles Eigentum der Herrschaft des
 Volkes. Und diese Zusammenhänge sind in Richtung maximaler
 Effizienz zu organisieren.                        (EP, 20090106)


                          _______________


 Die Zustände und Ereignisse, die auf dieser Seite dargestellt
 werden, stellen natürlich nur den kleinen Ausschnitt dar, den
 ich selber sehe.
 Die tatsächlich eingetretenen Zustände und abgelaufenen
 Geschehnisse betragen ein Vielfaches des Umfangs dieser
 Sammlung.

                          _______________


 Die Unternehmen die Arbeitsplätze ins Ausland verlagern,
 zerstören durch die damit einhergehende Minderung des
 Volkseinkommens natürlich auch die Kaufkraft hier.
 Sie zerstören sich also auch den Markt, der ihnen den meisten
 Gewinn bringt.
 Die Gewinne, die sie sich Unternehmen durch die
 Arbeitsplatzverlagerungen ins Ausland versprechen, bleiben
 aus, da sie auch die Kaufkraft ins Ausland verlagern,
 und die ist auf einem niedrigeren Niveau wegen der niedrigeren
 Einkommen, wegen denen sie ja ins Ausland gegangen waren.
 Sie sind also gezwungen ihre Preise auch der niedrigeren
 Kaufkraft anzupassen. Die Ertrage erlauben also auch nur
 noch mindere Investitionen. Es findet also auch technologischer
 Niedergang statt.
 Dieser Kapitaltransfer nutzt, wie man sieht, nur den
 Niedriglohnländern und mindert die zivilisatorische
 Weiterentwicklung der so handelnden Unternehmen und die ihrer
 Herkunftsländer. Ein solches Streben kann niemals dem nationalen
 Interesse entspringen, sondern immer nur persönlicher Gier und
 dem Machtminderungsinteresse des Auslands.
                       (EP, 2004 - 2005; lÄ : 20050530, 20090106)

                          _______________


 Ein Unternehmen mit zu hohem Lohn(neben)kostenanteil hat in der
 Vergangenheit zu wenig investiert.
 Diese verantwortungslose Sorte Unternehmen schreit auch am
 lautesten nach der Senkung der Lohn(neben)kosten und geht als erste
 ins Ausland. Deutschland kann und muß zu seinem Wohle auf diese
 zivilisationsschädlichen "Unternehmen" verzichten.  
                                                    (EP, 20060106)

                          _______________


 Abwanderung lohnt sich nur für Unternehmen, die ohnehin unzureichend
 investiert haben und deren Lohnanteil bei den Kosten deshalb zu hoch
 geworden ist.
 Das sind ohnehin Pleitekandidaten. Je früher sie gehen, desto weniger
 Schmutz und Verwerfung hinterlassen die.
 Aber : Ihre Waren sind in Deutschland zu boykottieren, um die Kapitalbildung
 im Inland zu stärken. (EP, 20051219)

                          _______________


 Je mehr Arbeitsplätze und Einkommen abwandern desto kleiner wird
 das Feuer der deutschen Wirtschaft. Es verschwindet also nicht nur
 Kapital, sondern Ertagsstärke und Wert der übrigen Unternehmen
 sinken ebenfalls. Es liegt deshalb auch im natürlichen Interesse
 der Deutschen Wirtschaft an sich, den Abtransport von Kapital zu
 stoppen. (EP, 20050513)

                          _______________


 
 Der Reiche (auch der reiche Staat) kann sich ein ökonomisches
 Fehlverhalten länger leisten als der Arme, er wird später aber
 um so härter getroffen.
 Q: Deutschland-Bewegung

                          _______________


 Die "Reformen" der letzten 20 Jahre dienten der Ersetzung des
 Mangels durch das Chaos.
 Die nächste Stufe der "Reformen" ist die Ersetzung des Chaos
 durch größeres Chaos.
                                                   (EP, 20060110)

                          _______________


Anfang Thema Vorbemerkungen                                      



*****************************************************************
                          Einleitung                             
*******************************+*********************************


 Während der deutsche Verfassungsschutz hektisch "Links"- und
 "Rechtsradikalen" hinterherhechelt, erlaubt er gleichzeitig
 die Zerstörung der ökonomischen Grundlage unserer Verfassung.
 Während er Polit-Gruppen unterwandert, werden deutsche Konzerne
 von ausländischen "Investorengruppen" unterwandert und früher
 oder später insgesamt mit ihren Arbeitsplätzen oder zumindest
 ihrem Know-How in die Heimatländer dieser "Investorengruppen"
 entführt. Er läßt zu, daß Deutschland von diesen radikalen
 Plündererbanden entschlossen deökonomisiert wird.

 Nach dem "kalten Krieg" und der Ablösung Deutschlands als
 Frontstaat gegen die Sowjetunion gilt also wieder der
 Morgenthau-Plan.
 Mittel- und Südamerika lassen grüßen.

                          _______________


TOP; 09.04.2009; Finanzkrise; Die Enteignung der Mittelschicht 
EP : Ja, während Bundesregierung und Parlament den Mittelstand 
gegen "Rechts" eifern und kämpfen läßt, bereitet sie den 
Weg zu seiner Plünderung.
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Bundesregierung 
und Parlament  


                          _______________


 Rätsel:
 Wenn sich der Linksextremismus mit dem Manchester-Kapitalismus
 verbunden haben, wer hält dann eigentlich die Fäden in der Hand?
 Wer ist Nutznießer?
 Wer zahlt?

                          _______________


 Je mehr Arbeitsplätze und Einkommen abwandern desto kleiner wird
 das Feuer der deutschen Wirtschaft. Es verschwindet also nicht nur
 Kapital, sondern Ertagsstärke und Wert der übrigen Unternehmen
 sinkt ebenfalls. Es liegt deshalb auch im natürlichen Interesse
 der Deutschen Wirtschaft an sich, den Abtransport von Kapital zu
 stoppen. (EP, 20050513)

                          _______________


 Große Koalition will Unternehmen schützen; 19.12.2005  10:36 
 EP : Immerhin wurde Handlungsbedarf wahrgenommen.

                          _______________


 
 Wolfgang Müller:  Der Big Bang steht noch bevor; Freitag 47, 25.11.2005
 OFFSHORING (I)Der Job-Export zerstört die Innovationskraft
 ganzer Volkswirtschaften

                          _______________


Anfang Einleitung                                                



*****************************************************************
                         Grundsätzliches                         
********************************+********************************


Wenn keiner weiß, worum es geht, dann geht es hundertprozentig um Geld.
  Deutsches Sprichwort
Q : http://www.net-news-global.de/

                          _______________


15.01.2010; «Grossbanken sind ein Problem für die Demokratie»
Übergrösse schafft Interessenkonflikte 
EP : Interessenskonflikte?
Stuß.
Macht entartet.
Immer.
Das ist zu hemmen. 
Das ist Aufgabe der Politik.
Damit der Schwanz nicht mit dem Hund wedelt. 

                          _______________


TOP; TOP; 02.04.2010; MMnews-Interview mit Prof. Wilhelm Hankel; 
Sind Banken wirklich „systemrelevant“ oder täuschen sie dies 
nur vor, um sich ihre Verluste von Staaten ersetzen zu lassen? 
„Banken erpressen Staaten“, resümiert Prof. Wilhelm Hankel. 
Am Ende steht der Staatsbankrott oder die Währungsreform.
EP : Eine Vorlesung in Wirtschaft, Politik, Geld, Banking, ...
Der Verstand lebt aber er ist ohne Macht. 
Die besitzt der Wahnsinn und der tobt.  

                          _______________


01.04.2010; Wie die Banken die Politik über den Tisch zogen (Video)   

                          _______________


02.01.2010; MMnews; Der Banken-Putsch  
Sind Banken wirklich „systemrelevant“ oder täuschen sie dies 
nur vor, um sich ihre Verluste von Staaten ersetzen zu lassen? 
„Banken erpressen Staaten“, resümiert Prof. Wilhelm Hankel in 
einem Interview mit MMnews. Am Ende steht der Staatsbankrott 
oder die Währungsreform.  


                          _______________


17.11.2009; China will sich aus der Dollar-Abhängigkeit lösen
Renminbi (=Volksgeld) statt Dollars als Leitwährung.
EP : Als Leitwährung nur internationale Sonderziehungsrechte aus 
einem Pool aller Weltwährungen.
Niemals mehr eine nationale Leitwährung mit ihrer 
Mißbrauchsmöglichkeit wie beim Dollar durch die US-Regierung 
bzw. FED.    

                          _______________


Die Wenigen, die das System, verstehen, werden so sehr an 
seinen Profiten interessiert und so abhängig sein von der Gunst 
des Systems, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen 
wird.
Die große Masse der leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird 
seine Last ohne Murren tragen, vielleicht ohne zu mutmaßen, daß 
das System ihren Interessen feindlich ist.
Rothschild 1863
(http://www.dailymotion.com/video/x8r1a0_crashkurs-geldfinanzsystem-und-rech_news
Q: Andreas Clauss, Das Geldsystem die Geldmacher)

                          _______________


Auf den folgenden beiden Weltnetzanlagen finden sich weitere 
Nachrichten und Analysen von Bedeutung aus der Finanz-Welt:

 
19.09.2008; EP : NET NEWS GLOBAL; 
Auf dieser Seite findet man neben vielen anderen Nachrichten 
die ganze Dramatik der Weltfinananzkrise.
Ein Konzentrat der sich jagenden Hiobsbotschaften.
Unsere deutschen Politik-Idioten, -Verbrecher und -Wahnsinnigen 
belügen und verarschen uns hemmungslos.  

William Engdahl, Deutsche Texte über Geopolitik und seine Implikationen  


                         _______________


 
 David W. Tice & Associates, LLC. (DWTA) is the investment advisor to
 two mutual funds (see mutual funds section, for more information on
 these funds). David W. Tice, president of DWTA, is also president of
 Behind the Numbers, LLC, publisher of Behind the Numbers, an
 institutional research service that provides "sell ideas" to money managers.

 In September 1999, DWTA hosted a New York symposium, "The Credit Bubble
 and its Aftermath" to alert the media, investors and policy makers about the
 risks created by the historic expansion of credit. Press coverage of the
 conference included a front-page article in the Wall Street Journal and stories
 in Barron's, Business Week and other news media. 

                          _______________
                          _______________



10.04.2011; nzz.ch; 
Isländer sagen erneut Nein zu Icesave-Abkommen
Deutliches Resultat nach Auszählung von 70 Prozent der Stimmen
EP : Die Briten und die Holländer durften sich darauf verlassen, 
daß ihre Staaten die Banken in ihrem Herrschaftsbereich 
hinreichend beaufsichtigten. Wenn dies wegen korrupter 
Zusammenhänge dort unterblieben ist, dann sind der 
holländische und britische Staat in Regress zu nehmen. 
Die Regressforderung an die Isländer ist gleichbedeutend mit 
der Forderung nach Versklavung der Isländer wegen Verbrechen 
von Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen in Vorständen 
und Aufsichtsräten der Banken und  ihrer holländischen 
und britischen Töchter unter Aufsicht und Förderung und 
sonstwie korrupter begleitung des britischen und holländischen 
Staates. 
Es ist unerklärlich, daß in Holland und Britannien oder im 
isländischen Staatssystem irgendwelche Idioten anderer 
Ansicht sein können. Aber das sind wahrscheinlich die gleiche 
korrupte Mob, der eine Beaufsichtigung unterlassen 
hat und nun von seiner Verantwortlichkeit ablenken will.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Island, Britannien, Holland, 



29.01.2010; chaostheorien.de; Lars Schall; 
James K. Galbraith : "There is no return to self-sustaining growth"
EP : Deutsch : Es gibt keine Rückkehr zu Selbständigem 
Wachstum (der US-Wirtschaft). 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



07.01.2011; zeit.de; 
Geldpolitik "Wir sind wie ein Alkoholkranker"
Die Geldschwemme der Notenbanken führt zu immer 
neuen Krisen, warnt der Schweizer Ökonom Hans Christoph 
Binswanger im Interview und fordert radikale Reformen.
"...dass jeder Kredit, den eine Bank vergibt, zu 100 Prozent 
mit Zentralbankgeld gedeckt sein muss. Das würde den 
Geschäftsbanken die Möglichkeit zur unendlichen 
Geldschöpfung nach reinen Renditegesichtspunkten 
nehmen. ..."
"...Die Geldmenge würde bei der Umstellung nicht sinken. 
Die Zentralbanken müssten die bisherigen Guthaben mit 
Zentralbankgeld hinterlegen. Für die Banken wäre das ein 
Vorteil: Die Zentralbanken würden die Risiken für die Kredite 
übernehmen. Danach aber könnten die Banken nur noch so 
viel Kredite vergeben, wie sie über Spargelder verfügen oder 
wie sie zusätzliches Geld von der Zentralbank erhalten haben...."
EP : Banken sollte die Möglichkeit für weiteres Kreditgeld 
über Sicherheiten gewährt werden.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



02.11.2010; zeitong.de; 
Politiker fordern Untersuchungsausschuss wegen Euro-Beitritt Griechenlands
EP : Eichel gehört außerdem wegen der Aufschließung Deutschland 
für die internationalen Heuschrecken- und Plünderer-Banden 
vor Gericht gestellt. 
Das war wohl der Grund, warum er 12. April 1999 als 
Nachfolger des im März 1999 zurückgetretenen Oskar Lafontaine 
als Bundesminister der Finanzen installiert wurde. Der Finanzminister 
Oskar Lafontaine hätte Eichels Hochverrat verhindert. 
Todesstrafe für Schwerstverbrecher in Regierung, Parlament, 
und Behörden. 
Todesstrafe für die Multimilliardenverbrecher in Regierung, Parlament, 
und Behörden. 
Todesstrafe für Hochverräter.
Den Arbeisplatz des Henkers könnte man nach China outsourcen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Euroteilnehmer, Eichel, 
Griechenland, Hochverrat, 



02.11.2010; welt.de; 
Währungen
Kanzlerin Merkel riskiert den großen Euro-Crash 
EP : Staatsbankrott muß möglich sein. 
Der Euro-Rettungsschirm ist vollendete Verarschung. 
Schickt Merkel nach Hause.
Die Schäden ihrer selbstherrlichen Eigenmächtigkeiten sind 
wahrhaftig groß genug. 
Wenn es nicht anders geht, laßt auch die deutsche 
Bank pleite gehen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Volkswirtschaft, Staatsbankrott, 
Deutsche Bank,  



02.11.2010; wirtschaftsfacts.de; 
BoE-Chef King für Abschaffung des “Fractional Reserve Banking”?
EP : Wer hat das Geld, das heute als Schulden die Staatskassen belastet?
Dieses Geld ist fast vollständig in den USA.
Und die Plünderei soll weitergehen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Geld, Staatspleiten, 



TOP; TOP; 25.10.2010; chaostheorien.de; James K. Galbraith; 
A Look inside Pandora's Box
The US-economist James K. Galbraith gave a remarkable 
speech to the biennial convention of the CEP Union of 
Canada in Toronto on September 20, 2010. In that speech 
he looked inside Pandora's Box - and what he found as 
the root-cause for the crisis we face was: FRAUD. In the 
following interview related to this speech he explains the 
need “to take control over institutions and restructure them.“
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Machtmißbrauch, 
Machtentfaltung, Machtentartung, 



TOP; 14.10.2010; kopp-verlag.de; Ellen Brown; 
Zwangsvollstreckungsgate und Obamas »indirektes Veto«
EP : Der Weltfinanzbetrug auf dem Seziertisch.  
Jede Institution kann kriminell werden und wird 
kriminell, wenn ihre Macht nicht beschränkt wird. 
"To Big To Fail" ist ein typisches Symptom für 
Machtentartung. 
Folgerung : Keine Bank darf mehr als 5 % des 
volkswirtschaftlichen Bankumsatzes.erwerben
Keine Bank darf größer werden.
Stichwörter : 



13.10.2010; faz; Finanzmarktregulierung; 
EU will den Markt der Wirtschaftsprüfer aufbrechen
EP : Machtentfaltung und Machtentartung.
EU-Kommissar Michel Barnier versteht das offensichtlich. 
Stichwörter : Machtentfaltung, Machtentartung, Monopole,
Machtbeschränkung,  



08.10.2010; NZZ; 
Türkei und China wollen auf Dollar verzichten
EP : Dadurch nimmt das Volumen der Dollarkäufe ab und der 
Wert des Dollarrs sinkt.
Stichwörter : 



01.10.2010; NZZ; Kleine statt grosse Blasen platzen lassen
Die Problematik des «too big to fail» durch frühzeitiges 
Erkennen künftiger Finanzkrisen entschärfen
EP : Bei Allem was hier "ernsthaft" angedacht wird, fehlt die 
letztendliche Ernsthaftigkeit. 
Statt mit Gesetzen und Selbststeuerungsmechanismen 
will man diese Art von Problemen mit Gremien lösen, obwohl es 
Gremien zuhauf auch bei dem jetzigen Betrug gegeben hat. 
Man weigert sich, einzusehen, daß, wenn Menschen Macht, 
Geld, erhalten, in natürlicher Weise die Entartung der Macht 
einsetzt. Offensichtlich will man die Finanzprobleme gar nicht 
lösen.Man ist entschlosssen, der US-Finanz-Plutokratie 
zuzuarbeiten.
Zersetzung, Sabotage und Hochverrat.
Weltweite Plünderung der Völker und Menschen.
Stellt die Verbrecher vor Gericht. 
Stichwörter : 



30.09.2010; NZZ; EU-Finanzminister wollen regelmässige Bankenstresstests
Suche nach gemeinsamer Position bei IMF-Machtpoker betrifft auch Schweiz 
EP : Der IWF gehört unter internationale Kontrolle.
Die Besetzung seiner Führung muß im Verhältnis der 
beteiligten Währungen geschehen. 
Stichwörter : 



TOP; TOP; 22.09.2010; FTD; 
Tobias Bayer, Christine Mai;  Geldpolitik; Eine Analyse
Wie die US-Notenbank die Deflation fürchten lernt
Fed-Präsident Ben Bernanke forschte zum Thema Deflation. 
Jetzt sind er und seine Kollegen in Alarmbereitschaft: 
In den USA ist die Teuerungsrate ungemütlich gering. 
Weitere Wertpapierkäufe sind wahrscheinlich. 
EP: Trotz gigantischem Geldzufluß keine Inflation? 
Das bedeutet sehr wahrscheinlich, daß in den USA nicht 
investiert wird und alles Geld wieder abfließt. 
Das bedeutet Zunahme der Arbeitslosigkeit. 
Die Unsicherheit bei dieser Behauptung resultiert aus der 
allgemeinen Manipulation von Informationen und Daten.
Stichwörter : 



TOP; 22.09.2010; Heise, tp; 
IWF denkt über die Ablösung des Dollars als Leitwährung nach
EP : Es wäre das Ende der US-Plünderung der Welt mit 
Hilfe von Zins- und Währungsmanipulationen. 
Die Stimmrechte wären dabei im Volumenverhältnis der beteiligten 
Währungen vorzusehen. 
Stichwörter : 



18.09.2010; leap2020; GEAB-N-47; 
Die umfassende weltweite Krise - Frühjahr 2011: 
Willkommen in den United States of Austerity
Auf dem Weg zum Zusammenbruch des globalen 
Wirtschafts - und Finanzsystems 
Stichwörter : 



15.09.2010; NZZ; EU geht gegen «Wild-West» an Finanzmärkten vor
EP : Bei der Erlaubnis ungedeckter Leerverkaufe zeigt sich 
die geballte Idiotie bei der EU-Kommission. 
Ungedeckte Leerverkäufe ist das Spekulieren ohne 
jeden Gegenwert, ohne Alles.
Das ist wie das Drucken von Falschgeld zum Spekulieren.
Um den Wert der Wertpapiere in die Taschen von 
Spekulanten zu leiten.
Stichwörter : Leerverkauf, Spekulation, Falschgeld, Weltfinanzbetrug,  



09.09.2010; NZZ; Basel III; 
Die Folgen.
Stichwörter : Geld, Banken, Weltwirtschaftskrise 2008, 
Weltfinanzbetrug,   



30.07.2010; ASR; Interview mit Paul Craig Roberts  



29.08.2010; RU; Hessische Linke unterstützt Proteste am 18. Oktober 
gegen Akteure und Profiteure der Finanz- und Wirtschaftskrise 
"...Nach engagiert geführter Debatte verabschiedeten die 
Delegierten einstimmig einen entsprechenden Antrag. In 
Redebeiträgen kündigten zahlreiche Delegierte an, nachhaltig 
vor Ort für die Aktion zu mobilisieren...."
EP : Die "Einstimmigkeit" der Entscheidungen zeigt Dummheit 
und/oder Korruptheit der Delegierten. 
Die Haupt-Verbrecher sitzen und saßen in Regierungen 
und Parlamenten. 
Die sind und waren durch Außerkraftsetzen funktionierender 
und Schaffung spekulationsfördernder Gesetze und 
durch aktives Anschieben bei den Landesbanken, Steinbrück, 
direkt an diesem Betrug beteiligt. 
Der Linke Lafontaine war während der Plünderung von 
IKB und KfW dort Ausichtsrat. In Dresden ist die Linke direkt 
an betrügerischer Verschiebung von öffentlichen Immobilien 
in die Hände von "Investoren" beteiligt. 
Diese Absichtserklärung soll offensichtlich von krimineller 
Verantwortlichkeit und Dummheit eigenen Personals ablenken. 
Die Gier der Wirtschaft wird gebraucht zu Effizienz und Kreativität. 
Dem Staat, der Legislative, obliegt es, die Gier in der rechten Weise 
zu leiten, damit wirtschaftliche Macht weder entarten noch
Nullsummenspielchen mit Erzeugung heißer Luft betreiben kann. 
Die Untätigkeit, Zersetzung und Sabotage, Korruptheit von 
Regierungs- und Parlamentsmitgliedern ist drakonisch zu 
bestrafen, nicht die Gierigen in der Wirtschaft. 
Allerdings auch einige Führungs-Verbrecher aus BDI, BDA 
und DIHK, die dreist Politik und Volkswirtschaft mit ihren 
betriebswirtschaftlichen Dümmlichkeiten zum Wohle 
ausländischen Kapitals zugekübelt und korrumpiert haben.  



29.08.2010; Sebastian Bräuer, Daniel Hug; 
Suche nach dem Ausweg
Trotz einer riesigen Geldschwemme ist die Krise noch nicht 
überwunden. Die mächtigsten Währungshüter sind in 
Jackson Hole uneins, wie es weitergehen soll. 
"...Trichet warnte ausdrücklich davor, höhere Inflationsraten zu 
tolerieren: «Lassen Sie mich diesen Schritt in aller Deutlichkeit 
zurückweisen.» Die Folgen höherer Inflation seien desaströs...."
EP : Ein Dokument von Dummheit, Unwillen und des "Weiter so".
Dabei brauchten die nur die Steuern ein wenig zu erhöhen. Aber 
bornierte Wirtschafts-Ideologie mit eingebauter Staatszerstörung 
ist wichtiger, als das Richtige zu tun, nämlich der Spekulation 
das Geld zu entziehen und in Investitionen umzuleiten.
Borniertheit wie in der Ex-Sowjetunion vor ihrem Untergang.
Das einfältige Statement von Trichet zeigt die geballte Einfalt 
und Blödheit auch bei der EZB. Trichtet weiß nicht, daß man Inflation 
höchstens mindern kann, niemals aber beseitigen. Trichet ist 
ein hochgefährlicher Schrumpfungsideologe. Eine Deflation ohne 
Arbeitslosigkeit ist nur bei entschlossener und konsequenter 
Investitionstätigkeit möglich, also bei relativem Wachstum der 
Währungsparität wie in Japan.   



26.08.2010; Athen hebt Verbot von Leerverkäufen teilweise auf 
EP : Der neue Zustand : 
Gedeckte Leerverkäufe sind erlaubt.
Ungedeckte Leerverkäufe sind verboten.
Gedeckte Leerverkäufe sind für den Bereitsteller der Wertpapiere 
ein Problem, weil mit den Leerverkäufen dessen eigene Wertpapiere 
im Wert sinken können. Der temporäre Wertverlust ist ja schließlich 
der Zweck von Leerverkäufen. Der Bereitsteller der Wertpapiere 
erfährt aber i. A. nichts von deren Mißbrauch. Dieser wird vor Allem 
von den Wertpapier-Depot-führenden Banken betrieben. 
Undgedeckte Leerverkäufe sind ein Problem für Alle.
Es ist faktisch das Drucken von Geld zur Manipulation 
der Märkte. Wenn der Gelddrucker durch mißglückte Spekulation 
dabei dann auch noch pleite geht, bleibt das Geld in Umlauf und 
treibt die Inflation. 
Wegen dieser Zusammenhänge sollten alle Leerverkäufe 
verboten sein.
Nur Wertbasiertes Geld darf in Umlauf gelangen. 
Sonst kann man das Gelddrucken gleich für jedermann freigeben. 
Sieger wird dann, wer am schnellsten drucken kann. 
Und die Märkte regeln das ganz von alleine.    



 17.08.2010; Börsenhandel
IWF lehnt europaweites Leerverkaufsverbot ab
Ein ungedeckter Leerverkauf ist Handel mit Werten, die gar nicht 
existieren, oder die wie durch Falschgeld erworben wurden.
Der Markt wird also mit Werten ohne echten Gegenwert geflutet.
Allein durch Einbringen ins Handelssystem durch die Täter..
Das drückt konsequent auf den Preis.  
Das Ganze ist wie Drucken von Falschgeld. 
Das ist bei hoher Strafe der Zuwiderhandlung zu verbieten 
Die Handelssysteme müssen diese Art von "Handel" perfekt verhindern. 
Wer so etwas erlaubt, versteht unser Geld- und Wirtschaftssystem 
nicht oder ist kriminell. 
Das gilt auch für die Akteure beim IWF.   



11.08.2010; Finanz-Professor Otte: 
Politik hat in der Krise versagt
EP : Buchhinweis in diesem Artikel : 
Bernd Schünemann: Die sogenannte Finanzkrise 
Systemversagen oder global organisierte Kriminalität? 
Berliner Wissenschaftsverlag, 109 S., 2010; ISBN 978-3-8305-1771-9  



11.08.2010; Ratlose Alchemisten
Zwei Fraktionen, keine Lösung: Wirtschaftswissenschaftler 
versuchen sich vergeblich an der Reparatur der US-Ökonomie
EP : Sowohl Alchemisten früher als auch Spekulanten heute
versuchen aus Minderwertigem Gold herzustellen. 
Die einen haben es mit Dreck versucht die anderen mit Geld.
Die ersteren sind gescheitert, Letztere haben es geschafft.
Leider entstehen bei den Spekulanten keine neuen Werte. 
Das Gold, das sie erzeugen und ansammeln, geht anderen 
verloren oder es wird ihnen genommen.  



TOP; TOP; 30.07.2010; ASR; Interview mit Paul Craig Roberts   



30.07.2010; Basel III-Änderungen - Banken profitieren in Milliardenhöhe 
EP : Nicht die Vernunft treibt die Lösungen, die Gier ist es.
Und die generiert hochgefährlichen Schwachsinn.   



TOP; 27.07.2010; Paul Craig Roberts; Wie Amerika zusammenkrachte
EP : Ein fiktiver Rückblick mit interessanten Zusammenhängen    



28.07.2010; Bankenregeln Basel III: 
Deutsche Bankenlobby blockiert den Kompromiss 
"...Denn als hartes Kernkapital gelten nur Stammaktien und 
einbehaltene Gewinne, nicht aber eigenkapitalähnliche 
Instrumente wie stille Einlagen. Doch gerade mit diesen stillen 
Einlagen haben sich vor allem die Landesbanken bisher stark 
finanziert. ..."
"...„Ein Teil der Mitglieder fordert einen Predominance-Standard, 
bei dem das Kernkapital zu 80 bis 90 Prozent aus Aktienkapital und 
einbehaltenen Gewinnen bestehen soll“, sagt Zeitler. „Wir sind 
der Meinung, dass andere Formen von Kernkapital einen Anteil 
von jedenfalls einem Drittel bis zu knapp 50 Prozent haben sollen.“ ..." 
Stichwörter : Grundsätzliches, Basel III, Banken, Kernkapital, Eigenkapital,  



23.07.2010; Von den Nebenwirkungen des Geldparadigma
EP : Unglaublich.
Schon wieder so ein Artikel, mit dem Lernwilligen ins Hirn 
geschissen werden soll, um sie von den Finanzverbrechern 
und ihren Machenschaften abzulenken.
Hätte er geschwiegen, wäre er Ökonom und Philosoph geblieben.  

25.07.2010;  Systemfrage
EP : Unglaublich.
Schon wieder so ein Artikel, mit dem Lernwilligen ins Hirn 
geschissen werden soll, um sie von den Finanzverbrechern 
und ihren Machenschaften abzulenken.
Hätte er geschwiegen, wäre er Ökonom und Philosoph geblieben. 



26.07.2010; Frank Meyer interviewt Folker Hellmeyer von 
der Bremer Landesbank;   



23.07.2010;  Deutschland als Banken-Lobbyist in Sachen Basel III?
EP : Anstatt laufend zu erzählen, welche Risiken mit Basel-XX 
verbunden sind, ist es höchste Zeit zu erzählen, welche Risiken damit 
beseitigt werden.
Stichwörter : Grundsätzliches   



21.07.2010; Heftiger Streit unter Starökonomen
EP : Die Schwäche der Diskussion ist, daß alle Beteiligten ihre 
Argumentation am Geld aufhängen. Das aber verwirrt mit der 
damit einhergehenden Gier- und Ideologie-Lastigkeit ihren 
Verstand. 
Um den Geldumlauf zu erhöhen, ist zu investieren.
In Kapital.
Von wem auch immer. 
Und wenn es die Wirtschaft nicht tut, dann tut es eben der Staat. 
Und der erhöht dafür zweckmäßigerweise die Steuern 
der hohen Einkommen, um dieses Geld der Spekulation und dem 
Abtransport zu entziehen und den Investitionen verfügbar zu machen.
Und als Einmalmaßnahme werden alle (hohen?) Vermögen mit 30 % 
Sondersteuer zur Kasse gebeten. 
Stichwörter : Weltwirtschaftskrise, Keynes, Grundsätzliches, Staatsverschuldung,  



12.07.2010; Banken sollen sich selber retten; 
Europäische Top-Banker diskutieren über eigenen 20-Mrd-Rettungsfonds 
für Krisenfälle 
EP : Vor einigen Jahren nannte ein Deutsche-Bank-Sprecher einen 
solchen Betrag Peanuts. Und die jetzt angerichteten Verwüstungen 
bei den Banken gehen in die Größenordnung 5 Billionen Euro.
Offensichtlich sollen diese dummen Sprüche den Idioten, 
Verbrechern und Wahnsinnigen in Regierungen und Parlamenten als 
Legitimation zu fortgesetzter zukünftiger Untätigkeit dienen.



TOP; TOP; 06.07.2010; Hans-Werner Sinn; 
Knacks im Geschäftsmodell und nachweisbare Wirkung 
"...In Deutschland war alles genau umgekehrt. Wir haben 
unser Geld verliehen, statt es zu investieren. Von 1995 bis 
zum Ausbruch der Krise im Jahr 2008 hatte Deutschland eine 
durchschnittliche Nettoinvestitionsquote von nur 5,3 Prozent 
bezüglich des Nettoinlandsprodukts. Das war die niedrigste 
Quote aller OECD-Länder. 2008 hat Deutschland über alle 
Sektoren gerechnet (Haushalte, Unternehmen und Staat) 
277 Milliarden Euro gespart, soviel Geld stand für 
Nettoinvestitionen zur Verfügung. Tatsächlich wurden 
aber nur 111 Milliarden Euro neu investiert. Der Löwenanteil 
der Ersparnis, 166 Milliarden Euro, wanderte als Kapitalexport 
ins Ausland, allzu häufig über die dubiosen Geschäfte der 
Landesbanken, denen offenbar kein Risiko groß genug sein 
konnte. ..." 
EP : Obwohl hochreligiös neoliberal sagt er doch manchmal 
volkswirtschaftlich Brauchbares. 



08.07.2010; Demokratie und Krise: Alarmstufe Braun  
EP : Wovor fürchten sich diese seltsamen Alarmisten eigentlich?
Haben sie aufgeschrieen als die EU in eine Rätediktatur umgewandelt wurde? 
Haben sie vor der andidemokratischen Zersetzung von 
Neoliberalismus und FED-Finanzdiktatur gewarnt? 
Haben sie jemals die Korruptheit eines Staats-Systems 
moniert, bei dem die Staatsanwaltschaften an die Weisungen 
der Exekutive gebunden sind, also die Dreiteilung der Gewalten 
aufgehoben ist wie im Feudalismus?
Offensichtlich wollen Sie nur auf die Naturereignishaftigkeit dieser 
Risiken verweisen, um von ihrer eigenen Verantwortlichkeit dafür 
abzulenken.  



13.07.2010; EU-Fonds soll Banken retten   
EP : Stellt die Zersetzer, Saboteure und Hochverräter aus 
Bundesregierung und Parlament vor Gericht. 




13.07.2010; Deflationsgefahr; Die Wagenburg der EZB   



13.07.2010; Schuldenkrise; Portugal-Herabstufung bringt EZB in Nöte
Die Europäische Zentralbank fährt ihre Anleihenkäufe zurück. 
Doch Investoren warnen vor einem Ausstieg. Schlechte 
Nachrichten bestätigen die Mahner: Moody's stuft Portugal 
herab, Griechenland verschiebt eine Emission.  
EP : Der Weltfinanzbetrug outet die EZB-Führung nicht als 
Gremium hochqualifizierter Wirtschafts-Fachleute sondern als 
einen hochgefährlichen Haufen einfältiger Armateure.  



gef. 02.07.2010; Gegenmacht; Warum wir einen Wettbewerb der Systeme brauchen  
EP : Ein Dokument entschlossener Untätigkeit von Regierungs-,  
Kommissions- und Parlaments-Mitgliedern. Dieser Aufruf stammt 
entweder von einer Parlamentsminderheit oder dient der ablenkenden 
Verarschung der europäischen Völker. Es ist Aufgabe des 
Parlaments die Macht der Banken für das Volk an sich zu 
nehmen, notfalls mit Polizei- oder Militär-Gewalt.
Das Wohl des Volkes ist das oberste Gesetz. 
Alles andere ist nachrangig. 



TOP; TOP; 01.07.2010; Paukenschlag am Donnerstag 26/2010; 
Problematisches Goldverständnis  



01.07.2010; Greenspan: Euro-Problem wird auf Straße entschieden 



01.07.2010; Krisenbewältigung: Quadratur des Kreises?   



18.06.2010; Dirk Niepelt;  Warum reguliert man eine Bank? Eine ökonomische Analyse   



28.06.2010; Russland erwartet baldige Einführung neuer 
Welt-Reservewährungen 
EP : Ja, das ist absolut notwendig. 
Es darf nicht sein, daß eine einzige Nation die Herrschaft 
über die Weltreservewährung zu ihrem alleinigen Vorteil und 
Schaden aller Anderen nutzen darf. Die Welt-Reserverwährung(en) 
gehören unter internationale Kontrolle.  



29.06.2010; Wang Xin Long; 
Neoliberale Ideentechnologien: Die Neustrukturierung der 
Weltwirtschaft am Beispiel der »BRIC«-Doktrin   



Der Unterschied zwischen einem Finanzprodukt und einer Wette 
liegt darin, daß bei einer Wette die jeweiligen Gewinne nicht vorab 
durch tatsächliche Werte abgesichert sind. 
Insofern sind auch Derivate Wetten und keine Finanzprodukte. 
Finanzprodukte sind durch Werte gesichert, z. B. Hypothekenkredite, Aktien, ...
Wetten gehören in eine Spielbank oder ein Wettbüro und sind 
mit Glückspielsteuer zu belasten, wie jedes andere Glücksspiel auch. 
                                                 (EP, 30.06.2010)



27.06.2010; Basel III: Bankenlobby siegt über Regulierer; 
"...Vorgesehen war ein großer langfristiger Liquiditätspuffer. 
Er sollte dafür sorgen, dass langfristige Verbindlichkeiten 
einer Bank nicht mehr kurzfristig refinanziert werden müssen. 
Diese Schieflage hatte in der Finanzkrise als Brandbeschleuniger 
gewirkt. ..." 
EP : Die kurzfristigfe Refinanzierung langfristiger 
Verbindlichkeiten ist eine Form von Mafia-Banking.
Das ist einfach kriminell.    



28.06.2010; Handelsblatt; Sparen ja, aber...: 
IWF warnt Europäer vor „Zerstörung“ des Aufschwungs  
"...In einem Gespräch mit dem Handelsblatt hatte der 
Großinvestor George Soros indes noch auf eine härtere 
Regulierung als jene in den USA gedrängt. Er forderte, 
den Eigenhandel für Großbanken vollständig zu verbieten 
und Hedge-Fonds stärker zu regulieren. „Wir müssen nicht 
nur die Geldmenge kontrollieren, sondern auch das 
Kreditwachstum. Zum Beispiel mit höheren 
Mindesteinschuss-Sätzen bei kreditfinanzierten Investments“, 
sagte der 79-Jährige. Nur so könnten künftig Spekulationsblasen 
verhindert werden...." 
EP : Wenn Soros etws sagt, dient das mit Sicherheit seinen eigenen 
Interessen. Wenn das aber nicht konform geht mit der üblichen 
Denke der Wall Street Banken, muß man es wohl bedenken und 
auf seinen Gehalt überprüfen.  



TOP; TOP; 26.06.2010; Marc Faber: “Alle Hilfspakete verschlimmern die Lage” 
Zitat 1 : "...“Der Staat hätte die Einlagen der Bürger stützen und 
Banken fallen lassen können. Nun gehen anstelle des 
Finanzsektors die Staaten pleite”, sagt der Schweizer 
Ökonom und Finanzberater Mar Faber ..."
Zitat 2 : "...die Verantwortlichen mit einer Wirtschaftspolitik 
nach der Theorie des britischen Ökonomen John Maynard 
Keynes falsch liegen. Dessen Geldtheorie besagt unter 
anderem, dass der Staat als Konsument einspringen muss, 
wenn die Bürger aufgrund der schlechten konjunkturellen 
Lage in dieser Funktion weitgehend ausfallen. ..." 
EP : Zitat 1 ist vollkommen richtig. 
Zitat 2 zeigt, daß er Keynes nicht verstanden hat oder daß 
er ein Anti-Staats-Ideologe ist : gemäß Keynes soll der Staat 
nicht als Konsument sondern als Investor einspringen, wenn 
die Wirtschaft als Investor schwächelt.  



TOP; TOP; 25.06.2010; Dieter Schumacher; Gastkommentar 
Das Sparen sollten wir uns sparen   



23.06.2010; Der Zahn der “Zeit”: 
Soros und das Bedürfnis der Banken nach staatlichen Transferleistungen 
EP : Wenn Soros etwas sagt, dann ist das immer Macht- oder Giergetrieben.
Was richtig oder falsch ist muß man selber suchen.  




23.06.2010; Soros-Interview; Euro-Krise, Finanzbetrug, 
"Der Kollaps des Euro ist möglich"
Soros sieht deutsche Sparpolitik als Gefahr für Europa  



24.06.2010; Obama als letzter Keynesianer; 
In der G-20 schwindet nach der Krise der Konsens  
EP : Hier textet ein Betriebswirtschaftler über Volkswirtschaft oder der 
Autor dieses Artikels möchte helfen, die Ursachen des Weltfinanzbetruges 
zu vernebeln. Der Autor versteht mit seiner betriebswirtschaftlichen 
Denke gar nicht, daß in der Volkswirtschaft im Ggs. zur Betriebswirtschft 
alle Kosten auch Kaufkraft bedeuten. 
Er weigert sich zur Kenntnis zu nehmen, daß das irrsinnige "Sparen" nur 
dem Gepeppel der Banken dienen soll, obwohl sie zweckmäßigerweise 
pleite gehen müssen. 
Zu diesem Zwecke versucht er Keynes als beliebigen politischen 
Ideologen darzustellen, ohne sich die Mühe zu geben, ihn zu verstehen. 
Staatlichen Maßnahmen, Gesetzgebung, versucht er als Planwirtschaft 
hinzustellen.
Wenn wir alle Großbanken in Deutschland pleite gehen lassen, dann 
wird nur 20 % unseres Geldes vernichtet. 
Wenn wir sie nicht pleite gehen lassen, dann wird wahrscheinlich alles 
Geld vernichtet. 



23.06.2010; Gastkommentar; 
Deutschland verschlimmert die Euro-Krise 
EP : Der geballte Blödsinn dieses Artikels bestätigt den Schluß :
Laßt die Großbanken endlich pleite gehen. 
Schert euch nicht um die anderen Nationen.
Denen sind die Anderen schon lange egal. 



22.06.2010; EU drängt vor G-20-Gipfel auf Bankenabgabe
Deutschland pocht aber zudem auf baldigen Schuldenabbau der Staaten
Merkel und Sarkozy machen sich stark für eine Bankenabgabe 
EP : Wenn die Wirtschaft unzureichend investiert muß der Staat 
investieren. 
Das Sparen, von dem Merkel redet, könnte gefährlicher Blödsinn sein.   



TOP; TOP; 20.06.2010; Video; Nigel Farage: Euro basiert auf Lüge    




TOP; TOP; 20.06.2010; Professor Hankel: 
'Euro ist in Wirklichkeit bereits gescheitert'
Gemeinschaftswährung 'hat zu Divergenz statt wie erhofft zu 
Konvergenz geführt' 
'...Aus Sicht Deutschlands wurden durch die Transfers buchstäblich 
Hunderte Milliarden Euro Kapital verloren, die jetzt zu Hause fehlen....'
'...Dass Herr (Hans-Olaf) Henkel vom Saulus zum Paulus geworden ist, 
erfüllt mich mit einer kleinen Genugtuung, weil er vor zwölf Jahren 
einer unserer entschiedensten Gegner war. ...' 
EP : Olaf Henkel vom Saulus zum Paulus? 
Kann das möglich sein? 
Sein letztes Buch "Die Abwracker"steht dem diametral entgegen. 
Das ist ein Pamphlet zur Vertuschung der Ursachen und zur 
Ablenkung von den Verantwortlichen des Weltfinanzbetruges.  



TOP; TOP; 13.06.2010; Banken- und Verschuldungskrise im Juni 2010 
"... „Erst die Krise deckte auf, was das innovativste und lukrativste 
Bankgeschäft der letzten 20 bis 25 Jahre in Wahrheit gewesen 
war:  der am besten organisierte Finanzschwindel aller Zeiten!“  
(Prof. Dr. Wilhelm Hankel, 12.04.2010) - 
Könnte es sein, dass es sich nicht um die von Herrn Juncker 
beschriebene anonyme „weltweit organisierte Attacke gegen 
den Euro“ handelt, sondern um einen - nicht erklärten - 
Finanzkrieg der USA gegen Europa?..." 
"... Eine über Jahrzehnte von den Politikern und Notenbankern 
bis zur Unkenntlichkeit bürokratisierte und manipulierte 
marktwirtschaftliche Ordnung gipfelt nun in einer der 
niederträchtigsten Ausprägungen des Sozialismus, in dem 
Bankengewinne privatisiert und deren Verluste sozialisiert 
werden. Doch „das Problem mit dem Sozialismus ist“, wie 
Margaret Thatcher es einmal ausdrückte, „dass einem 
irgendwann das Geld anderer Leute ausgeht“ - so wie jetzt! ..." 

EP : 

PUTSCH. 

Die Komplizen und Kollaborateure dieses Krieges gegen 
Europa und Deutschland sitzen mitten in unseren Schlüssel- 
und Führungspositionen.
In EU-Kommission, Regierungen, Parlamenten, Behörden, 
Wirtschaftsunternehmen, Banken, Gewerkschaften, 
Religionsgemeinschaften,  ...  

VOLLVERARSCHUNG.   

Und die nur am Rande erwähnten CDS sind die 
finanzielle Atombombe auf Europa. 
("CDS ist finanzielle Massenvernichtungswaffe" Warren Buffett) 



11.06.2010; Daniel Neun; 
DER WELTFINANZKRIEG: Die Vier Zonen der Ökonomie  
"...Möglichkeiten der Leitwährung. Allein schon die Existenz einer 
Leitwährung im weltweiten Geldsystem, bietet für das Zentrum 
jederzeit die Möglichkeit, alle anderen Zonen der Welt faktisch 
auszuplündern. Man lässt einfach den Kurs der eigenen 
Leitwährung steigen, nimmt dann für “teures” Geld der eigenen 
Währung Kredite in anderer Währung auf, investiert diese in 
real existierene Werte, Produkte, Güter oder andere Währungen, 
lässt dann die eigene Währung abstürzen und zahlt die 
aufgenommenen Kredite dann mit eigenen “billigem” Geld 
wieder zurück. So hat das Zentrum dann objektiv einen 
“Gewinn” gemacht, ohne irgendetwas dafür tun zu müssen. 
Ein ähnliches Prinzip der Geldvermehrung aus 
Währungsschwankungen wenden Banken weltweit jeden Tag an. ..."
http://www.radio-utopie.de/2010/06/11/der-weltfinanzkrieg-die-vier-zonen-der-okonomie/   



11.06.2010; Plädoyer für ein stabiles Finanzsystem
Banken akzeptieren regulatorische Mehrkosten
EP : Was für alle gleich ist, kann niemandem schaden.
Gier und Profitabilität dürfen nicht zur Zerstörung ihres 
Zweckes führen.  
Warum nicht früher so?
Aber bei all den Regierungs- und Parlamentsidioten, 
-Verbrechern und -Wahnsinnigen in Deutschland, Europa und 
der Welt verwundert nichts mehr. 



07.06.2010; Finanzkrise: Großbanken als (Un)sicherheitsfaktor  
Zitat : "...Zumindest bis 2008 gibt es keinerlei Indizien dafür, 
dass multinationale Großbanken das System in der Krise übermäßig 
destabilisiert hätten. Ihr Verhalten unterscheide sich nicht von 
dem regionaler Banken...."
"...Bei regionalen wirtschaftlichen Schocks, die nur einzelne 
Länder und nicht die gesamte Weltwirtschaft träfen, seien 
grenzüberschreitend tätige Großbanken sogar ein wichtiger 
stabilisierender Faktor...."
EP : Der regionale Schock in den USA hat über die Großbanken das 
gesamte Weltfinanzsystem destabilisiert. Sie haben ohne 
Wertsicherung und Risikoüberprüfung seit etwa 2001 100%-Kredite 
für US-Immobilien vergeben und dabei töricht wie ein Anfänger 
gegen jede Erfahrung und Vernunft auf Wachstum gesetzt oder sich 
entschlossen blind auf die Bewertungen von US-Ratingagenturen 
verlassen. Die regionalen Banken in Deutschland, die Sparkassen 
und Genossenschaftsbanken, haben sich derartigen kriminellen(!) 
Machenschaften verweigert. Nur die Landesbanken sind von 
Politverbrechern in den faktischen Untergang getrieben worden. 
Zitat : "...Internationale Großbanken haben ihre Kredite 
keineswegs stärker zurückgefahren als Banken, die nur national 
auftreten. „Das Verhältnis von Krediten zu Einlagen blieb bei 
den multinationalen Banken konstant und war größer als bei 
einheimischen Instituten“, schreiben sie. „Wir finden keine 
Anhaltspunkte dafür, dass die Großbanken aus den Gastländern 
Mittel abgezogen haben.“..."
EP : Klar, die Großbanken dürfen ihre Schrottpapiere seit 2008 
zum Nennwert in die Bücher stellen, anstatt sie abschreiben zu 
müssen, wie es bis dahin Pflicht war. Deshalb kann z. B. die 
deutsche Bank Gewinne ausweisen und Dividenden zahlen, obwohl 
sie faktisch pleite ist. 
Zitat : "...Nach der Jahrtausendwende ist die Bedeutung 
grenzüberschreitend tätiger Banken in der EU drastisch gestiegen, 
zeigen die Zahlen. Im Jahr 2000 entfielen noch weniger als zehn 
Prozent aller Einlagen auf internationale Großbanken, acht Jahre 
später waren es dagegen 17 Prozent...."
EP : Aufgrund dieser relativen Bedeutungslosigkeit der 
internationalen Banken in Deutschland kann man sie also auch 
getrost pleite gehen lassen. Es ist nicht notwendig, sie aus der 
Staatskasse zu stützen oder ihnen zu erlauben, legalisierte 
Bilanzfälschung zu betreiben, z. B. durch Bewertung von 
uneinbringlichen Schmutzpapieren zum Nennwert. Diese "Studie" 
dient offensichtlich hauptsächlich zur Vernebelung des 
Weltfinanzbetruges. 
Zitat : "...Unter dem Strich ist die Studie ein Beleg dafür, 
dass viele intuitiv logisch erscheinenden Schlussfolgerungen 
rund um die Krise sich bei genauerem Hinsehen als fragwürdig 
erweisen...."
EP : Offensichtlich haben die Autoren dieser Studie die 
Weltfinanzkrise noch nicht als Weltfinanzbetrug zur Kenntnis 
genommen. 



06.06.2010; VHB-Tagung: Regulierung macht Ökonomen ratlos  
EP : Ökonomen ratlos?
Diese "Ratlosen" sollen der Finanzwirtschaft offensichtlich 
helfen, deren und ihre eigene Mittäterschaft am Weltfinanzbetrug 
zu verschleiern, Regulierungen, sprich gesetzliche Maßnahmen zu 
verhindern und die Möglichkeit offenzuhalten, sich auf Kosten der 
ganzen Welt dumm und dämlich zu saugen. Schon die alten, außer 
Kraft gesetzten Gesetze waren besser, als der jetzige 
unregulierte, sprich gesetzlose Zustand und könnten ihrer 
vorgeblichen Ratlosigkeit abhelfen. Die gesamte Finanzökonomie 
wird offensichtlich perfekt von der Weltfinanzwirtschaft 
beherrscht. Diese Machtentartung und korruptive Macht der 
Finanzwirtschaft sind bemerkenswert. 
Und der Weltfinanzbetrug wird perfekt vernebelt.  



06.06.2010; Nobelpreisträger Williamson: „Der Euro kam zu früh“
EP : „... zu früh“?
Der Euro war falsch konstruiert, da man ohne gemeinsame Regeln 
Nationen unterschiedlichen Zivilisationsgrades erlaubte, dem Euro 
beizutreten. Die Kreditaufnahme der Staaten der beteiligten Nationen 
hätte strikt an Kapitalinvestitionen gebunden werden müssen.  



09.06.2010; Merkel erhält Schützenhilfe von Sarkozy
Deutschland und Paris nun gemeinsam für ein Verbot von Leerverkäufen 
EP : Ungedeckte Leerverkäufe sind wie Drucken von Falschgeld 
zum Spekulieren. Geht es gut, wird das Falschgeld vernichtet. Geht 
es schief, bleibt das so geschaffene Geld in Umlauf. Der Täter wird 
jedoch schlimmstenfalls mit der Insolvenz seines Unternehmens 
bestraft, nicht jedoch persönlich wegen Drucken von Falschgeld. 
Im Ggs. dazu wird Wechselreiterei voll wie Drucken von Falschgeld 
bestraft.
Bisher bedeutendstes Beispiel zu Leerverkäufen in Deutschland : 
Der Pharmaunternehmer Merckle. Er hatte mit seiner Wette auf 
den Kursverfall der VW-Aktie sein 5-Mrd-Vermögen verspekuliert. 
Diese Fehlspekulation trieb den VW-Kurs innerhalb weniger 
Minuten von rd.100 EUR auf 1024 EUR.
Tragischerweise beging er deswegen am 05.01.2009 Selbstmord.    



09.06.2010; ASR; Wollt ihr frei sein oder den Bonzen dienen?  



08.06.2010; Macht das Bundesverfassungsgericht Deutschland zur 
Zweckgesellschaft des Geldsystems?   



08.06.2010; Sparpaket; „Frankreich wird Deutschland nicht nacheifern“
Frankreich lehnt ein Sparpaket, wie es das Bundeskabinett 
beschlossen hat, ab. Zu gefährlich seien solch drastische 
Sparmaßnahmen für die französische Wirtschaft. Zuvor hatte 
die Bundesregierung ein geplantes Treffen mit Sarkozy in 
Berlin kurzfristig abgesagt.
EP : Ja, die sind doch nicht bekloppt.  
außerdem ist die Plünderung Deutschlands Sparpaket genug.
Und Merkels Schrumpfungsirrsinn hat kein Beispiel in der Welt.
Er ist als perfektes Untergangskonzept bekannt:
Schrumpfungswirtschaft bei Schuldenwachstum.
Was sind das für Vollidioten, Verbrecher und Wahnsinnige, die 
Merkel beraten? 
Jede Grundvorlesung in Volkswirtschaftslehre macht ihren 
Irrsinn offenkundig. 
Laßt endlich die Pleitebanken untergehen.
Das löst alle Probleme auf einen Schlag und kostengünstig.   



Die Spekulation gegen den Euro sagt nichts über den wahren 
Zustand des Euro aus. Sie besagt nur wieviel Geld den 
professionellen Spekulanten zur Verfügung steht, um den Euro 
durch Leerverkäufe risikolos nach unten prügeln zu können. Ist 
er hinreichend gedrückt, kaufen sie wieder und dann werden 
diejenigen geplündert, die besinnungslos und panisch aus dem 
Euro flüchteten und ihn bei seinem Anstieg teuer wieder 
zurückkaufen müssen.
Vielleicht haben die Führungsspekulanten auch nur vor Anheizen 
der Gerüchteküche all ihre Euro-Bestände verkauft und kaufen sie 
bei hinreichendem Verfall des Euro-Kurses wieder zurück.
                                                 (EP, 09.06.2010)



Die Deutsche Wirtschaftspolitik betrachtet die Volkswirtschaft 
als Unternehmen, als Holding der vereinigten Betriebswirtschaft.
Und laufend versucht sie in ihrer Einfalt die "Kosten" zu senken.
Aber in der Volkswirtschaft sind im Ggs. zur Betriebswirtschaft 
alle Kosten auch Einnahmen. 
Es muß deshalb nur dafür gesorgt werden daß die Kosten vor 
Allem bei den Investitionen entstehen, um Wachstum zu generieren.

Diese Geisteshaltung der deutschen Wirtschaftspolitik kann nur 
dadurch erklärt werden, daß ihre Akteure und Berater für das 
Ausland arbeiten. Das hat ein natürliches Interesse daran, daß 
alle Kosten minimiert, alle Erträge maximiert werden, um möglichst 
viel Profit aus dem Betrieb Deutschland abtransportieren zu können.

Erstaunlich ist die Widerspruchslosigkeit gegen diese Denke. Es 
hat offensichtlich eine gründliche Elimination all jener stattgefunden,
die die Zusammenhänge richtig sehen bzw. gesehen haben : 
Transformation der deutschen Ökonomie-Wissenschaft zu einer 
Religion mit hochgefährlichem Irrsinn.

Einer der gefährlichsten Täter : Olaf Henkel, Ex-BDI-Kaperfahrer.

Bedeutendstes Opfer : Professor Gustav Horn, Ex-Wirtschaftsweiser.

Eine Verschwörung.
                                                 (EP, 06.06.2010;)



31.05.2010; Islam-Banking: Bankgeschäfte mit dem Segen Allahs
EP : Neuer Wein in alten Schläuchen. 
Der Kredit sowohl beim islamic Banking als auch beim 
sonstigen Banking muß der Bank Ertrag bringen.
Wovon sollte sie sonst existieren. 
Die einen nennen es Zins die anderen Gewinnbeteiligung. 
Aber wie immer es genannt wird, es entspringt ausnahmslos der 
Ertragskraft des Kapitals.
Man muß damit rechnen, daß unter der Flagge "islamic banking" 
neue Betrügereien der Finanzwirtschaft angeschoben werden sollen. 



TOP; 29.05.2010; MMnews; Roubini: Staatsbankrott und Inflation 
EP : Realität nüchtern und klar beschrieben.    



TOP; 28.05.2010; Roubini: "Krisen häufen sich"
Stichwörter : Grundätzliches zur Volkswirtschaft,     



21.05.2010; Investment Banking als Betrug   

TOP ; TOP; 15.05.2010; James K. Galbraith: 
Why the 'Experts' Failed to See How Financial Fraud Collapsed the Economy 
EP : Für den nicht-Amerikaner bleibt die Frage, ob diese 
persönliche Verantwortlichkeit nicht äquivalent zur der der USA 
in ihrer Gesamthiet ist.  



19.05.2010; Joseph Stiglitz; „Banken haben illegal gehandelt“
EP : Illegal?
Ach ja, kriminell. 
Stichwörter : Grundsätzliches zur Weltwirtschaftskrise,    



gef. 20.05.2010; Finanzdiktatur kurz vor Vollendung
"...Das Verbot von Leerverkäufen auf Finanztitel nützt nur einer 
Branche, den Finanzinstituten. ..."
EP : Das Verbot von Leerverkäufen ist das Verbot, mit 
selbstgedrucktem Geld Geschäfte zu machen.  
Das ist genauso betrügerisch, als wenn man seine Versicherungsprämien 
mit Falschgeld bezahlt und erst im Schadensfall die letzte Prämie mit 
richtigem Geld hinterlegt..
Stichwörter : Grundsätzliches zur Weltwirtschaftskrise,   
 



19.05.2010; Das Verbot von Short-Selling bringt gar nichts
EP : Immerhin ist es gleichbedeutend mit dem Verbot des Druckens 
von Falschgeld. 



TOP; 09.05.2010; Stefan Fuchs; Lehren aus der Hyperkrise, Teil 2: 
Gespräch mit dem Wirtschaftskolumnisten Paul Jorion
P. Jorion : 
"Die Konzentration des Reichtums ist ein sich selbst 
verstärkender Prozess."  
"... Gleichsetzung von Geld und Kredit ist blanke Ideologie. ..." 
"... Damals wurde das System der "Stock Options" eingeführt. Die 
Beratungsfirma McKinsey stellte in diesen Jahren Überlegungen an, 
wie man den Antagonismus zwischen Unternehmern und Kapitaleignern 
ausschalten. (...) Von nun an sind Kapitaleigner und Unternehmer 
Verbündete. Ihnen gegenüber stehen einsam und allein die 
Lohnempfänger. ..."
"... Der Aktienkurs wird wichtiger als die eigentliche Produktion. 
Ein gutes Beispiel für den Paradigmenwechsel ist die untergegangene 
US-Firma Enron. Von einem bestimmten Zeitpunkt an war das 
eigentliche Produkt dieses Unternehmens der Kurswert seiner 
Aktien. Durch ein "Bootstrapping" genanntes Buchhaltungsverfahren 
war der Unternehmenserfolg direkt mit dem Aktienkurs verbunden. 
Wenn die Aktie einen bestimmten Schwellenwert überschritt, 
vergrößerte sich bei Enron der verbuchte Gewinn. (...) Das hat 
das System der Aktienoptionen ermöglicht. ..."
"... In der Praxis ist das, wie wir in der gegenwärtigen Krise 
jetzt erkennen müssen, ein "Trial and Error" Verfahren gewesen, 
quasi ein Laborexperiment mit der Weltwirtschaft. Man dereguliert 
alles und schaut mal, was passiert. Die Effekte treten mit einer 
gewissen Verzögerung ein und dann ist es zu spät. ..."
"... Ein auf Kredit aufgebautes Wirtschaftssystem vervielfacht 
die Risiken. In einem kreditgesteuerten Wirtschaftssystem bilden 
sich Ketten von Kreditnehmern, A schuldet B schuldet C und so 
weiter. Fällt ein Kredit aus, purzelt die gesamte Kette wie eine 
Reihe Dominosteine. ..."
"... Warum verdienen die Banken diese kolossalen Summen? Ganz 
einfach weil dieses Geld nicht mehr an die Lohnempfänger verteilt 
wird. ..."
"... Keynes bekämpft den Konzentrationsmechanismus mit 
fiskalischen Mitteln. Das Geld muss umverteilt werden. Damit die 
Menschen wieder konsumieren, die von ihnen erzeugten Waren auch 
kaufen können, muss man ihnen vor allem Arbeit geben und sie 
ngemessen bezahlen. ..."
"... In den USA hat das zu einem System geführt, das dem alten 
Zensuswahlrecht sehr nahe kommt. Das US-Verfassungsgericht hat 
für Unternehmen alle Beschränkungen bei politischen Spenden 
aufgehoben. ..."
"... Keynes (...) suchte nach einem System, das in der Lage wäre, 
Ungleichgewichte in den Leistungsbilanzen auszugleichen. Das war 
der Kern seines Bancor-Plans, eine Verrechnungswährung zu 
schaffen, die Handelsbilanzdefizite ebenso sanktioniert wie 
Handelsbilanzüberschüsse. Denn beides ist schädlich für eine 
nachhaltige Weltwirtschaft. (...) Er hat sie (diese Erfindung) 
von Hjalmar Schacht übernommen, der Reichsbankpräsident und 
Hitlers Wirtschaftsminister war. (...) konnte Keynes natürlich 
nicht zugeben, dass diese Konzepte aus dem besiegten Deutschland 
stammten. ..." 



TOP; 30.04.2010; Finanzielle Kriegsführung: 
Verdächtiges Timing der US-Rating-Agenturen   



30.04.2010; Cindy Bach; Wartet in Japan der nächste Schuldenkrisenherd?
EP : Klare und plausible Analyse zur Antwort "Nein". 
Wohltuend im Meer der Hysterie und Blödschwätzerei.  



23.04.2010; Das Milliardenspiel 
Die kriminellen Systeme der Finanzwirtschaft (Frontal21)   



24.04.2010; In der Euro-Liga spielen auch B-Teams mit
Die schwierige Bändigung der makroökonomischen 
Ungleichgewichte in der Währungsunion 
Deutschland wird willkürlich als leistungsstark angesehen. 
Dabei wird völlig außer Acht gelassen, daß diese nationale 
"Leistungsfähigkeit" aus niedrigen Löhnen resultiert nicht 
aus der Leistungsfähigkeit des Kapitals. Der zivilisatorische 
Niedergang Deutschlands wird dann sichtbar, wenn hier in 
Deutschland zivilisatorisch angemessene Einkommen 
eingefordert und bezahhlt werden müssen. Dann wird man 
sehen, daß die Nachholung der auf Grund niedriger Einkommen 
unterlassenen Investitionen mittlerweile schon fast unbezahlbar 
sind. Eine Hochzivilisation, die mit niedrigen Einkommen gegen 
Nieddriglohn-Drittweltländer konkurriert steigt ab zum Drittweltland.
Beispiel Deutschland.
Mit Deutschland steigt auch Europa ab.
Eine Niedrigzivilisation, die mit hochwertigen Investitionen 
gegen Hochlohn-Hochzivilisationen  konkurriert, steigt auf zu 
einer Erste-Welt-Nation.
China, Indien, Korea....   

 24.04.2010; Als Ingenieur arbeitslos; 
"Ich bin gefrustet bis zum Anschlag"
Hannover-Messe: Reichlich Job-Angebote 
Trotzdem gehen manche Ingenieure leer aus 
Die niedrigen Einkommen in Deutschland erlauben den 
Unternehmen Gewinne ohne hochwertige Investitionen.
Zivilisatorisscher Niedergang. 
In China werden Ingenieure gebraucht.   



24.04.2010; Drei Euro in der Stunde statt Hartz IV
EP : Dies niedrigen Einkommen verhindern perfekt die Entwicklung 
von Erbeererntemaschinen. Erst hohe Löhne machen so etwas erwägenswert.
Niedrige Löhne treiben den wirtschaftlichen und zivilisatorischen Niedergang
in Deutschland.  
Und in allen Schlüsselpositionen hocken Idioten, Verbrecher und Wahnsinnige. 
Schon beim Aufstieg vorsortiert nach Dummheit und Willfährigkeit.  



TOP; TOP; 06.04.2010; Münchau - Die Null im Kopf
Wie sich die Löhne auseinanderbewegen
"...Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich 
mein Heimatland mit immer größerem Befremden, so als würde 
man eine Suizidsekte beobachten. Eine dreifache Null (bei Löhnen 
und Preisen, bei Wirtschaftswachstum und bei Schulden) würde die 
deutsche Wirtschaft und Gesellschaft langfristig zerstören. 
"Zero points" funktioniert nicht als Strategie - weder im Eurovision 
Song Contest noch in der Wirtschaft. Die Nullsummenstrategie wird 
kommen und scheitern - mit großem Kollateralschaden...."
EP : Münchau bringt es genau auf den Punkt.
Während die deutschen Gewerkschaften voll korrupt ihren 
Auftrag nicht mehr erfüllen, streben die Kapitalisten des 
Auslandes zur Wiedergewinnung von Konkurrenzfähigkeit 
danach, den deutschen Gewerkschaften wieder Handlungsfähigkeit 
einzuhauchen.
Welch paradoxe Welt.  



09.11.2010; Britische Studie: 
Weltweit herrscht Unzufriedenheit mit Kapitalismus 
EP : Welch dösige Begriffswahl. 
Es geht um die Entartung von Macht. 
Diesmal ist es die Finanzoligarchie. 
Früher war es die hl. Inquisition, der Adel, . 
militärische Macht, ideologische Macht, wirtschaftliche Macht, ...
Alles, was mit Macht ausgestattet ist, kann entarten.
Alle Macht trägt den Keim der Entfaltung und Entartung in sich.
Und über die Macht entartet das Gute zum Bösen. 
Deshalb muß "das Gute", das Gepriesene, besonders gut 
beobachtet werden, da es seine Entartung perfekt verdeckt. 



TOP; 15.04.2010; "Das Oligopol brechen"
KEYNESIANISMUS Der britische Wirtschaftshistoriker Robert 
Skidelsky macht die "neoklassische" Wirtschaftstheorie für die 
Krise verantwortlich. Sie habe vergessen und verdrängt, was sie 
seit Keynes wissen konnte 
EP : In der Ökonomie tanzt die Ideologie auf den Tischen.
Und jeden Tag eine andere.
Keynes wird deshalb ausgeblendet, weil er ein allgemeines 
großes Einkommen als wertvolle Kaufkraft propagiert hat, während 
die heutigen Gierigen alles erwirtschaftete Geld für sich ganz allein 
beanspruchen. 
Keynes stört da. 
Und jeder sonstige Andere, der Einkommen beansprucht. 
Insbesondere Rentner, Kranke, Kinder, Hausfrauen ... 
Stichwörter : Volkswirtschaft, Grundsätzliches,  



12.04.2010; George Soros: Millionenangriff auf die etablierte Ökonomie
EP : Seltsam.
Herrn Soros kann es doch eigentlich egal sein, ob er richtige 
oder falsche Theorien benutzt. Für ihn war bisher nur wichtig, 
den anderen in ihrer geldbringenden Verwendung voraus zu sein. 
Insofern ist dies ein Dokument der Spurenverwischung und 
Vernebelung, mit dem Soros nur von seiner und seiner Kollegen 
Verantwortlichkeit ablenken will. Vielleicht schämt er sich ja 
auch wegen seiner und ihrer Ahnungslosigkeit ein wenig. 
Schließlich haben sie Zugriff auf die besten Köpfe der Welt. 
Aber auch bei der hl. Inquisition hatten sich trotz ihres 
Zugriffs auf die gebildetsten Köpfe ihrer Zeit die Erde als 
Scheibe und Hexenverbrennung eingeschlichen und durchgesetzt, 
trotz Paragraf 5 der 10 Gebote, "Du sollst nicht töten" und 
Paragraf 8, "Du sollst kein falsches Zeugnis geben".
Zitat : "...Klar ist, dass das Vertrauen in die 
Selbstheilungskraft der Märkte, das in den vergangenen drei 
Jahrzehnten die Mainstream-VWL dominierte, zutiefst 
erschüttert ist...."
EP : Die Märkte heilen sich ganz von allein. Das stimmt 
uneingeschränkt nach wie vor. Aber offensichtlich stellt man 
sich das in der Ökonomenzunft anders vor, als es in der 
Realität geschieht. 
Zitat : "...Das Gleiche gilt für die Überzeugung, private 
Märkte hätten einen natürlichen Hang zur Stabilität ..."
EP : Haben sie tatsächlich, aber anders, als sich das die 
Experten vorstellen und deshalb gerne anders hätten.
Zitat : "...Das Beste und Einzige, was die Notenbanken für 
die Wirtschaft tun können, ist die Garantie von stabilen 
Güterpreisen...."
EP : Das können die Notenbanken leider aus physikalischen 
Gründen überhaupt nicht gewährleisten. Das verhindert schon 
allein die Nutzung nicht-regenerierbarer Ressourcen. Die 
Notenbanken können im Rahmen ihrer Möglichkeiten das Steigen 
der Güterpreise nur minimieren, nicht verhindern. 
Zitat : "...Doch die 2007 ausgebrochene Finanz- und 
Wirtschaftskrise hat klar vor Augen geführt: Die Abwesenheit 
von Inflation allein ist noch lange kein Garant für 
Stabilität...."
EP : Das hat sie weder vor Augen geführt noch klar.
Zitat : "...Auch spekulative Blasen an den Immobilienmärkten 
und eine Explosion der Verschuldung in einer Wirtschaft sind 
Gift für die Wirtschaft - die Zentralbanken müßten daher auch 
das Kreditvolumen im Blick behalten und zu starke Ausschläge 
an den Finanzmärkten verhindern...."
EP : Offensichtlich will man das Kreditvolumen auch weiterhin 
nicht an vorhandene Werte binden. Man will offensichtlich auch 
weiterhin Geld ohne Gegenwert schöpfen, Geld "drucken".
Fazit : Solange man sich weigert, sich von der geldzentrierten 
Volkswirtschaftslehre mit ihren giergetriebenen Verschmutzungen 
zu verabschieden, wird man auch geldzentriert handeln, also in 
der Gewißheit, daß das Wirtschaftswachstum aus Geld, Kredit und 
Zins stammt, obwohl Volkswirtschaft zum Wachsen gar kein Geld 
braucht, sondern Geld nur wegen der höheren Effizienz nutzt. 
Diese Denke sichert schon die korruptive Kraft der Geldwirtschaft. 
Nur eine ressourcenzentrierte Volkswirtschaftslehre kann das 
rechte Verständnis mit Hilfe von Wiederanbindung an Wahrheit und 
Klarheit, an Mathematik, Physik und Chemie herstellen. Dazu 
bedürfte es aber Forscher und Lehrstuhlinhaber, die das kritische 
Bewußtwein mit der Muttermilch aufgesogen haben, die die Liebe zu 
Wissenschaft und Erkenntnis treibt, und denen selbst die Aussicht 
auf gigantische Gelderträge nicht das Hirn vernebelt und die 
Theorien verschmutzt.  
Stichwörter : 



TOP; 26.03.2010; Handelsblatt; Finanzblasen-Forschung: 
Aufblasen und platzen lassen 
Der Krise auf der Spur  
EP : Grundlegendes und überaus Interessantes zu 
Menschen, Märkten, Finanzen, Blasen und Katastrofen   




11.04.2010; Ein Vertreter (aus Kreisen des griechischen 
Finanzministeriums, EP) bezifferte die nötige 
Summe am Sonntag abend auf "deutlich höher als 40 Milliarden Euro".  
EP : Der Euro wird in den Untergang gewurschtelt.  




11.04.2010; Applaus, applaus, Applaus für Island!!!
Ein sehr mutiges Lehrstück, das überall Schule machen sollte, 
insbesondere in GR und im TÄUSCHland!!! 
Der Minister nimmt flüsternd den Wissenschaftler beim Arm: 
Halt du sie dumm, ich halt' sie arm! 



25.03.2010; Bilderberg-Treffen in Griechenland reloaded 
Die Krise in Griechenland ist nur "die Spitze des Eisbergs" mit der 
Möglichkeit weiterer Finanzzusammenbrüche über ganz Europa, 
warnte am Donnerstag der Vizegouverneur der chinesischen 
Zentralbank, Choo Min, bei einem Forum in Hong Kong.
"Wir glauben, dass Griechenland in den Bankrott getrieben wird, 
weil es ein kleines Land ist, da es keine entscheidenden 
Massnahmen gibt, welche ein Signal an die Märkte sendet, 
um die Krise zu bewältigen und zu beenden. Deshalb bleiben 
die Märkte sehr volatil," sagte er.
"Die Hauptsorge heute ist Spanien und Italien," fügte Chow hinzu. 



23.03.2010; Japan sieht Warnungen von Marx und Engels bestätigt  
EP : Das Kapital hat dem Volk zu dienen und nicht andersherum.
Ein jahrelanges Erfolgsmodell war die deutsche Sozialdemokratie.
Ihre Basis war die zivilisatorische Bildung der Menschen. Ihr 
Schwachpukt war ihre Korrumpierbarkeit und Korruptheit ihrer 
Funktionäre. Sie erlaubte die Zerstörung der eigenen zivilisatorischen 
Basis als auch der Deutschlands. Ihr Bildungssystem beschränkte 
sich vermutlich auf die Vermittlung von Ideologien aller Art statt 
auf fundierte Vermittlung grundlegender politischer und 
volkswirtschaftlicher Zusammenhänge. Und geprüft wurde 
bei Aufsteigern politische Frömmigkeit, Willfährigkeit und 
Gehorsam, statt Fähigkeit und Verstand. Und Schröders Kumpane 
haben das von der CDU begonnene neoliberale Zerstörungswerk 
perfektioniert und Deutschland so voll in die Scheiße geritten, 
worauf dann die Mekelbande aufsetzen und weitermachen konnte. 
Das ganze Milleu der politischen Entscheider als auch der 
politischen Berater wird bis auf wenige Ausnahmen besetzt von 
Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen.  

24.03.2010; Japan sucht neuen Weg zwischen Coca-Cola und Marx  



24.03.2010; Bank of America bietet Hausbesitzern Hypotheken-Teilerlass
Abschreibungen von rund drei Milliarden Dollar
EP : Die Versicherungsprämien dafür hatten sie durch hohe 
Zinsen bereits eingenommen.
Eine Bank hat für einen Kredit drei Arten von Kosten zu bedienen:
Die Kosten der Lieferanten des beschafften Geldes, 
die eigenen Kosten der Verwaltung und Verleihung des Geldes, 
die Kosten der Versicherung des verliehenen Geldes. 
Von daher müßte der Kreditnehmer immer versichert sein 
bei seiner Bank. Wenn er also das mit dem Kredit erworbene 
Gut verliert, dann müßte er gerechterweise voll Schuldenfrei 
sein ohne Rücksicht darauf ob der Gegenwert die ausgefallenen 
Beträge decken konnte oder nicht.
Diese Versicherung müßte bei Kreditausfall eigentlich immer greifen.    



TOP; 24.03.2010; «Weitere Mega-Bankenpleiten sind wahrscheinlich»
"....Solange sich nichts Grundlegendes bei den Finanzaufsichten 
und Finanzinstituten ändere, sei es «höchstwahrscheinlich, dass 
ein Fall Lehman sich wiederholen wird..." 



TOP; TOP; 24.03.2010; US-Senator Kaufman: Wall Street “Crooks” in Knast schicken 
"...Ich möchte mit einer einfachen Frage beginnen: wenn die 
Deregulierung die Krise hervorrief, warum gehen wir dann 
nicht einfach zurück zu dem gesetzlichen und regulatorischen 
Rahmen, der in der Vergangenheit Bestand hatte, und 
unter dem der Erfolg der Finanzstabilität garantiert war?..."
EP : Der Blick aufs Damoklesschwert. 
Crook = Betrüger, Gauner, Ganove,  



TOP; 24.03.2010; WiWo; Société-Générale-Chefstratege Albert Edwards; 
Interview über ausufernde Staatsschulden, deren drastische Folgen 
und mögliche Wege aus der Krise; 
"Die Euro-Zone wird zusammenbrechen" 
EP : Hinterher sind alle schlauer außer Agenten, Zersetzer und 
Saboteure im Auftrag fremder Mächte. 
Hankel wußte das schon vor 15 Jahren vor(!) Einführung des Euro und 
hatte gegen den Euro-Wahnsinn vor dem Bundesverfassungsgericht geklagt. 
Dort ist er gegen den Beton von Dummheit und Borniertheit gelaufen. 
Stichwörter : PIIGS, Portugal, Irland, Italien, Griechenland, Spanien  



24.03.2010; Veränderung des Vermögens; 
Gefährliche Umwucht in der Euro-Zone
Deutschland und die Niederlande erwirtschaften hohe Exportüberschüsse, 
Frankreich und die Länder Südeuropas dagegen Defizite.  



24.03.2010; Koalition torpediert Anhörung: 
Eklat im Bundestag über Finanz-Steuer
EP : Das Haus brennt, aber CDU und FDP verhindern das Rufen der Feuerwehr.  



20.03.2010; Terroranschlag auf die FED?
EP : In diesem Artikel befinden sich einige weitere interessante Zusammenhänge  



TOP; 08.03.2010; FAZ; Im Gespräch: Paul Volcker
„Höhere Inflationsziele sind einfach nur Unsinn“   



12.03.2010; FAZ; Im Gespräch: Victor Shih, Northwestern University
„Chinas Schulden sind größer als wahrgenommen“ 
Stichwörter : China, Finanzkatastrofe,   



16.03.2010; Querdenker Douglas Casey: „Ich erwarte eine horrende Inflation“  




TOP; gef. 20.03.2010; Der frühere Chefvolkswirt des Internationalen 
Währungsfonds (IWF), Simon Johnson, erklärt im amerikanischen 
Magazin "Atlantic Monthly", die US-Wirtschaft befinde sich 
praktisch im Würgegriff der Finanzoligarchie,die die Finanzpolitik 
des Landes steuere.
EP : Es ist überaus faszinierend, wie stark über die durch die 
Bankplutokratie verursachte Katastrofe debatiert werden kann 
ohne schnell zu handeln.   



gef. 20.03.2010; Neoliberalismus am Ende - Was nun? 
EP : Am Ende dieses Artikels befinden sich Verweise auf hervorragende 
grundlegende Artikel aus der Welt des Weltfinanzbetrugs mit seiner 
eingebauten Katastrofe. 



19.03.2010; Bisher keine Einigung in Koalition über Finanzaufsicht
EP : Chaoten, mit Talent zur Selbstdarstellung ihrer Eitelkeiten. 



TOP; TOP; 16.03.2010; Die fünf Abschnitte der weltweiten Phase des Zerfalls der Welt und 
öffentlichen Ordnung
EP : Man beachte insbesondere die Fußnoten und auch deren Verweise. 



12.03.2010; Warum die Wall Street Derivate lieber undurchsichtig lässt
Nach der Beinahe-Pleite AIG soll der Derivatehandel sicherer werden. 
Politik und Aufseher drängen die Banken dazu, sämtliche Transaktionen 
zu melden und Preise zu veröffentlichen. 
EP : Derivate sind willkürliche Geldschöpfungen, genauso wie Falschgeld. 
Gegenüber Falschgeld haben sie jedoch den Vorteil, daß bei Verlust 
der Staat mit echtem Geld aushilft.   



12.03.2010; Gefährliche Verteufelung der Kreditderivate
Unterschiedliche Ansichten zur Regulierung von 
Credit Default Swaps in den USA und Europa
EP :  "Gefährliche Verteufelung der Kreditderivate"? 
Richtig müßte es lauten, Verteufelung gefährlicher Kreditderivate.
 CDS sind ein erfolgreiches Element der USA zur Verarschung 
der übigen Welt mit ihren Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen 
in Führungspositionen.von Regierungen, Parlamenten, Behörden 
und Unternehmen. 
Ein Credit Default Swap, CDS, Kreditausfall-Wechsel, zu 
einem Kredit ist ein hervorragendes Mittel zum Betrug. 
Der versichernde Kreditgeber hat gar kein besonderes Interesse 
an der Bonität des Kunden, da das Risiko ja durch einen bei 
Kreditausfall sofort ohne Prüfung fälligen Wechsel gesichert ist. 
Die Kosten für diesen Wechsel bezahlt ohnehin der Kreditnehmer.
Wird ein Kredit durch weitere CDS gesichert, dann hat der 
Kreditgeber sogar das gegenteilige Interesse, daß der Kredit 
ausfällt. Denn dann erhält er durch die CDS ein Vielfaches des 
ausgefallenen Kredites, sofort, ohne Prüfung. Dies unterscheidet 
einen CDS deutlich von einer Kreditausfall-Versicherung. Bei 
der würde erst Rechtmäßigkeit und Sorgfalt bei der Kreditvergabe 
geprüft und im Zweifels- oder Betrugsfalle die Zahlungpflicht 
zurückgewiesen. 
CDS sind ein hervorragendes Element der Verarschung der 
Welt mit ihren Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen in 
Führungspositionen.von Regierungen, Parlamenten, Behörden 
und Unternehmen.   




11.03.2010; Kreditausfallversicherungen, CDS, Credit Default Swaps
Ein Billionengeschäft ohne Finanzaufsicht
EP : Das sind keine Versicherungen sondern Wechsel!
Diese werden bei Anlaß sofort fällig, während bei Versicherungen 
die Rechtmäßigkeit geprüft wird, bevor sie ausgezahlt werden.  



TOP; 11.03.2010; EWF - finaler Angriff auf Deutschlands Volksvermögen
EP : Nicht der Euro scheitert. 
Auch nicht Europa. 
Deutschland scheitert.  



11.03.2010; Forbes-Liste: Anzahl der Milliardäre steigt trotz Krise
EP : Da die armen ärmer werden, müssen die Reichen reicher werden.
Das Geld wird deswegen ja schließlich nicht weniger.
Aber richtiger müßte es lauten : 
Das Ansteigen der Anzahl der Millionäre ist die Krise.   



10.03.2010; europäischer Währungsfonds
Diese Reformdebatte führt die Euro-Zone auf gar dünnes Eis   



09.03.2010; t-blog; Aus der geretteten Bankenwelt
EP : Betrug und Stafvereitelung beim Finanzbetrug, ein Verbrechen 
 mit einem Schaden von 1800-Milliarden Euro.
Stattdessen hystrische Verfolgung von Vergangenem und Verjährtem
mit begleitender Vermüllung und Verstopfung der Mainstream-Medien (MSM) 
Volksverarschung auf voller Breite.  



09.03.2010; Rohstoffhandel; Deutsche Bank flieht vor US-Regulierern nach London
EP : Es ist höchste Zeit die hohen Einkommen höher zu versteuern, 
damit dieser Spekulationstopf austrocknet und dieses Geld vernünftigen 
Kapital-Investiionen zugeführt wird. 



07.03.2010; Präsidentenberater Paul Volcker: "Rasches Begräbnis" für 
gescheiterte Banken
"...Volcker wandte sich vehement gegen das häufig vorgetragene 
Argument, Derivate und innovative Finanzprodukte wie Credit 
Default Swaps (CDS) hätten Vorteile für die Volkswirschaft. "Ich 
sehe nicht, welchen Vorteil für die Welt dieses Hedging hat. Rund 
60 Billionen an ausstehenden CDS standen bis vor kurzem lediglich 
6 Billionen an versicherten Krediten gegenüber - wir müssen uns 
fragen, was da eigentlich vorgeht." Am Tag zuvor hatte auch die 
Bundeskanzlerin gefordert, die Spekulation mit CDS einzudämmen. 
Sie dienten dazu "das Haus des Nachbarn zu versichern, es dann 
anzuzünden und daran auch noch zu verdienen"...." 
EP : Offensichtlich sind "seriöse" Banker blumigen Reklamesprüchen 
gegenüber aufgeschlossener, als einem grundlegendem Verständnis 
solider Geldmachanik.
Wenn sich da nichts ändert, hilft nur noch beten, daß  
eigene Werte aus lebensversicherungen Geldvermögen Immobilien 
nicht abtransportiert werden.   



TOP; 05.07.2009; Jürgen Habermas; Interview; Nach dem Bankrott; 
Der Privatisierungswahn ist an sein Ende gekommen. Nicht der 
Markt, sondern die Politik ist für das Gemeinwohl zuständig
EP : Leider wird hier versäumt, zu sagen daß es um den 
Diebstahl von Werten aus Europa und der übrigen Welt in 
die USA geht und gesetzliche Regelungen wegen der 
Hegemonie der USA nicht zustandekommen. 
Und das Werkzeug zu dieser Plünderei ist die extreme 
Ungleichverteilung der Einkommen und Vermögen, die so 
leichter abgezockt werden können, vor allem deshalb, weil 
sie nach gewinnbringender Anlage streben.
Außerdem bleibt die US-Herrschaft über die internationale 
Geld- und Zinspolitik völlig außen vor, obwohl diese konsequent 
im Sinne innerer US-Interessen betrieben wird und rücksichtslos 
betrieben werden kann ohne geringsate Mitsprache aller Betroffenen 
dieser Politik.
Das Wohl des Volkes findet nur indirekt Erwähnung.
Stichwörter : Kapialismus, Sozialismus, Demokratie,   



04.03.2010; Obama besteht auf Verbot des Eigenhandels von Banken
EP : Damit würde ein Teil der institutionalisierten Korruption beendet.
In Europa scheint man entschlossen weiterzuschlafen. 
Und din Deutschland sowieso. 



02.03.2010; FDP-Politiker: Ursache der Krise liegt im Geldsystem 
EP : Frank Schäffler heißt dieser arme im Geiste.
Er ist das Lehrbeispiel eines in Bezug auf Geld Ahnungslosen, 
dem deshalb irgendjemand erfolgreich ins Hirn scheißen,
und ihn so für seine Lebensumgebung zu einer Dreckschleuder 
für Unsinn umprogrammieren konnte. 
Da er im Bundestag hockt, ist er damit ein hochgefährlicher Chaot.
Auch wenn er damit im Deutschen Bundestag gut angepaßt ist. 



24.02.2010; Schranken für Spekulanten
US-Börsenaufsicht will Abwärtssog durch Leerverkäufe stoppen
EP : Leerverkäufe sind Spekulation mit Falschgeld, wobei man aus 
der erzeugten Gesamtbewegung echtes Geld zu gewinnen trachtet. 
Das Hantieren mit Falschgeld jeglicher Art und Quelle ist 
immer kriminell auch wenn es legalisiert ist. Geld darf nur aus 
tatsächlich vorhandenen Werten entstehen, niemals durch 
kreative Buchführung.  



TOP; TOP; 04.02.2010; Staatlich gebilligte Bilanzfälschung 
eine hausgemachte Finanzkrise
Deutschlands Unternehmen bilanzieren wie es ihnen beliebt 

ebundesanzeiger-Geschäftsführer Herr Fred Schuld: 
"...es könne in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage wohl 
nicht politisch gewollt sein, dass den Unternehmen noch 
mehr Auflagen bzw. Kosten zugemutet werden. ..."
Mit einer derartigen Argumentation kann man Drogenabhängigen 
auch die Beschaffungskriminalität gestatten.

Aber :
Auf der ebundesanzeiger-Webseite steht: 
„Jahresabschlussunterlagen sind beim Bundesanzeiger Verlag 
einzureichen - nicht beim Bundesministerium der Justiz (BMJ) 
und nicht beim Bundesamt für Justiz (BfJ). Allein der Betreiber 
des elektronischen Bundesanzeigers, der die fristgerechte und 
vollständige Einreichung der Unterlagen prüft, ist der richtige 
Adressat. Er unterrichtet gemäß § 329 Abs. 4 HGB bei 
Verstößen gegen die Offenlegung das Bundesamt für Justiz,..."

Stichwörter : Hypo Real Estate, HRE, ebundesanzeiger, Betrug, 
Bilanzfälschung, Unterschlagung, Veruntreuung, Korruption, 
BaFin, goldene Bilanzregel, Bonitätsprüfung, Chaotisierung, 
Sabotage, Jahresabschluß, Urkundenfälschung, 
Handelsgesetzbuch, HGB, Rating, Bilanz, Jahresabschluss, 
Gewinn- und Verlustrechung, 
Anlagen- und Verbindlichkeitsspiegel, Lagebericht 
Gesetzgebers, Publikation, Dokumentation, Information, 
wirtschaftliche Lage, Erfolg, Vermögen, Gewinnausschüttung, 
Bemessungsgrundlage, Vorstand, Geschäftsführer, 
leitende Angestellte, Boni, kreativer Jahresabschluss, 
Windowdressing = Aufhübschen, Bundesbank, Jochen Sanio,
Dominoeffekts, 

Welch umfassendes, gigantisches Geflecht aus Idiotie, 
Korruption und Wahnsinn. Ein Werk erfolgreicher Zersetzung 
und Sabotage in Bundesregierung, Bundesminsterien, Parlament 
und Behörden zur Aufschließung Deutschlands zur Plünderung. 
Der Weltfinanzbetrug kostet Deutshland 1800 Mrd.  Euro. 
Die HRE allein 1200 Mrd. Die Verbrecher im Bundesministerium 
der Finanzen lassen durch die Fortführung des bankrotten 
HRE-Geschäftsbetriebes die Plünderei der HRE aus der Staatskasse 
bezahlen. 
Stoppt die Verbrecher.  



TOP; 16.02.2010; GEAB geht davon aus, dass sich die Krise in der 
2. Jahreshälfte 2010 dramatisch verschärfen wird und dass auch 
der Euroraum unter die Räder kommt. 
"...Hier stellt sich nun bald die Frage, ist hier eine absichtliche 
Destabilisierung des Euroraums herbeigeführt worden mit Zielen 
die bis dato noch nicht offengelegt wurden. Ein mögliches Ziel 
wäre, Feudalherrschaftliche rein private Strukturen zu etablieren 
sowie nationale Strukturen wirtschaftlich und gesellschaftlich 
aufzulösen. ..."
"...Ein gewisser Mario Draghi, derzeit Präsident der italienischen 
Zentralbank und ein Kandidat zum Nachfolger Jean-Claude 
Trichet an der Spitze der Europäischen Zentralbank ist zugleich 
Vice-Präsident von Goldman Sachs Europa. Diese Verflechtungen 
zwischen Politik und privatwirtschaftlichen Interessen sind 
nicht mehr tragbar...."   



12.02.2010; Krugman: "We are doomed."   

10.02.2010; Paul Krugmann; The Conscience of a Liberal; 
Clueless    



10.02.2010; Bernanke rückt vom Leitzins als Leitmarke ab
EP : Das Chaos auf vertrauten Pfaden zwingt zu neuen Wegen.
Wie wird das Chaos dort erst sein. 
Dann ist die allgemeine Wahrnehmung völlig hin. 
"Blinde Kuh"-Spielen im Chaos. 



01.02.2010; EU-/IWF-Revolte: Griechenland, Island und Lettland könnten die Richtung weisen   



TOP; 05.02.2010; Herrn Olaf Henkel's Halle der Schande (Hall of Shame) 
EP : Passende Worte über einen der Hauptakteure neoliberaler 
Zersetzung, Sabotage und Verwüstung Deutschlands in führender 
Position von BDI und BDA. 
Mit der Halle der Schande für seine Komplizen möchte er von 
seiner eigenen Täterschaft ablenken. 
Er hat profitiert bei den Vorbereitungen und der Durchführung 
neoliberaler  Zersetzung. Und jetzt will er das auch bei der 
Beseitigung der von ihm selbst mitgenerierten Schäden.
Dabei könnte er dann noch größere Gründe und Anlässe für die 
Aufdrängung seiner kostenträchtigen Hilfe schaffen.  

08.02.2010; Re: Hans-Olaf Henkel, Bank of America's Senior Advisor in Germany   



04.02.2010; Marktzyniker; Alles auf Short: 
Ungedeckte Leerverkäufe nun steuerlich begünstigt 
EP : Das ist Geldschöpfung ohne Gegenwert.
Das ist wie Drucken von Falschgeld. 
Das ist wie Spekulation mit Falschgeld.
Bei der Aufnahme von Krediten muß ja zumindest noch 
eine hinreichende Sicherheit gestellt werden, bei Immobilien die 
Hypothek, beim Autokauf der Kfz-Brief. 
Hier werden Wertpapiere, die gar nicht existieren, zum 
Manipulieren von Wertpapierkursen verwendet.
Schickt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
Bundesregierung, Parlament und Behörden nach Hause. 
Stellt die Arschlöcher vor Gericht. 



29.01.2010; Banker Steinmetz packt aus 
''Freiheit bedeutet, in Ketten zu tanzen'' 
EP : Mit Ketten meint Steinmetz die Gesetze. 
Und die bewahren uns alle vor Willkür und sichern so unsere Freiheit.  



31.01.2010; Neue Risiken durch Rettungspaket
Zu grosse Banken jetzt noch grösser - und haben nichts gelernt
EP : Welch ein dösiges und korruptes Geschwätz.
Was sollen Banken denn lernen?
Der Auftrag der Vorstände ist , Gewinne zu machen.
Dafür werden sie bezahlt.
Und dafür wachsen sie.
Die Rahmenbedingungen hat die Politik zu schaffen. 



01.02.2010; Gipfel in Davos
Ackermann fordert eine Mäßigung der Banken
EP : Ein Dokument von Idiotie, Korruption und Wahnsinn.
Dieser Text ist entschlossene Ablenkung von den Problemen und 
ihren Lösungen. Dieser Text ist die Vorgaukelung dieses 
Finanzbetruges als nichtvorhersehbares Naturereignis und Unfall.
Mit derart dösigem Geschwätz eines sich selbst regulierenden 
rückgekoppelten Systems kann er nur den willfährigen, korrupten 
Arschlöchern in Regierungen, Parlamenten und Behörden ins Hirn 
scheißen.
Dabei ist alles ganz einfach : Keine Geldschöpfung ohne Gegenwert. 
Dies wurde bei diesem Weltfinanzbetrug konsequent und betrügerisch 
außer Kraft gesetzt. 
Eine drakonische Bestrafung der Täter und Heranziehung zu 
Schadenersatz wäre der Ethik und Moral der Banker überaus 
förderlich. Da können sie gierig sein, wie sie wollen. 
Wenn sie schon unwillg oder unfähig sind, das Richtige zu 
tun, dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das 
Falsche zu tun.
Unser korruptes Politgesoxx hüllt sich aber seit 2,5 Jahren 
konsequent in Schweigen und Untätigkeit.    



29.01.2010; Max Otte; Zähmt die Banker, Teil 2: 
"Die Macht der Banker ist ungebrochen"   



25.01.2010; Staatsbankrott: Ruin oder Reinigung?   



TOP; TOP; 25.01.2010; Gerd Neumann; Wirtschafts- und Finanzkrise
Gefangen in der Endlosschleife eines Albtraums
EP : Über Wirtschaftswissenschaften als Ideologie oder Religion 
und die natürlichen, dramatischen Folgen. 
Die Ausführungen von Herrn Neumann sind bis auf die 
letzten Abschnitte bemerkenswert zutreffend, wenngleich 
er mit seinen Maßnahmenforderungen vage bleibt und am 
Ende die Verpflichtung zur Regulierung ausblendet, und 
stattdessen den Appell an Ethik und Moral vorschlägt 
ohne Rücksicht auf die immerwährende allgegenwärtige 
unabwendbare Gier des Menschen. 
Macht entartet. 
Immer.
Wegen der Gier.
Als immwährendes und unabdingbares Konzept des Lebens und Überlebens.  



25.01.2010; Finanzkrise: Abgerechnet wird am Schluss! 
EP : Über Börsenkurse und ihre Manipulierbarkeit und die 
institutionalisierte Korruption bei den Privatbanken.
Den Banken ist weltweit zu verbieten, als Konkurrenten ihrer 
Kunden und damit als ihre potentiellen und faktischen Plünderer 
zu agieren.
Vom Ansatz her sind die deutschen Sparkassen und 
Genossenschaftsbanken die einzigen wirklichen Banken 
bezüglich der institutionalisierten Kundenneutralität. 
Nur korrupte oder sonstwie kriminelle Bankmitarbeiter können 
das da durchbrechen.  



TOP ; 22.01.2010; Bruce Nussbaum; Business Week; «Davos ist tot»; 
Der Davos Man ist tot
EP : Nach dem Hosianna nun das "Kreuzigt ihn".  
Aber ob das Verständnis zugenommen hat ist zweifelhaft.
Es wird nur ein mißlungener Weltversuch als gescheitert betrachtet.
So ist das, wenn Religion oder Ideologie Macht entfalten kann.  
So ist das überhaupt immer mit Machtentfaltung und Machtentartung.
Deshalb gehören diese Ideologen und ihre Vollstrecker zur 
Abschreckung in der Zukunft drakonisch bestraft. 



Prof. Dr. Eberhard Hamer, Mittelstandsinstitut Hannover; 
DER "WELTGELDBETRUG"  

TOP; TOP; 23.11.2004; Zeit-Fragen 45/2004; 
Prof. Dr. Eberhard Hamer, Mittelstandsinstitut Hannover; 
DER "WELTGELDBETRUG"   



TOP; 08.01.2010; Im Gespräch: Steve Keen
„Wir sind in der größten Finanzblase aller Zeiten“ 



TOP;TOP;  04.01.2010; Wilhelm Hankel; Zukunft des Kapitalismus
Retter, die alles noch schlimmer machen  
"...Die Euro-Zone wird nach dem Zusammenbruch der 
Gläubigerpositionen Deutschlands, der Niederlande, 
Österreichs und Finnlands von 2009 an ein den Vereinigten 
Staaten vergleichbares Leistungsbilanzdefizit aufweisen. 
Dieses degradiert den Euro zur zweiten kranken Weltwährung 
neben dem US-Dollar - oder zur dritten und vierten, nimmt 
man Yen und Pfund Sterling dazu...."
"...Banken gewährten sich wechselseitige Kredite in durch 
keine Kontrolle begrenzter Höhe. Doch diese in Billionen-Volumina 
aufgetürmte Schulden-Kredit-Pyramide der Bankwelt untereinander 
wurde nicht als das gesehen, was sie in Wahrheit war: als 
wackligster Turmbau seit Babel, sondern als eine schier 
unerschöpfliche Finanzierungsbonanza, jenseits aller Quellen 
und Begrenzungen realer (und somit „echter“) Kapitalbildung 
durch Sparen und Ausgabeverzicht...."
"...die Gleichsetzung von spekulativen Börsengewinnen mit der 
unternehmerischen Belohnung für reale Leistung und Fortschritt, 
die nominale (und inflatorische) Verteuerung des vorhandenen 
Kapitalstocks mit seiner Vermehrung und Effizienz. Der Zeitgeist 
fiel zurück in das Jahrhundert vor Adam Smith, als es noch erlaubt 
war, Geld mit Reichtum zu verwechseln...." 
"...Der selbstverschuldete Tod eines halben Dutzend verzockter 
Banken ist keinen Euro öffentlicher Hilfe wert, er wäre keine Katastrophe, 
weder eine globale noch nationale. Die westlichen Volkswirtschaften 
sind „overbanked“, und der zwischen ihnen bestehende 
Liquiditätsverbund wird durch den Ausfall einiger Institute nicht 
zerstört. Genügend gesunde Institute stehen bereit, ihren Part zu 
übernehmen, und der Staat könnte mit seinen gesparten 
Rettungsmilliarden jederzeit neue „good banks“ nachgründen, 
wenn das erforderlich sein sollte...." 
Lösungsansätze in Kapitel
"Eine moderne Version des Rooseveltschen New Deal"
"Auch die Gläubigernationen müssen sich beteiligen" 



05.01.2010; Deutsches Steuerflucht-Gesetz nur noch Papiertiger
Finanzministerium sieht keine Steueroasen
EP : Vor wenigen Monaten haben sie noch ganz viele Steueroasen gesehen.
Aber jetzt brauchen die Mächtigen selbst Fluchtpunkte für ihr eigenes 
Geld und Vermögen. 
Die Katastrofe ist für die Mächtigen also in ihrer ganzen 
Unvermeidlichkeit bereits voll sichtbar.   




02.01.2009; MMnews; Ausblick 2010: Schuldenkrise unvermeidlich   



01.01.2010; Handelsblatt; Angst vor der Staatspleite geht um   



01.09.2009; Infokriegernews; Die größte Depression aller Zeiten  



18.01.2008; weeklybeat; Doktor Doom; For 2008, Gerald Celente predicts 
the total collapse of an already damaged economy  



gef. 02.01.2009; Gerald Celente; Vol. XVIII, No.1; Top Trends of 2010  	   	
Winter 2010
The Collapse of 2010   



31.12.2009; Die Sehnsucht nach einer Zähmung des Kapitalismus
Trügerische Hoffnung auf die Politik - ein Kommentar  
EP : Es wäre schon viel gewonnen, wenn die Gesetze wieder in 
Kraft gesetzt würden, deren Außerkraftsetzung die Krise 
angeschoben haben.  



18.12.2009; Von der Arroganz des Geldes und der Banken
EP : Herr Jahnke hat sich sicherlich versprochen. 
Er meinte sicherlich die Korruptheit deutscher Politiker. 
Herr Jahnke versäumt zu sagen, daß die Idioten Verbrecher und 
Wahnsinnigen in Bundesregierung und Parlament durch ihre 
Verweigerung von Gesetzestätigkeit das Problem sind, nicht die 
Banker. Die verhalten sich im Gegensatz zu dem pflichtverweigernden 
Politgesoxx schließlich völlig gesetzeskonform. 
Herr Jahnke trägt so aktiv seinen Anteil bei zur Volksverblödung. 



13.12.2009; Strategien gegen die Krise
Obama-Berater Volcker empfiehlt Deutschland als Vorbild  



13.12.2009; Joseph Stiglitz; "Zerschlagt die Megabanken"  



28.11.2009;  Der amerikanische Traum verblasst
Während der Sonnenstaat in Schulden versinkt und Amerikas 
öffentliches Erziehungssystem daniederliegt, macht Asiens 
technische Intelligenz lieber zu Hause "ihr Ding". 
EP : Die USA wird durch ihre plutokratische Struktur zerstört. 
Es geht nur noch um schnellen Cash und Mehrung persönlicher Macht. 
Erträge der Nation auf lange Sicht z. B. durch Bildung sind 
ausgeblendet, da hinderlich. Die mehrung persönlcher Macht
wird mit dem Niedergang der USA und der gesamten westlichen 
Welt bezahlt. 



TOP; TOP; 27.11.2009; Spionage; Trotz Finanzkrise nichts dazugelernt, US-abhängige 
EU-Kommission will US-Datenkraken füttern 
"... Die Daten geraten in den USA systematisch in falsche Hände. 
Die Übergänge zwischen „Organisierter Kriminalität“ und 
amerikanischen Geheimdiensten wie CIA oder FBI sind fließend. 
Die Weltfinanzkrise hat aufgedeckt, wie in New York der kriminelle 
Börsenhändler Madoff ein von der US-Börsenaufsicht SEC und 
anderen „US-Diensten“ offenkundig geduldetes Ketten-Betrugssystem 
über Jahrzehnte unbehelligt betreiben und so Mitbürger in aller Welt 
um zig Milliarden Dollar erleichtern konnte. ..."
"... Natürlich in der Zeit der Parlamentsferien des EU-Parlaments 
versucht die EU-Kommission den amerikanischen Geheimdiensten 
den vollautomatisierten Einblick im Terabyte-Umfang in alle 
Bankgeschäfte aller europäischen Bürger zu ermöglichen - unter 
dem Deckmäntelchen der Terrorbekämpfung. ..."
EP : Spionage für die USA zum Schaden Europas und seiner Nationen.  

TOP; TOP; 27.11.2009; Video; 
Dr. Wolfgang Hetzer von der Korruptions- und Betrugsbekämpfungseinrichtung 
der EU-Kommission OLAF (European Anti-Fraud Office) hat am 
16. November 2009 auf der Europäischen Finanzwoche in Frankfurt 
am Main (Euro Finance Week) einen interessanten Vortrag zum 
Thema „Finanzkrise zwischen Risikomanagement und Strafverfolgung“ 
gehalten. Die ganze Rede ist hier veröffentlicht, pdf. Ich empfehle, 
den Vortrag und seine verstörende Wirkung auf das Publikum, das 
sich blitzschnell aus dem Hörsaal in Frankfurt entfernte, auch in der 
ZDFmediathek als Video zu betrachten. Leider sind im Film die Szenen 
nicht mehr zu sehen, wo gleich zu Beginn nach den ersten Seitenhieben 
die vornehmen Zuhörer vor den unangenehmen Wahrheiten davoneilen. 
Jetzt sieht man nur noch am Schluß die leeren Tische und Bänke, vor 
denen der "Hetzer" sprach.  

TOP; TOP; 27.11.2009; Der Text zum Video;  
EP : Wir werden regiert von Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen  



27.11.2009; Das «chinesische Modell» gerät in grossen Stress
EP : Je größer der Stress, desto solider wächst China.
Wenn die Chinesen auch noch Einkommenswachstum erleichtern, dann 
wächst China qualitaiv hochwertiger und stärker selbst bei nominell 
geringerem Wachstum: 
Die Unternehmen müssen hochwertige Investitionen zur 
Erwirtschaftung von Gewinnen tätigen. 
Wirtschaftsteile, die trotz Gewinnen und Ressourcenverbrauchs 
keinen Wohlstand generieren können, sterben schneller ab.
Ganz im Gegensatz zur USA und Europa, wo derartige 
Trümmerhufen durch ihren sozialen Raubbau überleben können.  



13.11.2009; Bill Clinton ist Urheber der Weltfinanzkrise.
Am 12. November 1999 unterschrieb Präsident Bill Clinton das 
Gesetz zur Aufhebung des Class-Steagall Act.  



11.11.2009, Das Fed soll nicht mehr alleine kontrollieren
Gesetzesvorlage der Demokraten im Senat
EP : Die Katastrofe ist perfekt, alle Probleme sind bekannt und 
trotzdem ist immer noch keine Maßnahme gegen eine Wiederholung 
der Katastrofe getroffen worden.   



»Der neoliberale Marktfundamentalismus war immer eine politische Doktrin,
die gewissen Interessen diente. Sie wurde nie von ökonomischer 
Theorie gestützt, ebenso wenig von historischen Erfahrungen.« 
Joseph Stiglitz, Nobelpreisträger und ehemals Chefökonom 
der Weltbank, Juli 2008 
(Q : http://alterknacker.blog.de/2009/11/09/wortungetuem-7339729/)
EP : Der neoliberale Marktfundamentalismus ist die Ideologie der Plutokratie.



TOP; 09.11.2009; Interview mit Dr. Konrad Hummler; Teil 1
EP : Besonders interessant sind folgende Ausschnittte:
18:00 - 19:50 : 
Die Entartung von Zuständen dadurch, daß man sich 
i. A. nicht traut, die richtigen Fragen zu stellen. Jeder versucht, nicht 
aufzufallen und sich anzupassen. So werden die "schwierigen Fragen"  
nicht gestellt, obwohl sie die einfachen Fragen sind. 
19:50 - 21:05 : 
Geldschöpfung durch den Staat oder Geldschöpfung 
durch Zentralbanken? Hummler sagt die Geldschöpfung des Staates 
würde vollkommen entarten, weil es keine natürliche Hemmung gäbe, 
während eine Zentralbank als Auftrag die Geldwertstabilität mitbekommt 
und diesbezüglich gesetzlich eingebunden, gehemmt wird. 
Fazit : 
Hemmung von Macht, Machtentfaltung und Machtentartung muß 
oberste Maxime des Staates sein.   



08.11.2009; Interview mit Regisseur Michael Moore über seinen 
neuen Film "Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte" (Start: 12.11.)    



TOP; TOP; 31.10.2009;  Kapitalismus  „Ahmen Sie bloß nicht Amerika nach 
sonst bekommen Sie immer mehr Gewalt und Idioten“
"...„Die amerikanischen Verhältnisse sind ein Menetekel für den Rest 
der Welt. Ahmen Sie nur nicht Amerika nach. Sonst werden Sie immer 
mehr Gewalt und mehr Idioten bekommen.“ Beispiel Bildung: „Die 
republikanischen Regierungen haben den Bildungsetat 
zusammengestrichen, um eine Nation von Idioten zu schaffen, die 
sich leicht manipulieren lassen. Es gibt 40 Millionen funktionale 
Analphabeten in unserem Land. Und da wundern sich die 
Medienunternehmen, wenn sie eine Zeitung nach der anderen 
einstellen müssen.“  ..."
EP : An der Herbeiführung solcher Zustände wird in Deutschland 
intensiv gearbeitet und man ist schon ein beträchtliches Stück 
vorangekommen.  



TOP; 01.11.2009; "In zwei Jahren platzt die China-Blase"
"...Xie: Dieser Staatfonds hat bisher vor allem viel Geld versenkt, indem 
er vor der Krise in amerikanische Banken investiert hat. Das ist leider 
so, wenn Regierungen sich als Investoren versuchen. Sie sollte sich 
stattdessen lieber darauf konzentrieren, die Staatsunternehmen zu 
privatisieren. Das würde wesentlich mehr zur Steigerung der Effizienz 
beitragen...."
EP : Der Preis von Oligarchie und Zentralismus.
Das Falsche kann wachsen ohne Hemmung.
"...Welt : Dann haben Sie dafür aber tödlichen Atommüll, der für die 
nächsten zwei Millionen Jahre sicher gelagert werden muss.
Xie: Das ist kein Problem. Wir haben doch die Wüste Gobi und andere, 
riesige, unbewohnte Gebiete. Dort kann man den Atommüll problemlos 
endlagern. ..."   
EP : Auch in China grenzenlose Verantwortungslosigkeit.  



29.10.2009; Asien stellt Dollar als Leitwährung in Frage
Warum der Yen und der Yuan keine Alternativen sind
EP : Aus Gründen der Gerechtigkeit wäre eine Weltwährung das Beste.
Die Entscheidungen der dazugehörenden Weltbank müßten gemäß
den Währungseinlagen dort erfolgen.  


TOP; 01.11.2009; Der schöne Schein der Ökonomen 
EP : Ein Plädoyer für dass Werkzeug Systemsimulation? 
Das ist befremdend.
Schon in den 50er- und 60er-Jahren hat man mit Hilfe der 
Systemsimulation auf primitivsten Computern ganze Unternehmen 
vor ihrer Erbauung, ja, sogar die ganze Weltgeschichte 
in ihrem Verlauf simuliert, wenn man sich an Meadows, den 
"Club of Rome" und die "Grenzen des Wachstums" erinnert. 
Obwohl schwer vorstellbar, könnte man meinen, die Anwendung 
dieser Werkzeuge wäre zwischenzeitlich ausgesetzt gewesen.
Aber wie man dann doch erfährt, existierten diese Werkzeuge 
und ihre Verwendung weiter. Und man kann deshalb davon 
ausgehen, daß die Finanzkatastrofe mit diesen Werkzeugen 
systematisch geplant wurde und die Kontrolle der Prozesse 
durch die Banken mit Hilfe von Systemsimulation korrupterweise 
vorsätzlich unterlassen wurde.
Auch wenn Greenspan die Vorhersehbarkeit der Finanzkatastrofe 
entgegen dem aktuellen Stand der Wissenschaft zurückweist.  



27.10.2009; Wachstum und höhere Steuern;
Der »New Deal« sorgte für massive Umverteilung (von oben nach unten)  



13.04.2009; Richard C. Cook; 
Lenkt eine internationale Finanzverschwörung die Ereignisse in der Welt?  



15.10.2009;  Die Europäische Union 2010 am Scheideweg : 
Protagonist oder Opfer des Dollar-zusammenbruchs?  



21.10.2009; Großbanken müssen zerschlagen werden
EP : Er spricht hier nur von der Restitution des Glass-Steagall-Acts, die 
Trennung von Geschäftsbanken und Investmentbanken. 
Dies ist notwendig, damit nicht die Einlagen der kleinen Leute
verballert und die Staatskasse geplündert werden können. 



20.10.2009; Abschied vom rationalen Menschen in der Londoner City 
EP : Die Ursachen der Finanzkatastrofe sind bekannt.
Dennoch wird nicht gegengesteuert. 
Auch in Deutschland nicht.
Es wird weiter umverteilt. 



19.10.2009; Freak Waves
Killerwellen nicht nur im weiten Ozean, sondern auch an Finanzmärkten. 
EP : Eine intreressante Beschreibung der Finanz- und Weltwirtschaftskatastrofen. 
Aber obwohl die Ursachen bekannt sind, wird immer noch 
nichts dagegen unternommen außer blöd geschwätzt. 
Die Wissenden und Mächtigen nutzen sie zur Umverteilung
aus den Taschen von Unwissenden und Gläubigen in ihre eigenen. 



18.10.2009; Ums liebe Geld 

18.10.2009; Ums liebe Geld
"...Der ehemalige Berater für Finanzdienstleistungen Andreas 
Clauss erklärt auf eine bitter-humorvolle Art die Grundlagen 
des heutigen Geldsystems, die Gründe dafür und die spezifischen 
Auswirkungen auf Deutschland.
Zudem erläutert er seine Sicht der staatsrechtlichen 
Wirklichkeit der BRD. ..."   

23.03.2009; Andreas Clauss; Crashkurs Geld/Finanzsystem und Recht; vollständig
EP : Viele interessante zusammenhänge aber auch einige Ungereimtheiten. 

19.10.2009; AZK; Anti-Zensur Koalition; Ivo Sasek; http://anti-zensur.info 

19.10.2009; Andreas Clauss; Internetpräsenz der gemeinnützigen Stiftung Novertis  
http://www.novertis.de/   

19.10.2009; Andreas Clauss; Das Deutschland Protokoll 2
Die wirtschaftliche Vernichtung Deutschlands   



TOP; 17.10.2009; Greenspan für Zerschlagung von Grossbanken 
EP : Greenspan für Zerschlagung von Grossbanken?
Für die Zerschlagung seines Lieblingsspielzeuges?
Aber was er sagt ist richtig: 
"....Wenn Konzerne zu gross zum Scheitern sind, eine Pleite 
also unabsehbare Folgen für die Gesamtwirtschaft hätte, dann 
seien sie einfach zu gross, findet Greenspan. «Wenn man 
das nicht neutralisieren kann, dann zieht man eine grosse 
Gruppe von überholten Institutionen heran, die nur eine 
Belastung für die Gesamtwirtschaft sind. Ich bin absolut 
sicher, dass hier etwas geschehen muss.»..."
Aber diese absolut richtige Äußerung hat vielleicht eine 
ganz andere Bedeutung.   



11.10.2009; Wenn Bankenkrisen der Staatsbankrott folgt  



Wie erkennt man, wann man am besten Aktien kauft? 
Die Tatsache, dass Leute gierig, ängstlich und töricht sind, lässt 
sich sehr wohl voraussehen. Nicht jedoch in welcher Reihenfolge...
Warren Buffet



05.2009; Von der Finanzkrise zur Weltwirtschaftskrise(I) 
Wie die Krise entstand und wie sie überwunden werden kann

08.2009; Von der Finanzkrise zur Weltwirtschaftskrise(II) 
Globale Ungleichgewichte : Ursache der Krise und Auswegstrategien für Deutschland 

09.2009; Von der Finanzkrise zur Weltwirtschaftskrise(III)
Die Rolle der Ungleichheit  



TOP; 17.09.2009; Topökonomen geben sich öffentlich Saures
EP : Ja, wenn sich die Ökonomie als Nutte an die Kapitalinteressen verkauft, dann
fungiert die Wirtschaftswissenschaft nur noch als deren Marketingkonzept. 



TOP; 19.09.2009; "Die Lage der USA ist schlimmer als man denkt"
EP : Einige Langzeit-Diagramme des Zeitraums 1900 - 2015  



TOP; 19.09.2009; Im Gespräch: William Black; 
„Geithner hat als Regulator versagt“; 
„Die großen US-Banken sind so gut wie tot“
"...Als erstes würde ich den großen, systemisch und 
strategisch gefährlichen Finanzunternehmen verbieten, 
weiter zu wachsen. Es ist verrückt, diese Zeitbomben, die 
jede bei einem Ausfall das Finanzsystem ruinieren könnte, 
weiter ticken zu lassen. Nein, wir machen sie sogar noch 
größer, geben ihnen dir Möglichkeit, ihre Verluste 
buchtechnisch zu verstecken und geben ihnen auch 
noch eine Kapitalgarantie, um die moralischen Risiken 
zu maximieren. Die nächste Krise wird umso wahrscheinlicher. 
Zweitens muss das Management der Firmen ausgetauscht 
werden, das sie zu Zombiebanken gemacht hat. Drittens 
muss man die Banken zwingen, kleiner zu werden. Einerseits 
durch Regulierung, andererseits durch Steuern, die höher 
werden, desto größer sie sind. Viertens muss der Markt mit 
derivativen Produkten strukturiert werden....."  



20.09.2009; Vom Krisenklub zur Weltregierung
Die G-20 soll nach den Vorstellungen Chinas aufgewertet 
werden und die G-8 ablösen 
EP : Die G20 dürfen niemals eine Weltregierung werden.
Wenige Idioten hätten dann Macht und  Möglichkeit 7 Mrd. 
Menschen in den Untergang zu reißen.
Man denke an die 12 FED-Mitlgliedsbanken. 
Die haben durch ihre Macht die Welt jetzt mittlerweile zweimal 
in eine Weltwirtschaftkatastrofe gerissen. 
Außerdem erinnere man sich an das sowjetische Politbüro,
das die Sowjetunion zugrunderichtete.
Desgleichen der Feudalismus. Wenige Feudalherren mit ihren 
Privilegien und ihrer Macht verhinderten auf katastrofale 
Weise die Anpassung Frankreichs an die neuen Herausforderungen
einer hyperdichten Hochzivilisation. 
Diese Erstarrung konnte nur mit Hilfe der französischen Revolution 1789
aufgebrochen werden. 
Und der chinesischen Führung ist eine G20-Weltregierung deshalb 
so sympathisch, weil sie ihrem eigenen Führungssystem so ähnlich ist. 
Aber sie haben die wahren Kosten ihres mit zunehmendem 
zivilisatorischen Fortschritt und Komplexität immer gefährlicher 
werdenden Zentralismus noch nicht erfahren. Bisher sind erst wenige 
Ökokatastrofen in China bekannt geworden. Und das Bekannte ist 
immer nur Spitze des vielfach umfangreicheren Unbekannten. 
Wehret den Anfängen. 
Und in einer Wachstumswirtschaft wachsen auch die Fehler exponentiell.
Demokratie ist keine beliebig austauschbare Ideologie.
Demokratie ist ein Bevölkerungsdichte-getriebener Sachzwang,
der helfen soll, die Komplexität einer Hochzivilisation zu 
beherrschen und die Auswüchse von Machtkonzentration und 
Machtwachstum zu verhindern bzw. dem Volke nutzbar zu machen.
Der IMF sollte durch Stimmrechte gesteuert werden, die 
der Finanzkraft der beteiligten Nationen entsprechen. Daran 
sind alle Nationen mit eigener Währung sind zu beteiligen.
Aber das ist dahingehend zu erwägen, daß es für alle 
Hochzivilisationen, vielleicht sogar die ganze Menschheit eine 
Lösung ist.  



TOP; 16.09.2009; MMnews; Ein Jahr nach Lehman: Alles wieder gut?
"...Ich fordere dies schon seit Ausbruch der Krise 2007 und nenne 
diesen Ansatz Anti-Flaring (--->http://www.wissensnavigator.com), 
der mittlerweile auch vom Ökonomen Nouriel Roubini gefordert 
wird. Explodieren die Kurs-/Gewinn-Verhältnisse an den 
Aktienmärkten, die Rohstoff- oder die Immobilienpreise, so 
sollte die Notenbank zukünftig sofort mit höheren Zinsen und 
Reduzierung des Geldmengenwachstums reagieren, da andernfalls 
ein Bubble erzeugt wird.

Dass man noch in der Greenspan-Ära den Immobilienmarkt als 
Gelddruckmaschine entdeckte, führte dort zu einem immer 
größeren Aufblähung des Kreditvolumens, das von immer 
neuen risikoreicheren Finanzinstrumenten gedeckt wurde.

Entweder man nimmt derartige Bubbles absichtlich in Kauf, 
um sich an der Masse der Anleger dadurch zu bereichern, 
dass man den Crashzeitpunkt seitens der Notenbank und den 
Grossbanken selbst bestimmt, d.h. man versucht bevor es 
„crashed“ möglichst viel an Vermögen in trockene Tücher 
zu bringen oder man betreibt eine völlig naive an der 
Realität und den Volatilitäten der Märkte nicht angepasste 
Finanzpolitik.

Während es sich im ersten Fall um kriminelle Aktivitäten 
handelt und im zweiten Fall um Unfähigkeit, lässt sich 
daraus nur eine Schlussfolgerung ziehen, dass es der Fed 
nicht bedarf bzw. dass diese sofort geschlossen werden 
muss. Doch was geschieht statt dessen, das Institut, 
welches sich von Bubble zu Bubble seine eigene 
Existenzberechtigung gibt, soll sogar mit noch mehr 
Kompetenzen ausgestattet werden...." 



13.08.2009; Weltbank: Schwache Regionen aussterben lassen    



TOP; 15.07.2009; Jede Utopie beginnt mit Fragen
EP : Spielkritik zu Monopoly; 



TOP; 26.07.2009; «Man muss sich gegen den Wind stellen»
William White, Ex-Chefökonom der Bank für Internationalen 
Zahlungsausgleich, glaubt an den Wert der Geschichte. Hätte 
man aus dieser gelernt, wäre uns diese Krise erspart geblieben, 
ist er sicher   



TOP; 15.07.2009; PAUL CRAIG ROBERTS; Kann sich die US- Wirtschaft erholen?
EP : Dieser Artikel klingt wie "Krieg oder Untergang".  

                          _______________


Die Inflation in den USA hält sich deshalb in Grenzen, weil das 
von der Regierung den Banken zur Verfügung gestellte Geld 
nicht in Umlauf gebracht wird, sondern von den Banken zur 
Erhöhung des Eigenkapitals benutzt wird zum Ausgleich 
verfallener Immobilien- oder Wertpapier-Werte, zur Vermeidung 
von Insolvenz. In dem Maße, wie die CDS, Creditausfallwechsel 
fällig werden, können sie dieses Geld an den Staat zurückzahlen. 
Wichtig ist nur, daß dieVersicherer und Wechselaussteller nicht 
pleite gehen, z. B. AIG. 
In Deutschland sorgen die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen 
aus Bundesregierung und Parlament dafür, daß die 
CDS-Spekulationssummen deutscher Banken und Großunternehmen 
1,8 Bln. = 1800 Mrd. aus aus der Staatskasse bedient werden, 
obwohl die Verluste der Unternehmen durch Komplizen der 
Weltfinanzbetrüger in den Vorständen herbeigeführt wurden. 

Sah es bisher danach aus, daß die USA pleite gehen, so sieht 
es im Moment mehr danach aus, als wenn die ganze Welt pleite 
gehen würde, weil sie ihr Vermögen in Form der Einlösung von 
CreditausfallWechseln in den USA abliefern muß.

Es ist eine Gut-Bank zu gründen mit allen unbelasteten Werten 
der deutschen Banken. Der andere Schrott kann dann folgenlos 
pleite gehen und es wird kein kein gutes Geld mehr den 
Betrügern in den USA in den Rachen geworfen.
                                                 (EP, 17.07.2009)


                          _______________


TOP; 27.05.2009; Interview mit Joachim Starbatty Vorsitzender der 
Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft; 
Euro in der Krise; "Grund für eine weitere Klage" 



TOP; 31.05.2009; Amerikas größte Zeitbombe;
"...Um den Schuldenstand relativ zum BIP auf das Niveau von 
Ende 2008 zu bringen, müssten sich die Preise verdoppeln. 
Denn damit würde sich das nominale BIP verdoppeln und 
somit das Verhältnis zwischen Schulden und BIP halbieren..."
"...Zudem würde eine Inflation von 100 Prozent natürlich 
bedeuten, dass auch der Dollar entsprechend abwertet. Die 
Amerikaner müssten 2,80 $ für einen Euro bezahlen. Japaner 
könnten für 50 Yen einen Dollar kaufen, und die Unze Gold 
wäre für 2000 $ zu haben." 



TOP; gef 26.05.2009; Simon Johnson; The Quiet Coup  
EP : Zu Deutsch : Der kalte Putsch.

gef 26.05.2009; Originalartikel; Simon Johnson; The Quiet Coup  




23.05.2009; Sinn: „Bei Bad Banks zahlt der Steuerzahler drauf“
EP : Mit anderen Worten: Bei Bad Banks wird die Staatskasse geplündert.  



22.05.2009; Analyse; Deutschlands gestörtes Gleichgewicht  



TOP; 13.05.2009; Stern 20/2009; 
Sozialhistoriker und Philosoph Eric Hobsbawm, 92:
"...Es wird Blut fließen, viel Blut..."
"....Mir, der ich die Große Depression miterlebt habe, fällt es 
immer noch unfassbar schwer zu verstehen, wieso die Ideologen 
der entfesselten Marktwirtschaft, deren Vorgänger schon 
einmal so eine fürchterliche Katastrophe, also Armut, Elend, 
Arbeitslosigkeit, letztendlich auch den Weltkrieg mitverursacht 
haben, in den späten Siebzigern, den 80er, 90er Jahren des 
vergangenen Jahrhunderts wieder das Sagen haben konnten...."
EP :  Hier zeigt sich, wie wichtig es ist, alte weise Männer 
zu haben, die ein ganzes Jahrhundert mit seinem Zusammenhang 
anbieten können. 

Zur Person
Eric Hobsbawm, 1917 in Alexandria, Ägypten, geboren, ist 
einer der letzten Universalgelehrten der Welt. Der Sohn eines 
Engländers und einer Österreicherin erlebte in den frühen 
1930er Jahren als Schüler in Berlin die um sich greifende 
Arbeitslosigkeit, die ihn zum "lebenslänglichen Marxisten" 
machte. Kurz nach Hitlers Ernennung zum Reichskanzler 
emigrierte er nach England; später lehrte er in Cambridge, 
Paris, Stanford, am MIT in Boston und an der University 
of London. Zu seinen Werken, die weltweit verlegt werden, 
gehört "Das Zeitalter der Extreme" oder seine Biografie 
"Gefährliche Zeiten". Hobsbawm, den die britische Königin 
zum "Companion of Honour" ernannte, lebt mit seiner Frau 
in London.   



16.05.2009; Gefährliche Bonussysteme der britischen Banken
Abgeordnete fordern scharfe Regulierung 
EP : Unsere Regierungs- und Parlamentschlafmützen wurschteln 
weiter ungebremst.  



14.05.2009; Tabuthema "Geldhaltesteuer"
Negative Zinsen.
Ein Segen für Häuslbauer, ein Alptraum für die Wirtschaft?
Momentan wird debattiert, ob der ganz große Absturz der 
US-Wirtschaft ausbleibt und der Wendepunkt der Krise 
schon erreicht ist. Zeit dafür wäre es - denn viele 
Möglichkeiten, um gegenzusteuern, bleiben der Regierung 
von US-Präsident Barack Obama nicht mehr.   



10.05.2009; "Währungsreform ist möglich"
Steuerexperte Bernd Neufang über die Handlungsmöglichkeiten 
des Staates angesichts der Schuldenlasten 
EP : Eine Währungsreform in einem festen Verhältnis würde 
die Schulden mindern aber die Besitzverhältnisse unverändert lassen.
Eine höhere Besteuerung der Einkommen bei höheren 
Freibeträgen für die Geringverdiener würde die Schulden 
mindern und die hohen Einkommen angemessener und 
gerechter zur Schuldentilgung heranziehen, wäre also 
gerechter  


                          _______________


07.05.2009; «Die Rettungspakete sind sehr schlecht»
Lösungsansätze von Nobelpreisträger Robert Aumann
EP : Laßt die deutschen Pleite-Banken untergehen.
Eine internationale deutsche Bank reicht vollkommen.   


                          _______________


TOP; 06.05.2009; Dr. Wolfgang Hetzer; Finanzkrise - Inkompetenz oder Systemkriminalität?  


                         _______________


15.04.2009; Ein Blick hinter die Kulissen der Hochfinanz  

                          _______________


14.04.2009; Die Euro-Staaten driften auseinander
Beunruhigende Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit 
EP : Ja, den Geld-Interessen ist es egal, ob sie ihr Geld mit 
Konsum- oder Investitionskrediten verdienen. Für eine 
Volkswirtschaften geht aber jeder Konsumkreditbetrag 
für das nachhaltige Wachstum verloren.
So kann die Finanzwirtschaft ganze Volkswirtschaften 
aushebeln, wenn ihre Macht die Politik zum Gewährenlassen,
zu "freien", unregulierten Märkten, korrumpiert. 

                          _______________


11.04.2009; Die erste große und globale Weltwirtschaftskrise im Jahr 1857;
Kursstürze in Rekordgeschwindigkeit   


                          _______________


16.03.2009; Der verpönte Wettbewerb
Liberale Lehre und brüchige Wirklichkeit  

                          _______________


Da die eingesetzten Dollarbeträge der US-Regierung vor allem 
der Buchhaltung und Stabilität der Banken dienen und nicht 
unbedingt in den Güter-Markt fließen, verlieren meine folgenden 
Behauptungen vielleicht doch deutlich an Dramatik.
                                                 (EP, 09.02.2009)


                          _______________


Der  DOLLAR  WIRD  ZUSAMMENBRECHEN, denn : 

1.  Die jetzigen Finanz-Probleme sind auf Grund ihres gigantischen 
    Volumens unlösbar. Die gigantischen Beträge zur "Rettung" des 
    Dollars werden ihn nachhaltig zerstören.
    Es ist jetzt an der Zeit sich in Dollars zu verschulden. Die
    Dollar-Hyperinflation wird die Schulden schnell auffressen. 
    Man muß nur Sorge dafür tragen, daß man diese Dollar-Kredite
    jederzeit zurückzahlen kann. Auch Island und einige andere
    Länder brauchen nur noch eine kurze Weile auszuharren, dann
    sind ihre Dollar-Probleme gelöst.

2.  Das beseitigt alle Schulden der USA und überhaupt alle 
    Dollarschulden.

3.  Das ist für die USA überhaupt kein Problem im Vergleich zum 
    Problem der Tilgung ihrer Multi-Billionen-Schulden. Sie müssen
    nur die Zahlungsmittel der neuen Währung bereitstellen.
    Auch die Rentner und Pensionäre werden bedient. Es wird 
    einfach die Umlage-finanzierte Rente eingeführt.

4.  Das Problem haben allein die Gläubiger der USA, das sind die
    Besitzer von Dollarguthaben und die Kreditgeber von 
    (amerikanischen) Dollar-Schuldnern.

5.  Gewinner sind alle Dollar-Schuldner und diejenigen, die 
    Dollar-Zahlungsverpflichtungen in der Zukunft haben. Das sind 
    insbesondere die Erwerber von Immobilien, die dazu 
    Dollarkredite aufgenommen haben und denen es gelingt, den
    Besitz während der Hyperinflation zu halten und dabei günstig
    ihre Schulden zu tilgen. Die Klage von Gläubigern auf
    Herausgabe der Immobilien ist in den USA schon jetzt
    durch die Abenteuerlichkeit der Finanzkonstruktionen
    behindert bzw. unmöglich.

6.  Verlierer sind alle Dollar-Gläubiger, also alle Besitzer von 
    Dollarguthaben. Bei den Nationen sind das vor Allem 
    Deutschland, EU, Japan, China, Rußland, OPEC-Staaten, ...
    Bei Deutschland liegt es daran, daß wir unter Inkaufnahme von 
    Massenverarmung "Exportweltmeister" geworden sind und 
    gigantische Devisenreserven bei der Bundesbank angehäuft
    haben. Die sind dann weg. Vielleicht sollte man die 
    Dollarguthaben darauf verwenden, Rohstoffe auf Termin zu
    kaufen. 
    Diese Beträge, Verluste, konnten dadurch angehäuft werden,
    weil die niedrigen Preise des "Export-Weltmeisters" den
    kleinen Leuten mit Hilfe niedriger Löhne vom Einkommen
    abgepreßt wurden.
    In Deutschland sind sie die Finanzierer und Verlierer des
    ganzen "Exportweltmeister"-Wahnsinns. Und Verlierer waren sie
    auch vorher, weil sie sich die Produkte, die sie herstellten,
    nicht leisten konnten, während die USA deutsche Produkte
    kaufen konnten, ohne dazu finanziell hinreichend leistungsfähig
    zu sein, nämlich per Kredit, den sie nun nicht mehr zurückzahlen
    müssen.

7.  Das Ganze kann man auch als das Platzen einer gewaltigen 
    Spekulationsblase betrachten. Trotz der gigantischen US-Defizite 
    spekulierte jeder darauf, daß trotz steigenden Risikos die Blase 
    weiterwachsen würde. Und jetzt kann niemand mehr die Blase 
    am Platzen hindern.

8.  Den Vertrauensverlust stecken die USA leicht weg. Und in 
    10 Jahren ist bis auf den Gigantismus dieses Ereignisses 
    alles vergessen.

9.  Anschließend geht alles ohne US-Schulden weiter mit gigantischer
    US-Wirtschaftkraft, stärker als je zuvor. Den Gläubiger-Nationen 
    bleibt wegen des fehlenden Geldes evtl. nur Deflation. Aber hier 
    gibt es Unsicherheiten.

10. Das jetzige internationale Kriegsgekrisel dient nur zur
    Ablenkung von den Härten der ins Haus stehenden 
    Dollar-Hyperinflation.
    Die intensiven "Rettungs"-Bemühungen dienen zur Ablenkung einer
    evtl. in Betracht kommenden Täterschaft und der Vorgaukelung
    von Unfallbetroffenheit und Schuldlosigkeit. 


Es bleiben zwei Fragen:

1. War der Einsturz zum jetzigen Zeitpunkt beabsichtigt oder war er
ein Unfall?
Der Einsturz wurde sicherlich billigend in Kauf genommen. 
Der Zeitpunkt gerade jetzt scheint zufällig. Das ist aber nicht wichtig, 
wenn man nur hinreichend darauf vorbereitet ist. Einstürze konnten 
in der Vergangenheit ja hinreichend oft geübt und studiert werden: 
Dot-Com-Blase, Asien-Krise 1997, Südamerika 1994, 1987, ...

2. Wann kommt die Dollar-Hyperinflation?
Aufgrund des gigantischen Volumens ist sichergestellt, daß der 
Zusammenbruch selbst schnell vonstatten geht. Das ist auch 
notwendig, um das Unruhepotential in den USA klein und kurz zu 
halten. Nach Weihnachten, mit dem neuen Jahr, könnte der Kollaps 
beginnen. Und zum Sommer könnte es für die USA schon wieder 
mit neuer Währung normal weitergehen.

Und Europa?
Schwer zu sagen.
                                                 (EP, 10.12.2008)


Der Dollarkurs ist berreits jetzt in den freien Fall übergegangen.
                                                 (EP, 18.12.2008)


Der Pfundkurs scheint ebenfalls in den freien Fall übergegangen zu sein.
Müssen die sich auch entschulden?
                                                 (EP, 22.12.2008)


                         _______________



26.12.2008; Uns bleibt immer Wörgl!
Krisenzeit: wie 1932 eine Tiroler Kleinstadt mit Alternativgeld reüssierte.
EP : Vielleicht gibt es bei Gesell ja zukunftsträchtige Ideen.
Die jetzige Katastrofe können seine Ideen mit Sicherheit nicht übertreffen. 


                         _______________



Das erstaunliche an der aktuellen deutschen Volkswirtschaft ist,
daß ihre führenden Vertreter nicht schlauer sind, als die ganz 
normale Journaille. Entweder gehören sie zu den Eingeweihten 
dieses gigantischen Betruges, oder sie sind genau so blöd, wie 
jeder Nichteingeweihte.
                                                  (EP, 20081106)

                         _______________


Der Neoliberalismus ist der Versuch, Deflation und Niedergang 
zu institutionalisieren.
Vielleicht ist das aber auch eine Folge der von der Gier verursachten Blödheit.
                                                   (EP, 20081201)

                         _______________


Das Problem bei den Banken besteht darin, daß sie mehr Geld 
ausleihen dürfen, als sie an Guthaben besitzen. Das ist die 
ultimative Ursache, das Allumfassende der Krise. Es ist zuviel 
Geld generiert worden, allerdings nur für Konsum. Und das
kann nicht mehr vernichtet werden, da unterlassen wurde, 
hinreichend Sicherheiten dafür hinterlegen bzw. dafür Kapital 
zu bilden.
                                                   (EP, 20081130)


                         _______________


Die Größe dieser Katastrofe wäre sicherlich gemindert, wenn es nicht
diese heute bestehende Ungleichverteilung der Einkommen geben würde.
Die einen  wissen nicht wie sie über den Tag kommen sollen und die 
anderen lassen sich das für sie überflüssige Geld beim Zocken abnehmen.
                                                   (EP, 20081222)


                         _______________


Der US-Hyothekenbetrug kostet jeden Bundesbürger vom ältesten 
Greis bis zum neugeborenen Kind 10.000 - 20.000 Euro.
                                                 (EP, 02.11.2008, 04.05.2009)

                         _______________


Einkommensgleichheit ist Wachstumsmotor. 
Einkommensunterschiede fördern Spekulation und Blasenbildung 
im Finanzbereich, aber auch im Bereich des Lebensnotwendigen.
                                                 (EP, 02.11.2008)

Das Geld, das im Zusammenhang mit dem aktuellen Finanzbetrug 
aus der ganzen Welt in die USA gespült wird, hat zwei 
Wirkungstendenzen:
1. Bei Gleichverteilung des Geldes in der Bevölkerung treibt es die Inflation.
2. Bei Ungleichverteilung bildet es Blasen, Spekulationsblasen.
                                                 (EP, 02.11.2008)


                         _______________


14.10.2008; Es geht um viel mehr… es geht um 50 Billionen Dollar
EP : Die Rückzahlung von Spiel- und Wettschulden ist zu verbieten.  

                         _______________


In Anbetracht der doch recht klaren Ursachen und Verantwortlichkeiten 
der Finanzkatastrofe ist das allgemeine Vernebelungsgeschwätz nur 
zu verständlich.                                 (EP, 31.10.2008)

                         _______________


Es genügt nicht, wenn das Volk hinterher schlauer ist.
Die Regierung muß es vorher sein.                (EP, 31.10.2008)

                         _______________


24.10.2008; The United States has plundered global wealth 
by exploiting the dollar's dominance, and the world urgently 
needs other currencies to take its place, a leading Chinese state 
newspaper said on Friday. 
EP : Auf Deutsch: Die USA haben unter Ausnutzung der Dominanz des 
Dollars den Wohlstand der Welt geplündert  

                         _______________


TOP 23.10.2008; Bankenkrise oder ein Milliarden-Verbrechen?  
"...Dabei gäbe es durchaus Wörter, die besser passen würden 
als ausgerechnet „Krise“. Man könnte zum Beispiel auch 
„Verbrechen“ sagen, wie es Dieter Wiefelspütz, immerhin 
Richter a. D., getan hat. 
Von Berg sagt zur so genannten Bankenkrise „organisierter Betrug“, 
wahlweise auch „gigantischer Betrug“. In einem verwegenen 
Moment fällt sogar das Wort „Staatskriminalität“...."  

                         _______________


20.10.2008; Systemanalytiker Dennis Meadows; 
"Es geht darum, weniger zu konsumieren" 
EP : Es ist erstaunlich, daß Meadows trotz seines Wissens und 
trotz des jahrzehntelangen Umgangs mit hochwertigen Werkzeugen 
der Systemsimulation und lebenslanger Beschäftigung mit 
dynamischen Systemen dennoch falsche Schlüsse zieht.
Auch er hat also das Paradigma von Wachstumswirtschaft und 
Wachstumszivilisation gar nicht verstanden.
Er hat erstaunlicherweise nicht verstanden, daß mit der 
Verwendung nicht-regenerierbarer Resourcen Wachstumswirtschaft 
unvermeidlich wird, wenn die Bevölkerungszahlen aufgrund von 
Erfolgen der Wachstumswirtschaft ihre Maximalzahl für 
Gleichgewichtswirtschaft überschreiten bzw. überschritten haben. 
Das Wachstum der Geldvolumina und der Resourcenverbräuche sind 
nur Symptome dieses Phänomens, nicht die Ursache.
Ursache sind die hohen Bevölkerungszahlen, die nur noch unter 
Zuhilfenahme nicht-regenerierbarer Resourcen, Wachstunmswirtschaft, 
am Leben erhalten werden können.
Das gilt sogar für eine stagnierende und ja sogar für eine 
schrumpfende  Bevölkerungszahl.
Das gilt für jede(!) Bevölkerungszahl, die größer ist als 
diejenige, die ein Wirtschaften im Gleichgewicht mit der Natur 
erlaubt. 

                         _______________


TOP; 25.10.2008; Kollateralschäden des Finanz-Tsunami   

                         _______________


Trotz großmäuliger Macher-Show hat die Bundesregierung die 
Ursachen der Katastrofe in Deutschland immer noch nicht beseitigt
wie man jetzt an der Leerverkaufsorgie von Porsche sieht. 
Wahrscheinlich wird mit 30 % mehr VW-Aktien spekuliert als 
VW an Aktien ausgegeben hat. So etwas ist nur möglich mit 
der Zulassung von Leerverkäufen, die unsere Politioten trotz 
der jetzigen Katastrofe immer noch nicht besetitigt haben.
Außerdem bereiten sie sich nicht auf eine notwendige 
Verstaatlichung von Banken vor und auch nicht auf eine 
Aufrechterhaltung sowohl des nationalen als auch des 
internationalen Geldumlaufes in Deutschland.
Und die Experten-Kommissionen dienen nur dem Zeitvergeuden,
damit Deutschland auch weiterhin geplündert werden kann.
Sie wollen Deutschland entschlossen an die Wand fahren.
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierungen 
und Parlamenten vor Gericht! 
Zieht sie heran zu Schadenersatz.
Mit ihrem gesamten Vermögen.
Persönlich.
Fraktionsweise.
Parlamentsweise.
Regierungsweise.
Zur Abschreckung in der Zukunft.
Auch wenn es kein jetzt vorhandenes Problem löst.
Denn wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige 
zu tun,dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das 
Falsche zu tun, vor Allem Diejenigen, in deren Händen in der 
Zukunft die Geschicke Deutschlands oder Europas liegen.
                                                 (EP, 29.10.2008)

                         _______________


Werden die USA krank, wird die ganze Welt krank.
Gehen die USA pleite, geht die ganze Welt pleite.
Dabei würde es genügen, daß die USA ihre Schulden bezahlen.
                                                 (EP, 29.10.2008)


                         _______________


Richard G. Kerschhofer 


Höhere Finanzmathematik


Wenn die Börsenkurse fallen,
regt sich Kummer fast bei allen,
aber manche blühen auf:
Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

Keck verhökern diese Knaben
Dinge, die sie gar nicht haben,
treten selbst den Absturz los,
den sie brauchen - echt famos!

Leichter noch bei solchen Taten
tun sie sich mit Derivaten:
Wenn Papier den Wert frisiert,
wird die Wirkung potenziert.

Wenn in Folge Banken krachen,
haben Sparer nichts zu lachen,
und die Hypothek aufs Haus
heißt, Bewohner müssen raus.

Trifft’s hingegen große Banken,
kommt die ganze Welt ins Wanken -
auch die Spekulantenbrut
zittert jetzt um Hab und Gut!

Soll man das System gefährden?
Da muss eingeschritten werden:
Der Gewinn, der bleibt privat,
die Verluste kauft der Staat.

Dazu braucht der Staat Kredite,
und das bringt erneut Profite,
hat man doch in jenem Land
die Regierung in der Hand.

Für die Zechen dieser Frechen
hat der Kleine Mann zu blechen
und - das ist das Feine ja -
nicht nur in Amerika!

Und wenn Kurse wieder steigen,
fängt von vorne an der Reigen -
ist halt Umverteilung pur,
stets in eine Richtung nur.

Aber sollten sich die Massen
das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht:
Dann wird bisschen Krieg gemacht.

___

(Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in "Die Weltbühne"
EP, ???????? : hört sich sehr zeitgenössisch an.
EP, 20090704;  Diese Quellenangabe war ursprünglich 
gemacht worden, als ich dieses Gedicht veröffentlichte. )


Richard G. Kerschhofer ist Wirtschaftsfachmann und freier Publizist in Wien   


                         _______________


Sebastian Haffner zur Hyperinflation 1923 :
"Das Jahr 1923 machte Deutschland fertig - nicht speziell zum 
Nazismus, aber zu jedem phantastischen Abenteuer. Die 
psychologischen und machtpolitischen Wurzeln des Nazismus liegen 
tiefer zurück, ... Aber damals entstand das, was ihm heute seinen 
Wahnsinnszug gibt: die kalte Tollheit, die hochfahrend 
hemmungslose, blinde Entschlossenheit zum Unmöglichen, um am 
Ende, nur durch die reine Willenskraft und Brillanz über Allem 
zu stehen; das ‚Recht ist, was uns nutzt‘ und ,das Wort 
unmöglich gibt es nicht‘. Offenbar liegen Erlebnisse dieser Art 
jenseits der Grenze dessen, was Völker ohne seelischen Schaden 
durchmachen können."


                         _______________


Viele haben aus Täuschungen und falschen Wundern ein Geschäft 
gemacht und führen die törichte Menge hinters Licht.
Leonardo Da Vinci, Q : Net-News-Global 25.10.2008

                         _______________


Nochmals zur Blasenbildung:
Spekulanten kaufen irgendwelche perfekt billigen Werte. 
Anschließend wird in diesen Werten ein Boom losgetreten
Mit einem beschleunigendem Wertzuwachs.
Irgendwann kommt der Punkt ab dem die Beschleunigung des 
Wertzuwachses nicht weiterzunimmt und dann später abnimmt. 
Der Werte nehmen aber weiter zu. 
Dies ist das Verkaufssignal für die Führungsspekulanten. 
Die Zufallsspekulanten fangen jetzt erst richtig an, in die 
Spekulation einzusteigen und kaufen so den Führungsspekulanten 
ihre Werte ab. Wenn der Wertzuwachs bei null ist, sind die 
Führungsspekulanten schon längst ausgestiegen und beschäftigen 
sich mit ihrer nächsten Blase.
Nur die Spielerspekulanten halten nun die im Wert nur noch 
fallenden Werte und sind so von den Wertverlusten beim 
Platzen der Blase voll betroffen.
Sie weinen und beklagen das viele verlorene Geld.
Aber das Geld ist nicht verloren.
Das haben jetzt nur andere, die Führungsspekulanten.
Und wenn der Preis der Werte dann ganz unten ist, dann 
kaufen die Führungsspekulanten wieder.
                                                 (EP, 25.10.2008)

                         _______________


22.10.2008; Ausland zahlt für US-Krise;
"...Nach einer Studie des Wuppertaler Wirtschaftsprofessors 
Paul Welfens für die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung 
betragen die volkswirtschaftlichen Kosten der Turbulenzen 
an den US-Finanzmärkten für den Rest der Welt rund 
360 Milliarden Dollar (260 Milliarden Euro)...." 

                         _______________


Stellt Sie sich vor, für die US-Regierung verläuft die Finanzkatastrofe 
ganz nach Wunsch.
Dann haben die USA bald keine Schulden und die übrige Welt bald 
kein Geld mehr.
                                                 (EP, 21.10.2008)

                         _______________


 Anweisung für die Behandlung von CDS=Credit Default Swaps:

 Alle CDS, die über den Wert des zu versichernden Kredites
 hinausgehen, sind wie Versicherungsbetrug oder verbotenes
 Glückspiel zu behandeln:
 1. Die dadurch entstandenen Verbindlichkeiten und Forderungen 
    sind unwirksam, und brauchen und dürfen nicht bedient werden.
 2. Die eingesetzen Beträge und Provisionen sind zu beschlagnahmen.
    Die Geschäfte sind, falls zweckmäßig, zurückabzuwickeln.
    Die Zweckmäßigkeit orientiert sich am Wohl des Volkes.
 3. Die Täter und ihre Mitwisser sind zu bestrafen.
 Das gleiche gilt für die Verpflichtungen, die auf diesen Wett-CDS
 aufsetzen. 


 Begründung:

 Der Wert der weltweit in Umlauf gesetzten Credit Default Swaps,
 CDS, Kreditausfallwechsel, beträgt das 10- bis 100-fache des zu
 versichernden Kreditvolumens. Wer CDS mit höherem Wert als dem
 des zu versichernden Kredites herausgeben darf, der hat ein
 höheres Interesse am Ausfall als an der Rückzahlung seines von
 ihm selbst gewährten Kredites. Denn er steht nach Ausfall des
 Kredites durch die Bedienung seines Wechsels besser da als vorher.
 In der Versicherungswirtschaft nennt man das Versicherungsbetrug.
 So schließt z. B. jede Haftpflichtversicherung eine
 Zahlungsverpflichtung aus, die den Wert des versicherten Objekts
 übersteigt. Dies kontrollieren und verhindern die deutschen
 Versicherungen nach Eintreten eines Versicherungsfalles mit
 Hilfe einer gemeinsamen Clearingstelle, die u. a. die
 Mehrfachversicherung von Risiken prüft.

 Der Wert dieser Credit Default Swaps ist mit 55 Billionen
 Dollar höher, als das Bruttosozialprodukt der gesamten Welt,
 auf jeden Fall deutlich höher als die zugrundeliegenden
 Kreditrisiken. Die ehrliche Bedienung dieser Swaps
 transferiert das Vermögen der gesamten Welt in die USA.

 Da der Zusammenbruch unserer Lebensgrundlage ins Haus steht,
 ist Rechtsbruch legitim, ja, sogar politische Pflicht.
 Das war wahrscheinlich auch der Hintergedanke der
 Paulson-Ermächtigung, die den Zweck hatte, Schaden zu Lasten
 der USA oder von wem auch immer abzuwehren.

 Zur Funktionsweise eines CDS:
 CDS = Kredit Default Swaps = Kreditausfall Wechsel
 Eine Bank BBB vergibt an einen Kunden KKK einen Kredit.
 Gleichzeitig versichert BBB diesen Kredit bei der Versicherung
 VVV mit einem Wechsel, wobei folgendes gilt: 
 1. Solange der Kredit nicht ausfällt, erhält VVV eine jährliche,
    dem Kreditausfallrisiko entsprechende Prämie. Am Ende der
    Laufzeit erhält VVV ihren Wechsel ohne Einlösung zurück. 
 2. Wenn der Kredit ausfällt, ist BBB zur Einlösung des Wechsels
    berechtigt und bleibt schadlos. Da statt einer 
    Versicherungspolice ein Wechsel vorliegt, wird das Geld bei
    Kreditausfall ohne weitere Prüfung sofort fällig.
 Versicherer kann durch den Erwerb eines solchen Wechsels jeder sein.
 Die Ausgabe eines eines Wechsels bedeutet volkswirtschatlich und
 juristisch Gelddrucken und seine Nichteinlösung Falschgelddrucken.
                                                (EP, 18.10.2008)

                         _______________


TOP; 14.10.08; TOP-Text; Was ist Geld? 

                         _______________


TOP 14.10.2008; EP : Hier die wichtigsten Handlungen und Unterlassungen 
von  Bundesregeierung  und Parlament zur Herbeiführung dieser Katastrofe.
Und jetzt geben sie den Banken Unsummen, ohne die Herrschaft dort zu 
übernehmen.
Das sind Verbrecher oder Geisteskranke oder hoffnungslose Vollidioten. 

                         _______________


Während die Täter in den USA jahrzehntelang mit allen zu 
Gebote stehenden wissenschaftlichen Methoden akribisch ihre 
weltweiten Fischzüge planen und eine Blase nach der anderen 
aufpumpen und platzen lassen, üben sich unsere Idioten, Verbrecher 
und Wahnsinnigen in Regierung und Parlament in entschlossener
Blindheit, Taubheit Stummheit, Untätigkeit, Dummheit, Irrsinn.
                                                 (EP, 19.10.2008)

                         _______________


Wenn die Einkommen nicht so ungleich verteilt wären, dann
hätte nicht so viel verzockt werden können. Während die Einen
nicht wissen, wie sie Geld für das Notwendigste erlangen können,
haben andere soviel Geld, daß sie nicht wissen, wie sie ihr vieles 
Geld anlegen sollen. Die zocken dann. Die anderen verhungern.
                                                 (EP, 19.10.2008)

                         _______________


Die Bundesregierung hat bis heute nicht die Bezahlung der 
Schulden von Lehmann Bros. eingefordert, die ja Schulden 
der USA in der übrigen Welt sind, vor Allem in Deutschland:
300 Mrd. Dollar = 300.000.000.000 Dollar.        (EP, 16.10.2008)

                         _______________


TOP; 14.10.08; TOP-Text; Was ist Geld? 

                         _______________


25.08.2003; Zeit-Fragen Nr.31; F. William Engdahl:
Die Verschuldungsgefahren des Dollarsystems
EP : Die Probleme waren also bereits 2003 bekannt.
Man kann von daher sagen, daß sich die Deutschen Bundesregierungen
seit mehr als fünf Jahren im Blindflug befinden. 
Lasset uns beten. 

                         _______________


03.01.2008; Die Geheimnisse der US-Notenbank; 
Eine private Institution mit US-nationalem Auftrag und globaler Wirkung   

                         _______________


Am Ziel der folgenden  fünf Verweise finden sich die Informationen
zur US-Immobilien-Hypotheken-Krise, die von den deutschen 
Medien so perfekt ausgeblendet werden, aus Blödheit, Korruptheit 
und Irrsinn:

 TOP;  24.01.2008; by F. William Engdahl; Der finanzielle Tsunami, Teil I:
Eine schmerzhafte Lektion für die Deutsche Bank 

 16.01.2008; F. William Engdahl, Der finanzielle Tsunami, Teil II:
Die Finanzfundamente des Amerikanischen Jahrhunderts 

 TOP;  22.01.2008; F. William Engdahl, Der finanzielle Tsunami, Teil III:
Greenspans grosse Strategie 

 TOP;  05.02.2008; F. William Engdahl; Der finanzielle Tsunami, Teil IV:
Verbriefung von Kreditforderungen - der letzte Tango 

 TOP;  22.02.2008; F. William Engdahl; Der finanzielle Tsunami, Teil V:
Die Heuschrecken hatten ihren großen Tag 


                         
Die amerikanischen Originaltexte dazu:

 TOP;  24.01.2008; by F. William Engdahl; 
America's Evolving Financial Crisis;
Part I The Financial Tsunami: Sub-Prime Mortgage Debt is but the Tip of the Iceberg 

 TOP; 16.01.2008; by F. William Engdahl, Global Research 
Part II The Financial Tsunami: The Financial Foundations of the American Century 

 TOP;  22.01.2008; by F. William Engdahl; 
Part III The Financial Tsunami: Greenspan’s Grand Design 

 TOP;  05.02.2008; by F. William Engdahl; 
Part IV The Financial Tsunami: Asset Securitization-- The Last Tango 

 TOP;  22.02.2008; by F. William Engdahl; 
Part V The Financial Tsunami: The Predators had a Ball

                         _______________


Eine Konsumblase kann nur durch wachsende Einkommen 
vor dem Platzen bewahrt werden. Einkommen können nur wachsen,
wenn das Kapital, aus dem das Einkommen stammt, höherwertig 
wird, wächst. 
Also muß Geld auch in Kapital investiert werden. 
Zudem beschränkt das die Konsumblase, da ihr durch 
Kapitalinvestitionen Geld entzogen bzw. vorenthalten wird.
Während der US-Immobilien-Hypothekenblase wurde fast gar 
kein Kapital geschaffen. Und die Einkommen stammten Teilweise
aus dem Wachstum der Blase, das für Privatkredite in Anspruch 
genommen wurde.
Alles Wachstum kam so aus dem Wachstum der Blase, so wie jetzt 
alle Schrumpfung aus ihrer Schrumpfung stammt, ganz ohne 
Kapitalbeteiligung. 
Allein auf der Basis von Geld.
Rückkopplung.
Sowohl beim Wachstum als auch bei der Schrumpfung.            (EP, 11.10.2008)

                         _______________


Die Böcke als Gärtner:
Finanzkatastrofe : Paulson,  Bernanke
Anti-Islambewegung : Giordano, Udo Ulfkotte
Rechtsrutsch in Frankreich: Sarkozy   (EP, 10.10.2008)

                         _______________


Alle Werte, die jetzt "vernichtet" werden, haben nie real existiert.
Sie waren immer nur Ergebnis der Spekulationsblase.
Die Werte nehmen jetzt nur wieder ihren natürlichen Preis an.
Und vernichtet wurde auch nichts. 
Denn was "vernichtet" wurde, wurde vorher geschaffen, 
ohne Existenzberechtigung, Blähungen und Blasen.
Diese dienten allein der Umverteilung des Geldes.
Nach Amerika, aus der übrigen Welt.
Und jeder Verlust taucht irgenwo als Gewinn auf. 
Kein einziger Dollar oder Euro wude vernichtet. 
Kein Geld geht verloren. 
Das Geld hat nur andere Besitzer.
Und während das Chaos tanzt, gehen die Spekulationen 
lustig weiter.
Diese geplatzte Blase ist nur eine von vielen. 
Die nächsten sind schon unterwegs..
Die Finanzwelt schäumt gewissermaßen.
Wenn man sie nicht zügelt.  
                                                 (EP, 09.10.2008)

                         _______________


Das was wir jetzt als Finanzkrise und -Katastrofe erleben, ist der 
größte Betrug aller Zeiten.
- Es wurde mit den Krediten Konsum statt Kapital finanziert,
  nämlich der private Wohnungsbau in den USA.
- Es wurden Kredite vergeben ohne Prüfung der Bonität.
- Es wurden vorsätzlich Kreditunwürdige mit Krediten 
  ausgestattet, nur um Provisionen zu kassieren.
- Es wurde zu 100 % und sogar darüber beliehen.
- Die Immobilien wurden höher bewertet als ihr tatsächlicher Wert betrug.
- Es wurden anfänglich sehr zinsgünstige Kredite gewährt
  zu traumhaften Tilgungskonditionen
- Diese Kredite waren durchweg ohne Zinsfestschreibung
- Der durch diese Bedingungen geschaffene Boom führte zu 
  unangemessenen Wertsteigerungen der erworbenen Immobilien.
- Der Wertzuwachs dieser Immobilien wurde von den Besitzern
  zu weiteren Kreditaufnahmen verwendet, wobei wieder die
  Punkte 1., 2., und 3. volle Anwendung fanden.
- Die Hypotheken wurden trotz der fragwürdigen Vergabepraxis als 
  Pfandbriefe erstklssig bewertet. Deshalb durften auch Fonds, 
  Lebensversicherungen und Banken diese Papiere als fast risikolos 
  erwerben. Weltweit. 
- Dann wurden die Zentralbankzinsen in kurzer Zeit um 5 %
  heraufgesetzt, um den Geldzustrom aus dem Ausland nicht
  abreißen zu lassen. Dies hätte zu Wertverfall des
  Dollars und Vertrauensverlust in den Dollar geführt.
- Damit erhöhten sich die Zinsen für die Hypothekenkredite und 
  der Immobilienboom kühlte ab.
- Die hohen Zinsen ließen mangels Zinsfestschreibung aber  
  Kreditnehmer zahlungsunfähig werden. Das führte dann zu 
  einem verstärkten Verkauf von Immobilien, was ihre Preise
  und ihren Wert drückte.
- Mit sich häufendem Wertverfall waren zunehmend Immobilien
  überschuldet. Entweder mußte für sie Geld an die Bank 
  vorzeitig zurückgezahlt werden oder die Immobilie verkauft
  werden. Das drückte weiter auf die Preise und auch immer stärker.

Fazit:
Die Wertsteigerungen, die weitere Wertsteigerungen anschoben, 
verkehrten sich ins Gegenteil, zu Wertminderungen, die weitere 
Wertminderungen bewirkten.

Die Folgen hätten sich aber in Grenzen gehalten wenn die 
Immobilien-Hypotheken nicht verbrieft, mit gutem Rating versehen 
und als AAA-Wertpapiere in alle Welt weiterverkauft worden wären.
                                                   (EP, 20080703)

                         _______________


Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir 
brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen 
werden die "Neue Weltordnung" akzeptieren.
David Rockefeller, 1994, vor dem UN Business Council
Q : http://www.net-news-global.de/        gefunden. am 08.10.2008

                         _______________


Warum haben unsere Politiker gleich welchen Alters so glatte Gesichter,
glatt wie Baby-Popos, 
Arschgesichter?
Ganz einfach, die haben mit nichts etwas zu tun, die 
verschwenden keinen Gedanken, die machen sich kein 
Problem, die sind einfach nur.
Das bewahrt vor Falten und Runzeln.
Dafür sehen die von den Folgen Betroffenen unglaublich alt aus.
                                  (EP, 08.10.2008)

                         _______________


Mit billigem Geld werden die Schmutzhypotheken und 
die dazugehördenden Derivate wieder werthaltig. 
Dann können vielleicht ein Großteil der 
Hypothekenschuldner wieder in ihre Verpflichtungen 
einsteigen. Dies müßte in den USA staatlicherseits 
gefördert werden.                               (EP, 08.10.2008)

                         _______________


Der abgelehnte Plan von Paulson hätte nur die Bedienung amerikanischer
Banken bewirkt. Die allgemeine Bedienung der Schulden wäre unterblieben.
Deshalb bleiben bei diesem Konzept die ausländischen Gläubiger
auf ihren Forderungen sitzen, während das in den USA einhehaltene
Geld mangels Kapitalbildung die Inflation dort treibt. (EP, 30.09.2008)


Erstaunlich an dieser Krise ist, daß unsere deutschen Politidioten,
-Verbrecher und -Wahnsinnigen zwar amerikanische Forderungen 
bedienen wollen (Lehmann-Pleite), unter gleichzeitiger Inkaufnahme, 
daß die Amerikaner die Bedienung aller ausländischen Ansprüche 
umgehen wollen.                                  (EP, 30.09.2008)


Das Auf und Ab des Dollars in diesen Wochen wirkt wie eine 
gigantische Geldpumpe in die USA. 
- Dieses Geld wird den liefernden Volkswirtschaften entzogen.
- Es kommt der US-Volkswirtschaft zugute, treibt aber nur die 
  Inflation dort, da die Werte nicht zugenommen haben. 
- Es mästet die Spekulanten, da sie die Blasen schaffen und
  deren Platzen steuern, und insofern wissen, in welche Blase
  sie als nächstes ihr gemehrtes Geld bewegen müssen, damit 
  es sich weiter mehrt.                          (EP, 01.01.2008)


Das Beste und Einfachste wäre, den Immobilienbesitzern 0-Zins-Kredite
zur Verfügung zu stellen um wieder geordnet in ihre Risiken einzusteigen.
                                           (EP, 01.01.2008)


                         _______________


Manche glauben, die Banken des Federal Reserve Systems seien 
Institutionen der US-Regierung. Das sind sie aber nicht, sie sind 
private Kreditmonopole.(...) Die FED hat jede erdenkliche 
Anstrengung unternommen, ihre Macht zu verbergen, aber die 
Wahrheit ist, daß die FED die Regierungsgewalt an sich gerissen
hat. Sie beherrscht alles hier im Land, und sie kontrolliert 
unsere gesamten Auslandsbeziehungen. Sie stützt und stürzt 
Regierungen, ganz nach Belieben.
(Charles McFadden, ehem. US-Kongressabgeordneter; Q: Kopp-Verlag)

                         _______________


Diese Finanzkatastrofe konnte nur passieren, weil Politiker nicht 
dem Volke dienten, sondern sich vom Kapital durch Geld und 
Privilegien für seine Interessen korrumpieren ließen. (EP, 25.09.2008)

                         _______________


Die Finanzgurus behaupten, daß die Finanzmärkte sich selber 
regulieren würden.
Das stimmt, wenn man die Finanzmärkte ganz für sich allein betrachtet.
Leider haben sie aber immer die ganze Volks- und Weltwirtschaft als 
Geisel in ihrer Hand.                            (EP, 24.09.2008)

                         _______________


Das Gezocke in der Finanzwelt nimmt in dem Maße zu wie der 
Mangel der Massen.
Mangel und Gezocke sind im Gleichschritt.
Der Wohlstand nimmt nicht zu, ja, sogar ab.
Und das Geld sammelt sich bei denjenigen, die die Spekulation 
beherrschen und steuern.                         (EP, 24.09.2008)

                         _______________


Wie kommt eine Staatsbank dazu, Konsum im Ausland zu 
finanzieren statt Kapitalbildung im eigenen Land?
Stellt die Idioten Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
den deutschen Regierungen und Parlamenten vor Gericht.
                                      (EP, 20.09.2008)

Wir werden betrogen und geplündert von Idioten, Verbrechern
und Wahnsinnigen in den Schlüsselpositionen unserer Nation,
in Regierungen, Parlamenten und Wirtschaftunternehmen.

                         _______________


Es besteht kein Grund zur Besorgnis. 
Bei der US Finanzkrise ist bisher kein einziger Dollar verloren 
gegangen, nicht einmal ein einziger Cent.
Alles was "verloren" ging findet sich irgendwoanders, auf anderen 
Konten. Das was in Europa verloren ging, befindet sich nun in den 
USA.

Und was in den USA verloren ging, findet sich dort auch weiterhin,
wenngleich auf anderen Konten.                   (EP, 19.09.2009)


                         _______________


Der Zusammenbruch des Geldflusses ist in einer Hochzivilisation 
ist äquivalent zu einem Zusammenbruch des Warenflusses.
Kreislaufzusammenbruch und Herzinfarkt beim Menschen liefern
ein Bild dessen, was der Zusammenbruch des Geldkreislaufes für 
eine Hochzivilisation bedeutet.                  (EP, 19.09.2008)


                         _______________


Dieser Gelddiebstahl aus der europäischen Wirtschaft in die 
US-Wirtschaft hat ein beträchtliches Geldmengenwachstum
 in den USA zur Folge. Gleichzeitig bewirkt er eine gleichhohe
Geldmengenschrumpfung in Europa.
Damit entsteht in den USA eine hohe Inflation und in Europa 
eine Deflation.
Da mit den ausgetauschten Geldern gigantische Provisionen
vor Allem in den USA verbunden waren, sind durch diesen 
Geldtransfer einige Leute reicher geworden, während alle 
übrigen ärmer werden. Umverteilung.
Auch schon deshalb, da mit dem Geld Konsum finanziert 
wurde und kein Kapital. Die Leute besitzen also weniger 
Lebensgrundlage als vorher.                      (EP,18.09.2008)


                         _______________


Die jetzige Dramatik im Geldgewerbe erfordert eine sprachliche 
Ausdruckstärke, für die der Finanzsprache die Worte fehlen:
- Notenbanken "fluten" Geldmärkte.
- Wenn Lehmann Bros. pleite geht, dann gibt es ein "Blutbad" unter 
  den Banken.
- Warren Buffet: Credit Default Swaps sind finanzielle 
  "Massenvernichtungswaffen".                      (EP, 17.08.2008)


                         _______________


Diese komischen Investmentbanken haben einen gigantischen
Konsum finanziert. Das Geld dazu ist aber der Kapitalbildung
vorenthalten worden. Deshalb fehlt den verschuldeten Konsumenten
nun die Möglichkeit ihre Hypotheken durch kapitalbasiertes 
Einkommen zu bezahlen.                       (EP, 20080914)

                         _______________


Der Unterschied zwischen Dagobert Duck und den Heuschrecken
von heute besteht darin, daß Dagobert Duck sein eigenes Geld 
benutzt, um es zu vermehren, während die Heuschrecken von heute 
fremdes, ihnen anvertrautes Geld verwenden, um damit zu zocken.
Es ist der Unterschied zwischen Geiz und verkommener Gier.
                                             (EP, 20080910)

                         _______________


Man hat den Eindruck, daß der US-Immobilien-Hypothekenbetrug
10 bis 20 Jahre lang vorbereitet wurde. (EP : 20080528)

                         _______________


 "Ihr Geld ist nicht weg, mein Freund, es hat nur ein anderer."

 Mit diesen Worten brachte der Bankier James Mayer de Rothschild
 einmal den Spott über das "dumme Rindvieh", dem man sein Geld
 mit Hilfe der Spekulation abnimmt, auf den Punkt.
                                         (FAZ, 14.4.2001, S. 13)

 Dies ist keine allein sarkastische, zynische, ironische oder
 einfach nur lustige Bemerkung.
 Dies ist ein elementarer monetärer Zusammenhang.
 Das Geld geht nicht verloren, sondern wird nur ausgetauscht.
 Das Geldvolumen insgesamt bleibt fast unverändert!
 Was sich ändert, ist das Verhältnis zwischen spekulativem,
 investiertem und konsumiertem Geldvolumenteilen. Und wenn ein
 Anteil wächst muß notwendigerweise ein anderer Anteil
 schrumpfen. Wenn während eines Zeitraums mehr spekuliert wird,
 dann wird eben während dieser Zeit weniger investiert.

 Der Eindruck, daß das Geld weg ist, trifft nur zu für die
 Verlierer. Aber das Geld ist bei den Gewinnern. Was die Einen
 verloren haben, haben die Anderen gewonnen.
                                                  (EP, 20080603) 

 Das Verkommene an der jetzigen US-Hypothekenkatastrofe ist,
 dass das gute Geld aus Gemeinschaftskassen veruntreut wurde von
 Leuten, die gerade dafür bezahlt wurden, diese Werte zu wahren
 und zu mehren: Staatsbanken, öfftl.-rechtl. Banken, Banken,
 Fonds, Lebensversicherungen...
 Die meisten werden nie erfahren, daß ihre Verarmung eine direkte
 Folge des US-Immobilien-Hypothekenbetruges ist:
 Die Staatsbanken und öfftl.-rechtl. Banken veranlassen die
 Plünderung der Staatskasse, die privatwirtschaftlichen Banken
 entlassen brutal unschulduige Mitarbeiter um ihre Unterschlagungen
 mit Hilfe der nicht mehr zu zahlenden Einkommen zu vertuschen,
 Fondteilhaber wundern sich höchstens über die geringen Erträge,
 Lebensversicherungskunden erhalten am Ende der Vertragslaufzeit
 weniger Rente,....
                                                   (EP, 20071226)

                         _______________


 17.04.2008; HEDGEFONDS-MILLIARDÄR PAULSON;

Top-Verdiener der Wall Street 2007:
Name                         Firma                           Verdienst in Dollar
John Paulson 	             Paulson & Co.                   3,7 Mrd
James Simons 	             Renaissance Technologies        2,8 Mrd
Philip Falcone 	             Harbinger Capital Partners      1,7 Mrd
Kenneth Griffin              Citadel Investment              1,5 Mrd
Steven Cohen 	             SAC Capital Advisors            900 Mio
Timothy Barakett             Atticus Capital                 750 Mio
Stephen Mandel               Jr. Lone Pine Capital           710 Mio
John Griffin                 Blue Ridge Capital              625 Mio
O.Andreas Halvorsen          Viking Global Investors         520 Mio
John Arnold                  Centaurus Energy                480 Mio
James Dinan                  York Capital Management         470 Mio
Joseph DiMenna               Zweig-DiMenna Partners          450 Mio
David Slager                 Atticus Capital                 450 Mio
Seth Klarman                 Baupost Gruppe                  425 Mio
Lawrence Robbins             Glenview Capital Management     420 Mio
William von Mueffling        Cantillon Capital Management    410 Mio
Charles Payson Coleman III   Tiger Global Management         400 Mio
Raymond Dalio                Bridgewater Associates          400 Mio
Israel Englander             Millennium Partners             400 Mio
Quelle: Alpha Magazine, 2008 




 Das Verkommene an der jetzigen US-Hypothekenkatastrofe ist,
 dass das gute Geld aus Gemeinschaftskassen veruntreut wurde von
 Leuten, die gerade dafür bezahlt wurden, diese Werte zu wahren
 und zu mehren.                                  (EP, 20071226)




Die einzige Möglichkeit aus Geld noch mehr Geld zu machen, ist
seine Umwandlung in Kapital. Jede "Geldvermehrung" ohne
Kapitalvermehrung ist eine Blase.                  (EP, 20080331).



Das, was man jetzt von der US-Hypothekenkatastrofe sieht, ist nur
die Spitze des Eisbergs.
Das ist aber kein 1:7- sondern ein 1:100-Eisberg, wie sich aus
den Katastrofenzahlen ergibt. (EP, Dez 2007?)



Die US-Hypothekenkatastrofe hat in den USA und Europa
Unterschiedliches bewirkt:
In den USA ist nun mehr Geld, als ihre Volkswirtschaft selber
generiert hat. Damit besteht dort die Gefahr von Inflation.
In Europa ist nun weniger Geld, als seine Volkswirtschaft selber
generiert hat. Somit besteht hier die Gefahr einer Deflation.
                                                   (EP, 20071222)



 Rätselhaft ist die Beteiligung von Landesbanken an dieser Kreditblase,
 denn ihr gesetzlicher Auftrag besteht in der Förderung nationaler
 Kapitalbildung. Stattdessen haben sie sich an der Finanzierung
 amerikanischen Konsums beteiligt. 
 Die Zusammenhänge, die zum Platzen der US-Hypothekenblase
 führten, sind so einfach, daß von Korruption und Vorsatz der
 beteiligten Banker auszugehen ist.
 Hier war und ist eine unglaubliche kriminelle Energie am Werke.
 Völlig unbehelligt von Politik und Justiz.

 Insbesondere gilt das für Sachsen.                (EP, 20071213)



Diese "Bankenkrise" hat den Charakter eines internationalen
Raub- und Plünderungszuges unter Mitwirkung der "beraubten"
Banken. Der Raub geschah faktisch an Vermögen und Kapital der
betroffenen Volkswirtschaften. Den Schaden haben die betroffenen
Völker am Volksvermögen und -Eigentum, am gemeinschaflichen
Kapital.                                           (EP, 20071218)



Bei diesem Fischzug muß etwa folgendes abgelaufen sein:
Es wurden Kredite mit hohem Risiko billig mit 2% - 4 % an Käufer
von Eigenheimen vergeben, Konsumkredite.
 Die Beleihung der Objekte erfolgte zu 100 % oder mehr.
 Das fehlende Geld für diese Risikokredite wurde irgendwie kreativ über
 über Wertpapiere beschafft, die mit Rediteversprechen von bis zu
 20 % ausgestattet waren.
Betrug.
Und das sollen die beteiligten Banker nicht gewußt haben?
Da es dort um eine Summe von mindestens 200 Mrd Euro geht,
ist das Ganze nur mit aktiver und  krimineller Beteiligung von
 Banken bzw. deren Top-Mitarbeitern möglich.
Wenn deswegen niemand vor Gericht gestellt wird, ist es sogar
nur mit Hochverrat von Staatsbediensteten und Rechtsbeugung
der Justiz zu erklären.

Deutschland wird geplündert.                   (EP, 20071001)



Für Sachsen bedeutet der 43-Mrd-Euro-Schaden der Landesbank
Sachsen ein Putsch der sächsischen Ländesregierung gegen die
Haushaltshoheit des Landesparlaments von Sachsen. Der
angerichtete Schaden ist etwa dreimal so hoch, wie der
Jahreshaushalt des Bundeslandes Sachsen.

Die Landesregierung von Sachsen und ihre Kolaborateure im
Parlament sind eine kriminelle Vereinigung.



 Statt in Deutschland zu investieren, haben sie weltweit spekuliert. Da dem
 Geld- und Konsumwachstum kein Kapitalwachstum gegenübersteht,
 bricht nun das Überstehende weg. Die Wirtschaft der  gesamten
 westlichen Welt wird der Gier der amerikanischen Oligarchie zum
 Fraß vorgeworfen.



Die Schäden der US-Hypothekenkatastrofe werden über
Abschreibungen der Banken aus der deutschen Staatskasse und
über Entlassungen aus den Einkommen ihrer Mitarbeiter finanziert.
                                                   (EP, 20080111)



Die US-Hypothekenkatastrophe konnte nur deshalb auf Deutschland
durchschlagen, weil deutsche Geldinstitute lieber ihr Geld für
US-amerikanischen Konsum bereitstellen als für Kapitalbildung in 
Deutschland. Hoffentlich können sie ihre Verluste nicht noch
 steuerlich abschreiben.
 Die Landesbanken sind zur Kapitalfinanzierung in Deutschland
 sogar gesetzlich verpflichtet.

Regierung und Parlament: Idioten, Verbrecher und Wahnsinnige.
                                                (EP, 20071218, vor 20070919)



 Die USA haben im Moment nur die Wahl zwischen Dünnpfiff, Scheiße und Kacke:
 Erhöhen sie die Zinsen, zerstören sie in den USA die Wirtschaftskraft
 ihres Mittelstandes und die Wirtschaftskraft ihrer Verbündeten.
 Senken sie die Zinsen schwindet das Vertrauen in die USA als
 Gläubiger und der Wert des Dollars fällt.
 Bleiben die Zinsen unverändert, sind die Anpassungsprozesse
 an die von den USA mittlerweile geschaffenen Zustände in der
 gesamten westlichen Welt beängstigend.
 Wirtschaft und Wohlergehen der gesamten westlichen Welt
 wurde der Geldgier einer kleinen durchgeknallten US-Oligarchie
 zum Fraß vorgeworfen.
 Und unsere Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Regierung
 und Parlament sehen tatenlos zu. (EP, 20070919)

 Sie stehen am Berg wie die Ochsen
 und glotzen und glotzen und glotzen. (EP, 20070920)



Der Unterschied zwischen einer Geldbank und einer Spielbank:
Das verspielte Geld einer Spielbank wurde dem sonstigen Konsum
entzogen, das verspielte Geld einer Geldbank wurde der
Kapitalbildung entzogen. Deshalb gehören Banker, die sich als
Spieler betätigen, immer vor Gericht gestellt. (EP : 20070921) 



Am 21.05.2002 stand der Dollar bei 0,8456 [USD/EUR] bzw. 1,1826 [EUR/USD].
Am 22.10.2007 stand der Dollar bei 1,41 [USD/EUR] bzw. 0,7092 [EUR/USD].
Der Wert des Dollar ist also in rd 5 1/2 Jahren um mehr als 40 % gefallen.
Selbst das nicht durch Pleiten vernichtete Geld ist nur noch wenig mehr
als die Hälfte wert.
-------------------------------------
            |     USD/EUR |   EUR/USD
-------------------------------------
 22.10.2007       1,41         0,7092
 15.11.2007       1,46910    0,680689
-------------------------------------


 C.D.O.s, Das Kernstück der US-Hypothekenkrise, Ein Grafik zu ihrem Verständnis
EP : Weltweit sind mehr als 1,3 Billionen Dollar (~900 Mrd. Euro, 23.12.2007)
 in C.D.O.s investiert.
56% der C.D.O.-Werte sind R.M.B.S.s, hypothekengesicherte
Immobilien-Wertpapiere (Residential mortgage-backed securities =
 R.M.B.S), also etwa 500 Mrd. Euro.


 Spiegel 49/03.12.07, S. 66, "Banken auf der Bremse":
 "...Weil die Banken im US-Hypothekengeschäft bis zu 400 Mrd.
 Dollar verlieren, könnten sie gezwungen sein, ihre Kredite um
 bis zu 2 Bio. Dollar zu kürzen...."
 EP : Wegen dieses Raubes werden in Deutschland Menschen sterben,
 wegen Gram, Mangel und Siechtum.
 Wie kommt es, daß noch keiner der deutschen "Banker", die
 diese Ramsch-Papiere gekauft haben, wegen Diebstahl von
 Volksvermögen vor Gericht steht?
 Oder ist die Durchblödung, Korrumpierung und Irrsinn in Führung
 von Regierung, Parlament, Medien und Wissenschaft vollständig?



 
05.2005;  Der Welt-Geldbetrug; 
von Prof. Dr. Eberhard Hamer, Mittelstandsinstitut Hannover



  "...Ebenfalls wurde schon mehrfach erklärt und belegt dass sich
 die Krise nicht nur auf den Subprimemarkt bezieht sondern eben
 auch auf alle anderen Marktsegmente des Immomarktes.Da der Konsum
 in den USA über den Immomarkt finanziert wird ist auch nicht
 verwunderlich warum Kreditkartenschulden faul werden. Den
 weiteren Rattenschwanz kann sich jeder selbst ausmalen...." 



 Geldbeträge sind kein Kapital. Geldbeträge sind Zwischenprodukte,
 die wie andere Zwischenprodukte entweder für Endprodukte wie
 Kapitalgüter oder Konsumgüter oder aber für die Schaffung anderer
 Zwischengüter verwendet werden können. Geld ist insofern ein
 Zwischenprodukt, dessen Wert ausnahmsweise seinem Betrag gleich
 ist.                                          (EP, 20071101-1226)



 In Europa müßte billiges Geld angeboten werden, um die in die USA
 abgeflossene und nicht zurückkehrende Liquidität erneut
 bereitzustellen. Wegen der abgeflossenen Liquidität und der
 faktischen Aufwertung des Euro - gegenüber dem Dollar -  ist in
 Europa im Gegensatz zur USAdie Inflationsgefahr gering. Die
 Zinsen sollten sinken, damit auch der Euro gegenüber dem Dollar
 sinken kann.                                      (EP, 20071226)

                         _______________


 Anfang Grundsätzliches                     




*****************************************************************
                            Ursachen                             
********************************+********************************


Der Finanztsunami und seine Ursache


Die Ursache des Finanztsunami liegt an regierungs- und 
parlamentsseitiger gesetzlicher Einführung von 
Betrugsmöglichkeiten.
Dies geschah primär in den USA. Die Regierungen
der europäischen Nationen insbesondere Deutschlands erwiesen sich 
in diesem Zusammenhang als beeindruckend willfährige Komplizen. 
Auf internationaler Ebene wurde mit "Basel II" die Möglichkeit 
der Auslagerung von Kreditrisiken aus Bankbilanzen geschaffen. 
In Deutschland wurden im Kreditwirtschaftsgesetz, KWG, 
Strafandrohungen bei Zuwiderhandlung beseitigt bzw. gegen jede 
Vernunft gar nicht erst vorgesehen.
Die Täter sind regierungsweise, fraktionsweise, parlamentsweise 
zu bestrafen und in Regress zu nehmen.



Die Taten und Unterlassungen im Einzelnen:



Ein grenzenloses Konsumwachstum ohne ein dazugehörendes 
angemessenes Kapitalwachstum in den Volkswirtschaften.



Extrem niedrige Zinsen unter der Inflationsrate für den Sparer, der 
durch seine Ersparnis überhaupt erst die Kreditvergabe in 
mehrfacher Höhe seiner Bankeinlage ermöglichte.



Eine unangemessen hohe Geldschöpfungsfähigkeit, die die 
Spareinlagen der Kunden um ein Vielfaches übersteigt.

In den USA besteht bei einer Mindestreservepflicht von 10 % 
die Möglichkeit, Bankeinlagen von Kundenersparnissen zur 
Schöpfung der 10-fachen Menge von Krediten zu verwenden.
Bei einer Mindestreservepflicht von 5 % wäre es sogar das 20-fache.
Dies trägt schon vom Ansatz her den Keim der Katastrofe in sich,
wenn bei der Besicherung der Kredite die durch die 
Spekulation herbeigeführte Überbewertung zugrundegelegt wird.
Das Risiko nimmt weiter zu, wenn hinter dem Konsumwachstum 
kein angemessenes Kapitalwachstum stattfindet. In dem Fall basiert 
alles Geldmengenwachstum auf dem Wachstum der Blase.

Bei der EZB bestehen sicherlich ähnliche Zusammenhänge wie 
bei der FED, auch wenn die Verfahrensweise bei den 
Mindestreserven eine andere ist.
Nominell beträgt die Mindestreservepflicht bei der EZB 2%. Im 
Endeffekt wird sich aber die (Kredit-)Geldschöpfungsfähigkeit 
kaum von der des US-Federal Reserve Systems (FED) unterscheiden. 
Sie ist nur anders geordnet als bei der FED.

Die vielfache (Kredit-)Geldschöpfung funktioniert aber vielleicht 
dann, wenn sie immer von hochwertigen Sicherheiten gestützt 
wird bzw. wenn die Verwendung der Kredite eine hohe 
Rückzahlungs-Wahrscheinlichkeit versprechen, eine 
Wahrscheinlichkeit, die bei einer Mindestreservepflicht von 5 %
mindestens 95 % betragen muß. 
Eine Besicherung bis höchstens 70 % des Sicherheitswertes trägt 
dann erheblich zur weiteren Erhöhung der Sicherheit bei.
Probleme gibt es dann nur bei Natur-Katastrofen oder Kriegen. 
Kurzristige Wertsteigerungen dürfen nicht als Sicherheit für neue 
Kredite verwendet werden.
Der zugrundegelegte Sicherheitswert darf höchstens im Maße 
der Inflationsrate steigen. 
Das würde während einer Spekulation den Sicherheitsprozentsatz 
dramatisch verringern und die Spekulatonsblase in ihrem 
Wachstum zunehmend erheblich behindern.



Die Hauptursache der jetzigen Weltwirtschaftskrise ist die 
Geldschöpfung ohne Gegenwert bei der Kreditvergabe und
das AAA-Rating der so vergebenen Kredite.
                                                 (EP, 15.02.2009)
Der Gegenwert eines Kredites darf niemals bis zur vollen Höhe
zur Besicherung benutzt werden. Und der Besicherungsprozentsatz
muß in dem Maße fallen, wie die Wertsteigerungen des beliehenen
Gegenwertes sich von der Inflationsrate abgekoppelt haben.
Oder anders : Der zur Besicherung herangezogene Wert darf sich
nur im Rehman der Inflationsrate erhöhen. Die Eigenkapitalanforderungen 
werden bei Blasenbildung also immer höher. Im deutschen Eigenheimbau
ist das ungefähr Standard.
                                                 (EP, 11.03.2009)




CDS

CDS lösen den Zusammenhang zwischen der Entscheidung zur 
Kreditvergabe und die Verantwortungsübernahme bei dessen
Nichtbedienung auf. 
Das Geld für die Kreditvergabe als auch die Besicherung dieser 
Kredite mit Kredit-Ausfall-Wechseln ist von der Kreditvergabe
abgekoppelt. Die Kreditgeber brauchen sich um die Bonität der 
Schuldner nicht mehr zu kümmern. 
Dieses Dummschema wurde von den Bankern weltweit trotz 
ihres Fachwissens, Könnens und ihrer Bankerfahrung abgenickt.
Man muß deshalb davon ausgehen, daß sie Komplizen oder 
Mitglieder einer gigantischen Verbrecherorganisation sind.



Die Zulässigkeit von Mehrfach-CDS auf ein Risiko

Einerseits hat das den Charakter von Glückspiel für jene,
die keinen Kredit damit sichern: Bleibt der Kredit erhalten, 
beziehen sie eine jährliche Prämie von 2 % des Kreditwertes. 
Fällt der Kredit aus, müssen Sie den Wert des Kredites ersetzen. 
Für den Kreditgeber als geleichzeitiger 
Emittent der CDS besteht gar kein Interesse, daß der Kredit
anständig bedient wird. Schließlich bekommt man ja bei Ausfall 
des Kredites sogar ein Mehrfaches seines ursprünglichen Wertes 
vergütet denn bei ordnungsgemäßer Tilgung.
Insofern haben Mehrfach-CDS auf ein Risiko andererseits den 
Charakter von Versicherungsbetrug. Versicherungsunternehmen 
lehnen die Mehrfachversicherung von Risiken ab, da das Interesse
an der Risikominderung verloren gehen würde. Fair ist allein eine 
Realwertversicherung mit realwertgetriebenen Prämien.



Die Bereitstellung von CDS (Swap = Wechsel) ohne die 
entsprechende Kapitaldeckung zur Bedienung dieser 
Wechsel bei Kreditausfall.
Das ist Wechselbetrug.
Ein Betrug wie Falschgelddrucken.



Nullsummenspiele:

Gewinnausschüttungen die durch Kreditaufnahme finanziert werden.
Die Gewinne sind dabei ja  genau so hoch wie die Verluste.



Refinanzierung langlaufender Kredite mit kurzlaufenden Krediten

Dies ist nach KWG §11 verboten, allerdings ohne Strafandrohung.



Vergabe von Krediten an nicht-Kreditwürdige.



100-%-Finanzierung von Immobilien und darüber.

100-%-Belastung von Immobilien und darüber mit Hypotheken.

Zinsmanipulationen der FED
Erst mit unglaublicher Geschwindigkeit runter auf 1 % dann 
genau so schnell rauf auf 6,5 % usw.

Bei diesen Zinsbewegungen fielen sicherlich große Beträge an
Provisionen aus Vergabe von Umschuldungen, ihrer Verbriefung, 
ihrem Rating, CDS und Vertrieb an.

Hypothekenkredite ohne Zinsfestschreibung
Dies trieb bis an die Grenze belastete Schuldner bei niedrigem 
Zins und Zinserhöhung in die Insolvenz.



Verbriefung der Hypothekenkredite statt Auflegung eines 
Hypothekenpfandbriefes.

Dies ist die Institutionalisierung von Verantwortungslosigkeit
und der Einstieg in die konsequente Betrugswirtschaft.
Der Wertpapierkäufer muß selbst das Insolvenzverfahren betreiben,
während beim Hypothekenpfandbrief die Bank, die den Hypothekenkredit
vergibt, das Insolvenzverfahren bei Kreditausfall betreibt.
Diese "Finanzinnovation" beseitigte die Sorgfaltspflicht der 
Hypothekenbank bei der Auswahl der Schuldner.
Dies kann außerdem zur Manipulation der Risikostreuung benutzt 
werden und, wie man jetzt sieht, wurde es auch exzessiv genutzt.
Die Guten Risiken und die Schlechten sammelt man in verschiedenen
Verbriefungen bei sonst gleicher Bewertung (Rating). 
Die Verbriefungen der schlechten Risiken verkauft man, die guten 
behält man.



Die  Bewertung (Rating) der Risiken erfolgte durch Unternehmen,
deren Ertrag sich am Volumen der Bewertungen orientierte und 
die von daher kein Interesse hatten, durch ihre Bewertung das 
Volumen zu mindern.



Das Auslagern von Bankrisiken aus Bankbilanzen.
Das ist eine Betrugsmöglichkeit, die der deutsche Gesetzgeber 
selber geschaffen hat. Hier sind die Täter regierungsweise, 
fraktionsweise, parlamentsweise zu bestrafen und in Regress zu 
nehmen.



Die Aufhebung des Glass-Steagal Acts in den USA 1999. 
Dies ließ Investmentbanken und Geschäftsbanken verschmelzen mit 
der dazugehörenen Vermengung gegensätzlicher Interessen. Dieses 
Glass-Steagal-Gesetz war 1933 aus den leidvollen Erfahrungen der 
Weltwirtschaftskrise 1929 geboren worden.

Für die deutschen und europäischen Banken bedeutet das 
für die Zukunft, daß klar zwischen Geschäftsbanken und 
Investmentbanken unterschieden werden muß.



Die dramatische Ungleichverteilung der Einkommen: 
Die einen haben so viel, daß sie nichts damit anzufangen wissen 
und es deshalb in riskante Geschäfte "investieren", spielen.



Die Bonus-Regelungen bei den Banken wirken nicht in 
Richtung von Solidität sondern extremer Risikobereitschaft.
Das ist per Gesetz zu ändern.



Die instutionalisierte Verantwortungslosigkeit bei den 
Bankenvorständen und Aufsichtsräten. Sie können gigantische 
Vermögen ohne persönliches Haftungspflicht riskanten
Geschäften aussetzen. Diese Vermögen sind, wie auch immer 
die Besitz- und Eigentumsverhältnisse geregelt sind, auch 
zugleich Volksvermögen. Hier ist der Staat mit seiner 
Gesetzgebung, jetzt neudeutsch "Regulierung" genannt, gefordert. 
Regulierung wird das jetzt genannt, weil hier durchgeknallte 
antidemokratische Elemente der Volkswirtschaft den Anspruch 
des Staates als Steuerungsinstitution der Völker als Gesetzgeber 
für ihre Belange auch verbal ausblenden wollen.

                         _______________


Die Investoren haben ihr Geld in China angelegt, zu Kapital 
gemacht, um dort billig produzieren und in den USA und 
Europa teuer verkaufen zu können. Die Amerikaner konnten 
diese billig produzierten Produkte teuer auf Kredit kaufen, 
so daß ein Kaufkraftverlust duch den Kapitalabfluß nach 
China nicht wirksam und fühlbar wurde. So wurde im Laufe 
der Zeit eine ungeheure Menge Kapital nach China 
transferiert, das nun zur Gesundung der amerikanischen 
Wirtschaft fehlt und das einst die wirtschaftliche Stärke der 
USA ausmachte. Den USA bleibt z. Zt. nur ihre militärische 
Macht, die zu ihrer Erhaltung aber des soliden Kapitals 
bedarf, das aber nun in China die militärische Macht beflügelt.
Die Akteure haben um des persönlichen Vorteils Willen 
an dem Ast gesägt auf dem sie alle, ihre ganze Nation, 
sitzen.  Die Folgen des Finanzbetrugs machen diesen, 
für die USA so gefährlichen, Zusammenhang nun deutlich 
sichtbar. Und was für die USA gefährlich ist, ist für die 
ganze Welt gefährlich.
                                                 (EP, 12.05.2009)


                         _______________
                         _______________



27.04.2009; Alles Schall und Rauch; Vorträge unseres III. Treffens - Der Samstag;
Engdahl über die Entstehung der Finanzkatastrofe.
Christoph Hörstel  über Afganistan und Pakistan 



TOP; 26.01.2009; Twenty-five people at the heart of the meltdown ...
EP : Kernschmelze des Finanzsystems; Die 25 Haupttäter im Zentrum  



26.02.2009; Bundesregierung: 
"Hedge-Fonds sind in Deutschland bereits seit dem 
Investmentmodernisierungsgesetz aus dem Jahr 2004 reguliert."
Die Wahrheit ist, dass diese vorher gar nicht in Deutschland 
zugelassen waren. 
EP : Welch zynische Verarschung. 



Anfang Thema Ursachen                                            



*****************************************************************
                             Verlauf                             
********************************+********************************


Literatur-Empfehlungen : 

Otte, Max 
Stoppt das Euro-Desaster
Ullstein © 2011 
ISBN 978-3-550-08896-4
3,99 EUR


30.08.2011; Kopp-Verlag.de; 
W. Hankel, W. Nölling, K.A. Schachtschneider, D. Spethmann, J. Starbatty
Das Euro-Abenteuer geht zu Ende
Ab Mo, den 05.09.2011 lieferbar
Gebunden, 252 Seiten
Kopp-Verlag
Artikel: 925000
Preis: 19.95 EUR
www.Kopp-Verlag.de
info@kopp-verlag.de
Fon : 07472   98 06 10
Fax : 07472   98 06 11 


 Die Euro-Lüge
 und andere volkswirtschaftliche Märchen
 Wilhelm Hankel
 Amalthea Signum Verlag GmbH Wien
 Copyright 2007;
 ISBN 978-3-85436-392-7


                         _______________




TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; 
05.09.2011; zeit-fragen.ch; 
Prof. Dr. Eberhard Hamer, mittelstandsinstitut-niedersachsen.de
Lug und Trug im Euro-Poker 
"...Der ehemalige Bundespräsident Köhler ist nach Unterzeichnung 
dieses Hilfsgesetzes vor Scham zurückgetreten.
Die übrigen Politiker kennen keine Scham, sondern dienen willig 
den Befehlen aus Wa­shington bzw. New York. Betrogen ist 
der Bürger. Ihm wird innenpolitisch sparen zugemutet (nur 
5 Euro Hartz-IV-Erhöhung), während für die Rettung der 
internationalen Bankster gleichzeitig Hunderte von Milliarden 
Euro nur für Zeitgewinn verschossen werden.  ..."
"... Im September 2010 hat die EZB «auf Veranlassung» der 
US-Regierung und der FED bis April 2011 den notwenigen 
Dollar-Zufluss dadurch sichergestellt, dass sie satzungswidrig 
und betrügerisch für 500 Milliarden Euro Dollar aufgekauft hat. Das 
EZB-Präsidiumsmitglied Weber hat dies nicht verhindern können 
und durch Rücktritt protestiert. ..."
EP : Welch ein Dokument.
Ein Dokument von unglaublicher welweiter Kriminalität und Hochverrat. 
In diesem Aufsatz erhält man die fehlenden Verbindungsstücke 
zum Irrsinn von Bundsregierung, Parlament, EU-Kommisssion, 
EZB, europäischer Rat, ...
Die Zusammenfassung des Weltfinanzbetruges und 
der Plünderung Europas mit Hilfe von Komplizen und 
Kollaborateuren in Bundesregierung, Bundestag, 
Wirtschaft und Banken EZB, EU, .
Stellt euch vor es ist Krieg und keiner geht hin.
Dann kommt der Krieg zu Dir.
Der Krieg ist da. 
Der Dritte Weltkrieg. 
WorldWar III.
Die Plünderung Europas, des bedeutendsten US-Konkurrenten, 
ist bereits in vollem Gange. 
Deutschland zuerst. 
Dann ist Europa nur noch eine Hülse. 
Dann die anderen. 
Und Alles regiert mit Stadthaltern. 
Mit US-Stadthaltern. 
Die stärksten Teile der Bundeswehr stehen über die ganze  
Welt verteilt und kämpfen dort gegen "Kriminelle" und "Terroristen", 
die die USA selber geschaffen haben : Piraten, Taliban, AlQuaida, 
Islamisten, und sonstige Feind-Phantome ...
Sie steht für die Verteiddigung Deutschlands gegen die 
Plünderer nicht zur Verrfügung. 
Stoppt die Schwerstverbrecher in Bundesregierung und 
ihrem Akklamationsparlament und der EU-Kommission 
bevor sie Deutschland und Europa im Auftrag der 
"One World"-US-Gangster zerstören. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  

TOP; TOP; 08.09.29011; altermedia-deutschland.info; 
Katholisches CIVITAS INSTITUT über die Folgen des 
Karlsruher “Euro-Rettungsschirm”-Urteils vom 7. September
Stoppt die hochgefährlichen Schwerstverbrecher in 
Bundesregierung und und ihrem hochkriminellen, 
hochkorrupten Akklamationsparlament.
Stellt die Gangster vor Gericht. 
Keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV.
Stichwörter : EU, EU-Kommission, EZB, EFSF, ESM, Korruption, 
Machtmißbrauch, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 

TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; TOP; 
15.09.2011; zeit-fragen.ch; 
Österreich: Einspruch und Vorbehalt zum ESM
ESM = Europäischer Stabilitätsmechanismus 
EP : Stoppt die  internationalen Finanzverbrecher. 
Stoppt die Plünderung und Versaftung der Welt. 
Stoppt die Plünderung und Versaftung Europas. 
Stoppt die Plünderung und Versaftung Deutschlands. 
Stellt die internationalen Finanzverbrecher vor Gericht. 
Bestraft sie in Deutschland und den europäischen Nationen 
als Hochverräter.
In Deutschland keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV. 
STICHWÖRTER : EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Rätediktatur, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 

gef. 21.09.2011; Wikpedia.org; 
Dolus eventualis = Eventualvorsatz; 
Stichwörter : Politik, Justiz, Strafrecht, 


                         _______________
                         _______________



TOP; TOP; TOP; 12.10.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Bund der Steuerzahler: Das Billionengrab
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
EURO, EZB, ECB, EFSF, ESM, Fiskalpakt, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



12.10.2012; theintelligence.de; 
Ist “The City of London” das Zentrum des Betrugs?
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
EURO, EZB, ECB, EFSF, ESM, Fiskalpakt, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; TOP; gef. 13.10.2012; fiskalpakt.info; 
Bund der Steuerzahler
Der Fiskalpakt:  
6 Fragen - 6 Antworten:
Prof. Ekkehard Wenger zur „gesiebten“ Euro-Berichterstattung der 
Süddeutschen Zeitung
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
EURO, EZB, ECB, EFSF, ESM, Fiskalpakt, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 


TOP; TOP; TOP; gef. 13.10.2012; target-2.de/
Target-2
Sechs Fragen - Sechs Antworten
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
EURO, EZB, ECB, EFSF, ESM, Fiskalpakt, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 


gef. 13.10.2012; de.rian.ru; 
Bonitätsranking in Europa von 
- Fitch, 
- Moddy's und 
- S&P
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
EURO, EZB, ECB, EFSF, ESM, Fiskalpakt, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



10.10.2012; spiegel.de; 
Schuldenkrise Die spanische Bombe
Eine Kolumne von Wolfgang Münchau
Unfertiges Immobilienprojekt in Spanien: 
Die Blase stellt alles in den Schatten
EP : Das war vorher bereits angekündigt.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



10.10.2012; geolitico.de; 
Kreditversorgung 
So schamlos erpresst der IWF die Europäer 
http://www.imf.org/external/pubs/ft/gfsr/2012/02/pdf/text.pdf 
EP : Stellt die Verbrecher und ihre Komplizen und Kollaborateure 
in den europäischen nationen und Institutionen vor das 
UNO-Kriegsverbrechertribunal! 
Wegen Führung eines Angriffskrieges gegen Europa. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 09.10.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
IWF in Asien: 
Als „Schwarzer Schwan“ getarnt, bereit zur Übernahme
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, IWF, IMF, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 24.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
IWF in Afrika
Teil 1 : Die Wandlung des IWF: 
Vom Helfer der Bedrängten zur globalen Wirtschafts-Polizei
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, IWF, IMF, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



24.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
IWF in Afrika
Die Wandlung des IWF: 
Teil 2: Big Brother unter afrikanischer Sonne
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, IWF, IMF, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



09.10.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Zypern: Ratingagentur stuft Anleihen als hochspekulativ ein
EP : Vollverarschung Europas und seiner Völker auf voller 
Breite.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, IWF, IMF, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, IWF, IMF, Weltbank, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



05.10.2012; format.at; 
US-Banken scheffeln Geld wie selten zuvor
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



04.10.2012; ef-magazin.de; 
Siebte Konferenz der Property and Freedom Society, zweiter Teil: 
Thorsten Polleit, „Was wissen Banker über Geld und Bankwesen?“ 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



03.10.2012; propagandafront.de; 
Globale Geldvernichtung: 
Warum Sie der gehirngewaschenen Herde jetzt besser aus dem Weg 
gehen sollten
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



28.09.2012; freitum.de; Friedrich August von Hayek und Ludwig von Mises
Wie entstehen Wirtschaftskrisen? 
Die österreichische Konjunkturtheorie am Beispiel der 
US-Immobilienkrise ab 2006
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



02.10.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Strengere Banken-Regeln: EU hat Schlupflöcher übersehen
EP : Das Übersehen ist Vorsatz und langgeübte Gewohnheit 
Stoppt die Idioten, Kriminellen, und Wahnsinnigen in der EU, 
ihren Nationen und Institutionen.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 03.06.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Analyst erwartet die größte Banken-Krise der Weltgeschichte in 2012 
oder 2013 
Diese werde ausgelöst durch Staatspleiten in Europa, 
Großbritannien, China und Japan. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



28.09.2012; juergenelsaesser.wordpress.com; Jürgen Elsässer; 
Alien-Geld: Vom Kapitalismus zum Kannibalismus
Der Todesstern und die alte Ausbeuterordnung. 
EP : Vom völlig nationaler und wirtschaftlicher 
Veranwortung enthobenen Finanzkapital. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



01.10.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Goldman Sachs profitiert am stärksten von US-Geldschwemme
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 


.../wp-content/uploads/2012/09/POMO-2010-Q3-notional-1024x643.jpg  



27.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Jetzt kommt die ganz große Bazooka: 
China wirft Gelddruck-Presse an
EP : Weil die Gläubiger und Schuldner vor Verantwortung und 
Haftung bewahrt und mit Unsummen gerettet werden, haftet nun 
stattdessen die ganze Welt, die ganze Menschheit, mit ihrem 
Vermögen und ihrer Pleite.
EP : Wer am schnellsten Geld druckt, kann am meisten kaufen.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



24.09.2012; propagandafront.de; 
Inflationsschock: Zentralbanken sind jetzt zum Problem geworden
Die westlichen Zentralbanken halten mit ihrer Gelddruckorgie eine 
gigantische Schuldenblase am Leben. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



25.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Bundesbank attackiert IWF: Lagarde geht zu hohes Risiko ein
EP : Auch beim IWF die Diskrepanz zwischen Risiko- und Stimmteil 
wie bei EZB (27:4) und ESM(27:6) !
Schluß mit Stuß! 
Kongruenz von Entscheidung und Verantwortung. 
Schluß mit zivilisatorischem Irrsinn. 
Stop The Beklop. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



23.09.2012; propagandafront.de; 
Globaler Währungskrieg intensiviert sich: 
Mittelschicht wird ausradiert, nur Realwerte schützen
Goldmünzen kaufen
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



17.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Banken „überlastet“: 
Geldschwemme erreicht US-Bürger nicht 
Das Geld dient nur zur Verbesserung von Liquidität und 
Eigenkapital-Basis durch Abstoßung fauler Papiere an die Fed. 
Das gigantische Geldvolumen zu niedrigen Zinsen wird durch 
weniges verliehenes Geld zu hohen Zinsen finanziert.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



17.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Großbank aus China will Banken in Europa kaufen
EP : Die wollen ihre Dollars so schnell wie möglich loswerden.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; 14.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Nahrungsmittel-Preise außer Kontrolle: 
Spekulanten ruinieren den Markt
EP : Mit dem weiteren Drucken von Geld wird das alles noch 
viel schlimmer.
Alles wird Gegenstand der Spekulation. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



15.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Basel III
US-Finanzaufsicht schlägt Alarm: Basel III funktioniert nicht
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; gef. 13.09.2012; finanzbuch.tectum-verlag.de; 
Der größte Raubzug der Geschichte
Matthias Weik und Marc Friedrich
.
Warum die Fleißigen immer ärmer und 
die Reichen immer reicher werden
Tectum Verlag, 2012
382 Seiten, Paperback
19,90 Euro
ISBN 978-3-8288-2949-7

STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



13.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Goldman Sachs drängt Spanien unter den Rettungsschirm
EP : Goldman Sachs? 
Was hat Goldman Sachs damit zu tun? 
Wie profitieren die davon? 
Aber wahrscheinlich spekulieren die gegen den Euro. 
Und betreiben Falschberatung auf höchster Ebene. 
Erst haben sie den Euro nach oben gelobt und manipuliert und 
jetzt setzen sie alles daran, daß der Euro den Bach runter 
geht. Dabei sind die Ex-Goldmann-Sachs-Mitrbeiter Monti, Draghi 
Papademos zusammmen mit den Hochverräten aus den europäischen 
Regierungen und Parlamenten Komplizen und Kollaboratuere der 
Plünderer und Zerstörer von Euro, Europa und seinen Nationen.  
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



13.09.2012; handelsblatt.com; 
StützungskäufeUS-Notenbank öffnet wieder die Schleusen
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



gef. 13.09.2012; finanzbuch.tectum-verlag.de; 
Die Hypo Real Estate (HRE)
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



gef. 13.09.2012; finanzbuch.tectum-verlag.de; 
Die Hypo Real Estate (HRE)
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



13.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
US-Notenbank beschließt QE 3 und 
kauft Schrottpapiere von den Banken
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 13.09.2012; format.at; 
"Der Weimarer Republik 2.0 sind nun Tür und Tor geöffnet"
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 08.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Max Otte: 
„Goldman Sachs sitzt im Zentrum des Systems der Macht“ 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Goldmann Sachs, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 08.09.2012; scusi.twoday.net; 
9/11, ins falsche Hochhaus gerast?
EP : TOP-Eine Arte-Dokumentation über Goldmannn Sachs
"Goldmann Sachs - Eine Bank lenkt die Welt" (71:37)
http://videos.arte.tv/de/videos/goldman-sachs-eine-bank-lenkt-die-welt--6896912.html
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Goldmann Sachs, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



http://www.youtube.com/watch?v=WbCDFLG75lw
Goldman Sachs - die Bank, die die Welt dirigiert (HD) 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



01.09.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Angst vor Mega-Crash: Mysteriöse Vorgänge bei Morgan Stanley
EP : Das Geld aus den QEs muß ja irgendwo bleiben.
Es wird dazu genutzt vergangene Verluste aus den 
Vorgängen vor 2008 zurückzugewinnen. 
Das machen aber Alle. 
Damit ist der nächste Crash garantiert. 
Das ist wie bei Spielern, die von der Spielbank ihre Verluste 
zurückgewinnen wollen. 
Der Ruin ist unausweichlich. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



26.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
„Code Red“: Bank of America erwartet Börsen-Crash
EP: Die Börse wartet auf Geldschwemme der Fed. Andenfalls 
wird es zu einem gewaltigen Crash an den Börsen kommen. 
Offensichtlich werden die Börsenkurse nur mit gedrucktem Geld 
hoch gehalten? 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



24,08.2012; focus.de; 
Vorwurf der Gier und kriminellen Energie
Konzernchefs attackieren Banken ungewohnt heftig
EP : Anlaß ist der Libor-Betrug 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



24.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
USA: Republikaner wollen Rückkehr zum Goldstandard
EP : Statt Goldschwachsinn klar definierte globale Zentralbank 
mit völlig transparenter und öffentlicher Geldausstattung und 
wohldefiniertem wertorientiertem Geldmengenwachstum und 
Kreditvergabe von Vollgeld, nicht mit selbstgeschöpftem Geld 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



24.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
USA: Republikaner wollen Rückkehr zum Goldstandard
EP : Statt Goldunwägbarkeiten klar definierte globale Zentralbank 
mit völlig transparenter und öffentlicher Geldausstattung und 
wohldefiniertem wertorientiertem Geldmengenwachstum und 
Kreditvergabe von Vollgeld, nicht mit selbstgeschöpftem Geld 
von Privatbanken. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 16.08.2012; handelsblatt.com; 
"Vollgeld" 
IWF-Forscher spielen radikale Bankreform durch
Forscher forder(te)n die Anhebung der Mindestreservepflicht der 
Banken auf 100 Prozent. 
"... „Es ist zwingend, dass die wirtschaftspolitischen 
Entscheidungsträger die Kreditvergabe im Auge behalten und 
intervenieren, wenn die Kredite für unproduktive, spekulative 
Zwecke verwendet werden“, ..."
"... In der Schweiz will der Verein Monetäre Modernisierung um 
den Ökonomen Hans Christoph Binswanger eine Volksabstimmung 
darüber durchsetzen. ..."
"... In Deutschland fordert eine Initiative namens „Monetative“ 
um den Wirtschaftssoziologen Joseph Huber (Uni Halle) ebenfalls: 
„Alles Geld soll ausschließlich von einer unabhängigen 
öffentlichen Stelle geschöpft werden.“ ..."
EP : "Vollgeld" = Keine Kreditvergabe ohne Ersparnisse 
Keine Geldschöpfung ohne Gegenwert. 
Manchmal blinkt die Vernunft durch im allgemeinen Irrsinn.  
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



23.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
US-Notenbank kündigt weitere Geldschwemme an 
EP : Der Wahnsinn. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; 16.08.2012; dailybail.com; 
JPM's $150 Billion FDIC Reality Adjustment
EP : J P Morgans ist um rd. 150 Mrd. überbewertet 
Betrug und unbehelligte Täter in aller Öffentlichkeit. 
Die Macht spottet den Sachzwängen von Hochzivilisationen und 
schneidet ihr völlig enthemmt Fratzen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



20.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Studie rät norwegischem Pensionsfonds zu riskanteren Geschäften
EP : In einer Welt des Finanzirrsinns muß die Vernunft 
irrsinnige Lösungen gebähren. 
Normale Lösungen wären der reinste Wahnsinn. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



19.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Risiken falsch bewertet: 
Rating-Agenturen unter Manipulations-Verdacht 
EP : Betrug nennt sich so etwas. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



18.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Facebook-Flop: Investoren haben die Hälfte ihres Geldes verloren
EP : Das sieht weniger nach einem Flop als nach einem gelungenen 
Betrugsmanöver aus. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



14.08.2012; berlinerumschau.com; 
Ron Paul will Konkurrenzwährungen in den USA ermöglichen
EP : Stabile Konkurrenzwährungen! 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



12.08.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Wegen Vernetzung: Schon die Schieflage einer Bank kann globalen 
Crash auslösen
EP : Der Globale Crash?
Was bedeutet der globale Crash?
Er bedeutet globale Veranwortung und Haftung für die 
betrügerisch kreditüberfressenen Gläubiger und Schuldenschnitte 
für die Schuldner. Die gigantischen Forderungen der Gläubiger 
würden mit den gigantischen Verbindlichkeiten der Schuldner 
mehr oder weniger verrechnet. 
Bilanzen würden schrumpfen. 
Und sonst? 
Die Strangulierung der Volkswirtschaften hätte ein Ende. 
Das Geld zom Spekulieren stünde der Wirtschaft wieder zum 
Investieren zur Verfügung. 
Wo ist also das Problem?
Crash jetzt. 
Gestern. 
Da ist auch die jetzt publizierte Lösung von Issing. 
Noch ein aufschlußreiches Zitat : 
"... Der ETH-Wissenschaftler Stefano Battiston sagte 
der Schweizer Zeitung Der Sonntag, „dass die aktuelle Studie 
nur das prinzipielle Funktionieren des DebtRank belege. Für 
exakte Analysen fehlten schlicht die Daten, denn die meisten 
gegenseitigen Geschäftsverbindungen der Finanzinstitute seien 
heute auch den Regulatoren nicht bekannt.“ ..."
http://www.ethlife.ethz.ch/archive_articles/120802_DebtRank_mf/index
EP : Nichts Genaues weiß man nicht. 
Panikpropaganda. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; 10.08.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
Fünf Jahre Finanzkrise und das Ende in Sicht
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 03.08.2012; qpress.de; 
Geithner und Schäuble einig über Verpfändung Deutschlands
http://www.stern.de/news2/aktuell/geithner-und-schaeuble-
beraten-auf-sylt-1868233.html
Schäuble der Wahnsinnige: 
http://www.youtube.com/watch?v=Cr03QY9qSIE
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



30.07.2012; stern.de; 
Eurokrise: Geithner und Schäuble beraten auf Sylt 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, Bloccupy, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 30.07.2012; larsschall.com; Paul Craig Roberts; 
“Alle Investitions-Wege sind manipuliert“ 

25.07.2012; goldswitzerland.com; Paul Craig Roberts
All Investment Avenues are Rigged
“The Matterhorn Interview - Special with Dr Paul Roberts”

STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



gef. 30.07.2012; misik.at; 
Die Occupy-Bibel
In einem grandiosen Sammelband bekundet Amerikas linksliberales 
Establishment der Occupy-Bewegung seine Referenz.
Janet Byrne (Editor): 
The Occupy Handbook. 
Back Bay Books, 
New York. 535 Seiten, 
11,95.- Euro
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; gef. 29.07.2012; weltwirtschaft.jimdo.com; 
Macht-Missbrauch ist das Problem und nicht Zins- und 
Marktmechanismus
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



08.06.2012; monde-diplomatique.de; 
Die Absahner
Who's who in Hochfinanz und Politik
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



27.07.2012; spiegel.de;  
Zu gut, um wahr zu sein 
US-Justiz prüft Ratings von Standard & Poor's
EP : Wie spannend. 
Oder nur Show?
Vielleicht sind ja ganz Große und Mächtige zu Schaden 
gekommen oder sollen jetzt geschädigt werden. 
Gier, Korruption und Chaos sind um Entfaltungsmöglichkeiten nicht 
verlegen. 

STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



19.07.2012; Dirk Müller; 
Die Libor-Manipulation
Dirk Müller: "Organisierte Kriminalität" (00:50)
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



21.07.2012; 
£13tn: hoard hidden from taxman by global elite
• Study estimates staggering size of offshore economy
• Private banks help wealthiest to move cash into havens
Cayman Islands, a favourite haven from the taxman for the global elite. 
Deutsch : 13 bio. Pfund-Schatz von der globalen Elite vor der 
Steuer versteckt 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



18.06.2012; Peter Doyle; 
To Mr. Shaalan, Dean of the IMF Executive Board
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



20.07.2012; 
manager-magazin.de; 
US-Budget
Die USA stehen an der Klippe
Ben Bernanke: 
Der Fed-Chef warnt vor einem selbst verschuldeten Absturz
EP : Die US-Zauber-Show geht weiter. 
Es kommt zwar nicht mehr viel neues, aber Unterhaltungs- und 
Ablenkungswert sind wegen der Entfaltung der Wirkungen im Meer 
der Ahnungslosigkeit weltweit ungebrochen. 
Zur Zeit befindet sich ein Großteil des Weltvermögens in 
den Händen der US-Hochfinanz. 
Sie brauchen nur die hohen Vermögen zu besteuern und 
schon löst sich das Haushaltsdefizit der USA in wundersamer 
Weise auf. 
Und das jetzige Medien-Affentheater dient nur dem arm-Rechnen, 
Mitleid-Heischen und reich-Plündern aus Schafs-Nationen, die 
hypnotisiert, fasziniert und gebannt auf dieses Theater blicken, 
während ihnen die Plünderer bereits das Fell ein Stück weit 
über die Ohren gezogen haben.  
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; TOP; 29.11.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Amerika: Sagenhafte 2,2 Billionen Dollar für Gehälter der Banker
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



07.07.2012
IWF: Weltweiter Konjunktureinbruch 
EP : Keine Bange. 
Konjunktureinbruch nur bei Bankstern, Spekulanten und Zockern. 
Und IWF-Lagarde mittendrin.
Das Geld ist alle. 
Sie haben die ESM-Euros nicht bekommen. 
Jetzt platzt die Asset-Blase. 
Und IWF-Lagarde mittendrin.
Jetzt müssen sie Verantwortung übernehmen. 
Haften.
Jetzt bekommt die Realwirtschaft wieder Kredit und 
kann wieder investieren. 
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



07.07.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Kapitalflucht nach EZB-Entscheidung: 
Geldmarkt-Fonds ziehen aus Europa ab 
EP : Für die ist der Euro nur eine von vielen Blasen. 
Schluß mit Irrsinn. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



04.07.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Libor-Skandal: 
Top-Banker packt aus und erschüttert Finanzindustrie
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 02.07.2012; marktorakel.com; 
Märkte am Wochenanfang: Deutsches Vermögen für verzockte Zocker
Ifo-Präsident Sinn beurteilt die aktuelle Situation so: 
"Der deutsche Staat wird immer tiefer in die südeuropäische Krise 
hineingezogen. Die Investoren aus der ganzen Welt, die sich bereits 
verspekuliert haben, können sich in letzter Minute aus dem Strudel 
befreien"
"Die Finanzmärkte seien nun beruhigt, ja geradezu euphorisch, weil 
ein Weg gefunden wurde, das deutsche Vermögen zu verbrauchen!"
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; TOP; 02.07.2012; deutsche-wirtschafts-nachrichten.de; 
Nobelpreisträger Stieglitz: 
Banken-Rettung beschädigt die Demokratie
EP : Banken-Rettung aus der Staatskasse ist Veruntreuung, 
Unterschlagung, Hochverrat. 
Die Regulierung der Märkte ist im Vergleich dazu total simpel: 
Verantwortung und Haftung, ggf. Pleite für die Bankster, 
Plünderer und Spekulanten.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



29.06.2012; alles-schallundrauch.blogspot.de; 
LIBOR-Skandal zeigt wie korrupt Banken sind
"... Der sogenannte LIBOR-Skandal schlägt in der Finanzwelt hohe 
Wellen, wird aber in den deutschsprachingen Medien kaum erwähnt. 
Was ist genau passiert? Ein Gruppe von internationalen Banken 
haben den Referenz- zinssatz im Interbankengeschäft, der 
sogenannte London Interbank Offered Rate oder LIBOR, in den 
Jahren 2006 bis 2009 nach unten oder oben manipuliert, um damit 
Gewinne zu erzielen oder Verluste zu vermeiden, zum Nachteil 
ihrer Kunden. ..."
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



28.06.2012; manager-magazin.de; 
Zinsmanipulation
Barclays-Aktie stürzt, Deutsche Bank muss zittern
Londoner Bankendistrikt Canary Wharf: 
Mehrere Großbanken sind betroffen
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



28.06.2012; de.reuters.com; 
Commerzbank-Manager verkaufen Aktien für 163 Mio Euro 
EP: Die Schiffsführung verläßt das sinkende Schiff. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



22.06.2012; de.rian.ru;  
G20-Gipfel in Los Cabos: Wachstum ankurbeln
Die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten 
Industrienationen haben zugegeben, dass das Wirtschaftswachstum 
wichtiger als ein gesunder Finanzsektor ist.
EP : Fünf Jahre haben sie zur Erlangung dieser "Erkenntnis" 
benötigt, obwohl diese jahrhundertealte Erfahrung eine 
ökonomische Offensichtlichkeit ist, die nur aus korruptem oder 
kriminellem interesse verleugnet wird und nur in einem Meer 
allgemeiner Verblödung abgestritten werden kann. 
Der Euro und seine Herausforderungen, eine nach der anderen : 
Griechenland, Zypern, Irland, Portugal, Spanien, Italien, 
Frankreich, Belgien, ...
Und sollte mal eine Herausforderung groß im Gespräch sein, 
werden die anderen temporär vorsorglich klein geredet. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



21.06.2012; news.xinhuanet.com; 
Printing money no cure to U.S. economic woes
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



22.06.2012; news.xinhuanet.com; 
Moody's downgrades 15 world's biggest banks : 
Bank of American       -1 notch, 
Morgan Stanley         -2 notches, 
Citigroup              -2 notches, 
Goldman Sachs          -2 notches, 
J.P.Morgan             -2 notches, 
Royal Bank of Canada   -1 oder -2 notches, 
Barclays,              -1 oder -2 notches, 
Deutsche Bank,         -1 oder -2 notches, 
BNP Paribas,           -1 oder -2 notches, 
UBS, Credit Suisse,    -1 oder -2 notches, 
Credit Agricole,       -1 oder -2 notches, 
HSBC Holdings          -1 oder -2 notches, 
Royal Bank of Scotland -1 oder -2 notches, 
Societe Generale       -1 oder -2 notches, 
Credit Suisse          -3 notches. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



18.06.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Goldman Sachs: Griechenland-Problem ist nicht gelöst
EP : Hat jemand anderes vermutet?
Und wenn ja, wer und warum?
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



18.06.2012; bazonline.ch; 
G20-Treffen in Mexiko
USA und EU haben sich nichts zu sagen
"... EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso: 
Die Krise sei nicht von Europa ausgelöst worden, sondern habe 
in den USA begonnen. ..."
EP : Die Wende des Wahnsinns? 
Rückkehr der Vernunft? 
"... Obama und Merkel : «dass weitere Schritte zur politischen 
Integration notwendig sind». ..." 
EP : Das ist gegen US-Interesse! 
http://www.g20.org/
http://www.g20mexico.org/
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, ESM, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



18.06.2012; goldreporter.de; 
Fed verlieh 4 Billionen Dollar an eigene Mitglieder
EP : Voll korrupt.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



11.06.2012; youtube.com; Occupy, 
Occupy besetzt Pergamon Altar in Berlin - 11.06.2012 
EP : Fukushima-Wahnsinn, Euro-Irrsinn, EU-Verfassungsstuß, 
Syrien-Agression, Völkermord an den Palästinensern 
tanzen völlig nackt und unbehelligt auf den Tischen und diesen 
Pfosten fällt nichts Besseres ein, als Museen zu besetzen. 
Ablenkung.  
Verzettelung. 
Die ticken nicht mehr ganz sauber? 
Wem dienen die?
Ist Occupy die 5. Kolonne der Kriminellen in den 
Führungspositionen der westlichen Welt? 
Oder die 5. Kolonne der zionistischen Weltverbrecher? 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



01.06.2012; radio-utopie.de; 
Internationales Banken-Kartell IIF will seine Finanzierung durch 
den ESM
EP : Klar.
Der ESM als Melkkuh der Banken. 
nutr füttern wollen sie sie nicht. 
Das sollen die Völker aus ihren Staatskassen besorgen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, ESM, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



TOP; 01.06.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Angst vor dem Crash: 
Warum die Staaten die Banken um jeden Preis retten wollen 
EP : Ein Text über Willkür und Chaos, Hand in Hand. 
Die einzige Wachstumskomponente im Euro-Raum. 
Laßt es krachen. 
Verantwortung, Haftung und Pleite für Banken jetzt. 
Gestern. 
Dann kann die Wirtschaft wieder durchatmen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



29.05.2012; radio-utopie.de; 
Vom Pazifik bis zum Atlantik : 
Orkan der Bratpfannen in Kanada 
Inspiriert durch die (aufgrund Erhöhung der Studiengebühren 
veranlaßten) Studentenproteste in Quebeq und die Verabschiedung 
des verfassungsfeindlichen Gesetzes 78 zum Eindämmen der 
Kundgebungen mit dem darauf erfolgten Volksaufstand und 
zahlreichen Protesten wird es in der Nacht zum 30.Mai 2012 
zu ohrenbetäubenden Radau in einigen Städten Kanadas kommen, 
der als Beginn kommender ständiger nächtlicher Demonstrationen 
angekündigt wird.
EP : Überall in der westlichen Welt kommen jetzt die Proteste 
hoch gegen die Plünderer von Staatskassen und Banken. 
Stellt die Korrupten und Kriminellen aus Regierungen, 
Parlamenten, Behörden und Banken vor Gericht. 
Stellt sie vor das UNO-Kriegsverbrechertribunal. 
Wegen Führung eines Angriffskrieges gegen Deutschland, die 
Euro-Zone, die EU, die europäischen Nationen, die USA und 
Kanada, gegen die Völker der ganzen westlichen Welt und weitere. 
3. Weltkrieg. 
Uns Alles, euch den Rest.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



29.05.2012; focus.de; 
Finanzen Japan und China verzichten auf Dollar als Handelswährung
EP : Die einzig richtige Konsequenz aus der Korruptheit 
des Dollars. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



19.05.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Goldman Sachs soll spanische Banken-Rettung vorbereiten 
EP : Goldman Sachs? 
Der Bock als Gärtner. 
Stoppt die Bekloppten. 
Stop The Beklop. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



18.05.2012; jungewelt.de; 
Frankfurt okkupiert
Blockupy-Aktivisten vor Polizeikette am Donnerstag in Frankfurt
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



19.05.2012; ea-frankfurt.org; 
EA Frankfurt
Ermittlungsausschuss Frankfurt 
Demonstrationsfreiheit durchsetzen!
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat, 



G-8-Treffen am 18. und 19. Mai in Camp David



17.05.2012; radio-utopie.de; 
Frankfurter Paulskirche: 
1000 Demonstranten halten Grundgesetz in die Höhe
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



Bloccupy; 
http://www.barth-engelbart.de/
in EZBankfurt singen über 1000 trotz 
PolizeiDemokratieBlockade auf dem Paulsplatz: 
“Die Gedanken sind frei … ! und halten das Grundgesetz hoch
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



Bloccupy; basellandschaftlichezeitung.ch
Systemrelevante Banken brauchen halbe Billion Dollar
EP : Natürlich aus europäischen Kassen. 
Laßt diese nichtsnutzigen Plünderungssysteme endlich 
pleite gehen. 
Ihre Systemrelevanz wird dann sofort spürbar. 
Ihr Untergang läßt die Volkswirtschaften wieder 
richtig durchatmen.  
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



17.05.2012; querschuesse.de; 
Charts des Grauens
EP : Der Markt regelt sich von allein. 
Man muß ihn nur lassen. 
Aber erst seit der Markt sich ganz von allein regeln will,
gibt es das Gejammer, daß der Markt sich angeblich nicht 
selber regulieren kann und daß es "To Big To Fail"-Banken gibt 
und daß es "systemrelvante" Banken geben soll, die gerettet 
werden müssen auf Kosten von Allen und Jedem, ...
Schluß mit Stuß.
Laßt den Markt sich selber regulieren. 
Und dann tut der das. 
Der kann das. 
Laßt ihn endlich seine Macht entfalten. 
Pleite für Plünderer, Spekulanten und Zocker. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



17.05.2012; querschuesse.de; 
Update zu JP Morgans Spekulationsdebakel : 
Die „Cruise Missile“ der Hedgefonds
EP : Laßt die "To Big To Fail"-Monster endlich pleite gehen. 
Schickt endlich die "systemrelevanten" Banken in die Insolvenz. 
Laßt endlich die Märkte sich selber regulieren. 
Damit die Realwirtschaft endlich wieder Geld zum investieren 
erhält.  
Schluß mit Stuß.
Stop The Beklop. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



16.05.2012; faz.net; 
Blockupy-Proteste in Frankfurt Polizei löst verbotenen 
„Rave gegen die Troika“ friedlich auf
EP : Erstaunlich ist, daß es bei dieser Veranstaltung keine 
Gewaltexzesse gab. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



16.05.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Banken wollen Rating-Agenturen weniger Informationen geben
EP : Die Rating-Agenturen sind keine objektiven Berater und 
Bewerter von Bonität. 
Sie sind auch keine nur ihrem Profit verpflichteten 
Privatunternehmen, obwohl sie so organisiert sind und auch die 
diesbezügliche Korruptheit aufweisen. 
Sie sind amerikanische Tools zur Spionage und Einflußnahme in 
wirtschaftlichen, währungspolitischen, geldlichen und 
politischen Zusammenhängen, legitim für die USA, korrupt 
für Europa. 
Hier sind deutsche und europäische Institutionen zu schaffen. 
Gestern. 
Deutsche oder europäische Untätigkeit in diesem Zusammenhang 
ist entschlossene kriminelle Zersetzung, Sabotage und Hochverrat.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, ESM, EU, 
Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, PFIIGS, EZB, EFSF, ESM, 
Finanztransaktionssteuer, Blockupy, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Sowjet-Rätediktatur, 99 %, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 1 %, Unterschlagung, 
Betrug, Bilderberger, One World, OECD, Fiskalpakt, 
Zersetzung, Zersetzung, Bundeswehr, Wehrkraftzersetzung, 
Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



14.05.2012; mz-web.de; 
Wo lagert das Gold der Bundesbank?
EP : Das ist alles nur geklaut, daa daaa da daa ...
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



12.05.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Fitch: Bei Griechenland-Austritt droht Downgrade für gesamte Eurozone
EP : An dieser Fitch-Aussage erkennt man die unglaubliche 
Korruptheit der "Rating"-Agenturen mit ihrem "Ratings" : 
Obwohl mit dem Austritt Griechenlands die 
Kreditausfall-Wahrscheinlichkeit der übrigen Eurozone abnimmt, 
wollen sie sie in ihrer Kreditwürdigkeit herabstufen. 
"Rating"-Agenturen = Rate-Atgenturen. 
Schluß mit US-Rating. 
Warum gibt es nach 5 Jahren offenem Weltfinanzbetrug immer 
noch eine europäische Ratingagentur. 
Stellt unser kriminelles Politgesoxx vor Gericht. 
STICHWÖRTER : ESM, 
Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, PFIIGS, EZB, EFSF, ESM, 
Finanztransaktionssteuer, Blockupy, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Sowjet-Rätediktatur, 99 %, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 1 %, Unterschlagung, 
Betrug, Bilderberger, One World, OECD, Fiskalpakt, 
Zersetzung, Zersetzung, Bundeswehr, Wehrkraftzersetzung, 
Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



11.05.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Nach JP Morgan-Debakel: Angst vor Banken-Crash in Amerika 
EP : Laßt es crashen. 
Laßt sie krachen. 
Der Beitrag der kreditüberfressenen "systemrelevanten" 
Banken zu den Volkswirtschaften besteht allein in 
Umverteilen von unten nach oben. Für die Realwirtschaft sind 
sie nicht nur fast bedeutungslos und überflüssig, ja, sogar 
schädlich, weil sie der Realwirtschaft wichtige Anteile des 
Geldflusses entziehen. 
Laßt es krachen. 
Dann kann die Wirtschaft wieder durchatmen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



10.05.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Druck wird stärker: Bundesbank nimmt Anstieg der Inflation in 
Kauf
EP : Der Plünderungszug der kreditüberfressenen 
"systemrelevanten", kriminellen Banken soll nun mit Hilfe 
ihrer Komplizen in Regierungen und Parlamenten aus den 
Staatskassen bezahlt werden. Die kriminell herbeigeführte 
Überschuldung der Banken soll mit neu gedrucktem Geld, 
also ohne Gegenwert, also mit Inflation, finanziert werden. 
Laßt die "systemrelevanten" Banken einfach pleite gehen. 
Ihr Beitrag zu den Volkswirtschaften besteht allein in 
Umverteilen von unten nach oben. Für die Realwirtschaft sind 
sie nicht nur fast bedeutungslos und überflüssig, sondern 
sogar schädlich, weil sie der Realwirtschaft wichtige Anteile 
des Geldflusses entziehen und Investitionen und Kapitalbildung 
vorenthalten. 
Stoppt die Idioten, Verbrecher, und Wahnsinnigern in 
Bundesregierung, Bundestag, Behörden und Banken. 
Stoppt die Idioten, Kriminellen, und Wahnsinnigern in 
Regierungen und Parlamenten der europäischen Nationen und in 
den Institutionen der EU, EZB, EU-Kommission, EU-Rat, ... 
STICHWÖRTER : ESM, Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



04.05.2012; principiis-obsta.blogspot.se; 
Der Europäische Stabilisierungsmechanismus ESM oder 
wie der Goldman-Vampirkrake Europa ausplündern will
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Bloccupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



04.05.2012; spiegel.de; 
"Blockupy" : Frankfurt will Anti-Banken-Proteste verbieten
EP :  "Besetzen, blockieren, demonstrieren" 
Wo    : Frankfurt 
Wann  : 16.-19.05.2012 
Zweck : gegen die EU- und Banken-Politik 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Blockupy, 
3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



03.05.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Ende der Party: Standard & Poor’s stuft die Türkei herab
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



03.05.2012; 
Der Europäische Stabilitätsmechanismus oder wie Goldman Sachs 
Europa übernahm 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



24.04.2012; boerse-express.com; 
Vor Bankencrash? Bedrohliche Entwicklung der Banken-CDS
EP : Laßt es krachen. 
Der Schaden bleibt überschaubar. 
Die Herren der Welt übernehmen dann einfach die Verantwortung,  
von der sie uns bei jeder Gelegenheit insbesondere bei der 
Selbstzuteilung und Gewährung von Boni immer erzählen. 
Verantwortung jetzt. 
Pleite für die Plünderer. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



21.04.2012; altermedia-deutschland.info; 
Hedge Fonds Manager gegen Deutschland
Der milliardenschwere Hedgefonds-Manager John Paulson wettet 
darauf, dass die Euro-Krise mit Macht zurückkehrt und die 
Kreditwürdigkeit Deutschlands beschädigt. Paulson verdiente 
ein Vermögen, als er den Zusammenbuch des US-Hypothekenmarktes 
vorhersah, und gilt seitdem als “König des Geldes”. 
Bei John Paulson exklusiv unter Vertrag ist Alan Greenspan der 
ursächlich für die Geldvermehrung (und vor allem für die extremen 
Zinsänderungen der Fed zwischen 2001 und 2006, EP) verantwortlich 
ist, die zum Kollaps der Hypothekenmarktes in den USA geführt hat,  
EP : ... und so die europäischen Kreditbeträge unter Mithilfe ihrer 
Komplizen in den europäischen Regierungen und Parlamenten in die 
Taschen amerikanischer Bankster geleitet hat. 
Einer dieser Komplizen ist der Multiversager Ex-Minister und 
Ex-Ministerpräsident Peer Steinbrück. 
Seine Schadwirkung geht in Hunderte von Milliarden Euros. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, ESM, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



19.04.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Schuldenkrise
IWF fordert Einführung von Eurobonds
EP : Diese Forderung zeigt die Korruptheit des IWF. 
Wegen des mittlerweile für jedermann offensichtlichen 
Euro-Irrsinns und des ihm zugrundesliegenden ökonomischen 
Euro-Unsinns müßte der IWF aus fachlichen und sachlichen 
Gründen die Auflösung des Euros fordern. 
Stattdessen fordert er vollkorrupt und kriminell Euro-Bonds, die 
die den Wahnsinn und die Kosten der Katastrofe weitererhöhen. 
Offensichtlich ist der IWF Teil der Verschwörung zur Plünderung 
Europas und Deutschlands, ja der gesamten westlichen Welt. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, ESM, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



14.04.2012; qpress.de; 
IWF warnt: 
Rentner-Tsunami vernichtet Deutschland 
EP : Es ist nicht der Rentner-Tsunami. 
Den gibt es gar nicht. 
Es ist der Tsunami der Finanzkriminellen mit ihren Komplizen und 
Kollaborateuren in IWF, Bundesregierung, Bundestag und deutschen 
Banken, der Deutschland geflutet hat, und beim Ablaufen das 
gesamte Vermögen aller Deutschen als Beute mitnimmt. 
Die Komplizen der Finanzverbrecher beim IWF möchten schon jetzt 
vorsorglich von den internationalen Finanzverbrechern und 
-Plünderern Deutschlands ablenken und den Opfern selbst 
die Schuld an ihren beabsichtigten Ausplünderungen zuweisen, 
wenn sie von ihrer selbst ersparten und wohlverdienten Rente 
nicht leben können. 
Und die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen im deutschen 
Bundestag lassen die IWF-Gangster unwidersprochen ihre 
abartige Willkür-Scheiße daherquatschen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; TOP; 03.2008; pitlikdokumente.at
EUROPAS ZUKUNFT ?
Die weltweite Finanzkrise, der Zusammenbruch bisher als sicher 
geltender Banken, die durch Spekulationen an Börsen verursachte 
Immobilienkrise, damit verbunden der Verfall der Weltwährung 
US-Dollar und der Börsenindizes verdienen, die Ursachen (und 
soweit möglich) die Verursacher zu ergründen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



12.04.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Opfer der Krise: Lebensversicherungen vor dem Aus 
EP : Alle Anspar-Rentenkonstruktionen können direkt geklaut 
werden. Dies ist beim jetzigen Weltfinanzbetrug geschehen. 
Umlage-Rentenkonstruktionen können nur durch unterlassene 
Investitionen und Inflation geklaut werden. 
Insofern fährt man in Deutschland zweigleisig. 
Aber : 
Es ist alles noch viel schlimmer.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



03.04.2012; handelsblatt.com; 
Chinas Zentralbankchef Zhou Xiaochuan hat die USA vor einer 
Fortsetzung der extrem expansiven Geldpolitik gewarnt. 
Die Fed solle nicht ausschließlich die Entwicklung der 
US-Wirtschaft im Blick haben.
EP : Die Fed hat nur die Umverteilung allen Geldes der Welt 
in die Hände von US-Banken im Blick. 
Das reicht denen.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



27.03.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
US-Notenbank kauft europäische Staatsanleihen
EP : Das dient als Garantie für amerikanische Investoren auf 
die Rückzahlung ihrer Kredite an europäische Nationen.
Bei Zuwiderhandlung Krieg. 
Krieg gegen Europa. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.03.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
IWF: 
Alte Bevölkerung gefährdet Wirtschafts-Wachstum in Deutschland 
EP : Es ist nicht die alte Bevölkerung in Deutschland, die das 
Wirtschaftswachstum gefährdet. 
Es sind die hochgefährlichen alten Säcke, Betonköpfe, Idioten, 
Verbrecher und Wahnsinnigen, die in den letzten 40 Jahren in 
die deutschen politischen Parteien, Bundesregierung, Bundestag, 
die EU-Kommission, die EZB, den IWF, die OECD, die UNO und 
sonstige internationale Institutionen eingesickert sind, den 
Euro-Wahnsinn installiert haben, und die jetzt zur vergeblichen 
Behebung ihrer selbst verursachten Probleme dabei sind, die 
sich hocheffizient selbst steuernde 
Marktwirtschaft durch den Irrsinn der in den letzten 
100 Jahren mehrfach gescheiterten Zentralverwaltungswirtschaft 
zu ersetzen, und jetzt entschlossen von ihren eigenen korrupten 
und kriminellen antidemokratischen und antizivilisatorischen 
Machenschaften und den von ihnen selbst in der Kapitalbasis 
angerichteten gigantischen Schäden mit Verweis auf die alte 
Bevölkerung in Deutschland als Ursache ablenken wollen. 
Stoppt diese antizivilisatorischen und antidemokratischen 
Schwerstverbrecher. 
In Deutschland, den europäischen Nationen, der EU, den USA, 
wo immer auf der Welt. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



20.03.2012; bazonline.ch; 
US-Schrottpapiere werfen Milliardengewinn ab
EP : Der Aufkauf der US-Schrottpapiere hat das Marktgeschehen 
vollständig verzerrt. 
Das Markt-Prinzip von "Profit oder Pleite" ist perfekt 
ausgehebelt. Die Märkte werden an der Stabilität gehindert. 
Um Betrügern ihre Profite auf Kosten der Staatskasse zu bewahren. 
Und das feiern diese Pfosten.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



16.03.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Italien: Wetten mit Morgan Stanley kosteten Milliarden
EP : Das konnte nur mit Komplizen in der italienischen Regierung 
gelingen. Die Krorrupten und Kriminellen aus der italienischen 
Regierung sind vor Gericht zu stellen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



16.03.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Investmentbanken fürchten Enthüllungen von Mitarbeitern
EP : Kommen die Verbrecher des Weltfinanzbetruges jetzt 
doch endlich vor Gericht. 
Die völlig entgrenzte Gier scheint nun auch alle Machtrukturen 
zu sprengen, aus denen sie sich bisher bedienen konnte. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



14.03.2012; nytimes.com; 
Why I Am Leaving Goldman Sachs
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



gef. 14.03.2012; aktien-boersen.blogspot.com; 
Die Welt auf Pump - Reißen uns die Schulden in den Abgrund?
Angeblich haben wir über unsere Verhältnisse gelebt, uns zu 
viel geleistet: Auf jedem Deutschen lastet eine Staatsschuld 
von fast 26.000 Euro. Weltweit stehen die Industrieländer mit 
55 Billionen Euro in der Kreide. 
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=WztCKnF3PlQ
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



gef.12.03.2012; welt.de; 
HRE-Rettung kostet weit mehr als geplant
EP : Weit mehr als geplant? 
Welch dösiges Geschwätz. 
Die Rettung kostet 1.200 Mrd. 
Ob geplant oder ungeplant. 
Das ist seit Anfang an bekannt. 
Ob die Medien das verschweigen oder nicht. 
Ob die Propaganda anderes verlauten läßt oder nicht. 
Stellt die "Retter" vor Gericht. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  


___


10.03.2012; nachrichten.t-online.de; 
Ehemaliger Chef der Hypo Real Estate sieht sein Lebenswerk zerstört
EP : Welch ein Zynismus. 
Lebenswerk eines Schädlings. 
Schäden für das deutsche Volk. 
Die werden von den Komplizen des Schädlings in Bundesregierung 
und Parlament aus der Staatskasse des deutschen Volkes bezahlt. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



09.03.2012; ftd.de; 
Wall Street Citigroup-Chef vermillionfacht sein Gehalt
Nach einem Jahr Verzicht streicht Vikram Pandit 15 Mio. Dollar ein. 
Die meisten Banker haben 2011 dagegen weniger verdient als im 
Vorjahr. 
Doch trotz Krise steigt die Zahl der Beschäftigten an der Wall 
Street.
EP : Deren Geschäft ist die Krise. 
Und die entwickelt sich gut.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; TOP; 08.03.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Griechenland: Geheimer Deal mit Goldman Sachs löste Euro-Krise aus
Die Plünderung der Eurozone Hand in Hand mit der Plünderung 
Griechenlands. 
EP : Resultat für Griechenland : 
Aus einem Kredit von 2,8 Mrd. Euro wurde ein Schuldenberg von 
5,1 Mrd. Euro. 
Goldman Sachs machte bei dem Deal einen Profit von 600 Mio. Euro.
Der Chef der Abteilung mit den 600 Mio. Profit war Lloyd Blankfein, 
heute oberster Chef von Goldman. 
Der damalige Chef für europäisches Risiko-Management bei Goldman 
in London war der heutige EZB-Chef Mario Draghi. Er bestreitet, 
irgendetwas von dem Griechen-Deal gewusst zu haben.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, ESM, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, PFIIGS, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Rätediktatur, 99 %, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 1 %, Unterschlagung, 
Betrug, Bilderberger, One World, 
Zersetzung, Zersetzung, Bundeswehr, Wehrkraftzersetzung, 
Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



06.03.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Wie die Stadt Pforzheim von JP Morgan für dumm verkauft wurde 
EP : Offensichtlich hat man sich gern für dumm verkaufen lassen. 
Die Stadtverordneten sind zu Schadenersatz heranzuziehen. 
Fraktionsweise, Parteienweise, Behördenweise und auch die 
verantwortlichen Bürgermeister selbst.  
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



05.03.2012; 
Spektakulärer Prozess in Island Ex-Premier steht wegen Finanzkrise vor Gericht
EP : Die Finanzverbrecher der USA und der EU laufen 
immer noch unbehelligt frei herum. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



03.03.2012; wiwo.de; 
Aktien-SkandalNeue Details zur Großrazzia wegen Kursmanipulation
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



03.03.2012; swp.de; 
Monsieur Euro mag nicht mehr
Jean-Claude Juncker zieht sich nach sechs Amtsjahren zurück.
EP : Jetzt, da er erkennt daß er jahrelang dem Irrsinn gedient 
hat, ergreift er die Flucht. 
Er weigert sich, den Euro aufzulösen und mitzuhelfen die 
Schäden die er und die anderen Euro-Besoffenen, -Bekloppten 
und -Kriminellen angerichtet haben, zu beseitigen. 
Er ist bereit, den Euro-Wahnsinn jetzt einfach führungslos den 
Welt-Finanzverbrechern zu überlassen.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, EU, ESM, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



01.03.2012; handelsblatt.com; 
Aufstieg der Hedge-Fonds
Dunkle Macht der Wall Street
Es wird wieder kräftig spekuliert: 
Hedge-Fonds-Manager werden dieses Jahr erneut ein Volumen von 
mehr als zwei Billionen Dollar investieren - ein neues Allzeithoch. 
Alle Regulierungsversuche sind bisher gescheitert.
EP : Freie Märkte regulieren sich durch das Prinzip von 
"Profit oder Pleite", "Entscheidung und Verantwortung", 
"Nutzen oder Haftung". 
Alle Regulierung der Märkte wurde und wird perfekt hintertrieben 
von Korrupten und Kriminellen wie Schäuble, Merkel und all die 
anderen Verbrecher.
Mit ihrem "Rettungs"irrsinn haben sie die unabdingbare Regulierung 
der Märkte perfekt ausgehebelt. 
Un die Akteure auf den Märkten lachen sich kaputt ob der 
geballten Blödheit, 
obwohl sie für Volks- und Weltwirtschaft völlig überflüssig sind. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



15.02.2012; ftd.de; 
Verdacht auf Zinsmanipulation Weltgrößter Derivatemakler 
soll bei Zins-Tricks mitgemacht haben
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



29.01.2012; juergenelsaesser.wordpress.com; 
Merkozy, Goldman Sachs und das “andere” Europa
Das Goldman Sachs-Verschwörung
Die amerikanische Privatbank hat ihre Gewährsleute an 
den Kommandopositionen unserer Geldpolitik platziert: 
an der Spitze von Europäischer Zentralbank und vom 
Euro-Rettungsschirm.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



08.02.2012; handelsblatt.com; 
Superbowl-Werbespot
Die mysteriöse Clint-Eastwood-Verschwörung
"... Chrysler war wie der Konkurrent General Motors mit Staatshilfen 
gerettet worden ..."
Wer die Fehlallokation von Kapital betreibt, kann das national 
straflos nur mit geklautem Geld tun, z. B. europäischem Geld. 
Aber dann bleibt es trotzdem eine Fehlallokation, von der die gesamte 
Menschheit betroffen ist, auch die Amerikaner, und an der niemand 
etwa ändern kann, auch die Amerikaner nicht. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



08.02.2012; berliner-zeitung.de; 
Finanzkrise
Occupy-Bewegung endgültig verstummt
EP : Da die Probleme unverändert nach Lösung schreien, 
wird es bald eine neue Bewegung geben. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



04.02.2012; antikrieg.com; 
Der Anfang vom Ende des US-Dollars als Welt-Reservewährung
EP : Sollte der Dollar wirklich am Ende sein, so wäre das 
eine gute Gelegenheit, zu einer wirklich internationalen 
Reservewährung zu kommen. 
Keine Nation darf in der Lage sein, eine solche Welt-Währung 
zu beeinflussen, zu manipulieren oder sonstwie für ihre Zwecke
zu mißbrauchen. 
Sollte der Dollar unkontrolliert absteigen, besteht die Gefahr, 
daß die nationale Reservewährung Dollar nur durch die nationale 
Reservewährung Yuan ersetzt wird. Dann hat man in wenigen Jahren  
die gleichen Probleme wie mit dem Dollar. 
Keynes hatte im Zusammenhang mit Bretton Woods bereits 1944 
gründlich über eine Weltreservewährung nachgedacht, den Bankor. 
Hier könnte man vielleicht ansetzen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



04.02.2012; nzz.ch; 
Die USA machen Drohung wahr
Mit der Privatbank Wegelin wird erstmals ein Schweizer 
Institut angeklagt
EP : Die Plünderung der Welt.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



gef. 01.02.2012; bazonline.ch; 
USA machen 2012 eine Billion Dollar Schulden
EP : Diese Kredite dafür werden der Fed durch den Kauf von 
US-Staatspapieren bereitgestellt.
Gelddrucken nennt sich das.
Die völlige Enthemmung dieses exzessive Gelddruckens ist 
nur dann plausibel, wenn sie diese Beträge von woanders 
her klauen können, z. B. aus Europa.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



31.01.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Banken wollen 1,5 Billionen Euro von EZB leihen
EP : Der Zinssatz kurzfristiger Gelder auf den Finanzmärkten ist 
mittlerweile höher als der der langfristig vergebenen Kredite. 
Mit dem kurzfristigen Geld der EZB refinanzieren sie ihre 
langfristig verliehenen Kredite. Wenn sie von der EZB kein 
billiges Geld erhalten würden, wären sie pleite. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



30.01.2012; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Der Krieg gegen die Schweiz fordert erste Opfer
"...Weitere Opfer des IRS-Gangstverein könnte die Credit Suisse, 
Julius Bär, die Zürcher und die Basler Kantonalbank, aber auch 
die HSBC Private Bank oder die Liechtensteinische Handelsbank, 
so wie die Niederlassung dreier israelischer Banken werden. ..."
EP : Macht entartet.
Absolute Macht entartet absolut. 
Und jede Unterstützung der US-Macht läßt das Atmen der 
Vasallen und Unterstützer schwerer werden. 
Zur Erinnerung : 
Die Ressourcen der Welt sind begrenzt. 
Und die Anzahl der Menschen ist so hoch, daß die Menschheit 
dabei ist, ihren Lebensraum, ihr Biotop, zu zerstören.
Deshalb steht für die USA die Herrschaftsübernahme über alle 
Ressourcen auf der Agenda. Mir Alles euch den Rest.
Und wenn die Herrschaft darüber hergestellt ist, dann werden 
alle Vasallen und Unterstützer von den Ressourcenquellen 
weggebissen. 
Dann kommen Mangel, Hunger und Siechtum, Tod. 
Dann wird gestorben und verreckt. 
Ganz ohne Krieg. 
Ohne Krieg?
Das ist der Krieg.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



30.01.2012; diepresse.com; 
US-Geschäfte werfen Schatten auf Europas Banken 
EP : Die USA selbst hat die europäischen Banken zu ihren 
Taten verleitet, um sie nun hemmungslos plündern zu können. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



29.01.2012; nzz.ch; 
Occupy-Proteste in Oakland arten aus
Polizei nimmt Demonstrierende fest - Tränengas eingesetzt
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



26.01.2012; almabu.wordpress.com; 
Ist das US-Privatbanken-System technisch zwingend kriminell?
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  

25.01.2012; truth-out.org; 
Why All the Robo-Signing? Shining a Light on the Shadow Banking System
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



21.01.2012; zeit.de; 
Banken Ackermann: Schuldenschnitt historische Trendwende
Ackermann. «Aber klar ist auch, dass dies eine historische 
Trendwende markiert: Europäische Staatsanleihen waren 
bisher mündelsicher.»
EP : Die Befürchtungen von Ackermann sind gegenstandslos.
Die Banken selbst werden ab der Griechenlandpleite die 
Mündelsicherheit prüfen.
Sie können danach nicht mehr auf Bewahrung der Mündelsicherheit 
spekulieren. 
Die Risikoaufschläge für Kreditausfälle müssen in Zukunft an die 
Institution abgeliefert werden, die beim Kreditausfall haften. 
Jetzt sind das EZB EFSF, ESM und die Staaten Eruopas. 
Es kann nicht sein, daß die Banken und andere Krediteure die 
Kreditausfallversicherungen (Zinsaufschläge) kassieren, der Büger 
aber dann für die Ausfälle haften muß. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



18.01.2012; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Credit Suisse: EZB muss Banken bis zu 10 Billionen Dollar leihen
"...Mit einer derart exzessiven Vergabe von LTRO-Krediten 
würde Europa Zeit kaufen - aber eben nur kurzfristig. Denn 
selbst wenn die Banken am Ende all ihre Bürostühle als 
Sicherheiten geben würden (zur dezenten Erleichterung von 
Sicherheiten - mehr hier) wären nicht genug Assets (= Sachwwerte) 
vorhanden, um die Kredite zu besichern. Für einige Großbanken 
könnte dies kein Problem sein („free lunch“), die Mehrheit der 
Banken könnte jedoch nicht mithalten. Der Chefvolkswirt der 
Citi hat in diesem Zusammenhang in einem Interview gesagt, 
dass er die Verstaatlichung eines Großteils der europäischen 
Banken erwartet (hier)...."
EP : Die ultimative Plünderung Europas.
Hyperinflation. 
Untergang
Die US-Finanzverbrecher drucken, die Europäer kaufen und 
die Märkte entwerten. 
Es wird Zeit, Euros zu drucken um die gedrucketen Dollar zu kaufen.
Falschgeld gegen Falschgeld. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



07.01.2011; larsschall.com; 
DAS WANDERNDE AUGE  
Der Wirtschaftskrieg zwischen USA, Europa und Iran
EP : Es stellt sich die Frage, ob die amerikanischen und 
zionistischen Kollaborateure in den europäischen Nationen 
zulassen, daß die Kamikaze-Politik ihrer Auftraggeber ihre 
Nationen in Europa ruinieren werden. 
Stoppt doe Bekloppten.
Stop The Beklop.
STICHWÖRTER : Ausland, USA, Zionismus, AIPAC, 9/11, Krieg dem 
Terror, al-Kaida, imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg,  
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Iran, Nigeria, 
Jemen, Rußland, Drogenhandel, Drogenanbau, Machtentartung, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Nigeria, Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, 
EZB, EFSF, ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, EU-Kommission, 
Europäischer Rat, Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Betrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



29.12.2011; manager-magazin.de;   
Finanzkollaps in den USA
Pleitewelle erfasst US-Kommunen
EP : Es ist plausibel aber schwer glaublich, daß sie in ihrer Gier 
das System errodieren, das ihren Wohlstand und Reichtum 
geschaffen hat. 
Aber im Moment sieht es danach aus. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.12.2011; spiegel.de;  
Wertpapiere
Luxemburgs Notenbank beichtet Panne
"...Als Grund für die fehlerhafte Bewertung nannte 
WM Datenservice damals "die neue, fachlich überraschende 
und uns nicht kommunizierte Praxis von Rating-Agenturen, für 
gleiche Sachverhalte unterschiedliche Rating-Informationen 
zu veröffentlichen". ..."
EP : Das Chaos tanzt frech auf den Tischen. 
Ist es Zufall?
Oder gewohnheitsmäßige Willkür?
Oder Korruption? 
Oder Betrug?
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



19.12.2011; gevestor.de; 
Jetzt kommt der nächste Hammer aus den USA
Wall Street: Große Gefahr von Gewinnwarnungen
Aktuelle Studie zur aktuellen Geschäftslage bei Goldman Sachs.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



17.12.2011; antikrieg.com; 
Eurokrise: der britische finanzielle Brandstifter kehrt an den Tatort zurück
EP : Diese Sicht auf die Briten ist interessant, aber sie 
lenkt davon ab, daß auch Britannien nur ein US-Vasall ist.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; TOP; 10.12.2011; heise.de; 
Pleite von MF Global entlarvt Finanzplatz London als verrottet
"...Das Pyramidenspiel der Investmentbanken basiert 
maßgeblich auf der lockeren britischen Finanzmarktregulierung, 
die laut ThomsonReuters das unbegrenzte Jonglieren mit 
Kundengeldern erlaubt ..." 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



08.12.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Banken finden keine Käufer für ihre Assets
EP : Aufgrund der Durchlöcherung klarer Gesetze ist der Erwerb von 
Bankaktien für den Privatinvestor zu einem völlig undurchsichtigen 
Glückspiel geworden. Pferde- und Fußballwetten sind da deutlich 
transparenter. 
Der jetzige Zustand der Finanzwirtschaft erlaubt den Vorständen 
und Aufsichtsräten mit Komplizen in andereen Unternehmen das 
Vermögen ihrer ahnungslosen und vertrauensvollen Kunden in die 
Taschen der Unternehmensbesitzer fließen zu lassen, zu verschieben, 
zu veruntreuen, zu unterschlagen. Es ist aufgrund möglicher 
Finanzvehikel der Banken nie klar erkennbar, ob eine Bank bereits 
pleite ist oder nicht. Beispiel IKB. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



03.12.2011; larsschall.com; 
The Fed’s European “Rescue“: 
Another back-door US Bank/Goldman bailout?
EP : Die "Rettung" des Euros ist die Rettung von Goldmann Sachs.
Und der Untergang der Eurozone und Europas. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



01.12.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Notenbank-Intervention bringt Hausse im Schrottpapier-Segment
"...Allerdings scheinen, wenn man die Nachfrage nach spanischen 
Anleihen betrachtet, die Investoren nicht zwischen qualitativen, 
sicheren und eher unsicheren Anleihen zu unterscheiden. ..."
EP : Den Unterschied brauchen Sie auch nicht mehr zu beachten. 
Die Politverbrecher in Europa haben Ihnen Sozialismus zugesichert.
Da können sie den Zinsaufschlag zur Abgeltung des Ausfallrisikos
als risikolosen sicheren Gewinn verbuchen. 
Als Schadens-Rückstellung wird er nicht benötigt. 
Die Schadens-Begleichung erwarten sie aus den 
europäischen Staatskassen. 
Direkt oder indirekt den Taschen der Bürger.
Da erwarten sie Sozialismus. 
Sozialismus für Bankster, Plünderer und Spekulanten.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



01.12.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Goldman wettet gegen europäische Unternehmen
Für das Jahr 2012 sieht Goldman Sachs Wetten gegen 
europäische Unternehmensanleihen als die profitabelsten 
Investments. Hinter der Intervention der Notenbanken 
vermutet die Investment-Bank erhebliche Probleme in der 
Euro-Zone.
EP : Laßt Goldmann-Sachs für seine ausgefallenen Kredite haften. 
Schließlich haben sie Zinsaufschläge als Kreditausfall-Versicherung 
kassiert. Und sie haben trotz Kenntnis der Überschuldung aus 
ihrer Beratung für die jetzigen Schuldner sehenden Auges 
als Bank weiter Kredite vergeben. 
Corrupt and Criminal Banking.
Kein Sozialismus für Bankster, Plünderer und Spekulanten. 
Volle Haftung jetzt.
Nur wer die Zusammenhänge kennt und sauber rechnet 
kann gegen Goldmann Sachs wetten. 
Wer Goldmann Sachs in seine Bücher schauen und 
sich dann von Goldmann Sachs beraten läßt, kann sein 
Vermögen gleich so an Goldmann Sachs ausliefern.
Die Pleite ist nicht schlimmer, aber sie ist billiger und 
erlaubt mehr Muße. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



01.12.2011; bazonline.ch; 
Demonstranten stürmen Bürogebäude in London
EP : Die Briten-Banker haben alles verzockt. 
Das Geld, das Kapital, die Bildung, die Renten, die Staatskasse, ... 
Der Wahnsinn tanzt jetzt auf den Tischen. 
Nackt und ungeniert.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



01.12.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Notenbanken-Intervention: Stand eine europäische Bank vor dem Kollaps?
EP : Wenn jetzt nicht endlich eine Bank mit einer Pleite für ihre 
hemmunglose Zockerei zur Verantwortung gezogen wird, findet 
diese Zockerei gar kein Ende mehr. 
Wer Risikoprämien kassiert, hat für die ausgefallenen 
Kredite geradezustehen. 
Kein Sozialismus für Bankster, Plünderer und Spekulanten.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



29.11.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
USA: Riesenkredite der FED brachten Banken 13 Milliarden Dollar ein
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



27.11.2011; dnn-online.de; 
Wirtschaft
Deutsche Wirtschaft warnt vor Finanztransaktionssteuer
EP : Die schwachen Gegenargumente der Deutschen Wirtschaft 
deuten darauf hin, daß es volkswirtschaftlich gewinnbringend 
machbar ist. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PFIIGS, 
Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



24.11.2011; de.rian.ru; 
S&P stuft Bonität der jüngsten Gazprom-Bonds bei "BBB" ein
EP : Gazprom-Bonität "BBB"? 
Kann das sein? 
Das hat mehr den Charakter von Korruption und Willkür
beim Rating.
Wie im Falle Deutschlands.
Jedenfalls wird nicht gesagt, warum.
Wenn so viel schlecht geratet wird, geht gar kein Rating mehr.
Wo soll das Geld denn hin?
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.11.2011; ftd.de; 
Kapitallücke bei DZ Bank: Bankenstresstest fordert fünftes Opfer
Der Blitzstresstest der europäischen Bankenaufsicht sollte 
Institute fit machen und Vertrauen herstellen. Stattdessen 
wird er selbst zum Risiko.
EP : Ja, die DZ-Bank z. B. steht mit ihren 8,6 % im Vergleich zu anderen 
Banken recht gut da.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.11.2011; faz.net; 
Ratingagentur Moody’s hat Ungarn auf Ramsch-Niveau herabgestuft
EP : Solange die USA bei ihrem deutlich höheren 
Verschuldungsanteil am BSP das AAA-Rating besitzt,
braucht man derartige Bewertungen nicht so ernst zu nehmen
Die Kreditwürdigkeit Ungarns ist jedenfalls höher als die der USA.
Vielleicht ist diese drastische Ratingentscheidung dem 
dramtischen Finanzzustand der USA geschuldet.
Vielleicht ist das aber auch ein spekulativer Angriff im 
Weltfinanzkrieg, eine normale konzertierte Plünderungsaktion
vereinter US-Spekulanten.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.11.2011; abendblatt.de; 
Rating-Desaster
Portugal von Generalstreik gegen Sparpläne lahmgelegt
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; TOP; TOP; 23.11.2011; faz.net; 
Euro-Krise Die Lüge von der Systemrelevanz
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



20.11.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Polizeibrutalität gegen die Occupy-Bewegung
EP : Die New Yorker Polizei läßt sich nur allzu gern von 
ägyptischen und syrischen Zuständen inspirieren.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



19.11.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Angst vor dem Crash: Reiche Chinesen flüchten in den Westen
EP : Seltsam.
Dabei sind die Entwicklungen hier im Westen so, daß mancher 
vielleicht schon eine Flucht nach China ins Auge gefaßte hat. 
Es sieht so aus, als wenn die gesamte Menschheit durch 
die Scheiße müßte.
Und es gibt kein Entkommen auf der Welt. 
Das ist der Preis der Entartung von Macht, von Finanzmacht. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Occupy, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



17.11.2011; 
occupywallst.org; 
 Over 30,000 People Rally in New York City (NYPD 
estimated 32,500), including organized contingents of 
workers, students, and other members of “the 99%”
EP : Es macht Hoffnung, daß es den staatlich geschützten 
und geförderten Finanzoligarchen und -Verbrechern endlich 
an den Kragen geht und sie ihrer  verdienten Strafe 
zugeführt werden.
Dabei sind vor Allem die US-Politiker verantworttlich. 
Einerseits haben diese den Bankern und Plünderern 
die Außerkraftsetzung der Märkte und Sozialismus zugesagt.  
Andererseits zwingen sie die Finanzjongleure durch 
unterlassene oder sabotierte Gesetzgebung zu ihrem Tun, denn  
diese können unter den durch unterlassene Gesetzgebung 
geschaffenen Bedingungen ihr Verhalten nur unter 
Inkaufnahme des Verlustes der Konkurrenzfähigkeit 
ihrer Unternehmen oder des Risikos der eigenen 
Entlassung einstellen. 
Sie sind Spielball der Elemente, die durch kriminelle 
Unterlassungen von US-Regierung und US-Kongress 
freigesetzt werden.  
Die gleichen Unterlassungen lebt natürlich auch das kriminelle 
Politgesoxx Europas und ihrer Nationen und auch der 
EU-Kommission.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



16.11.2011; 
Eklat: IWF-Europaexperte Antonio Borges geht
Vergangenen Monat sagte er noch, der IWF empfehle 
eine “geänderte Wirtschaftspolitik”, weg von 
Sparmaßnahmen und zurück zu einer Stimulierung der 
Wirtschaft nach US-amerikanischem und britischem Vorbild.
Nachfolger Antonio Borges wird Reza Moghadam sein, der 
derzeitige Leiter der IWF Abteilung für Strategie,
EP : Offensichtlich soll mit dieser irrsinnigen Austeritätspolitik 
ganz Europa zerstört werden und der Portugiese Borges stand 
diesem kriminellen Ansinnen entgegen.  
Dieser Experte wird wahrscheinlich jetzt durch einen willfährigen 
Drittweltpfosten ersetzt. 
Der Wahnsinn auf dem Durchmarsch.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



17.11.2011; sueddeutsche.de; 
Missbrauch von EU-Hilfen Griechische Bank unterschlägt 
700 Millionen Euro
EP : Das wird alles nur geklaut.
Direkt oder indirekt. 
Und wir werden alle nur verarscht.
Direkt oder konspirativ.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



13.11.2011; derstandard.at; 
Weltbank
USA bei kriminellen Geldern ganz vorne
EP : Anderslautende Äußerungen dineen allein zur Ablenkung 
von diesbzgl. US-Interessen.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



14.11.2011; wiwo.de; 
Hypo Real Estate: Verschollen im Bermudadreieck
EP : Ein Blick in den venebelten Abgrund 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



12.11.2011; nzz.ch; 
Demonstranten «umzingeln» Banken und Regierungsgebäude
Aktion gegen den Umgang mit der Finanzkrise in Berlin und Frankfurt
Die Occupy-Bewegung in Deutschland kommt in Fahrt.
STICHWÖRTER : EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Rätediktatur, 99 %, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, 1 %, Unterschlagung, 
Betrug, Bilderberger, One World, Occupy, Occupy-Bewegung, 
Zersetzung, Zersetzung, Bundeswehr, Wehrkraftzersetzung, 
Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



11.11.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Der Bilderberger Mario Monti als Berlusconi Nachfolger
EP : Die Bilderberger, kein Phantom sondern reale Machtstruktur. 
Alle Probleme der Hochzivilisationen der Welt sind Probleme der 
Macht-Entartung. Dehalb ist "One World"  das ultimative 
Konzept zur Zerstörung des menschlichen Biotops und für 
den Untergang der Menschheit. 
Wer für diese antizivilisatorische Machtstruktur arbeitet, arbeitet 
für den Untergang.
Wer sich ihr entgegenstellt, wird aller Einflußmöglichkeit perfekt 
beraubt, weltweit kann also den Untergang nicht mehr hemmen. 
Muster : 
Pol Pot : Er war dabei, das ganze kambodschanische Volk 
auszurotten, wenn ihm nicht die vietnamesische Militär-Invasion 
die Macht entzogen hätte. Selbst Pol Pot war nicht in der 
Lage, seinem selbstgeschaffenen Horror-System zu entkommen.
Er wäre von seinen Komplizen unverzüglich vom Täter zum 
Opfer transformiert worden.  
Sowjet-Union : Gleiches Schema. Die Grenze waren die 
Notwendigkeiten zur Erhaltung und Weiterentwicklung ihrer 
Zivilisation. Ihr Ende kam durch die unbeherrschbare und 
unvermeidliche zivilisatorische Ausfransung aufgrund ihrer 
Macht- und Herrschaftsstruktur. 
Atomwahnsinn : Fukuschima, Tschernobyl, Harrisburg, 
Windscale, Sellafield, Swerdlowsk, Hanford sprechen für 
sich.
Es ist während der gesamten Evolution die gefährlichste 
Machtentfaltung, mit der sich die Menschheit konfrontiert 
sieht. Niemals vorher in der Geschichte der Menschheit 
konnte eine einzige Macht bei all ihrer Machtentfaltung auf 
der Erde alles beherrschen. Immer fand eine solche Macht 
Grenzen geografischer, physischer, oder geistiger Art. 
"One World" hat keine Grenze und Hemmung mehr außer 
sich selbst. 
Und da sie hierarchisch organisiert ist, entscheidet sie schnell.
Schnell falsch. 
Schnell tödlich falsch. 
Stoppt den "One World"-Wahnsinn. 
Stoppt sie, bevor ihre Machenschaften uns alle erschlagen. 
STICHWÖRTER : EU, EU-Kommission, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Rätediktatur, Bilderberger, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 



12.11.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Treffen zwischen BIZ-Vertreter und Occupy in Basel
EP : Wenn Freeman diesen Dittus sehr negativ schildert, so 
ist das seiner Neigung zuzuschreiben, Sachprobleme mehr zu 
personifizieren, als es ihnen angemessen ist.  
Er übersieht, daß die Lösungen der BIZ häufig deshalb nicht  
ihrem ökonomischen Fachwissen und dessen Sachzwängen 
entsprechen, weil diese bei anstehenden Entscheidungen 
durch entgegenstehende Finanzmacht ausgehebelt werden. 
Ich kann mir vorstellen, daß die Betreiber der BIZ ein echtes 
Interesse daran haben könnten, daß ihr Fachwissen (nicht 
ihre Lösungen) über die Occupy-Bewegung mehr Verbreitung 
findet. Zumindest sollte das die Occupy-Bewegung das so 
nutzen und versuchen mit der BIZ im Gespräch zu bleiben. 
Je besser das Finanzsystem allgemein verstanden wird, desto 
wirkungsvoller die Occupy-Bewegung und desto stärker der 
Druck zum Besseren, zum Richtigen.  
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



09.11.2011; bazonline.ch; 
Lagarde warnt vor «verlorenem Jahrzehnt»
EP : Ja, die ganze Welt soll jetzt die Verluste der amerikanischen 
Bankster, Großzocker, Spekulanten und Plünderer bezahlen. 
Und und ihre willfährigen Politkriminellen aus EU-Kommission und 
den europäischen Regierungen und Parlamenten möchten das 
einfach nur abeseln. 
Stellt die Verbrecher vor Gericht. 
Bestraft sie wegen Hochverrat. 
Lagardes Chaos-Zitat "..Regierungen, die zur Bekämpfung der 
Inflation eine Politik des knappen Geldes verfolgten, sollten 
damit eine Pause einlegen. ..." steht der von europas Nationen 
geforderten Politik gegenüber Griechenland, Italien, Portugal, 
Frankreich, den PFIIGS halt, diametral entgegen.
Erinnerung : Die Probleme in der Eurozone wurde unter Federführung  
amerikanischer Banken und ihren Komplizen und Kollaborateuren in 
europäischen Nationen angeschoben. 
Kein Sozialismus für Bankster, Plünderer und Spekulanten.
Laßt die Profiteure endlich haften.
Sozialismus ist Profitbeschleuniger für Bankster, Plünderer 
und Spekulanten und 
Sozialismus ist Brandbeschleuniger für Nationen im Feuer 
von Verschuldung, Zinsen, Risiken und Bewertungen.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



07.11.2011; 
Europas Banken: Altlasten von 386 Milliarden Euro in den Büchern
EP : Wer hat diese bankenfreundliche und bonitätsfördernde 
Behauptung in die Welt gesetzt.
Schon allein die deutschen Banken haben um 500 Mrd. Euro 
faule Kredite in den Büchern. 
Davon allein die WestLB mindestens um 80 Mrd. 
Und die HRE allein soll sogar mit 1.200 Mrd. Euro vollgesogen sein. 
In Europa stauen sich 5,4 Billionen Euro fauler Kredite. 
Diese wurden fast alle im US-Immobilien-Hypotheken-Betrug 
versenkt.
Stellt die Täter vor Gericht.
Steinbrück, Eichel, Merkel, ...
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



07.11.2011; .radio-utopie.de/; 
Ackermann : “Man muss die Refinanzierung des Finanzsystems sicherstellen”: 
Auszüge und Analyse zum Ackermann-Interview
EP : Refinanzierung des Finanzsystems? 
Das ist der gleiche geniale Trick wie bei der 
Kohlenstoff-Rückgewinnung aus dem CO2 zum Zwecke der 
Wiederverbrennung. 
Wenn man die so quatschen hört, hat man den Eindruck, die 
haben bereits die Lunte zur Sprengung des Weltfinanzsystems 
gezündet und warten jetzt nur noch auf die Detonation. 
"...Auf dem G20-Gipfel ernannten Kanzlerin Angela Merkel, 
Finanzminister Wolfgang Schäuble und Bundesbank-Präsident 
Jens Weidmann zusammen mit ihren Amtskollegen aus 
18 weiteren Industrie- und Handelsmächten die Deutsche 
Bank AG als eine von 29 Systembanken des Weltkapitalismus, 
deren Insolvenz durch alle G20-Staaten um jeden Preis zu 
verhindern sei. ..."
Das läuft auf die Stützung der CDS-Multi-Billionen-Spekulationen 
der amerikanischen TOP-Plünderer-Banken und Spekulanten 
aus deutschen und europäischen Staatskassen hinaus.
"...Josef Ackermann: “(...) Erstens: die Schuldentragfähigkeit 
Griechenlands muss man verbessern. 
Zweitens: man muss einen Rettungsschirm aufbauen, der 
wesentlich größer ist, als den, den man bis heute kennt. 
Drittens: man muss die schwachen Banken rekapitalisieren. 
Und viertens: man muss die Refinanzierung des Finanzsystems 
sicherstellen. Man hat vieles jetzt in die richtigen Wege geleitet. 
Was noch fehlt, ist die Aufstockung des Rettungsschirms.”..."
Refinanzierung des Finanzsystems?
Das ist das gleiche wie die Kohlenstoff-Rückgewinnung aus 
dem CO2 zum Zwecke der Wiederverbrennung.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  

06.11.2011; tagesschau.de; Bericht aus Berlin; Video; 
Interview mit Joseph Ackermann 
Ackermann : “Man muss die Refinanzierung des Finanzsystems sicherstellen”  



04.11.2011; bazonline.ch; 
Diese Riesen dürfen nicht fallen
Bank of America (USA)
Bank of China (China)
Bank of New York Mellon (USA)
Banque Populaire (Frankreich)
Barclays (Großbritannien)
BNP Paribas (Frankreich)
Citigroup (USA)
Commerzbank (Deutschland)
Crédit Agricole (Frankreich)
Credit Suisse (Schweiz)
Deutsche Bank (Deutschland)
Dexia (Belgien)
Goldman Sachs (USA)
HSBC (Großbritannien)
ING (Niederlande)
JP Morgan Chase (USA)
Lloyds Banking Group (Großbritannien)
Mitsubishi UFJ (Japan)
Mizuho (Japan)
Morgan Stanley (USA)
Nordea (Schweden)
Royal Bank of Scotland (Großbritannien)
Santander (Spanien)
Société Générale (Frankreich)
State Street (USA)
Sumitomo Mitsui (Japan)
UBS (Schweiz)
Unicredit (Italien)
Wells Fargo (USA)

Diese Sammlung sortiert nach Nationen : 

Bank of America (USA)
Bank of New York Mellon (USA)
Citigroup (USA)
Goldman Sachs (USA)
Morgan Stanley (USA)
JP Morgan Chase (USA)
Wells Fargo (USA)
State Street (USA)

Crédit Agricole (Frankreich)
Banque Populaire (Frankreich)
BNP Paribas (Frankreich)
Société Générale (Frankreich)

Commerzbank (Deutschland)
Deutsche Bank (Deutschland)

Dexia (Belgien)

HSBC (Großbritannien)
Barclays (Großbritannien)
Lloyds Banking Group (Großbritannien)
Royal Bank of Scotland (Großbritannien)

Santander (Spanien)

ING (Niederlande)

Unicredit (Italien)

Bank of China (China)

Sumitomo Mitsui (Japan)
Mitsubishi UFJ (Japan)
Mizuho (Japan)

Nordea (Schweden)

Credit Suisse (Schweiz)
UBS (Schweiz)

EP : Das sind die Banken, die sich von der Weltbevölkerung 
aus jeglicher Pflicht und Verantwortung emanzipiert haben,  
und nur noch spekulieren und plündern,
und dabei die Kapitalentwicklung der Nationen perfekt 
verhindern, weil sie mit ihren selbstgeschaffenen 
hochprofitablen Finanzprodukten der Realwirtschaft alles 
Geld entziehen und gleichzeitig durch ihre durch nichts 
begrenzte Geldschöpfung allen Geldwert inflationieren.  
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



08.11.2011; 
Grössere Gefahr einer Ansteckung für die Realwirtschaft?
"...Das seit Monaten in scheinbar unendlichen Akten spielende 
Drama an den Finanzmärkten hat sich in etlichen Ländern 
bisher erstaunlich wenig auf die reale Wirtschaft ausgewirkt. ..."
EP : Das ist plausibel.
Die Real-Wirtschaft erhält von diesen sog. systemrelevanten 
Banken ohnehin keine Kredite.
Deshalb kann man die sog. "systemrelvanten Banken" problem- 
und risikolos Pleite gehen lassen. Die Schäden beschränken sich 
auf die Menge der sog. "systemrelvanten Banken". 
Das ganze Finanztheater scheint nur als Nebel zur Plünderung 
Europas und Deutschlands zu dienen.
Also : 
Kapitalismus jetzt. 
Kein Soziallismus für die sog. "systemrelvanten Banken".
Laßt die Märkte sich endlich selber regulieren. 
Das wurde 20 Jahre lang propagiert. 
Und die Märkte warten darauf. 
Die tun das. 
Man muß sie nur lassen.
Insolvenz jetzt für Pleite-Bankster, -Plünderer und -Spekulanten. 
Das ist der Untergang einer Menge nichtsnutziger oder gar 
volkswirtschaftlich oder zivilisatorisch schädlicher Systeme.
Schluß mit Volks- und Weltverarschung.
Pleite jetzt.
Die Alternative : Nichtsnutzen auch noch die zukünftigen 
Gelder der Völker aus den Staatskassen hinterherzuschmeißen. 
Stop The Beklop.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



05.11.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Massenexodus der Kunden von den Grossbanken zu 
kleinen Instituten. 
EP : Die Occupy-Bewegung hat den 05.11.2011 als "Bank Transfer Day" 
ausgeguckt.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



02.11.2011; bazonline.ch; 
Jetzt marschieren die US-Veteranen auf
Die Zahl der Veteranen in der Occupy-Bewegung nimmt rasant zu. 
Diese haben allen Grund zu demonstrieren.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, 99 %, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



01.11.2011; abendblatt.de; 
Schäuble soll Milliardenpanne bei verstaatlichter Bank aufklären
Die Koalitionsparteien sprachen Finanzminister 
Wolfgang Schäuble (CDU) das Vertrauen aus. 
EP : Schäubkle soll aufklären? 
Das ist eine Angelegenheit für den Staatsanwalt. 
Es gehrt um Multimilliarden-Bilanzfälschung. 
Und Schäuble ist natürlicher Gegenstand von Ermittlungen.
Schließlich ist er Aufsichtsrat der HRE, HypoRealEstate.
Und das Vertrauen, das ihm die Koalition bei dieser 
Machenschaft entgegenbringt, zeigt deren hochgefährliche 
hochverräterische Korruptheit. 
Es ist stark davon auszugehen, daß dieser Geldbetrag unterschlagen 
werden sollte. 
Der Verlust eines solchen Betrages hätte schon wegen der 
Bilanzschieflage auffallen müssen. 
Zulasten des deutschen Volkes. 
STICHWÖRTER : Politik, Bundesregierung, Bundestag, Parteien, 
Justiz, Zionismus, Fremdherrschaft, Volksverhetzung, 
StGB-§130, Zersetzung, Bundeswehr, Wehrkraftzersetzung, 
Putsch, Sabotage, Hochverrat,  



30.10.2011; larsschall.com; 
Die “neue Weltordnung“ laut der Société Générale
EP : Daß diese Institution ökonomischen global-Blödsinn 
verbreitet, ist erstaunlich. 
Vielleicht ist dieser Text aber auch nur Teil einer konzertierten 
globalen Verblödungskampagne zur Plünderung der Welt. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



28.10.2011; german.irib.ir; 
Vorgehen der US-Polizei gegen Demonstranten ist Terrorakt
Der US-amerikanische Journalist und leitende Redakteur von 
'Veterans Today', Gordon Duff, hat das brutale und 
unterdrückende Vorgehen der Polizei gegen die 
Demonstranten der  "Occupy Wall Street" -Bewegung 
als terroristisch bezeichnet
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



21.10.2011; goldswitzerland.com; 
Market Manipulation, Fraud, Corruption, and the Second Great Depression
The Matterhorn Interview
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



26.10.2011; juergenmeyer.blogger.de; 
Weltbrand droht: Bank of America wälzt 
75 Billionen Dollar-Risiko auf US Rettungsschirm und Steuerzahler ab.
EP : Dieser Betrag ist so grotesk gigantisch, daß man 
sich fragt, ob es sinnvoll ist, sich damit zu befassen.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.10.2011; blog.bazonline.ch; 
Der Geruch eines gescheiterten Systems
"...Der britische «Economist» setzt sich in seiner neusten 
Titelstory mit den neuen Protestbewegungen seit der Finanzkrise 
auseinander und kommt zum Schluss, dass erstens die Proteste 
gute Gründe haben, sie zweitens aber auch der Anfang einer 
gefährlichen Entwicklung sein können.  ..."
EP : Das ist nicht der Anfang einer gefährlichen Entwicklung.
Das ist Folge einer extrem gefährlichen Entwicklung. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.10.2011; gevestor.de; 
Billionen-Skandal der Bank of America - und die Medien schweigen
Bank of America in Billionen-Skandal verwickelt
EP : Nur 75 Billionen?
Das ist gerade einmal 50 % mehr als das Welt-Bruttosozialprodukt.
Man könnte glatt meinen, die Welt wäre pleite.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



 08.10.2011; spiegel.de; 
Wall-Street-Besetzer
Hier reden die Revoluzzer
EP : Jede Woche verdoppelt sich die Anzahl der Teilnehmer in New York
Jede Woche verzehnfacht sich die Anzahl der teilnehmenden US-Stadte.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



06.10.2011; nzz.ch; 
Wall-Street-Proteste stossen auf Staatsgewalt
Festnahmen und Ausschreitungen an bisher grösster Kundgebung 
der neuen Bewegung
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



06.10.2011; handelsblatt.com; 
"Occupy Wall Street":
Er habe Verständnis für die Wall-Street-Demonstranten, sagte 
der US-Präsident. 
EP : Seltsam. 
Wie Soros.
Aber das bedeutet zunächst einmal nichts.
Es kann aber Mißverständnisse verursachen. 
Das Verständnis bezieht sich auf die Logik der Zusammenhänge.
Das läßt aber die Interessensverfolgung völlig beiseite. 
Muster : 
Wenn man seinen Feind versteht, kann man ihn besser bekämpfen.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



06.10.2011; morgenpost.de; 
Protestbewegung
Tausende demonstrieren in New York gegen Banken
EP : Es werden immer mehr. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.09.2011; cash.ch; 
Europas Banken vor gigantischer Finanzierungslücke von knapp 4 Billionen Dollar 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



24.09.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Geheimpapier: EU will ESM früher als geplant einführen
EP : Der ESM soll vor Allem die US-Banken retten.
Auch alle europäischen Banken werden gerettet außer den deutschen.. 
Die müssen sich selber retten.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



24.09.2011; german.irib.irM;
Merkel: Griechenlands EU-Austritt würde Kettenreaktion auslösen
EP : Das kriminelle merkelsche Vernebelungsgegacker zur 
Einführung der ESM-Diktatur zur ultimativen Plünderung 
Deutschlands und Europas. 
Die Kettenreaktion ist bereits in vollem Gange. 
Die Ratingagenturen leben das bereits seit geraumer Zeit. 
Der Austritt Griechenlands würde aber endlich die 
Lösung des Problems starten. 
Laßt Griechenland pleite gehen. 
Laßt die Plündererbanken pleite gehen. 
Dann ist Ruh in den Märkten. 
Kapitalismus jetzt. 
Kein Sozialismus für Finanzgangster. 
Das stiftet nur Unruhe unter den Gierigen und Gefräßigen. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



25.09.2011; nzz.ch; 
Geithner warnt vor einem Dominoeffekt
Zahlungsunfähigkeit Griechenlands könnte weitreichende Folgen haben
EP : Da Griechenland pleite ist, ist die Zahlungsunfähigkeit nur 
eine Frage der Zeit. 
Griechenland ist nicht mehr zu retten. 
Wer fällt also als nächstes?
Im übrigen ist es höchste Zeit daß die großen Vermögen 
der Griechen zur Finanzierung ihrer sebstverschuldeten 
Katastrofe herangezogen werden. 
Und es ist überaus wichtig, daß die griechischen 
Regierungs- und Parlamentsverbrecher zur 
Verantwortung gezogen werden.  
Hoffentlich gelingt das den Griechen. 
Aber wie auch immer. 
Griechenland raus aus dem Euro!
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Rätediktatur, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



24.09.2011; handelsblatt.com; 
Hans-Werner Sinn: 
„Die Euro-Krise bürdet Deutschland große Lasten auf“
EP : Zarte Worte angesichts eines brutalen Angriffskrieges. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



24.09.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Massenarrest der Occupy Wall Street Aktivisten
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



23.09.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Seit sieben Tagen besetzen Aktivisten den Liberty Park 
in der Nähe der Wall Street in New York, um gegen die 
Finanzkriminellen zu protestieren. 
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



22.09.2011; nzz.ch; 
Zoellick warnt vor einer Ansteckungsgefahr
Grosse Finanzprobleme könnten auf Schwellen- und 
Entwicklungsländer übergreifen
EP : Statt Pleite der Plündererbanken Pleite der EU-Staaten
Zollick, Van Rompuy, EU-Kommission und die hochverräterischen 
Regierungen und Parlamente der europäischen Nationen 
wollen den gescheiterten gierigen und gefräßigen 
Plündererbanken den Inhalt der europäischen Staatskassen 
zum Fraß vorwerfen. Sie wollen die Pleite der Banken durch 
die Pleite der europäischen Staaten und Völker ersetzen. 
STICHWÖRTER : EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Rätediktatur, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



23.09.2011; zeit.de; 
IWF G20 versprechen Banken Hilfe in der Krise
EP : Welch ein Stuß.
Es ist jedem Staat freigestellt, seine Banken aus seiner 
Staatskasse zu füttern. 
Das abartige G20-Gesülze meint offensichtlich, daß 
amerikanische Banken aus den Staatskassen der ganzen 
Welt vor allem Europas gefüttert werden sollen. 
STICHWÖRTER : EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Rätediktatur, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



23.09.2011; zeit.de; 
IWF G20 versprechen Banken Hilfe in der Krise
EP : Welch ein Stuß.
Es ist jedem Staat freigestellt, seine Banken aus seiner 
Staatskasse zu füttern. 
Das abartige G20-Gesülze meint aber offensichtlich, daß 
amerikanische Banken aus den Staatskassen der ganzen 
Welt vor allem Europas gefüttert werden sollen. 
STICHWÖRTER : EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, EU-Rätediktatur, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



22.09.2011; de.reuters.com; 
"Fed-Twist" bringt Anleger zum Rotieren
STICHWÖRTER : Abwanderung, Volkswirtschaft, Daimler-Chrysler, 
Mannesmann-Vodafon, Metro AG, Fiat-Chrysler, Deutsche Börse, 
Deutsche Telekom, EON, EADS, Deutsche Bank, Arcandor, 
Allianz, Höchst-Rhone-Poulenc-Aventis-Sanofi, 



gef 22.09.2011; welt.de; 
Finanzkrise
Moody's rechnet mit Pleite von US-Großbanken
EP : Die Befreiung der Zivilisationen von Krebsgeschwüren 
unglaublich entarteter Macht. 
Ein Schritt in Richtung der Erneuerung der Staaten 
gegen finanzielle Machtentartung.
STICHWÖRTER : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



15.09.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Johnny Pepp - Schall Und Rauch
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; 15.09.2011; leap2020.eu; 
 GEAB N°57 ist angekommen! 
Umfassende weltweite Krise: Viertes Quartal 2011: 
Kernschmelze der globalen Finanzwerte
EP : Spannende Aussichten.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; TOP; 15.09.2011; leap2020.eu; 
 GEAB N°57 ist angekommen! 
Crise systémique globale - Quatrième trimestre 2011 : 
Fusion implosive des actifs financiers mondiaux
http://www.leap2020.eu/Crise-systemique-globale-Quatrieme-trimestre-
2011-Fusion-implosive-des-actifs-financiers-mondiaux_a7619.html
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



17.11.2008; spiegel.de; 
Der Bankraub
Von Balzli, Beat; Brinkbäumer, Klaus; Brenner, Jochen; Fichtner, 
Ullrich; Goos, Hauke; Hoppe, Ralf; Hornig, Frank; Kneip, Ansbert
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



18.09.2011; de.reuters.com; 
Ifo: Deutschland haftet bei Euro-Rettung mit bis zu 465 Mrd Euro
EP : Die Kosten der Zinserhöhung durch Herabstufung der 
Bonität sind dabei noch nicht berücksichtigt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



17.09.201; rp-online.de; 
EZB wegen Bondkäufen in der Kritik
Weidmann sieht "beträchtliche Risiken"
EP : leider versäumt er zu sagen, daß der Griff in die EZB-Kasse 
ein Akt von Willkür und Unterschlagung ist.
Und daß es Deutschland ablehnt für diesen Griff in die 
EU_Kasse geradezustehen.
Raus aus dem Euro jetzt. 
Jetzt ist es noch vergleichsweise billig.
Stichwörter : EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



17.09.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Dollar-Entscheidung: Zentralbanken bereiten sich auf Crash vor
Die Entscheidung der großen Zentralbanken, Dollar-Liquidität 
zur Verfügung zu stellen, bedeutet: Diese Institutionen bereiten 
sich auf eine Pleite von Griechenland vor und wollen den Banken 
eine sanfte Landung ermöglichen. Damit ist besiegelt: Die 
Steuerzahler werden im Falle einer Pleite mehr oder weniger allein 
bezahlen. 
EP : Stoppt die Plünderer.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



17.09.2011; deutsche-mittelstands-nachrichten.de; 
Dollar-Entscheidung: Zentralbanken bereiten sich auf Crash vor
EP : Das alberne suggestive Geschwätz, daß die Rettung der 
Banken ein Sachzwang sei, soll die Rettung amerikanischer 
und französischer Banken aus europäischen Staatskassen 
sicherstellen.
Der verhinderte zweckmäßige und so reinigende Crash der Banken 
wird mit der Strangulierung der europäischen Volkswirtschaften 
bezahlt. Das Rating der europäischen Nationen wird dramatisch 
herabgestuft und geht mit einer dramatischen Zinserhöhung für 
deutsche und europäische Staatsanleihen einher. 
Die Rettung der internationalen Banken ist Krieg gegen 
Europa, die europäischen Nationen und insbesondere Deutschland.
Frankreich betätigt sich als europäische Nation als Komplize 
der Weltplünderer. 
Laßt die Plünderer-Banken einfach pleite gehen. 
Dann ist Ruh. 
Oder raus aus dem Euro oder, besser, raus aus der EU. 
Sie tragen zur volkswirtschaftlichen Kapitalbildung auf der 
Welt, in Europa und in Deutschland ohnehin nichts mehr bei.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



16.09.2011; wirtschaftsfacts.de; 
Polens Finanzminister warnt vor neuem Krieg in Europa
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, Nigeria, 
Libanon, Kuwait, Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, EZB, EFSF, 
ESM, Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



16.09.2011; 
USA drängen auf Erhöhung des Euro-Rettungsschirms
EP : Das soll wohl sein.
Je größer der Euro-Banken-Rettungsschirm für angeschlagene 
Investment- und Plündererbanken ist, desto mehr Geld kann 
aus Europa mit Hilfe der hochgefährlichen Despotenclique in  
EU-Kommission, EZB und europäischem Rat aus Europa leicht 
geplündert und abtransportiert werden. 
Stoppt die Bekloppten. 
Stoppt die Kriminellen. 
Stoppt die Wahnsinnigen. 
Stellt sie vor Gericht. 
Wegen Diebstahl, Veruntreuung, Unterschlagung, Zersetzung, 
Sabotage und  Hochverrat an den europäischen Nationen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



16.09.2011; sueddeutsche.de; 
Vor dem Treffen der Euro-Finanzminister Osteuropäer 
rebellieren gegen Merkel und Sarkozy
EP : Diese Schwerstkriminellen plündern gewissermaßen 
als Geschäftsführer amerikanischer und französischer Banken 
europäische Staatskassen. 
Dazu versuchen sie mit EU-Vertrag, ESM, EFSF unangreifbare 
diktatorische Strukturen in Europa einzurichten, um Europa perfekt 
der Plünderung durch fremde Mächte auszuliefern. Trichet, z. B., 
war trotz seines kriminellen 60-Mrd-Euro-Griffes in die EZB-Kasse 
zur Stützung privater fanzösischer Plünderer- und Pleite-Banken 
vor dem Zugriff der Frankfurter Staatsanwaltschaft per diplomatischer 
Immunität geschützt. 
Stoppt diese Gangsterbande.
Stoppt den Verbrecher Sarkozy. 
Stoppt die kriminelle Merkel. 
Stoppt den hochgefährlichen Einfaltspinsel und 
Zivilisationsschädling Van Rompuy. 
Stellt diese Gangsterbande vor Gericht. 
Stoppt die Kriminellen in europäischen Regierungen und Parlamenten.. 
Stellt diese hochgefährlichen Schwerstverbrecher vor Gericht. 
Wegen Hochverrrat gegen Deutschland, Frankreich und die 
anderen europäischen Völker. 
Und vergeßt nicht, das europäische Parlament mit seiner 
Sammlung exotischer  Schaumschläger, arroganter Wichtigtuer  
und abartiger Nichtsnutze dazuzustellen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



16.09.2011; handelsblatt.com; 
Medienbericht : Deutsche Euro-Garantien klettern auf 400 Milliarden
EP : Die Zustimmung zu diesen "Rettungsschirmen" macht die 
Herabstufung Deutschlands durch die Ratingagenturen und 
höhere Bank-Zinsen für Staatsschulden unausweichlich.
Stoppt die Schwerverbrecher in Bundesregierung und ihrem 
Vollpfostenparlament.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



 16.09.2011; spiegel.de;  
Rettungsfonds EFSF
Deutschland haftet im Extremfall mit
400 Milliarden Euro
Deutsche Bank berechnete, den zusätzlichen Zinsaufwand
EP : Ein Dokument von Kriminalität und Hochverrat der 
deutschen Bundesregierung und ihres Akklamtionsparlamentes.
Stoppt die Kriminellen in Bundesregierung und Parlament. 
Stellt die Verbrecher vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



26.06.2009; wiweb.at; 
Die 60 Billionen-Bombe
Da ja die technischen Aspekte der Krise schon weitgehend 
klar sind, doch noch ein paar Zahlen und Fakten die das 
systemische Risiko sprich einen abrupten Staatsbankrott, 
Währungsabwertung etc. untermauern sollen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



16.09.2011; wiweb.at; 
 GEAB 57° ist angekommen
US-Titanic rammt Eisberg und sucht als Ursache des Lecks 
griechische Terroristen an Bord. Die neue Ausgabe des 
GEAB unterschätzt wie immer die Euro-Krise. Die US-Politik 
läuft aber natürlich darauf hinaus, die richtige echte Krise 
zuerst in Europa loszutreten. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



15.09.2011; xinhuanet.com; 
EU issues 5-bln-euro bond for Portugal
EP : Wer ist die EU?
Oder machen die Kriminellen in der EU-Kommission jetzt, was sie wollen?
Stoppt die Verbrecher. 
Stoppt die Hochverräter. 
Stoppt die Durchgeknallten. 
Die Banker, die das ohne getzliche Grundlage an die EU-Täter 
geben, veruntreuen bzw. unterschlagen Vermögen für die die 
europäischen Staatskassen haften. Diese Verbrecher haften 
deshalb persönlich für die Schäden. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



15.09.2011; radio-utopie.de; 
Regierung packt aus: 
“Rettung” der armen Banken durch “Euro-Rettungsfonds” EFSF.
EP : Und der EFSF ist jeglicher sozialer oder zivilisatorischer 
Kontrolle entzogen. Die entscheiden ganz nach Gutsherrenart. 
Wie die Besitzer und Eigentümer Europas.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



16.09.2011; nzz.ch; 
Grossbanken wehren sich gegen verschärfte Vorschriften
Kritik an Eigenmittelzuschlägen gemäss «Basel III»
Die Bankster-Gangster-Monster wollen weiter die Welt plündern, 
Investitionen verhindern und die Völker verarmen. 
"Uns die Gewinne, den Staatskassen die Verluste." 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



15.09.2011; 
Notenbanken machen den Dollar-Geldmarkt wetterfest
Finanztitel steigen in ganz Europa sehr kräftig
EP : Daß Falschgeld die Banken so beflügeln kann.
Beängstigend. 
Aber damit plündern sie ja gutes Geld. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



16.09.2011; freiewelt.net; 
Soros warnt vor langer Rezession in Europa
EP : Wenn man unter dem Vorwand der "Euro-Rettung" alles 
Geld den Banken in den Rachen schmeißt, dann hat er recht. 
Aber davor bewahre uns die Vernunft.  
Offensichtlich soll Europa solange Schrumpfen bis die USA 
auf Kosten Europas wieder zu Kräften gekommen ist. Das aber 
kann 25 Jahre dauern. 
Die Chinesen werden uns nicht die Zeit lassen solange zu dösen. 
Entweder wir leben Konkurrenz und Herausforderung an oder 
wir landen in einem chinesischen Topf. 
Stoppt die Bekloppten.
Stop The Beklop.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



15.09.2011; nzz.ch; 
US-Finanzminister nimmt teil am Treffen der EU-Finanzminister.
Auch die USA hängen mit in der Europäischen Schuldenkrise
EP : Welch ein Stuß. 
Der Herr der Betrüger und Kriminellen nimmt an der Sitzung der 
Betrogenen zur Abwehr der Folgen des Betruges teil. 
Daß der US-Finanzminister am EU-Finanzministerrat teilnimmt, 
ist ein Akt der Herrschaftsausübung der USA über Europa.  
Der US-Finanzminister paßt auf, daß die EU-Finanminister 
die US-Forderungen erfüllen, die US-Plünderer bedienen. 
Die sollen den einfach rausschmeißen.
Der US-Begriff  "europäische Schuldenkrise" bezeichnet 
in Wirklichkeit den Betrug amerikanische Finanzgangster zur 
Plünderung aller Werte der Welt. 
Die USA versuchen die Europäer dazu zu verleiten oder zu 
zwingen ihre Staatskassen den grenzenlos gierigen amerikanischen 
Banken zum Fraß vorzuwerfen, um sie auf Kosten der Europäer 
aus ihren Staatskassen zu sanieren. 
Als "Nebeneffekt" dieses Plünderungszuges 
werden sowohl der Euro als auch alle daranhängenden 
Volkswirtschaften nachhaltig ruiniert. Ob die USA damit 
den Dollar retten kann, bleibt wegen des Volumens des 
Weltfinanzbetruges dennoch ungewiß.  
Aber vielleicht läuft bei ihnen ja dennoch alles nach Plan. 
Fazit : 
Laßt die Banken pleite gehen. 
Sie tragen nichts mehr zu realer Wertschöpfung bei. 
Alles, was diese internationalen Investment-Banken 
"erwirtschaften" und als Profite ausschütten, ist aus der 
Vermögenssubstanz der Völker gesogen. 
Nur eine Pleite dieser Ungetüme und die nachhaltige 
Hemmunge ihrer Gefräßigkeit kann die Welt wieder auf 
gesunde finanzielle Füße stellen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



14.09.2011; nzz.ch; 
Szenarien für Eurobonds vorbereiten
EU-Kommission reagiert auf Verschärfung der Schuldensituation 
in Griechenland
EP : Offensichtlich will der bekloppte Barroso Europa 
zwischen Rätediktatur und Finanz-Pleite zerquetschen.
Der einzig gangbare Weg ist die Rückkehr zum ECU.
Politisch ist die Schaffung einer europäischen Nation 
neu zu starten. Nicht als Rätediktatur selbsternannter korrupter 
Vollidioten, sondern als Demokratie aller Völker oder als 
ein Bundesstaat souveräner Völker. 
Als Vorbild kann hier die Gründung des 2. Deutsches 
Reiches dienen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



14.09.2011; nzz.ch; 
Den Reichen geht es besser als vor der Finanzkrise
Über 95 Billionen Euro weltweite Privatvermögen - Schweiz auf Platz 1
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



15.09.2011; fr-online.de; 
Global Wealth Report
Krise frisst Vermögen auf
EP : Nicht die Krise frisst die Vermögen auf.
Es sind die Plünderer die sie aufgefressen haben, 
Die Plünderer aus dem US-Finanzsystem und ihre Komplizen aus 
europäischen Banken, Regierungen und Behörden.
Stellt die Verbrecher vor Gericht. 
Betraft sie wegen Zersetzung, Sabotage und Hochverrat.
keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV. 
Laßt sie nicht entkommen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; TOP; 15.09.2011; marktorakel.com; 
Weltbank- Chef wirft Euro- Zone Verantwortungslosigkeit vor
EP : Weltbank- Chef Zöllik wirft Euro-Zone Verantwortungslosigkeit vor ? 
Ich lach mich kaputt. 
Europa soll Verantwortung für amerikanische Investment- 
und Plünderer-Banken übernehmen? 
Gut.
Dann sollen sie ihre Investment- bzw. Plünderer-Banken 
zusammen mit ihrem Personal an Europa, besser an Deutschland,  
ausliefern. 
Zwecks fachmännischer Entsorgung des Mülls bzw. 
Bestrafung der Beteiligten. 
Stichwörter : 3. Weltkrieg, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 
Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, 



14.09.2011; welt.de; 
Griechenland-Pleite
Erstes Kabinettsmitglied warnt vor Rettungsschirm
EP : Das Ende der deutschen Verbrecher-Regierung 
zeichnet sich ab.. 
Das Ende der Euro-Plünderung und -Verarschung naht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



14.09.2011; newsticker.sueddeutsche.de; 
Obama: Euro-Krise bedroht die Weltwirtschaft
EP : Euro-Krise bedroht die Weltwirtschaft? 
Welch ein Stuß. 
Es ist der Dollarbetrug, der die Weltwirtschaft bedroht, den 
amerikanische Finanzgangster herbeigeführt haben, und die 
trotzdem immer noch unbehelligt frei rumlaufen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



gef. 14.09.2011; welt.de; 
Obama ermahnt die Europäer
EP : Anstatt einfältig die Europäer und die Welt zu mahnen, wäre 
es besser, er würde die US-eigenen Finanzgangster zur 
Rechenschaft ziehen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



14.09.2011; ftd.de; 
Appell an die Politik: Weidmann stößt Debatte über Zukunft des Euro an
Bundesbankchef Jens Weidmann bringt die deutsche 
Regierung in Zugzwang: Die inkonsistenten Gipfelergebnisse 
vom Juli seien eine Gefahr für eine stabile Währung. Klare 
Entscheidungen müssten fallen - und zwar rasch.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



 13.09.2011; spiegel.de;  
Immobilien-Abgabe
Griechenland macht mobil gegen Monstersteuer
EP : Hoffentlich gelingt es den Griechen, die Kriminellen 
in Regierung, Parlament  und Wirtschaft zu bestrafen.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



13.09.2011; tagesanzeiger.ch; 
China stellt den Kolonialismus auf den Kopf
EP : Gier, Geld- und Machtstreben einer kleinen amerikanischen 
Finanzmafia haben gigantische Mengen an Kapital der gesamten 
westlichen Welt nach China verschoben. 
Das kommt jetzt mit aller Macht zurück. 
Zur Reparatur der Verwüstrungen, die diese US-Finanzmafia 
mit ihren europäischen Komplizen bei ihrem Plünderungszug 
durch Europa als Kahlschlag-Schneise hinterlassen hat. 
Und diese Finanz-Verbrecher laufen immer noch unbehelligt 
frei herum. In den USA, als auch in Europa. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; TOP; 03.09.2011; larsschall.com; 
Lars Schall, Übersetzung Matthew L. Carlton
Hinter dem Lenkrad
Kaum eine andere ernsthafte Gesellschaftsplage ist mit so viel 
Heuchelei und fehlerhaften Annahmen verbunden wie das 
Drogengeschäft. (...) “Es ist ein sehr altes Geschäft. Es geht 
zurück auf die Frage, wie man das meiste Territorium mit den 
wenigsten Akteuren als möglich kontrolliert.”
"... Die Beziehung zwischen der Regierung und der Organisierten 
Kriminalität war schon immer intim, denn wenn man ein Herrscher 
ist und es gibt ein Geschäft mit hohen Gewinnspannen, kann man 
es sich nicht leisten, dieses Geschäft mit hohen Gewinnspannen 
nicht zu kontrollieren, oder aber man wird nicht allzu lange der 
Herrscher bleiben. Wenn man zurückgeht und die Geschichte der 
Piraterie und der Monarchie in Europa studiert, merkt man, dass 
sie eng miteinander verbunden waren, auch wenn sie das Gegenteil 
vorgaben. ..."
"...Die Sache, die ich bei den finanziellen Bestimmungen in 
Bezug auf die CIA am interessantesten finde, ist, dass sie 
letztendlich nicht so sehr die geheimdienstlichen Behörden 
stärkten, sondern private Unternehmen. Durch präsidiale 
Anordnungen im Laufe der 1980er Jahre wurden  private 
Unternehmen dazu autorisiert, klassifizierte militärische und 
geheimdienstliche Funktionen zu übernehmen. Mit diesen 
Veränderungen schufen sie einen nicht-transparenten Weg für 
private Unternehmen, an soviel Geld zu kommen, wie sie 
benötigten, um die mächtigsten Technologien auf dem Planeten zu 
managen, zu entwickeln und zu kontrollieren, ohne in irgendeiner 
Weise Rechenschaft ablegen zu müssen. Demzufolge hat die 
Regierung buchstäblich die Kontrolle über die mächtigsten 
Technologien verloren. Das ist heute Teil unseres Problems. Wenn 
die Regierung die Kontrolle über die Finanzierung und die 
Technologie nicht verloren hätte, meine ich, würden wir auf ein 
ganz anderes Bild schauen. Was wir haben ist eine Welt, in der 
privaten Interessen an den Kontrolhebeln sind, einschließlich der 
Regierungsmechanismen, und sie sind niemandem gegenüber 
verantwortlich trotz dessen, dass sie an unbefristete Mengen an 
Gelder durch die Finanzierungsmechanismen der Regierung kommen...."
"...Viele von uns werden durch verschiedene Trennungen wie 
Rechts vs. Links und Republikaner vs. Demokrat abgelenkt. 
Diese Trennungen sind lediglich eine Art von Film, der die Leute 
weiter abgelenkt hält. Aber hier sieht man die Zweiparteien-Natur 
des Systems. Und man sieht ebenso, wie sehr Politiker, die 
aufsteigen oder wichtige Ämter besetzen möchten, bei solchen 
Dingen mitmachen und in solchen Geschäften gut sein müssen, weil 
sie ständig hin und her zu schalten haben zwischen dem, was 
verdeckt ist, und sie müssen das, was verdeckt ist, managen, 
zugleich aber auch die Spiele, die mit dem “Krieg gegen Drogen“ 
verbunden sind, mitspielen, wie beispielsweise: “Wir sind gegen 
Drogen, Drogen sind furchtbar“..."
EP : Über Macht, Machtentfaltung und Machtentartung.
Beispiel Drogen. 
Droge Geld.
Jeder ist von Natur aus gierig  jeder Gierige ist von Natur aus süchtig.
Das ist das Zentralproblem der Hochzivilisationen. 
Alles kann entarten. 
Das gilt es zu beherrschen. 
"One World" ist das perfekte Untergangssystem der Menschheit. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



13.09.2011; nzz.ch; 
Altlasten des Bankgeheimnisses
Der Konflikt der Schweiz mit den USA steht vor einer Wegscheide
EP : Weltfinanzbetrug und die Vortäuschung von Legalität. 
Legalität als Willkürakt. 
Kotz. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



13.09.2011; 
Ein Präzedenzfall, der die (Banken-)Welt verändern könnte
Aber nur wenn mit den geplünderten Staaten auch die 
Plünderer-Banken pleite gehen, hat das reinigende Wirkung.
Auf der ganzen Welt.
Also : 
Kein EFSF-Rettungfonds .
Kein ESM-Rettungsfonds. 
Diese dienen allein der Erhaltung der Plünderer (-Banken)
zum Schaden der Einzahler, zum Schaden der Schuldner, 
zum Schaden Europas zum Schaden der Welt.
Schaltet das Welt-Plünderungssystem ab. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



12.09.2011; nzz.ch; 
Société Générale kündigt drastischen Sparkurs an
Aktien der französischen Grossbank brechen dennoch ein.
EP : Auch die französischen Plünderer dürfen Pleite gehen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



13.09.2011; handelsblatt.com; 
Griechenland: Merkels Basta kommt zu leise - und zu spät
EP : Das Politgesülzes aus der Bundesregierung ist nur 
Schattenboxen und abartig zynische Volksverarschung. 
Die von Merkel, Schäuble und Konsorten angedachten, 
abgenickten oder vollendeten Tasachen stehen hier : 
http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=386 
Stoppt die Kriminellen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



13.09.2011; handelsblatt.com; 
Euro-Krise: Wenn Europa wankt, zittert die Welt
EP : Nur das US-Finanzsystem nicht. 
Das erhöht einfach das Plünderungstempo in Europa. 
http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=386 
Laßt das nichtsnutzige Investmentbankensystem 
einfach absaufen. 
Dann gibt es wieder Entwicklung. 
Nicht Griechenland ist das Problem. 
Es ist das Welt-Banksystem mit seiner abgehobenen 
entarteten Macht. 
Das ist wieder auf den Boden zu stellen. 
Die Rettungsschirme belohnen die Plünderer-Nationen und deren 
Banken, diejenigen, die an den Verwerfungen die größte 
Verantwortung tragen. 
Stoppt EFSF.
Stoppt ESM.
Stoppt die Kriminellen in der Bundesregierung und 
ihrem Nickesel-Akklamtionsparlament. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



11.09.2011; nzz.ch; 
Rösler bringt Staatspleite Griechenlands ins Spiel
FDP-Politiker skizziert Szenarien zur Stabilisierung des Euro-Raums
EP : Jetzt, nachdem Trichet eigenmächtig und willkürlich 
durch einen Griff in die EZB-Kasse französische und 
amerikanische Banken auf Kosten der europäischen Staaten 
und Nationen saniert hat und 500 Mrd. verfallende Dollars 
gekauft hat äußert sich dieser Hampelmann.
Allerdings nur zu Griechenland.
Nicht über den kriminellen Trichet. 
Nicht über Hochverrat. 
Nicht über die Zerstörung des Euro. 
Schickt diesen hochgefährlichen Einfalts-Vollpfosten nach Hause. 
Stellt ihn vor Gericht. 
Wegen Hochverrat. 
Seine Bemerkung "Eine zentrale Rolle könnte der 
Euro-Rettungsschirm EFSF spielen, der mit seinen neuen 
Instrumenten eine Kettenreaktion in der Euro-Zone 
verhindern würde." zeigt, daß er gar nichts versteht. 
Der EFSF ist die abgelaufene Kette.  
Der EFSF ist Deutschlands Untergang.   
Dieser zynische Schwerverbrecher betrügt und bescheißt das 
deutsche Volk, wie man nur betrügen und bescheißen kann.
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



08.09.2011; welt.de; Schuldenkrise
Griechenland-Krise zieht den Euro in die Tiefe
EP : Griechenland-Krise zieht den Euro in die Tiefe
Quatsch.
Nicht der Euro-Winzling Griechenland.
Es ist Trichets krimineller 600-Mrd-Euro-Griff in die EZB-Kasse. 
Zur Stützung der französischen und amerikanischen 
Investmentbanken gegen die Pleite durch ihre 
Griechenland-Spekulationen.. 
Und in Deutschland konnte die Staatsanwaltschaft die 
Verhaftung Trichets wegen Unterschlagung Trotz Strafanzeige 
wegen seiner diplomatischen Immunität nicht durchführen.
Die EU und ihre Systeme sind unangreifbar und dienen der 
Plünderung Deutschlands und  Europas. 
Deshalb ist die EU als Rätediktatur organisiert nicht als 
Demokratie. 
Es ist das Untergangs-Konzept  für Europa. 
Es ist  in der Sowjetunion erfolgreich erprobt worden. 
Es funktioniert. 
Sie ist untergegangen. 
Und genau das haben die Idioten, Verbrecher und 
Wahnsinnigen in Regierungen und Parlamenten der 
europäischen Nationen nun erneut zusammengeputscht. 
Stellt die Polit-Gangster und Plünderer vor Gericht. 
Wegen Zersetzung, Sabotage und Hochverrat. 
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



12.09.2011; faz.net; 
Medienschau
Rating-Senkung von Frankreichs Großbanken?
EP : Kaum. 
Trichet wird das notfalls durch einen weiteren Griff in 
die EZB-Kasse zu verhindern wissen. 
Trichet überträgt so die Bewertung der französischen Banken 
auf die EZB und damit auf ihre Besitzer, die europäischen Staaten. 
Stoppt den Kriminellen.
Stoppt den Verbrecher.
Keine Übernahme dieser Schulden durch Deutschland.
Keine Übernahme dieser Zahlungsverpflichtungen durch Deutschland.
Stellt die deutschen Regierungs- und Parlamentskriminellen vor Gericht.
Wegen Zersetzung, Sabotage und Hochverrat. 
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



11.09.2011; handelsblatt.com; 
Trotz Sparkurs: Noch mehr Milliarden für Griechenland
EP : Für Griechenland? 
Quatsch.
Griechenland bekommt von den Geldern gar nichts.
Alle Gelder der Rettungschirme EFSF und ESM gehen an 
die Banken, die Griechenland und die anderen europäischen 
Staaten rücksichtlos rückzahlungsunfähig verschuldet haben 
und nun ihre uneinbringlichen Kredite mit ihren Komplizen 
in europäischen Staats- und Parlamentsorganisationen aus 
deren Staatskassen plündern wollen.
Stellt die Verbrecher vor Gericht. 
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



11.09.2011; boerse-go.de; 
Steinbrück: Deutschland muss zahlen
EP : Stellt den Kriminellen Steinbrück vor Gericht.
Er hat im Auftrag der Weltfinanzverbrecher die Landesbanken in 
die US-Hypotheken-Katastrofe getrieben, als die anderen Banken 
bereits die Flucht angetreten hatten, und er hat die verbrieften 
Pleite-Hypotheken der Flüchtenden aufkaufen lassen. 
Er ist als trojanisches Pferd in der SPD nach oben gespült worden. 
Er ist einer der gefährlichsten Komplizen der Welt-Finanzverbrecher. 
Er ist zusammen mit Eichel eine der erfolgreichsten Wühlmäuse 
in der deutschen Finanz- und Wirtschaftspolitik. 
Dieses schwerstkriminelle Staatsarschloch Steinbrück versucht 
nun mit Hilfe des SPD-Deppenhaufens die Kanzlerschaft in Deutschland 
zu erlangen als Statthalter einer globalen Schwerstverbrecherbande. 
Stellt ihn vor Gericht, wegen Zersetzung, Sabotage und Hochverrat.  
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



10.09.2011; bazonline.ch; 
Zweites US-Ultimatum für Schweizer Banken 
EP : Sie wollen die Souveränität der Schweiz aushebeln. 
Schweiz, Deutschland und Europa im Focus der US-Agression. 
Auftakt zu Plünderei höherer Ordnung. 
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



10.09.2011; Finanzminister-Treffen in Marseille
G8 sagen bis 2013 Marokko, Tunesien, Ägypten und 
Jordanien 38 Milliarden Dollar (rund 28 Milliarden Euro) zu
EP : Stoppt die Plünderer Europas und seiner Nationen.
Stellt diese Kriminellen vor Gericht.
Wegen Veruntreuung und Unterschlagung europäischen 
Vermögens zur Stabilisierung der unhaltbaren Zustände in 
Nordafrika und der Finanzierung amerikanischer Herrschaft 
dort, während Deutschland und Europa immer ärmer werden 
und sich hier zunehmend nordafrikanische Zustände 
entwickeln. 
Es ist die Plünderung Europas zum Zwecke seiner Zerstörung.
Dies geht Hand in Hand mit dem Weltfinanzbetrug und dem 
dreisten Griff des EZB-Trichet in die europäischen Volks- und 
Staatsvermögen zum Kauf von 500 Mrd. abgewirtschafteten 
und inflationierenden Schnelldruck-Falschdollars der US-Regierung
und ihrer FED- und Wall-Street-Bankster. 
Stellt den kriminellen Schäuble vor Gericht.
Wegen Zersetzung, Sabotage und Hochverrat. 
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, 



10.09.2011; focus.de; 
Juncker-Nachfolge
Schäuble vor Sprung an die Spitze der Eurozone?
EP : Der deutsche Hochverräter Schäuble soll nun Gelegenheit 
bekommen, ganz Europa zu versaften? 
Wer stützt diesen Verbrecher?
Wer schiebt diesen Kriminellen?
Stoppt den rotierenden Vollpfosten. 
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, 



08.09.2011; 20min.ch; 
«In den USA wird eine Megablase platzen»«
In den USA wird eine Megablase platzen»
10 bittere Wahrheiten
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; 09.09.2011; handelsblatt.com; 
Ludwig Poullain: „Das endet mit dem großen Knall“
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



10.09.2011; nzz.ch; 
G-7 können sich nicht auf Konjunkturprogramme einigen
Deutscher Finanzminister Schäuble betont Notwendigkeit 
der Defizitreduzierung
Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble betonte, 
Berlin werde nicht von seinem Kurs der «wachstumsfördernden 
Defizitreduzierung» abweichen.
EP : An dieser Formulierung erkannt man, was für ein 
hochgefährlicher politischer Vollpfosten Schäuble ist. 
Dieser Vollidiot weiß offensichtlich nicht, daß Wachstum 
nur aus Investitionen stammen kann und der Staat immer 
dann investieren muß, wenn Wirtschaft und Banken das 
von allein nicht tun, wie jetzt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  

09.09.2011; nzz.ch; 
Der Chefökonom der EZB tritt zurück
Spekulationen über ein Zerwürfnis im EZB-Rat
"...Auch Schäuble erwartet keine Auswirkungen auf die 
Geldpolitik der EZB. Sie werde wie in der Vergangenheit 
«auf die Einhaltung der Stabilität unserer gemeinsamen 
Währung gerichtet sein»...."
EP : Schäuble, was für ein gefährlicher Vollpfosten. 
Er spottet den Grundlagen der Volkswirtschaftllhre.
In aller Öffentlichkeit. 
Vor der ganzen Welt. 
Völlig hemmungslos und angstfrei. 
Vielleicht ist er auch vollgepumpt mit Drogen, die ihn nichts 
mehr merken lassen und die Widersprüche der Welt wie ferne 
Widrigkeiten erscheinen lassen. 
Schickt ihn nach Hause. 
Gestern. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



09.09.2011; ftd.de; 
Schuldenkrise: 
Rücktritt von EZB-Chefvolkswirt Stark schockiert die Märkte
Einer der schärfsten Falken in der Europäischen Zentralbank 
geht von Bord 
ein Hinweis auf die Zerstrittenheit der Währungshüter. 
Der Euro stürzt ab, der DAX schließt vier Prozent im Minus. 
Als möglicher Nachfolger Starks wird Finanzstaatssekretär 
Asmussen gehandelt. 
Die politische Entwicklung des letzten Jahres : 
Horst Köhler, Deutscher Bundespräsident,
Axel Weber, Bundesbankpräsident, 
Roland Koch, Hessischer Ministerpräsident, 
Calmy-Rey, Schweizer Bundespräsidentin und Außenministerin,
Jürgen Stark, Chef-Volkswirt der EZB, 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



09.09.2011; politblog.bazonline.ch; 
Das internationale Genf : 
Nach Calmy-Rey die Sintflut?
Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, 



09.09.2011; nzz.ch; 
Mehr Integration als Mittel gegen die Schuldenkrise
Bundeskanzlerin Merkel fordert Änderungen des 
EU-Vertrags für mehr Harmonisierung
EP : Merkel ist volldoof.
Solange die EU ein Staatenbund ist, also nicht auf dem 
Willen eines einzigen Volkes aufsetzt, ist jedes rumbasteln 
am EU-Vertrag zur Lösung der bestehenden Probleme 
vergeblich. 
Alle Staatsmänner Europas haben ihren Eid auf ihre Völker 
geleistet, nicht auf ein europäisches Volk oder die EU.
Und ihre Völker lehnen jede andere Auslegung des 
Zustandes strikt ab. 
Nur Merkel und die anderen Regierungs- und 
Parlamentsvollpfosten bilden sich ein, diesem unabänderlichen 
Zusammenhang irgendetwas ignorieren zu dürfen oder 
manipulieren zu können.
Es geht nicht.
Ihr hochgefährliches, einfältiges Verfassungsgebastel 
ist Deutschlands Untergang. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  




Die Verschleierung politischer Absichten und die politische 
Lüge sind für eine Nation deshalb notwendig und überaus 
wichtig, weil ihre klare Darlegung die unvermeidbare 
Einflußnahme anderer Nationen erlaubt. 
Wahrheit und Klarheit und das, was man dafür hält und 
Grundlage der Politik bilden, müssen Geheimnisse sein. 
Das ist wahrscheinlich der Grund dafür, warum es in der 
Weltpolitik soviel weltfremden, realitätsfernen, 
quasireligiösen Vollstuß gibt. Er dient zur Verschleierung 
der wahren Interessen und Absichten und zur Vermeidung 
von unkalkulierbarer Einflußnehme. 
                                                 (EP, 10.09.2011)

Stichwörter : Ausland, USA, 9/11, Krieg dem Terror, al-Kaida, 
imperiale Herrschaft, Hegemonie, 3. Weltkrieg, Zionismus, AIPAC, 
al-Quaida, Libyen, Bahrain, Pakistan, China, Irak, Nigeria, Jemen, 
Yemen, Algerien, Syrien, Ägypten, Saudi-Arabien, Côte d´Ivoire, 
Sudan, Georgien, Frankreich, EU, UNO, Erdöl, Ressourcen, Marokko, 
Kolonialismus, Naher Osten, Mittlerer Osten, Afghanistan, 
Worldwar III, 



07.09.2011; altermedia-deutschland.info; 
ZEIT-FRAGEN zum Lug und Trug im Euro-Poker
EP : Auch einige Kommentare und die dort angebotenen 
Verweise sind überaus interessant.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



09.09.2011; .youtube.com; VIDEO; 
Stellt euch vor es ist Krieg und keiner geht hin.
Dann kommt der Krieg zu Dir.
Der Krieg ist da. 
Der Dritte Weltkrieg. 
WorldWar III.
Die Plünderung Europas ist bereits in vollem Gange. 
Die stärksten Teile der Bundeswehr stehen über die ganze  
Welt verteilt und kämpfen dort gegen "Kriminelle" und "Terroristen", 
die die USA selber geschaffen haben : Piraten, Taliban, AlQuaida, 
Islamisten, und sonstige Feind-Phantome ...
Sie steht für die Verteiddigung Deutschlands gegen die 
Plünderer nicht zur Verrfügung. 
Zur Erinnerung und Mahnung :  
Karthago wurde 60 Jahre nach der Schlacht von Zama 
zerstört und versklavt. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



abgeordneten-check.de; 

Stoppt EU-Schuldenunion 
Stoppt den  ESM-Vertrag 
Stoppt die Despotie der Plünderer. 

P E T I T I  O N

Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



08.09.2011; nzz.ch; 
Trichet weist Kritik aus der Politik scharf zurück
EP : Dieser Kriminelle gehört unverzüglich eingesperrt. 
Zusammen mit dem französischen Hochverräter Sarkozy. 
Sie liefern Eurropa und Deutschland an die US-Finanzverbrecher aus. 
EZB-Chef würde gern Glückwünsche für Wahrung der Preisstabilität hören
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



08.09.2011; nzz.ch; 
Trichet weist Kritik aus der Politik scharf zurück
EZB-Chef würde gern Glückwünsche für Wahrung der Preisstabilität hören
EP : Dieser Kriminelle gehört unverzüglich eingesperrt. 
Zusammen mit dem französischen Hochverräter Sarkozy. 
Sie liefern Eurropa und Deutschland an die US-Finanzverbrecher aus. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



06.09.2011; hans-pueschel.de; 
Europas Weg aus der Krise
"... Die Griechen haben 2011 ein Barvermögen auf ihren 
inländischen Konten von sage und schreibe 196,5 Milliarden Euro, 
die ausländischen Konten noch gar nicht mitgerechnet. (...)  
Sie hätten das erste Hilfspaket von gut 100 Milliarden selbst 
stemmen (...) können. ..."
EP : Sie können ihre Feier also selber bezahlen. 
Der ESM ist also sachlich überflüssig. 
Offensichtlich dient er allein der Plünderung Deutschlands. 
Deshalb seine dikatorische Struktur. 
Stellt die Hochverräter aus Bundesregierung und 
Parlament vor Gericht. 
Keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 3. Weltkrieg, WorldWar III, 
USA, EU, EU-Kommission, Griechenland, PIIGS, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat,  



TOP; TOP; TOP; 07.09.2011; aktien-boersen.blogspot.com; 
Gregor Gysi: Wir haben es mit einer Diktatur der Finanzmärkte zu tun
Gregor Gysi in seiner Antwort auf die Rede der Bundeskanzlerin 
in der sogenannten Elefantenrunde: 
Die Demokratie ist nicht nur gefährdet. 
Wir haben es wirklich mit Zerstörung zu tun. 
EP : Welch eine Rede. 
Keulenschläge des Verstandes. 
Vorgetragen mit sanften, klaren und völlig wertneutralen Worten.
Ob die das dicke Fell der Regierungs- und Parlamentsvollpfosten 
zu durchdringen vermögen?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, EU-Kommission, EZB, EFSF, ESM, 
Korruption, Machtmißbrauch, 
Bundesregierung, Bundestag, Parteien, Putsch, Staatsstreich, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 



07.09.2011; dw-world.de;  
Obama plant 300-Milliarden-Programm gegen Arbeitslosigkeit
EP : Ja, Keynes ist die einige Lösung für den jetzigen Finanzwahnsinn. 
Wenn das Finanzsystem Kapitalinvestitionen verhindert, 
muß der Staat investieren. 
Und damit ihm das leichter glelingt, sind die Geldinstitutionen 
konsequent zu entmachten und ihrer natürlichen Sozialverpflichtung 
wiederzuzuführen. 
Es stellt sich die Frage, ob Obama das gegen die 
Frühkapitalismus-Bekloppten im US-Kongress gelingt. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, EZB, EFSF, ESM, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



 06.09.2011; spiegel.de;  
Jobkrise in Amerika
Obama skizziert seinen Befreiungsschlag
EP : Wenn die Wirtschaft nicht mehr investiert, dann 
muß der Staat einspringen. 
Keynes. 
Nur bornierte, abgehobene und durchgeknallte 
Ökonomie-Ideologen lehnen das ab. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



05.09.2011; handelsblatt.com; 
Milliardenrisiko: Zinswetten bergen Sprengstoff für Tausende Städte
Dem Steuerzahler droht ein Desaster: 
Nicht nur die Deutsche Bank hat Städte und Kommunalunternehmen 
zu hochriskanten Zinsgeschäften verführt. 
Es geht um zweistellige Milliardenbeträge. 
EP : Zieht die Täter heran zu Schadenersatz. 
Bestraft die Plünderer und ihre Komplizen exemplarisch. 
Regierungsweise, bankenweise, parlamentsweise, fraktionsweise, 
persönlich. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



03.09.2011; nzz.ch; 
Der späte Fluch der faulen Kredite
USA verklagen 17 Grossbanken auf Schadenersatz
EP : Schadenersatz ohne strafwürdigen Anlaß?
Die Täter waren für die USA offensichtlich so nützlich, daß 
deren strafrechtliche Verfolgung unterbleibt. 
Spült doch der Weltfinanzbetrug über die verkauften CDS 
doch viele Billionen in die USA. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



02.09.2011; ftd.de; 
US-Klage in Vorbereitung: 
Banken droht Milliardenprozess wegen Immobilienkrise
Umstrittene Zwangsversteigerungen haben der Deutschen Bank 
und anderen Geldhäusern bereits Klagen eingebrockt. Die neuen 
Vorwürfe gehen weiter: Eine US-Behörde wirft den Instituten 
Schlamperei bei der Verbriefung von Hypotheken vor. Sie stand 
am Beginn der Krise.
EP : Wie interessant.
Es werden nicht die Täter zur Verantwortung gezogen, sondern 
es wird nur das Kapital gemolken. 
Die Täter gehen straffrei aus, aber die Deutsche Bank, Kapital 
des deutschen Volkes, wird geplündert. 
Die Täter haben sich für die USA ja schließlich sehr 
nützlich gemacht. 
Sie haben deutsche als auch europäische Ersparnis-Billionen 
unwiederbringlich in den USA versenkt. 
Sie haben dazu ihre Führungspositionen in den 
Unternehmen mißbraucht. Der betriebswirtschaftliche 
Schaden bei den US-Hypothekenbanken bleibt für die USA 
volkswirtschaftlich fast ein Nullsummenspiel, da sie ja die 
US-AAA-gerateten Immobilien-Hypotheken dafür bekommen 
haben. 
International ist es jedoch ein reicher Beutezug gegen die
Ersparnisse Deutschlands und Europas. 
Zum eigentlichen Schaden der Gläubiger-Nationen kommt nun 
noch der zusätzliche Schadenersatz aus ihrem Kapital für die 
US-Immobilienfinanzierer. 
Stichwörter :  Weltfinanzbetrug, Politik, Bundesbank, EU,
Ratingagenturen, Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



01.09.2011; ftd.de; 
Übernahmepläne: RestLB wäre bei Helaba gut aufgehoben
Kommentar 
Die Übernahme der WestLB-Verbundbank wäre 
für die Landesbank Hessen-Thüringen ein überschaubares Risiko. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



31.08.2011; aktien-boersen.blogspot.com;  
Chin Meyer erklärt die Bankenspekulation 
Stichwörter : EU; Abwanderung, Volkswirtschaft, Daimler-Chrysler, 
Mannesmann-Vodafon, Metro AG, Höchst-Aventis, Fiat-Chrysler, 
Deutsche Telekom, EON, Deutsche Bank, Arcandor, Allianz, 



27.08.2011; nzz.ch; 
Wenn viel nicht viel hilft
Bernankes Jackson-Hole-Rede
EP : Wenn die Wirtschaft nicht investiert, dann muß der Staat 
das übernehmen. 
Das waren die Lehren Keynes aus der Weltwirtschaftskrise 1929.
Aus idelogischen Gründen und aus Gier nach Macht und Geld
glaubt man in den USA, sich darüber hinwegsetzen zu können.
Die spekulieren lieber. 
Aber sie bringen durch die Art des Weltfinanzbetruges eine 
Menge internationalen Besitz in die Hände von US-Oligarchen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Volkswirtschaft, 



25.08.2011; sueddeutsche.de; 
Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz : 
'Politiker verstehen nichts von Märkten'
EP : Jetzt, da es jeder ganz ohne Nobelpreisträger weiß, 
äußert sich auch der Nobelpreisträger Stiglitz..
Von ihm durfte und darf man erwarten, daß er sich äußert,
bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist. 
Seine Politikerschelte fällt insofern direkt auf ihn zurück. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



24.08.2011; principiis-obsta.blogspot.com; 
Nouriel Roubini : "Karl Marx hatte recht"
"...Wirtschaftswissenschaftler Nouriel "Dr. Doom" Roubini, der 
Ordentlicher Professor an der New York University ist und 
vor vier Jahren die globale Finanzkrise richtig vorhergesagt 
hat, erklärte, eine der kritischen Vorhersagen des 
Wirtschaftswissenschaftlers Karl Marx zur Entwicklung des 
Kapitalismus habe sich in der gegenwärtigen globalen 
Finanzkrise erfüllt....".
EP : Auch wenn das "Kapital" von Marx mit der Beschreibung 
der Entartung des Kapitalismus der Realität sehr nahe kommt,  
rehabilitiert das nicht das Sowjetsystem. 
Dieses führt unter dem Namen EU als Lissabon-Vertrag-verfaßte 
Rätediktatur in den nächsten wenigen Jahren erneut seine 
ihm innewohnenden Selbstzerstörungskräfte durch Entartung 
vor, schneller als das Sowjetsystem wegen seiner ungleich 
höheren inneren Kraft.
Das allgegenwärtige zivilisatorische Hauptproblem, ist 
die Hemmung von Machtentfaltung und Verhinderung von 
Machtentartung in allen zivilisatorischen Zusammenhängen, 
nicht nur in den politischen. 
Dies gilt für Kommunismus, genauso wie für den Kapitalismus. 
Abschreckende Beispiele von Machtentartungen : 
Hl. Inquisition, Weltfinanzbetrug, Sowjetdiktatur, Zionismus, 
US-Militarismus, Gentechnik-Wahsinn, Atom-Wahnsinn trotz 
Harrisburg, Techernobyl und Fukushima, usw. usf. ...
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



24.08.2011; aktien-boersen.blogspot.com; Video; 
George Soros warnt vor Bankenkrise
Investmentlegende George Soros warnt vor einer 
drohenden Bankenkrise die völlig außer Kontrolle 
geraten könnte. Und tatsächlich scheinen sich die 
Banken untereinander wieder skeptischer zu werden...
EP : Laßt die Staaten und die Banken pleite gehen. 
Kein Sozialismus für Hasardeure, Spekulanten und Plünderer.
Höchstens Hartz-IV für seine Akteure.
Auch nicht für Soros, den Propagandisten "freier 
Marktwirtschaft" und  Wohltäter und Ratgeber der Menschheit.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



23.08.2011, ftd.de; 
Lehman-Krise: Fed stützte Banken mit 1200 Mrd. Dollar
EP : Atemberaubend. 
Was ist wahr, was ist Fiktion?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



23.08.2011; nzz.ch; 
Standard & Poor's-Chef tritt zurück
Rücktritt soll nicht im Zusammenhang mit jüngsten Kritiken stehen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



22.08.2011; wissen.de; 
Anleger fürchten Untersuchung gegen Goldman-Chef
EP : Vielleicht geht es den Finanzverbrechern ja jetzt 
massiv an den Kragen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; 20.08.2011; 
Wenn Privatinvestoren den Staat über den Tisch ziehen
Kritik an privat finanzierter Infrastruktur in Grossbritannien
Die private Finanzierung staatlicher Infrastruktur kommt den 
Steuerzahler meist teuer zu stehen. Britische Politiker fordern 
eine Abkehr von der «Droge».
EP : Korrekur : Der Staat wird nicht von den Privatinvestoren 
über den Tisch gezogen, sondern von korruptem Polit-Geschmeiß 
in staatlichen Schlüsselpositionen. 
Die Privatwirtschaft muß Gewinne machen. 
Das liegt in ihrer Natur, im Sachzwang ihrer Steuerbarkeit.
Dazu saugen sie aber auch das System aus, wenn 
korruptes Politgesoxx ihr das erlaubt. Auch auf den  
Untergang des Systems kann die Privatwirtschaft aus 
Konkurrenzgründen keine Rücksicht nehmen. 
Deshalb ist es zu jeder Zeit Aufgabe des Staates, die 
Sozial- und Kapitalverträglichkeizt der Wirtschaft per 
Gesetz herbeizuführen, ja überhaupt die meisten Arten von 
Nullsummenspielen durch Strafandrohung zu verhindern.
Der Neoliberlismsus ist hochgefährlicher zivilisatorischer Giftmüll,
der mittlerweile die gesamte Menschheit durch skrupellose 
allgemeine und umfassende Verblödung mit dem Untergang 
bedroht. 
Der Neoliberlismsus dient einzig und allein dazu, 
einigen Oligarchen und Plutokraten und ihren HiWis die 
Plünderung der Völker und der Welt zu erleichtern.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



17.08.2011; manager-magazin.de; 
Zentralbankkrise
Gouverneur von Texas wirft Bernanke Hochverrat vor
EP : Hochverrat gegen die USA.
Plünderung der Welt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



14.08.2011; nzz.ch; 
US-Börsenaufsicht nimmt Standard & Poor's ins Visier
Rechenmethoden werden überprüft
EP : Gegenwind für die Flaggschiffe der Plünderer.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



12.08.2011; globalresearch.ca; 
The World's Money Is Draining Away ... Where's It Going?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



13.08.2011; nzz.ch; 
Weltbankchef warnt vor «gefährlicheren» Zeit
Zoellick sieht in gegenwärtigen Turbulenzen erst Zeichen für 
Beginn von neuer Krise
EP : Weltweite Schrumpfungspolitik zum Wohle von 
Finanzspekulanten statt staatlicher Interventionen und 
Investitionen zum Ausgleich von allgemeiner 
Investitionsschwäche?
Man weigert sich entschlossen, die durch die Finanzsysteme 
geschaffenen Probleme zu lösen. 
Wem soll das dienen?
Die Vorwegnahme des Szenarios des Weltuntergangs durch 
Machtentfaltung und Machtentartung und begleitende 
allgemeine Korruption.
Stoppt den Wahnsinn. 
Stellt die Durchgeknallten vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



TOP; 12.08.2011; antikrieg.com; Paul Craig Roberts; 
Ein Schmarotzer an der Welt 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



12.08.2011; nzz.ch; 
Zweifel an Wirkung von Leerverkaufsverboten
Verbot gilt für Frankreich, Italien, Spanien und Belgien
EP : Ungedeckte Leerverkäufe sind wie das Drucken von 
Falschgeld zum Zwecke der Spekulation und seine 
anschließende Vernichtung. Für den Spekulanten ist es 
Schöpfung von Geld aus dem Nichts, dessen Betrag von den 
übrigen Wertpapierbesitzern durch vielfachen Wertverlust 
getragen wird. 
Stoppt die Plünderer. 
Kein Börsen-Insider-Wertpapiergeschaft ohne Wertpapierbesitz.  
Stichwörter : EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



12.08.2011; wochenblatt.de; 
Verbot von Leerverkäufen verschafft Börsen Auftrieb
EP : Zweifel an der Wirksamkeit ihres Verbots sind also unbegründet.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; TOP; 12.08.2011; lebenshaus-alb.de; Noam Chomsky; 
Noam Chomsky: Die USA im freien Fall
Der angesehene US-Professor Noam Chomsky untersucht die 
Situation der USA nach dem "Verschuldungsgrenzen-Kompromiss" 
und hält ihren wirtschaftlichen und politischen Niedergang für 
unumkehrbar
"...Über diese Inszenierung sind sogar die Sponsoren dieses 
Theaters erschrocken. Die mächtigen Konzernherren müssen 
befürchten, dass die Extremisten, die sie selbst in den Kongress 
gehievt haben, das Konstrukt zum Einsturz bringen könnten, 
dem sie ihren eigenen Reichtum und ihre Privilegien verdanken 
ihren zuverlässigen Zuchtmeister-Staat, der ihnen bisher so 
nützlich war...."
EP : Krebs im politischen System. 
Das Teil lebt auf Kosten des Ganzen.
Mit Chomskys Ausführungen stellt sich insbesondere 
"One World" als hochgefährliche Selbstzerstäöörungsmaschinerie 
für das menschliche Biotop und alles menschliche Leben und 
das aller höheren Lebewesen zur Diskussion und Disposition.
Es stellt sich die Frage ob Europa mituntergeht oder 
ob Europa dem entkommen kann. 
Im Moment sieht es danach aus, als wenn Europa dadurch 
entkäme, daß die europäischen Nationen alle ihre Schulden 
auf Deutschland umschichten es so alleine untergehen lassen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 

Originalartikel dazu : 

06.08.2011; http://www.informationclearinghouse.info/article28767.htm
America In Decline
By Noam Chomsky
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 
UNO, One World, NWO, New World Order, Bilderberger, 



TOP; 12.08.2011; manager-magazin.de; 
Hilflose Geldwächter
Amerika tappt in die Wachstumsfalle
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



12.08.2011; fr-online.de
Börsengeschäfte
Mehrere Länder stoppen Leerverkäufe
EP : Ungedeckte Leerverkäufe sind Verkäufe von Wertpapieren, die 
überhaupt nicht existieren. Damit täuschen Insider den Besitz 
dieser Wertpapiere vor zum Drücken der Kurse. 
Wenn die Papiere am selben Tag zurückgekauft werden, wird 
ihre Nichtexistenz an der Börse nicht sichtbar. 
In der Börsenbilanz ist alles wieder ausgeglichen.
Die Kurse wurden jedoch beeinflußt. 
Aber während ihrer stundenweisen Existenz waren sie 
willkürlich und betrügerisch hergestellt, "gedruckt" worden. 
Wertpapierfälschung.
Falschgelddruck. 
Straftaten.
Beliebtes Börsenspiel dabei : 
Schlechte Gerüchte streuen, Leerverkaufen von kleinen Mengen 
zum Drücken der Kurse, und billiges Kaufen großer Mengen von 
Panikverkäufern. 
Ohne Geld und Wertpapiere Geld abkassieren.
Geldschöpfen aus dem Nichts. 
Gottgleich. 
Ein reines Insider-Geschäft. 
Der kleine Wertpapierbesitzer wird von seiner Bank immer 
dahingehend kontrolliert, daß er auch wirklich etwas zu 
verkaufen hat.
Die Geschädigten sind dabei die unbeteiligte Masse der Wertpapierbesitzer. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



11.08.2011; boerse-go.de; 
Obama schiebt US-Probleme auf Europa
EP : Die Herren der Welt schieben die Schuld für die katastrofalen 
Folgen ihrer Politik auf ihre bedingungslos gehorchenden Vasallen?
Unglaublich.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



10.08.2011; 
Experten erwarten, dass die US-Zentralbank weitere Staatsanleihen 
kaufen könnte.
EP : Es ist ganz einfach. 
Die Schulden werden jetzt einfach weginflationiert. 
Wegen seiner Einfachheit das beliebteste Verfahren zur 
Begleichung von Schulden in der Geschichte der Menschheit. 
Allerdings leuchtet dieses Verhalten der USA nicht ein.
Die USA brauchten nur die Steuern zu erhöhen. 
Offensichtlich will man mit diesem Verhalten irgendeine 
Nation  treffen, vielleicht China, oder den Euro-Raum. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



09.08.2011; 
China fordert ökonomische Kooperation weltweit
Chinas Premierminister hat die internationale 
Staatengemeinschaft aufgefordert, die ökonomischen 
Strategien besser aufeinander abzustimmen. 
Die USA und Europa mahnte er, eine verantwortungsvolle 
Geldpolitik zu betreiben.
EP : Gegen Gelddrucken.
Für internationale Weltreservewährung zur Ersetzung des US-Dollars. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



09.08.2011; handelsblatt.com; 
Schuldenkrise: China will raus aus US-Anleihen - kann aber nicht
China besitzt derzeit US-Staatsanleihen im Wert von 1,3 Billionen Dollar. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



09.08.2011; a-w-i-p.com; 
 Greenspan says we can fix debt problems by printing money 
to the point of hyperinflation
EP : Deutsch : 
"Wir können das Schuldenproblem dadurch lösen, daß 
wir Geld drucken bis zum Eintritt von Hyperinflation. "
Ja, dann ist die Inflation höher als die Masse der 
marktüblichen Zinssätze. Damit finanzieren sich dann die 
alten Schulden. 
Weltfinanzbetrug
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



10.08.2011; de.rian.ru; 
Neuerlicher Öl-Preisrückgang für Russlands Etat nicht kritisch
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



08.08.2011; nzz.ch; 
Bank of America auf 10 Milliarden Schadenersatz verklagt
US-Versicherungskonzern wirft der Bank «schweren Betrug» vor
EP : Jetzt wirds interessant.
Kommen jetzt die Betrüger vor Gericht?
Oder sind das hier nur Placebos für die Welt.
Die Schäden belaufen sich schließlich auf mehrere Billonen, 
nicht auf ein paar 10 Mrd.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; 05.08.2011; aktien-boersen.blogspot.com; 
Crashprophet Otte: "An den Finanzmärkten ist es der Crash"
"Es kommt immer darauf an, wie sich so etwas realwirtschaftlich fortsetzt." 
Stichwörter : EU, Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



06.08.2011; de.rian.ru; 
Schuldenkrise: USA verlieren erstmals Spitzen-Bonitätsnote
Thema: Schuldenhöchtgrenze in den USA angehoben
EP : Da jetzt auf Grund weltweit gleichartiger Regeln alle 
Lebensversicherungen ihre US-Staatspapiere auf den Markt 
werfen müssen, bricht der Kurs diesr Papiere voll ein.
Dei USA kann ihre Schulden dann billiger zurückkaufen.
Danach kann die Bonität wieder steigen.
Eine Geldpumpe der US-Regierung.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; 05.08.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Verkauft alles und betet
EP : TOP, wg. einiger überaus interessanter Zusammenhänge.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ratingagenturen, 
Euro-Verwerfungen, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU-Kommission, Europäischer Rat, 
Korruption, Kriminalität, Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Weltfinanzbetrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 



02.08.2011; focus.de; 
ChinaStaatsmedien kritisieren Einigung im US-Schuldenstreit
"..die Probleme mit der Staatsverschuldung bleiben weiterhin ungelöst...."
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



01.08.2011; de.reuters.com; 
Münchener Rück befürchtet Mangel an sicheren Anlagemöglichkeiten
EP : Ja, überall nur noch die Hülsen geplünderten Kapitals. 
Die Geldwirtschaft wird wohl trotz des Aufwandes nicht 
umhinkommen, wieder in richtiges Kapital zu investieren. 
Die Erträge steigen dann zwar langsamer aber ihre Grundlage kann 
dann auch nicht mehr so leicht geklaut werden. Evtl. macht ihr 
eigenes Interesse sie dann zum Wächter ihrer Investitionen, zu 
Wächtern des ihnenen anvertrauten Vermögens und 
Wohlergehens ihrer Kunden.
Stoppt die Bekloppten, Kriminellen und Wahnsinnigen in 
Bundesregierung, Bundestag und Finanzwirtschaft.
Stellt die Zersetzer, Saboteure und Hochverräter vor Gericht. 
Keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV und 30 Jahre 
Zwangsarbeit.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, EU, Volkswirtschaft, 
Daimler-Chrysler, Mannesmann-Vodafon, Höchst-Aventis, Fiat-Chrysler, 
Deutsche Telekom, EON, Deutsche Bank, Arcandor, Allianz, 



01.08.2011; heise.de; 
Die USA sind ärmer als Griechenland und Portugal
Fast kein Vermögen zur Tilgung vorhanden
EP : Das Kapital der USA liegt in ihrer Fähigkeit, andere 
Nationen zu plündern.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



19.07.2011; taz.de; 
Banken spekulieren in der Krise
Papiertiger US-Finanzreform
EP : Die Banken spekulieren nicht. Und die Banken haben auch 
keine Krise.
Die Banken verfügen über Geld.
Es ist zum größten Teil nicht ihr eigenes.
Und die Banken rechnen.
Die Ahnungslosen und die Dummen halten das für Spekulation.
Und die Banken haben ein großes Interesse daran, diesen 
Geisteszustand zu erhalten. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; TOP; dr-hankel.de; 
 Michael Grandt : Interview mit Prof. Dr. Wilhelm Hankel 
“Griechenland ist der Spaltpilz der EU” in Zeit-Online 
“Die Griechenland-Hilfe ist verfassungswidrig” 
Interview mit Euro am Sonntag  
Der am besten organisierte Finanzschwindel aller Zeiten! 
EP : Auf Deutsch sagt man statt "Schwindel" treffender "Betrug". 
Eine knappe aber dabei ziemlich vollständige Ausleuchtung 
dieses Plünderungszuges durch die Welt. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 


gef. 16.07.2011;  bundestag.de; 
Hier outen sich die deutschen Regierungs- und Parlamentsmitglieder 
als antidemokratische und antideutsche Putschisten und Hochverräter : 
Pressemeldung - 05.07.2011
Erklärung des Deutschen Bundestages zur mündlichen 
Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts in Sachen 
"Griechenland-Hilfe" und "Euro-Rettungsschirm" 
"...Die Beschwerdeführer würden sich auf ein neuartiges 
Recht berufen, das bisher gar nicht existiere, nämlich ein 
umfassendes Grundrecht auf Demokratie. Für die Anerkennung 
eines solchen Grundrechts und eine damit verbundene 
Ausweitung der Möglichkeiten zur Verfassungsbeschwerde 
gebe es aber keinen Anlass. Die rechtlichen Vorgaben zur 
Beteiligung des Bundestages seien eingehalten worden und 
die Durchführung eines den verfassungsrechtlichen 
Anforderungen genügenden Gesetzgebungsverfahrens in 
kürzester Zeit gerade ein Ausweis für die Leistungsfähigkeit 
des Bundestages in Krisenzeiten. ..."
EP : Offensichtlich setzt sich sowohl der deutsche Bundestag 
als auch sein Prozessbevollmächtigter Prof. Dr. Franz Mayer 
unverschämt und dreist über GG-Artikel 20  (01) hinweg, der 
da lautet : 
Art 20 (1) : Die Bundesrepublik Deutschland ist ein 
demokratischer und sozialer Bundesstaat.

Aber es gibt einen noch höherwertigen Anspruch, als das, 
was im Grundgesetz formuliert wurde : Nämlich demokratische 
Organisation und Verfahrensweisen als heute einzig bekannte 
zivilisatorische Werkzeuge zur Beherrschung von 
Wachstumszivilisationen und Beschränkung ihrer überall 
lauernden Machtentfaltungen und Verhinderung daraus 
folgender Machtentartungen. 
Dieser Geist hatte sich aus den bitteren Erfahrungen von 
Feudalismus und absolutistischer Monarchie in Europa 
entwickelt und die hier agierenden Vollidioten, Durchgeknallten 
und Schwerstverbrecher aus dereuropäischen Politiotie wollen 
tatsächlich unsere Zivillisation 300 Jahre zurückprimitivisieren, 
indem sie hier eine feudale Plutokratie zu etablieren versuchen. 

Wir haben es beim Bundestag, seiner Regierung als auch bei 
seinem Prozessbevollmächtigten mit offen enthemmten und 
öffentlichen Putschisten gegen erstens das Kapital einer 
Hochzivilisation, zweitens Demokratie und drittens Grundgesetz. 
zu tun.

Stoppt die Wahnsinnigen. 

Zieht diese Verbrecher aus dem Verkehr bevor sie uns 
zugrundegerichtet haben. Wenn der Feind im Inland steht,
darf die Bundeswehr ihn auch im Inland bekämpfen. Und wenn 
der Feind in Bundestag und Bundesregierung steht, dann 
muß die Bundeswehr auch dort angreifen. Dies ist durch 
Art 20 (4) voll gedeckt : 
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, 
haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere 
Abhilfe nicht möglich ist. 
Stichwörter : EU, Euro-Verwerfungen, Politik, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU, EU-Kommission, Korruption, 
Kriminalität, Veruntreung, Unterschlagung, Betrug, 
Weltfinanzbetrug, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
Staatsstreich, Putsch, 

16.06.2005; Merkel-Zitat auf Seite 3, drittletzter Absatz 
anlässlich der Festveranstaltung „60 Jahre CDU“ : 
"....Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf 
Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. 
Unsere Werte müssen sich auch im Zeitalter von Globalisierung 
und Wissensgesellschaft behaupten. Und wenn sie sich 
behaupten sollen, dann müssen wir bereit sein, die 
Weichen richtig zu stellen. Auch da sind wieder Widerstände 
zu überwinden. Es sind wieder Prioritäten zu setzen. Ist dem 
Wichtigen der Vorrang vor dem weniger Wichtigen zu geben...." 
EP : Das war der Geist, der 2005 die Richtlinien der Politik bestimmte.
Und wie jetzt offenbar wird, war das damals kein verbaler 
Ausrutscher, sondern schon damals volles politisches 
Programm, dessen Mitteilung beim 60. Jubiläum sicherlich nicht 
vorgesehen war. 



TOP; TOP; gef. 15.072011; dr-hankel.de; 
Die Gerichtsverhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht : 
Die Euro-Rettung steht unter dem Verdacht des Verfassungsbruchs
"...Kein Parlament, auch nicht das deutsche, darf unter Zeitdruck 
und dem Zwang einer „behaupteten, aber nicht bewiesenen 
Notsituation“ seine Kontrollpflichten vernachlässigen, so Dietrich 
Murswiek, Direktor des Instituts für Öffentliches Recht an der Uni 
Freiburg und Prozeßvertreter des in Sachen Euro-Rettung klagenden 
CSU-Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler. Diese 
Kontrollpflichten sind unabdingbar. „Not kennt kein Gebot“, 
gilt nicht für den Gesetzgeber. Doch hat diese angebliche 
Notsituation wirklich bestanden und besteht sie noch immer?

Der Verfasser hat dem Gericht erläutert, warum erst die 
überstürzt und mit fragwürdiger Begründung beschlossenen 
„Rettungsschirme“ für Griechenland und den Euro die jetzigen 
Probleme geschaffen haben. Hätte man Griechenland im 
Mai 2010 keine Hilfe gewährt, was wäre geschehen? Das 
Land hätte die Euro-Zone verlassen, es hätte seine neue 
Währung kräftig abgewertet. Das Ausland hätte Griechenland 
freiwillig einen Schuldennachlaß („haircut) anbieten müssen, 
denn die Alternative wäre gewesen, kein Geld aus Athen zu 
bekommen, weil es seine Auslandstransfers eingestellt hätte. 
Griechenland befände sich seit einem Jahr auf Erholungskurs, 
denn es brauchte weder die demokratiefeindlichen noch die 
ökonomisch unsinnigen Auflagen von EU und IWF erfüllen. 
Der Euro wäre nach dem Ausscheiden der Konkursstaaten 
kräftiger denn je! Denn aus wie vielen Staaten eine 
Währungsunion besteht - aus 17, 16 oder nur 12 - kann 
nicht politisch beschlossen werden. Das entscheidet einzig 
und allein die innere Stabilität der die Währungsehe 
eingehenden Staaten (und ihr Wille, sie auch zu wahren).  ..."
EP : Stellt Bekloppten und Kriminellen aus deutscher 
Bundesregierung und Bundestag vor Gericht. 
Fraktionsweise, Parteienwiese, ...
Wegen Raub, Plünderung, Betrug, Zersetzung, 
Sabotage, Hochverrat und Beihilfe dazu. 
Zieht sie aus dem Verkehr bevor sie uns ruinieren. 
Keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV
Zieht sie heran zu Schadenersatz. 
Stichwörter : EU, Euro-Verwerfungen, Politik, Bundesregierung, 
Bundestag, Parteien, EU, EU-Kommission, Korruption, 
Kriminalität, Veruntreung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, Staatsstreich, Putsch, 



TOP; TOP; 14.07.2011; spiegel.de;  
Verarschung mit Stresstest-Debakel
Helaba zürnt europäischer Bankenaufsicht
Helaba-Zentrale in Frankfurt: Scheitern beim Stresstest droht.
EP : Ja die anderen Landesbanken sind bereits alle vom Staat mit 
Bürgschaften gerettet worden, während die Landesbank 
Hessen-Thüringen bisher unbeschadet auf eigenen Beinen 
aus dem Weltfinanzbetrug hervorgegangen ist.
Es sieht so aus, als wollten die Verantwortlichen und die 
Kollaborateure des Weltfinanzbetruges in den deutschen 
europäischen und sonstwie internationalen Führungspositionen 
von ihren eigenen kriminellen Machenschaften ablenken und
die Gegner ihres kriminellen Tuns ausschalten oder aber 
die Londoner Bankenaufsicht führt einen Privat-Krieg gegen das 
solide und Finanzbetrugsresistente deutsche Sparkassen- und 
Landesbankensystem.
Stoppt die antideutschen Bekloppten in der EU. 
Stoppt die EU-Bekloppten in Deutschland. 
D I E   L A N D E S B A N K   H E S S E N - T H Ü R I N G E N   I S T   
D I E   G E S Ü N D E S T E   U N D   S O L I D E S T E   
D E U T S C H E   L A N D E S B A N K   U N D   G R O ß B A N K ,   
W Ä H R E N D   D I E   E U    E I N   V O L L K O R R U P T E S ,   
I L L E G  I T I M E S   A N T I E U R O P Ä I S C H E S   U N D   
A N T I D E M O K R A T I S C H E S   F E U D A L S Y S T E M   
S E L B S T E R N A N N T E R   H E R R S C H E R   I S T . 
Die Helaba sollte Aktienähnliche Anteilsscheine verkaufen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



13.07.2011; 
Auch Irland nun auf «Ramschniveau»
Ratingagentur Moody's stuft die Kreditwürdigkeit herab
EP : Irland wird auf Ramsch abgestuft, während die USA immer 
noch AAA-Rating hat. 
Und die die Folgen ihres Ratings auf ihr eigenes Rating haben 
die völlig ausgeblendet. 
Diesen Zusammenhang verwenden sie stattdessen in voller 
Korruptheit zur Bedienung ihrer Klientel.
Da ist jetzt der Bewertungskurzschluß eingetreten : 
Bewertung ohne realwirtschaftlichen Anlaß, ganz aus dem 
Rating selbst heraus, aus dem Finanzsystem allein. 
Ein voll durchgeknalltes Stußsystem in voller Aktion. 
Der Wahnsinn auf den Tischen. 
Das sind keine Rating-Agenturen, die diesen Namen verdienen.
Das sind hohgefährliche, ökonomische Scharlatane.
Es stellt sich die Frage, warum die EU bzw. die europäischen 
Nationen immer noch keine europäische "Rating"-Agentur 
gegründet haben, obwohl ihre kriminellen Bewertungen aus 
dem Immobilien- und Hypothekenbetrug  seit vier Jahren 
bekannt sind. 
Stellt die Verbrecher und Hochverräter aus der EU und den 
europäischen Nationen insbesondere Deutschland wegen 
Hochverrat vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



14.07.2011; mdr.de; 
Angst um den Euro : Wirtschaftsminister Rösler will beruhigen
EP : Offensichtlich versteht er die Zusammenhänge gar nicht. 
Sein Geschwätz ist derart dösig und zufallsblöd, daß es nicht 
einmal von "Spekulanten" zum Plündern genutzt werden kann. 
Offensichtlich ist der Finanzminister die Lücke, die die 
vorherige Lücke voll ersetzt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



14.07.2011; ftd.de; 
Geldpolitik
Bernanke lässt Notenpresse warmlaufen
EP : Die Plünderung der Welt durch die Entwertung des Dollars 
und seiner Besitzer, die Plünderung der Menschen durch Inflation
und die Bezahlung alter Schulden durch frischgedruckte neue 
Dollars. Der Handel in Dollar wird duch die Gefahr schneller 
Entwertung nun zunehmend betriebswirtschaftlich riskant. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



14.07.2011; morgenpost.de; 
Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer nimmt 
Ratingagenturen in Schutz
EP : Es geht nicht um die Abschaffung des "Guten" sondern um 
die Verhinderung des "Schlechten".
Es geht um Machtbeschränkung und Verhinderung von 
Machtmißbrauch und Machtentartung.
Es geht um die Verhinderung von Korruption und Kriminalität. 
Da darf man von ihm als Chefvolkswirt Zweckmäßigeres erwarten 
als dümmliche Privatisierungs-Ideologie. 
Konsequenter Problemlösungspragmatismus ist hier gefragt. 
Denn Fakten und Probleme aus dem Weltfinanzbetrug müßten 
ihm bekannt sein. 
Diese Probleme nehmen außerdem in Anzahl und Heftigkeit 
in allen zivilisatorischen Zusammenhängen unaufhaltsam zu. 
Das ist also ein Problem auf der übergeordneten Ebene: 
Das exponentiell wachsende Problem der Beherrschung der 
wachsenden Anzahl als auch des wachsenden Ausmaßes 
aller Probleme (und ihrer einzelnen Berrschung). Eine Unterlassung 
der Lösung des Metaproblems, jedenfalls, wird die Menschheit 
erschlagen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 




TOP; TOP; TOP; 09.07.2011; Wilhelm Hankel;  Video; 
Die Alternativen zur heutigen Politik
EP : In Deutschland erhält Hankel kein Forum. 
Da fühlen sich die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen 
aus Regierung, Parlament und Finanzmafia gestört. 
Stichwörter : EU, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
EU-Kommission, Finanzbetrug, 

TOP; TOP; 12.07.2011; aktien-boersen.blogspot.com; 
Prof. Dr. Wilhelm Hankel: Euro - Fluch oder Segen?
Stichwörter : EU, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
EU-Kommission, Bundesregierung, Bundestag,  

TOP; TOP; 17.06.2011; dr-hankel.de; 
EURO-KRISE :
„Ein Europäischer Marshall-Plan“ 
zurück zu nationalen Währungen und 
einem europäischen Wechselkursverbund in der Art des ECU.
Prof. Dr. Hankel : 
Wenn Sie mich bei meinem "Europäischen Marshall-Plan" mit Ihrem 
Namen unterstützen möchten, tragen Sie sich in das unten stehende 
Formular ein.
Vielen Dank!
Ein Brief an Freunde, Mitstreiter und kritische Bürger. 



11.07.2011; nzz.ch; 
Die Macht der Rating-Agenturen zerschlagen
EU-Justizkommissarin Reding will gegen amerikanisches 
Kartell vorgehen
EP : Will?
Warum geht sie noch nicht vor?
Warum kündigt sie das jetzt an? 
Warum erst jetzt?
Das Problem tanzt uns zusammmen mit der EU-Untätigkeit 
bereits seit drei Jahren auf der Nase herum. 
Die Ergüsse von Reding sollen offensichtlich Handeln 
vortäuschen bei fortgesetzter entschlossener Untätigkeit. 
Stellt die Zersetzer, Saboteure und Hochverräter vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



11.ß7.2011; foonds.com; 
Finanzkrise kehrt zurück: 
Meldepflicht für Leerverkäufe in Italien  
EP : Meldepflicht?
Meldepflicht für Betrug?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



11.07.2011; neues-deutschland.de; John Dyer; 
Staatsgeld für Pleitebank
US-Notenbank hat Lehman Brothers kurz vor der 
Insolvenz Milliarden gegeben
"...Die US-Notenbank Fed hat während der Finanzkrise von 
geheimen Konten Kredite in Höhe von Hunderten Milliarden 
Dollar an Großbanken gezahlt. Erst das Oberste Gericht 
konnte die Fed zwingen, die Zahlungen offenzulegen. 
Die Notenbank nennt ihr Vorgehen dennoch transparent...."
EP : Wir haben zwar die Fakten, aber es fehlen die 
Zusammenhänge zum Verständnis.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



07.07.2011; unexpectedutility.com; 
Greenspan: Gamekeeper Turned Poacher
EP : Daß Greenspan ohne Not das unveräußerliche 
Menschenrecht auf Dummheit und Unwissenheit für sich 
reklamiert, ist schon seltsam. Schließlich ist er sein ganzes 
Leben lang mit seiner Qualifikation hausieren gegangen. 
Und die hinderte ihn sicherlich daran, die Widersprüche 
seiner geistigen Grundlagen erfolgreich verdrängen zu 
können. 
Er möchte mit der Fehlerhaftigkeit der Ökonomischen 
Theorie von seiner eigenen Verantwortlichkeit ablenken. 
Ihm standen die besten Köpfe und das beste Kapital der 
Welt zur Verfügung. Das hilft, selbst bei fehlerhafter Theorie 
Fehler in der Praxis zu vermeiden. Einzige Einschränkung : 
Die Köpfe wurden nicht nach Qualität sondern nach ideologischer, 
quasi-religiöser Willfährigkeit ausgewählt und eingestellt. 
Aber auch dafür war Greenspan bei der Fed verantwortlich. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



08.07.2011; nzz.ch; 
Trichet tritt Rating-Agenturen hart ans Schienbein
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



07.07.2011; unexpectedutility.com; 
Greenspan: Gamekeeper Turned Poacher
EP : Daß Greenspan ohne Not das unveräußerliche 
Menschenrecht auf Dummheit und Unwissenheit für sich 
reklamiert, ist schon seltsam. Schließlich ist er sein ganzes 
Leben lang mit seiner Qualifikation hausieren gegangen. 
Und die hinderte ihn sicherlich daran, die Widersprüche 
seiner geistigen Grundlagen erfolgreich verdrängen zu 
können. 
Er möchte mit der Fehlerhaftigkeit der Ökonomischen 
Theorie von seiner eigenen Verantwortlichkeit ablenken. 
Ihm standen die besten Köpfe und das beste Kapital der 
Welt zur Verfügung. Das hilft, selbst bei fehlerhafter Theorie 
Fehler in der Praxis zu vermeiden. Einzige Einschränkung : 
Die Köpfe wurden nicht nach Qualität sondern nach ideologischer, 
quasi-religiöser Willfährigkeit ausgewählt und eingestellt. 
Aber auch dafür war Greenspan bei der Fed verantwortlich. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



08.07.2011; nzz.ch; 
Peer Steinbrück bringt sich in Stellung
Der deutsche Sozialdemokrat hat einen inoffiziellen Wahlkampf 
ohne das Plazet seiner Partei begonnen
Zitate : 
"...Den Parteichef Gabriel nimmt er von der Kritik aus - 
die Schonungslosigkeit Peer Steinbrücks hat nichts Suizidales. ..."
"...Ältere müssten künftig wohl mehr für die Gesundheit zahlen und 
vielleicht auch einmal auf eine Ferienreise verzichten, sagte er jüngst...."
"... Steinmeier, Gabriel oder Andrea Nahles hat die SPD erprobte 
Kräfte zur Verfügung, mit denen sie aber ziemlich sicher verlieren 
würde., ..."
EP : Offensichtlich möchte er die Billionen-Schäden, die er durch sein 
Handeln und Unterlassen aufgrund von Schlamperei, Dummheit, 
Korruptheit, oder Irrsinn angerichtet hat, toppen. 
Das wäre der Untergang Deutschlands. 
Woher nimmt er den Mut? Wem dient er? 
Wer gibt ihm den Auftrag? 
Wer schiebt ihn? 
Das Deutsche Volk ist es nicht. 
Aber Steinbrück war dieses Jahr beim Bilderbergertreffen in St. Moritz. 
Warum darf der noch unbehelligt frei herumlaufen?
Stop the Beklop. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



07.07.2011; radio-utopie.de; 
Eindrücke vom Pilotverfahren in Karlsruhe
EP : Ob in diesem Verfahren das Verfassungsgericht die 
Lebensgrundlage seiner Mitglieder aushebeln läßt? 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



06.07.2011; radio-utopie.de; 
Das Kapital tagt in Paris
Internationale Banken, Staatsbanken und Sprachrohre der 
Berliner Bundesregierung 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



06.07.2011; nzz.ch; 
Macht der Rating-Agenturen erneut in der Kritik
Befürchtung um Kettenreaktion nach Herabstufung Portugals 
auf «Ramsch»-Status
Die Finanzmärkte reagierten prompt mit Kursabschlägen 
auf die Herabstufung Portugals Zoom
EP : Die Minderwertigkeit dieser selbsternannten 
"Rating"-Agenturen erkennt man daran, daß sie die Wirkung 
des eigenen Ratings auf die Bonität der Schuldner völlig 
außer Acht lassen oder vorsätzlich ignorieren. Stattdessen 
nehmen sie die Folgen ihres  eigenen "Rating" für die Bonität 
eines Schuldners selbst zum Anlaß einer Neuubewertung der 
Bonität. Je schlechter sie bewerten, desto höher steigen die 
Zinsen und desto schlechter müssen sie daraufhin erneut 
bewerten. Sie reagieren auf ihre eigenen Reaktionen und 
"Ratings".  Ein rückgekoppeltes, sich selbst verstärkendes, 
völlig verselbständigtes System, völlig abgehoben von der 
wertschöpfenden Leistungsfäigkeit des Kapitals einer Nation. 
Diese "Rating"-Agenturen weigern sich, einfache jedoch 
folgenreiche zivilisatorische Zusammenhänge zur Kenntnis
 zu nehmen und in ihre Bewertungen einfließen zu lassen. Sie 
entscheiden genauso aus dem hohlen Bauch heraus, wie jeder 
erstbeste hergelaufene Glücksspieler. 
Die "Rating"-Agenturen haben Ramsch-Status.
Es ist höchste Zeit, die Ratingagenturen wegen hochgefährlicher 
korrupter oder krimineller Scharlatanerie zu Schadenersatz 
heranzuziehen. Schon deshalb, weil sie sich trotz weltöffentlicher 
Folgen ihrer Bewertungen weiterhin unbelehrbar und entschlossen 
dumm stellen.
Wieso klassen die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in 
EU-Kommission, den EU-Nationen und in Deutschland diese Gangster 
gewähren?
Das sind geschmierte Kollaborateure der Finanzmafia, die helfen, 
deren grenzenlose Gier aus dem Vermögen ihrer Völker zu befriedigen.
Schluß mit Weltverarschung. 
Schluß mit EZB-Verarschung. 
Schluß mit EU-Verarschung. 
Schluß mit Deutschland-Verarschung. 
Korruption wie in Tunesien, Ägypten, Jemen, oder Syrien.
Stellt die Regierungs- und Parlamentskriminellen vor Gericht. 
In Deutschland, Europa, EU, USA.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



07.07.2011; handelsblatt.com; 
Presseschau: Stuft die Ratingagenturen herab!
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



06.07.2011; nzz.ch; 
Portugals Bonität nur noch mit «Ramsch» bewertet
Ratingagentur sieht grosses Risiko für Notwendigkeit von 
zweitem Hilfspaket
EP : Deren Rating läßt die Investmentbanken und die mit ihnen 
verbundenen Zocker jubeln : 
Die Zinsen steigen und bei Kollaps wird ein Vielfaches 
an Entschädigung in Form von CDS für die selbstprotegierten 
Ramschkredite ihrer Klientel fällig. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



05.07.2011; focus.de; 
Hedge-FondsMilliardär macht erneut Reibach mit Lehman-Pleite
EP : Nur mit Insider-Wissen kann man sich auf derartige Geschäfte 
einlassen. 
Für die Täter ist es Logik.
Dem Außenstehenden erscheint es in seiner Unwissenheit 
als Spekulation. 
Tatsächlich ist es kriminelle Volks- und Weltverarschung.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



06.07.2011; ftd.de; 
Euro-Krise
Griechen-Retter nehmen EZB in die Mangel
EP : FTD, die "Bild"-Zeitung für die Finanzwichtigtuer.als 
Alternative zum Original oder zur "Bild"-Zeitung für die "Intellektuellen". 
"Bild"-hafte Sprache und Problem-Personifizierung verdecken 
perfekt die beschriebenen Probleme.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



gef. 05.07.2011; petersdurchblick.com; 
Zitate zu Geld und Geldsystem
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



04.07.2011; 
Gastbeitrag: Warum Deutschland die Euro-Zone verlassen sollte
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



03.07.2011; sueddeutsche.de; 
Griechenland und die Euro-Krise 
Zwei Monate - dann geht es wieder los
EP : Unser Politgesoxx in Regierung und Parlament 
wurschtelt sich von Tag zu Tag. 
Sie weigern sich zurückzutreten und Kompetenteren ihre 
Ämter zu überlassen. Sie stehen damit der Verantwortung vor 
Gericht zur Verfügung. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



03.07.2011; nzz.ch; 
EZB gefährdet Rettung Griechenlands
Die Frankfurter Währungshüter werden zunehmend selbst 
zum Risiko für den Euro.
Die EZB will sich bei der Sanierung Griechenlands nicht an 
der Umschuldung beteiligen. 
EP : Die EZB fordert die Beendigung von Willkur, die 
Einhaltung der Gesetze und die Beschneidung der Macht 
der Brüsseler Institutionen, die durch ihr kollektives Irresein 
die Griechenland-Katastrofe verursacht haben. 
Man kann nur zustimmen.
Nicht die EZB Bedroht Europa, sondern die hochgefährlichen 
Korrupten und Kriminellen in EU-Kommission, -Rat, -Parlament 
und den europäischen Nationen. 
Veruntreuung, Unterschlagung, Zersetzung, Sabotage, 
Hochverrat auf voller Breite. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat 



04.07.2011; nzz.ch; 
Rettung von Banken als wahres Ziel
Kritik an der indirekten Krisenbewältigung in der Griechenland-Krise
EP : Rettung der Banken? 
Quatsch.
Es geht um die Plünderung aller europäischen Staaatskassen. 
Es geht um die Plünderung Europas. 
Gegen diese Bande von Tätern ist die Mafia ein gemütliches
Kaffeekränzchen.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



05.07.2011; nzz.ch; 
EU-Versicherungsaufsicht
Ein sanfter Stresstest mit Schwachpunkten
EP : Die Bankenstresstests 2009 und 2010 bestanden auch irische 
Banken. Kurz darauf mußten sie gerettet werden. 
Staatspleiten blieben und bleiben unberücksichtigt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



05.07.2011; focus.de; 
Verfassungsgeschwerde
Gauweiler nimmt Pleite Griechenlands in Kauf
EP : Die Pleite Griechenlands ist Fakt. 
Es stellt sich nur die Frage ob die Pleite Griechenlands 
mit der Pleite Deutschlands und weiterer Staaten gekrönt 
werden soll oder nicht.
Stoppt die Irren. 
Der Kapitalismus hat für Fehlspekulationen die Pleite 
vorgesehen, nicht Sozialismus. 
Laßt die Spekulanten pleite gehen. 
Soziismus für Spekulanten ist Veruntreuung, Unterschlagung und 
Diebstahl von Volksvermögen. 
Bestraft die kriminellen Sozialisten in der Politik wegen Hochverrat.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



 05.07.2011; spiegel.de; 
Streit über Griechen-Hilfen
EZB stemmt sich gegen Rating-Giganten
EZB-Zentrale in Frankfurt am Main: 
Kauf von Schuldenpapieren weiter möglich?
EP : Ja, diese Ratingagenturen wollen nun ihre Auftraggeber 
aus den CDS-Verpflichtungen bedienen lassen, die sie selbst 
korrupt und betrügerisch falsch gewertet haben. Sie gieren 
völlig enthemmt darauf, den Kreditausfall feststellen zu dürfen, 
damit sich ihre Auftraggeber mit einem Vielfachen des 
Kreditwertes aus den CDS vollsaugen können. Und die 
US-Regierung läßt es geschehen, anstatt die Betrüger zu stoppen.
Denen ist die Weltwirtschaft völlig egal.
Denen ist Europa völlig egal. 
Denen ist Deutschland scheißegal.
Denen ist der Untergang Europas ein echtes Anliegen. 
Beendet die Legitimität des Ratings der US-Agenturen in Europa. 
Bewertung europäischer Schuldner und Kredite nur mit europäischem 
Rating. Und bevor ein Kreditausfall durch eine Rating-Agentur 
festgestellt werden kann, müssen Schuldner und Gläubige diese 
Feststellung des Kreditausfalls gemacht haben.  
Anders herum ist das Plünderei mit Volks- und Weltverarschung.  
Problem : Der Aufkauf von Staatspapieren durch die EZB, 
Gelddrucken,  muß mit vollständiger Herrschaft über den 
griechischen Staatshaushalt verbunden sein.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



03.07.2011; nzz.ch; 
EZB gefährdet Rettung Griechenlands
Die Frankfurter Währungshüter werden zunehmend selbst zum Risiko für den Euro.
Die EZB will sich bei der Sanierung Griechenlands nicht an der Umschuldung beteiligen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



03.07.2011; nzz.ch; 
EZB gefährdet Rettung Griechenlands
Die Frankfurter Währungshüter werden zunehmend selbst 
zum Risiko für den Euro.
Die EZB will sich bei der Sanierung Griechenlands nicht an 
der Umschuldung beteiligen. 
EP : Die finanzillen Zusammenhänge bei der 
Griechenland-"Rettung" sind völlig undurchsichtig.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



02.07.2011; nzz.ch; 
Eine Milliarde hier, eine Milliarde da
EP : Man muß bei all diesen griechischen Finanzmachenschaften 
und -Willkürlichkeiten in Betracht ziehen, daß der griechische 
Ministerpräsident Jiorgos Papandreou selbst mit dem Verkauf 
von CDS gegen die Zahlungsfähigkeit des griechischen Staates 
wettet und auf eine Riesenpleite hinarbeitet unm gigantisch 
abzuzocken. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



04.07.2011; de.reuters.com; 
S&P fürchtet teilweisen Zahlungsausfall Griechenlands
EP : Europa, seine Nationen und Deutscland können deshalb
von diesen "Rating"-Agenturen erpreßt und genötigt werden, 
weil die Zersetzer, Saboteure und Hochverräter in den europäischen 
Schlüsselpositionen trotz der seit 2007 bekannten Ratingbetrügereien 
immer noch keine europäischen Ratingagenturen veranlaßt 
haben. 
Stellt diese Verbrecher vor Gericht zusammen mit den 
Kollaborateuren in den europäischen Parlamenten, die diese 
Verbrecher entgegen ihrem bezahlten Auftrag gewähren lassen.
Todesstrafe für Hochverrat und aktive Billigung von Hochverrat 
durch entschlossene Untätigkeit. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat, 
EU-Kommission, europäischer Rat, EU-Parlament,  



02.07.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Griechenland : Impressionen vom Syntagma-Platz
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; TOP; 02.07.2011; jjahnke.net; 
Der große Dummenfang beim angeblichen Lastenbeitrag der 
Banken für Griechenland: 
Jetzt verdienen sie bis 11,5 % Zins und das garantiert
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



29.06.2011; stoerfall-zukunft.de; 
Europa ist in akuter Gefahr, doch Niemanden scheint das zu kümmern
EP : Die Plünderung Europas st in vollem Gange.
Aber die Führungspositionen Deutschlands als auch Europas sind 
von den hochgefährlichen Kollaborateuren der Zerstörung besetzt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Politik, Bundesregierung, Bundestag, 
Parteien, Zersetzung, Sabotage, Hochverrat,



28.06.2011; de.rian.ru; 
China - Euro-Retter mit Makeln
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, China, EU, 



30.06.2011; radio-utopie.de; 
Bilder aus Athen: 
Maskierte Polizei-Einheiten in Zivil als Militante im Einsatz
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



30.06.2011; nzz.ch; 
Kampf gegen Staatsbankrott geht in nächste Runde
Griechenlands Parlament muss über Ausführungsgesetz zu 
Sparpaket entscheiden
Auch am Mittwochabend kam es in Athen zu weiteren 
Strassenschlachten.
EP : Hoffentlich ist das nicht die Zukunft Europas und 
Deutschlands. 
Parallelität und Zusammenhang sind vorhanden. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



30.06.2011; nzz.ch; 
US-Hypotheken-Manager einer relativ kleinen Privatbank 
muss 30 Jahre hinter Gitter
Milliarden-Verluste versteckt
EP : Die Bestrafung der Hauptakteure steht weiterhin aus. 
Die Kleinen hängt man, die Großen läßt man laufen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



28.06.2011; nachdenkseiten.de; 
Wirtschaftliche Macht und Demokratie
EP : Der Inhalt dieses Textes ist überaus interessant.
Leider bringt die Überschrift wirtschaftliche Macht anstatt 
mit Korruption mit Demokratie in Zusammenhang.
Vorsatz oder Unfall, das ist hier die Frage. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



30.06.2011; trueten.de; 
Griechenland: Zeitweise Selbstversorgung und internationale Hilfe
EP : Duch die Stützung der Spekulantenbanken gegen den 
Plaitegeier werden die Staatskassen insbesondere die deutsche 
dem Kollaps ausgesetzt.
Die Folgen in Griechenland und Britannien lassen bereits grüßen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



30.06.2011; handelsblatt.com; 
Klagen gegen Rettungsschirm: 
Euro-Kritiker drohen Bundesverfassungsgericht (EP : ... mit 
Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte)
"... Das Bundesverfassungsgericht wird (...) am 
5. Juli in Karlsruhe über andere Klagen gegen den 
Euro-Rettungsschirm sowie gegen die Griechenland-Hilfe 
mündlich verhandeln. Geklagt hatten der 
CSU-Bundestagsabgeordnete Peter Gauweiler sowie eine 
Gruppe von Professoren um den Staatsrechtler Karl Albrecht 
Schachtschneider gegen die Kredite für Griechenland. ...."
EP : Die unzweckmäßige Formulierung des Handelsblattes 
verwundert. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



28.06.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Heftige Strassenkämpfe in Athen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



28.06.2011; nzz.ch; 
In Griechenland steigt die Spannung
Am Tag vor der Abstimmung im Parlament wird ein Generalstreik gut befolgt
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



29.06.2011; spiegel.de;  
Verluste in der Krise
Bank of America plant Acht-Milliarden-Vergleich
Filiale der Bank of America in New York: Zukauf war ein Fehlgriff
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



27.06.2011; ftd.de; 
Bankenpleite
Dänemark lässt Gläubiger bluten
EP : Ein wirksames Mittel gegen Zockerbanken. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



27.06.2011; de.reuters.com; 
Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann warnt vor Schnellschüssen 
bei der Lösung der Schuldenkrise in Griechenland.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



27.06.2011; handelsblatt.com; 
Griechenland-Krise: Ackermann fürchtet Zusammenbruch à la Lehman
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



26.06.2011; sueddeutsche.de; 
Peter Gauweiler zur Griechenland-Krise "Früher nannte man das Konkurs-Verschleppung"
Wenn es um die Milliardenhilfen für Griechenland geht, 
kennt CSU-Politiker Peter Gauweiler keinen Kompromiss: 
Er ist dagegen - und für einen klaren Schuldenschnitt. Ein 
Gespräch über die "Schwarmintelligenz" deutscher Politiker 
und warum ein gemeinsamer EU-Finanzminister das Problem 
nicht lösen wird.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



27.06.2011; nzz.ch; 
Zahlungsaufschub für Griechenland auf dem Prüfstand
Französische Banken wagen sich am weitesten vor
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



26.06.2011; nzz.ch; 
Notenbanken sollen weltweit Zinsen erhöhen
Forderung der Bank für internationalen Zahlungsausgleich 
in ihrem Jahresbericht 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; TOP; 27.06.2011; globalfire.tv; 
Wie die Politik die "Banditen der Finanz-Mafia" unterstützt, 
die Deutschen kaputt zu machen
Griechen : "Diebe, Verräter, wo ist unser Geld geblieben?"
EP : Das beschriebene Szenario ist beängstigend, erscheint 
aber möglich und plausibel.
Eine detailiertere Beschreibung aller finanzielellen Zusammenhänge 
mit Quellen aus der Finanzwirtschaft selbst und eine fachliche 
Bewertung derselben wäre überaus wünschenswert. 
Sein oder Nicht-Sein ist hier die Frage. 
Die CDS wirken nach dieser Beschreibung so, wie es 
Warren Buffet beschrieben hat : 
CDS sind finanzielle Massenvernichtungswaffen. 
Dazu ist ergänzend anzumerken, daß es auf der ganzen Welt 
Kredite im Wert von rd. 50 Bio. Euro gibt, daß diese aber mit 
CDS in der Größenordnung von 600 Bio. Euro versichert sind.
Es sieht danach aus, daß auf jeden ausgefallenen Kredit im 
Durchschnitt die 10-fache Versicherungssumme fällig wird.
Wenn uns das alles so erwischt, wie beschrieben, dann sind 
diejenigen zu beneiden, die sich politisch um nichts gekümmert 
und einfach nur gut gelebt haben. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating,  



26.06.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Das Megaritual ist ein Megaflop von Megaidioten 
EP : Frauen-Fußball-WM und Terrordrohungen.
Welche Drohung ist ernst zu nehmen, welche nicht. 
Ein Problem, von dem auch Regierungen betroffen sind : 
Soll man warnen vor unwahrscheinlichen Bedrohungen 
oder nicht. 
Am besten ist es, einfach die Polizei zu benachrichtigen. 
Diese hat einen größeren Fundus, aufgrund dessen sie 
werten kann. 
Stichwörter : Ausland, Terror, Terrordrohungen,  



26.06.2011; nzz.ch; 
Pangalos spricht von Chaos
Griechenlands Vize-Regierungschef denkt laut über die 
Folgen eines Konkurses nach
EP : Es stellen sich mehrere Fragen, 
Wer hält die CDS, Credit Default Swaps, Kreditausfall-Wechsel, 
als Kreditversicherung? 
Wieviele davon existieren zu diesen Schulden?
Wieviele davon werden fällig? 
Hier sind korrupte und betrügerische Zusammenhänge 
sehr wahrscheinlich. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



26.06.2011; nzz.ch; 
Notenbanken sollen weltweit Zinsen erhöhen
Forderung der Bank für internationalen Zahlungsausgleich in 
ihrem Jahresbericht
EP : Die Folgen für Geld- und Volkswirtschaft sind z. zt. 
wahrscheinlich nicht leicht kalkulierbar.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



24.06.2011;nzz.ch; 
EU-Gipfel einigt sich auf Draghi als neuen EZB-Chef
Entscheid nach längerem Streit um Posten zwischen 
Italien und Frankreich
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



25.06.2011; spiegel.de; 
Bankenregulierung
Geithner wirft Europäern Versagen vor
US-Finanzminister Geithner: Regulierung der US-Banken 
wie im Rest der Welt ungenügend
"...Die Derivateregeln betreffen vor allem "Credit default swaps" 
(CDS), virtuelle Versicherungsverträge, mit denen sich 
Banken bei Spekulationen absichern. CDS hatten beim 
Untergang der Investmentbank Lehman Brothers und 
beim Fast-Untergang des Megaversicherers AIG eine 
Hauptrolle gespielt. Dennoch wird der CDS-Markt 
weltweit weiterhin auf rund 600 Milliarden Dollar 
geschätzt...."
EP : Vorwürfe als Nebel. 
Und das CDS-Volumen umfaßt ein Vielfaches des 
Welt-Kreditvolumens. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



24.06.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Die Zentralbanken sind bankrott
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



24.06.2011; newsticker.sueddeutsche.de; 
Hintergrund: Welchen Banken schuldet Athen Geld?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



23.06.2011; radio-utopie.de; 
17 Finanzminister, die uns um 300 Milliarden Euro erleichtern wollen
EFSF-Erhöhung und ESM-Installation: 
Das Ausmaß des neuen Anlaufs zum finanziellen und 
politischen Staatsstreich gegen die Republik und seine Akteure.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



gef. 24.06.2011; welt.de; 
EU-Finanzaufsicht droht US-Ratingagenturen mit Verbot
EP : Korrupte Finanzorganisationen sind zu verbieten.
Immer.
Aber es ist dringend geboten eine oder mehrere nationale 
europäische Finanz-Bewertungsagenturen zu gründen und 
die Wertpapierbewertung bei jedem Wertpapier auszuweisen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



22.06.2011; 
FED/Bernanke: Scheitern Griechenlands würde Weltfinanzsystem bedrohen
EP : Scheitern?
Was immer er mit Scheitern meint, 
entweder Schuldenschnitt oder Ausscheiden aus dem Euro-Verbund.
Und ob daran ein paar Banken pleite gehen, spielt überhaupt keine Rolle.
Das trifft ohnehin nur die Verursacher der Krise. 
Und das bedroht auch nicht das Weltfinanzsystem. 
Das Weltfinanzsystem wird nur mit gigantischer Inflation 
durch das hemmungslose Gelddrucken der USA bedroht. 
Beispiele Ölpreis, Dieselpreis, Benzinpreis, Lebensmittelpreise, 
Energiepreise, Wertpapierpreise, Börsenkurse, ....
Laßt die Betrüger und Plünderer einfach absaufen. 
Vor Allem bei "To Big To Fail". 
Das wirkt abschreckend. 
Das senkt das Fieber. 
Das beruhigt die Märkte. 
Dann ist Ruh. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



22.06.2011; nzz.ch; 
JP Morgan muss für windige Hypotheken-Deals büssen
210 Millionen Dollar an Strafe und Wiedergutmachung
EP : Alle Medien verteilen jetzt ganz großzügig diese Peanuts. 
Und jetzt sind diese Peanuts in aller Munde. 
Die angerichteten Schäden sind 10.000-mal höher. 
Und eine strafrechtliche Würdigung steht immer noch aus. 
Ja, sie ist offensichtlich immer noch nicht angedacht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



21.06.2011; nzz.ch; 
Schicksalstage für Griechenland und die Eurozone
Die Krise wird zu einer europaweiten Zerreissprobe
EP : Krise?
Bei diesem Raubzug werden Europa und Deutschland geplündert.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



19.06.2011; aktien-boersen.blogspot.com; 
Max Otte Interview - Die Krise hält sich nicht an Regeln
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 


20.06.2011; nzz.ch; 
Griechen lehnen das Rettungsprogramm ab
Mehrheit der Bevölkerung will eine Umschuldung, aber 
gleichzeitig den Euro behalten
EP : Die Völker gehen immer erst auf die Barrikaden, wenn 
das Kind in den Brunnen gefallen ist. Wäre man angesichts 
von Korrupton und Mißwirtschaft aufgestanden, hätte man 
sich den jetzigen Mangel erspart. Aber der Verstand ist ein 
schwaches Element gegenüber der Seele. Arrangement und 
Anpassungsbeflissenheit an die vorhandenen Verhältnisse ist 
trotz für jedermann erkennbaren Irrsinns stärker. Erst die 
erlebte wahrnehmbare eigene Existenzbedrohung durch Mangel, 
Hunger und Siechtum bei den Mitmenschen und bei einem 
selbst liefern die überzeugenden, unabweisbaren 
Argumente und den allgemeinen Konsens zum Handeln. 
Das ist die Tragik der Existenzsicherung durch die Individuen : 
Lieber gemeinsam mit anderen etwas falsch machen, als allein 
das Risiko, mit dem Richtigen erfolglos zu bleiben oder gar 
unterzugehen. 
Dieses Muster ist ein fast ebenso fundamentales 
Überlebenskonzept wie die Gier. 
Deshalb wird Anpassung höherwertiger gelebt als Richtigkeit.
Deshalb wird Glaube höherwertiger gelebt als Logik, selbst 
wenn er in aller Offenheit und Öffenlichkeit den Verstand beleidigt. 
Überall.
Und das dürfte mittlerweile in unseren Erbanlagen stabilisiert sein. 
Aber das kollidiert brutal mit den Anforderungen einer 
Hochzivilisation, mit den Risiken ihrer Wachstumsprozesse, die 
mittlerweile die ganze Menschheit bedrohen : 
Fukushima, 
Müllchemie, 
Finanzwafen, Lüge und Betrug.
Hier dürfte der Verstand dem Glauben niemals unterliegen. 
Hier dürfte nur das bessere Wissen und die dazugehörende 
Logik siegen. Hier darf es niemals unkontrollierte 
Machtentfaltung und Machtentartung geben. 
Ob diese tödliche Bedrohung der Menschheit an ihrem 
Durchmarsch gehindert werden kann? 
Die anthropologische Prägung des Menschen steht dieser 
Herausforderung der Menschheit, wie es scheint, machtlos 
gegenüber. 
Das politische Konzept "Demokratie" als Werkzeug gegen 
Machtentartung arbeitet bisher offensichtlich zu träge und 
ist zu leicht korrumpierbar, als daß es Katastrofen außerhalb 
des politischen Systems wirksam begegnen könnte.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



20.06.2011; nzz.ch; 
Währungsfonds tief besorgt über Schuldensituation in Europa
Ermahnungen und klare Worte an die Adresse der Euro-Länder 
in einem Sonderbericht
EP : Die Verantwortlichen des IWF sind besorgt über Zustände, 
an deren Herbeiführung sie selber durch Handeln und Unterlassen 
beteiligt waren oder billigend in Kauf genommen haben. 
Sie erinnern an ein kleines Kind, das seinem Spielkameraden eine 
Ohrfeige verpaßt und dann fragt, ob es ihm helfen soll.  
Zynismus pur. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



20.06.2011; nzz.ch; 
US-Regulierer verklagt Wall-Street-Grössen
Versäumnisse bei Hypothekargeschäften angemahnt
EP : Peanuts.
Volksverarschung. 
Es geht um Billionen nicht um Milliarden.
Und die Hautpttäter laufen immer noch unbehelligt in der 
Gegend herum.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



20.06.2011; dradio.de; 
“Dritte Welt Amerika”
Die desolate Lage der Mittelklasse in Kalifornien
EP : Eigentlich brauchte man nur die Steuern zu erhöhen 
und die Lage würde sich ganz schnell bereinigen. 
Aber für das Abwarten kommen mindestens zwei
Gründe in Betracht : 
Entweder wartet man damnit bis man die anderen Nationen 
der Welt hinreichend geplündert hat, oder das Ganze dient 
zur Auflösung der Staatsstrukturen in den USA zwecks 
Errichtung einer Oligarchie der Reichen, einer Plutokratie.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



19.06.2011; tagesschau.de; 
Proteste in Spanien
Zehntausende demonstrieren gegen Regierung
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



19.06.2011; radio-utopie.de; 
Alles auf unserer Seite
Schäuble will im Zuge der Staatskrise in Griechenland von 
der deutschen Republik noch einmal 123 Milliarden für die 
Banken. Der Anteil des deutschen Staates am Fonds der 
Aktiengesellschaft EFSF des Großherzogtums Luxemburg 
soll dafür auf 246 Milliarden Euro steigen. Dies addiert sich 
zu den sowieso verlangten 120 Milliarden Euro an neuer 
"Griechenland-Hilfe" für die transstaatlichen Finanzgläubiger 
Athens.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



17.06.2011; handelsblatt.com; 
Griechenland-Krise: Ackermann drückt aufs Tempo
EP : Die neuen Nachrichten vom Weltfinanzbetrug sind nicht 
besser als die alten. Betrug und Plünderung Europas gehen weiter. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



17.06.2011; 
Euro-Krise
Die größten Griechenland-Gläubiger
EP : Noch wichtiger als die Gruppe der Gläubiger der 
Schulden ist die Gruppe der Halter von CDS-Versicherungen 
zu diesen Schulden, die völlig unabhängig von der Gruppe 
der Gläubiger ist und auch völlig unabhängig von den 
Gläubigern per Wechsel für ausgefallene Kredite haftet. 
Ausgelöst wird diese Haftung durch die US-Rating-Agenturen.
und ihrer Bewertung der Kreditereignisse. Und da könne sie 
ganz in ihrem Interesse entscheiden. Da können 
Gläubiger und Schuldner machen was sie wollen. 
Ihre Korruptheit haben sie ja bereits beim Rating der 
Verbriefung geoutet. 
Der Weltfinanzbetrug ist der Finanzkrieg gegen Europa. 
Warren Buffet : CDS sind finanzielle Massenvernichtungswaffen.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



Die Risiken der Weltwirtschaft sind gigantisch, so gigantisch, daß 
niemand der Wissenden darüber spricht. Und diejenigen, die 
diesen Zustand herbeigeführt haben, laufen immer noch unbehelligt 
frei herum. 
Stellt die Täter vor Gericht.
                                                   (EP, 20110618) 



18.06.2011; nzz.ch; 
IMF betont Verwundbarkeit der Weltwirtschaft
Hohe Staatsverschuldung in den Industrieländern als Hauptrisiko
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



16.06.2011;
Schweizer Ökonom will Rating-Agenturen entmachten 
Wirtschaftsforscher Thomas Straubhaar sieht Stabilität in Gefahr 
EP : Er bringt es auf den Punkt. 
Macht entartet i. a. zu Korruption. 
Beides ist perfekt zu hemmen bzw. zu verhindern. 
Hoffentlich wird nicht Straubhaar entmachtet. 
Die hochgefährlichen (In-und-Ex-)Wirtschaftskriminellen in 
Bundesregierung, Bundestag und EU-Kommission weigern 
sich seit drei Jahren entschlossen, diesen Zustand zu ändern. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



 17.06.2011; spiegel.de;  
Mitschuld an Finanzkrise
US-Börsenaufsicht will Rating-Riesen verklagen
Moody's hat zusammen mit S&P und Fitch 95 Prozent Marktanteil
EP : Jetzt erst, nach 3 Jahren Finanzkatastrofe. 
Und seltsamerweise soll es nicht um strafrechtliche, sondern 
nur um zivilrechtliche Würdigung gehen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



16.06.2011; nzz.ch; 
«Zäune» für britische Banken
Schatzkanzler Osborne kündigt Strukturreformen an
EP : Die Wirtschaftskriminellen in der deutschen Bundesregierung 
und Bundestag haben immer noch keine diesbezüglichen 
Maßnahmen ergriffen, ja, nicht einmal angedacht.
Deutschland im Blindflug.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; TOP; 16.06.2011; wdr.de; 
Teure Griechenland-Rettung:
Ein geschickter Coup der Deutschen Bank?
EP : Vielleicht.
Aber unter der Schirmherrschaft der letzten Bundesregierungen 
und Parlamente, EU-Kommissionen und EU-Parlamente in 
Form von entschlossenem Handeln und Unterlassen. 
Die Deutsche Bank hat nur die betriebswirtschaftlichen 
Möglichkeiten genutzt, die ihnen Bundesregierung, 
Bundestag, Europa-Parlament und EU-Kommission durch 
Handeln und Unterlassen geschaffen haben. Anderes 
Handeln der Deutschen-Bank-Akteure wäre eine Verletzung
von Treu und Glauben gegen Mitarbeiter Kunden oder 
Eigentümer oder gar Veruntreuung gewesen. 
Die Akteure müssen sich darauf verlassen können, daß die 
Gesetzeslage für alle gleichermaßen gilt und verbindlich ist. 
Das ist das Wesen einer Hochzivilisation. 
Anderes wäre Willkür. 
Stichwörter : Politik, Bundesregierung, Bundestag, 
Parteien, Zionismus, Fremdherrschaft, Zersetzung, Sabotage, 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; 15.06.2011; larsschall.com; 
Die vier apokalyptischen Reiter des Bankengeschäfts
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



TOP; 16.06.2011; leap2020.eu; 
GEAB N°56; Umfassende weltweite Krise: 
Vermögen im Scheinwert von 15.000 Milliarden Dollar... in den 
Stürmen des Herbsts 2011 vom Winde verweht
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



15.06.2011; stern.de; 
Griechenland: Wiener Modell soll Hellas retten
EP : Die Lösung ist deshalb so schwierig, weil hier einige Aktreure 
die Auszahlung ihrer CDS-"Versicherungen" erstreben. 
Und die Rating-Agenturen sind nicht so sehr der Stabilität der 
des Weltfinanzsystems verpflichtet, sondern vielmehr den 
Kreditausfall-Spekulanten und den mehrfach-CDS-Versicherern. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



16.06.2011; ftd.de; 
EZB-Mitglied für Verdoppelung von Rettungsfonds
Sollte Griechenland neue Hilfen bekommen, birgt das nach 
Ansicht des niederländischen Zentralbankchefs Wellink 
enorme Risiken für die Euro-Zone. Die bisherigen 750 Mrd. Euro 
für den Rettungsfonds dürften dann nicht mehr ausreichen. 
EP : Die Plünderung Deutschlands undf Europas ist kein 
Unfall sondern überaus perfide eingefädelt. Es ist dringend 
geboten, diesen Plünderern mit einem geeigneten 
gleichartigen Willkürakt die Beute zu entreißen.  
Erstaunlich ist, daß der Bundestag, seine Parteien und seine 
Mitglieder zum Weltfinanzbetrug nichts mitzuteilen haben, 
obwohl der Abtransport der Beute aus diesem Betug 
schon mehr als drei Jahre andauert. Aber man halte sich vor 
Augen, daß sogar der Linkspartei-Lafontaine die KfW 
zusammen mit den anderen Parteiführern des Deutschen 
Bundestages "beaufsichtigt" hat, als dort 10 Mrd. Euro 
abtransportiert wurden.
Offensichtlich sind sie Komplizen und Täter. 
Es stellt sich die Frage, welchen Anteil sie an der Beute 
erhalten haben.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



 15.06.2011; spiegel.de;  
Pleiteangst
Griechische Großbank flieht aus griechischen Anleihen
EP : Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



15.06.2011; FTD.de; 
Euro-Krise
Moody's will Frankreichs Banken herabstufen
EP : Über die Schieflage Frankreichs ist bisher nur wenig berichtet worden. 
Bald ist auch Deutschland dran. 
Denn wenn alle schief liegen kann Deutschland das für sich auch 
nicht verhindern. 
Es geht hier um weltweite Abzocke von Staatskassen durch 
internationale Finanzgangster.  
Diese Gangster haben die internationale Nichtregelung ethikfrei 
und willkürlich zur Befriedigung ihrer grenzenlosen Gier genutzt.
Es ist notwendig, legitim als auch ethisch einwandfrei, sie durch 
einen Akt von Willkür, vor dem Überfressen, und von Notwehr, 
das europäische Finanzsystem vor dem Untergang zu bewahren. 
Keine Belohnung für Gangster. 
Egal wie teuer ihre Anzüge sind.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, EU, Griechenland, 
PIIGS, Euro, Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, 
EFSF-Fonds, ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 
Staatshaushalt, CDS, Rating-Agenturen, Rating, 



14.06.2011; radio-utopie.de;
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann: Es gibt keine Euro-Krise
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann zur Griechenland Situation: 
"aktuelle Krise ist keine Krise des Euro", 
Währung übersteht auch Staatsbankrott.
EP : Ob er weiß, was er sagt? 
Für Griechenland allein mag sien Einschätzung zutreffen. 
Aber für PIIGS? 
Oder gar für alle EU-Staaten? 
Durch Staaatspleiten mit Bankenrettung rückt Deutschland 
einer Insolvenz immer näher. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



13.06.2011; nzz.ch; 
Ratingagentur stuft Griechenland weiter herab
S&P hält Umschuldung für immer wahrscheinlicher
EP : Ohne Wissen über die beteiligten Gelder von Schuldnern 
und Gläubigern und die dazugehörneden CDS ist nicht 
entscheidbar, wohin die Griechenlandreise geht. 
Und das Politgeschwätz der Entscheider ist vollendete 
Desinformation für die Unwissenden. 
Das einzig schon jetzt Erkennbare ist die gigantische Plünderung Europas 
durch US.-Akteure unter der Schirmherrschaft der US-Regierung.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



10.06.2011; info.kopp-verlag.de; Dean Henderson; 
Das Kartell der Federal Reserve: die Acht Familien
EP : Es entwickelt sich offensichtlich ein feudal und 
absolutistisch organisiertes Weltsystem. 
Und die Akteure in ihrer Hybris bilden sich aufgrund ihrer 
besseren Informationsausstattung ein, daß sie die Zustände von 
vor 250 Jahren vermeiden können. Aber dieses Machtsystem 
hat im Gegensatz zu damals keine Gegenmacht mehr. Es kommt
nur dann an seine Grenzen, wenn es durch innere Konflikte 
zerfällt oder wenn es das menschliche Biotop zerstört und 
alle Menschen ausrottet. Beispiele Fukushima, Pol-Pot-Regime, ...
Bringt die Bilderberger zur Besinnung.  
Stoppt den Wahnsinn. 
Stoppt One World, NWO, New World Order, ...
zivilisatorischen Entfaltungsmöglichkeiten von Macht 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



09.06.2011 14:05; boerse.ard.de; 
Deutsche Banken verkaufen Griechen-Bonds
Die öffentlichen Haushalte werden in Deutschland mehr 
und mehr zum größten Gläubiger Athens. Denn still und 
leise verabschieden sich die privaten deutschen Banken 
und Versicherer von ihren Positionen in griechischen Anleihen.
EP : Bei einem Schuldenschnitt der Griechen wäre der deutsche 
Steuerzahler der Gelackmeierte. Die Privatbanken, die das 
Problem geschaffen haben, kämen fast ungeschoren davon.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, PIIGS, Staatshaushalt, Rating, 
Rating-Agenturen, 



09.06.2011; stern.de; 
Drohende Staatspleite: Banken lassen Griechenland hängen
Deutsche Banken und Versicherer haben sich offenbar still 
und leise von einem Drittel ihrer griechischen Staatsanleihen 
getrennt. Damit ignorieren sie eine Vereinbarung mit 
Finanzminister Schäuble.
EP : Also laßt Griechenland endlich Insolvenz anmelden.
Oder gibt es da ein neues Problem. 
Stichwörter : EU, Griechenland, PIIGS, Euro-Verwerfungen, 
Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, ESM, europäischer 
Stabilitätsmechanismus, 



08.06.2011; ftd.de; 
Nachschlag für Hellas nötig
110 Milliarden für Griechen nicht genug
EP : Ein Faß ohne Boden.
Laßt Griechenland einfach pleite gehen. 
Deutschland und Europa werden verarscht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



07.06.2011; nzz.ch; 
IMF macht in Griechenlandfrage Druck auf EU
Entscheidung könnte sich wegen Zahl ungelöster Probleme verschieben
EP : Griechenland pleite oder Deutschland pleite.
Das ist hier die Frage. 
Lieber Griechenland pleite. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



07.06.2011; welt.de; 
Brief des Finanzministers
Schäuble warnt vor Staatspleite Griechenlands
Umschuldung als Ziel: Finanzminister Schäuble will private 
Banken an Griechenlands Rettung beteiligen -
die EZB aber nicht. 
Es läuft auf einen Showdown hinaus.
EP : Hat die Plünderung Deutschlands endlich ein Ende?  
Stichwörter : EU, Griechenland, PIIGS, Euro-Verwerfungen, 
Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, ESM, europäischer 
Stabilitätsmechanismus, 



 07.06.2011; spiegel.de; 
Widerstand gegen EU
Sparkassen wollen nicht mit BayernLB fusionieren
Bayerische Landesbank: 
EU will bayerische Sparkassen an der Rettung beteiligen
EP : Regieren nach Gutsherrenart.
Die feudalen Strukturen und die forsche Willkür des 
abgehobenen EU-Systems werden nun auch für die 
Anpassungsbeflissendsten immer deutlicher. 
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
Regierungen und Parlamenten der EU und Deutschland vor 
Gericht wegen antidemokrtischer Zersetzung, Sabotage und 
Hochverrat.
Stichwörter : EU, EU-Kommission, EU-Rat, EU-"Parlament", 



07.06.2011; handelsblatt.com; 
Schuldenkrise: Moody's warnt Banken vor freiwilliger Beteiligung
EP : Erpressung und Nötigung nach folgendem Prinzip : 
Entweder die Europäer lassen ihre Staatskassen 
direkt plündern oder die Plünderer schlagen durch 
Abtransport der noch umfangreicheren CDS-Verpflichtungen zu.
Die Bedienung der CDS ist wegen Betrug konsequent zu 
verbieten und zu verweigern. 
Egal was die Rating-Agenturen absondern. 
Die Komplizen der Täter in allen Institutionen der EU, 
EU-Kommisiion, EU-Parlament, EU-Rat, EU-Nationen, 
Regierungen und Parlamenten sind vor Gericht 
zu stellen : Wegen Veruntreuung, Unterschlagung, Betrug, 
Zersetzung, Sabotage und Hochverrat oder Beihilfe dazu.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



05.06.2011; nzz.ch; 
Massenprotest gegen Sparmassnahmen in Griechenland
Bereits die zwölfte Protestaktion in genauso vielen Tagen
EP : Die Proteste gewinnen immer mehr Kraft und Macht.
Vielleicht werden die griechischen Regierungverbrecher ja 
sogar zur Rechenschaft gezogen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



06.06.2011; 
Ist Griechenland noch zu retten?
Minister Schäuble bittet Banken zur Kasse
EP : Nicht die Banken sind zu retten, sondern die 
Staatskassen sind vor den Plünderern zu schützen.
Ganz besonders die Deutschen Staatskassen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



06.06.2011; nocheinparteibuch.wordpress.com; 
Das mögliche Ende der USA als Supermacht (1) 
zur Qualität der Prognosen des IWF
EP : Die hier vorgestellten Zahlen zeigen, daß die USA ganz 
einfach dadurch gesunden, daß sie die Steuern erhöhen. 
Aber im Moment läßt sich im Nebel des vorgetäuschten Chaos 
zusammen mit den Korrupten in den anderen Nationen noch 
ein Haufen Geld aus der übrien Welt abplündern.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



05.06.2011; faz.net; 
Hilfe für Griechenland
Verschenkte Milliarden
50 Milliarden Euro hat die EU gezahlt, um Griechenland ein 
Jahr lang vor der Pleite zu bewahren. 
Jetzt bekommt das Land schon wieder neues Geld. 
Obwohl es die Sparauflagen nicht erfüllt. 
EP : Laßt Griechenland pleite gehen. 
Laßt die Gläubiger-Banken mit ihnen pleite gehen, damit 
nicht zur "Bankenrettung" die anderen europäischen 
Staatskassen nicht auch noch geplündert werden, 
insbesondere die deutsche Staatskasse. 
Deutschland wird verarscht und geplündert. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



05.06.2011; ftd.de; 
Sanfte Umschuldung
Banken sollen Griechenland "freiwillig" retten
EP : In diesem Artikel erkennt men den perfiden 
Zusammenhang zwischen Krediten und 
den Credit Default Swaps und die daraus resultierende 
Bedrohung  der europäischen Staatskassen, wenn sie 
an der "Bankenrettung" festhalten. 
Und die diesbezüglichen Verpflichtungen werden von den 
amerikanischen Rating-Agenturen beherrscht und gesteuert. 
Das Problem ist ein kapitalistisches Problem. 
Also ist es kapitlistisch zu lösen.
Laßt die Banken einfach pleite gehen, vor Allem wenn sie 
"zu groß sind, um pleite gehen zu dürfen". 
Anderes wäre Sozialismus.
Sozialismus für die Reichen und Mächtigen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



 03.06.2011; kritische-massen.over-blog.de; 
Das ist Zionismus
EP : Zionismus in Zitaten der Abartigkeit.
Stichwörter : Ausland, Zionismus, Machtentartung, 
Palästina, Ghaza, Terror, Zentralrat der Juden in Deutschland, 



02.06.2011; info.kopp-verlag.de; 
USA: Das Drama Obama
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



01.06.2011; nrhz.de; Dr. Egbert Scheunemann; 
Die Mär von der Euro-Krise
Notwendige Anmerkungen zu einer kollektiven Wahnvorstellung
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



gef. 02.06.2011; welt.de; 
Griechenland wird herabgestuft - Euro atmet durch
EP : Dieses Rating ist ein sich selbst verstärkender Prozess der 
Ratingabsenkung. 
Wenn sich das Rating verschlechtert, dann verstärkt das 
die Tendenz zur Rating-Verschlechterung. 
Und je schneller die Rating-Werte geändert werden, desto 
schneller verschlechtert sich das Rating. ohne daß sich 
die faktische Zahlungsfähigkeit ändert und desto 
hoffnungasloser ist das für den oder die betroffenen Schuldner. 
Beispiel : 
Ein Schuldner hätte einen Kredit aufgenommen.
Der Zins betrage 5 %, die Tilgung 2 %, und die Restliquidität 5%. 
Aus irgendeinem zufälligen Grund sinke seine Restliquidität um 1 %. 
Dann beträgt der Zins 5 %, die Tilgung 2 %, und die Restliquidität 4%. 
Dann verschlechtert sich das Rating und der Zins steigt auf 6 % : 
Zins = 6 %, die Tilgung = 2 %, und die Restliquidität = 3%.
Da sich das Rating auf 4 % bezog erfolgt ein neues Rating :
Zins = 7 %, die Tilgung = 2 %, und die Restliquidität = 2%.
Da sich das Rating auf 3 % bezog erfolgt ein neues Rating :
usw. usf. ...
...
...
Dieses unterjährige Rating, ist offensichtlich nichts 
weiter, als Volksverarschung zur Plünderung Griechenlands
und mittelbar der anderen europäischen Staatskassen 
insbesondere der deutschen.
Stop the Korrupt. 
Stop the Beklop. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



31.05.2011; radio-utopie.de; 
Testballon von Schäuble: 
Bericht über weitere Milliarden Steuergelder für die 
Gläubiger-Banken Griechenlands
EP : Laßt die Plünderer pleite gehen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



01.06.2011; de.rian.ru; 
US-Kongress gegen Anhebung des Staatsschuldenlimits 
USA vor Staatsbankrott?
EP : Die USA brauchen nur die Steuern zu erhöhen und 
dann löst sich das Problem ganz von allein. 
Aber warum geschieht das nicht? 
Worauf läuft das hinaus?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



30.05.2011; n-tv.de; 
Griechenland
Platz der Verfassung vor dem Parlament: 
Die Sparmaßnahmen bringen die Bürger zu tausenden auf die Straße.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



26.05.2011; wirtschaftsfacts.de; 
EU akzeptiert Gold als Sicherheit im Kreditgeschäft
EP : Wie will man vermeiden, daß man nur eine spekulative 
Aufblähung des Goldpreises als Sicherheit hat? 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



27.05.2011; tagesanzeiger.ch; 
Die Europäische Zentralbank droht mit der (Finanz-)Atombombe
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



 23.02.2011; zeit.de; 
Endzeitstimmung Rette sich, wer kann!
Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, bereiten 
sich Menschen auf den nächsten, vielleicht endgültigen 
Finanzcrash vor: Sie legen Gärten an, horten Konserven 
und kaufen Bücher über Selbstversorgung. Alles Spinner 
und Verrückte?  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



28.05.2011; de.altermedia.info; 
AmericanFreePress.net: 
War die Verhaftung des Top-IWF-Bankers Teil einer geplanten Operation?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, NWO, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



27.05.2011; spiegel.de;  
Folgen für Deutschland
Griechen-Pleite - und dann?
EP : Ein heilsamer Schock.
Wie die Lehmann-Pleite.
Nichts weiter. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



27.05.2011; suedkurier.de; 
Verbraucherministerin Aigner: „Öl-Multis dürfen uns nicht vorführen“
EP : Verbraucherministerin Aigner bildet sich offensichtlich ein, daß 
sie hinter derart dösigem Geschwätz ihre entschlossene, korrupte 
Untätigkeit perfekt versteckt hat. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Spekulation,  



25.05.2011; aristo.excusado.net; 
Kartellamt: Tankstellen dürfen Preise nur noch einmal pro Tag ändern 
EP : Das soll eine Lösung sein?
Für den Unsinn der Vergangenheit. 
Die wollen uns dreist verarschen?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Umwelt, Energie, Alternative 
Energie, Benzin, Diesel, Autos,  



24.05.2011; de.rian.ru; 
Strauss-Kahn-Affäre: Abwegige Verschwörungstheorien
EP : Analysen zu diesen Theorien.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



23.05.2011; nzz.ch; 
Griechenland verspricht sofortige Privatisierungen
Massnahmen im Volumen von 6 Milliarden Euro beschlossen
EP : Die Plünderung Griechenlands ist in vollem Gange. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



24.05.2011; abendblatt.de; 
Haushaltsnotlage
Schleswig-Holstein kommt an die Spar-Leine
EP : Ja, Hamburg und Schleswig-Holstein sind jetzt völlig 
ausgeplünderte Hülsen. Und die Idioten, Verbrecher und 
Wahnsinnigen aus Regierungen, Parlamenten und norddeutscher 
Landesbank laufen immer noch unbehelligt frei herum und lassen 
sich mit Boni und Schmiergeldern bedienen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



22.05.2011; kritische-massen.over-blog.de; 
Am Horizont das Putschszenario 
oder eine demokratische Massenbewegung in Europa ?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, PIIGS, Staatshaushalt, Rating, 
Rating-Agenturen, 



19.05.2011; globalresearch.ca; Michel Chossudovsky; 
Regime Change at the IMF: 
The Frame-Up of Dominique Strauss-Kahn?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, PIIGS, Staatshaushalt, Rating, 
Rating-Agenturen, 



22.05.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Nachfolger für Strauss-Kahn beim IWF
Christine Lagarde ist auch eine Bilderbergerin
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, IWF, IMF, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



22.05.2011; 
Die Diktatur des Kapitals über Europa, bezahlt aus 
Deutschland, ist gescheitert
EP : Sind die Bundestagsschlafmützen jetzt aufgewacht?
Man muß abwarten. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



22.05.2011; nzz.ch;
Debakel für Spaniens Sozialisten
Wahl im Zeichen der Proteste 
EP : Das Volk macht jetzt was es will.
Denn Regierung und Parlament weigern sich, ihren 
Auftrag zu erfüllen : 
Das Wohl der Spanier zu mehren und Schaden von ihm zu wenden
Sie tun stattdessen das Gegenteil : 
Sie beteiigen sich an der Plünderung des spanischen Volkes.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, PIIGS, Staatshaushalt, Rating, 
Rating-Agenturen, 



21.05.2011; nzz.ch; 
Italien droht eine schlechtere Bonitätsnote
Rom reagiert empört auf Ankündigung von Standard & Poor's
EP : Die USA sind voll kreditwürdig. 
Die Verarschung der Welt und diew Plünderung Deutschlands 
und Europas geht ungehemmt weiter.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



22.05.2011; focus.de; 
FinanzkriseEZB als riesige „Bad Bank“
EP : Die Plünderung der europäischen Staatskassen.
Die Plünderung der europäischen Völker.
Die Plünderung Deutschlands.
Anstatt den Staaten gegen Auflagen billiges Geld 
gegen durchsetzbare Auflagen zur Verfügung zu stellen, 
wird den plündernden Banken durch kriminelle 
Kreditgewährung von der EZB das Weiterzocken ermöglicht. 
Stellt die Verbrecher vor Gericht.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



21.05.2011; nzz.ch; 
Das «Wunder» von der Wall Street
Goldener Banken-Eigenhandel
EP : Nur für die Unwissenden und Ahnungslosen liegt hier 
Spekulation vor. 
Tatsächlich ist diese Spekulation nur ein Theaterstück, das 
den  Unwissenden und Ahnungslosen Spekulation 
vorgaukelt und sie zum Mitspekulieren verleitet, damit sie 
von den Herren der "Spekulation" skrupellos abgezockt und 
geplündert werden können, und den Korrupten sowohl Anlaß 
und Gelegenheit zum Verzocken des ihnen anvertrauten 
Kapitals als auch Begründung und Entschuldigung für die 
vorhersehbaren und unvermeidlichen oder gar vorsätzlich 
herbeigeführten Verluste zu liefern. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, PIIGS, Staatshaushalt, Rating, 
Rating-Agenturen, 



21.05.2011; nzz.ch; 
Spanische Demonstranten geben nicht auf
Trotz Verbot protestieren Zehntausende gegen den Sparkurs und 
die hohe Arbeitslosigkeit
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, PIIGS, Staatshaushalt, Rating, 
Rating-Agenturen, 



21.05.2011; abendblatt.de; 
Schuldenkrise
Griechenlands Geld reicht noch bis zum 18. Juli
EP : Schluß mit notorischer Lügnerei. 
Griechenland soll Insolvenz anmelden. 
Laßt die Plündererbanken den Bach runtergehen bevor sie 
Deutschland in den Abgrund reißen. 
Stoppt den Bankenrettungsfond. 
Stoppt die Plünderung Deutschlands. 
Stoppt die Plünderer und ihre Komplizen in den detschen 
Führungspositionen.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, 
ESM, europäischer Stabilitätsmechanismus, 



16.05.2011; news.web-hh.de; 
Strauss-Kahn: ein Kritiker des Neoliberalismus wird ausgeschaltet Druckversion
Wird der IWF wieder auf neoliberalen Kurs gewendet?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, PIIGS, Staatshaushalt, Rating, 
Rating-Agenturen, 

20.05.2011; antikrieg.com; Paul Craig Roberts; 
Strauss-Kahn. „Unschuldsvermutung“. 
Das Establishment eliminiert eine Bedrohung
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, PIIGS, Staatshaushalt, Rating, 
Rating-Agenturen, 



 20.05.2011; spiegel.de;  
Sparen statt umschulden
Bundesbank-Chef will Griechenland erziehen
Bundesbank-Präsident Weidmann: 
Sanfte Umschuldung kontraproduktiv
EP : Laßt Griechenland und die deutsche Bank 
einfach pleite gehen, damit Deutschland nicht pleite geht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Staatshaushalt, Rating, Rating-Agenturen, 



19.05.2011; de.rian.ru; 
Strauss-Kahn-Affäre bringt Europa in die Bredouille
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Staatshaushalt, Rating, Rating-Agenturen, 



16.05.2011; maerkischeallgemeine.de; 
Bundesregierung und EZB auf Kollisionskurs
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Euro, 
Euro-Verwerfungen, Staatshaushalt, Rating, Rating-Agenturen, 



14.05.2011; berlinerumschau.com; 
EU-Gegner demonstrieren gegen Euro-Rettungsschirm
EP : Gegen die Plünderung des Deutschen Volkes durch 
EU-Kommissare und andere Verbrecher und ihre Komplizen 
in Bundesregierung, Bundestag und Finanzsystem. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Griechenland, PIIGS, 
Euro-Verwerfungen, 
Euro-Rettungsschirm, EFSF, EFSF-Fonds, ESM, europäischer 
Stabilitätsmechanismus, 



14.05.2011; marktorakel.com; 
Euro: Die Gerüchteküche brodelt! Der Euro selbst der bröckelt!
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, EU, Eur, 
Euro-Verwerfungen, Staatshaushalt, Rating, Rating-Agenturen, 



13.05.2011; radio-utopie.de; Egbert Scheunemann; 
Es gibt keine Euro-Krise
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Ausland, USA, 
Staatshaushalt, Rating, Rating-Agenturen, EU, Euro,  



06.05.2011; nzz.ch; 
Auslandsgeschäft belastet Deutsche Telekom
Starker Gewinneinbruch im Europa-Geschäft
EP : Die Deutsche Telekom bedient jetzt die Verpflichtungen
aus ihren Credit Default Swaps, die ihr in betrügerischer 
oder korrupter Weise zwecks Plünderung angedreht wurden.
Die Deutsche Telekom besitzt CDS-Verpflichtungen im 
Umfang von 70 Mrd. Dollars. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Rating, 
Rating-Agenturen, 



06.05.2011; nzz.ch; 
Auslandsgeschäft belastet Deutsche Telekom
Starker Gewinneinbruch im Europa-Geschäft
EP : Die Deutsche Telekom bedient jetzt die Verpflichtungen
aus ihren Credit Default Swaps, die ihr in betrügerischer 
oder korrupter Weise zwecks Plünderung angedreht wurden.
Die Deutsche Telekom besitzt CDS-Verpflichtungen im 
Umfang von 70 Mrd. Dollars. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, Rating, 
Rating-Agenturen, 



05.05.2011; de.reuters.com; 
Los Angeles verklagt Deutsche Bank wegen Zwangsräumungen
EP : Klagen hätten schon vorher gegen die Fed und die 
US-Großbanken erfolgen müssen. Die Klagen gegen die 
Deutsche Bank dienen der Plünderung der Deutschen Bank. 
Ihre Plünderung ist die Plünderung Deutschlands. 
Laßt die Deutsche Bank endlich pleite gehen, damit Deutschland 
nicht pleite geht. 
Vorsorglich sind alle Gewinne der Deutschen Bank in 
die Rücklagen zu nehmen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Deutsche Bank,   



02.05.2011; nzz.ch; 
Die Finanzkrise kommt in die Endphase
Wachsende Differenzen in den geldpolitischen Antworten
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Staatshaushalt, 
Rating, Rating-Agenturen, 



03.05.2011; nzz.ch; 
USA verklagen Deutsche Bank
Vorwurf des Betrugs bei Hypothekenfinanzierungen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, Deutsche Bank, 
Ausland, USA, Staatshaushalt, Rating, Rating-Agenturen, 



01.05.2011; aktien-boersen.blogspot.com; 
Weltwirtschaft ohne Weltwährung 
Was wird aus Dollar, Euro, Renminbi?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Weltwirtschaft, Volkswirtschaft, 



29.04.2011; spiegel.de; 
Kartellverdacht
EU ermittelt gegen Deutsche Bank und Commerzbank
EP : Ermittlungen gegen die Kredit-CDS-Betrüger? 
Das wird spannend. 
Ob die jetzt die 5 Billionen Euro Europas und die 
1,8 Billionen aus Deutschland zurückholen? 
Auf Bestechungsgelder in Höhe von Multimilliarden 
kommts den Tätern nicht an. Das haben die bereits in 
den Aufwandsschätzungen für diesen Coup, den 
Weltfinanzbetrug, berücksichtigt. 
Korruption und Komplizenschaft könnten zur Einstellung 
der Verfahren führen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



20.04.2011; de.rian.ru; 
Schuss vor den Bug: Ratingagentur warnt USA
21.04.2011; handelsblatt.com; 
Drohende Herabstufung:
Die Schwäche der USA - eine Gefahr für Anleger?
EP : Die Folgen einer Herabstufung sind
- Zinserhöhungen,
- Kursverfall der US-Staatsanleihen,  
- Neubewertung von Eigenkapital von Banken und Versicherungen 
- Evtl. Schieflage von Banken und Versicherungen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Staatshaushalt, 
Rating, Rating-Agenturen, 



19.04.2011; handelsblatt.com; 
Die Spur des Geldes
Der Kollaps des Finanzsystems hat die meisten Experten kalt 
erwischt. Doch hätten sie die Finanzströme in der Wirtschaft 
genauer im Blick gehabt, hätten sie die Risiken erkennen können, 
zeigt eine Studie von englischen Notenbank-Ökonomen.
EP : Dieser Artikel dient offensichtlich der Ablenkung von 
der wahren Ursache, nämlich vom Betrug der korrupten und 
kriminellen Akteure in den Schlüsselpositionen des 
Weltfinanzsystems.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA,  



16.04.2011; 
G-20 schafft Basis für stabileres Weltwirtschaftssystem
Die sieben wichtigsten Volkswirtschaften kommen auf den Prüfstand
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, G20, Ausland, 



16.04.2011; welt.de; 
Bundesbank-Chef plädiert für stärkeren Defizitabbau
Bundesbank-Präsident Axel Weber hält einen stärkeren 
Defizitabbau für möglich, als bisher angestrebt. Laut 
IWF-Direktor ist keine Umschuldung in Griechenland geplant.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, G20, Ausland, 



15.04.2011; diepresse.com; 
Kritik: Deutsche Bank als "Schlangengrube voller Gier"
EP : Welch einfältiges Geschwätz. 
Es geht nicht um Gier. 
Schließlich haben die Täter legal gehandelt und Gier ist ihre Pflicht. 
Dafür werden sie bezahlt.
Ohne Wenn und Aber.
Es ist Aufgabe von Staaten, durch Gesetze Gier 
wohlstandsfördernd zu leiten.
Wenn es um die Deutsche Bank geht, statt um die Haupttäter 
in Fed und WallStreet, geht es nur um die Plünderung der 
Welt hier die Plünderung Deutschlands und Europas unter 
vergangener, gegenwärtiger und zukünftiger aktiver Mithilfe 
von Komplizen, Idioten und Verbrechern in Banken, Staat, 
Wirtschaft und Verbänden in Deutschland und den 
europäischen Nationen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



16.04.2011; abendblatt.de; 
Eigentümer planen Schrumpfkur für WestLB
Bilanzsumme der Landesbank soll auf Druck der EU um 
drei Viertel reduziert werden
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Staatshaushalt, 



15.04.2011; peopleanddeals.de; 
Studie: Volumen von Problemkrediten steigt weiter
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



14.04.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Der britische Ökonom Simon Johnson : 
Ackermann ist der gefährlichste Banker der Welt
EP : Leider fällt ihm das erst nach Ackermanns Wirken ein. 
Vielleicht hat er selber ja was zu vertuschen. 
Oder er dient jetzt irgendeinem korrupten Zusammenhang. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Staatshaushalt, 

14.04.2011; fr-online.de; 
„Riskante und schäbige Praktiken“
US-Senat gibt Deutscher Bank Mitschuld an Krise
EP : Deutsche Bank Mitschuld.?
Geben die damit die Schuld der Fed und Greenspan zu?
Oder wollen die davon ablenken?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Deutsche Bank,  



14.04.2011; nzz.ch; 
Bank of Ireland vermeidet neuen Milliardenverlust
Vom Überlebenskampf zur Stabilisierung
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Irland, Euro-Verwerfungen, 



gef 15.04.2011; newsticker.sueddeutsche.de; 
Attac-Büros durchsucht wegen Veröffentlichung eines Gutachtens zur BayernLB 
Das Gutachten der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg stellte 
die Haftbarkeit des Vorstandes sowie des Verwaltungsrates 
fest und enthält zahlreiche brisante Aussagen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  BayernLB,  



12.04.2011; nzz.ch; 
Grimsson zeigt einen Ausweg
Grossbritannien und die Niederlande sollen Entschädigung 
nach Icesave-Pleite erhalten
Islands Staatschef Grimsson glaubt an eine Entschädigung 
nach der Icesave-Pleite. 
EP : Entschädigung für Holländer und Briten? 
Die sollen die Geschädigten selber aus der Staatskasse entschädigen.
Schließlich haben sie selber den isländischen Banken erlaubt, ihre 
Bürger zu schädigen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Island, Britannien, Holland, 



10.04.2011; radio-utopie.de; 
Island: Volk lehnt Zins-Sklaverei bis 2046 für private Zentralbank-Schulden ab
EP : Nur Merkel läßt das deutsche Volk grenzenlos für 
die Plünderer bezahlen. 
Bis zum Untergang. 
Weber, Köhler, Koch haben das sinkende Schiff bereits verlassen.
Ackermann geht auch bald.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Island, Holland, Britannien,
EU, Griechenland, Portugal, PIIGS, Euro-Verwerfungen, 
Euro-Rettungsschirm, 



09.04.2011; 
Banken-Stresstest
Verwirrung bei den deutschen Landesbanken
EP : Alle Landesbanken außer der Hessen-Thüringischen sind pleite.
Alle Landesbanken außer der Hessen-Thüringischen werden den 
Stress-Test bestehen. 
Zieht die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierungen 
und Parlamenten aus dem Verkehr. 
Stellt die Hochverräter vor Gericht. 
Laßt die Zerstörer Deutschlands nicht entkommen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Landesbanken, 



06.04.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Die Finanzsituation der USA ist völlig ausser Kontrolle
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Staatshaushalt, 



27.03.2011; nzz.ch; 
«Wir können nicht zuwarten»
Die Genfer Professorin Anne Héritier Lachat über die 
Too-big-to-fail-Vorlage
EP : In Deutschland schläft das korrupte Regierungs- 
und Parlamentsgesoxx weiter. 
Die haben mit Deutschland nichts zu tun. 
Sie scheißen höchstens drauf.
Sogar in aller Öffentlichkeit. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Schweiz, 



23.03.2011; dw-world.de; 
IWF warnt vor der nächsten Finanzkrise
Das internationale Finanzsystem steht weiterhin nahe am Abgrund 
Viele Staaten hätten die Banken noch immer nicht im Griff. 
Und es fehlten Krisenpläne für strauchelnde Mega-Konzerne. 
EP : Offensichtlich sind Kollaps und Plünderei geplant.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



22.03.2011; nzz.ch; 
Deutsche Bank muss Schadenersatz zahlen
Wegweisendes Urteil wegen Zinsswap-Geschäften
EP : Die Aufgabe des Staates besteht darin, das Kapital 
einer Nation erfolgreich weiterzuentwickeln und mit dem 
Geld aus Steuern sparsam und kostenbewußt umzugehen. 
Spielen und Wetten ist ihm strengstens verboten.
Wenn die Verantwortlichen des Staates aber trotzdem mit 
dem Geld der Bürger spekulieren sind sie wegen Korruption, 
Veruntreuung und Unterschlagung aus dem Staatsdienst 
zu entfernen, drakonisch zu bestrafen und gegebenenfalls 
für die eingetretenen Schäden Regierungsweise, 
parlamentsweise, fraktionsweise, parteienweise in Regress 
zu nehmen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



18.03.2011; nzz.ch; 
Finanzkrise hat Globalisierung zurückgeworfen 
EP : Globalisierung zurückgeworfen?
Die "Finanzkrise" ist die Globalisierung.
Sie globalisiert das Geld der Welt in die USA.
Deshalb gibt es auch immer noch keine Gesetze gegen 
das volks- und weltwirtschaftlichen Schädigungen  
der Finanzwirtschaft. Die Globalisierung qua 
Weltfinanzbetrug hat Vorbilder : 
Eines der bekanntesten Globalisierungsprojekte in der 
Geschichte der Menschheit war die Eroberung Syriens 
durch das römische Reich : 
Crassus ging arm in das reiche Syrien 
und kam reich aus dem armen Syrien zurück. 
Es war zwar eine Miltäraktion aber die Finanzaktionen des 
Weltfinanzbetruges sind ihr in der Wirkung völlig gleich.
Plünderung der Welt.
Stichwörter :  Weltfinanzbetrug, 



18.03.2011; nzz.ch; 
Fed gibt Grossbanken grünes Licht für Dividendenzahlungen
19 US-Grossinstitute für robust genug eingestuft
EP : Diese Robustheit wird vorgetäuscht durch die Erlaubnis, 
Schrottpapiere trotz Wertlosigkeit zum Nennwert in den Büchern
zu führen.  
Betrug und Insovenverschleppung tanzen auf den Tischen.
Das Volk zahlt.
Wie kommt die Fed dazu, darüber zu entscheiden. 
Die Entscheidung steht allein dem US-Kongress zu. 
Oder hat er die Entscheidung abgegeben?
Zersetzung politischer Hochzivilisation.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, Volkswirtschaft,  



16.03.2011; rp-online.de; 
Behörden ermitteln
Großbanken sollen Bankzinssatz manipuliert haben
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, Volkswirtschaft, 
Banken, 



10.03.2011; nachrichten.rp-online.de; 
Eon erwartet Milliarden-Verlust beim Gas
EP : Wegen Gas?
Quatsch.
Andere verdienen sich beim Gas dumm und dämlich. 
Bei E.ON hat irgendein schwachsinniger Vorstand 
mit CDS spekuliert.
Und nun werden im Laufe der Zeit bis zu 30 Mrd. Euro 
aus E.ON abgesogen.
E.ON geht sozusagen in voller Blüte pleite. 
Alle Dax-Konzerne zusammen halten rd. 1 Bio. Euro solcher 
betrügerischen "Verpflichtungen". 
Es ist Vermögen des deutschen Volkes, das auf diese 
betrügerische Weise geklaut wird.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



07.03.2011; nzz.ch; 
Nichts aus der Finanzkrise gelernt
Scharfe Kritik an den Banken durch den britischen 
Notenbankgouverneur King
Die Überwindung der Finanzkrise im Euro-Raum wird länger 
brauchen als die Heilung einer gerissenen Sehne. 
EP : Notenbankgouverneur King möchte multimedial und 
global von seinen eigenen Versäumnissen und denen seiner 
Regierung  und Parlament ablenken.
Es ist nicht Aufgabe der Banker moralisch zu sein, sondern 
sie sind verpflichtet Gewinne zu machen unter Einhaltung 
der Gesetze. 
Regierung und Parlament haben trotz drei Jahren Finanzbetrug 
immer noch keine entgegenstehenden Gesetze geschaffen und 
die englichen und europäischen Notenbanker verweigern immer 
noch die Anwendung bestehender Gesetze.
Ein voll korruptes Netzwerk.
Und die Justiz bleibt untätig.
Hier ist jetzt das Volk gefordert. 
Wenn das Volk nicht handelt, dann wird es verarscht.
Stellt die Netzwerker vor Gericht.
Jetzt.
Gestern. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



04.03.2011; handelsblatt.com; 
EZB baut sich fest auf
Die Internationale Wirtschaftspresse fragt nach den 
Beweggründen für die Zinsankündigung des EZB-Präsidenten.
Die Ankündigung einer Zinserhöhung ist wirklich verwunderlich. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Euro-Verwerfungen, 



04.03.2011; sueddeutsche.de; 
Alan Greenspan "Ich habe furchtbar viele Fehler gemacht"
EP : Die Verarschung der Welt.
Wie Reinecke Fuchs in Goethes Tierfabel. 
Unglaublich
Der Verkauf des Weltfinanzbetruges als ganz normalen 
menschlichen Fehler. 
Und Greenspans Vorreiterreue dient der weiteren 
ungestörten und  fortschreitenden weltweiten Verblödung 
und Plünderei. 
Aus Deutschland 1,8 Billionen Euro.
Aus der EU 5,4 Billionen Euro.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



28.02.2011; 
Fragile Erholung des Finanzsektors
Die Commerzbank wurde in der Finanzkrise mit Steuergeldern 
vor einer Insolvenz bewahrt - der Bund stützt das Institut 
immer noch. Dennoch werden für das Jahr 2010 Boni an 
Bankmitarbeiter gezahlt. Bei der Commerzbank komme 
überdies hinzu, dass die stille Einlage des Bundes für 
2010 nicht verzinst werde, weil nach dem 
Handelsgesetzbuch (HGB) kein Gewinn erzielt wird. Dies 
erzeugt den Eindruck, dass die SteuerzahlerInnen die 
Gekniffenen, wenige Bankangestellte aber die Gewinner 
sind.
EP : Gemeinschaftliche Veruntreuung, Unterschlagung und 
Diebstahl von Volksvermögen durch Mitglieder von 
Bundesregierung, Bundestag,  Behörden (Sofin) und Banker. 
Bandenkriminalität.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



gef. 04.03.2011; kritische-massen.over-blog.de; 
Vor dem Zusammenbruch (der USA)
EP : Ohne genauere Kenntnis der Zahlungsverpflichtungen und 
Zahlungsströme sind die Folgen für Deutschland und Europa 
schwer einzuschätzen.
Es sei hier aber vorsorglich an den CDS-Finanzbetrug erinnert
mit dem Abtransport von 1800 Mrd Euro aus Deutschland und 
5400 Mrd. Euro aus Europa. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Euro-Verwerfungen, 



 02.03.2011; spiegel.de; 
Ausweitung der Yuan-Menge
China attackiert den Dollar
Dollar- und Yuan-Noten: Drohende Dollar-Dämmerung
EP : Es ist ein Weltwährungssystem erforderlich, das nicht
von einzelnen Macht oder einer Gruppe von Mächten 
dominiert werden kann, so wie jetzt von den USA, bei denen 
Dollarpolitik in natürlicher Weise Innenpoltik ist, während die 
übrige Welt unablässig mit Mißbrauch und Irrationalitäten 
der US-Dollar-Politik zu kämpfen hat, die dazu noch von der 
Gier mächtiger Interessensgruppen dort abhängt. 
Und die US-Innenpolitik macht immer mehr den Eindruck 
ideologischer, quasireligiöser Irreleitung wie beim Ende 
der Sowjetunion. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, 



03.03.2011; faz.net; 
Börsenaufsicht ermittelt
Ex-Verwaltungsrat von Goldman Sachs des Insiderhandels 
bezichtigt Die Wall Street versinkt immer tiefer in ihrer bisher 
wohl größten Insideraffäre. Die amerikanische Börsenaufsicht 
SEC verdächtigt nun einen ehemaligen Verwaltungsrat von 
Goldman Sachs: Er soll Firmengeheimnisse verraten haben.
EP : Es muß sowohl Banken als auch Bankmitarbeitern weltweit 
verboten sein, Geldgeschäfte in eigener Sache zu tätigen. 
Eigentum und Besitz dieses Kreises sind zur Kontrolle 
öffentlich zu halten. 
Unternehmen, die mit Geld Geschäfte machen wollen, mögen 
sich nennen wie sie wollen, jedoch nicht Bank, Sparkasse oder 
sonstwie irreführend. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



02.03.2011; focus.de; 
StudieAus der Finanzkrise nichts gelernt
EP : Aus der Finanzkrise nichts gelernt?
Es ist doch alles unter Kontrolle. 
Raub und Plünderei der Weltfinanzgangster in den USA und 
ihrer Komplizen in den Noten- und Geschäftsbanken der Welt 
gehen einfach weiter. 
Solange sie keiner stoppt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



 02.03.2011; 
Milliardengeschäft
E.on verkauft Stromnetz in Großbritannien
Eon-Hauptverwaltung in Essen: Einnahmen von 15 Milliarden angepeilt
EP : Milliardengeschäft?
Blödmann.
Das ist kein Geschäft.
E.On muß jetzt die (vorsätzlich?) verlorenen CDS-Wetten seines 
Vorstandes bezahlen. 
32 Mrd. Euro hat der verzockt.  
Ohne eigenen Einsatz.
Entwendet aus deutschem Kapital.
Straffrei. 
Die Korruption tanzt völlig unbehelligt auf den Tischen. 
E.ON muß dazu alles verkaufen, was irgendwie von Wert ist.
Gazprom.
Englisches Stromnetz,
...
...
Die Werte von E.ON werden aus der Herrschaft des Deutschen 
Volkes entwendet. 
Und bisher steht kein Täter oder Komplize des 
Weltfinanzbetruges vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



01.03.2011; nzz.ch; 
SEC klagt ehemaligen Verwaltungsrat von Goldman Sachs an
Verdacht auf Insiderhandel
EP : Bankern sollten international private Geldgeschäfte 
verboten werden.
Sie sollten eigentlich mehr den Status von Staatssbeamten haben. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



28.02.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Oscar-Gewinner und Regisseur des Films "Inside Job" über 
die betrügerischen Machenschaften der Wall Street, 
Charles Ferguson, kritisiert Wall Street
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



28.02.2011; taz.de; 
Banken betrügen Kleinanleger
"Jung und verkommen" plündert "alt und doof"
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



27.02.2011; sueddeutsche.de
Anerkennung für einen Polit-Rivalen: 
Kanzlerin Merkel ernennt den Sozialdemokraten 
Jörg Asmussen zu ihrem Berater bei globalen Finanzfragen.
EP : Asmussen darf seiner bisherigen Schadwirkung nun die 
Krone aufsetzen, den deutschen Staatsbankrott.  
Unter Merkels Schirmherrschaft. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



28.02.2011; de.reuters.com; 
Hongkonger Milliardär vor Kauf von britischem E.ON-Netz
EP : E.ON blutet aus.
Der Druck aus betrügerischen CDS-Verpflichtungen zwingt 
zum Verkauf von allem wertvollem Eingemachten?
Es stellt sich bereits die Frage nach der Pleite von E.ON. 
Und es stellt sich die Frage nach der Korruptheit und 
Komplizenschaft des Vorstandes.
Und es stellt sich die Frage nach der Dummheit der 
institutionellen Anleger.
Und die Frage nach dem Grund für den jetzigen, immer 
noch hohen Aktienkurs. 
Die Plünderung von E.ON kann als Blaupause für die 
Plünderung der anderen Dax-Konzerne mit Hilfe von CDS 
angesehen werden, wenn die Bundesregierung die 
Bedienung dieses Betruges nicht ablehnt. 
Und diese Plünderung ist Teil der Plünderung Deutschlands 
und Europas und seiner Nationen. 
Die Komplizen dieses Raubzuges sitzen in der deutschen 
Bundesregierung, EU-Kommission, EU-Parlament, in den 
Wirtschaftsverbänden und in den Vorständen der Deutschen 
Unternehmen und den Großbanken. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



26.02.2011; de.reuters.com; 
Magazin: Asmussen wird Merkels G20-Verhandlungsführer
EP : Nach dem er seine Gelegenheit, zu versagen, unter 
Steinbrück gut genutzt hatte, bekommt er jetzt die Gelegenheit 
dem Versagen die Krone aufzusetzen, mit der finanziellen 
Vernichtung Deutschlands.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



16.02.2011; oekonomenstimme.org; Karl Socher; 
Populäre Irrtümer behindern Krisenbekämpfung und 
künftige Krisenvermeidung
EP : Die halbe Wahrheit, die aber gut.
Die andere Hälfte der Wahrheit ist der kriminelle Vorsatz 
zu den Irrtümern, der sich aus Timing der Zinserhöhungen 
der Fed, der Kreditvergabe und der Beseitigung der Bollwerke 
gegen die Wiederholung von 1929 herleitet..
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, euro-Verwerfungen,  



26.02.2011; nzz.ch; 
Die fatalen Folgen der lockeren Geld- und Schuldenpolitik
Die lockere Geldpolitik der Zentral- und Notenbanken sowie 
die Schuldenwirtschaft der Industriestaaten bergen ein 
erhebliches Inflationspotenzial. Eine unkontrollierbare 
Teuerungsspirale hätte für die Weltkonjunktur 
schwerwiegende Folgen.
EP : Eine Aufsatz der durch die Darstellung des Weltfinanzbetruges 
als Unfall von der Verantwortlichkeit der Täter ablenken soll. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



26.02.2011; focus.de; 
Banken : Sonderprüfungen gingen vor Finanzkrise zurück
EP : Logisch.
Der Weltfinanzbetrug hätte ja entdeckt werden können.
Das war von den Komplizen der Betrüger in Bundesregierung, 
Parlament, Behörden und Banken durch entschlossenes 
Weggucken perfekt zu verhindern. 
Stellt diese Verbrecher vor Gericht..
Wegen Wegen Veruntreuung, Unterschlagung, Diebstahl, 
Betrug, Hochverrat....
Todesstrafe für Hochveräter. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



22.02.2011; heise.de; 
Kairo in Wisconsin
Die rasch anschwellende Protestwelle gegen ein umfassendes 
Sparprogramm in Wisconsin könnte auf andere US-Bundesstaaten 
übergreifen 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Plutokratie, 



23.02.2011; welt.de; 
Commerzbank zahlt vorerst keinen Cent an Berlin
Hin und wieder konnte er sich ein triumphierendes Lächeln 
nicht verkneifen. 1,4 Mrd. Euro Gewinn in 2010 nach einem 
Verlust von 4,5 Mrd. Euro im Vorjahr - das ist eine ansehnliche 
Trendwende, die Martin Blessing, Vorstandsvorsitzender 
der Commerzbank, vorgelegt hat.
EP : Zunächst sind die nichtbewertbaren Papiere, die mit 
ihrem Nennwert in den Büchern stehen, abzuschreieben.
Dann sind die Gewinne mit den Verlusten der vergangenen  
Jahre zu verrechnen. 
Und erst dann sieht man, was übrig bleibt.
Alles andere ist Veruntreuung, Unterschlagung und Diebstahl 
von Volksvermögen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



22.02.2011; de.rian.ru; 
Währungssystem: G-20 verschleppen Reform
Das G-20-Treffen der Finanzminister und Zentralbankchefs
EP : Der Dollar als Weltreservewährung erlaubt den USA, 
ihre Währungspolitik ganz nach inneramerikanischen 
Interessen und Bedürfnissen auszurichten ohne Rücksicht 
auf Schadwirkung in anderen Nationen. 
Deshalb wollen die USA daran nichts ändern.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



22.02.2011; newsticker.sueddeutsche.de; 
Nur radikaler Umbau hilft
Frankfurt - Die deutschen Sparkassen und Landesbanken 
müssen radikal umgebaut werden, weil sie sonst dem 
Steuerzahler mit noch mehr Milliarden zur Last fallen. Dies 
fordern zwei Professoren und zwei ehemalige Landesbank-Chefs 
in einer Streitschrift. 
EP : Die Landesbanken sollten eingach pleite gehen, nachdem sie 
den Sparkassen ihr Geld zurückgezahlt haben. 
Und das Vermögen der Komplizen des Weltfinanzbetruges ist 
zur Bedienung der Forderungen der Sparkassen hinzuzuziehen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Politik, Volkswirtschaft, 
Sparkassen, Landesbanken,  



19.02.2011; nzz.ch; 
G20-Staaten raufen sich zu Kompromiss zusammen
Indikatoren für Messung von Wirtschaftsungleichgewichten festgelegt
Demnach wird die Leistungsbilanz gemessen, allerdings 
werden die Zinseinnahmen, die die Staaten auf ihre 
Währungsreserven erhalten, nicht mit eingerechnet, hiess 
es aus den Kreisen.
EP : Ablenkung von den wahren Problemen der Weltwirtschaft, 
die aus der Machtentartung des Weltfinanzsystems und dem 
Dollardrucken der USA herrühren. 
Es stellt sich die Frage, ob der angedachte Leistungsbilanzstuß auf 
Euro- oder nationaler Ebene angedacht ist.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, G20, G20-Gipfel, 



17.02.2011; epochtimes.de; 
Das Ende von Fannie und Freddie könnte China hart treffen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



15.02.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
2011 wird das Jahr der Lebensmittelkrise
"... Der Auslöser für die Revolte in Tunesien und Ägypten 
waren auch die stark gestiegen Lebensmittelpreise. Viele 
der Armen sind am verhungern oder müssen ihr ganzes 
Einkommen dafür ausgeben ..."
EP : Unfall oder Absicht?
Die USA haben die Folgen ihres Tuns ncht mehr unter Kontrolle?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Gelddrucken, Dollars drucken, 
Spekulation,  



TOP; TOP; 13.02.2011; sueddeutsche.de; 
Pläne zum Weltwährungssystem Französische Revolution
Frankreich strebt einen Umbruch des Weltwährungssystems an: 
Die Regierung in Paris will die Zeit freier Wechselkurse beenden 
und plädiert zudem für einen flexibleren Euro-Rettungsschirm
EP : Die konsequente Antwort auf den US-Finanzbetrug, 
die Manipulation der Wechselkurse mit willkürlichen 
wirtschaftsschädigenden katastrofalen Zinsveränderungen, 
mafiöses Gelddrucken und Mißbrauch der Weltreservewährung 
US-Dollar zu Lasten und Schaden solide wirtschaftender 
Nationen, zum Nutzen einer plutokratischen US-Verschwörung 
dort. 
Frankreich hat sich die Fähigkeit zu denken bewahrt, 
während hier in Deutschland von US-Einflußagenten und 
-Kollaborateuren in Bundeesregierung, Bundestag, 
Bundesbehörden, BDI, BDA, DIHT, und sonstigen 
Wirtschaftsverbänden alles auf Gehorchen, Idiotie, Kriminalität, 
Wahnsinn und Hochverrat getrimmt wurde.
Beifall für Finanzministerin Christine Lagarde und ihrer 
pragmatischen Kretivität zur Lösung der Probleme der EU.
Schickt die deutschen Polit-, Behörden- und Verbandsnichtsnutze 
nach Hause. Stellt sie vor Gericht wegen fortgesetzter 
Scharlatanerie zum Schaden des deutschen Volkes.
Zieht sie heran zu Schadenersatz.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Euro-Verwerfungen, 
Frankreich, Politik, 



10.02.2011; boerse.de; 
US-Finanzmärkte ignorieren die "Credit Bubble"
EP : Die USA bezahlen ihre Schulden immer mit 
frisch gedrucktem Geld.
Wie die Mafia. 
Das ist die perfekte Bedienung der Forderung Bernankes, 
nämlich Geld einfach aus Flugzeugen für die Verbraucher abwerfen.
Bei dieser Lösung hat man den Empfang des Geldes jedoch 
auf die Reichen und Superreichen beschränkt, damit die 
international weiterspekuieren und im Ausland Geld zum 
Abtransport in die USA abzocken können. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



09.02.2011; sueddeutsche.de; 
Finanzen kompakt 
Hypo Real Estate? 
Weg damit
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



09.02.2011; ftd.de; 
Kommission wirft IWF Versagen in der Finanzkrise vor
Ein interner Bericht wirft dem Internationalen Währungsfonds 
schwere Managementfehler und unzulängliche Krisenwarnung vor. 
EP : IWF? 
Eher Komplize des Weltfinanzbetrugs als Opfer.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



09.02.2011; duckhome.de; Jochen Hoff; 
Weltwirtschaftskrise - Schulden und keine Ende in Sicht
EP : Ein Potpourri durch den Weltfinanzbetrug, 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



09.02.2011; faz.net; 
Zinstauschgeschäfte vor Gericht
Deutscher Bank droht schwere Schlappe
Der Bank droht eine empfindliche Niederlage vor dem 
Bundesgerichtshof. Die Richter äußern deutliche Zweifel, 
ob das Geldhaus einen Mittelständler bei komplexen 
Zinswetten richtig beraten habe. Der Anwalt der Deutschen 
Bank warnt: Ein negatives Urteil könne eine „zweite Finanzkrise“ 
auslösen. 
EP : Zinstauschgeschäfte?
Wer hat dieses Unsinnswort verzapft?
CDS sind Credit Default Swaps, deutsch Kreditausfallwechsel.
Das sind Wechsel(!), die bei Ausfall des zugrundeliegenden Kredits 
sofort(!) fällig werden. Danach mag man auf Betrug klagen.
Darin unterscheiden sie sich von Kreditausfall-Versicherungen. 
Die prüfen bevor sie zahlen, ob beim Kretitausfall alles mit 
rechten Dingen zugegegangen ist.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Deutsche Bank,  Politk, 
Bundesregierung, Bundestag,  



08.02.2011; heise.de; 
Großbritannien
Wo ist eigentlich das ganze Geld hin?
Das von der Regierungskoalition geplante Sparprogramm 
wird große Teile der britischen Infrastruktur zerstören. Das 
Gesundheitssystem wird privatisiert, Krankenhäuser 
geschlossen. Keine neuen Schulen werden mehr gebaut. 
Öffentliche Bibliotheken werden geschlossen. Hunderttausende 
werden ihren Arbeitsplatz verlieren.
EP : Das Geld ist jetzt alles in den USA, 
Es dient dort der spekulativen Aufblähung der Lebensmittel- 
und Rohstoffmärkte. 
Weltvollverarschung.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



06.02.2011; nzz.ch; 
Geldschwemme verteuert Brot
Weil die US-Notenbank so viel Dollarnoten druckt, steigen 
Rohstoffpreise weltweit Rohöl, Zinn, Kaffee, Baumwolle und 
Weizen: Die wichtigsten Rohstoffe haben letzte Woche neue 
Höchststände erreicht. Grund :die staatlich losgetretene 
Dollar-Schwemme. 
EP : Ein mögliches Szenario ist der Kauf aller Nahrungsmittel und 
Rohstoffe und ihr Abtransport in die USA.
Hat die Bunesregierung Lebensmittelvorräte angelegt?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



05.02.2011; zeit.de; 
Finanzkrise Gewächse im Verborgenen
Der US-Kongress hat seine Untersuchung der Finanzkrise 
gerade abgeschlossen - da warnen Banker vor dem nächsten Crash.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



04.02.2011; de.reuters.com; 
Fed warnt mit drastischen Worten vor "katastrophaler" 
Schuldenkrise der USA
EP : Man will offensichtlich weder die Steuern erhöhen noch 
die Schluldner stützen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



05.02.2011; nzz.ch; 
US-Banken meistern die Krise
Die grossen Veränderungen stehen der Branche noch bevor
EP : Ja, sie durften ihre Schmutzpapiere bisher zum Nennwert 
in den Büchern belassen und sie werden an den CDS saugen,
deren Beträge ihnen aus Europa wegen ausfallender US-Kredite 
zufließen.
Die Plünderung der Welt, insbesondere Deutschlands (1800 Mrd)
und Europas (5400 Mrd.), durch die USA ist in vollem Gange. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



04.02.2011; rp-online.de; 
Ärger um verstaatlichte Immobilienbank
EU: Bund hat HRE-Papiere zu teuer gekauft
EP : In Deutschland tanzen Korruptheit und Korruption 
auf den Tischen.
Die HRE ist das größte Saugrohr zur Plünderung Deutschlands. 
1.200 Mrd. Euro werden im Laufe der nächsten Jahre aus der HRE 
abtransportiert sein.
Die 173 Mrd., die hier genannt wurden, dienen nur zur Verblödung
des Volkes. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



01.02.2011; info.kopp-verlag.de
George Soros - 
eine Bereicherung für die »Münchener Sicherheitskonferenz 2011«? 
Teil 1: George Soros der Megaspekulant
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 

02.02.2011; info.kopp-verlag.de; 
George Soros - eine Bereicherung für die »Münchener 
Sicherheitskonferenz 2011«? 
Teil 2: Soros und die »Farbige Revolution«
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



02.02.2011; info.kopp-verlag.de; Ellen Brown; 
USA: Die Kreditkrise der Wall Street legt Bundesstaaten 
und Kommunen lahm
EP : Ein Plädoyer für ein offentlich-rechtliches Sparkassensystem
in den USA zur Abmilderung einer Krise.
Deutschlands Sparkassensystem erfüllt genau diesen 
Zweck und das sogar sehr gut. 
Unsere Regierungs- und Parlamentsidioten, -Verbrecher und 
Wahninnigen sind im EU-Auftrag aber gerade dabei, das 
zu zerstören.
Stoppt die Durchgeknallten. 
Stoppt die Zersetzer, Saboteure und Hochverräter.
Stellt sie vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



gef 03.02.2011; welt.de; 
Wall Street zahlt wieder gut
25 große Banken schütten Rekordsumme von 135 Milliarden 
Dollar an ihre Mitarbeiter aus
EP : Die greifen jetzt die CDS-Versicherungen aus den 
selbstherbeigeführten Kreditausfällen ab, die im Betrag die 
Kreditbeträge um ein Vielfaches übersteigen. 
Und sollte ein CDS-Halter pleite gehen, dann erhalten sie von 
deren Ausfallssumme wiederum ein Vielfaches.
So können ausfallend Kredite durchaus das 50- bis 1000-fache 
der ausgefallenen Kredites an Ertrag erbringen. 
Diese Verbrechersysteme profitieren vom Kreditausfall, nicht 
von ordentlicher Kreditbedienung und -Rückzahlung. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



01.02.2011; info.kopp-verlag.de
George Soros - 
eine Bereicherung für die »Münchener Sicherheitskonferenz 2011«? 
Teil 1: George Soros der Megaspekulant
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; TOP; 02.02.2011; t-blog.de;  
"Amerikanischer FCIC Bericht in wesentlichen Punkten unvollständig"
"...Im Wallstreet Insider Blog "nakedcapitalism.com" kritisiert 
Tom Adams den amerikanischen FCIC Untersuchungsbericht 
zur Finanzkrise als in wesentlichen Punkten unvollständig 
und kommt zum Schluß, dass *nur* mit *faulen* 
Hypothekenkrediten - nämlich durch die anschließend 
darauf abgeschlossene Wette, dass sie platzen würden 
(shorting), etwa Hedgefondmanager John Paulson 
20 Milliarden Dollar verdienen konnte. Mit regulären 
Krediten wäre das niemals möglich gewesen. ..."
EP . Ja, Paulsen hat das größte Einkommen aller Zeiten ganz 
allein mit Umverteilung verdient nicht mit Kapitalbildung.
Sozusagen als Sozialhilfe für die Reichen.
Allein die deutschen Dax-Konzerne haben CDS, 
Credit Default Swaps alias Kreditausfallwechsel, 
im Wert von rd. 1 Billlionen Euro in den Büchern.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, CDS, 
Credit Default Swaps, Kreditausfallwechsel,  



31.01.2011; ftd.de; 
Abschreckendes Beispiel
Stiglitz warnt USA vor japanischer Malaise
Trotz der jüngsten Erholung droht der US-Wirtschaft laut 
dem Nobelpreisträger das Schicksal Japans - eine längere 
Phase relativ schwachen Wachstums bei hoher Arbeitslosigkeit.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Japan, Abwanderung, 



29.01.2011; 
Assange freut sich über Nervosität in Bankbranche
Bevorstehende Veröffentlichung von angeblich brisanten Bankdaten
EP : Es ist höchste Zeit, daß sich die Bankster vor 
Gericht verantworten müssen, bestraft werden und 
Schadenersatz leisten. 
Das gleiche gilt auch für die Komplizen dieser Verbrecher in 
Politik und Behörden.
Wikileaks, Weltmeister der Medien.
Der Held Assange sollte Uno-Beauftragter für die Medien 
der Welt und ihre ungehinderte Berichterstattung werden 
In Hochzivilisationen muß sich jede notwendige 
Nachricht frei und ungegehindert verbreiten können.  
Die Wichtigkeit ungehinderten Nachrichtenflusses sieht
man an den jetzigen Volksaufständen weltweit. 
Der Nachrichtenfluß sollte jeder interessensorientierten,
Stichwörter : Weltfinanzubetrug, Wikileaks, 



27.01.2011; info.kopp-verlag.de; 
Bilanzierungstrick soll Federal Reserve vor dem Zusammenbruch retten
"...Der amerikanische Nachrichtensender CNBC berichtet über 
eine Veränderung in den Bilanzierungsregeln, die die US-Notenbank 
Federal Reserve (Fed) klammheimlich in einem regulären 
Wochenbericht versteckt hatte. Aus dem Vermögensteil sollen 
bei der Bilanzaufstellung alle Verluste, die die Fed möglicherweise 
aufgrund der toxischen Wertpapiere, die sie von verschiedenen 
Banken gekauft hat, verzeichnen muss, herausgenommen werden...."
EP : Damit die Bilanz stimmt, müssen sie dann wohl auch 
das über den Wertpapierverkäufer an die US-Staatskasse 
bezahlte Geld aus der Bilanz nehmen, Reservenminderung der FED.
Das Verfahren ist das gleiche, wie bei der Mafia: Geld drucken 
und unter die Leute bringen und die Druckwerkzeuge vernichten.  
All diese Dinge haben etwas, das vielleicht auch für Euro, 
EZB und und EU-Staaten ein notwendiger und zweckmäßiger 
Weg ist, um den Weltfinanzbetrug mit seinen 
CDS-Verpflichtungen und die gleichzeitigen 
Euroverwerfungen erfolgreich abwickeln zu können. 
Wenn sich die Existenzfrage stellt, ist alles Recht. 
Da heiligt der Zweck die Mittel. 
Die Pflicht und die Möglichkeit, Bankrott anzumelden, 
gibt es für Staaten ja nicht. 
Hoffentlich sitzen in den europäischen Institutionen nicht  
nur Idioten, Verbrecher und Wahnsinnige. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



27.01.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
$20 Milliarden an US-Staatsanleihen in Italien beschlagnahmt
EP : Ein solcher Vorgang ist von Finanzlaien nicht einschätzbar. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



27.01.2011; nzz.ch; 
Notenbank und Politik an der Finanzkrise schuld
Untersuchungsbericht geht offenbar mit Bush und Bernanke hart ins Gericht
EP : Es ist von Moral und fehlerträchtigkeit die Rede. 
nicht jedoch von Korruption und kriminellem Tun. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



28.01.2011; finanzen.net; 
US-BIP wächst schneller
EP : Je mehr Geld sie drucken, desto größer das Bruttosozialprodukt.
Denn  auch das frisch gedruckte Geld dient nicht zum Anschauen 
oder dem schönen Schein sondern dem ganz profanen Geldausgeben.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



28.01.2011; spiegel.de; 
Fünf Milliarden Dollar
Hedgefonds-Manager Paulson sprengt Verdienstrekord: 
Höheres Gehalt als ein Weltkonzern
EP : Ja, das hat er allein mit der heißen Luft der 
Vermögensumverteilung "verdient".
Seine Gewinne sind Verluste anderer.
Er hat nicht einen Dollar auf Kapitalbildung verschwendet. 
Und unter den fasziniert-erstaunt-erstarrten Blicken der gesamten 
Welt werden nach diesem "Verdienst"-Muster jetzt aus Deutschland 
1.800 Mrd. und Europa 5.400 Mrd Euro ganz heiß in die USA 
umverteilt, transferiert. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



26.01.2011; nzz.ch; 
Fed in den USA setzt weiter auf Milliardenhilfe für die Wirtschaft
Leitzins bleibt weiter auf rekordtiefen 0 bis 0,25 Prozent
EP : Und bei uns wollen die Idioten, Verbreecher und 
Wahnsinnigen in Regierungen , Parlamenten EZB und 
EU-Kommission mit Politik, Geld und Wirtschaft 
weitermachen, als wenn nichts außergewohnliches 
geschehen wäre.
Sie versucehn ihre einfältigen volkswirtschaftlichen 
Kochrezepte anzuwenden ohne Rücksicht auf ihre 
Anwendbarkeit und ohne Rücksicht auf die Existenz 
Europas und seiner Nationen, anstatt entschlossen die 
CDS-betrogenen Unternehmen mit billigem Geld auszustatten.
Wenn das unterbleibt, werden nicht nur die in die USA 
verliehenen Kreditbeträge uneinbringlich bleiben, sondern 
es wird auch das volkswirtschaftliche Kapital der 
europäischen Nationen abtransportiert werden.
Stoppt die Verbrecher.
Wem dienen die?
Auf wessen Rechnung arbeiten die?
Schickt die antieuropäischen Zersetzer, Saboteure und 
Hochverräter aus EU-Kommisiion und EZB endlich 
nach Hause, um sie an weiterer Schadwirkung zu hindern. 
Stellt diesen korrupten Mob vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Euro, Volkswirtschaft, 



26.01.2011; nzz.ch; 
1,5 Billionen Dollar Haushaltsdefizit in den USA
Fehlbetrag wird dieses Jahr einen neuen Rekordstand erreichen
EP : Diesen Fehlbestand pflegen die USA, damit sie den abartig 
einfältigen Europäischen "Politikern" etwas vorjammern können. 
Tatsächlich werden gerade 5,4 Billionen Euro in Form von 
Credit Default Swaps, CDS, Kreditausfall-Wechseln, aus 
Europa zum Wohle der US-Volkswirtschaft abtransprtiert. 
Die dazu erforderichen Kreditausfälle hat die US-Regierung 
durch Erlaubnis krimineller Kreditvergabe an nicht-Kreditwürdige, 
irrsinniger Leitzinserhöhungen der FED und durch Unterlassen 
gesetzlicher Kreditfestschreibung für schwächelnde Kreditnehmer 
selber herbeigeführt.
Das Haushaltsdefizit ist der Nebel, der die Verarschung der Welt, 
insbesondere die der geplünderten europäischen Vasallen 
verbergen soll. 
Zieht die Komplizen in der europäischen Wirtschaft und die 
Kollaborateure in den politischen Schlüsselppositionen der 
europäischen Nationen zur Rechenschaft, die Kollaborateure 
in Regierungen, Parlamenten, Behörden und EU-Kommission.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, 



TOP; 17.01.2011; handelsblatt.com; 
Folgen der Deregulierung: 
Die selbstgemachte Krise
Per Gesetz befreite US-Präsident Bill Clinton die US-Banken 
von ihren lästigen Regulierungsfesseln. Inzwischen mehren 
sich die Anzeichen, dass die Deregulierung eine der 
Kernursachen der Finanzkrise ist. Sie hat die 
US-Immobilienblase und die folgende Weltrezession erst 
möglich gemacht haben.
"...Favara und Imbs sind nicht die ersten Ökonomen, die einen 
Zusammenhang zwischen Finanzmarkt-Deregulierung und W
irtschaftskrise nachweisen...."
EP : Die heutige vorgebliche oder tatsächliche Verwunderung 
über die Folgen der Deregulierung, sprich Aufhebung von 
Gesetzen, zeigt die ganze Minderwertigkeit des 
wirtschaftswissenschaftlichen Personals in den USA als auch 
in der gesamten westlichen Welt.
Und natürlich auch desjenigen der Politik.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



04.11.2011; faz.net; 
Amerikanische Staatsanleihen
Weltbörsen reagieren positiv auf neue Dollar
Die Entscheidung der amerikanischen Notenbank, Staatsanleihen 
im Volumen von 600 Milliarden Dollar zu kaufen, stützt die 
Aktienmärkte weltweit. Dennoch ist mit negativen Auswirkungen 
für amerikanische Unternehmen zu rechnen.
EP : Die hier als so wohltuend beschriebene Wirkung auf die Börsen
ist die Inflation der Börsenwerte, die durch das frisch gedruckte 
Geld angetrieben wird.
Wir ahben es mit dieser Bewertung also nur mit dösigem 
Geschwätz zu tun.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; TOP; 23.01.2011; chaostheorien.de; Lars Schall; 
Investment-Banking als Betrug
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; 19.01.2011; /info.kopp-verlag.de; Ellen Brown; 
Die Fed hat gesprochen: Kein Bailout für die Main Street!
Kein Bailout für Bundesstaaten, Städte und Gemeinden. 
EP : Damit werden weitere Kredite aller Art ausfallen und 
damit kann ein Mehrfaches an betrügerischen 
Kreditversicherungen, CDS, abgezockt werden : 
Für jeden ausgefallenen Kredit durchschnittlich 
die 10-fache Versicherungssumme seines Betrages. 
Diese CDS hat man zu verlockenden Konditionen in alle Welt 
verkauft. Die Dax30-Konzerne allein horten rd. 1 Billion Euro 
an CDS-Versicherungsverpflichtungen für Kreditausfälle.
Deutschland insgesamt 1,8 Billionen und Europa 5,4 Billionen.
Die Kredite, die Europa und seine Nationen den USA 
gewährten, werden nicht nur nicht zurückgezahlt, sondern 
wegen ihres Ausfalls ist auch noch ein Vielfaches ihres Betrages 
von den europäischen Nationen als Versicherungsschaden zu 
bezahlen (Wettprinzip).  Das konnte nur unter aktiver Mithilfe 
und Komplizenschaft von Regierung, Parlament, Behörden, 
Wirtschaftsverbänden, Vorständen und Geschäftsführern 
funktionieren. 
Wenn das widerstandslos durchgeht, werden die USA am Ende 
des Weltfinanzbetruges reich sein und Europa wird unter einer 
langanhaltenden Konjunkturflaute durch Geldentzug  leiden.
Die erfolgreiche Entartung finanzieller Macht.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, 



18.01.2011; newsticker.sueddeutsche.de; 
Neue «Revolution» aus China: Yuan als Weltwährung
EP : Während die wirtschaftliche Kreativität der USA darin 
besteht ihre Verbündeten und Vasallen zu plündern, 
investiert China gigantisch. 
Man könnte meinen die US Wirtschaftswissenschaft weiß 
gar nicht mehr, woraus Wirtschaftskraft rührt. Sie behauptet, 
sie kommt aus dem Geld, obwohl sie aus dem Kapital stammt.
Das haben sie bereits begrifflich in ihrem Einflußbereich 
bereits gleichgesetzt : Geld wird heute gegen die Realität Kapital 
genannt. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, China, Yuan, 



18.01.2011; diepresse.com; 
Großbritannien: Inflationsrate steigt auf 3,7 Prozent
EP : Auch diese Inflation stammt aus dem Gelddrucken 
in den USA und der damit einhergehenden Spekulation 
an den Rohgstoffmärkten. Das macht ihre Bekämpfung mit 
internen Zinserhöhungen wirkungslos, bzw. verschärft 
die Folgen dieser Preissteigerungen um das Problem eines 
hochzinsgebremsten Investitionsrückganges. 
Man kann nur die Folgen dieser Inflation bekämpfen, mit 
Investitionen in Kapital, echtes Kapital, also nur mit 
billigem Geld für die Investitionen der Wirtschaft
Damit sich die britische Wirtschaft stärkt und ihre Bürger die 
Preissteigerungen durch mehr Einkommen ausgleichen können. 
Wahrscheinlich muß man alle Kreditzinsen mit einer 
4-%-igen Sondersteuer beaufschlagen, die nur bei echten 
Kapitalinvestitionen zurückerstattet wird.
Das gilt für Europa in seiner Gesamtheit.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



17.04.2011; chaostheorien.de; 
The Tale Of The Two Paulsons - 
William K. Black Exklusiv Zu Goldman Sachs
Stichwörter : Weltfinazbetrug, 



TOP; 29.01.2010; chaostheorien.de; Lars Schall; 
James K. Galbraith : "There is no return to self-sustaining growth"
EP : Deutsch : Es gibt keine Rückkehr zu Selbständigem 
Wachstum (der US-Wirtschaft). 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



16.01.2011; nzz.ch; 
Der Architekt des Euro beruhigt
Ex-EZB-Chefökonom Otmar Issing erklärt, wie die Schuldenkrise 
zu bewältigen ist. Otmar Issing hat früh auf Fehlentwicklungen 
im europäischen Währungsraum hingewiesen. 
Jetzt plädiert er für Optimismus.
"... Die amerikanischen Grossbanken, die auf dem 
Höhepunkt der Finanzkrise mit Milliardenspritzen gestützt 
werden mussten, haben das Geld teilweise schon nach 
wenigen Monaten wieder zurückgezahlt, in voller Höhe 
und gut verzinst...."
"...Portugal gelang diese Woche die Ausgabe zehnjähriger 
Anleihen zu einem Zins von 6,7%..."
EP : Ja, die amerikanischen Grossbanken haben die 
unverkäuflichen Müllpapiere immer noch 
zum Nennwert in den Bilanzen stehen, anstatt sie abzuschreiben.
Und der Texter dieses Artikels macht sich bei der NZZ 
einen bequemen Job, indem er legalisierte kriminelle Machenschaften 
als geheimnisumwitterte Banker-Kunst suggeriert. 
Und bei Portugal stellt sich die Frage, ob es überhaupt 
ihre Kreditverpflichtungen erwirtschaften kann.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Euro-Verwerfungen, 



15.01.2011; welt.de;
Aufschwung treibt die Preise
EP : Aufschwung treibt die Preise?
Es sind die vollgesogenen Spekulanten, die die Preise für 
Rohstoffe und Lebensmittel treiben mit Geld, das sie mit Hilfe 
von ausgefallenen Krediten und dazugehörenden betrügerischen 
Vielfachkreditversicherungen aus Europa und Deutschland 
geklaut haben. Europas und Deutschlands Kapitalbildung sind 
deshalb zugleich von einer inneren Volldeflation und von 
außen- und spekulationsinduzierten Preissteigerungen betroffen.
Da deren Ursache außerhalb des Euroraumes liegt kann sie 
nicht mit Zinserhöhungen innerhalb des Euroraumes bekämpft 
werden. Und wegen der Deflation darf sie auch nicht damit 
bekämpft werden. 
Wieso weiß das der Bundesbank-Chef Axel Weber nicht, oder
sitzt er irgendwie in einem "Kochtopf ", über dessen Rand er 
nicht hinausblicken kann. 
Oder ist an der Weltfinanznachrichtenlage Alles falsch und 
Alles Verarschung? 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



14.01.2011; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Chinas Dagong downgraded die USA weiter
EP : Man beachte besonders den Kommentar von 
skywalker 14. Januar 2011 21:09  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



14.01.2011; berlinerumschau.com; 
Hypo Real Estate am Ende - 450 Mrd. Euro ‚verflüchtigen‘ sich!
EP : Insgesamt sind 1.200 Mrd. = 1,2 Bio. Euro dabei, sich 
unwiederbringlich als Beute in die USA zu verflüchtigen.
Wenn unsere Regierungs- und Parlamentsidioten, Verbrecher und 
Wahnsinnigen und die anderen Verantwortlichen nicht bald die 
Insolvenz der HRE beantragen, dann werden diese 
Wahnsinnbeträge aus der deutschen Staatskasse bezahlt, aus 
der Tasche des deutschen Volkes. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



13.01.2011; wirtschaftsfacts.de; 
Bilanzbetrug: US-Banken verbuchen $1,4 Billionen an Phantomzinsen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



11.01.2011; info.kopp-verlag.de; 
F. William Engdahl
USA: die Angst vor der Katastrophe
EP : Die USA brauchten bei den Reichen nur Steuern zu erheben 
und schon wären die Defizite beseitigt. Aus ideologischen Gründen 
und wegen der Machtverhältnisse unterbleibt das.
Außerdem werden wegen der fortschreitenden Kreditausfälle 
aus Deutschland, Europa und der übrigen Welt 
Multi-Billionenbeträge an CDS-Versicherungen abgesogen. 
Das zeigt sich z. B. an den gigantischen Gewinnen der US-Banken 
während der jetzigen "Krise" nach dem ersten Schock.
Vielleicht wollen die USA mit der Entwertung des Dollars 
aber auch nur ihre größten weltwirtschaftlichen Konkurrenten 
treffen, Deutschland, Europa, China...
Man muß das Ganze mit kritischem Abstand betrachten.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; TOP; 06.01.2011; blog.zeitenwende.ch; 
Die Geldmenge M3 sinkt erstmals in der Eurozone 
EP : Das liegt daran, weil die Amerikaner nun immer schneller 
immer mehr Kredite aller Art platzen lassen, um ein mehrfaches 
ihrer Beträge als Beute in Form von CDS, Credit-Default-Swaps = 
Kredit-Ausfall-Wechsel, aus Europa abzutransportieren.
Schneller als die EZB Euros nachdrucken kann.
Erinnerung : Der Wert der CDS beträgt etwa das 10-fache 
der vergebenen Kredite. und die CDS sind nochmal etwa 10-fach 
versichert mit Derivaten. Fallen also auch CDS wegen 
Zahlungsunfähigkeit aus wird für die CDS-Begünstigten 
das etwa 10-fache des CDS-Wertes fällig. Der Kreditgeber 
kann dann seinen Kredit bis zu 100-fach vergüteterhalten.
 Der braucht seinen ursprünglichen Kredit gar nicht mehr
zurückfordern. Der kann 
seinen Kreditnehmern sogar noch etwas von der Beute abgeben,  
die mit ihrer Zahlungsunfähigkeit erlangt werden konnte. 
Damit die wieder zahlungsfähig werden und ihre ursprünglich 
mit dem Kredit erworbenen Gegenstände wieder erwerben 
können, ihre Häuschen .... 
EON hat zur Bedienung seiner CDS-Verpflichtungen gerade 
seine Beteiligung an Gazprom verkaufen müssen.
Alle Dax-Konzerne zusammen sollen CDS-Verpflichtungen in 
Höhe von einer Billion Euro halten.
Stellt die Bedienung der CDS ein. 
Oder bezahlt sie mit frisch gedrucktem Geld der EZB.
Stellt die Bedienung der daraus resultierenden Derivate ein. 
Die Alternative ist der Untergang Europas und der 
europäischen Nationen, Deutschlands.  
Diese Beträge kann nicht einmal die ganze Welt stemmen.
Das sind Beträge im Wert vom 10-20-fachen des 
Weltbruttosozialproduktes, etwa 1000 Bio. Euros oder Dollars. 
Warren Buffet : "CDS sind finanzielle Massenvernichtungswaffen."
Betrügerische Verträge brauchen  nicht eingehalten zu werden. 
Sorgt dafür, daß Europa und Deutschland nicht den Bach 
runtergespült werden.
Stellt die Komplizen des Weltfinazbetruges in den 
Deutschen (Dax-)Konzernen vor Gericht wegen 
Untreue, Unterschlagung und Diebstahl.
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
Bundesregierungen, Parlamenten und Behörden dazu 
wegen Zersetzung, Sabotage und Hochverrat.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



09.01.2011; diepresse.com; 
SuperMarkt: Amerikas perfider Inflationsplan 
EP : Infation, ein Geschenk des Staates an die Schuldner auf 
Kosten der Gläubiger. 
Ein Geschenk der Obama-Regierung an die USA auf Kosten der 
anderen Nationen der Welt. 
Stichwörter :  Weltfinanzbetrug, 



08.01.2011; 
EP : Die Verästelungen des Weltfinanzbetruges nach 
Österreich, Liechtenstein, Schweiz Deutschland, BayernLB.
Was Banker sich erlauben und 
daß Bankster ungeschoren frei herumlaufen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Soziales, 



04.01.2010; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Ein kleines Buch erobert Frankreich
Das Pamphlet „Indignez vous!“ (Empört euch!) eines 
Kriegshelden der Résistance durchbricht alle Auflagenrekorde 
in Frankreich. Das kleine Buch des 93-jähjrigen Stéphane 
Hessel fordert die Franzosen auf, und alle anderen auch, die 
gleiche Tatkraft des Widerstandes wie gegen die Nazis wieder 
zu entdecken, um gegen die „unverschämte und egoistische“ 
Macht des Geldes und der Märkte zu kämpfen und die sozialen 
„Werte der modernen Demokratie“ zu verteidigen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  EU, Frankreich,  Ausland, 
Demokratie, Resistance, 



04.01.2011; handelsblatt.com; 
Anstieg der Teuerungsrate: Unerwartet hohe Inflation im Euro-Raum
EP : Unerwartet? 
Ein Banker, der sich über diese außerordentliche 
Teuerung wundert ist ein Scharlatan. 
Schließlich drucken die USA Dollars billionenweise. 
Und die US-Plutokratie spekuliert mit diesen Dollars preistreibend auf 
allen erreichbaren internationalen Waren-Märkten und -Börsen. 
Die Absicht der EZB, den Leitzins anzuheben zeigt, daß die 
Deppen dort die Dollarinduziertheit dieser Inflation nicht 
verstehen oder nicht verstehen wollen. 
Außerdem weigern sie sich die faktische Deflation zur 
Kenntnis zu nehmen. Offensichtlich haben sie über die 
Geldströme der Welt überhaupt keinen Überblick. 
Mit derartigem Blödsinn verschärfen sie die durch die 
nichtzurückgezahlten US-Billionen-Hypothekenkredite in den 
USA herbeigeführte Deflation in Europa, insbesondere in 
Deutschland. Es war und ist vor Allem europäsiches und 
deutsches Geld, das in den USA festgehalten wird. 
Wir haben Inflation auf den internationalen Märkten und 
gleichzeitig Deflation durch fehlendes Geld im europäischen 
Inland bei beträchtlichem Geldbedarf des deutschen 
Mittelstandes zur Kapitalbildung. Eine Zinserhöhung in 
Europa hat keine Wirkung auf die dollargetriebenen 
internationalen Märkte aber eine zusäzliche überaus 
schädliche und zerstörerische Wirkung auf die notwendige 
Investitionstätigkeit des Mittelstandes in Deutschlend. 
Schmeißt die Dummköpfe und Arschlöcher raus. 
Oder verlaßt den Euro. 
Mit einem Schiff voller Idioten kann man nur absaufen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Ausland, Volkswirtschaft, 
Dollardrucken, 



03.01.2011;  spiegel.de; 
Weniger Zinsen
Lebensversicherung mutiert zur Schrumpfpolice
EP : Ja, deren Vermögen wurde und wird mit Hilfe von 
korrupten Vorständen und CDS und ausgefallenen Krediten 
in die USA abtransportiert
Nur Umlage-Renten sind davor gefeit. 
Stichwörter : Soziales, Lebensversicherungen, Rentenversicherungen, 
Weltfinanzbetrug, 



30.12.2010; handelsblatt.com; 
Fed: Ben Bernanke droht Streit im eigenen Haus
In der US-Notenbank wird der Ton rauer: 
Neue Mitglieder kritisieren den Fed-Chef und die 
Politik des billigen Geldes. 
EP : Es sieht ganz danach aus, als versuche man die Probleme 
ohne tatsächliches Verständnis mit der blinden Anwendung 
von Glaubenssätzen zu bewältigen. 
Das Gelingen hängt ganz vom Zufall ab.
Richtig ist, 
daß durch die Kreditausfälle in den USA viel 
europäsiches Geld aus den USA nicht zurückkommt, hier 
also deflationäre Tendenzen generiert wurden. 
daß das Verbleiben der europäischen Gelder in den USA
in der Volkswirtschaft inflationäre Tendenzen gegeben sind.
daß mit diesen Geldern an den internationalen Waren- und 
Güterbörsen spekuliert wird, so daß die Rohstoffpreise 
steigen und weltweit die Inflation getrieben wird.
Stoppt den Fed-Wahnsinn.
Stoppt die Gierigen. 
Stoppt die extreme Ungleichheit der Einkommen. 
Stoppt die extreme Ungleichverteilung der Vermögen. 
Holt die US-Politik wieder auf den Teppich. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



21.03.2010; stefanleichnersblog.blogspot.com;
Erste und zweite Weltwirtschaftskrise: 
Andere Situation, andere Maßnahmen, aber dieselben Fehler
EP : Sind es Fehler oder ist es Vorsatz?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



19.12.2010; stefanleichnersblog.blogspot.com; 
Die amerikanische Krise: Wie die US-Wirtschaft zu retten ist 
Der Irrtum von Robert Reich
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



29.12.2010; ftd.de; 
Systemrelevanz
Japaner erklären Deutsche Bank zum globalen Systemrisiiko Nummer eins
EP : Too Big to Fail.
Im Weltmaßstab.
Wenn die Deutsche Bank so systemrelevant ist, dann 
sollte man auch dafür sorgen daß alle potentiellen 
Pleite-Betroffenen Geld in die Deutsche Bank einschießen, 
entweder durch Aktienkauf oder durch Einlagen. 
Schließlich hängen alle PIIGS-Staaten am Tropf der Deutschen Bank.
Und die wollen gefüttert werden.
Die kann man nicht einfach verhungern lassen. 
Oder doch?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, Deutsche Bank, 

30.12.2010; sueddeutsche.de; 
Gefährliche Deutsche Bank
Im Krisenfall halten Japaner das Institut für wichtiger als Goldman
EP : Wichtig ist, daß mit dem Umfallen der Deutschen Bank nicht 
ganz Deutschland umfällt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, Deutsche Bank, 



24.12.2010; badische-zeitung.de; 
Ackermann: Bald wieder 25 Prozent Rendite
Trotz neuer Regeln für Banken.
EP : Zynische Volksverarschung?
Die Gewinne, die die Deutsche Bank heute ausweist,  
sind ihre nicht ausgewiesenen Verluste des Weltfinanzbetruges.
Denn die Deutsche Bank darf die wertlosen und nicht 
handelbaren Wertpapiere aus dem Weltfinanzbetrug zum 
Nennwert in die Bücher stellen, statt sie abschreiben zu müssen.
Anstatt also mit diesen "Gewinnen" aus legalisiertem Bilanzbetrug 
zu protzen, sollte Ackermann besser die Rückstellungen seiner 
De-Fakto-Pleitebank erhöhen, damit  nicht alle Verluste 
und damit die jetzigen "Gewinne" irgendwann vom Staat 
übernommen werden müssen. 
Dazu ist Acikermann per Gesetz zu zwingen.
Entweder durch Schaffung der gesetzlichen Grundlagen 
dafür oder durch Verstaatlichung der Deutschen Bank.
Wieso bleiben Bundesregierung, Parlament und Behörden 
entschlossen untätig?
Stellt diese korrupte Bande vor Gericht.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Deutsche Bank, 



21.12.2010; sueddeutsche.de; 
Ron Paul "Schafft die Fed ab"
Jetzt wird ausgerechnet der Feind der US-Notenbank Fed, der 
die Abschaffung des Papiergeldes und die Rückkehr zum 
Goldstandard fordert, der Aufseher der Fed im Kongress.
EP : Die Rückkehr zum Goldstandard ist zweifellos Unsinn,
aber entschlossene Bekämpfung der Macht der Fed ist für 
die USA, vielleicht sogar für die ganze Welt, überlebenswichtig.
Es sei hier an den Untergang des römischen Reiches erinnert.
Es gibt so viele Parallelen dazu.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



22.12.2010; info.kopp-verlag.de; 
Michael Grandt
China und Russland schaffen den Dollar ab
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Volkswirtschaft, Weltwirtschaft, 
China, Rußland, Dollar, 



19.12.2010; info.kopp-verlag.de; Ron Paul; 
Wir brauchen eine vollständige und genaue 
Überprüfung der US-Notenbank Federal Reserve
EP : Die Fed scheint völlig außer Kontrolle.
Obwohl der Dollar Weltreserve-Währung ist.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Fed, Weltreserve-Währung, 



19.12.2010; ostholstein.mediaquell.com; 
Goldener Handschlag für HHS-Chef Nonnenmacher: Vier Millionen Euro
Darauf hätten sich Aufsichtsratsvorsitzender Hilmar Kopper und 
Nonnenmacher geeinigt...
EP : Es ist dringend zu klären, inwieweit hier Veruntreuung und/oder  
Unterschlagung vorliegen. Koppers Spur der Schadensbildung für 
das Deutsche Volk ist breit und nicht zu übersehen : 
Daimler-Chrysler, Deutsche Bank, Breuer, Ackermann, 
HSH Nordbank, ....
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, HSH, Nordbank, 
Deutsche Bank, 



17.12.2010; handelsblatt.com; 
Basel III: Großbanken fehlt jede Menge Kapital
EP : Ja, das wurde ihnen in den USA einfach abgenommen 
gelegentlich einer Verschwörung aus eigenen Vorständen, 
Fed, Ratingagenturen, Hypothekenbanken, Investmentbanken 
und US-Kongress.
Lösung : 
Die EZB soll Geld drucken wie die FED. 
Es darf nicht sein, daß Staatskasse und Bürger diese 
Diebstähle, Betrügereien Plünderungen 1 : 1 bezahlen.
Das ist gerecht wegzuinflationieren. 
Und nicht vergessen : 
Die Täter sind wegen Untreue und Unterschlagung zu bestrafen 
und in Regress zu nehmen. 
Das war kein Irrtum. Das war auch kein Unfall.
Das ist zu Allem entschlossene Gier.
Das ist der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Europa, Banken, Volkswirtschaft, 



16.12.2010; focus.de; 
Las VegasDeutsche Bank eröffnet Kasino
EP : Eröffnet?
Die Deutsche Bank ist doch schon seit Jahren offen,
wenn auch bisher nur für eine kleine Auswahl von Spielern. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



14.12.2010; wiwo.de; 
Finanzhilfen in den USA  US-Kommunen: Vereinigte Pleiten von Amerika
EP : Es wäre bei diesen Schulden interessant, zu erfahren, 
wer die Gläubiger sind, 
wieviele Credit-Default-Swaps, CDS, dafür verkauft wurden, 
wer ihre Nutznießer sind und 
wer sie im Pleitefall bedienen muß.
Das allgemeine Schweigen darüber in Deutschland und Europa 
läßt nichts Gutes ahnen. 
Die Lösung liegt wahrscheinlich im Drucken von Euros. 
Schon um Deflation bei gleichzeitiger Wertpapierinflation in 
Deutschland und Europa zu vermeiden. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, 



 12.12.2010; spiegel.de; 
Madoff-Sohn begeht Selbstmord
Der dritte Selbstmord im Zusammenhang mit dem Madoff-Betrug.
EP : Vielleicht war es auch ein Mord von Geheimdienst-Profis.
Schließlich ist die Frage nach dem Verbleib der vielen 
Madoff-Milliarden unbeantwortet. 
Und die Überstürztheit des Selbstmords macht ihn mysteriös. 
Und die Antwort hätte für deren Nutznießer Tsunamicharakter.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Madoff, Geheimdienste, Mossad, 



10.12.2010; nzz.ch; 
Der AIG-Konzern erhebt wieder sein Haupt
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



08.12.2010; info.kopp-verlag.de; Udo Ulfkotte; 
Höhenflug der Edelmetalle: Und wo sind die deutschen Goldreserven?
EP : Das ist alles nur geklaut, da da di da....
Das ist alles gar nicht meines...
Auch Goldgräber Bandulet hat schon mal darüber berichtet. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Gold, Währungsreserve, 
Ausland, USA,  



08.12.2010; boerse.ard.de; 
Der Aktienmarkt gewinnt an Kraft
von Mark Ehren
Nach einem zwischenzeitlich etwas schwächlichen Dax haben 
die Bullen schon wieder das Kommando übernommen. Der Dax 
hat sich an Marke von 7.000 zurückgekämpft.
EP : Am Anstieg des DAX-Kurses ekennt man das Ziel der frisch 
gedruckten US-Dollars. Statt Steuererhöhungen zu Rückzahlung 
der US-Staats- und anderen Schulden, 
Anlage der gesparten Steuern im Ausland um den Aufprall beim 
drohenden des abstürzenden Dollars abzuwarten. 
Statt Inflation in den USA und Abwertung des Dollars Inflation 
der Börsenwerte im Ausland der USA, in Europa und Deutschland 
und Aufwertung des Euro gegenüber dem Dollar.
Weltfinanzbetrug und kein Ende.
Erst haben sie in großem Stile unsere Kredite platzen lassen, 
unterschlagen und nun kaufen sie im Rehmen der 
Folgenbekämpfung mit strukturell wertlosen Dollars auch 
noch unser Wirtschaftskapital auf, von dem wir leben.
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in den 
Führungspositionen unsrer Nation.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



06.12.2010; reuters.com; 
Bernanke denkt über kräftigere Konjunkturspritze nach
EP : Damit die Reichen und die Superreichen in den USA ihr 
Geld im Ausland in Sicherheit bringen können, anstatt die 
Schulden zu bezahlen, die nun zum Absturz des Dollars 
führen und die sie selber angeschoben haben.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



06.12.2010; nzz.ch; 
Weitere Finanzspritzen nicht ausgeschlossen
Fed-Chef Bernanke will Auswirkungen auf Inflation und 
Arbeitslosigkeit abwarten
Will notfalls nochmals Liquidität in die Märkte pumpen
EP : Wenn sie die Steuern nicht erhöhen wollen, müssen sie 
halt Geld drucken. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Gelddrucken, Inflation, Fed, 



03.12.2010; NZZ.ch; 
Der Preis unbegrenzter Hilfen
Wo die Tücken des europäischen Stabilitätsmechanismus liegen
Der Stabilitätsmechanismus für die Euro-Länder hat seine Tücken
EP : Bezahlt die Schulden aus der Kasse der EZB an den 
Banken vorbei direkt.
Wie die USA. 
Die finanzieren ihren Staatshaushalt jetzt auch
über die Fed-Schatulle.
Keine Unterstützung von Bankstern aus Staatskassen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EZB, IMF, IWF,  



04.12.2010; nzz.ch; 
Niederlande lehnen gemeinsame Euro-Anleihen ab
Finanzminister wehrt sich gegen Mischung von Risiken
Die Niederlande wehren sich gegen die Idee, eine gemeinsame 
Anleihe der Eurozonen-Länder auszugeben. Es sei nicht 
sinnvoll, unterschiedliche Risiken zusammen zu fassen. 
Auch in Deutschland ist man skeptisch gegenüber diesem Rezept.
EP : Macht Schluß mit der Plünderung der Staats- und 
sonstiger Kassen durch internationale Bankster. 
Bezahlt alle Staats und CDS-Schulden aus der EZB-Schatulle. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



03.12.2010; NZZ.ch; 
«Der Euro wird überleben. Alles andere ist Geschwätz»
Eurozone-Vorsitzender Juncker appelliert gegen das 
Schlechtreden der Einheitswährung.
EP : Auch ihm ist offensichtlich das Ungleichgewicht zwischen 
den Euroteilnehmern völlig egal.
Wenn schon Euro, dann unter Gleichen, nicht aber unter 
Beliebigen, es sei denn, der Euro würde statt des Dollars 
zur Welt-Reservewährung.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Euro, 



03.12.2010; nzz.ch; 
Die EZB bleibt im Krisen-Modus
Unveränderte Leitzinsen - unlimitiertes Liquiditätsangebot für die Banken
EP : Anstatt die Bankster sich mit diesem billigen Geld dumm 
und dämlich saugen zu lassen, wäre es richtiger, dieses Geld 
an den Banken vorbei  zum EZB-Zins direkt den 
Staatshaushalten gegen Auflagen und den CDS-Betrogenen zur 
Verfügung  zu stellen.
Kein Geld für Verbrecher- und Plündererbanken und Banden.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



04.12.2010; faz.net;
Rentenmarkt
EZB-Käufe drücken die Anleiherenditen nach unten
Die Europäische Zentralbank kauft weiterhin Staatsanleihen. 
Derzeit erwirbt sie vor allem irische und portugiesische Schuldtitel. 
EP : Diese Maßnahme ist unbedingt mit Auflagen bezüglich 
Neuverschuldung zu unterlegen, um zukünfigen Mißbrauch 
zu verhindern. 
Ganz wichtig ist, daß hochwertiges europäisches Geld als 
auch Kapital nicht in die USA entwendet werden kann, 
weder über Plünderbanken noch über betrügerisch 
herbeigeführte CDS-Verpflichtungen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, EZB, 



TOP; 10.11.2010; dr-hankel.de; 
Trichet ist der Leichenbestatter
Wilhelm Hankel über den “mon­s­trösen Unsinn Wäh­rungs­union” 
und warum er gegen Euro und Griechenhilfe vor Gericht zog
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Euro, 



02.12.2010; nzz.ch; 
Economiesuisse warnt vor den Folgen der neuen Geldpolitik,
EP : Dem Betrug folgt ein größerer Betrug bei noch entschlossener  
Untätigkeit der Regierung.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 

02.12.2010; economiesuisse.ch; 
Prof. Dr. Rudolf Minsch, Fabian Schnell, M. A. HSG; 
Kehrt die Inflation zurück?
EP : Der Originaltext.
Stichwörter : Abwanderung, Volkswirtschaft, Geldwirtschaft, 
Notenbanken, 



02.12.2010; nzz.ch; 
Das süsse Gift und seine heiklen Folgen
Unkonventionelle Geldpolitik
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



02.12.2010; nzz.ch; 
Steigende Nervosität in Italien
Risikoprämien auf Rekordhöhe
Demonstranten gehen gegen die Sparpläne der Regierung 
auf die Strasse
EP : Italien wird zahlungsunfähig und Deutschland geht pleite. 
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Regierung 
und Parlament vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Italien, PIIGS, 



02.12.2010; nzz.ch; 
Gerät Frankreich ebenfalls in den Euro-Strudel?
Beruhigende Worte von Standard & Poor's
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



01.12.2010; wissen.de; 
US-Notenbank nennt Empfänger von Krisenhilfe
EP : Über die Verwendung der Kredite.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, TARP, 



01.12.2010; zeit.de; 
Finanzmarkt Europa steht mit 4,6 Billionen Euro für Banken gerade
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



30.11.2010; NZZ.ch; 
Portugals Notenbank schlägt Alarm
Geldhüter sorgen sich um die Stabiltät des Landes
EP : Die Katastrofe ist zwar bei allen PIIGS gleichzeitig 
vorhanden, aber sie werden scheinbar hintereinander 
abgewickelt. 
Und Deutschland geht dabei pleite. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrg, Portugal, PIIGS, 







29.11.2010; bankhaus-rott.de;
Systemrelevanz leicht gemacht
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



27.11.2010; alles-schallundrauch.blogspot.com; 
Grossdemo gegen EU-Rettung in Dublin
EP : Rücksichtslose Private Interessen haben diese 
Katastrofe herbeigeführt und jetzt sollen die gleichen 
Akteure mit höheren Zinsen denn je belohnt werden. 
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in 
Deutschland, EU, und den anderen europäischen 
Nationen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Irland, 



27.11.2010; nzz.ch; 
Spanien kämpft um seinen Ruf 
Ministerpräsident Zapatero schliesst EU-Rettungsschirm 
kategorisch aus. Spaniens Wirtschaftsministerin Salgado 
versucht die Wogen zu glätten. 
EP : Verbale Kraftmeierei. 
Als wenn das Ganze ihrem Willen gehorchen würde. 
Die Macht der Verhältnisse ist unwiderstehlich. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Spanien, Eurorettungsschirm, 
PIIGS, 



27.11.2010; nzz.ch; 
Die nicht so harte Hand des IMF
Der Währungsfonds legt auch bei Irland seine Regeln weit aus
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, IMF, PIIGS, 



26.11.2010; NZZ.ch; 
Deutscher Bundesrat verabschiedet Bankenabgabe
Vorsorge für künftige Krisen - keine Ausnahmen
EP : Billionen Euro sollen dann angespart werden?
Welch ein Vollstuß.
Die betrachten Deutschland als Wirtschaftsbetrieb und nicht 
als Volkswirtschaft. 
Und die Größenordnung der Zusammenhänge sind diesen Deppen 
auch nicht bekannt. 
Es wird einfach weitergewurschtelt.
Ein Dokument fortgeschrittener Verblödung und entschlossenen 
Irrsinns. 
Die Banken sind so zu organisieren und zu steuern, daß ihre 
Größe Hemmung für einen notwendigen Untergang ist, und daß 
ihre Geschäftstätigkeit hinreichend mit Eigenkapital unterlegt ist.
Und besser wäre es, diese Bankenabgabe als Sondersteuer zu 
gestalten. Dann wäre diese Bankenabgabe aufgrund des 
Umlagekonstruktes diebstahlgesichert und käme billig und 
schnell wieder dem markt zugzute. Alles was angespart 
wird, kann auch geklaut werden, wie der jetzige 
Weltfinanzbetrug so schön zeigt. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Bundesrat,   



27.11.2010; fr-online.de; 
Euro-Krise
Dem Euro hilft nur noch der große Wurf
EP : Ja, das Drucken von hinreichend vielen Euros und die 
Finanzierung der staatlichen Finanzlöcher damit. 
Sonst geht Deutschland pleite. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



26.11.2010; heise.de, tp; 
Notenbanker Bernanke und Weber zu den globalen 
"ökonomischen Ungleichgewichten"
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Deutschland, Euro, 



24.11.2010; de.rian.ru; 
Schuldendebakel: EU droht Aus ohne Finanzwart Deutschland
Die Schuldenkrise im Euro-Raum hat nach Griechenland 
nun auch Irland erfasst.
EP : Druckt Geld und bezahlt die Schulden damit.
Sonst ist am Ende Deutschland pleite und die anderen 
lachen sich kaputt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



26.11.2010; NZZ.ch;
Stresstests wecken neue Zweifel
Europäische Bankentests entpuppen sich als zu wenig streng
Die Anglo Irish Bank hatten den Stresstest bestanden, 
trotzdem steht sie jetzt am Abgrund.
EP : Das  wundert nur Leute, die fürs Wundern bezahlt werden.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



26.11.2010; nzz.ch; 
Irland und seine Banken als Opfer des Immobilienbooms
Die Exzesse am irischen Immobilienmarkt waren noch schlimmer 
als jene in den USA - die Folgen für die Banken ebenfalls
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, 



25.11.2010; diepresse.com; 
Deutscher Bundesbank-Chef, Axel Weber, nährt Euro-Sorgen
"Ein Angriff auf den Euro hat keine Chance auf Erfolg."
EP : Welch blödes Geschwätz. Was hat der bloß gelernt?
Der Erfolg ist doch bereits eingetreten..
Statt die Bankster, die diesen Zustand herbeigeführt haben, 
Insolvenz anmelden zu lassen, erstattet man ihnen ihr 
mit ihrer eigenen Immobilienblase verbratenes Geld aus den 
Staatskassen zurück. Den Bankstern fällt dazu dann nichts 
Besseres ein, als zukünftig sogar höhere Zinsen abzuzocken 
bei gerrade den Staaten, von denen sie gerade gerettet wurden.
Die wollen uns verarschen.
Laßt diese Gangster-Institute endlich pleite gehen.
Oder bestraft die Täter wegen Nötigung von Verfassungsorganen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, Politik, Volkswirtschaft, 
Weltfinanzbetrug, 



24.11.2010; rian.ru; 
Schuldendebakel: EU droht Aus ohne Finanzwart Deutschland
Die Schuldenkrise im Euro-Raum hat nach Griechenland 
nun auch Irland erfasst.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland,  



24.11.2010; NZZ; 
Madoff-Vollstrecker verklagt UBS auf Schadenersatz
Kunden sollen mit mindestens zwei Milliarden Dollar entschädigt werden
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



24.11.2010; heute.de; ZDF; 
Nach Irland: EU-Pleitegeier kreist über Portugal
Hohe Schulden verschärfen Krise - Streiks gegen Sparkurs
EP : Die PIIGS haben die Schulden gemacht, an denen 
Deutschland nun pleite zu gehen droht.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Portugal, Irland, 



24.11.2010; presseportal.de; 
'Börse-Online'-Interview mit Star-Ökonom Nouriel Roubini: 
"Neue Drachme in Griechenland der einzige realistische Ausweg"
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Griechenland, 



24.11.2010; quernuss.com; 
Euro Crash - die Pinocchios Europas haben gesprochen
EP : Die Krisenbetroffenheit Deutschlands ein Akt von 
entschlossen-dreister Sabotage. 
Egal. 
Da hilft jetzt nur noch Gelddrucken.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



25.11.2010; oraclesyndicate.twoday.net; 
Botschaft des EU-Rettungsschirmers Klaus Regling an 
das Deutsche Volk: Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



22.11.2010; steuer-horizont.de; 
RTC - Was passiert, wenn Deutschland pleite ist?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



gef. 23.11.2010; welt.de; 
Euro-Krise
Frankreichs Banken am stärksten von Irland betroffen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, Frankreich, 



TOP; 22.11.2010; ASR; 
Irland wird nur wegen der deutschen Banken gerettet
EP : Irland wird nicht gerettet sondern versaftet.
Gerettet werden die Banken. 
Die sollten eigentlich pleite gehen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, 



21.11.2010; RU; 
Sir Peter Walls unmilitärische Angst vor BBC-Drama »
Och, unter 100 Mrd Euro? Das ist ja nix.
EP : Ein Willkürakt jagt den anderen. 
Die USA bezahlen die Staatsschulden mit selbstgedrucktem 
Geld der Zentralbank statt mit Steuern und hier in Europa wird 
der Kapitalbildung in den Volkswirtschaften mit dem 
"Finanzrettungsschirm" richtiges Geld entzogen. Das treibt die 
Dekapitalisierung Europas bei gleichzeitiger Inflation auf den 
Weltrohstoffmärkten durch die frisch gedruckten Dollars.
Das treibt und Beschlunigt den Niedergang Europas. 
Druckt Geld zur Schuldentilgung der Staatskassen. 
Sofort und Genug für alle alle EU-Staaten.
6 Billionen Euro dürften reichen.
EP : Keine Belohnung für die Täter und verantwortlichen 
Finanzverbrecher. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



24.11.2010; Jens Berger; 
Sieg für die Lobby: Brüssel knickt bei Irland-Hilfen ein
EP : Willkür und Volksvollverarschung mit Untergangsgarantie.
Die PIIGS werden nicht stabiler.
Dafür wird es für Deutschland immer bedrohlicher. 
Gründet eine oder mehrere Good-Banken und laßt die 
deutschen Bad-Banken einfach pleite gehen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Irland, Frankreich, 
Deutschland, 



3.11.2010; zeit.de; 
USA Die Angst vor der Insolvenz
Der amerikanische Schuldenberg wächst rasant. 
Viele Anleger trauen daher den US-Bundesstaaten wie 
Kalifornien nicht mehr und verkaufen deren Anleihen.
EP : Die einen verdienen so wenig, daß sie keine Steuern 
mehr bezaahlen können, und die anderen soviel, daß 
sie keine mehr bezahlen müssen. und die dazwischen 
zahlen insgesamt so wenig an Steuern, daß es zum Betrieb 
des Staates nicht mehr ausreicht.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



22.11.2010; ASR; 
Irland ist am Ende und wird erpresst
EP : Lösung : Eine Good-Bank gründen und die Tümmerbanken 
pleite gehen lassen.
Schluß mit Plünderung der Staatskassen und der Völker. 
Alle Staatsschulden sind zu 0% Zinsen von der EZB 
bereitzustellen.
Der Plünderung Europas ist mit konsequentem Gelddrucken
in der Art der US-FED zu begegnen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, Good-Bank, 
Bad-Bank, 




21.11.2010; info.kopp-verlag.de; Ron Paul; 
QE2: US-Notenbank auf verlorenem Posten?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, FED, Gelddrucken, 
Quantitave Easing, QE, 



21.11.2010; welt.de; 
Rettungsschirm
Eurokrise wird für Deutschland besonders teuer
EP : Deutschland wird systematisch geplündert.
Es ist ein Werk sorgfältiger Planung, wenn das gesündeste 
System am meisten bezahlen muß. 
Laßt die Staatsschulden von der EZB bezahlen. 
Wie in den USA.
Anderes ist Plünderung Europas und Deutscvhlands durch 
die USA, die mit ihrem frischgedruckten Geld die deutsche 
und Europäische Wirtschaft aufkauft, während wir versuchen, 
mit echtem Geld die Finanzlöcher der Banken zu bezahlen, die 
die US-Plünderer hier hinterlassen haben.. 
Stellt die Komplizen und Kollaborateure des US-Weltfinanzbetruges 
in Bundesregierung, Parlament und Wirtschaft vor Gericht. 
Zur Erinnerung : 
Wenn der Wolf mit dem Bären auf Fuchsjagd geht, dann 
wird er entweder als zweiter oder als erster gefressen. 
Der Fuchs, aber, wird evtl. gar nicht gefressen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Banken, Staatsverschuldung, 
Finanzrettungsschirm, EU, Deutschland, 



19.11.2010; wsws.org; 
EU Rettungsplan für Irland kündigt Eurokrise an
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, Euro-Rettungsschirm, 



21.11.2010; shz.de; 
HSH Nordbank
"Dr. No": Der Verdacht der Untreue wächst
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, HSH, 



19.11.2010; heise.de; 
Mikrokredite in Indien vor dem Kollaps
In einem indischen Bundesstaat haben gut 90 Prozent der 
Mikro-Schuldner die Zahlungen eingestellt
EP : ... nachdem das ursprünglich genossenschaftlich
angedachte System von dem normalen Bankensystem 
gekapert wurde. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Indien, 
Mikrokredite,  



20.11.2010; linkezeitung.de; 
Amerikas Weltherrschaft ist aus - und nun?
EP : Noch ist nicht klar, wie die Finanzströme auslaufen werden.
Das Ganze ist extrem undurchsichtig und hinter einer 
Mauer des Schweigens verborgen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, 



20.11.2010; theintelligence.de; 
Europas Schuldenkrise: Irland pleite, EU ratlos, Deutschland zahlt
"...Hinter dem Paravent eines von oben angefeuerten 
Wirtschaftsaufschwungs nimmt das Drama seinen Lauf. 
Die europäischen Politiker wollen um jeden Preis die jetzige 
Währungsunion erhalten und opfern dafür nicht nur die 
Wahrheit, sondern auch die ökonomische Substanz Europas. 
Ein wahrhaft hoher Preis und eine Handlungsweise, die 
genau das hervorbringen kann, was man verhindern will: 
eine Krise des politischen Systems in Europa und die 
Revolte der Bürger. ..."
EP : Ultimativ die Plünderung Deutschlands 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, Euro, Staatsfinanzen, 
Bundeskanzler, Bofinger, Volkswirtschaft,  




20.11.2010; Die Welt; Florian Hassel; 
Europas Banken setzen in der Krise weiter auf den Steuerzahler
EP : Es wird ausgeblendet, wo das Geld heute ist und 
was dieses Geld macht: 
Das in Europa, insbesondere in Deutschland, fehlende 
Geld steckt primär in den kriminell boom-überteuerten 
US-Immobilien, deren Wert jetzt stark gesunken ist, und 
vermehrt die Geldmenge in den USA. Dieses Geld kann 
in den USA solange nicht vernichtet werden, solange 
die Kredite nicht zurückbezahlt wurden. Um die Inflation  
in den USA aufgrund dieser Gelder nicht steigen zu lassen, 
wird nun alles Geld, das in den USA geschöpft oder 
gedruckt wird, im Ausland investiert. Dadurch kann sich 
das US-Wirtschaftskapital nicht mehr weiterentwickeln. 
Dieses Geld wird dazu verwendet, ausländisches 
Kapital aufzukaufen. Auch dort entwickelt sich das 
Kapital dadurch nicht weiter, sondern es wechselt nur 
seinen Besitzer. Aus US-Sicht ist das eine Investiion, 
aus Sicht des Auslands ist es heiße Luft, die die Inflation 
treibt. Das unwiderbringlich Aus Europa in die USA 
abgeflossene Geld zusammen mit dem von dort 
zurückfließendem Geld läßt die Preise tendenziell stabil.  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Griechenland, Irland, PIIGS,  



19.11.2010; handelsblatt.com; 
Merkels Europapolitik: Versailles ohne Krieg
EP : Die Politik Merkels will die Plünderer und Betrüger der USA
bedienen, indem sie die Bedienung der Schulden der 
Schuldnerstaaten zu Markpreisen fordert und so den 
verantwortlichen Bankern sozusagen zu dem geklauten Geld 
auch noch die dazugehörende marktgerechte Verzinsung 
hinterherschmeißt.
Für soviel entschlossen gelebte Idiotie bekommt sie jetzt 
die amerikanische Freiheitsmedaille verliehen, als Dank für 
die Befreiung europäischer Euro-Billionen aus europäischem 
und deutschem Besitz.  
Die amerikanischen Plünderer bedienen sich des Gelddruckens, 
um ihre selbstgeschaffenen Probleme zu beheben.
und um dieses billige, frisch gedruckte Geld den 
Das Geld, das die amerikanischen Plünderer den Schuldnerländern 
in Europa als teuren Kredit anbieten, drucken sie ganz nach Bedarf 
und Gutdünken und ohne Werthaltigkeit, während sie gleichzeitig 
nichts in eigene US-Kapitalbildung investieren, um mit 
höherer Kaufkraft das Leistungsbilanzdefizit zu veringern, das 
sie stattdessen Deutschland, Japan und China unablässig 
zum Vorwurf machen.
Dem sollten wir uns hemmungslos anschließen : 
Willkür gegen Willkür.
Für alle Schulden der Schuldnerstaaten ist von der EZB Geld zu 
drucken und ihnen zinslos zur Verfügung zu stellen. Im Gegenzug 
verpflichten sich diese Staaten, keine Schulden mehr außerhalb des 
Euroraumes aufzunehmen, die Schulden umgehend 
zurückzuzahlen und zur perfekten Durchsetzung ein Gesetz zu 
erlassen, das zukünftigen Auslandskrediten die 
Rückzahlungsgarantie verweigert. 
Merkel liefert außerdem Geld aus der Deutschen Staatskasse 
an die ausgeplünderten deutschen Banken, anstatt neue 
Bon-Banken zu gründen und die ausgeschlutschten alten 
Trümmerhaufen pleite gehen zu lassen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Staatsschulden, 
PIIGS,  



20.11.2010; sueddeutsche.de; 
Krise in Europa Die verlorene Generation
Zitat : "...Europa, so Strauss-Kahn weiter, solle auch die Reform des 
Jobmarktes voranbringen..." 
EP : Plünderei Europas voranbringen. 
Wir brauchen keine Jobs. 
Wir brauchen Arbeitsplätze.
Zitat : "...Dabei gehe es auch darum, dass die Hauptverantwortung 
für Strukturreformen vom Europäischen Rat - der besteht aus den 
Staats- und Regierungschefs - auf die Kommission als Hüterin 
des Stabilitätspakts verlagert werde...."
EP : Also mehr Diktatur zwecks schnellerer Zerstörung 
Europas und seiner Nationen.
Mit seinem hochgefährlichen Geschwätz versucht 
Strauß-Kahn von den tatsächlich zu lösenden Problemen 
abzulenken. Sogar die Demokratie will er einer 
EU-Räte-Diktatur zum Fraß vorwerfen. 
Zitat : "...Strauss-Kahn kritisierte in diesem Zusammenhang 
konkret Deutschland und dessen Exportüberschüsse...."
EP : Deutshcland soll jetzt sein sauer verdientes Geld 
einfach wegwerfen oder entwerten lassen.
Wem dient der?
Europa und die europäischen Völker sind es nicht.
Zitat : "...Und da sagte Bernanke: "Die Inflation in den 
USA beträgt nur ein Prozent, unser Ziel sind aber zwei 
Prozent."..."
EP : Daraus folgt, daß die USA ihr frisch gedrucktes Geld 
vorzugsweise dafür verwenden, die Weltwirtschaft 
aufzukaufen statt im eigenen Land zu investieren und 
käufliche Produkte für den Weltmarkt herzustellen, die u. a. 
Deutschland zum Abbau seines Leistungsbilanzdefizites 
veranlassen könnten. Das zeigt sich auch im plötzlichen 
dramatischen Steigen des Daxkurses.
Keine Top-Position für Strauß-Kahn.
Schickt ihn zum Jobben in die USA.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



19.11.2010; NZZ; Irlands Gründergeneration dreht sich im Grab
Wie die Konkursverwalter den heroischen Staat sezieren
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Irland, 



19.11.2010; NZZ; Irlands Gründergeneration dreht sich im Grab
Wie die Konkursverwalter den heroischen Staat sezieren
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Irland, 



19.11.2010; moebelkultur.de; 
Manager Magazin: Deutsche Führungskräfte schlagen Alarm
Die Vorboten erneuter wirtschaftlicher Instabilität? 
74 % der Topentscheider erwarten in den kommenden 
zwölf Monaten Spekulationsblasen an den Finanzmärkten. 
EP : Ja irgendwo müssen die frisch gedruckten US-Dollars ja 
ihre Wirkung entfalten, wenn schon nicht in den USA.
Die USA wirtschaften jetzt nur noch per Plünderung durch 
Spekulation. 
Mehr ist nicht drin.
Dagegen hilft nur eigenes konsequentes Gelddrucken 
durch die EZB. Dieses Geld muß dann den Unternehmen 
einfach so zur Verfügung gestellt werden um damit die 
überteuerten Rohstoffe kaufen zu können. 
Behandlung der Krankheit durch Symptomverschreibung. 
Viel hilft viel in diesem Fall. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



18.11.2010; faz.net; 
„Cosmopolitan“
Deutsche Bank macht Kasino in Las Vegas auf
chefarztfrau.de/?p=4185 : 
"...Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört...."
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



18.11.2010; NZZ; 
Irlands Zentralbankchef gebraucht klare Worte
Ein milliardenschwerer Hilfskredit als «sehr wahrscheinlich» bezeichnet
Der Gouverneur der Bank of Ireland hat klare Worte gebraucht: 
Ohne einen Milliardenkredit wird Irland den Ausweg aus der 
Krisen nicht finden.
EP : Gebt Irland einen 0%-Zins-Kredit von der EZB. 
Wie die Fed das auch der US-Regierung gewährt. 
laßt die Betrüger- und Plünderer-Banken nicht an der 
von ihnen herbeigeführten Katastrofe auch noch 
profitieren.
Stoppt die Bekloppten. 
Stellt die Täter vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irand, 




TOP; TOP; 18.11.2010; tagesanzeiger.ch; 
Der Austritt Deutschlands als Lösung der Euro-Krise
EP : Ja damit sich Deutschland nicht wegen der anderen 
zu einem weiteren europäischen Schwachmaten entwickelt.
Einige überaus erhellende volkswirtschaftliche Zusammenhänge. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, Euroteilnehmer, 



TOP; TOP; 16.11.2010; wiweb.at; GEAB 49°; 
gerade richtig zur wahrscheinlich finalen Euro-Krise. 
Westeuropäische Banken wollen sich in den PIIGS-Verlustländern 
retten.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, 



 17.11.2010; spiegel.de;  
Wirtschaftsweiser Bofinger 
"Die Irland-Krise ist für Deutschland bedrohlich"
EP : Laßt die EZB mit billigem, frisch gedrucktem Geld die 
Staatsschulden übernehmen bei gleichzeitiger 
Herrschaftübernahme über die Staatshaushalte. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



15.11.2010; heise, Telepolis; 
Griechenland nun doch Schulden-Europameister
Das Haushaltsdefizit war 2009 noch deutlich höher als 
ohnehin angenommen
EP : Fakten zur Verschuldung.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Griechenland, Irland, PIIGS, 



17.11.2010; welt.de; 
Die Währungsunion wird zu Teuroland
EP : Wer hat das verbrochen.
Beendet die Währungsunion.
Stoppt den Wahnsinn. 
Stoppt die Irren
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, 



17.11.2010; diepresse.com; 
Strauss-Kahn, IWF: "Exportbremse für Deutschland im Prinzip richtig"
Der Chef des Internationalen Währungsfonds, Dominique 
Strauss-Kahn, unterstützt die Forderung der USA nach 
ausgeglichenen Handelsbilanzen.
EP : Strauss-Kahn redet Stuß wie ein dummes Kind.
Anstatt nur mit zunehmend wertloseren Dollars zu 
bezahlen, sollte die USA anständige Waren produzieren, 
die ihr Geld wert sind und die man auch gerne kauft. 
Und er weiß auch, daß es sowohl unmöglich als auch 
unsinnig ist, mit jeder einzelnen anderen Nation eine 
ausgeglichene Handels- und Leistungsbilanz zu erreichen. 
Das wäre ineffizient für alle Teilnehmer der Weltwirtschaft
Wessen Geschäft betreibt der also? 
Wem dient sein Gesülze?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, IWF, Ausland, 



TOP; 18.11.2010; handelsblatt.com; 
Europas Schuldenkrise: 
Banken und Versicherer fürchten Kreditausfälle 
EP : Der Ritt auf dem Fundamental-Kapitalismus und 
über den Wahnsinn des Weltfinanzbetruges. 
Die Rechtschaffenen bedienen wider besseren Wissens die Betrüger.
Schluß mit Stuß. 
Macht es wie die USA. 
Laßt die weiteren Staats-Kredite für die PIIGS von der 
EZB bereitstellen zu 0% Zinsen. 
Laßt die Banken pleite gehen. 
Stellt die Führungsverbrecher dort vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



gef 16.11.2010; Die Welt; Florian Hassel; 
Der Tragödie zweiter Teil
Nach Griechenland erlebt Irland eine Kapitulation auf Raten 
Um EU-Hilfe wird das Land wohl diese Woche bitten
EP : Danach kommen die dramatischen Teile : 
Der Untergang des Euro und der Untergang Deutschlands.
Schluß mit Irrsinn.
Laßt die EZB die Schulden mit billigem Geld refinanzieren.
kein weiteres Geld für die Plünderer 
Kein weiteres Geld für diejenigen die durch ihre Plünderei 
diese Zustände herbeigeführt haben.
Macht es wie die USA.
Laßt die EZB die aufgelaufenen Staats-Schulden finanzieren.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, PIIGS, EZB, 



16.11.2010; maerkischeallgemeine.de; 
Euro-Staaten über mögliche Hilfen für Irland zerstritten
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, EZB, Irland, 



16.11.2010; faz.net; 
Euro Finance Week
Kleine Spitzen unter Bankern
Beim Auftakt der Euro Finance Week kämpft jeder gegen jeden. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Banken, 



16.11.2010; sueddeutsche.de; 
Bafin-Chef enttäuscht im Kieler Landtag
"...Sanio sagte vor dem Parlamentarischen 
Untersuchungsausschuss des Kieler Landtags, er 
habe nichts über das Risikomanagement der (HSH-)Bank gewusst. ..."
EP : Es war seine Aufgabe, seine Informiertheit herbeizuführen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



15.11.2010; sueddeutsche.de; 
Wirtschaft kompakt Griechenland: Alles viel schlimmer
"...Europas größter Schuldensünder Griechenland steckt 
tiefer in der Klemme als bisher offiziell bekannt. Die 
Neuverschuldung lag im vergangenen Jahr bei 15,4 Prozent 
der Wirtschaftsleistung, fast zwei Punkte höher als die 
bisher angegebenen 13,6 Prozent, wie die Europäische 
Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg 
mitteilte. Die gesamtstaatliche Verschuldung kletterte 
auf 126,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, das ist 
weit mehr die bisher bekannten 115,1 Prozent...."
EP : Laßt die Trümmer pleite gehen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



16.11.2010; kopp-verlag.de; F. William Engdahl; 
Reiche Investoren setzen auf Gold, die »Fed« betätigt derweil 
den Alarmknopf
EP : Alles Geld, das nicht auf wahren Werten und nationalem 
Kapital basiert, ist Falschgeld. Es ist dabei egal, ob es die 
Mafia oder der Staat gedruckt hat. 
Es treibt nur die Inflation. 
Wo auch immer. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Goldstandard, Bretton Woods, 



16.11.2010; ASR; 
Merkel, 
Scheitert der Euro, dann scheitert Europa
EP : Am folgendem Zitat zeigt sich die Richtung : 
"...Der griechische Premierminister George Papandreou 
sagte, eine europäische Steuer wird wohl notwendig sein, 
um die kommenden Rettungsaktionen zu finanzieren.
"Wir benötigen einen Mechanismus der durch verschiedene 
Formen und Wege finanziert wird," sagte er. "Mein 
Vorschlag lautet, eine Finanztransaktionssteuer oder eine 
CO2-Steuer könnte eine wichtige Einnahmequelle zur 
Finanzierung so eines Mechanismus werden."  ...."
Gebt den Schuldnern das GELD VON DER EZB direkt,
oder laßt die Staaten und ihre Gläubigerbanken die pleite 
gehen, bevor  Deutschland pleite geht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  PIIGS, Ausland, EU, Euro, 



TOP; 16.11.2010; radio-utopie.de; 
Die Banken fressen die Staaten Europas
EP : Revolutionäre Zustände erfordern revolutionäres Handeln.
Stellt den PIIGS-Staaten 0%-Zins-Kredite der 
EZB zur Verfügung mit der Maßgabe keiner weiteren 
nicht kapitalbasierten Schulden außer bei ihren eigenen 
Mitbürgern..
Stoppt den Untergang Deutschlands. 
Stoppt den Untergang Europas. 
Laßt HRE und die Deutsche Bank pleite gehen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, PIIGS, 



TOP; TOP; 15.11.2010; Andreas Wehr; 
Analyse. Wie das Finanzkapital regiert. 
Über die Schlußfolgerungen, die die Europäische Union 
aus der Krise zieht
EP : Der Weltfinanzbetrug kann nur mit unkonventionellen 
Großmaßnahmen bewältigt werden nach dem Beispiel der FED : 
Die Schulden sind mit billigem Geld der EZB zu bezahlen. 
Das Geld ist den Schuldnern zu überweisen mit der 
sanktionierten Verpflichtung zukünftiger Schuldenbeschränkung.
Und zukünftig ist die Akkumulation unsinniger 
gemeinwohlschädlicher Giga-Vermögen konsequent zu 
verhindern : 
Durch Mindestlöhne und die betriebswirtschaftliche Bindung der 
Maximallöhne an die Mindestlöhne in Abhängigkeit von Umsatz, 
Mitarbeiterzahl, Kapitalausstattung, ... 
Stoppt die Stampede von Betrug, Raub, Veruntreuung, 
Unterschlagung, Plünderung, Korruption, Idiotie, und 
Wahnsinn. 
Das ist keine Ökonomie. 
Das ist Sozialpolitik. 
Das ist Umverteilung. 
Von Arm nach Reich. 
Stichwörter : Ausland, EU-Vertrag, Weltfinanzbetrug, 
Euro-Rettungsschirm, Staaten, Banken, 



10.11.2010; businessinsider.com; Glenn Beck's Expose; 
George Soros Is REALLY George Schwartz 
And 10 More Terrifying Things We Learned From Glenn Beck's Expose
EP : Über George Soros als Herr der Welt. 
Stichwörter : Ausland, Zionismus, USA, Weltfinanzbetrug,  



14.11.2010; goldblogger.de; 
Deutsche Banken und die HRE sind mit 140 Mrd. in Irland dabei
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Deutsche Bank, HRE, 
Irland, Griechenland, Deutschland,  



14.11.2010; antikrieg.com; Eric S. Margolis; 
China an die Vereinigten Staaten von Amerika: 
Schluss mit dem Währungsmonopol
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, USA, Volkswirtschaft, 



12.11.2010; stern.de; 
Nach dem Gipfel in Seoul: Was die G20 beschlossen haben
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, G20-Gipfel, Seoul, 



12.11.2010; tagesschau.de; 
Bilanz des G20-Gipfels
Zufriedenheit in China, leere Hände in den USA
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, G20-Gipfel, 



12.11.2010; Irland sucht Sündenböcke
Steigende Bondzinsen, unerbetene Solidaritäts-Gelübde 
und unerwartete Dementis
EP : Um den gigantischen Schaden, den die US-Finanzgangster 
angerichtet haben, zu beheben wäre die USA verpflichtet 
gewesen, den Schaden zu begleichen. Stattdessen hat sie 
nur das US-Finsnzsystem mit frischem Geld ausgestattet.
Die geplünderten deutschen und europäischen Banken 
müssen nun mit Geld aus deutschen und europäischen 
Staatskassen ausgestattet werden. Um aber diese Gangster 
nicht auch noch an der von ihnen selbst verteuerten 
Ausstattung der Banken und Staatskasseen mit Geld 
profitieren zu lassen ist dieses Geld direkt von der EZB 
am Markt vorbei zu 0% Zinsen den Banken und Staatskassen 
zur Verfügung zu stellen, damit die US-Finanzgangster  für 
ihren Weltbetrug nicht auch noch zu belohnen
Es entsteht dadurch in Europa keine Inflation, 
weil dadurch ja genau die Geldbeträge wieder in den 
Geldkreislauf eingespeist werden, das die US-Gangster 
hier geklaut haben, und das in den USA nun die Inflation 
der Wertpapiere und die Dollarentwertung treibt. 
Ungewöhnliche Ereignisse erfordern ungewöhnliche Reaktionen.
Und Billionen-Betrug kann man nur mit kreativer 
Finanzwirtschaft und -Politik begegnen. Auch zweckmäßige 
"kreative" Billionen-Buchführung ist legitimer Hemmschuh 
der kriminellen Machenschaften.
In diesem Zusammenhang heiligt der Zweck die Mittel 
und die Nichtbeachtung von Gesetzen. 
Sein oder Nichtsein darf nicht von Verbrechern entschieden 
werden. Die Frage nach Sein oder Nichtsein rechtfertigt Alles,.
Keine Staatspleite in Europa wegen Betrug, Raub, und 
Diebstahl der US-Plünderer, oder Veruntreuung und/oder 
Unterschlagung ihrer Komplizen im europäischen Bankensystem.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, EU, EZB, 



13.11.2010; goldreporter.de; 
Chinesische Rating-Agentur Dagong reduziert die Bonitätsnote 
der USAvon AA auf A+ 
"...Bei den großen amerikanischen Rating-Agenturen 
Moody’s und S&P besitzen die USA weiterhin die höchste 
Bonitätsnote AAA. Ebenso bei Fitch Ratings. Diese Agentur 
gehört einem  Franzosen. ..."
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Kreditrating, Bonität, China, USA, 



12.11.2010; jungewelt.de; Klaus Fischer; 
Zoff mit Big Brother
Befehl verweigert: Angela Merkel will deutsche Exportwirtschaft nicht anleinen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Volkswirtschaft, 
Betriebswirtschaft, Export, 



12.11.2010; info.kopp-verlag.de; Michael Grandt; 
Manipulation des Dollarkurses durch die Fed?
EP : Unvermeidlich.
Das ist immer so, wenn man Geld druckt.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 


12.11.2010; nzz.ch; 
Merkel ruft EU zur Unterstützung Irlands auf
Erklärung der Finanzminister angekündigt
EP : Wer gibt ihr diese Erlaubnis zur Unterstützung Irlands?
Oder verbreitet sie da nur ihre persönliche Meinung?
Es wäre notwendig, den Geldumgang und die Geldversorgung 
der Staaten vollständig unter EZB-Kontrolle zu stellen.
Dann könnten die Finanzzverbrecher, die Griechenland und 
die anderen PIIGS in die Schuldenfalle gelockt haben nicht 
mehr an der von ihnen herbeigeführten Katastrofe saugen.
Dreht den Finanzschmarotzern den Geldhahn zu. 
Schützt das Vermögen der Europäer, der europäichen Völker, 
vor dem Abtransport in die USA. 
Die geklauten 5,4 Billionen Euro im Rahmen des 
Weltfinanzbetruges sind genug.
Schluß mit Plündern. 
Stellt die Betrüger vor Gericht. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



11.11.2010; ftd.de; 
Rückkehr der Staatspleitenpanik
Irland so riskant wie Argentinien  
EP : Wenn die USA Geld drucken, dann soll doch die EZB 
für Irland und die anderen PIIGS ebenfalls Geld drucken, 
billigst, zu 0,25 % Zinsen. Dann können die internationalen 
Finanzgangster auch nicht mehr von ihrem Betrug profitieren, 
und die die PIIGS sind schneller saniert.
Aber dazu ist die Rückführung der Staatsfinanzen und des 
Bankensystems auf eine solide Basis unabdingbar. 
Zurück. 
In die Zukunft. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



11.11.2010; europeonline-magazine.eu; 
Die Finanzkrise und das harte Sparprogramm der Regierung 
treiben die Arbeitslosigkeit in Griechenland steil nach oben. 
EP : Das beste wäre, wenn die EZB selbst die Geldversorgung 
der PIIGS-Staaten übernähme bei voller Kontrolle über die 
betroffenen Staatshaushalte.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Griechenland, PIIGS,  



11.11.2010; almabu.wordpress.com; 
Merkels Schwanengesang beim G-20 in Seoul!
EP : Sollten die USA in Deutschland einen noch besseren 
Kollaborateur als Merkel für ihre Machenschaften haben?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; TOP; 11.11.2010; radio-utopie.de; Video + Text; Lars Schall;
Ein Blick in die Büchse der Pandora
Der US-Ökonom James K. Galbraith hat eine bemerkenswerte 
Rede beim alle zwei Jahre stattfindenden Konvent der 
CEP-Gewerkschaft Kanadas in Toronto am 20. September 2010 
gehalten. In dieser Rede blickte er in die Büchse der Pandora - 
und was er als hauptsächliche Ursache für die Krise, in der 
wir stecken, fand war: 

BETRUG. 

Im folgenden Interview im Zusammenhang mit dieser Rede 
erklärt Galbraith die Notwendigkeit, „die Kontrolle über die 
Institutionen zu übernehmen und sie neu zu strukturieren.”
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Machtmißbrauch, 
Machtentfaltung, Machtentartung, 

Hier das engl. Original : 

TOP; TOP; 25.10.2010; chaostheorien.de; James K. Galbraith; 
A Look inside Pandora's Box
The US-economist James K. Galbraith gave a remarkable 
speech to the biennial convention of the CEP Union of 
Canada in Toronto on September 20, 2010. In that speech 
he looked inside Pandora's Box - and what he found as 
the root-cause for the crisis we face was: FRAUD. In the 
following interview related to this speech he explains the 
need “to take control over institutions and restructure them.“
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Machtmißbrauch, 
Machtentfaltung, Machtentartung, 



11.11.2010; derboersianer.com; 
Geithner: US-Dollar werde niemals absichtlich gesenkt ...
EP : Dreister amerikanischer Alltagsstuß. 
Nicht für einfältige Gläubige sondern für alle diejenigen. die 
entschlossen, wider besseren Wissens, glauben wollen.
Überhaupt sollen die Märkte schuld sein. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



11.11.2010; NZZ; 
Griechenland verpasst Sparziele knapp
Regierung zu drastischen Haushaltskürzungen gezwungen
EP : Knapp verpasst ist auch verpasst.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Griechenland,   



10.11.2010; ftd.de
Schlechte Stimmung
Nichts aus der Finanzkrise gelernt?
EP : Die wollen gar nicht lernen.
Die wollen gar nichts ändern.
Der Weltfinanzbetrug geht nämlich weiter. 
Noch haben Deutschland und Europa Substanz
zum Plündern. 
Die Komplizen des Weltfinanzbetruges sitzen in allen 
Schlüsselpositionen von Politik, Geld und Kapital, in 
Deutschland, Europa und seinen Nationen, USA.
Und das Zitat "...der Druck der Wirtschaft zu mehr 
gesellschaftlicher Verantwortung werde in den kommenden 
Monaten noch zunehmen...." deutet in Richtung 
Feudalisierung aller zivilisatorischen Bereiche.
N I E D E R G A N G .
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Machtentartung,  



08.11.2010; umweltruf.de; 
Längst macht die Angst vorm ‘Merkel-Crash’ die Runde
Merkels Euro-Rettung ist gescheitert 
EP : Es sieht so aus, als hätte man immer noch kein Konzept 
zur Lösung der selbstgeschaffenen Probleme.
Es sieht aus nach Gewurschtel von Gewurschtel.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Bankenrettung, Eurorettungspaket, 
EU, 



09.11.2010; ASR; 
Greenspan - US-Bankensystem ist voller Betrug
EP: Er sagt das einfach so und nimmt so den Druck aus 
den Klagen.
Vielleicht will er aber auch nur seine eigene 
Verantwortlichkeit relativieren. 
Volksvollverarschung.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Fed, SEC, 



TOP; 09.11.2010; NZZ; 
Ein Commerzbank-Gewinn freut den Staat nicht unbedingt
"...Am Montag hat die Commerzbank-Leitung nun für die 
Redimensionierung der Eurohypo eine «signifikante» 
Wertberichtigung in Aussicht gestellt. Diese wird das 
Ergebnis nach IFRS nicht beeinflussen, sehr wohl aber 
jenes nach HGB. ..."
EP : Eine IFRS-Bilanz scheint die Quintessenenz erfolgreicher 
kreativer Buchführung zu sein. 
Die hat die katastrofalen Zustände der Banken perfekt versteckt. 
Ein Abschluß nach IFRS ist intitutionalisierte Verarschung und Betrug.. 
Stellt die Verursacher dieses Irrsinns aus Bundesregierung und 
Parlament vor Gericht.
Nur noch Abschlüsse nach HGB.
Überall. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Bilanz, IFRS, HGB,  



10.11.2010; handelsblatt.com; 
Aufsichtsrats-Chef: Hilmar Kopper bleibt der HSH erhalten
Nonnenmacher geht
EP : Der Herr hats gegeben.
Der Herr hats genommen. 
Schon als Nonnenmacher kam, blieb Aufsichtsrats-Chef 
Hilmar Kopper der HSH erhalten.
Wann geht endlich Kopper. 
Die Spur der Verwüstung von deutschem Kapital ist 
unübersehbar : Deutsche Bank, Daimler-Chrysler, HSH, uvam.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, HSH, Nordbank, 



06.11.2010M; NZZ; 
EU zieht Überlebensfähigkeit der WestLB in Zweifel
Zusätzliche Staatshilfe erfordert zusätzliche Restrukturierung
EP : Ohne die Kollaborateure in Regierung, Parlament, und 
Behörden und ohne die  Komplizen Vorständen und 
Aufsichtsräten wäre der Weltfinanzbetrug nicht möglich 
gewesen.
Stellt die Plünderer deutschen Volksvermögens vor Gericht
Die Steinbrücks, Hubers, Ackermanns, ...
Wegen Betrug, Unterschlagung, Veruntreuung, Zersetzung, 
Sabotage und Hochverrat. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Landesbanken, Korruption, 
WestLB, 



08.11.2010; ftd.de; 
Milliardengrab
Lasst die WestLB endlich sterben
EP : Und stellt die Komplizen des Weltfinanzbetruges in 
Regierungen  Parlamenten und Banken vor Gericht.
Die Politiker als Hochverräter.
Die Bankster wegen Diebstahl, Raub, Veruntreuung und 
Unterschlagung.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Landesbanken, 



06.11.2010; focus.de; 
US-Notenbank
Brüderle wirft USA Währungsmanipulation vor
EP : Der? 
Kaum zu glauben.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



 06.11.2010; spiegel.de;  
Gegenplan zu den USA
Schäuble feilt an eigenem Welthandelssystem
Finanzminister Schäuble: "Nicht akzeptabel"
EP : Das kann man sich bei ihm nur schwer vorstellen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Bundesregierung, 



05.11.2010; cri.cn; 
China fordert von US-Regierung Klärung ihrer Währungspolitik
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, QE, quantitative Easing, 
quantitative Lockerung, 



04.11.2010; NZZ; 
Höhenflug an Wall Street geht weiter
Wirkung der Konjunkturmassnahmen des Fed
EP : Mit viel Geld werden die Börsenkuse nach oben 
geprügelt, ohne daß damit volkswirtschaftliche Kapitalbildung 
einhergehen würde.
Kurswerte ohne inneren Wert.
Kurssteigerungen ohne Wertsteigerungen. 
Allerdings steigt damit wieder das Eigenkapital der  
US-Pensionkassen und Lebensversicherungen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, quantitative Easing, QE, 



TOP; TOP; 29.05.2010; ronpaul.blog.de;  
Nigel Farage wird ausgelacht als er Griechenland-Probleme 
am 13.01.2009 vor dem europa-Parlament glasklar prognostiziert
EP : Der Text und youtube-Video seiner Rede 
Ein Dokument von Putsch und Hochverrat der politischen 
Klassen der europäischen Nationen gegen die europäischen 
Völker. 
Stellt die Verbecher, Hochverräter und Putschisten  in 
EU-Parlament und EU-Kommission als auch ihre 
Kollaborateure dieser kriminellen Vereinigung 
in den EU-Nationen  vor Gericht. 
Schluß mit Räte-Diktatur.
Schluß mit Bananenrepublik. 
Schluß mit Zersetzung und Sabotage von Demokratie.
Schluß, bevor uns deren Irrsinnssystem zurgrunderichtet. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, EU, Griechenland, PIIGS, 
Finanzrettungsschirm, Sowjetsystem, Räte-Dktatur, 



04.11.2010; NZZ;       Zinsen für irische Staatsanleihen auf Höchststand
Anleger misstrauen Sparplänen der Regierung schon im Voraus
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, 



04.11.2010; handelsblatt.com; 
EU-Wettbewerbskommissar: 615 Milliarden Euro für Deutschlands Banken
EP : Das sind nur die vorläufigen Zahlen.
Insgesamt stehen allein in Deutschland Schäden von 1.800-Mrd. 
ins Haus, davon allein bei der HRE 1200 Mrd.
Und all das soll aus der Staatskasse geplündert werden. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



05.11.2010; ftd; 
Marode Landesbank
Von Beust bestreitet Kenntnis über HSH-Schieflage
EP : Er kann aber nicht bestreiten, daß er dafür bezahlt wurde, 
davon Kenntnis zu haben.
Die Behauptung von Unkenntnis kann und darf ihn 
nicht vor exemplarischer Bestrafung schützen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Komplizen, 



04.11.2010; finanznachrichten.de; 
Dirk Müller, Ex-''Mister-Dax'', schimpft über US-Notenbank
"...Der Wert der privaten Immobilien liegt bei 6,4 Billionen 
US-Dollar." Müller weiter: "Auf Ihnen aber lasten Hypotheken 
von 10,4 Billionen. Es gibt also eine Unterdeckung von vier 
Billionen Dollar. Allein in den USA."..."
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Hypotheken,  



04.11.2010; manager-magazin.de; 
Geldschwemme in USA
Das Fressen hat bereits begonnen
EP : Es ist die keynessche Ausgangssituation : 
Wenn niemand mehr investiert, muß der Staat investieren.
Aber der US-Staat darf nicht. 
Die tatsächlichen Inhaber der Macht wollen den US-Staat 
plündern und abschaffen bzw. ihn in ihren Dienst zu ihrem 
persönlichen Wohlergehen zwingen.
Investieren müßten stattdessen jetzt die US-Plutokraten selbst.
Aber die tuns nicht, jedenfalls nicht in den USA. Die 
versprechen sich mehr von Plünderungen mit Hilfe 
von "Spekulation" weltweit. 
Es könnte allerdings sein, daß sie alles Kapital weltweit 
in ihren Besitz bringen, jedenfall dann, wenn der Dollar 
hoch bewertet bleibt.
Vielleicht lassen sie auch anschließend den Dollar ins 
Bodenlose fallen und werden so in den USA relativ reicher.
Es ist unbedingt notwendig, ein Währungssystem unter 
internationaler Kontrolle zu haben. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Volkswirtschaft, 



 TOP; 03.11.2010; spiegel.de; 
Konjunkturspritze
US-Notenbank öffnet erneut die Geldschleusen
Fed-Chef Bernanke: Tiefer Eingriff in den globalen Geldmarkt
EP : Man beachte vor Allem die Grafiken und das 
Willkürverhalten der FED : Geld gegen Schuldverschreibungen.
Ohne dieses müßten die USA die Steuern erhöhen. 
Aber lieber geht die amerikanische herrschende Klasse 
mit Wohltätigkeit hausieren und läßt sich als Wohltäter 
feiern, als anständig ihren Beitrag zu den Sozialkassen 
zu entrichten wie z. B. Steuern an die Staatskasse.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, Volkswirtschaft, 



 TOP; 04.11.2010; Spiegel.de; 
Republikaner an der Macht
Realitäts-Check für die Marktradikalen
Die US-Wirtschaft von den Fesseln des Staates befreien, das 
Haushaltsdefizit und die Steuern zugleich senken - das ist das 
Heilsversprechen der Republikaner. 
EP : Wer bezahlt die Schulden?
Wie sollen die Schulden bezahlt werden?
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Volkswirtschaft, 



02.11.2010; wissen.de; 
Börsen & Märkte
Australien und Indien stemmen sich gegen Geldflut
EP : Ja, sie müssen darauf achten, daß es ihnen nicht 
genauso ergeht wie Island. 
Oder Irland.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Australien, Indien, 



29.10.2010; info.kopp-verlag.de; F. William Engdahl
Ackermanns Deutsche Bank: Jetzt rächen sich die Torheiten 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Abwanderung, Deutsche Bank,  



28.10.2010; newsticker.sueddeutsche.de; 
Hintergrund: Merkel droht Niederlage in Karlsruhe 
EP : Das orientierungslose und realitätsferne Gewurschtel von 
Merkel geht seinem Ende entgegen.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU-Vertrag, Euro-Rettungsschirm,  



31.10.2010; NZZ; 
Amerika schmeisst die Geldpresse an
Die US-Notenbank bekämpft die Arbeitslosigkeit - 
koste es, was es wolle. 
Jetzt hagelt es Kritik. 
EP : Es ist nicht nachvollziehbar, daß die US-Regierung die 
Steuern nicht erhöht.
Es ist nicht erkennbar, was die US-Regierung beabsichtigt. 
Die verfügbaren Informationen sind zu lückenhaft.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



29.10.2010; NZZ; Auch Banken sollen bei Euro-Krisen einspringen
Über die Änderungen des Lissaboner Vertrags 
wird im Dezember entschieden
EP : Da die Staaten auch weiterhin machen dürfen, was sie 
wollen, müssen sie auch pleite gehen dürfen wie sie wollen.
Es muß nur dafür gesorgt werden, daß die deutschen 
Banken alle hinreichend klein sind, daß ihre Pleite durch 
den Zahlungsausfall volkswirtschaftlich keinen großen 
Schaden anrichtet. 
Und es ist dafür zu sorgen, daß es eine Trennung zwischen
internationel und national tätigen Banken gibt, Banken 
und Sparkassen. 
Und das darf niemals ausgehebelt werden von den Idioten, 
Verbrechern und Wahnsinnigen in Regierung, Parlament, 
Behörden und Verbänden.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EU, EU-Vertrag, 



28.10.2010; tagesanzeiger.ch; 
Die amerikanischen Mythen
Was ist aus dem Tellerwäscher geworden? 
In den Wochen vor den Kongresswahlen ist in den USA 
eine heftige Diskussion über den Zustand des Landes entbrannt.
Einst träumten sie den amerikanischen Traum: 
Nun fürchten immer mehr Landesbewohner den sozialen Abstieg.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Ausland, Abwanderung, Volkswirtschaft, 
USA, 



28.10.2010; breakfastpaper.de; 
Chen: Dollar-Schwemme führt zu “importierter Inflation” in China
EP : Das dürfte auch die Ursache für die Inflation des 
Dax-Kurses sein.
Würden die US-Plünderer das abgezockte Geld in 
den USA anlegen, würde die dadurch ausgelöste 
Inflation die Massenverarmung verschärfen und 
zu unkalkulierbaren politischen Zuständen führen. 
Dollars ohne das entsprechende Warenangebot 
führen zur Inflation. Das gilt für jedes Geld.
Die Chinesen könnten diese Art von Inflation durch 
Aufwertung des Yuan kompensieren. Auch wenn sich 
die Dollarbestände in ihrem Besitz dadurch entwerten. 
Es ist irgendwie ein Optimierungsproblem. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Inflation, China, USA, 
Notenpresse, Dollars drucken,  



27.10.2010; theintelligence.de; 
Land-Rush im "Wilden Osten" 
Anleger kaufen Land was das Zeug hält
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Inflation, 



27.10.2010; handelsblatt.com; 
Vor Regierungserklärung zum EU-Gipfel : 
Merkel droht Stabipakt-Kritikern
"...Konkret hat die Bundesregierung zwei Vertragspassagen im 
Visier. Zum einen geht es um Artikel 122, der Ausnahmen vom 
Bail-out-Verbot regelt. Demnach ist ein finanzieller Beistand für 
in Not geratene EU-Mitgliedstaaten nur bei „Naturkatastrophen“ 
oder anderen unkontrollierbaren „außergewöhnlichen Ereignissen“ 
erlaubt. Diesen Ausnahmenkatalog würde die Bundesregierung 
gerne erweitern. Finanzielle Hilfe für ein Euro-Land soll demnach 
künftig auch möglich sein, wenn „die Existenz der Währungsunion 
insgesamt gefährdet ist“. Dafür soll in Artikel 122 allerdings eine 
Bedingung eingefügt werden: Die privaten Gläubiger eines 
überschuldeten Euro-Staates sollen finanziell an der Lösung 
einer Schuldenkrise beteiligt werden. ..."
EP : Merkel will offensichtlich ihre Beihilfe zu kriminellem Tun 
in Bezug auf die putschmäßige Außerkraftsetzung einzelner 
EU-Vertragsregeln beim Griechenland-Bailout nachträglich 
legalisieren. 
Regierungs-, Parlaments- und Behördenmitglieder, die auf 
Kosten anderer EU-Staaten wirtschaften, und die sie 
unterstützenden Bankster sind mit drakonischen Strafen zu 
bedrohen und, falls möglich, für vergangene Straftaten vor 
Gericht zu stelllen.  Das gleiche gilt für die Idioten, Verbrecher 
und Wahnsinnigen aus Regierungen und Parlamenten der 
EU-Nationen, die das unterstützt haben und noch unterstützen.
Z. B. Merkel und ihre Regierungs- und Parlamentsmafia. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Griechenland, EU, 
Stabilitätspakt, 



26.10.2010; handelsblatt.com; Hypothekenskandal : 
Der Deutschen Bank drohen Milliardenverluste in USA
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Deutsche Bank, 



27.10.2010; NZZ; 
Deutsche Bank mit Milliardenverlust im dritten Quartal.
Postbank-Übernahme sorgt erwartungsgemäss für rote Zahlen
EP : Man muß damit rechnen, daß hinter der Übernahme der 
restlichen Anteile der Postbank die grundsätzliche Schieflage 
der Deutschen Bank versteckt werden soll. 
Der Gewinneinbruch der Deutschen Bank unabhängig von 
der Postbankübernahme ist jedenfalls bedrohlich. 
Vor 10 Jahren wollten sie das Privatkundengeschäft noch 
völlig loswerden. 
Stichwörter : Abwanderung, Deutsche Bank, 



 24.10.2010; Spiegel.de;  
London stellt sich auf Obdachlosen-Rekord ein
Radikales Sparpaket; 
"Spart nicht bei den Ärmsten": 
Protest gegen die Sparpläne der britischen Regierung
EP : Das Geld wurde geplündert und geklaut. 
Die Folgen werden den Massen als Naturereignis verkauft.
Die Verarschung ist perfekt. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Soziales, Britannien, 
Arbeitslosigkeit, Sozialhilfe, 



25.10.2010; ASR; 
Die Franzosen lassen andere wie Feiglinge aussehen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Soziales, EU, Frankreich, 
Rentenkürzung, Gewerkschaften,   



24.10.2010; NZZ; 
Sarkozy geht der Sprit aus
Jede vierte Tankstelle in Frankreich ohne Treibstoff
«Terroristen»: Streikposten blockieren Raffinerie.
EP : Bei Sarkozy stellt sich tatsächlich die Frage, inwieweit er 
als Wirtschaftsminister die Zustände selbst geschaffen hat, 
die ihn nun als Präsident.zur Kürzung der Renten veranlassen. 
Sarkozy muß gehen. Zur Sicherheit Frankreichs.
Zur Sicherheit Europas. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Korruption, EU, Frankreich, 
Rentenkürzung, 



TOP; 22.10.2010; nachdenkseiten.de; 
„Bad Bank“ oder die vorsätzliche Täuschung. Nachtrag. (Finanzkrise XLVIII)
EP : Die konspirative Plünderung der deutschen Staatskasse.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, HRE, Bad Bank, Soffin, 



TOP; 20.10.2010; nachdenkseiten.de; 
Auslagerung von „faulen Forderungen“? 
Auslagerung von festen Verbindlichkeiten! (Finanzkrise XLVII)
EP : Die konspirative Plünderung der deutschen Staatskasse. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, HRE, Bad Bank, Soffin, 



21.10.2010; maerkischeallgemeine.de; 
Trichet hat Vorbehalte gegen Defizitkompromiss
Aussagen von Van Rompuys Sprecher, Details, Hintergrund
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, EZB, 



22.10.2010; ASR; Die nächste Pleitewelle rollt auf Wall Street zu  
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



21.10.2010; welt.de; 
Hamburgs Linke
Schaden bei HSH Nordbank 32,5 Mrd.
EP : Das sind aber nur die Schäden, die sich jetzt nicht mehr 
verstecken lassen. Im Artikel ist bereits von 62 Mrd. die Rede.
Der mögliche Gesamtschaden wird immer noch verschwiegen.
Und die Täter kassieren immer noch Boni. 
Mit fürsorglicher Unterstützung der Regierungs- und 
Parlamentsverbrecher in Hamburg und Schleswig-Holstein.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug,  



21.10.2010; warum-forum.de.to; 
Das teureste Hütchenspiel der Welt...
warum jedem Bürger nächstes Jahr ein vierzehntes Monatsgehalt zusteht
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



20.10.2010; NZZ; 
Begrenzte Solidarität mit sozial Schwachen
Sanierung des britischen Staatshaushalts führt zu sinkenden 
Sozialleistungen
EP : Alles Geld wurde geklaut.  
Unter den Augen der britischen Regierung. 
Unter ihrer Mithilfe. 
Das Volk zahlt.
EP : Zur Abschreckung zukünftiger Idioten, Verbrecher und 
Wahnsinnigen sind die Täter, Helfer und Hehler in Regierung 
und Parlament drakonisch zu bestrafen und in Regress zu 
nehmen. 
Überall in Europa. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Soziales, 



18.10.2010; info.kopp-verlag.de; F. William Engdahl
Die Wall Street nimmt Irland aufs Korn. 
Die nächste Runde des Finanzkrieges gegen Europa beginnt
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; TOP; 20.10.2010; Die Welt; 
Koalitionskrach wegen Merkels Kuhhandel mit Sarkozy
FDP: "Kanzlerin hat sich komplett über den Tisch ziehen lassen" 
Doch keine automatischen Strafen für EU-Defizitsünder
EP : Über den Tisch ziehen lassen?
Quatsch.
Merkel ist eine internationale Politnutte, die zum Wohle des 
Zionismus und der USA und des sonstigen Auslands vorsätzlich 
alles falsch macht zum Schaden Deutschlands, zum Schaden des 
deutschen Volkes.
In diesem Fall zahlt Deutschland, wenn etwas schief läuft.
Sarkozy arbeitet als Zuarbeiter für die Wall Street.
Schließlich hat er auch für die CIA gearbeitet. (Meysson)
Merkel ist wegen ihrer DDR-Vergangenheit erpressbar.
Um ihre Haut zu retten, verkauft sie 80 Mio. Deutsche.
Das ist Hochverrat.
Und 450 Mio Europäer.
Das ist Wahnsinn. 
Zieht sie aus dem Verkehr.
Jetzt.
Gestern.
Stichwörter : 



19.10.2010; NZZ; USA überfluten Asien laut Weltbank mit Geld
Schwellenländer und China wehren sich - Kritik auch von G-20
Die amerikanischen Gierigen und Vollgesogenen auf der Flucht 
vor dem Dollar-Kollaps. 
EP : Würden sie ihr Geld in den USA investieren, würde die 
damit angeschobene Inflation und Massenverarmung eine 
Revolution heraufbeschwören. 
Legen sie ihr Geld im Ausland an, entwickeln sich die USA 
zivilisatorisch nicht weiter, bzw. weiter nach unten. 
Sie fällt dann gegenüber anderen Nationen weiter zurück. 
Die Zielvolkswirtschaften des Dollars müssen darauf achten, 
daß sie nicht betrogen werden, daß ihnen ihr Geld oder Kapital 
durch geschickte Umschichtungen mit Währungsgewinn 
und anschließendem -Verfall nicht in die USA abtransportiert 
wird, wie es ähnlich den Isländern, Griechen, Irländern, 
Europäern, Deutschen, Asiaten .... widerfahren ist. 
Im Moment sieht es so aus,als wenn die privaten Geldbesitzer 
in den USA völlig abgehoben hätten.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Dollarverfall, 



17.10.2010; GEAB N°48; 
Umfassende weltweite Krise 
LEAPs Risikobewertung für 39 Länder: 
Kollektiver Absturz mit jedoch unterschiedlichen Falltiefen
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



16.10.2010; NZZ; Bernanke redet weiterer Lockerung das Wort
Der Fed-Vorsitzende hält die Inflation für zu niedrig, die 
Arbeitslosigkeit für zu hoch
EP : Durch hohe Inflation nimmt die Verarmung in den USA weiter zu.
Allerdings lassen sich damit die Staatsschulden leichter bezahlen? 
Die Gelackmeierten sind die Dollarbesitzer weltweit, deren 
Dollar-Wert und -Kaufkraft fällt.
Da die gigantischen privaten Dollarvermögen vor Allem zur 
Spekulation verwendet werden, tragen sie weltweit, auf allen 
Dollar-Märkten durch die spekulative Verteuerung der 
gehandelten Produkte wie Öl, Ressourcen, .... zur  Inflation bei.
Die Spekulationsgewinne fließen in die USA wenn die 
Spekulationsblasen US-gesteuert sind.  
Aber wo soll die Gefahr der Deflation herkommen?
Deflation würde zunächst bedeuten, daß die Kaufkraft des 
Dollars zunehmen, die Waren billiger würden. 
Das ist schwer vorstellbar bei selbstgeschaffener spekulativer 
Verteuerung der Rohstoffe.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, USA, 



06.10.2010; FTD; Stadt, Land, Schluss
Viele Städte in den USA stehen vor der Pleite. 
Eine der Gemeinden, die jetzt scheitern, ist Central Falls. 
Verzweifelt versucht sie, Schulden mit Schulden zu bekämpfen. 
Sollte die Blase am Anleihemarkt platzen, droht die nächste 
Weltfinanzkrise.
EP : Wem gehörte das ganze uneinbringliche Geld?
Stichwörter :Weltfinanzbetrug,  



TOP; 14.10.2010; NZZ; Das Fed spielt mit dem Feuer
Neuerliche Käufe von Staatsanleihen könnten der Glaubwürdigkeit 
schaden
Gewitterwolken über der Federal Reserve in Washington.
EP : Wirtschaftspolitk im Blindflug. 
Der selbstgeschaffene giergetriebene wirtschaftswissenschaftliche 
Nebel verhindert den Durchblick. 
Ein Dokument von quasireliösem ideologischem Irrsinn und 
institutionalisierter Borniertheit in der Alltagswirtschaft. 
Wie in der ehemaligen Sowjetunion. 
Die Ideologieen stehen sich zwar diametral gegenüber, aber 
sie entfalten sich auf den gleichen hierarchischen Strukturen  
auf Basis gleicher Selbstgefälligkeit und Arroganz der Akteure
damals wie heute. Auch der Widerstand des Systems gegen 
Änderungen und Korrekturen ist gleichermaßen perfektioniert 
und selbst für die Entscheider des Systems sogar bei Einsicht 
in die Notwendigkeit unüberwindlich.
Und so ist der Untergang ein natürliches Verhaltensmuster 
dieser Struktur. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



14.10.2010; zeit; USA; Eine Gesellschaft zerfällt; 
Die Oberschicht Amerikas ist nicht mehr bereit, in die 
Zukunft des Landes zu investieren. Trotz ihres Reichtums 
droht den USA deshalb Stagnation.
Stichwörter : USA, Weltfinanzbetrug, Gier, 



14.10.2010; FTD; Folgen der Subprime-Krise
Zwangsräumungs-Skandal überrollt USA 
Stichwörter : 



14.10.2010; FTD; Aggressive Geldpolitik
Sieg per Dollar-Druckmaschine
Die Amerikaner zwingen der Welt eine Inflation auf - 
die muss nun überlegen, wie sie darauf reagiert. 
Stichwörter : 



12.10.2010; RU;  
Jugendpower unterstützt Streiks in Frankreich: 
The youth is on the street! 
EP : Unter Wirtschaftsminister Sarkozy wurden die 
Kollaborateure des Weltfinanzbetrugs in ihre Schlüsselpositionen 
geschoben, 
unter Präsident Sarkozy wird das Volk zur Begleichung der von 
ihnen angerichteten  Schäden gepreßt.
Hoffentlich kann sich das französische Volk dieses Hochverräters 
entledigen. 
Auch zum Wohl der anderen Völker Europas. 
Auch zum Wohl ddes deutschen Volkes. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Sozialabbau; EU, Frankreich, Plünderei, 



12.10.2010; msnbc; 
Wall Street set to pay out record $144 billion
But big banks unlikely to accelerate bonus payouts for tax gains
EP : Nachdem sie Europa um 5.400 Mrd. Euro erleichtert haben, 
ist es doch legitim, daß sie einen Teil der Beute für sich abzweigen 
dürfen.
Stichwörter : 

12.10.2010; Spiegel; 
Florierendes Investmentbanking
Wall-Street-Banker kassieren Rekordvergütung
Stichwörter : 



gef. 11.10.2010; diepresse.com; 
Top-10-Pleitekandidaten: Länder vor dem Staatsbankrott
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Euro, 



07.10.2010; egon-w-kreutzer; 
Währungskrieg oder nur Wirtschaftsflaute
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



07.10.2010; Tagesschau; 
Stadt macht Bank für Verfall verantwortlich
Cleveland verklagt Deutsche Bank
EP : Es ist höchste Zeit, daß auch Deutschland die 
Deutsche Bank verklagt, damit Cleveland die Beute 
nicht allein erhält. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



07.10.2010; Handelsblatt; Zwangsräumungen: 
Neue Gefahr am US-Häusermarkt zieht auf
"...Denn bereits jetzt stecken nach Schätzungen von Amherst 
Securities sieben Millionen Häuser in 
Zwangsversteigerungsprozessen fest...."
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; TOP; 05.10.2010; Risiken im Finanzsystem
Furcht vor Europas "Zombie-Banken"  
EP : Jetzt wird die Andeutung des ganzen Schadens des 
Plünderungszuges der USA durch die europäischen 
Banken bzw. Staatskassen sichtbar.
4 Billionen in den nächsten zwei Jahren.
von den darauffolgenden 20 Jahren ist noch gar keine Rede.

V I E R   B I L L I O N E N   E U R O.

Bei und geklaut von "Freunden".
Versehentlich.

Laßt die HRE und all die anderen Insolvenzkandidaten 
einfach pleite gehen. 
Schütz die Staatskassen. 
Schütz das Volk vor Schaden. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



06.10.2010; goldreporter; Nobelpreisträger Stiglitz: 
„Fed und EZB stürzen die Welt ins Chaos“  
EP : Im Ergebnis wird die US-Plutokratie dadurch gegenüber 
der Ganzen Welt reicher auch gegenüber der US-Bevölkerung.
Diese wird offensichtlich genauso geplündert wie alle anderen auch. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



 06.10.2010; ftd; Erneute Negativschlagzeilen
LBBW wirft Goldman Sachs Betrug vor
Die LBBW fordert 37 Mio. US-Dollar (26,7 Mio. Euro) von der Bank zurück.
EP : Peanuts. 
Zur Ablenkung. 
Die LBBW ist um rd. 100 Mrd. erleichtert worden.
Mit dieser Klage erklären sich Vorstände und Aufsichtsräte für 
die restlichen 99 Mrd. selbst verantwortlich. 
Die erhalten dafür Boni. 
Stellt sie vor Gericht. 
Als Komplizen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



06.10.2010; wsws; Dave Walsh; 
Der Angriff auf die Kultur 
Die Krise des amerikanischen Kapitalismus
Stichwörter : USA, Staat, 



06.10.2010; Stern; Finanzminister bot Rücktritt an: Schäubles letzte Frist
EP : Merkt der jetzt seine eigene Unfähigkeit oder 
flüchtet will er jetzt vor der selbst herbeigeführten 
Verantwortlichkeit und Haftpflicht flüchten?
Wenn ihn seine Krankheit an der Amtsführung 
behindert, hat er zurückzutreten.
Schon zur Abstimmung des Euro-Rettungsputsches 
hat er sich ins Krankenhaus verabschiedet. 
Schäuble, tritt zurück. 
Stichwörter : 



03.10.2010; rian; Peking unterstützt Stabilität des Euro 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Griechenland, Staatsbankrott, China, 



04.10.2010; NZZ; US-Notpaket schliesst vielleicht mit Gewinn
Auf starke Kritik folgt positive Überraschung
EP : Positive Überraschung?
Nur für die Unwissenden und Ahnungslosen.
Der US-Plünderungszug durch Europa ist in vollem Gange und, 
wie man sieht, schon nach nur drei Jahren, 2008, 2009, 2010, ein 
durchschlagender Erfolg.
!800 Mrd. werden aus Deutschland abtransportiert, 5400 Mrd. 
werden es aus ganz Europa sein. Allein die HRE liefert 
insgesamt 1200 Mrd. aus der deutschen Staatskasse in den 
USA ab, wenn unsere Regierungsverbrecher den Trümmer nicht 
pleite gehen lassen.
Man wird Deutchland und Europa in 20 Jahren nicht mehr 
wiedererkennen. 
Regierung und Parlament vollstrecken das Morgenthauprogramm
für Deutschland. 
Aber nicht nur Deutschland wird dieses Schicksal widerfahren.
Ganz Europa wird untergehen. 
Das bewirkt die mit dem EU-Vertrag geschaffene Rätediktatur.
Diese Struktur bestimmt Europa das gleiche Schicksal wie der 
ehemaligen Sowjetunion. 
Jedoch schneller. 
In höchstens einer statt drei Generationen.
Stichwörter : 



02.10.2010; handelsblatt; Dietmar Neuerer;
„Zu Lasten der Steuerzahler“: 
Union wittert Geheimnisverrat über HRE-Risiken
EP : Geheimnisverrat über HRE-Risiken?
Geheimnisse in diesem kriminellen Umfeld können nur 
als Konspiration oder Verschwörung bezeichnet werden.  
Die Union voll bekloppt. 
Das ganze ist Insolvenzverschleppung, zur Plünderung der 
deutschen Staatskasse unter Komplizenschaft der gesamten 
Bundesregierung mit fast dem gesamten Parlament.  
Stellt die Täter vor Gericht. 
Stellt deren Komplizen aus Regierungen, Parlamenten, 
Wirtschaftsverbänden und der Union vor Gericht. 
Stichwörter : 



02.10.2010; rian; IWF-Chef: Zweite globale Krisenwelle unwahrscheinlich
EP : Ja, die Welt wurde geplündert, ohne daß die 
Schädigung der Volkswirtschaften offen sichtbar sind.
Ein Teil des geklauten Geldes befindet sich bereits in den 
Händen der US-Finanzverbrecher. 
Der Plünderungszug ist aber erst in 20 Jahren vollständig abgeschlossen.
In Europa ist dieses Geld Investitionen entzogen.
Die Volkswirtschaften werden deutlich langsamer wachsen 
und die Menschen deutlich verarmen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



01.10.2010; t-Online; 
Griechenland-Krise: Ausschuss prüft Mitschuld von Goldman Sachs
Stichwörter : Staatsverschuldung, Griechenland, Weltfinanzbetrug, 



30.09.2010; mmnews; Spanien: BIP Zahlen gefälscht? 
EP : Eine Weltverschwörung. 
Eine Verschwörung gegen die ganze Welt.
Europa wird geplündert.
Insbesondere Deutschland. 
Die deutsche Staatskasse. 
Laßt endlich die Plünderer-Banken pleite gehen : 
HRE, Deutsche Bank, Commerzbank, einige Landesbanken.
Stellt die Komplizen der Täter vor Gericht. 
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
Bundesregierung und Parlament vor Gericht.
Stichwörter : Staatsverschuldung, Griechenland, Spanien, PIIGS, 



TOP; 30.09.2010; wissen; 
Das neuste Problem der US-Banken heißt Zwangsversteigerungsstopp
EP : Selbst die kreativste Krimi-Roman-Phantasie bleibt hinter 
Facettenreichtum und Vielfalt alltäglicher krimineller Energie des 
realen Lebens weit zurück. 
 Stichwörter : 



25.09.2010; RU; Interview von Unser Politikblog TV 
auf der Euro-Konferenz  mit Prof. Dr. Max Otte 
Stichwörter : 



01.10.2010; NZZ; Tag der Abrechnung für Irlands Steuerzahler
Bankenkrise wird bis zu 50 Milliarden Euro kosten
EP : Alles geplünderte Geld wurde in die USA abtransportiert. 
Bisher hat noch keiner dder Täter vor Gericht gestanden. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Irland, 



30.09.2010; NZZ; Eine Mülldeponie für die Hypo Real Estate
Abwicklung von 191 Milliarden Euro in eine Bad Bank 
EP : Welchen Plünderern und Verbrechern dienen die 
lebenserhaltenden Gelder für die HRE aus der Staatskasse 
Stichwörter : 



29.09.2010; derstandard; 
Euro-Hilfsfonds
Spekulanten-Schutzschirm
EP : Die Plünderung Deutschlands und Europas durch die 
US-Finanzverbrecher ist in vollem Gange.
Stellt deren Komplizen aus Bundesregierung und Parlament vor 
Gericht.
Stichwörter : 



TOP; 27.09.2010; ftd; 
Aktienmanipulationen erschüttern Börsenszene
Über Jahre hat sich eine Clique von Finanzjongleuren mit 
windigen Geschäften gegenseitig Millionen zugeschachert. 
Nun ist das System aufgeflogen. Der Vorwurf: Kursmanipulation 
bei Aktien. Die Beteiligten: Unternehmer, Journalisten, 
Aktienhändler, Aktionärsschützer.
EP : Ein Lehrstück in professioneller Plünderei.
Stichwörter : 




29.09.2010; handelsblatt; Konjunktursorgen: 
Anleger stoßen Dollar-Bestände ab
Stichwörter : 



28.09.2010; handelsblatt; Hypo Real Estate: 
Ratingagenturen zweifeln an Geschäftsmodell der HRE
EP : Wer die HRE am Kacken hält, der hält die Plünderung der 
deutschen Staatskasse am Laufen.
Stoppt die Verbrecher, Idioten und Wahnsinnigen in 
Regierung und Parlament.
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



28.09.2010; t-blog; FAZ Interview mit Prof. Bill Black: 
Lehman-Pleite war Betrug
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; TOP; 18.05.2010; FAZ; 
Christof Leisinger im Gespräch: William Black; 
„Die Lehman-Pleite war vorsätzlicher Betrug“ 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; 27.09.2010; RU; Catherine Austin Fitts; 
Ein finanzieller Staatsstreich
EP : Unglaublich.
Aber mit der Realität ist das nicht zu widerlegen. 
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, 



TOP; TOP; 28.09.2010; youtube, Video; UNSER POLITIKBLOG-TV: 
Interview mit Prof. Dr. Wilhelm Hankel 
Unser Politkblog interviewte Prof. Dr. Wilhelm Hankel am 
25.09.2010 auf der Aktionskonferenz 
„Der Euro vor dem Zusammenbruch” der 
Volksinitiative zum Staateninsolvenzverfahren und 
Bankenrettung. 
Die Konferenz zählte mehr als 700 Teilnehmer.
EP : Wieso ist Hankel nicht Finanzminister?
Wer schiebt die ganzen Idioten, Verbrecher 
und Wahnsinnige auf diesen Posten. 
Stichwörter : 



25.09.2010; wirtschaftquerschuss; 
"Schwache Daten vom US-Immobilienmarkt" 
Stichwörter : 



25.09.2010; NZZ; «Der Liberalismus muss angepasst werden»
Peter A. Wuffli zum Spannungsfeld zwischen Freiheit und Ethik
EP : Welch ein abartiges Geschwätz.
Die wollen sich eine Ethik jenseits von Recht und Gesetz schaffen.
Regierungs- und Parlmaentshanseln sind für die nur dazu da, die 
notwendigen Gesetze einer für Alle transparenten Ethik zu 
hintertreiben. 
Die wollen machen, was sie wollen. 
Mit ethischer Erhabenheit verkaufen die sich und halten die 
Gesetzgeber betroffener Nationen von ihrer Pflicht zur Schaffung 
wirksamer Gesetze ab, mit entschlossenem Betrug und 
Unterschlagung zocken sie ihre Kunden ihre Nation(en) ab. 
Die massive internationale Verbreitung derartigen Ethikmülls 
duetet darauf hin, daß hier die internationalistischen 
Finanzoligarchen den Weg für die nächsten Raub- und 
Plünderungszüge über die Welt bereiten. 
Stoppt die Ganoven. 
Stoppt ihre Komplizen in den Plünderungsgebieten.
Stichwörter : 



TOP; 25.09.2010; NZZ; Was sind «faire» Wechselkurse?
Schwierige Suche nach Gleichgewichtswerten von Währungen
EP : Faire Wechselkurse?
Welch ein abartiges Geschwätz.
Die braucht man nur wenn man die Märkte manipulieren will.
Die Märkte schaffen normalerweise durch Angebot und 
Nachfrage ganz von alleine faire Wechselkurse, nämlich 
die richtigen.
Die gleichen Akteure, die uns laufend erzählen, daß das 
Märkte die Kurse regeln, versuchen nun dreist die Märkte 
"gerecht" und "fair" zu manipulieren. Zum Plündern ist denen 
alles recht. Dazu scheißen sie auf alle von ihnen selbst in die 
Welt gestellten den anderen Nationen sogar aufgedrängten 
oder aufgezwungenen Regeln. 
Und alle Änderungen bewirken immer einen Vorteil für 
den Dollarraum, ganz nach Gusto. 
Stichwörter : 



24.09.2010; focus; HRE-Pensionen; 
Staatssekretär gerät in Bedrängnis 
EP : Die Plünderung der deutschen Staatskasse.
Stellt die Verbrecher vor Gericht.
Die Bankster, die Komplizen aus Bundesregierung und 
Bundestag, die entschlossen verbrecherisch untätig bleiben.
Stichwörter : 



24.09.2010; lifegen; Finanzkrise reloaded: 
EU glaubt nicht an Rettung der HRE  
EP : Das bedeutet definitiv, daß die Verschleppung der 
HRE-Insolvenz der Plünderung der Staatskasse dient. 
Alles Geld das aus der Staatskasse der HRE nachgeschossen 
wird, ist weg.
Stoppt die Kriminellen in Regierung, Parlament, Behörden und Banken. 
Stichwörter : 



 24.09.2010; Spiegel; Verkauf von Krediten; 
Bundesrat stoppt schärfere Banken-Regeln
Der Bundesrat lehnt strengere Regeln für deutsche Geldhäuser 
beim hochriskanten Verkauf von Krediten ab
EP : Der Zusammenhang ist nicht ganz durchschaubar.  
Aber Korruption spielt die Hauptrolle.
Stichwörter : 



24.09.2010; finanznachrichten; 
Irlands Finanzminister vermutet 'konzertierten Angriff'
EP : Da vermutet er richtig, aber leider zu spät. 
Was er jetzt als konzertierten Angriff wertet, ist nur der 
Abtransport der Beute. 
Der Angriff bestand in dem Aufblasen der Fed-gestützten 
US-Immobilienblase, ihr Platzenlassen und dem CDS- und 
Derivate-Saugen der US-Großbanken mit Hilfe ihrer 
Komplizen in fast allen großen Finanzunternehmen der Welt. 
Stichwörter : 



22.09.2010; bernerzeitung; Margrit Sprecher; 
Talfahrt ins Grüne
EP : Die Iren nach dem Weltfinanzbetrug in der Wirtschaftskrise
Stichwörter : 



23.09.2010; FTD; Nach Goldman-Klage
Schwere Vorwürfe gegen die SEC
Mit ihrer Klage gegen die Investmentbank Goldman Sachs 
erschütterte SEC-Chefin Mary Schapiro im Frühjahr die 
Wall Street. Nun gerät die Börsenaufseherin selbst in 
Misskredit: Ihr Timing wirft Fragen auf.
EP : Die Selbstheilungskräfte der amerikanischen Nation 
scheinen sehr schwach. 
Die zu lösenden Probleme : 
Geeignete Gesetze zur Kontrolle;
Personelle Entflechtung von Aufsehern und zu Beaufsichtigenden; 
Die strikte Gesetzestreue der Aufsicht ohne Rücksicht auf 
sonstige Machtverhältnisse. 
Stichwörter : 



23.09.2010; ftd; Furcht vor Protektionismus
China und USA verschärfen Währungsstreit  
Stichwörter : 



22.09.2010; Handelsblatt; 
Milliardenpuffer benötigt: Soffin gibt Startschuss für Bad Bank der HRE
EP : Startschuß?
Die HRE war schon als "Bad Bank" gegründet worden.
Stichwörter : 



22.09.2010; RU; Wer ohne Demokratie ist, der schmeiße die erste Milliarde
EP : Die HRE, das schwarze Loch, in dem der Inhalt der deutschen 
Staatskasse entschwindet.
Laßt die HRE endlich pleite gehen, bevor wir alle pleite gehen. 
1200 Mrd. haben die als Miese in den Büchern.
Stichwörter : 



19.09.2010; marktorakel; Gerald Celente: 
Fall of the American Middle Class  
Stichwörter : 



gef. 19.09.2010; mafialand, Jürgen Roth; 
Vierzig Milliarden Euro darf der deutsche Steuerzahler 
für die Skandalbank HRE wieder einmal bezahlen. 
Niemand fragt wer davon profitiert.
EP : Die Plünderung der deutschen Staatskasse. 
Die Plünderung Deutschlands.
Die Plünderung des deutschen Volkes.
Die Top-Plünderer : 
Merkel, Schäuble, Steinbrück, Brüderle, Eichel, ...
Stellt diese Schwerstverbrecher vor Gericht. 
Stichwörter : 



 18.09.2010; Welt; Interview mit Steinbrück über Banken; 
Steinbrück hält Finanzelite für gefährlich
EP : Herr Steinbrück macht entschlossen auf dumm?
Es ist dringend geboten, mal seine Bücher zu prüfen, 
wieviel Geld er für seine Dummheit erhalten hat. 
Schließlich hat er sich bis zu seiner Entlassung noch als 
klugen Kopf verkauft. Und das war auch sein Auftrag 
und seine Pflicht, egal wie. Dafür wurde er fürstlich bezahlt. 
Im Übrigen sind Alle gefährlich, jederzeit. 
Nicht nur die Banker.
Es war Herrn Steinbrücks Aufgabe, trotz Gefährlichkeit der 
Banker ihr Schuldigwerden perfekt zu verhindern.  
Herrn Steinbrücks dreiste Volksverarschung durch Ablenkung 
von eigenen Unterlassungen, Schuld und Verantwortlichkeit 
erinnert an Greenspän und die Banker. 
Die sagen heute : Die Märkte waren schuld.
Obwohl sie diese selber nach ihrem Gusto geschaffen hatten. 
Daß das Globalisierungsblättchen "die Welt" jetzt für 
Steinbrück solche Dümmlichkeiten transportiert, läßt die 
Frage hochkommen, für welche Schadwirkung Steinbrück 
jetzt aufgebaut werden soll und für wen. 
Auf jeden Fall sieht man daran, daß sich Steinbrück für 
Irgendjemanden auf Kosten des deutschen Volkes 
hochverdient gemacht haben muß, dumm oder nichtdumm.
Wie auch immer.
Er ist zu gebrauchen. 
Nur nicht für das deutsche Volk. 
Seine abgrundtiefe Verkommenheit erkennt man daran, daß 
er auch jetzt, als Bundestagsabgeordneter, nicht bestrebt 
ist, sich für die entschlossene Lösung des HRE-Problems  
eizusetzen um die 1,2-Billionen-Plünderung der deutschen 
Staatskasse sofort zu beenden. 
Dummkopf oder Schlauberger, egal. 
Stellt ihn vor Gericht. 
Stichwörter : 



01.09.2010; wiweb; Schockstarre 
Die Finanzmärkte befinden sich seit geraumer Zeit in einer Schockstarre. 
Stichwörter : 



TOP; TOP; 17.09.2010; chaostheorien; 
Die Euro-Krise als Teil eines Finanzweltkriegs  
Zitat : "...Seit Mitte 2009 fungiert Elsässer als Herausgeber 
der Taschenbuchreihe ‚Compact‘ (siehe hierzu: 
www.compact-reihe.de), ist Betreiber des Blogs 
http://juergenelsaesser.wordpress.com/, wo er regelmäßig 
das aktuelle Geschehen analysiert, und ist Mitbegründer 
der „Volksinitiative gegen das Finanzkapital“ (siehe: 
http://www.volks-initiative.info/). Um sich von Vereinnahmen 
rechtsextremistischer Kreise abzugrenzen, veröffentlichte 
die „Volksinitiative“ eine Grundsatzerklärung, in der es heißt:

„Unter ‚Volk‘ verstehen wir in der französischen Tradition 
ein politisches Bündnis der Unterdrückten, unabhängig 
von Herkunft, Religion und Geschlecht. Rechtsradikale 
und andere Völkische, die in unseliger Tradition nur 
Deutsche im Sinne der NS-Rassegesetze zum Volk zählen 
und gegen Immigranten und Flüchtlinge hetzen, machen 
die dringend nötige Einheit aller Unterdrückten unmöglich. 
Sie können bei der Volksinitiative nicht mitarbeiten und 
sind auch nicht unsere Bündnispartner.“ ..."

EP : Das Zitat zeigt, daß er linkstypisch aber nicht total 
antideutsch denkt.  
Wem dient er also?
Amerika, Zion, Frankreich, Britannien oder Rußland?
Der Text enthält aber so viel Brauchbares, daß diese 
antideutschen Reflexe vernachlässigbar erscheinen. 
Stichwörter : 



TOP; 17.09.2010; wirtschaftsfacts; 
Staatliche chinesische Denkfabrik warnt USA vor Bondabwurf
EP : Einige überaus interessante Zusammenhänge. 
China und USA sind regelrecht ineinander verzahnt und verbissen.
Wenn China seine US-Papiere auf den Markt wirft, dann 
fällt der Dollar. Der Yuan müßte mitfallen. Wenn nicht, erfüllt 
China faktisch die Forderung der USA nach Aufwertung des Yuan.
Wenn die USA die Nicht-Rückzahlung der von den Chinesen 
gehaltenen Staatspapiere erklären, dann verliert China und kann 
die USA nicht mehr unter Druck setzen mit dem massenhaften 
Verkauf dieser Papiere. 
Aber was würde das bedeuten?
Was für ein Szenario. 
Wirtschaftspolitisches Neuland. 
Stichwörter : 



16.09.2010; bazonline; USA - eine Grossmacht am Abgrund  
EP : Grossmacht am Abgrund?
Es soll weltweit Kreditausfall-Versicherungs-Verträge, CDS, im 
Wert von über 600 Billionen Dollar geben, ein vielfaches der 
amerikanischen Gesamtverschuldung.
Wer hält die versicherten Kredite?
Wer versichert?
Wer hat sich versichert?
Welches Kreditvolumen davon steht vor dem Ausfall?
Das schafft vmtl. die neuen Realitäten.
"Finanz. Massenvernichtungswaffen".
Stichwörter : 



16.09.2010; breakfastpaper; USA-Haushaltsdefizit: 
Alan Greenspan für höhere Steuern
EP : Nicht der Präsident, sondern Greenspan fordert das.
Wenn der das fordert, dann ist das wirklich erstaunlich. 
Wer ist Herr des amerikanischen Volkes?
Stichwörter : 



13.09.2010; ftd; Lehren aus der Lehman-Pleite
"Deutschland braucht höhere Löhne"
EP : Ja, wenn sich das Geld nicht so unsinnig in wenigen 
Händen sammeln würde, dann würde es auch nicht so 
leichtfertig in die Hände der US-Großspekulanten verzockt. 
Aber unsere Bundesregierung interessiert das nicht.
Die arbeitet als Bande von Komplizen, Hehlern und 
sonstigen Zuarbeitern Zuarbeitern ausländischer 
Plündererbanden.
Sie verweigern trotz anständiger Bezahlung das Wohl des 
deutschen Volkes zu bedienen. 
Stattdessen betätigen sie sich zu seinem Schaden.
Sie arbeiten an Deutschlands Niedergang und Zerstörung.
Stellt die Hochverräter und Schwerstverbrecher vor Gericht. 
Zusammen mit ihnen die Verbrecherparlamente mit ihren 
Parlamentspräsidenten,, Bundestagsfraktionen mit ihren 
Fraktionsführungen, die Parteiführungen der etablierten Parteien.
Stichwörter : Volkswirtschaft, Einkommen, Mindestlöhne, 
Wirtschaftsschrumpfung, Wachstumswirtschaft, Abwanderung, 



11.09.2010; ceiberweiber; Cleveland gegen die Wall Street; 
EP : Die Täter des Finanzbetruges bzw. ihre Komplizen betreiben 
heute die US-Regierung. (they run the Government)
Stichwörter : 



12.09.2010; Handelsblatt; HRE, Hypo Real Estate; 
Politiker schimpfen über „Nacht- und Nebelaktion“
Die Union spricht von einer Aktion am Parlament vorbei und 
fordert Aufklärung.
EP : Die Bundesregierung betätigt sich als hochgefährliche 
Verbrecherbande von Zuarbeitern und Komplizen für die 
Plünderer Deutschlands.
Sie betreibt mit Wirtschaftsschrumpfung aktiv und entschlossen 
das Geschäft des nachhaltigen Niedergangs in Deutschland. 
Die HRE hätte schon längst Insolvenz angemeldet haben müssen.
Sonst fließen über die HRE insgesamt 1.200 Mrd Euro aus der 
deutschen Staatskasse ins Ausland.
Stellt die Zersetzer, Idioten, Saboteure, Hochverräter und 
Wahnsinnigen aus Bundesregierung und Parlament vor Gericht.
Stichwörter : 



10.09.2010; Spiegel; Drohender Bankrott 
Hypo Real Estate bekommt neue (40) Staatsmilliarden 
Berliner Filiale der HRE: Entscheidung könnte am Wochenende fallen 
EP : Die Plünderung Deutschllands : 
Allein über die HRE 1200 Mrd. Euro aus dem Bundeshaushalt 
ins Ausland.
Stichwörter : Soffin, 



10.09.2010; linkszeitung; 
Weitere 40 Milliararden Euro für die HRE
Bad Bank erweist sich als Schwarzes Loch
Stichwörter : Hypo Real Estate, 



10.09.2010; ASR; Die Rekordverschuldung geht weiter
Stichwörter : Weltfinanzbetrug, Schulden, Plünderei, 



10.09.2010; RU; Nochmal 40 Mrd für HRE: 
Die Hochverräter in Staat und Banken ermorden die Republik
EP : Da die Verbrecher in Bundesregierung und Parlament und 
Soffin sich weigern, die HRE pleite gehen zu lassen, werden 
weitere 1000 Mrd. Euro dort versenkt werden. 
Deutschland wird geplündert. 
Und sowohl Täter als auch ihre Kontrolleure tarnen mit ihrer 
vorgeblichen Doofheit ihre Korruptheit. Und erstaunlich ist, 
daß für diesen Billionen-Diebstahl, 1200, Mrd. Euro, niemand 
auf die Straße geht. Obwohl Stuttgart S21 Peanuts dagegen 
sind. Dies läßt den Aufstand gegen Stuttgart S21 als 
Ablenkungsmanöver von Plünderei und Niedergang 
Deutschlands erscheinen. 
Die politischen Profiteure des vermutlich berechtigten 
Aufstandes gegen  Stuttgart S21 wissen das. Und trotz 
ihrer Kampagnenfähigkeit haben sie bisher nichts gegen 
den Weltfinanzbetrug und die Plünderung Deutschlands 
unternommen. Ihre Auftraggeber oder sie selbst sind 
seine Komplizen und/oder Profiteure.
Stichwörter : 



10.09.2010; EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark will die 
deutschen Sparkassen privatisieren 
EP : Das, obwohl er den Segen der Sparkassen für Deutschland 
kennt.
Wer hat diesen antideutschen Zersetzer vernünftiger 
Finanzstrukturen auf den EZB-Posten geschoben? 
Stichwörter : 



09.09.2010; Handelsblatt; 
Investmentbanker: Die Zocker übernehmen die Macht
EP : Die Macht wurde dem Volke entwendet.
Deshalb ist das Volk nun Spielball der Willkür dieser Mafia,
solange es ihm nicht gelingt, seine Macht zurückzugewinnen. 
Dies betrifft alle OECD-Völker. 
Macht ohne Gegenmacht zerstört sich selbst und seine 
gesamte Lebensumgebung. 
Das bedeutet Tote, Tote, Tote.
Gnade uns allen Gott.
Stichwörter : 



03.09.2010; bazonline; Bluff und Machtspiele; 
Der Euro war nie in geringster Gefahr. Und: 
Es hätte eine Alternative zum gigantischen Rettungsschirm 
von 750 Milliarden Euro bestanden. 
Stichwörter : 



03.09.2010; ASR; Brüssel plant Superregulierungsbehörde für den Finanzsektor
Stichwörter : EU, Finanzkatastrofe, Finanzbetrug, 
Weltwirtschaftskrise 2008, 



01.09.2010; NZZ;  «Der Euro sinkt auf 1 Franken 25»
Anastassios Frangulidis, ZKB : 
Bis der «faire Wert» von 1.38 wieder erreicht sei, vergehe viel Zeit. ... 



02.09.2010; NZZ; Bernanke; Weshalb Lehman unterging 
EP : Weshalb Lehmann garantiert nicht unterging.   



02.09.2010; boersen-zeitung; 
SEC legt Betrugsklage gegen Moody's ad acta 
EP : Das wundert jetzt niemenden mehr.  



02.09.2010; handelsblatt; Gefährliche Kommunalanleihen: 
Finanzmärkte bangen um US-Städte 



03.09.2010; die Presse; 
IWF warnt vor Panik an den Finanzmärkten   



30.08.2010; ASR; Chinas Zentralbankgouverneur geflohen?  



TOP; TOP; 30.08.2010; Heise; 
Deutschland hat die größten Bad Banks der Welt  
Interview mit Leo Müller über die Verantwortung von 
Politikern und Aufsichtsbehörden für das Finanzdesaster 
EP : Ein Text über Korruptheit und Komplizenschaft
unserer Regierungs- und Parlamentsverbrecher mit den 
Welt-Finanzplünderern. 



TOP; 27.08.2010; Das Fed erwägt unkonventionelle Schritte 
"...Notenbanker könnten die Probleme der Weltwirtschaft nicht 
alleine lösen, sagte Fed-Chairman Ben Bernanke..."
EP : Die unkonventionellen Schritte der Fed sind ganz konventionell.
Geld drucken, Geld drucken, Geld drucken, .... 
Und dadurch, daß Bernanke jetzt nach dem Staat ruft und zum 
Keynesianer wird, zeigt sich, daß jetzt der ideologische Müll aus 
der Ökonomie entsorgt wird, dem die Frömmler und Chaoten in 
Bundesregierung, Parlament und Parteien Deutschlands immer 
noch andächtig und eifrig hinterherbeten. 



25.08.2010; Die Krux mit den Ratingagenturen
Ranking der weltbesten Länder
EP : Rating und Ranking. 
Raten und Verrenken. 
Die sprachliche Übereinstimmung für diesen Großbetrug ist 
bemerkenswert. 



25.08.2010; Air China weiterhin im Steigflug
Gewinn im zweiten Quartal überraschend gestiegen 
"...  Es gebe zwar Sorgen wegen eines Abschwungs, beim 
Flugverkehr sei davon aber bislang nichts zu erkennen. Mit 
den chinesischen Fluggesellschaften sind in den ersten sieben 
Monaten des Jahres 152 Mio. Menschen geflogen. Das sind 
18 Prozent mehr als 2009. Dabei dürften die Airlines auch von 
dem Besucherstrom zur Weltausstellung «Expo 2010» in 
Shanghai profitiert haben. ..." 
EP : Das Geschwätz von den Wirtschaftsproblemen in 
China soll wohl nur die internationalen Geldströme von 
China fortleiten. 
Stichwörter : Weltwirtschatskrise-2008  



18.08.2010; handelsblatt; 
David Rockefeller im Interview: 
„Ich glaube, dass die Banker ihre Lektion gelernt haben“
EP : Ein Interview, das sowohl die Ursache als auch die 
Verantwortlichkeit beim Weltfinanzbetrug verschleiert. 
Ein Interview, das die Welt nicht braucht.  



19.08.2010; Griechenland gut auf Sparkurs
Bedingungen für zweite Tranche des Rettungspakets erfüllt
EP : Merwaasesnit.  



19.08.2010; Schuldenkrise in Europa: 
Auch in Brüssel wächst wieder die Sorge um Griechenland   



19.08.2010; Obama im Dilemma der Konjunkturpolitik
Die Haushaltsanierung soll die Konjunktur nicht beeinträchtigen  



14.08.2010; Anatomie einer Schuldenkrise
Wie Argentinien in eine wirtschaftspolitische Sackgasse geriet 
und die Gläubiger im In- und Ausland dafür kräftig bluten liess  
Stichwörter : Volkswirtschaft, Geld,  



13.08.2010; Deutsche Wirtschaft überrascht Experten
Stärkstes Wirtschaftswachstum seit 1987
So wuchs das Bruttoinlandprodukt (BIP) im zweiten Quartal 
gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,7%. Nominal betrug 
das Wachstum im Jahresvergleich preisbereinigt sogar 4,1 Prozent.
EP : Das überrascht nur Dummköpfe.
Das ist Wachsen auf niedrigem Niveau. 
Dazu nur durch Volumenausweitung. 
Das ist kein Wachsen.
Das ist nur unzureichendes Aufholen von Verlorenem.
Das ist Schrumpfung und Niedergang  



13.08.2010; USA; 30.000 Menschen stehen in Atlanta in der 
Schlange wegen Hilfe vor Zwangsversteigerungen   



 12.08.2010; Britische Akademikersteuer
Abkassieren bei den Eliten
EP : Britannien ist offensichtlich genauso abgewirtschaftet wie Deutschland.  
Und Eliten?
Zunächst einmal ist das nur Personal, wenn auch akademisch ausgebildet. 
Es gibt offensichtlich beim Spiegel ein großes Interesse, den 
so wichtigen Begriff  Elite in Deutschland durch seine entschlossene 
mißbräuchliche Verwendung zu zersetzen. 



TOP; 27.07.2010; Paul Craig Roberts;
Von U.S.-Finanzen steigt der Rauch auf 
"...Zusätzliche Aufwendungen für den Krieg sind zur 
Routineangelegenheit geworden, aber das Budgetdefizit 
wird herangezogen, um jegliche Hilfe für Amerikaner zu 
blockieren - nicht jedoch für Israel. Am 25. Juli berichtete 
die israelische Zeitung HaŽaretz, dass die Vereinigten 
Staaten von Amerika und Israel einen 
Multimilliarden-Dollar-Vertrag mit Boeing abgeschlossen 
haben, um Israel mit einem Raketensystem auszustatten. 

Amerikaner können von Washington keine Hilfe bekommen, 
aber die Botschafterin der Vereinigten Staaten von Amerika 
bei der UNO Susan Rice erklärte, Washingtons Verpflichtung 
gegenüber Israels Sicherheit sei "nicht verhandelbar." 
Washingtons Verpflichtung gegenüber Kalifornien und 
gegenüber der Sicherheit des Restes von uns ist verhandelbar. ..."
EP : Die zionistische Herrschaft über die USA ist perfekt.
Sie zeigt sich dort genau so wie in Deutschland.
Sie zeigt sich schon in den verwendeten Vokabeln,
die zionistischen Machenschaften seien "nicht verhandelbar".  
Schluß mit zionistischer Fremdherrschaft.
In USA, Deutschland, Europa, weltweit.
Und nicht zuletzt in Palästina.  




10.08.2010; Fed stemmt sich gegen Konjunkturschwäche
Leitzins bleibt auf historischem Tief - Weitere Stützungsmassnahmen
EP : Anstatt die Schuldner mit günstigen Krediten zu 
stützen, haben sie die Zocker vor dem Untergang bewahrt.
Deshalb nehmen die Privat-Insolvenzen zu und die Spekulation 
geht lustig weiter.  



10.08.2010; Nobel-Preisträger Paul Krugman: 
Die Lichter gehen aus über Amerika!...und überraschende Fakten   



08.08.2010; PAUL KRUGMAN; America Goes Dark 
EP : Gier zersetzt alles, sogar die eigene Lebensgrundlage, die 
der Gier die Entfaltungsmöglichkeit geboten hat.  




TOP;  23.07.2010;  Guan Jianzhong, Chairman von Dagong Global Credit Rating : 
"Die USA sind zahlungsunfähig und stehen als größte 
Schuldner-Nation vor dem Bankrott; trotzdem werden 
sie von den US-Ratingagenturen immer noch als äußerst 
kreditwürdig eingestuft."  



22.07.2010; "Hochgradig ideologisch"
Chinas Ratingagentur ätzt gegen US-Rivalen
EP : Und die Verwalter unserer Vermögen und unseres Kapitals 
in Regierung, Parlament und Wirtschaft lassen sich gerne 
bescheißen und weisen selber die Plünderer auf weitere mehr 
oder weniger verdeckte Betrugsmöglichkeiten hin. 
Sie sind an der Beute beteiligt.  
Sie sind Komplizen..   



04.08.2010; Der Double-Dip-Schwachsinn...das große Bild Teil 2 
Aufschwung oder Double Dip?
Das soll jetzt die entscheidende Frage sein.    



04.08.2010; bankhaus-rott; Kleine Firma, großer Ärger 



04.08.2010; Umstrittene Geschäfte; 
Deutsche Bank in den USA am Pranger 
EP : Banken?
Kriminelle Vereinigungen. 
Obwohl sie den Kreditbetrug sahen, haben sie weiter Geld ihrer 
Kunden dorthinein geleitet und auf den Kreditausfall gewettet. 



02.08.2010; «FTD»: Hypo Real Estate verliert Vorstand
EP : Na so was.
Aber andere wollen auch mal saugen, bevor der Laden den 
Bach runtergeht.
Was für Plünderer-Seilschaften sind dort am Werk?  



03.08.2010; Bankbilanzen; Der wahre Stresstest kommt erst noch
S&P sieht die Probleme der Branche an anderer Stelle und erst noch kommen.  



23.07.2010; Das Weiße Haus kündigt ein Rekorddefizit von 1,47 Billionen Dollar an 
EP : Atemberaubend.  



TOP; 31.07.2010; Alan Greenspan, Goldman Sachs und die korrupte US-Elite   



31.07.2010; Die Deutschland AG lässt die Krise hinter sich    



TOP; TOP; 30.07.2010; ASR; Interview mit Paul Craig Roberts   



gef 30.07.2010; Bankenrettung kostet Steuerzahler bis zu 52 Milliarden Euro
EP : Die verarschen uns.
Die WestLB allein hat 80 Mrd. Miese in den Büchern. 



29.07.2010; Ermittlungen gegen WestLB-Vorstände eingestellt 
EP : Die Täter bezahlen aus ihrer privaten Portokasse.
Die Straftaten haben sich ohnehin selber begangen. 



28.07.2010; goldreporter; 20 alarmierende Daten aus den USA   EP : Hier verbinden sich evtl. Wahrheit und Interesse.  



26.07.2010; Harald Freiberger;  
Sechs deutsche Institute haben ihre Krisen-Investments in 
Südeuropa verschwiegen   



gef. 28.07.2010; Lehmann-Katastrophenbanker Fuld : 
457 Millionen Dollar für nichts 
EP : Die Bezahlung der "Manager" ist reziprok zur Qualität. 
So viel Geld muß ja das Hirn vernebeln. 
Nicht nur wegen der Betragshöhe sondern wegen seiner 
notwendigen vielfältigen Anlage.  



25.07.2010; In diesem Jahr sind schon 103 Finanzinstitute geschlossen worden   



TOP; TOP; 24.07.2010; Vom “Ende der Krise” keine Spur
"...Diejenigen, die wirklich entscheiden, sind nicht gewählt und 
diejenigen die wirklich gewählt wurden, haben nichts zu entscheiden...."
"...Amerika ist im fortgeschrittenen Stadium de-industriealisiert und 
hat bereits, im Wesentlichen und von der Öffentlichkeit kaum 
bemerkt, auf Kriegswirtschaft umgestellt...."
"...Man bekämpft lediglich Schulden mit noch mehr Schulden, 
genau wie die Feuerwehr, die zu einem brennenden Haus mit 
einem Riesentank voll Superbenzin ausrückt und dieses 
dann „löscht“...."
"...Ausserdem muss es auffallen, dass genau diejenigen, die 
die Krisenprobleme jetzt „lösen“ sollen, eben diese verursachten. 
Das entspricht der Ernennung eines völlig ausgehungerten 
Wolfsrudels zu den Wächtern einer Schafherde. Diese werden 
das „Schafsproblem“ schon lösen, jedoch auf ihre besondere Weise...."
"...Gleich, welcher Lösungsweg beschritten wird, er ist, um mit 
Churchill zu sprechen, mit Blut, Schweiss und Tränen verbunden. ..."
"...Es gibt nur fünf mögliche Wege zur Gesundung des todkranken 
Systems:
1. Überhaupt nichts tun, und es herrschen Friede, Freude, 
Eierkuchen auf ewig. Alles geht so weiter. Dann fressen die 
wachsenden Schuldzinsen schon bald alle Steuereinnahmen 
auf. Ende, Aus, Mickymaus.
2. Flucht in die Hyperinflation (wie 1923) durch Gelddrucken, und 
zwar 10 Güterzüge voll Papieroder noch einfacher: Digitalgeld - pro Tag. 
Dann ist der Staat seine Schulden los, es dauert jedoch Monate oder 
vielleicht auch ein Jahr bis zum Exitus.
3. Erklärung des offenen Staatsbankrotts (wie 1948), das geht 
schlagartig, und alle Konten rutschen genau wie bei 2) auf (fast?) 
Null und Bargeld wird wertlos. Man nennt das dann auf die feine 
Art nicht Totalenteignung der Bevölkerung, sondern 
„Währungsreform“. Klingt richtig edel.
4. Die Zauberfee schwingt den Stab, rauft sich die goldenen 
Locken und alles ist für immer in paradiesischen Nirvana-Zuständen.
5. Krieg. Diese Lösung ist die Wahrscheinlichste...."
"...Nach einer schweren Krise wie in den 30er Jahren, ist die dritte 
Generation danach völlig unbedarft und reif für einen weiteren 
Zusammenbruch...."
"...Brauchen wir eigentlich Zentralbanken wie die Federal Reserve?

"...Wozu? Um den Dollar um 98 % in seiner Kaufkraft abzuwerten? 
Das schaffen wir auch alleine. Um die Zinsen künstlich im 
Nullbereich zu halten? Das überlassen wir den Marktkräften, 
die nicht künstlich verzerren. Um astronomische mit lauwarmer 
Luft gedeckte Geldmassen zu produzieren? Wo das hinführt, 
kennen wir aus der Geschichte. Um marode und todkranke 
Banken oder schwindsüchtige Konzerne oder gar betrügerische 
Nationen mit ihren Täuschungen, Bilanzfälschungen und üblen 
Tricks fortwährend zu retten, wie das ihre Tochter-Institutionen
 in den Vasallenstaaten pflichteifrig ebenfalls tun? Das überlassen 
wir dem Markt, der Krankes ausmerzt und bereits Abgestorbenes 
beseitigt und diese gigantischen Fehlallokationen von wertvollem 
Kapital verhindert. Einem sterbendem Pferd setzt man kein 
goldenes Gebiss mehr ein und lässt ihm auch keine Brille mehr 
schleifen, sondern es erhält den Gnadenschuss und die 
nutzbaren Reste werden sinnvoll verarbeitet.

Kapital fliesst in wirtschaftlich gesunde Projekte mit echter 
Wertschöpfung und nicht in zombihafte Gebilde auf dem 
Totenbett. Was man von der Federal Reserve Bank zu halten 
hat, zeigt allein der Name: Drei satte Lügen in nur einem Begriff. 
Sie ist weder „Federal“, also staatlich, sondern eine kleine private 
Organisation in den Händen weniger Mächtiger, noch hat sie 
irgendwelche „Reserven“, noch ist es eine „Bank“. Sie wurde 
gegründet, um angeblich die Währung stabil zu halten. Mit einer 
Zerrüttung des ihr anvertrauten Dollars um bis heute 98 % scheint 
es mit Kaufkraftstabilität nicht sonderlich weit her zu sein. 
Dies im Gegensatz zu den150 Jahren vor dieser Fed, in denen 
der Dollar, von den wenigen Jahren des Bürgerkriegs einmal 
abgesehen, nahezu absolut stabil war. Ein System, das nur 
auf planwirtschaftlichen Eingriffen, Täuschung, Lüge und 
Betrug aufbaut, braucht man etwa so dringend, wie einen 
gut geschliffenen Eispickel im rechten Auge...."
"...Würde Öl nicht mehr in Dollars fakturiert, müsste Amerika 
sein Öl mit echten Waren bezahlen. ..."
"...Vor allem dem von den Herrschenden noch geschürten 
Neid als wirkliche gefährliche Macht ausweichen und keine 
Angriffsfläche bieten. Graue Anonymität ist angesagt..."

"...Das Grundübel jedoch war und ist die ungehemmte Kredit- 
und Geldschöpfung aus dem Nichts und die systematische 
Herabstufung des einzigen Geldes, nämlich Gold und Silber, zu 
zinslosem regelrechten „Schmutz“. Unter einem Goldstandard 
wäre eine Finanzkrise genauso unmöglich wie ein Grosskrieg. 
Man könnte sagen, dass die Wurzel der Finanzkrise im 
Ignorieren der amerikanischen Verfassung und den Vorschriften 
des Korans liegen. Beide schreiben gleichermassen Gold und 
Silber als einzige Währungen vor und untersagen ein beliebig 
ausweitbares Papiergeldsystem...."
EP : Hier irrt er. 
Oder er schmutzt für die Goldmafia.
Insgesamt ein interessantes Dokument institutionalisierten Wahnsinns.  
Auch wenn es von den Panik-Interessen der 
Goldverkäufer geleitet ist.  



23.7.2010; Stresstests der Banken; 
Sieben Banken in Europa fallen durch  
EP : Alles Verarschung. 
Alle Banken dürfen seit zwei Jahren, seit der Lehmann-Pleite, 
ihre wertlosen Papiere ohne Börsenhandel zum Nennwert 
in die Bücher stellen. 



22.07.2010; Nach der Finanzreform; 
Panische Ratingagenturen verbieten Bewertungsnutzung  
EP : Jetzt kann man erkennen, was die im Allgemeinen 
völlig verantwortungslos zusammenfantasierten. 



22.07.2010; Britischer Historiker Niall Ferguson : 
Zusammenbruch des US-Imperiums innerhalb der nächsten zwei Jahre. 
EP : Sie drucken einfach genug Geld und/oder erlassen allen 
Schuldnern ihre Schulden. 
Dann geht die Party wieder los. 



22.07.2010; Briten und Amerikaner werfen die Notenpresse an
EP : Machen sie aber schon länger.
Wie sollen sie auch sonst aus den Schulden herauskommen 
bei den Beträgen?
Inflationierung funktioniert immer. 
Und schützt die Täter des Weltfinanzbetruges am besten. 



22.07.2010; Thomas Immanuel Steinberg; Ackermann : 
„Ich glaube, es wäre mir genauso gegangen wie Herrn Herrhausen.“  
Stichwörter : RAF, Südamerika, Schuldentilgung, Schuldenerlaß, 
Finanzoligarchie, Weltfinanzbetrug, Deutsche Bank,   



22.07.2010; Euro-Turbulenzen; 
HSH Nordbank droht Sechs-Milliarden-Finanzlücke
6 Mrd.   
Mehr nicht?
Peanuts nannte Kopper diesen Betrag.
Unter den anderen 30 Mrd. HSH-Peanuts fallen die gar nicht sonderlich auf.   



22.07.2010; Ungarn beschließt Bankensteuer: 
IWF bekommt den Stuhl vor die Tür gesetzt   

22.07.2010; Bankensteuer: Ungarn will “ökonomische Souveränität wiederherstellen”  



16.07.2010; Tücken des US-Bankengesetzes
Grosses Vertrauen in den staatlichen Regulator
Das neue amerikanische Finanzmarktgesetz greift stark in das 
Geschäftsmodell der Banken ein.  
EP : Regulierung, aber ohne die Fähigkeit zum Plündern zu mindern? 



21.07.2010; «Aussergewöhnlich unsicherer Ausblick»
US-Notenbankchef hält weitere Stützungsmassnahmen für nötig   



19.07.2010; RU; US-Finanzoligarchie; Dreimal Zuhälterschläge  



19.07.2010; Probleme der Euro-Peripherie; 
Bonitätswächter straft Musterschüler Irland   



18.07.2010; Die Arbeitslosenzahl in Amerika liegt bei 22 Prozent   



17.07.2010; AIG zahlt 725 Millionen Dollar für Vergleich
Bilanzbetrug und Börsenmanipulation vorgeworfen 
EP : Die gesetzlichen Zustände in den USA gehorchen dem 
Prinzip, freie Bahn den Plünderern.  



17.07.2010; Profit für Staatsbank Kfw; 
Goldman zahlt
EP : Interessant ist die Beschreibung der Machenschaften.   



17.07.2010; Katharina Kühn; Bankenlobby; 
Europaparlamentarier bitten die Zivilgesellschaft um Hilfe gegen 
die Finanzbranche. 
EP : Wollen die jetzt ihre Untätigkeit und Unfähigkeit 
mit quasinaturgesetzlicher Unmöglichkeit verkaufen?
Die sollten besser auf die Lobbyistenseite wechseln 
oder ihr Mandat zur Verfügung stellen.  



16.07.2010; Schluss mit «diesen windigen Geschäften»
Obama begrüsst Finanzmarktreform - Zustimmung im Senat   

16.07.2010; Tücken des US-Bankengesetzes
Grosses Vertrauen in den staatlichen Regulator
Das neue amerikanische Finanzmarktgesetz greift stark in das 
Geschäftsmodell der Banken ein. 
EP : Haben sie die Probleme gelöst oder nur geschickt 
verborgen zu weiterer Plünderei.  



15.07.2010; Eurozone: Rettung durch Zerfall? 
"...Die Beamten in Brüssel erinnern jedoch daran, dass die 
EU ein politisches Projekt ist. Nur eine enge Integration in 
Europa garantiere, dass sich die Ereignisse des Zweiten 
Weltkriegs nicht mehr wiederholen. Die Anhänger der 
europäischen Integration sehen als ihren größten Erfolg 
die Tatsache, dass es in Europa seit über 50 Jahren keine 
großen Kriege mehr gegeben hat. Dennoch befürchten 
viele Experten, dass die wirtschaftliche Mesalliance zwischen 
den reichen und armen EU-Staaten sehr schwere Folgen 
haben kann. ..." 
EP : Welch einfältiges Geschwätz. 
Man fragt sich wie derartige Dummköpfe in die 
EU-Verwaltung einsickern konnten.  



15.07.2010; Gerald Celente: System kollabiert, Faschismus kommt   



08.07.2010; Weltfinanzbetrug; Markt-Manipulation live, zwei Ergänzungen   



11.06.2010; Daniel Neun; 
DER WELTFINANZKRIEG (I): Die Vier Zonen der Ökonomie  
"...Möglichkeiten der Leitwährung. Allein schon die Existenz einer 
Leitwährung im weltweiten Geldsystem, bietet für das Zentrum 
jederzeit die Möglichkeit, alle anderen Zonen der Welt faktisch 
auszuplündern. Man lässt einfach den Kurs der eigenen 
Leitwährung steigen, nimmt dann für “teures” Geld der eigenen 
Währung Kredite in anderer Währung auf, investiert diese in 
real existierene Werte, Produkte, Güter oder andere Währungen, 
lässt dann die eigene Währung abstürzen und zahlt die 
aufgenommenen Kredite dann mit eigenen “billigem” Geld 
wieder zurück. So hat das Zentrum dann objektiv einen 
“Gewinn” gemacht, ohne irgendetwas dafür tun zu müssen. 
Ein ähnliches Prinzip der Geldvermehrung aus 
Währungsschwankungen wenden Banken weltweit jeden Tag an. ..."
http://www.radio-utopie.de/2010/06/11/der-weltfinanzkrieg-die-vier-zonen-der-okonomie/   

15.07.2010; DER WELTFINANZKRIEG (II): 
Zuordnung der Vier Zonen der Ökonomie zu den kulturellen Räumen   



14.07.2010; Politik + Wirtschaft
USA: Finanzkrise in den US-Bundesstaaten spitzt sich zu
EP : Wer ist Herr der USA. 
Das amerikanische Volk scheint es nicht zu sein. 



TOP; TOP; 15.07.2010; Paul Craig Roberts; US-Wirtschaft im freien Fall 
"...Das Problem, das auf die Wirtschaft der Vereinigten Staaten 
von Amerika zukommt, ist viel ernster als die Finanzkrise, die 
aus der finanziellen Deregulierung entstanden ist. Der Grund 
dafür, dass traditionelle Finanz- und Steuerpolitik keinen 
wirtschaftlichen Aufschwung zustandebringen können, 
liegt darin, dass ein so großer Teil der Wirtschaft der 
Vereinigten Staaten von Amerika in andere Länder verlegt 
worden ist. Nachdem die Arbeitsplätze abgewandert sind, 
gibt es keine Arbeit, zu der niedrige Zinsraten und massive 
Regierungsausgaben die Arbeiter zurückrufen können. ..."  



15.07.2010; US-Banken pfänden so viele Eigenheime wie nie zuvor  
EP : Die Katastrofe hat ihr Maximum also noch nicht erreicht.   




12.07.2010; Jürgen Kromphardt; 
Kanzlerin Merkel behauptet, Deutschland habe über die 
Verhältnisse gelebt. Doch das stimmt nicht. Das Letzte, was 
Deutschland jetzt gebrauchen kann, ist übertriebene 
Sparsamkeit.  
EP : Die Merkel-Regierung betreibt wirtschaftliche Schrumpfungspolitik.
Gleichzeitig erlaubt sie, sowohl durch Handeln als auch entschlossenes 
Unterlassen, daß Deutschland geplündert wird. 
Bezahlen sollen die Deutschen aus der Staatskasse. 
Die sollen dafür den Gürtel enger schnallen. 
Die haben nämlich über ihre Verhältnisse gelebt. 
Für welche Verbrecherbande arbeitet das Merkel? 
Das Deutsche Volk wartet trotz Bezahlung vergeblich auf 
seinen Dienst.
Stellt Merkel vor Gericht. 
Und alle ihre Komplizen.
Wegen Hochverrat.   



14.07.2010; Zehn Monate Bewährungsstrafe für Ex-Bankchef
Ehemalige IKB-Chef Ortsreifen wegen Börsenmanipulation verurteilt
EP : Jeder kleine Bankräuber muß jahrelang ins Gefängnis.
Und dieser Multimilliarden-Schädling kommt mit 10 Monaten
davon. 
Rechtsbeugung.
Ohne drakonische Strafen wird das Risiko von Betrug kalkulierbar
und reduziert sich auf einen Kostenfaktor normaler Geschäftstätigkeit.
Stellt Richter und Staatsanwälte dieses Verfahrens vor Gericht. 
Stoppt den Wahnsinn. 
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Regierungen, 
Parlamenten, Behörden und Justiz. 



14.07.2010; Fußball-Wettaffäre nimmt ungeahnte Ausmaße an 
270 verdächtige Partien in 15 Ländern
EP : Es ist erstaunlich, wie entschlossen Korruption im Fußball 
verfolgt wird. 
Im Bankenbereich würde die entschlossene Verfolgung und 
drakonische Bestrafung allein in Deutschland Billionenschäden 
verhindern. 
Wenn sie schon weder willig noch fähig sind, das Richtige 
zu tun, dann müssen sie wenigstens panische Angst haben, das 
Falsche zu tun.
USA Deutschland, Europa und die OECD ein voll korruptes System. 
Stichwörter : Fußball, Wettbetrug, Justiz, Banken, Weltfinazbetrug,   



08.07.2010; Top-Ökonom Rajan: „Die Krise ist noch nicht vorbei“   



13.07.2010; Wang Xin Long; 
»Dagong Global Rating« stuft die Kreditwürdigkeit der USA auf »AA« herab.  

14.07.2010; China ratet USA runter   



13.07.2010; Lesen die Banken, Brüsseler Räte und Kommissare eigentlich Radio Utopie?   



08.07.2010; Realitätstest der Ökonomie: Weniger Staat, mehr Krise  
"... Ökonomen haben die Effekte von Regeln und Institutionen 
über Jahre vollkommen falsch eingeschätzt und die Politik 
systematisch schlecht beraten. Die Ergebnisse einer 
wissenschaftlichen Studie legen eine Reihe von frappierenden 
Mustern offen.  ..."
EP : Die vorgebliche falsche Einschätzung der 
Wirtschaftswissenschaft ist der Versuch, sich nun der 
(strafrechtlichen) Verantwortlichkeit zu stehlen.
Diese Ökonomen haben sich aus Vorsatz oder Dummheit als 
Zuarbeiter der US-Plutokraten betätigt, die alle gesammelten 
Vermögen in der Welt, Europa und Deutschland plündern, auf 
die sie irgendwie Zugriff erhalten. Dazu haben deren Komplizen 
in Regierungen und Parlamenten der Plünderungsgebiete, 
Idioten, Verbecher und Wahnsinnige, die Gesetze so manipuliert, 
das diese sozialen Vermögen, d. s. Banken, Lebensversicherungen,
Pensionskassen, Rentenkassen, Wirtschaftskapital aller Art, 
ungestört und ungehemmt geplündert werden konnten.
Diese Gangster haben dazu die umlagefinanzierten Kassen 
zum Zwecke der Plünderung sogar in Ansparkassen umgebaut. 
Stellt die Idioten Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierungen, 
Parlamenten und Wirtschaft vor Gericht. Wegen Zersetzung, 
Sabotage und Hochverrat am Kapital des Deutschen Volkes, 
das vertrauensvoll in ihre Hände gegeben wurde.
Daß hier eine Studie angfertigt werden mußte, um ökonomisches 
Trivialwissen auf Lieschen-Müller-Niveau gegen diese
Katastrofen-Ökonomen in Stellung zu bringen, 
zeigt die abgrundtiefe korrupte Dümmlichkeit der ganzen 
Ökonomenzunft. Und die Verweigerung der Realität durch 
Suggerierung dieses Verbrechens gewissermaßen als ein 
Naturereignis zeigt das Maß von Angst oder Korrumpierung der 
Autoren dieses Artikels selbst durch die Macht der Verhältnisse 
oder der Plutokraten.   



TOP; 08.07.2010; Markt-Manipulation live 
EP : Über den von US-Behörden gebilligten institutionalisierten 
Betrug an den Märkten zum Wohl einer kleinen Gruppe von 
US-Plutokraten.   



08.07.2010; Hypo Real Estate und Soffin: 
Die Staatsbank- und Staatskassen-Räuber machen einfach weiter  



08.07.2010; Deutsche Klagen gegen den Euro
Essenzieller Widerstand gegen die «EU-Integration» 
EP : Die Abgabe von Hoheitsrechten an eine machtmäßig 
fast unbeschränkte EU-Kommission ist antidemokratische 
Zersetung, Sabotage und Hochverrat. Die Idioten, 
Verbrecher und Wahnsinnigen aus Bundesregierung und 
Parlament sind vor Gericht zu stellen und drakonisch zu bestrafen.  



08.07.2010; USA, der nächste Kandidatder zur 
Herabzustufung der Bonitätsnote?
EP : Die USA sind die einzigen, die wissen ob und wann das geschieht.
Deshalb können die Topfinanzakteure in voller Gewißheit ihr Geld in 
andere Währungen umschichten und aus den selbstgenerierten 
gigantischen Kursschwankungen Billionengewinne ziehen.
Beendet die Weltverarschung.
Beendet die Plünderung der Welt.
Gründet eine europäsche Ratingagentur oder stellt das 
internationale Rating unter UNO-Aufsicht.  



09.07.2010; Deutsche Bank fällt durch Stresstest?  



 08.07.2010; Weltwirtschaft erholt sich laut IWF schneller als erwartet
Finanzkrise wirkt weiter als Risiko - Schuldenkrise belastet die Eurozone 
EP : Europa wurde gründlich geplündert.  



07.07.2010; BP ist kein systemisches Risiko für Grossbritannien   



02.07.2010; Professor Gerd Habermann auf PDV-Veranstaltung: 
"Euro-Rettungspaket war ein Staatsstreich" 
EP : Staatsstreich gegen EU und Deutschland.
Aber wen wunderts. Der EU-Vertrag war bereits der 
erfolgreiche Anschlag auf Demokratie und staatliche Machtbeschränkung.  



07.07.2010; Deutschland wird betrogen, bestohlen, geplündert und 
beraubt und die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Regierung, 
Parlament und Justiz bleiben entschlosssen untätig.  



04.07.2010; Differenzen bei G-20 Gipfel über Budgetdefizit   



05.07.2010; Studie: Euro-Rettungsschirm verstößt gegen EU-Recht  
EP : Ja, ein Willkürakt der EU-Politverbrecher.  



04.07.2010; Britische Regierung prüft noch härteren Sparkurs
Ministerien sollen 40-prozentige Kürzungen vorschlagen
Schatzkanzler Osborne ist entschlossen, den britischen Haushalt 
wieder ins Lot zu bringen.   



04.07.2010; «Der Euro wird weiter sinken»
Der Ökonom Charles Wyplosz fordert verbindliche Zusagen zum 
Schuldenabbau.  



04.07.2010; Deutschland bleibt auf Sparkurs
Neuverschuldung soll in den kommenden Jahren markant 
gesenkt werden 
EP : Sparen bedeutet Wirtschaftsschrumpfung.
Staatliche Investitionstätigkeit zu Lasten hoher Einkommen 
evtl. großer Vermögen, um sie der Spekulation und dem 
Abtransport vorzuenthalten wäre notwendig, also 
eine Umleitung der Geldströme durch unsere Zivilisation.   



04.07.2010; TAZ; Preisexplosion bei Agrarrohstoffen
Freispruch für Spekulanten  



04.07.2010; Britische Regierung prüft noch härteren Sparkurs
Ministerien sollen 40-prozentige Kürzungen vorschlagen
Schatzkanzler Osborne ist entschlossen, den britischen 
Haushalt wieder ins Lot zu bringen. 
EP : Die Alternative ist vermutlich eine Währungsreform.  



29.06.2010; Trügerische Ruhe vor dem Entrüstungssturm
Noch wenig Kritik in Grossbritannien am konservativ-liberaldemokratischen 
Austeritätsprogramm   



02.07.2010; 4,4 Milliarden Kreditkosten für Bankenrettung  


03.07.2010; Kreditversicherer Coface bereitet die 
Zulassung als Rating-Agentur vor
EP : Na endlich.
Der erste Schritt weg von der US-Plünderei Europas.   



02.07.2010; Roubini Global Economics"Sind die USA pleite?" 
EP : Ja sicher sind die pleite. Und alle deutschen Banken, die 
dort Kredite versenkt haben, ebenfalls. 
Sie konnten bisher die US-Papiere zum Nennwert in 
die Bücher stellen. Spätestens wenn der Dollar inflationär 
verfällt., müssen die Nennwerte angepaßt werden. 
Verstaatlicht die Großbanken und laßt sie pleite gehen, 
damit  wir nicht alle pleite gehen.



01.07.2010; Durchatmen am Geldmarkt
Banken zahlen EZB in aller Ruhe 442 Milliarden Euro zurück   



01.07.2010; Schuldenkrise; Spanien trotzt Ratingdrohung   



 01.07.2010; Krisenbank: IKB-Verlust steigt auf fast eine Milliarde Euro  



28.06.2010; Spar-Verpflichtung ist Kehrtwende der US-Politik   



29.06.2010; Der Euro fällt und die Märkte stürzen ab   



29.06.2010; IKB-Risikovorstand ahnte von enormen Risiken nichts
EP : Der outet sich dreist als ahnungslos?
Dann kann er nur entweder kriminell oder wahnsinnig sein oder 
gibt es noch etwas? 
Schließlich verliert er als Dummkopf im Vorstand einer Bank 
alle Reputation. Ein Zwergpinscher oder eine ostkaschubische 
Bergziege als Risikovorstand hätte dann vollauf genügt und 
seinen Zweck ebenfalls erfüllt. 
Es kann aber auch sein, daß er für so viel Chuzpe ganz besonders 
belohnt wird.
Es wird Zeit, daß derartige Dreistigkeit zu Schadenersatz 
herangezogen wird und angemessen, z. B. mit 10 Jahren Hartz-IV, 
bestraft wird.  



29.06.2010; Irland; Die Insel der Unglückseligen   



29.06.2010; Konjunktur; US-Verbrauchervertrauen bricht überraschend ein  
EP : Alles Zahlen sind seit geraumer Zeit manipuliert. 
Es stellt sich insofern die Frage nach dem Zweck dieses "Einbruchs".  



29.06.2010: Ausschluss aus Anleihe-Indizes:
EZB spielt Feuerwehr für Griechenland
EP : Es ist höchste Zeit, daß Europa seine Märkte selber manipuliert.   



29.06.2010; Geldmenge M3 in EU weiter rückläufig    



27.06.2010; Verurteilt: Goldman Sachs büßt für kriminellen Partner  
EP : Kaum die Spitze des Eisbergs.  



26.06.2010; Kein Sonnenschein auf dem Kanada-Gipfel
Bankenregulierung und Konjunkturstützung bleiben umstritten   



26.06.2010; US-Banken betreiben Finanzwetten im Wert 
der 5-fachen Weltwirtschaftsleistung 



25.6.2010; Schuldenkrise in den USA
Harrisburg vor dem Bankrott  
"... Fehlinvestitionen, Vetternwirtschaft, kreatives Schuldenmanagement 
und ein aufgeblähter Personalhaushalt strangulieren den Haushalt der 
auf den ersten Blick so wohlhabend wirkenden Stadt seit Jahrzehnten. ..." 
EP : Korruption.
Hoffentlich treffen die Folgen öffentlichkeitswirksam auch die Täter.  




24.06.2010; Börse heute; Argentinien-Schulden; 
Die Wahrheit nach knapp neun Jahren  



27.06.2010; China verlässt die Werkbank
Die Aufwertung des Yuan eröffnet chinesischen Unternehmen im 
Westen neue Chancen für Übernahmen   



17.06.2010; Arbeitsmarktreform; 
Griechenland lockert Kündigungsschutz   



TOP; TOP; 24.06.2010; Egon-w-Kreutzer; Au-weia -
Wohin mit dem Gold
EP : Einiges über Währungsreform und die Logik von Spekulation 
insbesondere mit Gold.  

TOP; TOP; 24.06.2010; Egon-w-Kreutzer; Au-weia -
Wohin mit dem Gold; 
PDF-Druckversion  



23.06.2010; China hält die Yuan-Zügel fest in der Hand
Zentralbank korrigiert Kurs wieder gegen unten 
EP : Jede Aufwertung des Yuan verstärkt den Zwang zu höherwertigen 
Investitionen. 




22.06.2010; US-Erbschaftsteuer; 
Warum der Tod vergoldet wird 
Erbschaftsteuer hat gewichtige Fans unter den Reichen der USA
"...Als die Steuer Anfang des 20. Jahrhunderts eingeführt wurde, 
warb selbst Stahlbaron Andrew Carnegie, auch ein legendärer 
Philanthrop, für sie. Er verstand sie auch als politische Maßnahme: 
Zu viel Geld in den Händen einer kleinen Oberschicht, fand er, 
bedrohe die Demokratie.
Aktuelle US-Milliardäre wie Warren Buffett argumentieren ähnlich. 
Ohne eine solche Steuer, warnte der Anlage-König 2007 den 
US-Kongress, könne Amerika eine "dynastische Plutokratie" 
werden. Bill Gates Senior, Vater von Software-Mogul Bill Gates, 
sekundiert: "Eine Person, die in diesem Land reich wird, schafft 
das nicht alleine. Sie schafft es meistens aufgrund von Ressourcen, 
die von Steuern finanziert wurden - deswegen hat die Gesellschaft 
auch einen Anspruch auf einen Anteil ihres Vermögens in Form 
der Erbschaftsteuer." ..." 
EP : Passende Worte zur Entartung finanzieller Macht.  



22.06.2010; NGOs halten Kritik des EU-Parlaments an zu großer Einflussnahme der 
Banken bei Regulierung für berechtigt
Finanzbranche reguliert sich selbst
EP : Was sich selbst reguliert, hat keine äußere Hemmung, befindet 
sich also im Zustand absoluter und völlig enthemmter Macht. 
Der Entartung sind keine Grenzen gesetzt. 



22.06.2010; Die 5-Billionen-Dollar-Bombe von Fannie Mae und Freddie Mac   



20.06.2010; Spanien spürt den Abschied von der Zukunft  
EP : Deutschland merkt noch nichts. 
Deutschland ist noch ganz besoffen und benebelt von der 
Finanzhype mit ihren Derivaten. 




20.06.2010; Derivate sorgen für Turbulenz; 
Die Papiere bringen keine Ruhe an die Börsen und verhindern auch keine Blasen 
"...Die Analysten der WGZ Bank haben dazu die Schwankungsanfälligkeit 
der Aktienmärkte seit 1965 berechnet, die sogenannte Volatilität. Das 
Schaubild dazu zeigt eindeutig: Seit Mitte der 80er-Jahre ist die Volatilität 
angestiegen. So kletterte der Index, der die Volatilität des Deutschen 
Aktienindex (Dax) misst, bis 1985 nur ein Mal über einen Wert von 2,0, in 
jenen Tagen schwankte der Dax also im Schnitt um zwei Prozent oder mehr. 
In den 25 Jahren danach war dies jedoch gleich zwei Dutzend Mal der Fall. 
Der Markt bewegt sich heute also deutlich heftiger und schneller. ..."
"...40 US-Börsentage mit den stärksten prozentualen Kursveränderungen nach 
oben oder unten, so fällt auf, dass allein 19 dieser 40 Tage in der Zeit seit 
1987 liegen - fast die Hälfte. ..."
EP : Derivate den Finanzspielern nur zum Zocken. 
In Deutschland wurde ab dem 1. Januar 1900 durch das Bürgerliche 
Gesetzbuch geregelt, dass eine Spielschuld nicht einklagbar 
ist (§ 762 BGB), es sei denn, eine staatliche Genehmigung liegt 
zugrunde. Spielschulden sind Ehrenschulden. 
Offensichtlich besitzen Banken eine Lizenz für ihren Spielbetrieb.



20.06.2010; Finanzkrise; Spaniens Banken geraten ins Wanken
Nach dem Immobilien-Boom rutscht Spanien tief in die Krise. 
Jetzt mehren sich Zweifel an der Stabilität seiner Banken.
EP : Laßt die Banken einfach absaufen.
Dann ist Ruh. 
Und der Schaden hält sich in Grenzen 



19.06.2010; Geldsystemkrise : beschleunigter Zerfall    



16.06.2010; Hedge-Fonds-Manager John Taylor : 
"Der Exitus des Euro ist unumgänglich"   



17.06.2010; Merkel beisst mit Forderung auf Granit
Deutschland möchte notorischen EU-Defizitsündern das 
Stimmrecht entziehen
EP : Idioten gegen Vernunft.
Ausstieg aus der Währungsunion jetzt, gestern. 
Laßt die Deppen sich doch um die Wette ruinieren.   



TOP; 17.06.2010; Währungsreform: Flucht nach Deutschland? 
EP : Währungsreform, das Werk der Chaoten in europäischen und 
deutschen Führungspositionen.   



17.06.2010; Charles Blankart: 
Top-Ökonom warnt vor Brüsseler Wirtschaftsdiktatur 
Zitat : "...HB : Gibt es einen Ausweg?
Charles Blankart : Die Bundesregierung muss alles daran setzen, die drei 
Bedingungen von Maastricht wieder durchzusetzen. 
Insbesondere die Nobailout-Klausel als wichtigste das 
Verhalten lenkende Maßnahme. Diese wurde von der 
EU-Kommission mit Griechenland außer Kraft gesetzt. 
Hier ist die Kommission in die Schranken zu weisen. 
Das sollte die deutsche Bundesregierung notfalls auch 
gegen den Widerstand der anderen Mitgliedstaaten tun. 
Schließlich steht die Nobailout-Klausel im Lissabon Vertrag...." 
EP : Bei Beachtung des EU-Vertrages ist die EU faktisch eine Rätediktatur.
Mit der Nichtbeachtung des EU-Vertrages ist die EU ein 
Willkürstaat ganz ohne Verfassung, Orientierung und Kontrolle. 
Entscheidungen hängen nur noch vom Zufall ab.
Nichts kann vorausgesetzt werden.
Stichwörter :  EU-Vertrag,   



16.06.2010; Die spanische Zeitung "El Economista" : 
250 Milliarden Euro Notfall-Kredit für Spanien
EU-Kommission dementiert   



16.06.2010; Keine neue Aufsichtsbehörde; 
US-Ratingagenturen feiern Lobbysieg
EP : Es ist ihnen also weiterhin erlaubt, unbeaufsichtigt 
den Weltuntergang zu beschönigen. 



15.06.2010; Schuldenkrise; 
Spanien will Europas Banken bloßstellen    



TOP; Tessa Ranzau; 13.06.2010; Finanzmärkte; Den Blasen auf der Spur
Der Physiker Didier Sornette behauptet, Spekulationsblasen und 
Finanzkrisen vorhersagen zu können - seriöser als Wahrsager und 
besser als Ökonomen. 
Zitat : "...Steigende Kursgewinne bestätigen den aufflammenden 
Enthusiasmus zunächst - bis der Markt letztlich eine Phase 
erreicht, in der sich Gier und Angst abwechseln...."
EP : Sornette versäumt zu sagen, daß, wenn die Masse auf die 
Spekulation aufspringt, die Schöpfer der Blase das Terrain bereits 
verlassen haben. Er tut so als wären Spekulationsblasen 
Erscheinungen des Zufalls. Das sind sie aber nur in Ausnahmefällen. 
Spekulationsblasen sind Werkzeuge von Insidern, die damit Banken, 
Lebensversicherungen und andere organisierte Vermögen plündern
ohne jemals selbser Kapital zu schaffen, es sei denn 
Kapital als Werkzeug zum Plündern. 
Sornette ist deshalb mit äußerster Vorsicht zu genießen. 
Er wird in einem Meer von enttäuschtem Vertrauen zum 
neuen vertrauenswürdigen Guru aufgebaut. 
Aber er hat recht, wenn er sagt, daß man Blasen vorhersagen kann. 
Man kann sie sogar simulieren.



12.06.2010; Euro Rettung kostet 200 Milliarden 
EP : Welchen Betrag auch immer. 
Die Parlamentsidioten, -Verbrecher und -Wahnsinnigen des 
deutschen Bundestages haben der Regierung ja die unbegrenzte 
Ermächtigung dazu gegeben. 
Das Volk bezahlt.
Es wird einfach geplündert.
So haben sie das jedenfalls vorgesehen. 
Stichwörter :  Politik, Weltfinanazbetrug, Wirtschaft    



11.06.2010; Bankhaus Rott : Fälligkeiten und Merkwürdigkeiten 
"...Weniger zu lachen gibt es in der Eurozone allerdings, wenn wir 
den Blick auf die Höhe der kommenden Refinanzierungsnöte des 
Bankensektors werfen. Hier haben die Banken der EWU die 
traurige Führung übernommen...." 
EP : Geplündert.
Laßt sie pleite gehen.
Damit die Staatskassen nicht geplündert werden.   



11.06.2010; BVerfG: Das anti-demokratische Europa hat gesiegt  
EP : Der Wahnsinn nimmt jetzt seinen Lauf.    



11.06.2010; EU bereitet sich auf Spanien-Pleite vor  



11.06.2010; Druck auf Goldman Sachs wächst
Kunden, Behörden und Politiker nehmen die Bankholding wegen 
Betrug an Kunden verstärkt ins Visier  



08.06.2010; Macht das Bundesverfassungsgericht Deutschland zur 
Zweckgesellschaft des Geldsystems?   



08.06.2010; Sparpaket; „Frankreich wird Deutschland nicht nacheifern“
Frankreich lehnt ein Sparpaket, wie es das Bundeskabinett 
beschlossen hat, ab. Zu gefährlich seien solch drastische 
Sparmaßnahmen für die französische Wirtschaft. Zuvor hatte 
die Bundesregierung ein geplantes Treffen mit Sarkozy in 
Berlin kurzfristig abgesagt.
EP : Ja, die sind doch nicht bekloppt.  
außerdem ist die Plünderung Deutschlands Sparpaket genug.
Und Merkels Schrumpfungsirrsinn hat kein Beispiel in der Welt.
Er ist als perfektes Untergangskonzept bekannt:
Schrumpfungswirtschaft bei Schuldenwachstum.
Was sind das für Vollidioten, Verbrecher und Wahnsinnige, die 
Merkel beraten? 
Jede Grundvorlesung in Volkswirtschaftslehre macht ihren 
Irrsinn offenkundig. 
Laßt endlich die Pleitebanken untergehen.
Das löst alle Probleme auf einen Schlag und kostengünstig.   



Die Spekulation gegen den Euro sagt nichts über den wahren 
Zustand des Euro aus. Sie besagt nur wieviel Geld den 
professionellen Spekulanten zur Verfügung steht, um den Euro 
durch Leerverkäufe risikolos nach unten prügeln zu können. Ist 
er hinreichend gedrückt, kaufen sie wieder und dann werden 
diejenigen geplündert, die besinnungslos und panisch aus dem 
Euro flüchteten und ihn bei seinem Anstieg teuer wieder 
zurückkaufen müssen.
Vielleicht haben die Führungsspekulanten auch nur vor Anheizen 
der Gerüchteküche all ihre Euro-Bestände verkauft und kaufen sie 
bei hinreichendem Verfall des Euro-Kurses wieder zurück.
                                                 (EP, 09.06.2010)



08.06.2010; Sparpaket; „Frankreich wird Deutschland nicht nacheifern“
Frankreich lehnt ein Sparpaket, wie es das Bundeskabinett 
beschlossen hat, ab. Zu gefährlich seien solch drastische 
Sparmaßnahmen für die französische Wirtschaft. Zuvor hatte 
die Bundesregierung ein geplantes Treffen mit Sarkozy in 
Berlin kurzfristig abgesagt.
EP : Ja, die sind doch nicht bekloppt.  
außerdem ist die Plünderung Deutschlands Sparpaket genug.
Und Merkels Schrumpfungsirrsinn hat kein Beispiel in der Welt.
Er ist als perfektes Untergangskonzept bekannt:
Schrumpfungswirtschaft bei Schuldenwachstum.
Was sind das für Vollidioten, Verbrecher und Wahnsinnige, die 
Merkel beraten? 
Jede Grundvorlesung in Volkswirtschaftslehre macht ihren 
Irrsinn offenkundig. 
Laßt endlich die Pleitebanken untergehen.
Das löst alle Probleme auf einen Schlag und kostengünstig.   



TOP; TOP; 08.06.2010; Rückschau: Abkassiert von der Deutschen Bank
Wie Kommunen zum Zocken verführt wurden  
EP : Laßt die insolventen Banken endlich pleite gehen. 
Damit die Staatskasse nicht geplündert wird. 
Bis zur Glattstellung aller(!) Schmutzpapiere : 
- Keine Gewinnausschüttung 
- Keine Boni
- Keine Vorstandsbezüge über 0,5 Mio Euro.   



TOP; TOP; 13.01.2009; Nigel Farage; 
Nigel Farage wird ausgelacht als er Griechenland-Probleme 
glasklar prognostiziert  



07.06.2010; Bilderberg-Meeting Spanien - Tag 6   



07.06.2010; Jetzt wird´s ernst!
Während um uns herum die Sonne scheint, wir uns auf die 
WM freuen, die Geschäfte auch bei vielen wieder ganz gut 
laufen, wird die Situation hinter den Kulissen immer gefährlicher.  



04.06.2010; Börsenhändler nach Milliardenverlust vor Gericht  



05.06.2010; Interview mit Prof. Dr. Hans See, Vorsitzender von 
Business Crime Control   



04.06.2010; Obama macht 5 Milliarden Dollar Schulden… am Tag!
EP : Was solls?
Für die USA finanziert sich das ganz einfach über Inflation, 
zielstrebigen Kauf allen Wirtschaftskapitals und Plünderei 
der Welt, vor allem durch Liquidierung und Plünderung von 
deren nichtwirtschaftlichem Kapital.  
Die USA feiern weiter und die Welt bezahlt.  



05.06.2010; Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt: Ärger mit US-Immobilien
EP : Ja, die Deutsche Bank ist pleite. 
Und die Deutsche Politik hat die Gesetze so manipuliert, daß 
es ihr erlaubt ist, die faktische Insolvenz zu verschleppen und 
gigantische Gewinne auszuweisen.
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
Regierung und Parlament vor Gericht.  



05.06.2010; G20-Finanzministertreffen: Geithner fordert Deutschland heraus
EP : Der Herr der Diebe, Geithner, verfolgt US-Interessen.
Die Deutsche Politik aber hat das Wohl des Deutschen Volkes zu 
mehren und Schaden von ihm zu wenden. 
Aber in diesem Fall hat Geithner vermutlich recht.
Auch wenn er selber in führender Position daran beteiligt war, 
um des persönlichen Vorteiles Willen die Welt zu plündern und 
so den jetzigen Zustand der Weltwirtschaft herbeizuführen. 
Die Einkommen müssen steigen, damit wieder anständig 
investiert wird. Andernfalls geht der Niedergang in Deutschland 
weiter. 

Der G20-Gipfel vermengt Geldwirtschaft, Volkswirtschaft und 
Staatshaushaltsführung in unzulässiger Weise. Dadurch werden 
die Problembeschreibungen unsinnig komplex und die Lösungen 
völlig undurchsichtig, während die eigentlichen Probleme 
übersehen und nicht angefaßt werden.
Es ist hier Geldwirtschaft von der übrigen Wirtschaft und 
vom Staatshaushalt zu entkoppeln, besser, zu entwurschteln. 
Wenn man einer internationale Stromleitung baut, fängt man ja 
auch nicht an, den gesamten Energiehaushalt der Weltwirtschaft 
zu überdenken. 
Als Ablenkungs- und Vernebelungaktion für zukünftige 
US-Abzocke ist diese Verwurschtelung aber plausibel.
Zitat : "...Das schließe das Thema höhere Eigenkapitalanforderungen 
an die Banken ein...."
EP : Jetzt-Zustand : US-Banken 10 %;  EU- und deutsche Banken : 2%;
Diese Forderung trifft also nur EU- und deutsche Banken.
So ist das. Wenn man nicht selber denkt, wird man verarscht. 
Zitat : "...Die USA und andere hätten eher für eine stärkere 
Nachfragestärkung plädiert..." 
EP : Hier zeigt Schäuble seine ganze wirtschaftliche Hirnlosigkeit,
Wirtschaftspolitik als Ideologie, voll CDU. 
Zitat : "...Wenn von einer wachstumsfreundlichen Politik die Rede 
sei, dann bedeute das vor allem ein Einsetzen bei den Ausgaben 
des Staates. Weber machte deutlich, dass das ohnehin relativ 
schwache deutsche Wachstumspotenzial durch die Finanzkrise 
weiter gelitten haben könnte...."
EP : Diese Bemerkung deutet darauf hin, daß die Banken der 
Wirtschaft zur eigenen Konsolidierung das Geld vorenthalten. 
Aber Regierung und parlament weigern sich beharrlich weiter, 
zu handeln, zu verstaatlichen und in die Insolvenz zu entlassen. 
Zitat : "...Für Gesamteuropa gebe es keine Ungleichgewichte im Handel...."
EP : Insofern bedeutet Geithners Aufforderung an Deutschland eine 
unangemessene Einmischung in innereuropäische Angelegenheiten,
sozusagen als Spaltpilz.  
Zitat : "... Das milliardenschwere Rettungsprogramm von EU und 
Internationalem Währungsfonds (IWF) für Griechenland und die 
europäische Wirtschaft wurde in einer am Samstag in Busan 
veröffentlichten Erklärung ausdrücklich unterstützt.   ..." 
EP : Anstatt die Zockerbanken pleite gehen zu lassen, beabsichtigt man, 
die Staatskassen zu plündern.
Zitat : "...Jean-Claude Trichet verteidigte den Euro als „solide 
Währung, eine zuverlässige Währung, eine Währung, die ihren 
Wert im Sinn von Preisstabilität gehalten hat.“  ..." 
EP : Welch dreiste Irreführung. 
Wenn der Euro fällt, steigen die Preise. 
Unaufhaltsam. 
Das sieht jeder jeden Tag an den Treibstoffpreisen.
Hat Trichet etwa auch keine Ahnung?
Zitat : "... Bankenabgabe
Der IWF empfiehlt als Instrument für eine Beteiligung der 
Banken an Krisenkosten eine Bankenabgabe, die ähnlich einer 
Versicherung wirken sollte. Mit diesen Mitteln sollten die 
Kosten etwaiger Pleiten von Finanzinstituten bezahlt werden. 
Basis einer solchen Bankenabgabe könnten die risikogewichteten 
Verbindlichkeiten eines Finanzhauses sein. „Je mehr Risiko 
eine Bank eingeht, desto mehr müsste sie zahlen“, beschrieb 
ein IWF-Vertreter den Mechanismus.   ..." 
EP : Offensichtlich will man das hemmungslose Zocken der 
Banken auch zukünftig erlauben und mit der Bankenabgabe 
geschieht die Versicherung über die Staatskasse. Verzocken 
sich die Banken,wird die Staatskasse geplündert und das 
Volk bezahlt.  



05.06.2010; Bundesverfassungsgericht prüft Euro-Rettung  



03.06.2010; Krugmann am Swiss Economic Forum SEF :  
«In Spanien tickt die Zeitbombe» 
«Eurokrise ist die grösste Gefahr für die Weltwirtschaft»   



02.06.2010; Iran: Flucht aus Euro    



02.06.2010; Fehlen den Banken drei Billionen Euro?
EP : Laßt die Banken pleite gehen, damit ihr ungedecktes Geld keine 
Inflation anrichten, nicht geklaut oder zu Spekulationszwecken 
mißbraucht werden kann.  



02.06.2010; Goldman Sachs hat sich 3 Wochen vor der 
BP-Öl-Katastrophe von 77% seiner BP-Aktien getrennt!   

Das Dokument dazu vom 31.03.2010 von msn 



TOP; TOP; 02.06.2010; «Die Europa-Krise ist wieder eine Bankenkrise»
Für Konrad Hummler, Wegelin & Co., ist entscheidend, wie die 
nächste Bankensanierung angepackt wird.  
EP : Dank an Privatbanier Hummler für seine schlichten klaren Worte.  




01.06.2010; Koch, Köhler, .... 
In Panik? 
Sind es die Ratten, die das sinkende Schiff verlassen, 
Deutschland, das sie selber zum Absaufen gebracht haben? 



31.05.2010; Von der Vergangenheit eingeholt
Juristische Schritte gegen Ospel und andere UBS-Spitzenkräfte angeregt
Die UBS musste 2009 das schwärzeste Jahr der Firmengeschichte verkünden.
EP : Nur in Deutschland sitzen Bankster und Geldverbrecher immer 
noch unbehelligt auf ihren Vorstandsposten und dürfen noch 
größere Schäden anschieben.  
Deutschland dov läßt grüßen. 
In Regierung, Parlament, CDU und FDP Idioten, Verbrecher und 
Wahnsinnige. 
Stoppt die Durchgeknallten.  



01.06.2010; EZB gibt keine Entwarnung für europäische Banken
Von der Finanz- zur Überschuldungskrise 
Vom Finanzbetrug zum Staatsbankrott   



31.05.2010; Sarkozy forderte, Trichet gab nach
Obwohl das staatliche Rettungspaket für Griechenland steht, kauft 
die Europäische Zentralbank massiv Anleihen aus Athen. 
Das nützt vor allem den französischen Banken.
EP : Wir werden regiert von Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen. 
Und wir werden geplündert von der ganzen Welt. 



02.06.2010;  
Computerfehler
Deutsche Bank verursacht fast Börsencrash in Tokio
EP : Ein Witz.
Die BILD schreibt ihre Räuberpistolen mit Blut, die FTD mit Geld.   



30.05.2010; Kriminelle Energie bei der Commerzbank?   



30.05.2010; Dr.-Ing. Artur P. Schmidt; Banker ins Zuchthaus
Der Staat wurde über Jahrzehnte betrogen und von den 
Wallstreet-Vampiren ausgesaugt. Jetzt ist die Zeit für die 
Abrechnung gekommen. Lebenslange Strafen und Berufsverbote 
für Banker, die ihre Kunden systematisch betrogen haben, 
sind jetzt notwendig.  
EP : Und vor Allem die Heranziehung zu Schadenersatz.  



29.05.2010; ThyssenKrupp-Chef warnt Rohstoff-Blase 
EP : Am Anfang war der Weltfinanzbetrug. 
Die dabei aus Europa gestohlenen Gelder beflügeln die 
Rohstoffspekulation und schaufeln so noch mehr Gelder in die USA. 
Wofür werden die dabei akkumulierten Beträge dann verwendet? 
Irgendwann kaufen die USA die gesamte Weltwirtschaft mit dem 
gestohlenen Geld. 



29.05.2010; Thyssen-Chef: Rohstoff-Zocker bedrohen Wirtschaft  
EP : Das Geld, das die Weltfinanzbetrüger aus Europa geklaut 
haben, verwenden sie nun zum Zocken auf den Rohstoffmärkten. 
Stellt diese Verbrecher endlich vor Gericht.  
Gebt den Geschädigten ihr Geld zurück.  



 29.05.2010; EZB kauft griechische Staatsanleihen
Bundesbanker vermuten französisches Komplott
Bundesbanker sind über Anleihen-Käufe irritiert  
Der Kauf griechischer Anleihen durch die Zentralbank geht 
gleich in doppelter Hinsicht gegen die Interessen der Deutschen. 
Zum einen sind sie mit 27 Prozent an der EZB und somit an den 
Risiken aus den Schuldtiteln beteiligt. Dazu aber kommt, dass 
deutsche Banken ihre griechischen Anleihen nicht an die EZB 
verkaufen dürfen - schließlich haben sie sich gegenüber 
Finanzminister Wolfgang Schäuble verpflichtet, die Papiere 
bis Mai 2013 zu halten.
EP : Raus aus dem Euro.
Wir werden alle nur verarscht.  
Wir werden regiert von Vollarschlöchern,
von Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen. 
Und in der EU macht jetzt jeder, was er will, mit oder ohne Komplizen.
Die Entartung der EU war offensichtlich voll geplant. 
Ihre Organisation als Rätediktatur ist das Mittel dazu. 
Raus aus der EU.  
EU-Restart. 



28.05.2010; Erst Krise, dann Krieg?    



28.05.2010; Umfrage: Zwei Drittel in Deutschland gegen Euro-Bürgschaften
EP : Es ist erstaunlich, daß sich diese breite Ablehnungsfront in 
dieser so existentiellen Angelegenheit sich nicht in den 
Wahlergebnissen niederschlägt.
Entweder wurde diese Umfrage gefälscht oder 
es wurden nicht die befragt, die gewählt haben oder 
es werden unsere Wahlergebnisse verfälscht oder 
gibt es weitere Möglichkeiten?   



29.05.2010; Räteunion: Kommissare bereiten staatlich 
finanzierten „Bankenrettungsfonds“ und  „Bad Bank“ vor 
EP : Die EU entartet deutlich schneller als befürchtet.  



TOP; 28.05.2010; Ein neues Gleichgewicht für die britische Wirtschaft
Grundsatzrede Camerons verspricht radikalen Abbau von Verzerrungen
EP : Nach der desaströsen Finanzparty scheint in Großbritannien die 
Vernunft zurückzukehren. 
Nach der finanziellen Aufblähung von Wirtschaft und BSP 
kehrt man nun zu den Wurzeln des Wohlstandes zurück. 
Offensichtlich versteht man im Ggs. dazu in Deutschland und 
der übrigen EU gar nichts.  



TOP; 28.05.2010; UBS-Vertrag als mögliche Büchse der Pandora
Ein Ja des Parlaments könnte auch unerwünschte Folgen 
haben
Kann sich der UBS-Vertrag auch für andere Schweizer 
Banken als problematisch erweisen?
 EP : Und wie ist die Durchgriffsmöglichkeit der USA auf  
europäische Banken, die Filialen in der Schweiz unterhalten.  



28.05.2010; Frankreich vergleicht Euro-Rettung mit Nato-Bündnisfall  
EP : Bündnis gegen Deutschland.  



TOP; TOP; 21.05.2010; Gregor Gysi; Rettungsschirm; Parlamentsrede zum aktuellen Thema   



28.05.2010; Defizitabbau und Regulierung
USA attackieren deutschen Sparkurs 
EP : Die Empfehlungen der USA sind nach dem Weltfinanzbetrug mit 
höchster Vorsicht zu betrachten.  



26.05.2010; Der nächste Raubzug: IWF, Geithner, EU und Banken wollen 
350 Mrd Euro für “europäischen Fonds”
"...Der nächste Raubzug beginnt. Hintergrund ist das erneute 
Scheitern der von Finanzminister Timothy Geithner und 
Aussenministerin Hillary Clinton angeführten 
US-Regierungsdelegation in Peking China zur Abwertung des 
Yuan zu bewegen. ..." 
EP : Der Wahnsinn tanzt auf den Tischen
Die Plünderung der europäischen Völker durch die Banken.
Laßt die Pleite-Banken endlich in die Insovenz gehen.  
Dann bezahlen die Täter, nicht die Opfer der Katastrofenspekulation.   



27.05.2010; Auch China ist über die Euro-Schwäche beunruhigt
Milliardenbeträge in Euro anglegt - Hilfe bei Stabilisierung angekündigt   



25.05.2010; EU-Kommissionspräsident Barroso kritisiert die Bundesregierung
EP : Welch abartig blödes Barroso-Geschwätz.
Die einzigen, die den Euro stützen ist Deutschland, während 
alle anderen Nationen sich einfach durchhängen lassen, 
insbesondere Barrosos Herkunftsland Protugal. 
Schluß mit den Idioten.
Schluß mit Euro 
Ausstieg.  



TOP; 25.05.2010; Was tun gegen das politische Kartell?
Mit beispielloser Hektik ersinnt die politische Klasse überstürzende 
Aktionen zur „Rettung des Euro“ - „koste es, was es wolle“, wie der 
EU-Kommissionspräsident sagte. Die Absprachen der Staatschefs 
bilden ein Strategiekartell und schädigen die deutschen Steuerzahler.    



25.05.2010; Geithner zweifelt an Lebensfähigkeit von europäischen Finanzsystem
EP : Wenn Geithner das sagt, ist das kein Fakt sondern Realität 
seines Interesses und dem seiner Klientel.   



25.05.2010; Gesetzentwurf; 
Verbot alle ungedeckten Leerverkäufe von Aktien oder Schuldtiteln, 
die von Zentralregierungen, Regionalregierungen und örtlichen 
Gebietskörperschaften von Mitgliedstaaten der Europäischen 
Union, deren gesetzliche Währung der Euro ist, ausgegeben 
wurden, die an einer inländischen Börse zum Handel im 
regulierten Markt zugelassen und in den Handel eingeführt 
sind, zu tätigen  
EP : Damit wäre in Deutschland endlich die Spekulation mit 
Falschgeld gestoppt.   



22.05.2010; Deutschland plant Austritt aus der Eurozone!  



23.05.2010; MdB Gauweiler klagt gegen das 750 Mrd Euro - EU-Kreditermächtigungsgesetz 
EP : Pro Wahlkreis in Deutschland sind das 1 Mrd. Euro. 
Darüber entscheiden die CDU- und FDP-Wahnsinnigen im Bundestag
aufgrund eines Zettels mit Blanko-Ermächtigung.
Stellt diese Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen vor Gericht.
Wegen Zersetzung, Sabotage und Hochverrat.  



23.05.2010; Deutsche Bank
Schäuble attackiert Ackermanns Renditeziel
EP : Schäuble wird nicht als Moralapostel bezahlt, sondern als 
Initiator zweckmäßiger Gesetze. 
Er will uns mit seinem besoffenen Gesülze wieder mal über 
seine entschlossene Untätigkeit hinwegverarschen.  



23.05.2010; Trilateral Commission Teilnehmerliste 2010 
EP : Trilateral Commission , das TOP-Netz der US-Einflußagenten in 
Deutschland und Europa. 
Die Herren des Untergangs Deutschlands und Europas.  



21.05.2010; Seehofer bei Pelzig : 
"Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und 
diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!"




21.05.2010; Schuldenkrise
Citigroup-Chefökonom fordert Rettungspaket über 2000 Mrd. Euro 
EP : MMnews hatte das bereits am 19.05. mitgeteilt, vor der 
Bundestags-Akklamation zur Regierungsermächtigung zum 
Finanzdiebstahl im Bundestag. 
Stellt die Regierungsverbrecher und ihre Parlaments-Akklamationstruppe
vor Gericht.
Keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV.
Zieht diese Schwerstverbrecher heran zu Schadenersatz.    



TOP; TOP; 23.05.2010; Youtube-Video; Gregor Gysi, DIE LINKE: 
Finanzmärkte ziehen Kanzlerin am Nasenring durch die Manege
EP : Brilliant. 
Politisch. Volkswirtschaftlich. Kriminalistisch. 
Und natürlich vergeblich.
Die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus CDU und FDP 
haben einfach den Durchmarsch gemacht.
Fraktionsdiszipliniert und gewissenlos. Gegen das Grundgesetz.



21.05.2010; Die Bankenrepublik unterwirft sich erneut der Finanzindustrie    



21.05.2010; EU-Krise: Euro für alle oder nur für Auserwählte?  
Europa scheint in den kommenden Wochen in einen 
Ausnahmezustand zu geraten.
EP : Die sind alle nur geklaut, die Euros. 



21.05.2010; Gegen Symptomtherapie im Finanzmarkt
Cameron lässt sich von Merkels Regulierungsfuror nicht anstecken
Merkel und Cameron vor der Presse in Berlin   



21.05.2010; Rettung des US-Banksektors weniger teuer als befürchtet
Regierung schätzt Kosten auf 105 Milliarden Dollar  



22.05.2010; ALEA IACTA EST: Die Welt auf dem Weg ins Verderben  
"...Die Welt befindet sich auf dem Weg ins Verderben und 
es gibt keine Taten, Führungskräfte oder neue Summen 
gedruckter Gelder, die sie retten oder eine hyperinflationäre 
Depression verhindern könnten. Die Korrekturphase wird 
sich über einen langen Zeitraum erstrecken. Wirtschaftliche 
wie menschliche Not führt schließlich zu sozialen Unruhen 
und grundlegenden politischen Veränderungen. Diese 
ausgedehnte Phase der Bereinigung wird für die Welt eine 
grässliche Erfahrung...."  



TOP; 21.05.2010; FTD; US-Banken droht "Ende der Vergnügungsfahrt"
FTD.de stellt die wichtigsten Vorschläge und ihre Realisierungschancen vor  



19.05.2010; «Derivate fliegen uns früher oder später um die Ohren»
Italien könnten grössere Probleme als Griechenland drohen
Mailänder Dom.
EP : Derivate?
Betrug.  
Das ist Geld ohne Gegenwert.
Bei der Mafia sagt man Falschgeld dazu.  



21.05.2010; Neue britische Regierung distanziert sich von der EU
"...Keinen Beitritt zur Eurozone und keine weiteren Machtbefugnisse 
der EU über das britische Parlament, das sind die Eckpfeiler des 
Koalitionsvertrages zwischen den Konservativen und Liberalen 
in der neuen britischen Regierung. Die Einführung des Euro auf 
der britischen Insel ist vom Tisch und eine weitere Aufgabe der 
Souveränität nach Brüssel auch...."
EP : Vielleicht ist ihnen ja der sichere Untergang Europas jetzt 
offenbar geworden. 
Wer stellt die verantwortlichen Politiidoten, -Verbrecher und 
-Wahnsinnigen in EU und den europäischen Nationen vor 
Gericht?  



21.05.2010; Der US-Senat verabschiedet Obamas Finanzreform
Mehr Kontrolle über die Banken und besserer Schutz für 
Konsumenten. 
"...Der Reformplan sieht neben der strikteren Bankenregulierung 
eine stärkere Aufsichtsfunktion der US-Notenbank vor. Geschäfte 
der Finanzinstitute mit hochriskanten Papieren sollen beschränkt 
und transparenter gemacht, Verbraucher vor windigen Angeboten 
der Banken geschützt werden.  ..." 
EP : Der Bock wird jetzt Gärtner zur Belohnung.
Das und auch der Inhalt dieses Artikels deuten darauf 
hin, daß alles nur Vernebelung zur Verarschung der Welt ist.  



21.05.2010; Ärger über die US-Börsenaufsicht
Die Ermittlungen zum «Flash Crash» sind viel zu langsam 
EP : Finanz-Betrüger und -Verbrecher handeln in Sekunden, 
während die Justiz Jahre braucht um das aufzuarbeiten. 
Hier hilft nur die Furcht potentieller Täter vor drakonischen Strafen.   



20.05.2010; Bürgerrechtlerin kündigt Verfassungsbeschwerde gegen 
Supranationalisierung der IWF-Auflagen an 
(Drucksachen 17/1685 und 921/10 des Bundestages)  
EP : Wer diesem Gesetz zustimmt ist ein Schwerstverbrecher, 
ein Hochverräter.   



20.05.2010; Blühende Landschaften: Deutschland schwindet die Kraft
Nach der Finanzkrise die Wachstumskrise.
EP : Deutschland wird geplündert.und zerstört.
Und damit Europa. 



20.05.2010; Querdenker Felix Zulauf: „Alle großen Währungen sind krank“   



19.05.2010; Der nächste Tsunami in der Finanzwelt rollt bereits
5-Sterne-Redner und Finanzexperte Martin Theyer kritisiert 
mangelhaftes Fehlermanagement und fehlende Lernbereitschaft:
EP : Selbstverständliches noch einmal wichtig gemacht.
Leider mit Worten, die eher verbergen als erhellen. 



21.05.2010; Französische Banken haben 700 Mrd. Euro im Feuer, in Griechenland, Spanien, Portugal und Italien.
EP : Banker, die Kredite ohne Sicherheiten vergeben oder ohne 
ihre Rückzahlung abzusichern handeln kriminell.    



20.05.2010; Banken drehen Mittelstand Kredithahn zu
EP : Welch ein Irrsinn. 
Die Schulden werden immer höher und das Kapital zu seiner 
Bedienung immer geringer. Wenn das Kapital die Schuldendienste 
nicht mehr erwirtschaften kann, dann ist Hyperinflation oder 
Währungsreform unausweichlich. 
Diese Bundesregierung und ihr Akklamationsparlament handeln 
bzw. unterlassen vorsätzlich.
Zersetzung, Sabotage und Hochverrat.  



19.05.2010; USA: Das Phantom »Wirtschaftsaufschwung« und die reale Depression
"...Der Aufschwung am Aktienmarkt an der Wall Street wird von 
Erwartung, Annahmen, vor allem aber von Liquidität beflügelt. 
In diesem Fall haben die Federal Reserve und das US-Finanzministerium 
die Märkte beflügelt, nicht die Realwirtschaft...."
"...Seit Dezember ist das US-Finanzministerium nur deshalb in 
der Lage, das rapide wachsende Defizit zu finanzieren, weil die 
Wall Street und die amerikanischen Rating-Agenturen die 
Erwartung schüren, der Euro stünde am Rande des Zusammenbruchs...."  
"...Die fiskalische Instabilität der USA, nicht der Eurozone, stellt 
das wichtigste globale Systemrisiko dar. Die derzeitige europäische 
Krise über Griechenland und Portugal nützt kurzfristig dem Dollar 
als »sicherem Hafen«. Das wird jedoch schon bald enden - oder 
es ist wahrscheinlich bereits beendet, denn die Aufmerksamkeit 
richtet sich schon wieder mehr auf die britische Staatsverschuldung 
und eine neue Pfund-Krise...." 



19.05.2010; Trittin: Vertrag über Zweckgesellschaft liegt Bundestag nicht vor
EP : Die wollen jetzt Deutschland in eine Zweckgesellschaft 
zum Abwickeln einbringen. 
Der Bundestag soll über ein Gesetz auf Basis eines Zettels entscheiden.
Regierungswillkür. 
Die offene Verarschung, der vollendete Wahnsinn, greifen immer mehr Raum.
Immer hemmungsloser, immer dreister, immer skrupelloser.
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Bundesregierung, 
Parlament und Behörden. 
Hindert die Bundestagsarschlöcher auf dieser Basis abzunicken. 

19.05.2010; Euro über alles?
Ginge es nicht um (wahlweise) 440 Mrd. / 750 Mrd. / 2000+ Mrd. EUR 
und um die Zukunft Europas, könnte man die verlogene Show 
heute im Bundestag als übliche Volksverdummung und 
Ablenkungsmanöver bezeichnen.    



19.05.2010; Spaniens Ministerpräsident will Steuern für Reiche anheben
EP : Das mindert die Ausstattung der individuellen Geldbesitzer 
und institutionellen Geldverwahrer und verhindert ihre 
Ausplünderung durch betrügerische US-Groß-Spekulanten 
mit ihren Nullsummen- und Finanzhütchenspielen und 
fördert so die solide Kapitalbildung in Spanien. 
Vorbild für Europa und seine Nationen.  



19.05.2010; «Scheitert der Euro, dann scheitert Europa»
EP : Das alltägliche, ignorante Merkel-Gegacker. 
Scheitert der Euro, kehrt mit Sicherheit die Vernunft zurück in 
Politik und Wirtschaft.  



19.05.2010; 250 Millionen Dollar Busse für Novartis
Strafmass im Diskriminierungsprozess festgelegt
Novartis kommt an die Kasse: Das Unternehmen muss eine 
Busse von 250 Millionen Dollar zahlen.
EP : Die Plünderung europäischer Unternehmen durch die USA 
hat Ausmaße angenommen, wie nach einem verlorenem Krieg. 

20.05.2010; Gefährliches Spiel mit dem Feuer
Abkommen Schweiz - USA 
EP : Abkommen über eine erfolgreiche Plünderung Europas.   



19.05.2010; Berliner Front gegen Spekulanten
Die Regierung Merkel will die Finanzmärkte bändigen 
Notfalls auch im Alleingang   



19.05.2010; «Derivate fliegen uns früher oder später um die Ohren»
Italien könnten grössere Probleme als Griechenland drohen   



19.05.2010; Ölpreis rutscht weiter ab
70-Dollar-Marke wird nicht gehalten  
EP : Der Ölpreis muß runtergehen, damit er leichter wieder steigen kann.
Nur vom Auf und Ab kann der Spekulant profitieren. 
Ständiges Wachstum würde ein Verbleiben des Geldes 
erzwingen und die "Auf-und-Ab"-Geldpumpe stillegen. 
Der Spekulant will nur Geld. 
Wahre Werte interessieren ihn gar nicht.
Die macht er notfalls zu Geld 



19.05.2010; “Griechenland ist überall”; 
Institut Solidarische Moderne kritisiert Angriffe des Finanzmarktes 
auf europäische Staaten und schlägt sofortige Initiativen vor. 
Namhafte Wissenschaftler und Politiker einigen sich auf konkretes 
Maßnahmenpaket "Griechenland ist überall".  
EP : "Solidarische Moderne" klingt nach Verarschung. 
Aber ein paar Ideen könnten brauchbar sein, es sei denn, sie 
wären Einstieg in noch größere Schadenswirkung.   



19.05.2010; Verdeckte Schulden: Dem Staat fehlen Billionen  
EP : Welch ein Stuß. 
Es müssen nur die Finanz- und Transferströme neu aufgegliedert werden.  
Zitat : "...Das ist eine Folge verpasster Reformen..."
EP : Quatsch.
Das ist Folge vorsätzlich herbeigeführten Chaos, Sabotage.
Durch vom Ausland gesponserte Zersetzer.  



TOP; TOP; 18.05.2010; DIE GUTEN: 
Chronologie, Thesen und Alternativen zum Staatsstreich der Finanzindustrie
EP : Die Despotie der EU entfaltet sich.
Rasend schnell.
Viel schneller als vorab erwartet. 
Die Schöpfer des EU-Verfassungsvertrages wußten also 
genau, was sie damit taten, und nutzen jetzt das, was sie 
sich geschaffen haben.  



19.05.2010; Deutschland verbietet hochspekulative Leerverkäufe
EP : Daß dieses Gangster-Banking überhaupt erlaubt war, zeigt 
die akkumulierte Idiotie, Korruption und Wahnsinn in Regierung, 
Parlament, Wirtschaft, Finanzaufsicht und Banksystem. 
Ungedeckte Leerverkäufe sind Drucken von Falschgeld zum 
Zwecke der Spekulation, das bei erfolgreicher Spekulation 
durch echtes Geld ersetzt wird und bei Mißlingen in die 
Insolvenz führt.
Interessant ist hier, daß jemand am Marktgeschehen mit 
Werten teilnimmt, die in Wirklichkeit gar nicht existieren, 
Virtuelle Werte.
Voodoo-Wirtschaft. 
Auf den Alltag übertragen bedeutet das :
Ein Unternehmer will ein Geschäft tätigen.
Er zahlt mit Wechseln. 
Geht das Geschäft gut, löst er die Wechsel ein. 
Geht es schief, gehen die Wechsel zu Protest.
Im Falle von Wechseln wird das jedoch wie Drucken von 
Falschgeld bestraft. 
Oder eine Bank gibt einem Unternehmer einen Kredit ohne Sicherheit. 
In  diesem Fall wäre bei Insolvenz des Unternehmers die Bank 
geschädigt. Mafia-Banking.   



12.05.2010; Finanzrettungspaket: Kann die EU die Krise meistern?   



19.05.2010; Kreditkrise erfasst ganz Europa
Drastische Sozialkürzungen in ganz Europa angekündigt 
"...Es ist gleichzeitig darauf ausgerichtet, den gesellschaftlichen 
Reichtum von der Masse der Bevölkerung auf die internationalen 
Banken und Investmentfirmen (in den USA) zu übertragen...." 
EP : Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus 
Regierungen, Parlamenten, Behörden und EU-Kommission vor Gericht.



18.05.2010; US-Senat will IWF-Hilfen für Pleiteländer blockieren 
EP : Cui bono?
Cui malo? 
EP : Es hört sich vernünftig an und zeigt den Irrsinn der EU-Deppen. 



19.05.2010; Unter ökonomischem Protektorat  
EP : Welch ein abartiges Szenario. 
Deutschland spart, und die anderen verprassen das Ersparte.
Und das soll endlos weitergehen.
Stoppt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in Deutschland, 
Europa und in seinen Nationen.  



18.05.2010; Lebensversicherer verschleiern die Kosten ihrer Policen
EP : Ja, damit sie ungestört das Vermögen der "Versicherten" plündern 
können.  



TOP; TOP; 18.05.2010; «Es kommt noch eine grosse Bankenkrise»   
"...Die ganze Finanzindustrie ist bedroht, sie hat ja die Kredite vergeben...."
EP : Das Szenario der üerfälligen, verschleppten, ultimativen Katastrofe.
Finanzindustrie = Banken und Versicherungen. 
Rettet die guten Teile.
Den Rest laßt pleite gehen. 



TOP; TOP; 18.05.2010; Horrende Staatsschulden
Wachstum? Diese Zeiten sind vorbei
EP : Die Propagandisten der Plünderer und des Wachstums der 
Fiannzwirtschaft mutieren nun zu den Propagandisten des 
Schrumpfens und der Bezahlung der Schäden aus den Volksvermögen. 
Die vermiegeln und verarschen uns skrupellos.
Stellt die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen aus Regierungen, 
Parlamenten, Behörden, Medien Finanzwirtschaft vor Gericht.
Keine Bestrafung dieser Komplizen des Weltfinanzbetruges unter 
10 Jahren Hartz-IV.
Zieht ihre Vermögen heran zu Schadenersatz. 

Hier einige Unsinns-Zitate :  

"...Die Wirtschaftswissenschaft hat keine Rezepte..."
EP : Doch, hat sie. 
Sie finden aber bei den Profiteuren der jetzigen Katastrofe keinen 
Gefallen.

"... "Ohne Wachstum ist alles nichts" (so im Leitantrag auf 
dem CDU-Parteitag 2004) war schon angesichts der in den 
vergangenen Jahren immer dürftigeren Wachstumsraten 
fragwürdig; jetzt muss er endgültig gestrichen werden...."
EP : Welch dummes Journalistengeschwätz. 
Um Wachstumswirtschaft kommt auch jetzt niemand herum. 
Das Geld muß nur statt in die Nullsummenspiele der 
Finanzspekulation zu Investitionen des Kapitlas umgeleitet 
werden. Aber manche Volkswirtschaftler wissen schon gar 
nicht mehr, was Kapital ist, und was Investieren bedeutet. 

"...Die Wirtschaftswissenschaft hält bislang keine Rezepte 
bereit, wie denn eine Wirtschaft mit weniger oder gar keinem 
Wachstum funktionieren könnte; die Professoren sind dem 
Dogma des steten Zuwachses genauso verfallen wie Politiker 
und Unternehmer. ..."
EP : Das Paradigma  der Wachstumswirtschaft ist nicht dem 
menschlichn Belieben, sondern der Nutzug nicht-regenerierbarer 
Resourcen geschuldet.

"...In Deutschland zeigte schon der Widerstand gegen die 
Hartz IV-Gesetze, wie schwer Korrekturen bei staatlichen 
Leistungen durchzusetzen sind; Hartz IV sorgte für die 
Abwahl der rot-grünen Regierung und zum Aufstieg der Linken.

Jahre harter Verteilungskämpfe stehen uns bevor, und womöglich 
eine schwere Belastung des demokratischen Systems. ..."
EP : Diese Sicht kann nur dem Geist entschlossener 
Verweigerung von Kapitalinvestitionen entspringen.   



 Transaktionssteuer beschlossen - EU unter Druck der Finanzmärkte
"...Präsident des Deutschen Instituts für Weltwirtschaft (DIW), 
Klaus Zimmermann, derzeit mit dem Vorschlag hausieren geht, 
die Mehrwertsteuer von gegenwärtig auf 19 Prozent auf 25 Prozent 
anzuheben..."
EP : Zimmermann ist einer der gefährlichsten Lobbyisten des 
Weltfinanzbetruges. Anstatt dem internationalen Spekulantengesoxx 
mit Hilfe höherer Einkommens- und Ertragssteuer das Geld zu 
entziehen, möchte er deren Finanzausstattung für ihre Nullsummenspiele 
auf Kosten von Kleinverdienern und zu Lasten der Kapitalbildung 
weiter erhöhen.  Alles was an deutschem Einkommen nicht weggesteuert 
und gespart wird, vergrößert den Pool für die Blasenbildung und 
wird früher oder später direkt oder indirekt in die USA abtransportiert.
Kaum jemand wird an seinem privaten Vermögen direkt geschädigt. 
Aber Alle werden unglaublich viel ärmer, durch Kapitaldiebstahl aus 
dem Volksvermögen.
ZIMMERMANN  HALT  ENDLICH  DIE  FRESSE. 



17.05.2010; Der Tod des EURO
Die künftige Finanzpolitik der Regierung im rechtsfreien Raum; 
ohne Hindernisse von Maastricht; Grundgesetz UND EU-Vertrag.   



18.05.2010;  Rette sich wer kann 
Die Rettungsmaßnahmen bedeuten lediglich Zeitgewinn. 
Nur die erfolgreiche Inflationierung verschafft etwas Luft! 
Gewinnen die Banken gegen die Nationalstaaten, in dem sie 
die Pleite dieser herbeiführen, heißt es nur noch: rette sich wer kann.   



18.05.2010; 
Hedgefonds noch immer unbeaufsichtigt
Eine stärkere Kontrolle der bisher unbeaufsichtigten Anlageform 
„Hedgefonds“ wurde bereits beim Weltfinanzgipfel Mitte 
November 2008 nach dem Zusammenbruch der US-Investmentbank 
Lehman Brothers beschlossen. Seit dem Treffen der G-20-Staaten im 
November 2008 ist jedoch noch nichts passiert. 
EP : Klar. Die Top-Zocker in den USA möchten ihren relativen
Vorsprung in der Finanzausstattung für ihre volkswirtschaftlichen 
Nullsummenspiele weiter ausbauen, koste es die Nationen, 
Völker und die Welt, was es wolle.  



TOP; 16.05.2010; ZDF; Video; Illner; 
Ackermann als Verschwörungstheoretiker? 
EP : In Minute 13 wirde in einem Einspiel-Filmchen auf seinen 
Amtsvorgänger, Alfred Herrhausen, verwiesen, der im Falle von 
Argentinien und Mexiko einen Forderungsverzicht der Gläubiger 
vorgeschlagen hatte. 
Ackermann zum Forderungsverzicht der Gläubiger im Falle von 
Griechenland : "Ich glaube, es wäre mir genauso ergangen wie 
Herrn Herrhausen." 
Sollte hier die Lösung für die Ermordung Herrhausens liegen?   



17.05.2010; Die Tobinsteuer. Warum nicht gleich so.   



15.05.2010; «Das Wertesystem kann nicht einfach ausgeblendet werden»
Economiesuisse-Präsident Gerold Bührer im Interview
Gerold Bührer plädiert dafür, die Beziehungen der Schweiz zu 
Ländern ausserhalb der EU auszubauen.
"...Schliesslich bereitet mir, viertens, die Staatsverschuldung in 
EU und Euro-Zone noch mehr Sorge als bisher. Man wirft dem 
schlechten Geld gutes nach, pumpt Transferleistungen zu 
angeschlagenen Mitgliedern und schwächt damit die ebenfalls 
stark verschuldeten Geberländer weiter. Das bedeutet letztlich 
eine Schwächung der strategischen Wettbewerbsfähigkeit der 
Union...." 
"...Die Verschuldungsspirale in der Union ist eine enorme 
Wachstumsbremse...."  



16.005.2010; EZB-Chefökonom Stark : 
„Wir haben Zeit gekauft, mehr nicht“
"...Ohne die Interventionen hätte die Krise nach Einschätzung des 
Chefvolkswirts der Europäischen Zentralbank, Jürgen Stark, eine 
neue Dimension erlebt. Im Interview mit der F.A.S. spricht er 
über die Schuld der Politik und die Unabhängigkeit der Zentralbank. ..."   



16.05.2010; US-Ermittlungen gegen Deutsche Bank Verdacht auf Brandbeschleunigung  



15.05.2010; Gastkolumne; Europa spart sich kaputt
Der DGB-Chefökonom ist gegen Bestrebungen, Südeuropäer zu 
schwäbischen Hausfrauen umzuerziehen.   



 15.05.2010; Euro-Krise
Früherer Bundesbankchef Pöhl zerpflückt Rettungsplan
"... in Wahrheit sei es (...) darum gegangen, "die deutschen, aber 
vor allem die französischen Banken vor Abschreibungen zu bewahren"...."
 "...Die beschlossenen Rettungspakete für hochverschuldete 
Staaten seien ein "Verstoß gegen alle Regeln", (...) "Es steht 
ausdrücklich im Vertrag über die Arbeitsweise der EU, dass 
kein Staat für die Schulden eines anderen haftet. 
Was wir jetzt tun, ist genau das."..."
EP : Der "Rettungsplan" ist Volks-Vollverarschung.
Die Euro-Krise ist in Wirklichkeit die EU-Katastrofe
mit ihren ersten großen Ausläufern. Dabei ist die EU auf 
Basis des Lissabon-Vertrages noch nicht einmal ein Jahr alt.
Wir werden regiert von Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen. 
Stellt die Durchgeknallten aus Regierung, Parlament und Behörden vor Gericht.  



14.05.2010; Skepsis Paul Volckers gegenüber den Finanzinnovationen
Der legendäre ehemalige Vorsitzende des Federal Reserve Board im Gespräch
EP : Diese sogenannten "Finanzinnvationen" sind Geld ohne Gegenwert.
Sie haben den Charakter von Falschgeld.
Ihre Schaffung ist ein krimineller Akt.  



14.05.2010; «Ackermann sollte einfach den Mund halten»
Der Chef der Deutschen Bank zweifelt an Griechenland 
EP : Ja Ackermann war für die Stützung Greichenlands und jetzt 
wettet er dagegen. 
Es ist höchste Zeit, daß die deutsche Bank diesem hochgefährlichen 
Finanzscharlatan aus der Hand genommen wird. 



14.05.2010; Wenn Frankreich, Italien und Spanien eine gemeinsame 
Euro-Front gegen Deutschland machen  
EP : Raus aus dem Euro-Irrenhaus.   



02.05.2010; DRadio; Stefan Fuchs;  Verkehrsunfall oder Systemfehler?
Gesprächsserie "Lehren aus der Hyperkrise"
Teil 1: Gespräch mit dem Wirtschaftswissenschaftler Heiner Flassbeck   

TOP; 09.05.2010; DRadio; Stefan Fuchs; Zerstörerisches Geld; 
Lehren aus der Hyperkrise, 
Teil 2: Gespräch mit dem Wirtschaftskolumnisten Paul Jorion   

13.05.2010; DRadio; Stefan Fuchs;  Und Keynes hatte doch recht; 
Lehren aus der Hyperkrise; 
Teil 3: Gespräch mit dem Wirtschaftshistoriker Robert Skidelsky  
EP : Keynes war niemals falsch.
Seine Ideen standen nur den Interessen der Finanzverbrecher im Weg.  



13.05.2010; Interview mit Hans-Ullrich Wehler
„Finanzkrise führt in Demokratiekrise“
EP : Führt in die Demokratiekrise?
Schon die "Finanzkrise" ist Ausdruck der Demokrtiekatastrofe:
Die Usurpation der Macht des Volkes bzw. der Völker durch 
durch die Hochfinanz mit Hilfe weltweiter Korrumpierung ihrer 
Regierungen. 
Die Völker als Ressource dieser Finanzplutokraten.
Die Menschen der Völker bezahlen.   



10.05.2010; US-Finanzsystem, Ross Levine: 
Unfall, Selbstmord oder fahrlässige Tötung?  



13.05.2010; US-Senat will Macht der Ratingagenturen beschneiden
Strengere Aufsicht beschlossen
EP : Unsere Idioten, Verbrecher, und Wahnsinnigen in Regierungen, 
Parlamenten, Behörden  und EU-Kommission bleiben entschlossen 
untätig. 
Stellt sie vor Gericht.
Wegen aktivem Hochverrat durch entschlossene Unterlassung. 



13.05.2010; Fricke - Wir zahlen fürs deutsche Europa
Die Deutschen klagen gern, wie sehr sie unter Europa leiden 
müssen. Dabei hat kein anderes Land die Euro-Politik seit Jahren 
so diktiert - und damit auch zur Krise beigetragen. Jetzt kommt 
die Rechnung. von Thomas Fricke 
EP : Egal wer Fricke ist, alles gehorcht genau zwei Regeln.
1.) Deutschland hat immer Schuld.
2.) Sollte es einmal anders sein, gilt Regel 1.).  



12.05.2010; Der ehemalige Thyssen-Chef Dieter Spethmann 
"Beschlüsse retten vor allem die Gläubiger"   



13.05.2010; Kopper kritisiert Politik
"Die wissen doch gar nicht, was los ist" 
EP : Wieso und wofür will der sich denn jetzt profilieren?
Ist er doch einer der Haupt-Totengräber deutschen Kapitals. 
Oder ist es nur genüßliche Häme? 



Ausgabenpolitik
Unterstützung für Kochs Bildungs-Sparplan
EP : Koch macht auf "alter Fuchs" : 
Mit den Geldern für Investitionen in die Zukunft die Haushalte 
von heute finanzieren. 
Prinzip : Nach mir die Sintflut. 
Was für eine Idiotentruppe hat ihn auf seinen Posten manövriert.
Das kann nur eine ausländiche Agentenbande sein, die mit 
Idiotie, Korruptheit und Wahnsinn in politischen deutschen 
Führungspositionen ihre Möglichkeiten zu Plünderei und Abzocke 
in Deutschland bewahren und fördern will. 
Und die korrupten Idioten vom CDU-Wirtschaftsrat wollen das 
deutsche Volk als Ressource für die Wirtschaft aufschließen.
Das ist kein Rat.
Vor allem kein Wirtschaftsrat. 
Das ist ein hochgefährlicher Idiotenhaufen. 
Die scheißen auf deutsche Interessen.
Die sind völlig abgedreht.
Die scheißen auf alles von Wert.  



13.05.2010; US-Senat will Macht der Ratingagenturen beschneiden
Strengere Aufsicht beschlossen
EP : Unsere Idioten, Verbrecher, und Wahnsinnigen in Regierungen, 
Parlamenten, Behörden  und EU-Kommission bleiben entschlossen 
untätig. 
Stellt sie vor Gericht.
Wegen aktivem Hochverrat durch entschlossene Unterlassung. 



12.05.2010; Verfassungsklage; 
„Die Zeit für eine Bürger-Revolte ist gekommen“; 
Der Berliner Wirtschaftsprofessor Markus C. Kerber kämpft vor 
dem Bundesverfassungsgericht gegen die deutsche Haftung für 
Euro-Schwächekandidaten.  



13.05.2010; Reaktion auf horrendes Staatsdefizit
Spanien verschärft Sparprogramm drastisch   



12.05.2010; US-Kongress beugt sich (erneut) den Göttern der Wall Street   



12.05.2010; Finanzmarktregulierung Regieren statt reagieren
Geht es um Delikte auf dem Finanzmarkt, verzichtet der 
Gesetzgeber auf Zugriff und Verbesserung - das ist nicht 
Politik, sondern ein Unterlassungsdelikt. 
EP : Wir werden regiert von Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen.
Und Merkel betreibt den Untergang Deutschlands, weil ihr aufgrund 
ihrer DDR-Vergangenheit der persönliche Untergang angedroht ist, 
von jenen Mächten, die ihre Vergangenheit kennen : Israel oder USA. 
Merkel het zurückzutreten, entweder aktiv oder passiv.  



13.05.2010; Interview mit Hans-Ullrich Wehler
„Finanzkrise führt in Demokratiekrise“
EP : Führt in die Demokratiekrise?
Die "Finanzkrise" ist Ausdruck der Demokratiekatastrofe:
Die Usurpation der Macht des Volkes bzw. der Völker durch 
durch die Hochfinanz. 
Die Völker müssen ihre Scheiße fressen.
Sie müssen bezahlen.   



12.05.2010; US-Bilanzdefizit: Schere geht trotz Exportplus weiter auseinander 
EP : Eigentlich besteht für die USA ein natürliches Interesse an 
einer Abwertung des Dollars um exportstärker zu werden. 
Aber offensichtlich nutzt man die Dollarstärke, um sich 
billig im Ausland in alle möglichen Unternehmen einkaufen
zu können. 
Und dann kann der Dollar fallen. 
Wohin auch immer.
Und die Täter saugen sich dann dumm und dämlich.   



12.05.2010; Grosser Sieg für Ron Paul, die Fed wird untersucht    



11.03.2010; Treffen der obersten Zentralbanker in Zürich
Spezieller Gast ist der Oberspekulant George Soros, der gegen den Euro wettet.   



11.05.2010; Das war ja kurz - Euro fällt wieder   EP : Ja, Deutschland kann die Katastrofe nicht schultern  



10.05.2010; Live-Sendung zu neuem 100 Mrd-Ausverkauf durch die Merkel-Regierung   



11.05.2010; Hallo?! WIR WERDEN GERADE AUSGERAUBT, IHR BLÖDES PACK!   



11.05.2010; Die Kollaborateure des finanziellen 
Blitzkriegs gegen die Republik, gegen Deutschland, Europa und die Welt. 



10.05.2010; Europa zahlt teuer für Illusionen und Versäumnisse
Kommentar zur versuchten Rettung der Währungsunion
Die EU-Politiker müssen die rosarote Brille abstreifen.
EP : Europa zahlt ... ?
Deutschland zahlt. 
Europa feiert.
Vorher wie nachher. 



11.05.2010; 
Wolfgang Münchau - Merkels teures Wochenende
Auch noch so viel Geld kann die Euro-Zone nicht retten. 
Echte politische Reformen sind nötig. 
EP : Eine der durchschlagendsten Reformen wäre die angemessene 
Bestrafung der Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in den 
Schlüsselpositionen unserer Nation.  



10.05.2010; Deutsche Exporteure zündeln weiter
Ausfuhren wachsen rasant, Handelsbilanzüberschuss ebenso. 
Ungleichgewichte in der EU verschärfen sich dadurch
EP : Welch dösiges Geschwätz.
Wer den Euro nach unten prügelt, der prügelt damit 
natürlich gleichzeitig die deutschen Exporte nach oben.  



11.05.2010; Historischer Wendepunkt in der Geldpolitik der EU 
EP : Genauer, dieser Wendepunkt ist der obere Totpunkt.
Von nun an gehts bergab. 
Wir sind sozusagen über den Berg.  



 11.05.2010; Abstimmung über Rettungsschirm
Denn sie wissen nicht, was sie tun
"...Abgeordnete sollen einen Milliardenschirm für den 
Euro beschließen. In den Probeabstimmungen muckten 
nur wenige auf, doch die meisten sind schlecht informiert: 
Sie verstehen nicht wirklich, was sie da im Eiltempo durchpauken. ..."
EP : Wenn sie in Ahnungslosigkeit entscheiden, sind sie korrupt : 
Entweder weil sie bekloppt oder wahnsinnig sind oder Schwerstverbrecher.   



11.05.2010; EU; Steuerzahlerbund: Merkel hat Bürger überrumpelt 
EP : Überrrumpelt? 
Überfahren.
Nach vorheriger Verdunkelung.   



11.05.2010; Staatsschulden: "Spitzen-Rating der USA ist ein Witz"
EP : Ein Witz? 
Martin Deutsch fehlen offensichtlich die Zusammenhänge.
Er weiß nicht, daß zu jedem Kreditbetrag die zehnfache Menge an 
Kredit Default Swaps, Kreditausfall-Wechseln, existieren. Diese 
wurden von ausländischen Dummköpfen in ihrer Gier nach hohem 
Profit ausgestellt und müssen von den Ausstellern bei Kreditausfall 
mit Geld eingelöst werden. Dieses Geld fließt alles in die USA. 
Dabei wird die Welt geplündert. 
Eine Minderung des AAA-Ratings der USA wäre von daher
nicht plausibel.   



11.05.2010;  Haushaltsmisere im Vergleich; 
Amerika schlittert in die Schulden-Katastrophe 
EP : Katastrofe oder Glück, das ist hier die Frage. 
Das muß man im Zusammenhang mit der übrigen 
Welt betrachten. 



09.05.2010; Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in Brüssel im Krankenbett 
EP : Sollen die Probleme sich doch selber lösen.
Merkel macht das genau so.
Das Arschloch hat sich nach Moskau zur Siegesparade verabschiedet, 
zur Feier des Sieges über Deutschland vor 65 Jahren. 
Wenn Schäuble krank und seiner Aufgabe nicht mehr 
gewachsen ist, hat er zurückzutreten.
Sofort.
Gestern  
Schon bei der Nicht-Verhaftung Merkels zeigte sich seine Inkompetenz.  



TOP; 26.03.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (I): 
Goldman Sachs und das China-Syndrom
EP : Diejenigen, die jetzt in Griechenland an der Macht sind, haben 
das Desaster verursacht. Wenn jetzt das politische System 
zusammenbricht, dann können auch gleich die Richtigen zur 
Verantwortung gezogen werden. Man braucht sich nur an die 
jetzigen Repräsentanten zu halten.  

26.03.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (II): 
Banken, hört die Signale..  

27.03.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (III): 
Das “nächste Lehman Brothers” - die Entstaatlichung der Staaten   

07.05.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (IV): 
Machtergreifung einer neuen kapitalistischen Sowjetunion   

07.05.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (V): Politische Monarchie zu verkaufen   

07.05.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (V): Politische Monarchie zu verkaufen   

09.05.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (VI): 
Der Plan der Banken von einer europäischen Soffin   



10.05.2010; Gigantisches Bollwerk zum Schutz des Euro
EU und IMF errichten Rettungsschirm von 750 Milliarden für 
hochverschuldete Euro-Länder 
EP : Die Niedrigzivilisationen prassen, die Deutschen üben sich in 
Mangelwirtschaft und Niedergang und Deutschland insgesamt wird 
zugrundegerichtet.
Aber von der europäischen Gesamtfinanzlage her wären 
2 Billionen Euro bereitzustellen.
Idioten, Verbrecher und Wahnsinnige in Regierung, Parlament und 
EU-Kommisson, in allen Schlüsselpositionen 
Schluß mit Euro.
Weiter mit DM, Deutsche Mark. Der können sich dann die 
fähigen und würdigen anschließen, auch der Dollar.
Zur Finanzierung des Untergangs wären in Deutschland 
die Einkommen der Staatsbediensteten auf die Hälfte zu kürzen.
Das gleiche gilt für die anderen Nationen und die EU-Behörde.



TOP; 10.05.2010; Entscheidende Tage für die Weltwirtschaft  



08.05.2010; Börse: Dirk Müller vermutet Verschwörung der 
Wall Street gegen den Euro   



09.05.2010; Trauriges Ende der griechischen Party
Athen weist die zweithöchste Dichte an Porsche Cayenne nach 
Moskau auf  
EP : Dafür fährt man jetzt in Deutschland mehr Kleinwagen. 
Auch das Fahrrad wird als Verkehrsmittel immer beliebter, da 
es schneller ist, als die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. 
Aber bald wird man wohl nur noch auf Bus und Beine 
zurückgreifen können.  



08.05.2010; Dramatischer EU-Gipfel
Sarkozy: "Europas Generalmobilmachung"
EP : Ja, gegen Deutschland.    



09.05.2010; Euro vor Zerfall  
Berlusconi und Sarzkozy sagen Moskau-Reise ab.  
EP : Merkel feiert lieber mit Rußland den Sieg über Deutschland 
als sich mit der Euro-Krise zu befassen.
US-Ökonom Roubini sieht Gefahr, dass Euro gesprengt wird. 
„Gefahr eines Dominoeffekts“. Japan und USA "nächste Kandidaten".   



06.05.2010; Geordnete Insolvenz; Elmar Altvater
Die nächste Welle
Griechenland sollte durch geregelte Schuldenstreichung 
entschuldet werden. Sonst bleibt nur der Teufelskreis, alte 
mit neuen Schulden zu bezahlen  
Die griechischen Vermögen sind zur Schuldentilgung heranzuziehen. 



TOP; TOP; 07.05.2010; Klage gegen Griechenland-Hilfe; 
Wirtschaftswissenschaftler Wilhelm Nölling : 
"Wir werden regelrecht hinters Licht geführt"   



08.05.2010; Milliarden-Kredite für Griechenland
Verfassungsgericht lehnt Eilantrag auf Erlass einer einstweiligen 
Anordnung gegen das von Bundestag und Bundesrat verabschiedete 
Gesetz als unbegründet ab  



07.05.2010; US-Börsen; Und wieder Kurskapriolen an der Wall Street 
EP : Dieser Text bringt die Spielbankatmosphäre an der 
Wall Street ganz gut rüber. Man würde selber ganz gern mitspielen, 
obwohl man den Eindruck hat, daß die Spielbankenaufsicht 
beim Börsengeschehen beide Augen zudrückt.
Da sind Hütchenspiele ehrlicher. 
Jeder weiß, daß man betrogen wird. 



 07.05.2010; Klage gegen Griechen-Hilfe; Angriff der Anti-Euro-Senioren 
EP : Dieser Spiegel-Titel zeigt seine Ignoranz und Verachtung 
der Menschen und  Zustände hier. 



TOP; 26.03.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE: 
Goldman Sachs und das China-Syndrom
EP : Diejenigen, die jetzt in Griechenland an der Macht sind, haben 
das Desaster verursacht. Wenn jetzt das politische System 
zusammenbricht, dann können auch gleich die Richtigen zur 
Verantwortung gezogen werden. Man braucht sich nur an die 
jetzigen Repräsentanten zu halten.  

26.03.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (II): 
Banken, hört die Signale..  

27.03.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (III): 
Das “nächste Lehman Brothers” - die Entstaatlichung der Staaten   

07.05.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (IV): 
Machtergreifung einer neuen kapitalistischen Sowjetunion   

07.05.2010; DIE GRIECHENLAND-KRISE (V): Politische Monarchie zu verkaufen   



07.05.2010; Ökonom Flassbeck ''Ausscheiden und eine 
neue Währung einführen''  



06.05.2010; Der Euro stürzt weiter ab   



TOP; 06.05.2010; Der merkwürdige Tod von Athen   



06.05.2010; «PIIGS» brauchen 2000 Milliarden Euro
Dominoeffekt hätte verheerende Folgen
Die PIIGS-Staaten müssen in den nächsten drei Jahren bis zu 
2000 Mrd. Euro an Schulden refinanzieren.  
EP : Und wer soll das bezahlen? 
Wer bezahlt? 



06.05.2010; EZB kommt Griechenland nicht weiter entgegen
Kein Aufkauf griechischer Staatsanleihen  



06.05.2010; Merkel übt scharfe Kritik an Spekulanten 
EP : Das Gegacker eines Huhnes.
Sie selbst ist zuständig für die Gesetze. 
Da ist sie in der Pflicht.
Das ist ihr gesetzlicher Auftrag.
Das verweigert sie entschlossen. 
Im Gegensatz zu ihr halten sich die Spekulanten an die geltenden Gesetze.   



04.05.2010; Die Mutter aller Skandale: Jetzt füllt die 
Bundesregierung den Griechenland-Spekulanten den Freßtrog auf 
EP : Die Plünderung Deutschlands und Europas. 
In Regierung und Parlament Idioten, Verbrecher und Wahnsinnige.   



05.05.2010; Zustände wie in einem Bürgerkrieg in Griechenland   



05.05.2010; Bundestagshaushaltsausschuss billigt Hilfspaket für Griechenland
EP : Ein Haufen Arschlöcher,  Zuarbeiter für die Plünderer und 
Zerstörer Deutschlands und Europas. 



05.05.2010; Französische Banken werden ihre Aktiva in 
Griechenland nicht abziehen - Lagarde
EP : Brauchen sie auch nicht. Die Berliner Politdeppen bürgen ja.  



05.05.2010; Todesopfer bei Protesten in Athen
Generalstreik gegen Sparpolitik legt landesweit öffentliches Leben lahm
Jugendliche warfen Brandbomben gegen die Polizei.   



05.05.2010; Düstere EU-Prognose: 
Schuldenkrise in Europa verschärft sich dramatisch 
EP : Schuldenwachstum ohne Wirtschaftswachstum 
Alles Vermögen wird abtgepumpt.
Geld ist liquide.  



05.05.2010; S&P;  Griechenland-Rettung nur Verschnaufpause
EP : Die Zerstörung Deutschlands und Europas ist in vollem Gange.
Die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen in den europäischen 
Regierungen, Parlamenten und EU-Kommission verarschen uns
skrupellos. 



gef. 05.06.2010; Transatlantikblog; Deutschlands Staatsfeind Nummer 1   



 05.05.2010; Spekulanten; 
Chef-Finanzaufseher BaFin-Chef Sanio spricht von "Angriffskrieg gegen Euro-Zone"
"Ein besseres Angriffsziel konnte man sich nicht aussuchen"  
EP : Die Zestörung Deutschlands und Europas.   



05.05.2010; CDU-Finanzierungsaffäre; 
Hausdurchsuchung bei Finanzsenator Frigge
Die CDU-Finanzierungsaffäre in Rheinland-Pfalz hat zu einer Wohnungsdurchsuchung  
EP : Überall in Deutschland Idiotie, Korruption, Wahnsinn.  

05.05.2010; Kriminalität; Hausdurchsuchungen bei CDU-Politikern 
EP : Welch eine Korruption.  



05.05.2010; HSH Nordbank drohen Prozesse in Italien
Deutschland wird auf der ganzen Breite geplündert.     



05.05.2010; Sammelklage; IKB kommt nicht an US-Prozess vorbei; 
EP : Die Plünderung Deutschlands   



05.05.2020; Prozess: Ex-Chef der HRE kämpft um Millionengehalt
Funke will 3,5 Millionen Euro nachfordern 
EP : Das macht er ganz ohne Schamgefühl. 
Trotz des 1200-Milliarden-Verlustes  



05.05.2010; Interview; Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider klagt 
gegen das Hilfspaket und befürchtet sogar noch größere Opfer 
für Deutschland.    



05.05.2010; Schuldenseuche: Griechenland ist nur der Anfang
Trügerische Lissaboner Traumidylle: 
Finanzprofis trauen Portugal nicht über den Weg.  



05.05.2010;  Spaniens Banken werden komplett crashen!!!   



05.05.2010; Schuldenkrise weitet sich aus   



05.05.2010; Moody's droht Portugal Herabstufung an   



05.05.2010; Landesbanken; Moody's stuft herab   



03.05.2010; Die Hilfe für Griechenland steht
Kredite über 110 Milliarden Euro zur Unterstützung einer Rosskur
EP : Der Untergang Europas.
Die EU-Verfassung ist schon die Definition einer Despotie. 
Aber die Nichteinhaltung der dort niedergelegten sinnvollen 
Regelungen erhöht die Beschleunigung in diese Richtung.
Den EU-Wahnsinn in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf. 
                                             (Frei nach Honecker)  



02.05.2010; «Der Stabilitätspakt der EU ist ein zahnloser Tiger»
Griechenland wird nicht bankrottgehen, sagen die Bonitätsprüfer von 
Standard & Poor's  
EP : Dann müßte Griechenland ja jetzt wieder besser bewertet werden.
Und jetzt zeigt sich die ganze selbstgefällige Dilettanz des Politmobs in 
Regierungen und Parlamenten der EU und in der Kommission. 



02.05.2010; Länger arbeiten für weniger Lohn und Rente
EP : Die Griechen hauen die Kredite einfach auf den Kopf 
und Deutschland schrumpft weiter trotz steigender Schuldenlast.
Den Wahnsinn in EU und Deutschland in seinem Lauf, hält 
weder Ochs noch Esel auf.  
(Honnecker : Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.) 



30.04.2010; «Griechenland völlig falsch bewertet»
Unctad-Chefökonom Flassbeck greift Ratingagenturen an  



02.05.2010; Deutschland riskiert, sich zu übernehmen;
25 Milliarden Euro Nothilfe in drei Jahren allein für Griechenland 
die Exportnation fürchtet um ihr Wirtschaftswachstum    



01.05.2010; Gewalttätige Zusammenstösse in Athen
Heftiger Protest gegen Sparpaket und EU
EP : Gegen Sparpaket und EU? 
Die sollen ihre Regierungs- und Parlamentsmitglieder zur 
Rechenschaft ziehen und zu Schadenersatz. 



01.05.2010; Das Griechenland-Paket ist geschnürt
IMF sagt dem Land einen langen und steinigen Weg voraus 
EP : Griechenland hat 10 Jahre lang vor den Augen der ganzen 
Welt gefeiert.
Und wir sollen die Party jetzt bezahlen.
Stellt die Zersetzer, Saboteure, Hochverräter, Idioten, Wahnsinnigen 
und die anderen Verbrecher in den Regierungen, Parlamenten und 
der Kommission der EU vor Gericht. 
Zieht sie heran zu Schadenersatz. 
Keine Bestrafung unter 10 Jahren Hartz-IV  



29.04.2010; Griechenland-Betrug; 
SPD-Oppermann: „Finanzmärkte erpressen den Staat“
EP : Stellt euch vor, es ist Krieg, und keiner geht hin....
... Dann kommt der Krieg zu uns.
Und für ihre entschlossene Untätigkeit kassieren die Idioten,Verbrecher 
und Wahnsinnigen aus Regierung und Parlament Provision 
von den internationalen Finanzgangstern in der Schweiz und Liechtenstein.  



gef.  02.05.2010; Griechenland-Hilfen: 
USA übten massiven Druck auf Bundesregierung aus
EP : Ja, Krieg gegen Deutschland.
Krieg gegen Europa.
Krieg gegen die ganze Welt. 
Plünderung ganz ohne Gewalt.
Nur mit der Willfährigkeit von Kollaborateuren und Hochverrätern in
Führungspositionen Deutschlands, Europas und der EU-Kommission.  



gef. 02.05.2010; Griechischer Ex-Ministerpräsident Simitis als Redner 
in der Bundesbankfiliale in München: Der Bankrotteur wirbt für 
noch mehr Schulden zum „Umgang mit der Krise“   



30.04.2010; Bundespräsident warnt vor neuer Finanzblase
EP : Wenngleich seine Verwendung der Formulierung 'weapons of mass 
destruction' auf eine gewisses Unverständnis und Ahnungslosigkeit 
trotz seiner IWF-Tätigkeit  hindeuten, sagt er dennoch ein paar passende Worte. 



26.04.2010; von Raimund Brichta
Griechenland ist nur der erste Dominostein, den die Spekulanten 
zu Fall bringen wollen. Telebörse-Moderator Raimund Brichta 
erklärt, was die Krise für den Euro bedeutet. 



29.04.2010; Und am Montag Hochverrat: 
Banken-Parteien SPD und Grüne stützen irreguläre 
Gesetzgebung für “Griechenland-Hilfe” 
EP : "Irreguläre Gesetzgebung"?
Blödschwätzerei.
Das ist offensichtliche Gesetzlosigkeit.
Das sind die Accessoires eines Willkürstaates.  



29.04.2010; Hankel plädiert für Rückkehr zur D-Mark: 
"Auflösung der Währungsunion unaufschiebbar". 
"Die Rückkehr zur D-Mark ist die ultima ratio. 
Ich glaube, dass es zur ultima ratio kommen wird".  



30.04.2010; Professor Hankel klagt gegen Griechenland-Hilfe vor 
dem europäischen Gerichtshof.
Verstoß gegen europäisches Recht 



gef. 30.04.2010; Partei der Vernunft;  
Der Euro zerbricht! Neue DM für Deutschland?!   



29.04.2010; Merkel gefährdet die Zukunft Deutschlands  
EP : Wird der Niedergang nun katastrofal beschleunigt oder wird er beendet?
Man beachte das dreist-dösige Geschwätz des SPD-Putschisten 
Steinmeier. Der rafft gar nichts. 
Sein Matschgesicht deutet auf erheblichen Drogenkonsum hin.
Idiotie, Korruption und Wahnsinn in allen politischen 
Führungspositionen Deutschlands.  



29.04.2010; Yavuz Özoguz: Europa ist schlecht gerüstet in diesem Weltkrieg  
EP : Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin. (Spontispruch). 
Dann kommt der Krieg zu Dir. (Quelle dieser Ergänzung unbekannt).
Deutschland und Europa werden geplündert wie nach einem 
großen verlorenen Krieg. 
Und keiner Blickt durch. 
Weder Regierung, noch Parlament, noch Behörden.
Deutschland und Europa sind im Laufe der letzten Jahre 
Hirn und Herz amputiert worden.
Mit Hilfe von Kollaborateuren der Plünderer in allen Führungspositionen. 
Die einzigen, die durchblicken, sind die Plünderer.  



29.04.2010; Rating-Krieg gegen Euro  



27.04.2010; Jörg Asmussen: Der Mann hinter den Griechen-Hilfen
EP : Asmussen, der von der Hochfinanz bestellte Finanzdiktator für Deutschland.
Abgesegnet von den Idioten, Verbrechern und Wahnsinnigen in
Bundesregierung und Bundestag. 
Stellt dieses Pack vor Gericht.
Vor das UNO-Kreigsverbrechertribunal.
Wegen Angriffskrieges gegen Deutschland und Europa.  



29.04.2010; UBS Schweiz; Too big for jail 
Ex-Staatsanwalt : Ospel, Kurer, Wuffli, Weil, Rohner, Liechti und 
andere Missetäter haben innerhalb der UBS so etwas wie eine 
kriminelle Organisation errichtet. Untreue Geschäftsführung, 
Betrug, Urkundenfälschung sind Offizialdelikte. Die Zürcher 
Justiz müsste das aufklären und Delinquenten verfolgen. 
Warum tut sie es nicht? 
Ich frage den Ex-Staatsanwalt: «Korruption?» 
«Nein, schlimmer», antwortet er. «Es ist Faulheit.»   
EP : Welch ein kriminelles Geflecht.
In Deutschland wird das nicht anders aussehen.  



28.04.2010; Umstrittener Einfluss der Ratingagenturen
Warum reagieren die Märkte so heftig auf die Rückstufung von 
Griechenland und Portugal? 
EP : Mit der Rückstufung müssen institutionelle Anleger 
diese "Ramsch"-Papiere verkaufen. 
Wer wird sie kaufen? 
Wer wird davon profitieren?
Wer steuert diese Machenschaften. 
Wieso werden die USA als auch Großbritannien nicht runtergestuft?
Was geht hier eigentlich ab?
Krieg.
Krieg der USA gegen Europa.    



29.04.2010; Der gezielte Angriff der Finanzkiller auf den Euro  



TOP; 28.04.2010; Wo bleibt der Regulierungsrahmen für Ratingagenturen?
EU : Die Katastrofe nimmt seit 3 jahren ihren Lauf und die 
Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen weder aus 
Bundesregierung noch den anderen europäischen Regierungen 
noch aus aus EU-Kommission haben bisher etwas zu ihrer 
Beendigung oder zukünftigen Verhinderung getan. 
Stellt diesen Mob vor Gericht. 



28.04.2010; Abgeordnete fordern Strafverfahren gegen Goldman Sachs
Investmentbank des Betrugs von «historischen Dimensionen» beschuldigt
EP : Der US-Kongress beginnt zu handeln.
Bundesregierung, Parlament, Behörden und Justiz in Deutschland 
scheinen Abteilungen von Goldmann -Sachs zu sein.
Diese Kriminellen bleiben entschlossen untätig.
Stellt diese Verbrecher vor Gericht. 



28.04.2010; Experte zum Krisenmanagement
"Dem Irrsinn Einhalt gebieten"
EP : Bei all dem Richtigen was Flaßbeck sagt, muß man 
immer auch sein Falsches mitbreücksichtigen. 
Schließlich arbeitet er für die UNO und die "armen" Nationen. 
Da kann er schon mal zum Wohltäter werden auf Kosten Deutschlands. 
Und er hält Deutschland für sehr reich.  



29.04.2010; Zorn auf die griechische Elite
Verunsicherte Bevölkerung - Furcht vor schmerzhaften Sparmassnahmen
EP : Griechische Elite?
Das ist keine Elite.
Das ist vollgesogener korrupter Pöbelhaufen. 
Diese Gangster sind vom europäischen Gerichtshof wegen Betrug abzuurteilen.  



28.04.2010; Studie: Millionen-Schäden bei Finanzprodukten
Kritik an Riester-Verträgen und Fremdabhebegebühren
EP : Deutschland ist freigegeben zum Plündern.
Ohne Regeln ohne Beschränkungen.
Ganz nach Belieben der Plünnderer.  



28.04.2010; Statt Währungsunion eine Inflationsunion  



28.04.2010; Goldman Sachs in der Mangel
Senatsausschuss nimmt Führung während 10 Stunden ins Verhör   



27.04.2010; Skandalbank
US-Abgeordnete fordern Ausweitung der Goldman-Ermittlungen
Goldman-Sachs-Zentrale in New York: Gift für das System
 EP : Nur in Deutschland schlafen Regierung und Parlament 
entschlossen und die Plünderer saugen und gehemmt weiter. . 




27.04.2010; Tschechischer Präsident Klaus: 
An der Griechenland-Krise ist der Euro schuld  
EP : Der Euro?
Schuld sind die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen, die 
Griechenland gegen jede Vernunft, Sachverstand und Widerstand 
 in die Währungsunion aufgenommen haben. 



27.04.2010; Bank Rott; Die Bankenwelt steht Kopf   



26.04.2010; Anstieg des Stimmenanteils der Schwellenländer bei Weltbank 
China hat jetzt mehr Stimmrechtsgewicht als Deutschland
EP : Und unsere Regierung darf weiterhin schalten und walten, 
wie sie will. 
Stichwörter : China, Deutschland, Weltbank,  




27.04.2010; Tschechischer Präsident Klaus: 
An der Griechenland-Krise ist der Euro schuld  
EP : Der Euro?
Schuld sind die Idioten, Verbrecher und Wahnsinnigen, die 
Griechenland gegen jede Vernunft, Sachverstand und Widerstand 
 in die Währungsunion aufgenommen haben. 



27.04.2010; Jörg Asmussen: Der Mann hinter den Griechen-Hilfen 
EP : Jörg Asmussen. 
Idiot, Verbrecher oder Wahnsinniger oder was, das ist hier die Frage.
Wieso darf der weiteragieren, ungestört und ungehindert? 
Zieht ihn aus dem Verkehr.  
Zieht die Bundesregierung mitsamt ihrem Akklamationas-Bundestag 
aus dem Vekehr.
Stellt diesen Mob vor Gericht. 
Vor das UNO-Krieggsverbrechertrinbunal.
Wegen Völkermord an den Deutschen durch Zerstörung der 
deutschen Wirtschaft. 



24.04.2010; Griechenland dringt auf schnelle Hilfe
Auch US-Finanzminister Geithner ruft zu raschem Entscheid auch
Griechenlands Finanzminister Papaconstantinou (rechts) überbringt 
den Hilferuf aus Athen - hier beim amerikanischen Finanzminister 
Geithner
EP : Griechenland sollte seine Kredite bei seinen Beamten aufnehmen.
Die eine Hälfte des Gehalts wird den Beamten ausgezahlt, die 
andere Hälfte wird als zinsloser Kredit einbehalten.
Dei Rückzahlung beginnt ab dem Zeipunkt, ab dem der 
Staatshaushalt ausgeglichen ist.  



25.04.2010; Silverstein fragte seine Versicherung ob er WTC7 sprengen darf   



25.04.2010; 13 Jahre New Labour
Gordon Brown vererbt Briten einen Schuldenberg
EP : Britannien wird armgeredet.
Sie haben die gleiche Politik betrieben wie die USA. 
Wahrscheinlich werden sie die ausfallenden Kredite wie die USA 
ebenfalls aus dem Vielfachen der CDS finanzieren, die sie in alle 
Welt verkauft haben. Es stellt sich die Frage wem sie diese CDS 
angedreht haben. 
Hoffentlich nicht Deutschland.
Dann geht Deutschland vollkommen geplündert aus diesem 
Weltfinanzbetrug hervor. 
Das allgemeine Verschweigen der Finanzverflechtungen und 
Zahlungsverpflichtungen ist hier in Deutschland überaus bedrohlich.   



25.04.2010; Die "PIIGS" sind eigentlich die “PIIGSBISGULIWURM”  



TOP; TOP; 25.04.2010; Petition gegen Griechenland-Hilfe 
Selbst wenn Deutschland acht Milliarden Euro allein 2010 an 
Griechenland verleiht, selbst wenn EU und IWF noch drauflegen: 
Das ist nur ein Tropfen auf dem heißen griechischen Stein. Denn 
allein für das Bezahlen von Zins und Tilgung braucht 
Griechenland 200 Milliarden. Experten schlagen eine 
Umschuldung vor. ... Finanzminister Wolfgang Schäuble 
schloss eine Umschuldung - bei Finanzleuten wegen des ihnen 
entstehenden Verlustes auch „Haircut“, Haarschnitt, genannt - 
am Mittwoch im Finanzausschuss des Bundestages aus. Der 
Grund ist schlicht, sagte ein hoher Regierungsbeamter: „Wenn 
wir uns darauf einlassen, müssen wir weitere Milliarden etwa in 
die Hypo Real Estate pumpen.“  ... [usw.]" 
EP : Es sieht aus wie eine Verschwörung gegen Deutschland :
Zahlen wir nicht bei Griechenland, zahlen wir bei der 
HypoRealkEstate(HRE). 
Also muß erst die HypoRealEstate in die Insolvenz gehen.
Und die Verschwörer sitzen mitten in der Bundesregierung.
Als Dummköpfe Verbrecher oder Wahnsinnige. 
Entweder sind sie ahnungslos, korrupt oder zu Allem bereit,
außer dem Richtigen.
Laßt Griechenland als auch die HRE pleitegehen.
Sofort. 
Gestern.  



25.04.2010; Muslim-Markt; Özoguz; Griechischer Wein in der Hofberichterstattung 



25.04.2010; G20-Gipfel; Verschleppte Finanzmarktreformpläne: 
USA gehen künftig eigene Wege 
EP : Wahrscheinlich brauchen sie die anderen nicht mehr.
Die sind sind jetzt fertig.  



24.04.2010; Athen bricht unter Schuldenlast zusammen
Griechenland ruft Staatsbankrott aus 
"...Die dabei entstehenden Verluste in den Büchern deutscher 
Banken sind nach Ansicht vieler das deutlich kleinere Übel im 
Vergleich zu einer Übernahme der Schulden. Im schlimmsten 
Fall muss Deutschland mehr oder minder allein für die gesamte 
griechische Staatsschuld im Umfang von 300 Mrd. Euro aufkommen. ..."



23.04.2010; Merkel redet sich zu Griechenland-Krise raus  



23.04.2010; Griechenland ist offiziell pleite
EP : Das Griechenlandproblem verschärft sich durch die CDS.
Es gibt ein großes Interesse, Griechenland pleite gehen zu 
lassen, um die Kredit-Ausfall-Wechsel abzuzocken. 
Es stellt sich die Frage, in wessen Händen sich diese befinden.
Und ob die griechische Regierung da nicht mitzockt.  



23.04.2010; Nicht um Griechenland geht es, sondern um 
endlosen Bankentribut bis zum Staatsstreich  



23.04.2010; Merkel redet sich zu Griechenland-Krise raus
EP : Nehmt den Griechen die Möglichkeit auf deutsche Kosten 
in Saus und Braus zu leben. 



23.04.2010; Obamas Finanzmarktreformpläne - Aus für die Derivate?  



24.04.2010; Kosten für Rettungspaket in den USA weitaus niedriger
Laut neuer Schätzung 87 statt 500 Milliarden Dollar
EP : Das ist wahrhaftig interessant.
Aufgrund der in alle Welt verkauften Credit Default Swaps, CDS, 
wird die USA den Finanzbetrug mit einem unglaublich fetten 
Gewinn abschließen. je mehr Kreditnehmer in den USA pleite gehen, 
desto größer der Gewinn. Jeder ausgefallene Kredit bringt im Schnitt 
den 10-fachen Betrag an CDS-Zahlungen. 
Es sieht danach aus, daß der Euro untergeht, nicht der Dollar.   



22.04.2010; Obama in der Höhle des Löwen
Banker in die Pflicht genommen
US-Präsident Obama rief die Banken zur Mitarbeit bei der 
Reform der Finanzbranche auf.   



TOP; 23.04.2010; FDP: Staat ist erpressbar geworden 
EP : Nicht der Staat ist erpressbar geworden, sondern unser 
Gesoxx in den politischen Führungspositionen ist so korrupt,
daß es den Staat, ohne mit der Wimper zu zucken, an die Banken 
ausliefert.   



TOP; 23.04.2010;  Pläne für Derivateregulierung
Soros geißelt "Lizenz zum Töten"
EP : Haben sie Soros jetzt auch erwischt oder warum redet der so?
Steht er vor der Pleite? 
Interessant sind seine Ausführungen zur Rolle der CDS 
bei der Griechenland-Verschuldung. Vielleicht spekuliert 
die griechische Regierung ja ebenfalls auf pleite, um ein 
Mehrfaches an CDS einlösen zu können. 
Wenn die Finanzkrise vorbei ist, ist evtl. alles deutsche Kapital 
und Vermögen ans Ausland verspielt und Deutschland ein armes Land.  




23.04.2010; Griechenland; Muss Deutschland sogar 30 Milliarden Euro zahlen?
Mit Krediten wollen die Euro-Länder Athen im Notfall helfen. 
Der FDP-Finanzexperte Schäffler sieht eine riesige Summe auf 
Deutschland zukommen und warnt vor einem „Fass ohne Boden“. 
EP : Die Plünderung Deutschlands erfolgt wahrscheinlich 
nicht über diese Kredite sondern über die Bedienung der 
Kreditausfallwechsel. 
Da muß man jetzt abwarten.
Deutsche Regierung und Ministerien begfinden sich offensichtlich im Blindflug. 
Völlig ohne Kenntnis der Zusammenhänge. 
Unfähig sich diese zu beschaffen.  



23.04.2010; Warren Buffett soll zu Goldman Sachs weiter großes Vertrauen haben 
EP : Für Buffett wird es transparent und vielversprechend sein.
Die Probleme des Weltfinanzbetruges liegen allein bei den CDS-Käufern.  



22.04.2010; Griechisches Defizit noch höher als gedacht
Nur Irland hat noch grösseres Loch in der Staatskasse
Griechenland droht ein finanzielles Unwetter riesigen Ausmasses.
EP : Schmeißt die Betrüger raus aus der Währungsunion.   



22.04.2010; Demokraten fordern Haft für Goldman-Banker! 
EP : Obwohl Deutschland und Europa unglaublich geplündert wurden,
gibt es hier keine Erörterungen der kriminellen Finanzmachenschaften.
Die Stafverfolgungsbehörden und ihre auftraggebenden und
anklgeverhindernden Ministerien sind Teil dieses kriminellen Millieus. 
Volksbegehren und Volksentscheid in die deutsche als auch 
europäische Verfassung. 
Sofort.
Jetzt.
Gestern.



22.04.2010; Geldsystem vor Todesstoss: Kreditmenge sinkt um 2 Billionen  
EP : Wahrscheinlich benötigten die Banken das billige 
Zentralbankgeld zur Relegalisierung ihrer Bilanzen, 
aber nicht zur Sanierung, sondern um weiterzuzocken.   




09.08.2009; Das Beamten-Duo Jörg Asmussen und Jens 
Weidmann steuert Deutschland fast im Alleingang 
durch die Krise ...
EP : ... direkt in den Abgrund.  



TOP; 21.04.2010; Interview mit Dirk Müller: 
„Alles stand vor dem Zusammenbruch“   



20.04.2010; FED sitzt auf gewaltigen Zinsänderungsrisiken
Interventionen hielten bisher amerikanische Zinsen, Renditen und 
Volatilitäten tief. Die amerikanische Zentralbank (FED) muss jedoch 
mit riesigen Kursverlusten im eigenen Portfolio rechnen, sobald sie 
enden und die Renditen steigen. 
EP : Hier zeigt sich die ganze institutionelle Korruptheit der FED.
Sie berücksichtigt die privaten Interessen ihrer Eigentümer bei 
ihrem staatlichen Auftrag mit.  



20.04.2010; 500 Milliarden Dollar weniger als befürchtet
Bankverluste aus Finanzkrise laut IMF nicht ganz so schlimm wie befürchtet   



TOP; TOP; 18.04.2010; Bill Clinton gibt zu, die Finanzkrise ist sein Fehler 
EP : Wegen der Aufhebung des Glass-Steagall-Acts ab 1999 
Er bestätigte, dass Robert Rubin und Larry Summers falsch 
lagen was die Derivative betrifft.
Obama hat genau diese wieder als seine obersten Finanzberater.   



18.04.2010; Bundesrat Merz gegen generelle Boni-Begrenzung
Appell an das Parlament für Zustimmung zum UBS-Staatsvertrag
EP : Wer bei Gewinnen Boni zahlt, muß bei Verlusten gleichermaßen 
Mali einfordern. Außerdem ist für das Grundeinkommen in Abhängigkeit 
von der Betriebsgröße eine festes Verhältnis zwischen Minimum und 
Maximum festzulegen.  



18.04.2010; John Paulson: Goldman und der „King of Cash“   



17.04.2010; Vergessen Sie Griechenland - Kalifornien steckt in einer 
viel tieferen Haushaltsklemme  



TOP; TOP; 17.04.2010; Schnäppchenjagd 
"...„Es gibt hier Häuser, die stehen seit acht, neun Jahren 
in schlechtem Zustand herum. Wir gehen da ohne Genehmigung 
rein und reißen sie ab“, sagt er. „Wenn ein Besitzer sein Eigentum 
so in meiner Nachbarschaft verrotten lässt, dann ist es ihm 
offensichtlich egal oder er ist nicht in der Lage, Verantwortung 
dafür zu übernehmen. Also kümmern wir uns darum.“
Die Blight Busters haben bereits über 200 Häuser abgerissen. 
„Wir müssen diese Gemeinde zurechtstutzen, indem wir 
Wohnblocks entfernen und Bauernhöfe mit großen Gärten 
und Windmühlen anlegen“, sagt George. „Wir wollen Detroit 
gesundschrumpfen.“..."
EP : Welch surreale Entwicklung. 



17.04.2010;  GEAB N 44°; Umfassende weltweite Krise 
USA- GB: 2. Halbjahr 2010 - Die beiden Staaten vor dem Abgrund 
Sommer 2010: Die Schlacht um die Bank of England 
Winter 2010 - Die US-Fed vor der Insolvenz.  



TOP; TOP; 16.04.2010; Goldman Sachs wegen Betrug der Anleger angeklagt
"...Dabei haben Investoren mehr 1 Milliarde Dollar verloren. ..."
EP : 1 Milliarde Dollar?
Mehr nicht?
Es fehlen doch mehrere Billionen. 
In diesem Artikel wird das Betrugsverfahren vollständig dargestellt. 



16.04.2010; 
Verspekuliert: Wie Morgan Stanley das große Rad überdrehte  



TOP; TOP; 15.04.2010; Bernd Knobloch - 
Beispiel für Rothschild’s willige Vollstrecker 
"...Am Beispiel von Herrn Knobloch, Sohn der Vorsitzenden 
des als  “Zentralrat der Juden” firmierenden zionistischen 
Aufsichtsgremiums über Deutschland mag jeder sich die 
Größenordnungen des gesamten Finanztransfers in die 
Taschen der Weltherrscher hochrechnen. ..."
"...dass dieser (unberührbare) Name in keinem MaMe in die 
Schlagzeilen kam, obwohl der Mann wohl zwischen 500 Mrd. 
und 1 Billion in die Taschen des Weltregenten abgeleitet hat 
zum entsprechenden Nachteil des deutschen Steuerbürgen...."  



14.04.2010; 12 Gründe, warum Millionen Amerikaner über 
den Zustand der US-Wirtschaft unglaublich wütend sind  
EP : Eine interessante Sammlung.  



16.04.2010; Kolumne
Fricke - Deutschland allein zu Haus
EP : Herr Fricke übersieht, daß Griechenland niemals in die 
Währungsunion aufgenommen werden durfte. 
Die Schuld Deutschlands liegt höchstens darin, daß es 
Griechenlands Aufnahme nicht verhindert hat. Aber da 
ging Deutschland ganz konform mit den anderen 
Euro-Teilnehmern. Schuldzuweisungen an Detuschland  
sind unangebracht. Sie müssen an alle gehen.
Aber jetzt sind Grausamkeiten notwendig, welche auch immer. 



15.04.2010; EU greift nationales Haushalts-Recht an
Währungs-Kommissar Rehn fordert: Kommission schon in Planungen einbinden 
EP : Hoffentlich ist das nicht der Auftakt zur systematischen Zerstörung
der leistungsfähigeren Ökonomien in Europa.  



14.04.2010; Soros: Griechenland droht finanzielle Todesspirale   



15.04.2010; Das ATTAC-Bankentribunal in Berlin endete mit 
der Aufforderung an die Täter, es zukünftig besser zu machen.
EP : ATTAC mit einem entschlossenen "Du! Du! Du!". 
Die Zuwandungen uas der Finanzbranche entfalten ihre Wirkung. 



12.04.2010; BIZ warnt, Staatsverschuldung ist am Siedepunkt und explodiert   



13.04.2010; “In den Schatten von Wall Street”: 
Der systemische Betrug der Finanzmacht Lehman Brothers   



13.04.2010; Obama im Währungsstreit mit China abgeblitzt
Peking beugt sich dem Druck nicht
China will seine Landeswährung weiterhin billig halten.   



13.04.2010; Der Internationale Währungsfonds hat sein Krisenbudget 
auf 550 Milliarden Dollar mehr als verzehnfacht.
Auch bei Griechenlandhilfe dabei - Land nimmt 1,5 Milliarden am Markt auf  



gef. 14.04.2010; Der Letzte macht das Licht aus...
... oder wie man Euros nach Athen trägt.   



13.04.2010; Schuldenkrise Großbritannien am Abgrund  



08.04.2010; Griechische Bonität: Angriffe aus dem Dunkeln  



09.04.2010; Griechenland; Experten empfehlen den Staatsbankrott   



10.04.2010; Warum stützt die EU Lettland, Rumänien und Ungarn?
Während Griechenland mit hohen Zinsen in den Bankrott getrieben wird.  



09.04.2010; Griechenland; Investoren wollen ein Ende mit Schrecken 



09.04.2010; US-Notenbanker warnt vor neuer Blase
Thomas Hoenig weicht vom Fed-Kurs ab. 
EP : Wenn das die anderen Notenbanker aus den FED-Banken 
nicht so sehen, kann das nur an Korruption oder Idiotie liegen. 



08.04.2010; Ermittlungen zum Weltfinanzbetrug; 
Manager unter Verdacht
EP : Es stehen die Ermitlungen gegen die Regierungs- und 
Parlamentskriminellen in Bund und Ländern aus. 



09.04.2010; Von den Risiken nichts gewusst
Citigroup-Manager Prince und Rubin zur Finanzkrise
 EP : Nichts gewußt? 
Welch eine Dreistigkeit. 
Zum Kaputtlachen. 
Aber vielleicht gab es eine Arbeitsteilung der Täter : 
Die Macher haben nicht hinterfragt, und die Vordenker 
haben den Ablauf nicht zur Kenntnis genommen.
Aber die Regeln funktionierten für beide Gruppen 
vertrauenswürdig gleich und blendeten die Katastrofe 
zuverlässig perfekt aus, so daß auch die Unwissenheit 
der Beteiligten schon bei der Planung dieses Coups als 
vorgedacht vorausgesetzt werden kann.  



08.04.2010; Leitzins in Eurozone bleibt unverändert
Trichet begrüsst Nothilfeprogramm für Griechenland
"...Zugleich bestätigte der EZB-Präsident, dass die Behörde 
auch über dieses Jahr hinaus schlechter eingestufte Staatsanleihen 
als Sicherheit für Bankkredite akzeptieren wird. Dieser Schritt 
könnte die Nachfrage nach griechischen Anleihen erhöhen. ..." 
EP : Das Ganze nennt sich Gelddrucken. 
Allein durch "kreative" Buchhaltung. 
Kriminalität und Korruption auf höchster Ebene. 



TOP; 08.04.2010; MMnews; Euro vor Exitus; 
Massenflucht aus Euro hat begonnen. Die Situation in Griechenland 
spitzt sich zu. Doch es geht nicht nur um Athen.
 Wenn Griechenland fällt, fällt der Euro. 
Wenn der Euro implodiert, dann implodiert das Geldsystem.
"...Kippt Spanien, kippt Italien, kippt Portugal, Irland, 
Großbritannien und zum Schluß Deutschland. Wenn die 
Südschiene kippt, sind alle deutschen Banken pleite. Es 
dürfte nur eine Frage von kurzer Zeit sein, bis das - 
zumindest intuitiv - auch „einfache“ Menschen kapieren...."
EP : Es ist höchste Zeit, daß bei den Banken die Spreu 
vom Weizen getrennt wird. Und statt rumzuwurschteln hat 
die Politik hat die Voraussetzungen dafür zu schaffen.   




07.04.2010; Finanzkrisenkommission; 
Wie Greenspan mit dem Aufklärer ringt; 
Dem ehemaligen Chef der US-Notenbank wird eine Mitschuld 
an der Finanzkrise angelastet. Vor einem Untersuchungsausschuss 
weist Alan Greenspan das weit von sich - 
trifft dabei aber auf einen hart austeilenden Vorsitzenden. 
EP :  Greenspan sitzt im Zentrum der Schuldhaftigkeit. 
Die Mühlen der US-Justiz scheinen langsam aber stetig zu mahlen. 



07.04.2010; Wilhelm Hankel: Länder, die nicht in den Euro gehören, sollen raus   



08.04.2010;  Ideen der EU-Kommission für "innovative Finanzierung" 
EU-weit 800 Milliarden Euro für Krisenfolgen nötig
EP : Zweieinhalb Jahre wüten die Folgen des Weltfinanzbetruges 
und erst jetzt beginnen sie, die Folgen dieser Katastrofe zur 
Kenntnis zu nehmen. 
Blindflug ohne Instrumente der EU-Kommission.  




07.04.2010; Immobilien-Blase: „Tsunami“ an Kreditausfällen rollt 
auf US-Wirtschaft zu  
EP : Wer hat die Kredite gegeben bzw.wer hält die CDS.
Der hat das Problem.  




07.04.2010; IG-Metall-Chef Berthold Huber; 
 Schröder und Merkel in den Zeugenstand 
EP : In den Zeugenstand?
Auf die Anklagebank
Und mit ihnen die korrupte Gewerkschaftsführung..  



07.04.2010; Banken in Bedrängnis Griechen plündern ihre Konten   



06.04.2010; Schwindendes Vertrauen; 
Griechenland-Angst erreicht neuen Höhepunkt   



 03.04.2010; Wundermittel "Short Sale"
USA wollen drohenden Immobilien-Crash wegzaubern   



02.04.2010; Großbritannien -- das nächste Griechenland?
EP : Interessant wäre, zu erfahren, wer die CDS zu den Schulden 
Großbrittanniens hält. Der übernimmt auch dessen Pleite.  



02.04.2010; Sammelklage gegen Ratingagenturen abgewiesen
EP : Die Zulassung wäre die Axt an die finanzielle Herrschaftsausübung 
der USA gewesen. 



30.03.2010; Folgen der Wirtschaftskrise: 
Arbeit in Deutschland ist teurer geworden   

 30.03.2010; EU-Vergleich; 
Arbeitskosten in Deutschland steigen massiv
Bauarbeiter in Berlin: Lohnnebenkosten in Deutschland unter EU-Schnitt
EP : Ja, jetzt nachdem die Miniverdiener alle rausgeschmissen 
wurden, zeigt sich das Investitionsdefizit der Wirtschaft. 
Die Führungs-Idioten der Wirtschaft spekulieren lieber mit 
den erwirtschafteten Erträgen, bis sie ihnen von den 
Führungsspekulanten abgenommen worden sind.. 



30.03.2010; Neue griechische Schulden zu einem Zinssatz von 5,9 Prozent 
EP : Die Fahrt in die Pleite beschleunigt. 
Wenn Griechenland aus dem Euro ausscheidet, steigt sein Wert. 



29.03.2010; Notfallplan für Griechen: Merkel bestimmt die Spielregeln 
EP : Dafür gewinnen die anderen.  



30.03.2010; Kalte Schulter
Kundenrevolte gegen US-Großbanken   



TOP; 29.03.2010; Immobilienkrise erreicht die US-Mittelschicht
EP : Je mehr Amerikaner pleite gehen, desto mehr Geld fließt 
mit den international verkauften und fälligwerdenden 
Creditausfall-Wechseln, CDS, aus der ganzen Welt in die USA.
Diese Summen sind 10-mal so hoch wie alle vergebenen Kredite 
in den USA. Für jeden ausgefallenen Kredit fließt also ungefähr 
die 10-fache Menge an Geld in die USA.
Das ist der größte Betrug aller Zeiten.
Und als Versicherungsbetrug ist das ausgebremst. 
In den USA erhöht das die Machtkonzentration aufgrund 
von Geld und aus Europa und den anderen Geldabflußländern 
erhöht es Deflation und Niedergang.  



29.03.2010;  Euro: Der Anfang vom Ende - Südschiene braucht 0,5 Billion   



29.03.2010;  Bad Oeynhausen zockte um Zinsen
Landesbank vermittelte Geschäfte  
EP : Die Täter in Stadtverwaltung, Bürgermeisteramt und Stadtparlament
sind zu Schadenersatz heranzuziehen. 



28.03.2010; Kreditklemme
Banken verärgern den deutschen Mittelstand
EP : Die Banken brauchen jetzt alles Geld selber zur Sanierung ihres Eigenkapitals.. 
Wo kämen die hin, wenn die auch noch Kredite an die Wirtschaft 
geben sollten. Soll die sich das Geld doch woanders holen. 



27.03.2010; HRE-Manager: „Wir sind keine Galeerensklaven“
Der Chef der Hypo Real Estate ist gegangen, weil der Bund seinen 
Managern Boni verweigert. In der Skandalbank brodelt es.
EP : Der Staat als Beute von Piraten. 
Die Chaoten in Bundesregierung und Parlament täten gut 
daran, das Bankensystem in Deutschland zu verstaatlichen,  
neu zu ordnen und die Plünderer zu entsorgen, anstatt 
zuzulassen, daß Verfassungsorgane erpresst werden.  



27.03.2010; Nach HRE-Rücktritt: Wieandt soll vor Haftungsklausel 
geflohen sein  
EP : Er hatte den Posten übernommen ohne feste Vertragsgrundlage? 
Das soll ein Manager der deutschen Bank gewesen sein? 
Unglaublich. 
Die Mitglieder von Bundesregierung, Parlament und 
Soffin wähnen sich sicher vor jeglicher Haftung im 
Zusammenhang mit der Hypo Real Estate. 
Die glauben, die Haftung delegieren zu können.  



26.03.2010; Lone Star; Gerüchte um IKB-Verkauf; 
Ausgequetscht und leergesaugt 
Die Plünderung der Staatskasse.  



26.03.2010; OECD vs. FDP: Deutschland sollte Steuern erhöhen - und nicht senken!
EP : Der OECD-Vorschlag ist dumm wie deutsche Politik
und Korrupt wie die Hazardeure des Weltfinanzbetruges. 
Wahrscheinlich ist das die gleiche Mischpoke.
Die nicht genutztenn hohen Einkommen sind zur Finanzierung 
des Schuldenabbaus heranzuziehen, damit sie der Spekulation 
entzogen sind und nicht mehr aus Deutschland abtransportiert 
werden können.. 



26.03.2010; Preisverfall: Deflation in Japan beschleunigt sich
EP : Ja, die innere Stärke des Yen gegenüber der Welt wird immer 
offensichtlicher, während das internationale ignorante Bedauern der 
Japaner immer dümmlicher wird. 
Der Wohlstand nimmt dann zu, wenn das Wachstum des Einkommens 
höher ist als die Inflationsrate.
Bei Deflation ist per Definitionem die Inflationsrate negativ. 
In dem Fall werden die Menschen selbst bei stagnierendem 
Einkommen reicher. 
Nur die Einkommensunterschiede sind dabei zu kontrollieren. 
Und die einfältigen internationalen Forderungen an Japan treiben 
und verstärken diese Entwicklung. Die Dummheit sitzt tatsächlich 
weltweit in den wichtigsten Führungspositionen. 
Sie hat den Verstand dort erfolgreich verdrängt.   



25.03.2010; Chef von Hypo Real Estate tritt einen Tag vor Bilanz-Bekanntgabe zurück   

25.03.2010; Hypo-Real-Estate-Chef Wieandt tritt überraschend zurück
EP : Panik und Flucht vor Ausmaß, Insolvenz und Chaos : 
200 Mrd Euro sind schon durch den Gulli. 
1000 Mrd. kommen noch hinzu. 
Aber vielleicht kommt da ja noch mehr?
Z. B. das gesamte Vermögen der Deutschen, wenn man die HRE 
nicht pleite gehen läßt.  



26.03.2010; Streit über Hilfe für Griechen ausgeräumt
Merkel und Sarkozy spuren den Weg vor
EP : Hoffentlich nicht den Weg in den Untergang. 



25.03.2010; BoJ zeigt Bereitschaft für weitere Lockerung der Geldpolitik   



23.03.2010; WestLB AG: Löschpapier für 85 Mrd Euro Steuern
EP : 100 Euro von jedem Bundesbürger. 
vom ältesten Greis bis zum Neugeborenen statt Insolvenz.
Unsere Regierungs- und Parlamentsgangster lassen die Banken 
deshalb nicht pleite gehen, weil sie dort ihre Gagen parken.  
Vorsätzliche Insolvenzverschleppung.
Deutschland ist denen scheißegal und kann ruhig den 
Bach runtergehen. Und unsere Wirtschaftsweisen sind 
damit ausgewiesene Wirtschaftsdeppen. 



24.03.2010; Deutschland jetzt doch zu Griechenland-Hilfe bereit  
EP : Statt solider Geldpolitik Gewurschtel.
Und nach Griechenland kommen größere Schweine (PIIGS)  



22.03.2010; Exclusivinterview: 
Jim Rogers bei Infokriegernews.de zu akutellen Themen   



21.03.2010;  EU zwingt Deutschland zu Griechenland-Hilfe
EP : Wie konnte ein portugiesischer Ziegnhirt Chef der EU-Kommission werden?
Der arbeitet jetzt an der Vergrößerung seiner portugiesischen Weiden.
Soll Griechenland unterstützen wer will. Aber immer zum Zinssatz, 
den der Markt gebirt, nicht der protugiesische Ziegenhirt. 
Das beste Bail-out ist der Marktzins. Der heilt. Entweder den 
Pleitier oder den Kreditier oder beide. 



22.03.2010;  Staatsverschulden dreimal größer als offiziell ausgewiesen
Bernd Raffelhüschen : 6,2 Billionen Euro Schulden statt  1,9 Billionen Euro, 
wie in den offiziellen Statistiken ausgewiesen  
EP : Wenn es hilft, die Begehrlichkeiten der europäischen 
Pleitestaaten, der EU und des portugiesischen Ziegenhirten 
abzuwehren, dann mag dieseer Unsinn so stehen bleiben und 
exponentiell wachsen. 



TOP; TOP; 15.3.2010; Gemessen am Nutzen für das Gemeinwohl, ist unser 
Finanzsystem durchgefallen
Entwickeln wir ein neues! 
EP : Über den Weltfinanzbetrug. 
Ein Top-Artikel, trotz des in seinen letzten 10 Zeilen offenbar 
gewordenen Unverständnisses zivilisatorischer Zusammenhänge. 



20.03.2010; 5.000 protestierten in Essen gegen die Krisenverursacher 
EP : Ohne Gewerkschaften. 



21.03.2010; Deutscher Kurs verärgert die EU
Die Vorschläge der Bundesregierung im Fall Griechenland nennt 
Barroso "absurd"
EP : Barroso, der verhinderte Ziegenhirt aus Portugal als Chef der EU.
Und so sehen seine Konzepte aus. 
Alles was nicht eingezäunt ist wird abgeweidet.
Wenn Griechenland Hochzivilisation bedienen muß, dann auch 
seine Herkunftsweide Portugal. 
Das will er vorausschauend verhindern.
Entweder macht Griechenland seine Hausaufgaben oder
Griechenland verläßt den den Euro-Raum oder 
Deutschland verläßt den Euro. 
Die Täter und Erpresser in Griechenland als auch Barroso arbeiten 
als Saboteure des Euro und der EU. Lieber ein Ende mit Schrecken 
als Schrecken ohne Ende 
Die Alternative ist die Beerdigung Deutschlands. 



19.03.2010; Marco Metzler, Interview mit dem Schweizer 
Unternehmer Thomas Minder über Abzocker, Parteipolitik und 
Patriotismus; 
EP : Das gleiche Problem, wie hier in Deutschland :
Die Dumpfbacken suhlen in der Politik.
Der Verstand bleibt außen vor, damit er keinen Schaden nimmt. 



19.03.2010; «Wir können nicht so weitermachen wie bisher»
Barroso drängt EU-Länder zu Notfallplan für Griechenland
EP : Also doch weitermachen.
Mit Schlamperei wie bisher.  



19.03.2010; Lehman attackiert Barclays
Streit um Milliarden 
EP : Bankster statt Banker. 



18.03.2010; Papandreou verlangt von der EU konkreten Krisenplan
Griechische Taxifahrer und Tankstellenbesitzer streiken  
EP : Erst haben sie sich mit Betrügereien alle möglichen Vorteile 
verschafft und nun soll die EU für die Schäden aufkommen.
Ja, versprecht ihnen alle Hilfe und laßt sie dann kalt den Bach 
runtergehen. Korruption, Idiotie und Wahnsinn in staatlichen 
Angelegenheiten müssen bestraft werden. 
Zur Abschreckung.
Koste es was es wolle. 
Zur Belohnung und zum Wohle all derer, die die Mühen soliden 
Wirtschaftens tragen und zur Vermeidung ihrer Plünderung.   



18.03.2010; Die weltweite Finanzbranche im US-Würgegriff   



18.03.2010; Exekution wegen Inflation
EP : Es hat sich offensichtlich noch nicht bis Nordkorea 
durchgesprochen, daß Inflation eine unvermeidbare Naturerscheinung 
der Nutzung nicht-regenerierbarer Ressourcen ist und daß es 
deshalb nicht darauf ankommen kann, Inflation zu vermeiden, 
sondern nur dafür gesorgt werden muß, daß die Einkommen 
schneller wachsen, als die Inflation. Aber wahrscheinlich 
diente der Bestrafte nur als Sündenbock 



12.03.2010; Forbes-Liste: Superreiche werden trotz Krise noch reicher
EP : Trotz Krise?
Wegen der Krise!
Die Ursache der Krise hatte ja gerade den Zweck reicher zu werden"!  



16.03.2010; Verstärkte EU-Kontrolle von Hedge-Funds verzögert sich
Bis Juni soll Grossbritannien zu einer Kompromisslösung überredet werden
EP : Während Britannien sich darüber freut, in Europa plündern zu 
können, wird es selbst von den USA noch stärker geplündert. 
Aber beim Plündern in Europa wollen sie sich  partout nicht stören lassen  



17.03.2010; JJahnke; Deutschlands Europolitik: Masoschistisch, dumm, 
verlogen und arrogant   



17.03.2010; Video; Billionenverschwendung und das Volk 
Die Hypo Real Estate, eine Jahrhundertpleite, ein Milliardengrab: 
Wie konnte eine einzige Bank das deutsche Finanzsystem bis an 
den Rand des Abgrunds bringen? 
EP : Durch Korruption, Idiotie und Wahnsinn.



18.03.2010; Lehman-Pleite: Die Behörden wussten alles 
EP : Logisch.



16.03.2010; Die USA führen Strategie von Billiggeld fort
Fed belässt Zinssatz auf historischem Tiefstand
EP : Die Welt als Spielbank.
Damit die Finanz-Chaoten ihr Geld "zurückgewinnen" können   



16.03.2010; US-Finanzreform: "Kongress tut, was Wall Street will" 
Der demokratische Senator Chris Dodd stellte am Montag seine 
Pläne vor, wie das US-Finanzsystem künftig besser geschützt 
werden soll. Im besten Falll werde eine verwässerte Reform übrig 
bleiben, sagen Kritiker.
EP : Ein Gesetz als Nichtregel für weitere entschlossene Untätigkeit.  



17.03.2010; Strauss-Kahn: Probleme im Finanzsektor ungelöst 
EP : Der Wille zu ihrer Lösung ist Null. 
Im Gegenteil.
Ihre Nichtlösung steht auf der Agenda.
Zur Erlangung der Weltherrschaft.   



16.03.2010; Fast zehn Millionen Euro für Ackermann
Chef der Deutschen Bank wieder mit Spitzenverdienst
EP : Dabei sind die Schrottpapiere der Deutschen Bank immer noch 
nicht abgeschrieben. Sie stehen zum Nennwert in den Büchern. 
Da die Deutsche Bank insofern insolvent ist, bezieht Ackermann 
seine Boni aus der Masse einer Insolvenz, die er selber 
herbeigeführt hat und, wenn die Deutsche Bank von der 
Bundesregierung gerettet werden muß, aus der deutschen 
Staatskasse.  



16.03.2010; "Leipziger Wasserwerke"-Betrug
Bis Ende dieser Woche verlangen die Geldhäuser 84 Millionen Euro 
als Ausgleich für ihre Verluste. 
EP : Ein Dokument dreister Volksverarschung.
Ein Finanzunternehmen, das nicht dafür sorgt, daß seine Kredite 
auch bedient werden können, egal wie, hat jeden Anspuch auf 
darüberhinausgehenden Schadenersatz verwirkt. 
Ein Finanzunternehmen hat zur Versicherung seiner Ansprüche 
im Wesentlichen zwei Werkzeuge : 
Die Eigentumsübertragung der erworbenen Sache vom Besitzer, 
z. B. Hypothek oder Kfz-Brief oder Wertpapiere, und den Zugriff 
auf das Einkommen des Kreditnehmers. Diesbezügliche Unterlassungen 
gehen zu Lasten des Kreditinstituts. 
Hier scheint aber ein kriminelles Geflecht von Korruption oder 
gar die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorzuliegen, um die 
Stadtkasse zu Plündern. 

16.03.2010; Zehn Fragen, zehn Antworten: 
Die Akte zu Leipzigs Wasserwerke-Finanzbetrug in Höhe von 
255 bis 284 Millionen Euro   



17.03.2010; Tägliche Nachrichten die unser Steuergeld betreffen!
EZB prophezeit mindestens 20 Jahre Spargang für die europäischen Staaten  
EP : Ja 5,4 Billionen Euro wurden und werden in die USA abtransportiert.  



 16.03.2010; Schrottanleihen; US-Firmen sehen Pleitewelle anrollen; 
Ab 2012 werden laut "New York Times" Schrottanleihen im Wert 
von 700 Milliarden Dollar fällig.  



16.03.2010;  ENDZEITFIEBER
Lyrisches zum Zeitgeist. 
EP : Lose für die Zukunft.   



16.03.2010; Der IKB-Prozess in Düsseldorf - oder: 
hat die Staatsanwaltschaft kapituliert ?  
EP : Unter der Last so vieler Billionen abtransportierter Euros aus Europa 
in die USA könnte die Staatsanwaltschaft glatt zusammenbrechen. 



17.03.2010; Euro-Staaten stellen Weichen für Athen
EP : Deutschland wurde bei diesem Finanzbetrug selbst um 
1,8 Billionen Euro betrogen.
Diejenigen, die meinen, die Korruptheit von Regierungen und 
Parlamenten müßte unterstützt werden, sollen selber 
Griechenland stützen oder sich andere Bezahl-Deppen suchen.  



14.03.2010; Hauskredite in den USA werden zum Luxus
Aus diesem Artikel erfährt man, wie solide Kreditgewährung auszusehen hat :
Ein Kredit ist ein Tausch von Geld gegen Wert
1. Der Gegenwert muß verkäuflich sein, z. B.  
   a) eine Hypothek, die höchstens 60 % des Immobilienpreises betragen darf.
   b) Wertpapiere, die höchstens zu 70 % beliehen werden können
2. Rückzahlungssicherheit des Geldes: 
   a) Einkommen,
   b) Einkommen in den letzen zwei Jahren  
Weniger Sicherheit ist Betrug. 
Beipiel Weltfinanzbetrug 



14.03.2010; Als die Finanzkrise nach Deutschland kam: Prozess um IKB-Desaster
- Angeklagter : Ex-IKB-Chef Ortseifen
- Richter : Brigitte Koppenhöfer. 
Sie hat damit nach dem Mannesmann- Prozess mit 
Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und dem Verfahren 
gegen WestLB-Chef Jürgen Sengera ihren dritten spektakulären 
Wirtschafts-Strafprozess und den dritten Vorstandsvorsitzenden 
einer Bank als Angeklagten vor sich. 
Ob das auch wieder so ein Du-Du-Du-Urteil wird, wie bei Ackermann?
- Als Gutachter hat das Gericht den Finanzwissenschaftler 
Prof. Hans-Peter Burghof (Uni Hohenheim) beauftragt. 
Insgesamt sollen an 16 Verhandlungstagen 22 Zeugen aussagen. 
Das Urteil könnte dann am 26. Mai gesprochen werden.  



14.03.2010; Obama-Berater: Banken stärker überwachen
Zur Regulierung der Finanzmärkte sind nach Ansicht des 
führenden Wirtschaftsberaters von US-Präsident Barack Obama 
sechs Leitsätze vonnöten
EP : Leider sagt er nicht, welche Sachzusammenhänge für eine 
solide Finanzwirtschaftr erfüllt sein müssen. 



14.03.2010; Island 2011 Exitus  
EP : Leider wird nicht so ganz klar, wie der Zahlungsausfall zustandekommt.
Und die Zahlungspflicht des Staates für Pleitebanken ist auch nicht 
logisch zwingend.  



13.03.2010; Griechenlands erfolgreiche Erpressung: 
Die konservativen Regierungen in Berlin und Paris machen die Landeskassen auf
EP : Der Marsch in den Untergang. 
Euro, Deutschland, Europa. 



12.3.2010; EU-US-Streit um Hedgefonds verschärft sich
EP : Ja, offensichtlich wollen die USA an ihren Plünderungsmöglichkeiten 
in Deutschland, Europa und der übrigen Welt nichts ändern.  



 12.03.2010; Wirtschaftskrise; Zentralbank: Krise wirkt 20 Jahre nach  
EP : 20 Jahre?
So ein Traumtänzer.
Ewig! 
Jedenfalls dann, wenn es uns nicht gelingt, das geklaute Geld aus den 
USA zurückzuführen. 



12.03.2010; Kalifornien: Riskantere Schulden als Griechenland   



gef. 13.03.2010; Bernanke: “USA vor Billionen-Staatsschuldenkrise wie in Griechenland” 



12.03.2010; Nach Webers Abgang
Ansgar Tietmeyer soll Bankenverband führen
Tietmeyer leitet die EU-Vertretung der Deutschen Bank in Brüssel.
EP : Investment- oder Sparbanken, das ist hier die Frage?   



12.03.2010; Massive Ausschreitungen bei Protesten in Griechenland  




11.03.2010; Streit um Hedge-Fonds-Regeln
Geithner droht der EU mit einem handfesten Konflikt, sollte sie 
amerikanische Finanzfirmen benachteiligen. 
EP : Leider werden die Konfliktlinien in diesem Artikel nicht sauber 
herausgearbeitet. Aber die unvermeidbaren Andeutungen lassen 
darauf schließen, daß Geithner und seine britischen Kollaborateure
offensichtlich für die unbehinderte Plünderbarkeit Europas kämpfen.   



11.03.2010; Investor Rogers: "Den Euro wird es nicht mehr geben"   




09.03.2010; Geheimtreffen in New York: Attacke auf den 
Euro, um den Dollar zu stärken
"...Laut dem Bericht im Wall Street Journal haben Goldman Sachs, 
die Bank of America und die Londoner Barcley’s Bank gemeinsam 
mit Soros und den Hedge-Fonds Wetten gegen den Euro 
abgeschlossen, während Goldman Sachs gleichzeitig als Berater 
für die Regierung Papandreou tätig ist, ein offensichtlicher 
Interessenkonflikt. ...."
EP : Krieg gegen den Euro.
Krieg gegen Europa.  



09.03.2010; MMnews; Euro Zerfall 2010  



07.03.2010; Bankrottes Island, ein kleiner Vorgeschmack auf das, was 
noch kommt  



06.03.2010; Griechenland: Sarkozy für Finanzspritze
EP : Ja, Geld aus der EU-Kasse für die französische Staatskasse.   



07.03.2010; Klares Nein der Isländer zu Milliarden-Zahlungen
Volksabstimmung über den Icesave-Deal 
EP : Und hier in Deutschland weigern sich unsere Regierungs- und Parlamentsverbrecher, die Verbrecherbanken mit ihren 
Gangsterbesatzungen pleite gehen zu lassen. Das Volk soll die 
Raubzüge bezahlen. 1800 Milliarden Euro allein in Deutschland.
In Europa 5400 Milliarden 
Stellt die Regierungs- und Parlamentsverbrecher vor Gericht.  



07.03.2010; Angriff auf den Euro
Die Gemeinschaftswährung wird von Hedge-Funds unter Druck gesetzt
EP : Dieser Angriff ist nicht spekulativ.
Dieser Angriff ist strategisch. 
Wenn der Euro billig ist können auch Wertpapiere in 
Europa billig gekauft werden. Anschließend steigt der 
Euro wieder. Und das Geld wird dann bei den Treibern 
dieses Angriffes abgeladen. Dann fällt der Euro wieder....
Das ganze ist eine Geldpumpe für den Transport von 
Geld aus Europa in die USA 
Schafft eine Weltreservewährung, die nicht manipuliert werden kann. 



06.03.2010; China kündigt Flexibilität bei Yuan an
Zentralbank stellt eine Aufwertung in Aussicht
EP : China versucht mitzumengen.
Aber Herr der Weltreservewährung ist die USA.
Sie kann deshalb alles in ihrem Sinne steuern.  



06.03.2010; CBO: US-Budgetdefizit noch höher in nächster Dekade 
EP : Wenn die Zeit reif ist, entwertet sich der Dollar. Dann sind die 
Schulden weg und die Gläubiger haben das Nachsehen. 
Entzieht den USA die Herrschaft über die Weltreservewährung.
Diese Herrschaft gehört in internationale Hände, in die gemeinsamen 
Hände der 10-20 größten Wirtschaftsmächte.  



06.03.2010; Banken: Der Staat garantiert - bis er selber zusammenbricht 
EP : Und das ist wohl auch beabsichtigt.
Deutschland und Europa sollen untergehen.
Und das läuft im Moment wie geschmiert. 
"...Unter Hinweis auf die angebliche "Systemrelevanz" wurden seit 
Herbst 2008 Milliarden von Euros und Dollars von den Regierungen 
dieser Welt den Banken hinterhergeworfen. Meistens mit dem 
Hinweis darauf, dass eine Insolvenz der betroffenen "Institute" 
dem Steuerzahler teurer gekommen wäre. ..."
All das Geld das in Deutschland und Europa zur "Rettung " der 
Banken aus den Staatskassen entwendet wird fließt in die USA.  



05.03.2010; Ja zu milliardenschwerem Sparprogramm
Abstimmung im griechischen Parlament - Schwere Krawalle in Athen  
EP : Hoffentlich gelingt es den Griechen, die Schuldigen in 
Regierung und Parlament zur Rechenschaft zu ziehen.   



04.03.2010; Ansturm auf neue griechische Anleihen
Gewerkschaften protestieren erneut gegen Sparmassnahmen
EP : Möge es den Griechen gelingen, ihre Probleme zu lösen.   



04.03.2010; Obama besteht auf Verbot des Eigenhandels von Banken
EP : Damit würde ein Teil der institutionalisierten Korruption beendet.
In Europa scheint man entschlossen weiterzuschlafen. 
Und din Deutschland sowieso. 



04.03.2010; Trichet erwartet holprige Konjunkturerholung
EZB-Chef rechnet nicht mit Inflationsgefahren
EP : Wie auch? 
5,4 Billionen Euro fließen ab in die USA oder sind bereits abgeflossen.
Und das behindert die Konjunkturerholung kolossal. 



05.03.2010; Raiffeisen Schweiz zählt zu den Krisen-Gewinnern  



04.03.2010; „Fiskalischer Bürgerkrieg“: Geißler und Sloterdijk 
beerdigen den Sozialstaat 
Auch Merkel kritisierte die Banken. Kaum seien die ersten 
Auswirkungen der Krise überstanden, holten die "zum Gegenschlag" 
aus. Damit spielte sie offenbar auf die Spekulationen gegen den Euro an.
EP : Merkel kritisiert die Banken, weigert sich aber, zu handeln,
während die Banken handeln, ohne Anlaß zu Kritik zu haben.
Es ist aber Auftrag und Aufgabe von Merkel zu handeln, 
Mögen die banken dann kritisieren wie sie wollen. 
Jagt Merkel endlich zum Teufel bevor Deutschland zum Teufel geht.   



04.03.2010; Die Spekulanten machen munter weiter
EP : Die untätigen politischen Entscheider in Regierungen und 
Parlamenten sind ihre Komplizen.  



04.03.2010; Ist Deutschlands Sparsamkeit schuld an den Problemen?
EP : Die hohen Einkommen sind zur Schuldentilgung höher zu besteuern.
Dann stehen diese Einkommen auch nicht mehr für Spekulation 
im Ausland zur Verfügung. 
zweckmäßig wäre eine Einmalabgabe auf alle großen Vermögen zur 
Schuldentilgung.  



04.03.2010; Banker warnte US-Börsenaufsicht fünfmal vergeblich vor Madoff  



04.03.2010; Pfund-Krise; "Die Totenglocke wird geläutet" 
EP : Die Geschädigten bei Abwertung des Pfundes sind alle Gläubiger,
die Pfund-Papiere erworben haben. Denn sie haben evtl. für 20 Euro 
10 Pfund gekauft und bekommen nun für die erworbenen 10 Pfund 
nur noch 10 Euro zurück. 
Die Abwertung des Pfundes ist angestrebt um die britische 
Haushaltslage zu entspannen. Die Abwertung des Pfundes ist 
Betrug und Diebstahl an den Gläubigern.
Vor Allem aus Deutschland wurde viel Staatsgeld von Clement 
und Steinbrück über die WestLB nach Britannien verschoben. 
Zieht sie heran zu Schadenersatz. 



04.03.2010; Pfund im Sinkflug
Treiben Spekulanten England in den Ruin?
EP : Es werden wohl eher diejenigen in den Ruin getrieben, 
die ihnen Geld geliehen haben. Die Briten brauchen nur die 
Teuerung zu verkraften.  



04.03.2010; Iren sollen länger arbeiten
Regierung für Erhöhung des Rentenalters auf 68 Jahre
EP : Je mehr Kapital deren Regierungs- und Parlamentsarschlöcher 
von ausländischen Diebes-, Betrüger- und Plündererbanden 
klauen lassen, desto länger müssen die Iren arbeiten. 
Das ist in Irland nicht anders als in Deutschland. 



03.03.2010; Griechenland erhöht Mehrwertsteuer auf 21 Prozent
Regierungschef Papandreou kündigt hartes Sparprogramm an
EP : Statt das Einkommen derjenigen zu besteuern, die am meisten 
von den Zuständen profitiert haben, werden diejenigen besteuert, die 
sich am wenigsten wehren können. Und dise Steurn dienen nicht 
Investitionen des Staates, sondern nur der Rückzahlung seiner 
bisherigen konsumtiven Schulden. 
Niedergang.
Wie korrupt sind die bloß? 
Wer berät die? 
Dieses Parlaments- und Regierungsgesoxx gehört vor Gericht
gestellt. 
Notfalls wegen abgrundtiefer Dummheit.   



03.03.2010; EU will Frühwarnsystem für taumelnde Staaten einführen
Konzept «Europa 2020» löst Lissabon-Strategie ab
EP : Welch abartiges Geschwätz.
Die Probleme die Europa ins Haus standen, waren berits vor 
Gründung der Währungsunion bekannt. Es stellt sich die Frage, 
warum erst jetzt nach 15 Jahren ein Handeln in Betracht gezogen 
wird, die Untätigkeit jedoch andauert, obwohl die Folgen des 
Weltfinanzbetruges bereits drei Jahre offensichtlich sind. 
Was sind das für Idioten, Verbrecher und Wahnsinnige, denen man 
erlaubt, über das Schicksal von 500 Mio. Menschen zu entscheiden. 



03.03.2010; Warum des Euro Stunde in Griechenland schlägt und noch viel mehr 



03.03.2010; Griechenland; Wall Street hofft auf die Kanzlerin
EP : Sie generieren weder Wohlstand noch bezahlen 
sie Steuern in Deutschland von ihren Gewinnen aber sie wollen, 
daß Deutschland ihre selbstverschuldeten Risiken und Verluste 
in Griechenland absichert.
Bleibt eisern.
Laßt Griechenland und seine Spekulanten an die Wand krachen.
Zur Abschreckung.
Von Regierungs- und Parlamentsverbrechern und von Spekulanten.  



03.03.2010; Fed-Fisher für Aufspaltung riskanter Großbanken
EP : Eine naheliegende Trivialität   



02.03.2010; FDP-Politiker: Ursache der Krise liegt im Geldsystem 
EP : Frank Schäffler heißt dieser arme im Geiste.
Er ist das Lehrbeispiel eines in Bezug auf Geld Ahnungslosen, 
dem deshalb irgendjemand erfolgreich ins Hirn scheißen,
und ihn so für seine Lebensumgebung zu einer Dreckschleuder 
für Unsinn umprogrammieren konnte. 
Da er im Bundestag hockt, ist er damit ein hochgefährlicher Chaot.
Auch wenn er damit im Deutschen Bundestag gut angepaßt ist. 



03.03.2010; China Bubble platzt;
Letztendlich handelt es sich beim aktuellen chinesischen 
Boom-Zyklus um einen von Investments getriebenen Boom. 
Die Beispiele in Japan und USA haben aufgezeigt, wie solche 
Zyklen enden: in einem großen Knall.   



28.02.2010; Griechenland: Wende in Europa 
Am Generalstreik in Griechenland beteiligten sich am